Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partnerschaft bröckelt stark, alles verändert, was tun?

Partnerschaft bröckelt stark, alles verändert, was tun?

18. April 2016 um 10:25 Letzte Antwort: 19. April 2016 um 12:00

Hallo ihr lieben,

Ich benötige dringends einen Rat, ich schildere euch meine Situation:

Ich bin seit gut 2,5 Jahren mit meinem jetzigem Freund zusammen. In den ersten Jahren lief auch alles gut, wir sahen uns am Wochenende und waren glücklich. Als ich dann aber selbstständig wurde und von zuhause auszog, fing es langsam an sich zu verändern. Mein freund veränderte sich. Natürlich habe ich mich auch verändert das will ich garnicht bestreiten, nur mein Freund hat sich so stark verändert das ich in ihm nicht mehr den Mann sehe in den ich mich einst verliebt habe. Mann ist in Anführungszeichen da dies das nächste Problem darstellt: Mein Freund ist nun 23, ich bin 19 und er verhält sich zu gut deutsch wie eine Memme...er miept schon wenn man ihn mal kurz ausversehen kratzt o.Ä. und wenn ich mal neckische Bemerkungen mache und eine schlagfertige Antwort erwarte ist er einfach immer nur verletzt oder entschuldigt sich ..für was auch immer (Und nein die Bemerkungen sind nicht verletzend ) Ich habe schon seit geraumer Zeit die Angst das wir auseinander driften. Er ist ein Mensch der gerne zuhause ist, möglichst wenig unter Menschen, und ich will was erleben! Ich bin halt noch Jung. Aber ich fühle mich..leider..durch ihn eingeschränkt. Nicht weil ich es nicht ohne ihn machen kann Sondern einfach, weil ich auch mal was mit ihm machen wollen würde. Aber dann kommt immer ein ohh nöö, keine Lust und dann spielt er weiter PC. Da ist kein gesundes Mittelmaß...Es ist Stinklangweilig. Darüber sprachen wir auch diverse Male, und er meinte nur verständnislos, Ja dann haben wir halt 2 verschiedene Ansichten und wir leben seitdem einfach so weiter....Wir gehen am WE einkaufen..machen nichts großes und schon ist wieder Montag. Das Problem Ist auch das er mir nie eine kleine aufmerksamkeit oder so macht, und übel geizig ist. Ich bin kein materieller Mensch..aber ich finde sowas ab und an echt schön. Wenn es doch nur manchmal eine kleine Blume wäre die er plückt oder so Er meinte zu mir das er halt kein Prinz auf einem Ross sei Aber...manchmal kann man sich doch Mühe geben oder? Sehe ich das zu eng? Verlange ich zu viel? Ich koche ihm was, mache ihm manchmal kleine Nachrichten oder schenke ihm was was er sich wochenlang wünschte aber nie kaufte Einfach kleine Überraschungen die einem was versüßen.
Das ist so was ähnliches was letzte Woche passierte: Ich war feiern und rief ihn betrunken ein, ob er uns nicht abholen würde. Nachdem der Plan das uns n Freund abholt schiefging. Besoffen sagte ich dann, das ein anderer Freund uns abholt, wenn er uns nicht abholen will. Und dann sagte er darauf: nein, ich hole euch nicht ab. Er hat mich und eine Freundin mitten in der Nacht einfach stehen gelassen, uns hätte sonst was passieren können :/ Werde ich von diesem Typen geliebt? Er sagt es mir zwar immer, aber reden kann man viel...Ich war so verletzt, sprach ihn drauf an, wie ich das bei Problemen immer tu, und er meinte ganz stur: Ich habe deiner Aussage vertraut das der Typ euch abholt. Und ich meinte nur: Ich war besoffen...da kannst du mir nich jedes Wort abnehmen. Außerdem solltest du der Mann sein der mich abholt, komme was wolle. Er plädierte auf seine Meinung, verstand mich nicht. Ende des Gesprächs.
Nun will er mit mir zusammenziehen, und ich habe die größten Zweifel. Will ich das? Will ich mit diesem Mann alt werden? Zuddem kommt dazu, das er nicht will das ich feiern gehe , und ich jedes mal ein Mürrisches Meeeh zuhören bekomme, wenn ich nach 6 Monaten sage ich gehe feiern. Es deprimiert mich, ich bin einfach down. Und nun habe ich einen Mann (23) kennengelernt, der mir zwar auch komplimente macht, aber auch ernst und auch männlich sein kann, was mir bei meinem Freund so fehlt. Er ist so weich geworden, kuschelt sich nur noch an meine Brust und ja...Ich habe das Gefühl wir driften auseinander. Und das merkt er auch, ich habe oft schlechte Laune, da er viel zickt...er ist ziemlich weiblich. Und das ist eigentlich das letzte was ich gebrauchen kann...Nun hat der andere Mann, den ich neu kennenlernte, mich so fasziniert, das ich geflasht bin was es für Männer da draußen gibt Ich bin am überlegen was ich tun soll...kann mir wer helfen? Ich liebe meinen Freund, und er mich auch. Wir haben..wirklich schwere Zeiten hinter uns (familiäre Probleme), aber soll ich daran festhalten wenn er so stur ist? Was soll ich tun?

Mehr lesen

19. April 2016 um 12:00

Ja
Danke cefeu,

Ich glaube du hast es auf den Punkt gebracht. Er hat es auch kein Stück verdient das ich so über ihn rede..Es ist auch irgendwo die gewohnheit nach 2,5 Jahren, der selbe Freundeskreis...das geht alles verloren und tut jetzt schon weh. Aber ich muss den richtigen schritt gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest