Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partnerschaft mit einem Raucher...

Partnerschaft mit einem Raucher...

16. Oktober 2015 um 21:29

Hallo ihr Lieben,

Wie ihr der Überschrift schon entnehmen könnt geht es um Beziehungen zwischen einem Raucher und einem Nichtraucher. Ich bin absoluter Nichtraucher, habe meinen jetzigen Partner vor ca 7 Monaten kennen gelernt als Raucher. Ich war damals schon gegen Zigaretten und hauptsächlich gegen deren Gestank. Ausserdem kann ich nicht in Räumen sitzen in den geraucht wird da mein Kreislauf da nicht mitspielt. Jedenfalls habe ich mich damals in ihn verliebt und mir war immer klar das mich das rauchen mehr als stören würde. Wir haben damals auch drüber gesprochen, er versteht und er sagte auch das er gerne aufhören würde, da er schon seit bestimmt 15 Jahren raucht. Ich dachte dann auch das er aufhört bzw es versucht. Er hat immer in seiner Wohnung geraucht, hat es dann irgendwann für mich sein lassen. Allein schon der Geruch vom Aschenbecher auf dem Tisch hat mich gestört. Und leider ist der Geruch nicht alles was mich daran stört. Nach dem Sex zum Beispiel, wenn man einfach nur kuscheln will und Nähe sucht, steckt er sich ne Zigaretten an, am Anfang im Bett neben mir. Irgendwann hat er dann angefangen raus zu gehen. Und das nervt. Die Nähe die man eigentlich sucht kriegt man nicht wegen dieser scheiss Kippe! Immer wenn wir zusammen essen steht er auf wenn er fertig ist und geht rauchen. Mittlerweile wartet er. Da meine Schwester und ihr Freund auch beide rauchen geht er bei Familientreffen immer raus mit ihnen - und man selbst bleibt alleine zurück.. manchmal nimmt er Rücksicht drauf. Er weiß genau das ich rauchen überhaupt gar nicht ausstehen kann, weiß das es mich anwiedert ihn zu küssen oder gar in Gesellschaft zu haben nachdem er geraucht hat. Manchmal frage ich mich ob das alles noch so das richtige ist. Er ist der liebste Mensch der Welt, aber das Thema stört mich halt gewaltig. 7 Monate hab ich schon damit ausgehalten aber so langsam weiß ich nicht mehr was ich noch machen soll. Wenn ich ihm sage das er stinkt und ich ihn somit zurückweise wird er sauer. Und raucht aus Trotz weiter. Momentan sehe ich einfach nicht das er wirklich aufhören will. Und ich weiß genau das ich ihn nicht dazu zwingen kann. Aber was würdet ihr in so einer Situation machen? Ich weiß echt nicht mehr weiter ob ich das noch länger tolerieren kann

Mehr lesen

17. Oktober 2015 um 9:08

Er soll aufhören
und wann immer er entzug hat, geht ihr stattdessen lieber ins bett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 11:34

..
Nein verführen will er mich auf keinen Fall, aber manchmal Zweifel ich an meinen eigenen Ansichten und frage mich ob es für die Beziehung nicht besser wäre wenn ich einfach selbst anfange zu rauchen. Dann gibt's die ganzen Probleme nicht mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 11:36

Okay
wenn ich so was schon lese dann bestärkt mich das in meiner Meinung das ne Partnerschaft zwischen Rauchern und Nichtrauchern nicht funktioniert ich frag mich manchmal auch ob ich nicht übertreibe aber ich denke das viele, die mal in so einer Situation wie ich waren kennen das Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 11:37

Leider
ist das für mich kein scheiss in den ich mich reinsteigere. Wenn ich selbst rauchen würde würden wir diese Probleme ja nicht haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 11:50

Ich War. ...
5jahre mit einem Raucher zusammen, auch 4jahre zusammengelebt. Er hat für mich nicht im Haus geraucht und auch nach dem Sex hab ich von Anfang an klar gemacht das ich dass nicht will das er gleich danach eine raucht. Er hat es akzeptiert und auch sein gelassen. Das selbe galt für meinen ersten freund, der War nämlich auch Raucher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 11:55
In Antwort auf durell_11887213

..
Nein verführen will er mich auf keinen Fall, aber manchmal Zweifel ich an meinen eigenen Ansichten und frage mich ob es für die Beziehung nicht besser wäre wenn ich einfach selbst anfange zu rauchen. Dann gibt's die ganzen Probleme nicht mehr!

......
Sorry aber wenn du nach 7 Monaten schon ihn verändern willst, wird das denke ich mit eurer Beziehung nichts positives sich ergeben. Du wusstest das er Raucher ist, ihr könnt Kompromisse machen wo und wann er rauchen kann (in Sachen sex) aber zu verlangen das er aufhört hmmm.... oder du selbst anfangen tust? Komm bitte sei nicht lächerlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 12:23
In Antwort auf shai_12852432

Ich War. ...
5jahre mit einem Raucher zusammen, auch 4jahre zusammengelebt. Er hat für mich nicht im Haus geraucht und auch nach dem Sex hab ich von Anfang an klar gemacht das ich dass nicht will das er gleich danach eine raucht. Er hat es akzeptiert und auch sein gelassen. Das selbe galt für meinen ersten freund, der War nämlich auch Raucher.

Ich...
...wohne jetzt auch mit ihm zusammen. Es war auch von Anfang an klar das im Haus NICHT geraucht wird. Jetzt raucht er auf der Terrasse. Ist ja auch okay, aber da gibt es dann wieder Kleinigkeiten die stören, wie zB der Aschebecher draussen und die ganze Asche auf den Steinen auf dem Boden! Hast du denn sonst Tipps wie man sich vielleicht nicht ganz so doll aufregt oder so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 12:27

Ja..
...genau das haben wir schon versucht. Ich habe ihm Pflaster und ein Spray gekauft. Die Pflaster hat er auch ne zeitlang genutzt aber das Spray hat er nach höchstens drei Mal nicht mehr benutzt weil er davon Schluckauf kriegt. (Ist ja auch nicht ganz billig das Zeug -.-) Er meint das er erst reduzieren muss bevor er aufhören kann (seh ich zB ganz anders) und war dann für 4,5 Tage bei 3 Zigaretten am Tag. Manchmal sogar nur einer. Klar war er dann mies drauf aber das habe ich in Kauf genommen. Schließlich will ich ja das er aufhört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 16:29

Das...
...denk ich mir mittlerweile auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 16:30

Hat...
...er auch mal versucht aber es war so gar nicht seins.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 16:35

Haha....
... Nein ich trinke Alkohol in Maßen, also mal nen gemischtes Bier zuhause aber nie bus ich betrunken bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 16:37

Das...
....Problem bei ihm ist aber das der Arzt sagt er habe Top Werte. Sprich er sieht selbst nicht das Zigaretten einem schaden. und wenn man ihn drauf anspricht kommt nur das man ja sowieso stirbt oder so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 16:43

Klar...
...ist der Charakter wichtig. aber wenn es ständig deswegen Stress gibt.. er geht eine rauchen, kommt rein, setzt sich neben mich und will kuscheln, kriegt aber nur Ablehnung weil ich den Geruch einfach widerwärtig finde. Dann wieder Stress. alles so Kleinigkeiten die sich dann aber häufen und mich mittlerweile echt zweifeln lassen ob ich damals die richtige Entscheidung getroffen habe! Ich hab auch schonmal überlegt das so zu tolerieren aber er dann nicht beleidigt sein muss wenn er dann bei mir auf Ablehnung stößt. ich kann es einfach nicht riechen. und wenn man seinen Partner nicht riechen kann..naja.. ist jetzt nicht so förderlich. auch wenn er danach ein kaugummi kaut oder was trinkt oder was weiß ich stört mich der Geruch trotzdem noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2015 um 9:32

Hallo Fiebermädchen,
Beziehungen zwischen Raucher und Nichtraucher funktionieren nur, wenn sie sich auf Regeln einigen können, die beiden zusagen bzw. mit denen beide Seiten leben können.

"Absolute Nichtraucher" und "passionierte Raucher" tun sich mit so etwas von daher schon mal schwer, sofern sie sich überhaupt begegnen. Wenn du nicht akzeptieren kannst, dass zu seiner Vorstellung von Menschsein jeden Tag die 15 oder 20 oder 25 malige Entzündung eines Glimmstängels gehört, wird eure Beziehung keine Zukunft haben.

Ich stehe auf dem zugegebenermaßen unpopulären Standpunkt, dass Rauchen - wenn man es schon tut - ein Genuss sein sollte, denn nur dafür wurden Rauchwaren erfunden. Also solltest du ihm seinen Genuss GÖNNEN. Schwer, ich weiß, aber probiere es trotzdem mal. Falls er seine Raucherei tatsächlich als Sucht und Last empfindet, wird er von selbst auf den Gedanken kommen und damit aufhören. Dabei kannst du ihn mit Lob und Anerkennung unterstützen. Nicht jedoch mit Strenge, Nörgeln oder Quengelei, ist eigentlich genau wie bei der Hundeerziehung.

Freundliche Grüße von einem, der beide Seiten kennt,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2015 um 10:15

Mh.
ich rauche auch und rauche wirklich gern.
ich bin ein ziemlich rücksichtsvoller raucher, seidem die deutschen deswegen völlig hysterisch sind.
wärst du mein partner, würde ich dich fragen, warum du überhaupt eine verbindung mit mir eingegangen bist, da du ja vorher wusstest, dass ich das rauchen geniesse.
wenn man in deinen augen gar nichts mehr richtig machen kann, wenn selbst das draussen rauchen anlass zum streit gibt, dann ist die ganze beziehung für die tonne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 11:33


Ich rate dringend zur Trennung.

Ich war auch mal kurz mit einem Raucher zusammen und hatte die gleichen Probleme wie Du.

Heute bin ich mit einem Nichtraucher verheiratet, dessen komplette Familie raucht.
Und diese Familientreffen schlauchen mich! Nicht nur, aber auch wegen der Qualmerei. Ich finde den Gestank so eklig und wenn mein Mann seine Familie alleine besucht hat, kann ich erstmal seine komplette Wäsche (auch die unbenutzte) durch die Waschmaschine jagen. Raucher stinken einfach, nicht nur aus allen Poren, sondern auch die Räume, wo sie sich (ohne Zigarette) aufgehalten haben.

In meiner Familie raucht niemand und von meinen Freundinnen auch Keine.
Die Familie meines Mannes ist also die einzige Gelegenheit, wo ich Zigarettenrauch ausgesetzt bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 14:06

Jemand der sofort nach dem Sex
eine rauchen muss und gleich direkt nach dem Essen... Das ist schon ein sehr starker Raucher... Da wird das mit dem Aufhören vlt nimma so leicht.
Ich rauche auch, allerdings niiiiemals im Bett... oder wenn wir essen sind muss ich auch nicht sofort rausrennen oder daheim beim essen....

Und man kann als Raucher doch auch Kaugummi oder Mundspray oder was weiß ich nehmen... Also ich hab ja schon viel gehört... aber dass ich stinke noch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 16:07

@Lana
Sie hat ihn als Raucher kennengelernt und kann nicht akzeptieren, dass er weiterhin raucht.

Sie möchte ihn verändern und verbiegen und sowas funktioniert halt nunmal nicht.

Wenn er mit dem Rauchen hätte aufhören wollen, hätte er das auch schon vor ihrer Beziehung getan.

Ich war mal mit einem Raucher zusammen und hatte genau dieselben Probleme.

Ich hasse die Familie meines Mannes nicht, aber sie ist in vielen Belangen ein schlechtes Beispiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 21:13
In Antwort auf maurapicotta

Jemand der sofort nach dem Sex
eine rauchen muss und gleich direkt nach dem Essen... Das ist schon ein sehr starker Raucher... Da wird das mit dem Aufhören vlt nimma so leicht.
Ich rauche auch, allerdings niiiiemals im Bett... oder wenn wir essen sind muss ich auch nicht sofort rausrennen oder daheim beim essen....

Und man kann als Raucher doch auch Kaugummi oder Mundspray oder was weiß ich nehmen... Also ich hab ja schon viel gehört... aber dass ich stinke noch nicht

Hehe...
....Ja man kann ob man's macht ist dann aber die andere Frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche freundin
Von: nicejan15
neu
19. Oktober 2015 um 21:04
Was habt ihr alles versucht?
Von: isa_12068808
neu
19. Oktober 2015 um 18:23
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook