Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partnerin vertraut mir nicht

Partnerin vertraut mir nicht

20. Oktober 2016 um 14:29 Letzte Antwort: 20. Oktober 2016 um 21:44

Hallo Gemeinde,

auch ich komme mal mit einer Frage an weil mich meine/unsere derzeitige Situationsehr beschäftigt.

Ich lebe nun mit meiner Partnerin (beide ü-40) seit etwa einem Jahr zusammen in meinem Haus, zusammen sind wir seit fast 3 Jahren. 
Wir haben beide eine Scheidung hinter uns gebracht, sie in der Vergangenheit nur einen Mann, ich tobte mich in meinen Singlezeiten recht gut aus und habe auch die ein oder andere kurze Beziehung hinter mir.

Bevor ich meine Partnerin kennen und lieben lernte war ich recht häufig auf Datinglines unterwegs. Dort lernte ich die ein oder andere Frau kennen, auch Bettgeschichten waren dabei.

Eine dieser Frauen zeigte großes Interesse, ich lehnte aber immer ein Treffen ab obwohl sie in mein ''Beuteschema'' passt. 
Wir schrieben regelmäßig und tauschten uns über unsere vergangenen Beziehungen aus. Jeder verstand den anderen und so entschand eine tiefe Bindung.

Da sie merkte das ich keinem Treffen zustimmte orientiete Sie sich anders und ging eine Partnerschaft ein. 

Kurz darauf lernte ich meine jetzige Partnerin kennen, der Kontakt zur anderen Frau bestand weiter.

Durch ein gemeinsames Hobby kam es dann doch irgendwann zu einem spontanen Treffen.Vielleicht war es auch der Reiz zu schauen was man eventuell verpasst hat von meiner Seite.
Wärend dem Treffen hatte ich ein echt schlechtes Gewissen meiner Partnerin gegenüber und war froh als ich wieder auf der Heimfahrt war. 
Eine Spannung war auf jeden Fall vorhanden, ich spürte das da von Ihrer Seite deutlich mehr war als nur Freundschaft.
Diese Frau gestand mir dann Stunden später, das sie mehr für mich empfindet. Ich spürte das Sie für alles offen wäre, doch ich blockte ab und klärte die Situation das ich mit meiner Freundin glücklich bin. Wir legten den Kontakt erst einmal auf Eis. Allerdings kamen von ihrer Seite immer mal wieder kleine Hinweise...Das war hin und wieder mal ein Like auf FB, Gratulationen zum Geburtstag ect.

Meiner Partnerin erzählte ich erst kurz danach von diesem Treffen und den Folgen.

Da der Kontakt abgebrochen wurde, reagierte sie neutral und nahm es hin.

Monate später schrieb Sie mich wieder an und erzählte mir von einem kranken Familienmitglied. Alles ganz harmlos.
Weitere Nachrichten/Kontakte folgten.

Durch Zufall sah meine Partnerin einen Nachrichtenverlauf mit Ihrem Namen...

Streit war vorprogramiert.

Wir unterhielten uns lange und oft und meine Partnerin sagte mir das Sie solch einen Kontakt in einer Beziehung nicht duldet. Das Problem bei ihr besteht darin, das diese andere Frau mehr als nur Freundschaft im Kopf hat und sie als ''Rivalin'' sieht.

Ich versprach ihr den Kontakt einzustellen. Aus einer Laune heraus nahm ich diese Frau einige Tage später dann doch wieder in meinerFreundesliste auf.

Auch den Kontakt hielten wir...es ging wirklich nur um unser gemiensames Hobby und Dinge aus aller Welt.

Ganz klar, das meine Freundin nicht begeistert war als sie bemerkte das ich wieder mit Ihr schrieb.

Seit dem ist meine Partnerin misstrauisch, vertraut mir nicht mehr und möchte das ich auch die anderen Kontakte ( aus Datinglines, ONS, ect. lösche)

Nun habe ich den Kontakt zu dieser Frau komplett eingestellt und sie auf FB blockiert. Hin und wieder kommt eine Nachricht über WhatsApp, mit der Frage weshalb ich mich nicht mehr melde.

Ich bin hin und her gerissen.
Was denkt ihr.

Hab ichs verbockt und ist ihr Misstrauen gerechtfertigt oder übertreibt sie?






 

Mehr lesen

20. Oktober 2016 um 16:31
In Antwort auf stacia_12055630

Hallo Gemeinde,

auch ich komme mal mit einer Frage an weil mich meine/unsere derzeitige Situationsehr beschäftigt.

Ich lebe nun mit meiner Partnerin (beide ü-40) seit etwa einem Jahr zusammen in meinem Haus, zusammen sind wir seit fast 3 Jahren. 
Wir haben beide eine Scheidung hinter uns gebracht, sie in der Vergangenheit nur einen Mann, ich tobte mich in meinen Singlezeiten recht gut aus und habe auch die ein oder andere kurze Beziehung hinter mir.

Bevor ich meine Partnerin kennen und lieben lernte war ich recht häufig auf Datinglines unterwegs. Dort lernte ich die ein oder andere Frau kennen, auch Bettgeschichten waren dabei.

Eine dieser Frauen zeigte großes Interesse, ich lehnte aber immer ein Treffen ab obwohl sie in mein ''Beuteschema'' passt. 
Wir schrieben regelmäßig und tauschten uns über unsere vergangenen Beziehungen aus. Jeder verstand den anderen und so entschand eine tiefe Bindung.

Da sie merkte das ich keinem Treffen zustimmte orientiete Sie sich anders und ging eine Partnerschaft ein. 

Kurz darauf lernte ich meine jetzige Partnerin kennen, der Kontakt zur anderen Frau bestand weiter.

Durch ein gemeinsames Hobby kam es dann doch irgendwann zu einem spontanen Treffen.Vielleicht war es auch der Reiz zu schauen was man eventuell verpasst hat von meiner Seite.
Wärend dem Treffen hatte ich ein echt schlechtes Gewissen meiner Partnerin gegenüber und war froh als ich wieder auf der Heimfahrt war. 
Eine Spannung war auf jeden Fall vorhanden, ich spürte das da von Ihrer Seite deutlich mehr war als nur Freundschaft.
Diese Frau gestand mir dann Stunden später, das sie mehr für mich empfindet. Ich spürte das Sie für alles offen wäre, doch ich blockte ab und klärte die Situation das ich mit meiner Freundin glücklich bin. Wir legten den Kontakt erst einmal auf Eis. Allerdings kamen von ihrer Seite immer mal wieder kleine Hinweise...Das war hin und wieder mal ein Like auf FB, Gratulationen zum Geburtstag ect.

Meiner Partnerin erzählte ich erst kurz danach von diesem Treffen und den Folgen.

Da der Kontakt abgebrochen wurde, reagierte sie neutral und nahm es hin.

Monate später schrieb Sie mich wieder an und erzählte mir von einem kranken Familienmitglied. Alles ganz harmlos.
Weitere Nachrichten/Kontakte folgten.

Durch Zufall sah meine Partnerin einen Nachrichtenverlauf mit Ihrem Namen...

Streit war vorprogramiert.

Wir unterhielten uns lange und oft und meine Partnerin sagte mir das Sie solch einen Kontakt in einer Beziehung nicht duldet. Das Problem bei ihr besteht darin, das diese andere Frau mehr als nur Freundschaft im Kopf hat und sie als ''Rivalin'' sieht.

Ich versprach ihr den Kontakt einzustellen. Aus einer Laune heraus nahm ich diese Frau einige Tage später dann doch wieder in meinerFreundesliste auf.

Auch den Kontakt hielten wir...es ging wirklich nur um unser gemiensames Hobby und Dinge aus aller Welt.

Ganz klar, das meine Freundin nicht begeistert war als sie bemerkte das ich wieder mit Ihr schrieb.

Seit dem ist meine Partnerin misstrauisch, vertraut mir nicht mehr und möchte das ich auch die anderen Kontakte ( aus Datinglines, ONS, ect. lösche)

Nun habe ich den Kontakt zu dieser Frau komplett eingestellt und sie auf FB blockiert. Hin und wieder kommt eine Nachricht über WhatsApp, mit der Frage weshalb ich mich nicht mehr melde.

Ich bin hin und her gerissen.
Was denkt ihr.

Hab ichs verbockt und ist ihr Misstrauen gerechtfertigt oder übertreibt sie?






 

"Ich versprach ihr den Kontakt einzustellen. Aus einer Laune heraus nahm ich diese Frau einige Tage später dann doch wieder in meinerFreundesliste auf.

Auch den Kontakt hielten wir...es ging wirklich nur um unser gemiensames Hobby und Dinge aus aller Welt."

Das ist der Knackpunkt. Du versprichst etwas, um es aus "einer Laune heraus" prompt zu brechen.
Der Kontakt selber mag ja wirklich harmlos sein, aber das ist dann tatsächlich nur schwer zu glauben.

Ansonsten halt ich es für bedenklich, dass sie Dir Sachen verbietet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2016 um 16:37

Stelle dir die Situation umgekehrt vor,wenn deine Freundin sowas machen würde obwohl sie weiß das du es nicht möchtest.
Würdest du ihr vertrauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2016 um 16:45
In Antwort auf stacia_12055630

Hallo Gemeinde,

auch ich komme mal mit einer Frage an weil mich meine/unsere derzeitige Situationsehr beschäftigt.

Ich lebe nun mit meiner Partnerin (beide ü-40) seit etwa einem Jahr zusammen in meinem Haus, zusammen sind wir seit fast 3 Jahren. 
Wir haben beide eine Scheidung hinter uns gebracht, sie in der Vergangenheit nur einen Mann, ich tobte mich in meinen Singlezeiten recht gut aus und habe auch die ein oder andere kurze Beziehung hinter mir.

Bevor ich meine Partnerin kennen und lieben lernte war ich recht häufig auf Datinglines unterwegs. Dort lernte ich die ein oder andere Frau kennen, auch Bettgeschichten waren dabei.

Eine dieser Frauen zeigte großes Interesse, ich lehnte aber immer ein Treffen ab obwohl sie in mein ''Beuteschema'' passt. 
Wir schrieben regelmäßig und tauschten uns über unsere vergangenen Beziehungen aus. Jeder verstand den anderen und so entschand eine tiefe Bindung.

Da sie merkte das ich keinem Treffen zustimmte orientiete Sie sich anders und ging eine Partnerschaft ein. 

Kurz darauf lernte ich meine jetzige Partnerin kennen, der Kontakt zur anderen Frau bestand weiter.

Durch ein gemeinsames Hobby kam es dann doch irgendwann zu einem spontanen Treffen.Vielleicht war es auch der Reiz zu schauen was man eventuell verpasst hat von meiner Seite.
Wärend dem Treffen hatte ich ein echt schlechtes Gewissen meiner Partnerin gegenüber und war froh als ich wieder auf der Heimfahrt war. 
Eine Spannung war auf jeden Fall vorhanden, ich spürte das da von Ihrer Seite deutlich mehr war als nur Freundschaft.
Diese Frau gestand mir dann Stunden später, das sie mehr für mich empfindet. Ich spürte das Sie für alles offen wäre, doch ich blockte ab und klärte die Situation das ich mit meiner Freundin glücklich bin. Wir legten den Kontakt erst einmal auf Eis. Allerdings kamen von ihrer Seite immer mal wieder kleine Hinweise...Das war hin und wieder mal ein Like auf FB, Gratulationen zum Geburtstag ect.

Meiner Partnerin erzählte ich erst kurz danach von diesem Treffen und den Folgen.

Da der Kontakt abgebrochen wurde, reagierte sie neutral und nahm es hin.

Monate später schrieb Sie mich wieder an und erzählte mir von einem kranken Familienmitglied. Alles ganz harmlos.
Weitere Nachrichten/Kontakte folgten.

Durch Zufall sah meine Partnerin einen Nachrichtenverlauf mit Ihrem Namen...

Streit war vorprogramiert.

Wir unterhielten uns lange und oft und meine Partnerin sagte mir das Sie solch einen Kontakt in einer Beziehung nicht duldet. Das Problem bei ihr besteht darin, das diese andere Frau mehr als nur Freundschaft im Kopf hat und sie als ''Rivalin'' sieht.

Ich versprach ihr den Kontakt einzustellen. Aus einer Laune heraus nahm ich diese Frau einige Tage später dann doch wieder in meinerFreundesliste auf.

Auch den Kontakt hielten wir...es ging wirklich nur um unser gemiensames Hobby und Dinge aus aller Welt.

Ganz klar, das meine Freundin nicht begeistert war als sie bemerkte das ich wieder mit Ihr schrieb.

Seit dem ist meine Partnerin misstrauisch, vertraut mir nicht mehr und möchte das ich auch die anderen Kontakte ( aus Datinglines, ONS, ect. lösche)

Nun habe ich den Kontakt zu dieser Frau komplett eingestellt und sie auf FB blockiert. Hin und wieder kommt eine Nachricht über WhatsApp, mit der Frage weshalb ich mich nicht mehr melde.

Ich bin hin und her gerissen.
Was denkt ihr.

Hab ichs verbockt und ist ihr Misstrauen gerechtfertigt oder übertreibt sie?






 

Hallo

Vorab: Ich bin Frau und eifersüchtig. Ich finde dein Verhalten komisch, ganz ehrlich. Wenn du wirklich NUR über Hobbys usw. mit dieser Dame schreiben willst, kannst du es deiner Partnerin auch ohne Probleme sagen, ggf. die beiden sogar einander vorstellen. Aber wenn du ihr offensichtlich Kontakt zu anderen Frauen verheimlichst, ist es wohl kein Wunder, wenn sie misstrauisch wird.

Allerdings halte ich auch nichts davon, dem Partner Kontakt zu jemand anderem zu verbieten. Sprich einfach offen mit ihr, NACHDEM du dir selbst mal klar geworden bist, was du eigentlich von der Dame im Chat und was du von deiner Partnerin willst

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2016 um 17:32
In Antwort auf stacia_12055630

Hallo Gemeinde,

auch ich komme mal mit einer Frage an weil mich meine/unsere derzeitige Situationsehr beschäftigt.

Ich lebe nun mit meiner Partnerin (beide ü-40) seit etwa einem Jahr zusammen in meinem Haus, zusammen sind wir seit fast 3 Jahren. 
Wir haben beide eine Scheidung hinter uns gebracht, sie in der Vergangenheit nur einen Mann, ich tobte mich in meinen Singlezeiten recht gut aus und habe auch die ein oder andere kurze Beziehung hinter mir.

Bevor ich meine Partnerin kennen und lieben lernte war ich recht häufig auf Datinglines unterwegs. Dort lernte ich die ein oder andere Frau kennen, auch Bettgeschichten waren dabei.

Eine dieser Frauen zeigte großes Interesse, ich lehnte aber immer ein Treffen ab obwohl sie in mein ''Beuteschema'' passt. 
Wir schrieben regelmäßig und tauschten uns über unsere vergangenen Beziehungen aus. Jeder verstand den anderen und so entschand eine tiefe Bindung.

Da sie merkte das ich keinem Treffen zustimmte orientiete Sie sich anders und ging eine Partnerschaft ein. 

Kurz darauf lernte ich meine jetzige Partnerin kennen, der Kontakt zur anderen Frau bestand weiter.

Durch ein gemeinsames Hobby kam es dann doch irgendwann zu einem spontanen Treffen.Vielleicht war es auch der Reiz zu schauen was man eventuell verpasst hat von meiner Seite.
Wärend dem Treffen hatte ich ein echt schlechtes Gewissen meiner Partnerin gegenüber und war froh als ich wieder auf der Heimfahrt war. 
Eine Spannung war auf jeden Fall vorhanden, ich spürte das da von Ihrer Seite deutlich mehr war als nur Freundschaft.
Diese Frau gestand mir dann Stunden später, das sie mehr für mich empfindet. Ich spürte das Sie für alles offen wäre, doch ich blockte ab und klärte die Situation das ich mit meiner Freundin glücklich bin. Wir legten den Kontakt erst einmal auf Eis. Allerdings kamen von ihrer Seite immer mal wieder kleine Hinweise...Das war hin und wieder mal ein Like auf FB, Gratulationen zum Geburtstag ect.

Meiner Partnerin erzählte ich erst kurz danach von diesem Treffen und den Folgen.

Da der Kontakt abgebrochen wurde, reagierte sie neutral und nahm es hin.

Monate später schrieb Sie mich wieder an und erzählte mir von einem kranken Familienmitglied. Alles ganz harmlos.
Weitere Nachrichten/Kontakte folgten.

Durch Zufall sah meine Partnerin einen Nachrichtenverlauf mit Ihrem Namen...

Streit war vorprogramiert.

Wir unterhielten uns lange und oft und meine Partnerin sagte mir das Sie solch einen Kontakt in einer Beziehung nicht duldet. Das Problem bei ihr besteht darin, das diese andere Frau mehr als nur Freundschaft im Kopf hat und sie als ''Rivalin'' sieht.

Ich versprach ihr den Kontakt einzustellen. Aus einer Laune heraus nahm ich diese Frau einige Tage später dann doch wieder in meinerFreundesliste auf.

Auch den Kontakt hielten wir...es ging wirklich nur um unser gemiensames Hobby und Dinge aus aller Welt.

Ganz klar, das meine Freundin nicht begeistert war als sie bemerkte das ich wieder mit Ihr schrieb.

Seit dem ist meine Partnerin misstrauisch, vertraut mir nicht mehr und möchte das ich auch die anderen Kontakte ( aus Datinglines, ONS, ect. lösche)

Nun habe ich den Kontakt zu dieser Frau komplett eingestellt und sie auf FB blockiert. Hin und wieder kommt eine Nachricht über WhatsApp, mit der Frage weshalb ich mich nicht mehr melde.

Ich bin hin und her gerissen.
Was denkt ihr.

Hab ichs verbockt und ist ihr Misstrauen gerechtfertigt oder übertreibt sie?






 

Tja, du hast A gesagt und B gemacht und nun wunderst du dich, dass sie dir nicht mehr glaubt. Welch große Überraschung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2016 um 21:09

Danke für eure ehrlichen Antworten.

Ja, ihr habt recht.Bin ja selbst dran schuld an der Situation. Allerdings denke ich auch das sie schon ein Problem mit meiner Vergangenheit hat. Sie war über 20Jahre liiert und hat keine Erfahrungen sammeln können in anderen Beziehungen. Ich hatte da schon einiges mehr und habe da auch ganz offen mit ihr drüber geredet. Vielleicht auch über Dinge, die man hätte müssen nicht erzählen.

Denke, das spielt alles mit eine Rolle.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2016 um 21:12
In Antwort auf stacia_12055630

Danke für eure ehrlichen Antworten.

Ja, ihr habt recht.Bin ja selbst dran schuld an der Situation. Allerdings denke ich auch das sie schon ein Problem mit meiner Vergangenheit hat. Sie war über 20Jahre liiert und hat keine Erfahrungen sammeln können in anderen Beziehungen. Ich hatte da schon einiges mehr und habe da auch ganz offen mit ihr drüber geredet. Vielleicht auch über Dinge, die man hätte müssen nicht erzählen.

Denke, das spielt alles mit eine Rolle.


 

Ich denke das Problem besteht darin, dass diese Vergangenheit ja Offenbar teilweise noch recht präsent ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2016 um 21:44
In Antwort auf stacia_12055630

Hallo Gemeinde,

auch ich komme mal mit einer Frage an weil mich meine/unsere derzeitige Situationsehr beschäftigt.

Ich lebe nun mit meiner Partnerin (beide ü-40) seit etwa einem Jahr zusammen in meinem Haus, zusammen sind wir seit fast 3 Jahren. 
Wir haben beide eine Scheidung hinter uns gebracht, sie in der Vergangenheit nur einen Mann, ich tobte mich in meinen Singlezeiten recht gut aus und habe auch die ein oder andere kurze Beziehung hinter mir.

Bevor ich meine Partnerin kennen und lieben lernte war ich recht häufig auf Datinglines unterwegs. Dort lernte ich die ein oder andere Frau kennen, auch Bettgeschichten waren dabei.

Eine dieser Frauen zeigte großes Interesse, ich lehnte aber immer ein Treffen ab obwohl sie in mein ''Beuteschema'' passt. 
Wir schrieben regelmäßig und tauschten uns über unsere vergangenen Beziehungen aus. Jeder verstand den anderen und so entschand eine tiefe Bindung.

Da sie merkte das ich keinem Treffen zustimmte orientiete Sie sich anders und ging eine Partnerschaft ein. 

Kurz darauf lernte ich meine jetzige Partnerin kennen, der Kontakt zur anderen Frau bestand weiter.

Durch ein gemeinsames Hobby kam es dann doch irgendwann zu einem spontanen Treffen.Vielleicht war es auch der Reiz zu schauen was man eventuell verpasst hat von meiner Seite.
Wärend dem Treffen hatte ich ein echt schlechtes Gewissen meiner Partnerin gegenüber und war froh als ich wieder auf der Heimfahrt war. 
Eine Spannung war auf jeden Fall vorhanden, ich spürte das da von Ihrer Seite deutlich mehr war als nur Freundschaft.
Diese Frau gestand mir dann Stunden später, das sie mehr für mich empfindet. Ich spürte das Sie für alles offen wäre, doch ich blockte ab und klärte die Situation das ich mit meiner Freundin glücklich bin. Wir legten den Kontakt erst einmal auf Eis. Allerdings kamen von ihrer Seite immer mal wieder kleine Hinweise...Das war hin und wieder mal ein Like auf FB, Gratulationen zum Geburtstag ect.

Meiner Partnerin erzählte ich erst kurz danach von diesem Treffen und den Folgen.

Da der Kontakt abgebrochen wurde, reagierte sie neutral und nahm es hin.

Monate später schrieb Sie mich wieder an und erzählte mir von einem kranken Familienmitglied. Alles ganz harmlos.
Weitere Nachrichten/Kontakte folgten.

Durch Zufall sah meine Partnerin einen Nachrichtenverlauf mit Ihrem Namen...

Streit war vorprogramiert.

Wir unterhielten uns lange und oft und meine Partnerin sagte mir das Sie solch einen Kontakt in einer Beziehung nicht duldet. Das Problem bei ihr besteht darin, das diese andere Frau mehr als nur Freundschaft im Kopf hat und sie als ''Rivalin'' sieht.

Ich versprach ihr den Kontakt einzustellen. Aus einer Laune heraus nahm ich diese Frau einige Tage später dann doch wieder in meinerFreundesliste auf.

Auch den Kontakt hielten wir...es ging wirklich nur um unser gemiensames Hobby und Dinge aus aller Welt.

Ganz klar, das meine Freundin nicht begeistert war als sie bemerkte das ich wieder mit Ihr schrieb.

Seit dem ist meine Partnerin misstrauisch, vertraut mir nicht mehr und möchte das ich auch die anderen Kontakte ( aus Datinglines, ONS, ect. lösche)

Nun habe ich den Kontakt zu dieser Frau komplett eingestellt und sie auf FB blockiert. Hin und wieder kommt eine Nachricht über WhatsApp, mit der Frage weshalb ich mich nicht mehr melde.

Ich bin hin und her gerissen.
Was denkt ihr.

Hab ichs verbockt und ist ihr Misstrauen gerechtfertigt oder übertreibt sie?






 

Du fragst dich ernsthaft wieso sie dir nicht vertraut? Und ob das übertrieben ist? Ernsthaft? Bei dem was du über die andere Frau hier schreibst? Männer 
Wieso schreibst du der anderen immer wieder? Brauchst du so viel Aufmerksamkeit und Bestätigung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Sorgen/Unsicherheit in der Beziehung
Von: gerda_12945046
neu
|
20. Oktober 2016 um 19:25
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook