Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partnerin leidet an Esstörungen/Magersucht und will sich nicht helfen lassen

Partnerin leidet an Esstörungen/Magersucht und will sich nicht helfen lassen

3. September um 11:09

Hallo Zusammen,

ich muss zu Beginn anmerken das die Beziehung sehr frisch ist allerdings weis ich einfach nicht mehr weiter. Im großen und ganzen sind wir glücklich und es läuft gut, beim kennen lernen hat meine Partnerin zu mir gesagt " Das sie letztes Jahr stark untergewichtig gewesen wäre es aber mittlerweile alleine in den Griff bekommen hätte".

Mittlerweile musste ich feststellen das die gelogen war.. Wir verbringen viel zeit Miteinander und sie tätigt mittlerweile jeden Tag aussagen wie: " ich bin richtig dick geworden" oder "seit ich mit dir zusammen bin ernähre ich mich nur noch ungesund ( Was wir eigentlich gar nicht tun).

Am Wochende kam dann der Knaller. Wir lagen auf der Couch und es kam wieder die selbe Leier wie im Absatz davor von mir beschrieben. Ich meinte dann nur " Wenn du jetzt neben mir liegen würdest und man deine knochen sehen würde, wäre das auch nicht schön" sie meinte daraufhin " Letztes Jahr war das so, und ich fand es schön".

Ich kann reden was ich will, ist wie wenn man mit einer Wand spricht. Statt Abends auf der Couch zu liegen und den Abend ausklingen zu lassen, macht Sie scheinbar nur Gedanken darüber " Das sie heute zu viel gegessen hätte". So kommt es rüber... und ist isst wirklich nicht viel.... Sie ist 1.65 cm und wiegt ca. 50 kg.

Hat jemand solche eine Situation schon erlebt und hat Rat wie man sich als angehöriger verhalten kann? Ich weiß nicht mehr weiter...

 

Mehr lesen

3. September um 11:14
Beste Antwort

Ich würde da die Pistole auf die Brust setzen - Therapie oder Du bist weg. Wenn sie das nämlich nicht auf die Reihe bekommt, dann werden Du und Eure Beziehung mächtig leiden und ich denke nicht, dass Du Dir das antun solltest. 

Das ist eine Störung der Selbstwahrnehmung und da kannst Du reden, so viel Du willst. Das muss ein Therapeut machen, der davon Ahnung hat, der kann dieses verzerrte Selbstbild verändern, Du kannst so oft wie Du willst sagen, dass Du sie schön findest, dass Du nichts dagegen hättest, wenn sie ein wenig zunehmen würde, das kommt bei ihr nicht an.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

3. September um 11:18
In Antwort auf nike

Ich würde da die Pistole auf die Brust setzen - Therapie oder Du bist weg. Wenn sie das nämlich nicht auf die Reihe bekommt, dann werden Du und Eure Beziehung mächtig leiden und ich denke nicht, dass Du Dir das antun solltest. 

Das ist eine Störung der Selbstwahrnehmung und da kannst Du reden, so viel Du willst. Das muss ein Therapeut machen, der davon Ahnung hat, der kann dieses verzerrte Selbstbild verändern, Du kannst so oft wie Du willst sagen, dass Du sie schön findest, dass Du nichts dagegen hättest, wenn sie ein wenig zunehmen würde, das kommt bei ihr nicht an.

Das wird glaube ich nicht funktionieren. Das Verhältnis zwischen Ihrem älteren Bruder und ihr ist deswegen schon zerütet weil er letztes Jahr gesagt hat das " er nicht zuschaut wie ,sie sich kaputt macht". Sie war angeblich auch einmal bei einem Therapeuten aber hat das ganze dann abgebrochen...

Ich war gestern bei Ihr und habe das Vorsichtig angesprochen das es schon heftig geworden ist und sie meinte Nur : " habe dir gesagt was für Probleme ich habe und basta"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 11:27

Naja, da musst Du Dich dann entscheiden - willst Du so weiterleben oder nicht? Eine Essstörung ist eine psychische Krankheit und wie wenig sie daran Kritik erträgt, ist heftig. Vielleicht googelst Du mal danach, vielleicht gibt es ja Tipps von Leuten, die selbst magersüchtig waren und was ihnen geholfen hat, da herauszukommen, aber ich denke nicht, dass das ohne professionelle Hilfe gehen wird und wenn sie sich da sperrt....lieber weg da! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 11:31
In Antwort auf orso_18580103

Hallo Zusammen,

ich muss zu Beginn anmerken das die Beziehung sehr frisch ist allerdings weis ich einfach nicht mehr weiter. Im großen und ganzen sind wir glücklich und es läuft gut, beim kennen lernen hat meine Partnerin zu mir gesagt " Das sie letztes Jahr stark untergewichtig gewesen wäre es aber mittlerweile alleine in den Griff bekommen hätte".

Mittlerweile musste ich feststellen das die gelogen war.. Wir verbringen viel zeit Miteinander und sie tätigt mittlerweile jeden Tag aussagen wie: " ich bin richtig dick geworden" oder "seit ich mit dir zusammen bin ernähre ich mich nur noch ungesund ( Was wir eigentlich gar nicht tun).

Am Wochende kam dann der Knaller. Wir lagen auf der Couch und es kam wieder die selbe Leier wie im Absatz davor von mir beschrieben. Ich meinte dann nur " Wenn du jetzt neben mir liegen würdest und man deine knochen sehen würde, wäre das auch nicht schön" sie meinte daraufhin " Letztes Jahr war das so, und ich fand es schön".

Ich kann reden was ich will, ist wie wenn man mit einer Wand spricht. Statt Abends auf der Couch zu liegen und den Abend ausklingen zu lassen, macht Sie scheinbar nur Gedanken darüber " Das sie heute zu viel gegessen hätte". So kommt es rüber... und ist isst wirklich nicht viel.... Sie ist 1.65 cm und wiegt ca. 50 kg.

Hat jemand solche eine Situation schon erlebt und hat Rat wie man sich als angehöriger verhalten kann? Ich weiß nicht mehr weiter...

 

Du kannst gar nichts tun! Weiß ich aus eigener Erfahrung. Reden hilft nicht! Sie muss das alles alleine begreifen. Das wird sie aber wahrscheinlich nicht. Du musst für dich entscheiden ob du damit leben kannst oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 11:34
In Antwort auf sphinxkitten1

Du kannst gar nichts tun! Weiß ich aus eigener Erfahrung. Reden hilft nicht! Sie muss das alles alleine begreifen. Das wird sie aber wahrscheinlich nicht. Du musst für dich entscheiden ob du damit leben kannst oder nicht.

Scheinbar hat sie das Begriffen aber will nichts tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 11:36
In Antwort auf nike

Naja, da musst Du Dich dann entscheiden - willst Du so weiterleben oder nicht? Eine Essstörung ist eine psychische Krankheit und wie wenig sie daran Kritik erträgt, ist heftig. Vielleicht googelst Du mal danach, vielleicht gibt es ja Tipps von Leuten, die selbst magersüchtig waren und was ihnen geholfen hat, da herauszukommen, aber ich denke nicht, dass das ohne professionelle Hilfe gehen wird und wenn sie sich da sperrt....lieber weg da! 

Ich habe mich schon ein wenig belesen und die Eigenarten die sie aufweist mit dem was im Internet steht ist erschreckend identisch...

Zb. Beim Thema Sex, der Sex ist für beide Seiten gut aber so ein richtiges Vorspiel mag sie nicht.. desweitern steht im Internet das sich magersüchtige gerne wie kinder am rücken oder am Kopf kraulen lassen, Auch das trifft zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 11:45
In Antwort auf orso_18580103

Scheinbar hat sie das Begriffen aber will nichts tun

Sie hat nichts begriffen und schon gar nicht, dass sie unter einer psychischen Erkrankung leidet, die ihren Körper zerstören wird und im schlimmsten Fall zum Tod führen wird. Da muss sie alleine drauf kommen nur dann wird sie bereit sein sich Hilfe zu holen und die Magersucht zu bekämpfen. Ein langer und harter Weg, der ein Leben lang andauern wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 11:54

Ich merke wie negativ sich das alles auswirkt.  Waren am wochenende in der Stadt. Sie wollte nicht mal essen gehen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 13:23
In Antwort auf orso_18580103

Ich merke wie negativ sich das alles auswirkt.  Waren am wochenende in der Stadt. Sie wollte nicht mal essen gehen....

du kannst ihr nicht helfen !!!!!!!!!!!!

sie sollte dringend eine therapie machen

wie alt seid ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 13:32
In Antwort auf orso_18580103

Das wird glaube ich nicht funktionieren. Das Verhältnis zwischen Ihrem älteren Bruder und ihr ist deswegen schon zerütet weil er letztes Jahr gesagt hat das " er nicht zuschaut wie ,sie sich kaputt macht". Sie war angeblich auch einmal bei einem Therapeuten aber hat das ganze dann abgebrochen...

Ich war gestern bei Ihr und habe das Vorsichtig angesprochen das es schon heftig geworden ist und sie meinte Nur : " habe dir gesagt was für Probleme ich habe und basta"

Sie hat Dir aber auch gesagt, dass sie das Problem angeblich im Griff hätte...

Da Du eh gegen die Wand rennst, kannst Du das Problem auch einfach ignorieren und einfach nichts sagen, wenn sie sich zu ihrer vermeintlich zu dicken Figur äussert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 13:36
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Sie hat Dir aber auch gesagt, dass sie das Problem angeblich im Griff hätte...

Da Du eh gegen die Wand rennst, kannst Du das Problem auch einfach ignorieren und einfach nichts sagen, wenn sie sich zu ihrer vermeintlich zu dicken Figur äussert.

so handhabe ich es aktuell auch... habe ihr auch deutlich gemacht das ich abgemagerte Frauen ekelhaft finde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 13:38
In Antwort auf orso_18580103

Hallo Zusammen,

ich muss zu Beginn anmerken das die Beziehung sehr frisch ist allerdings weis ich einfach nicht mehr weiter. Im großen und ganzen sind wir glücklich und es läuft gut, beim kennen lernen hat meine Partnerin zu mir gesagt " Das sie letztes Jahr stark untergewichtig gewesen wäre es aber mittlerweile alleine in den Griff bekommen hätte".

Mittlerweile musste ich feststellen das die gelogen war.. Wir verbringen viel zeit Miteinander und sie tätigt mittlerweile jeden Tag aussagen wie: " ich bin richtig dick geworden" oder "seit ich mit dir zusammen bin ernähre ich mich nur noch ungesund ( Was wir eigentlich gar nicht tun).

Am Wochende kam dann der Knaller. Wir lagen auf der Couch und es kam wieder die selbe Leier wie im Absatz davor von mir beschrieben. Ich meinte dann nur " Wenn du jetzt neben mir liegen würdest und man deine knochen sehen würde, wäre das auch nicht schön" sie meinte daraufhin " Letztes Jahr war das so, und ich fand es schön".

Ich kann reden was ich will, ist wie wenn man mit einer Wand spricht. Statt Abends auf der Couch zu liegen und den Abend ausklingen zu lassen, macht Sie scheinbar nur Gedanken darüber " Das sie heute zu viel gegessen hätte". So kommt es rüber... und ist isst wirklich nicht viel.... Sie ist 1.65 cm und wiegt ca. 50 kg.

Hat jemand solche eine Situation schon erlebt und hat Rat wie man sich als angehöriger verhalten kann? Ich weiß nicht mehr weiter...

 

Ich kann verstehen dass es dich mitnimmt und du dich vielleicht sogar missverstanden und belogen fühlst, aber aus so ener Sache kommt man schlecht raus, vielleicht sogar nie. Was definitiv nicht helfen wird ihr irgendeinen Druck zu geben. Aus der Sache kann sie wirklich nur für sich alleine. Auch Therapien wo man einen zum essen zwingt helfen da nicht wirklich, zumal sie ja denk ich selbst zu gut weiß was gut für sie wäre.
Was helfen kann und denk ich auch wird ist Zeit. Gerade wenn sie Gefühle für dich empfindet und du ihr zeigst dass es auch noch andere Themen im Leben gibt sie mehr wert ist als das was sie körperlich darstellt wird sie es irgendwann auch immer relativer sehen und vielleicht auch wieder Essen als etwas schönes sehen.
Meistens ist eine Essstörung auch ein Symptom aus einen weit größeren Problem, z.B. einen extrem geringes Selbstgefühl.
Mit dem Gewicht würde ich auch nicht unbedingt viel wert legen solange es nicht lebensbedrohlich ist. Am besten gar nicht ansprechen oder bewerten, also auch nicht wenn sie wirklich irgendwann zunehmen sollte. Solange nichts gefährlich wird, zeigen dass es wirklich egal ist ob sie mehr oder weniger wiegt. Es klingt zwar auf dem ersten Blick unvernünftig, aber lässt ihr auch Gedanken weg wieder den Drang zu verspüren abnehmen zu wollen. 

 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

3. September um 17:17
In Antwort auf orso_18580103

so handhabe ich es aktuell auch... habe ihr auch deutlich gemacht das ich abgemagerte Frauen ekelhaft finde

wie alt seid ihr?   was sagt sie dann drauf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 20:45
In Antwort auf orso_18580103

Hallo Zusammen,

ich muss zu Beginn anmerken das die Beziehung sehr frisch ist allerdings weis ich einfach nicht mehr weiter. Im großen und ganzen sind wir glücklich und es läuft gut, beim kennen lernen hat meine Partnerin zu mir gesagt " Das sie letztes Jahr stark untergewichtig gewesen wäre es aber mittlerweile alleine in den Griff bekommen hätte".

Mittlerweile musste ich feststellen das die gelogen war.. Wir verbringen viel zeit Miteinander und sie tätigt mittlerweile jeden Tag aussagen wie: " ich bin richtig dick geworden" oder "seit ich mit dir zusammen bin ernähre ich mich nur noch ungesund ( Was wir eigentlich gar nicht tun).

Am Wochende kam dann der Knaller. Wir lagen auf der Couch und es kam wieder die selbe Leier wie im Absatz davor von mir beschrieben. Ich meinte dann nur " Wenn du jetzt neben mir liegen würdest und man deine knochen sehen würde, wäre das auch nicht schön" sie meinte daraufhin " Letztes Jahr war das so, und ich fand es schön".

Ich kann reden was ich will, ist wie wenn man mit einer Wand spricht. Statt Abends auf der Couch zu liegen und den Abend ausklingen zu lassen, macht Sie scheinbar nur Gedanken darüber " Das sie heute zu viel gegessen hätte". So kommt es rüber... und ist isst wirklich nicht viel.... Sie ist 1.65 cm und wiegt ca. 50 kg.

Hat jemand solche eine Situation schon erlebt und hat Rat wie man sich als angehöriger verhalten kann? Ich weiß nicht mehr weiter...

 

Na ja, bei 165cm 50 kg hat sie doch ein stattliches Gewicht - oder bist du so übergewichtig, dass du dies als zu mager empfindest 🙄

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

3. September um 21:57
In Antwort auf orso_18580103

Hallo Zusammen,

ich muss zu Beginn anmerken das die Beziehung sehr frisch ist allerdings weis ich einfach nicht mehr weiter. Im großen und ganzen sind wir glücklich und es läuft gut, beim kennen lernen hat meine Partnerin zu mir gesagt " Das sie letztes Jahr stark untergewichtig gewesen wäre es aber mittlerweile alleine in den Griff bekommen hätte".

Mittlerweile musste ich feststellen das die gelogen war.. Wir verbringen viel zeit Miteinander und sie tätigt mittlerweile jeden Tag aussagen wie: " ich bin richtig dick geworden" oder "seit ich mit dir zusammen bin ernähre ich mich nur noch ungesund ( Was wir eigentlich gar nicht tun).

Am Wochende kam dann der Knaller. Wir lagen auf der Couch und es kam wieder die selbe Leier wie im Absatz davor von mir beschrieben. Ich meinte dann nur " Wenn du jetzt neben mir liegen würdest und man deine knochen sehen würde, wäre das auch nicht schön" sie meinte daraufhin " Letztes Jahr war das so, und ich fand es schön".

Ich kann reden was ich will, ist wie wenn man mit einer Wand spricht. Statt Abends auf der Couch zu liegen und den Abend ausklingen zu lassen, macht Sie scheinbar nur Gedanken darüber " Das sie heute zu viel gegessen hätte". So kommt es rüber... und ist isst wirklich nicht viel.... Sie ist 1.65 cm und wiegt ca. 50 kg.

Hat jemand solche eine Situation schon erlebt und hat Rat wie man sich als angehöriger verhalten kann? Ich weiß nicht mehr weiter...

 

um das ganze abzukürzen:

Du kannst ABSOLUT NICHTS tun!! Glaub mir. Mit dieser Krankheit legt man sich nicht an, weder als Betroffener noch als Angehöriger.

Kannst mich jederzeit via PN anschreiben. Bin was dieses Thema angeht ziemlich bewandert.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 22:13
In Antwort auf moitoy

Na ja, bei 165cm 50 kg hat sie doch ein stattliches Gewicht - oder bist du so übergewichtig, dass du dies als zu mager empfindest 🙄

Nein, das ist untergewichtig.
1,7 kg unter dem untersten Normalgewicht-Wert.
https://www.kalorienrechner.center/normalgewicht-berechnen/

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

4. September um 0:13
In Antwort auf nike

Ich würde da die Pistole auf die Brust setzen - Therapie oder Du bist weg. Wenn sie das nämlich nicht auf die Reihe bekommt, dann werden Du und Eure Beziehung mächtig leiden und ich denke nicht, dass Du Dir das antun solltest. 

Das ist eine Störung der Selbstwahrnehmung und da kannst Du reden, so viel Du willst. Das muss ein Therapeut machen, der davon Ahnung hat, der kann dieses verzerrte Selbstbild verändern, Du kannst so oft wie Du willst sagen, dass Du sie schön findest, dass Du nichts dagegen hättest, wenn sie ein wenig zunehmen würde, das kommt bei ihr nicht an.

Das bringt rein gar nix, ich war genauso wie sie. Auch die gleichen Maße. Mein Umfeld hat mir gesagt wie dünn ich bin usw ich fand das auch noch toll und ändern wollte ich nix. Erst alles mir nicht mehr gut ging, da wog ich dann 49kg, merkte ich, dass ich was ändern muss. Es hat "Klick" gemacht von sich aus"..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 21:10
In Antwort auf moitoy

Na ja, bei 165cm 50 kg hat sie doch ein stattliches Gewicht - oder bist du so übergewichtig, dass du dies als zu mager empfindest 🙄

Das Gewicht ist noch normal.

 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

5. September um 9:10
In Antwort auf moitoy

Na ja, bei 165cm 50 kg hat sie doch ein stattliches Gewicht - oder bist du so übergewichtig, dass du dies als zu mager empfindest 🙄

stattliches gewicht ???

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

7. September um 12:02
In Antwort auf julesonne

Das Gewicht ist noch normal.

 

Das Gewicht sehe ich auch nicht als so krass untergewichtig an, aber sie wird schon sehr zierlich sein. Ich bin 164 cm und wiege 53 kg und trage 'ne XS oder 'ne 25 in Jeans-Weiten, das ist schon wenig auf den Rippen. 

Ein Problem und eine große Belastung für eine junge Beziehung ist, denke ich, eher, dass sie halt die ganze Zeit über das Essen redet, wieviel sie gegessen hat, dass sie unglücklich ist, wenn sie viel isst, dass sie sich als zu dick empfindet - das sind ja die Zeichen eines sehr ungesunden Verhältnisses zum Essen und zum eigenen Körper.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September um 15:14
In Antwort auf orso_18580103

so handhabe ich es aktuell auch... habe ihr auch deutlich gemacht das ich abgemagerte Frauen ekelhaft finde

Hallo,

dieser Satz mag aufrüttelnden Charakter für dich haben. Für sie wird es eine Bestätigung sein. Sie fühlt sich unwertig und da sie sich  hinlänglich ekelhaft 
ansieht wird sie deine Aussage nicht deuten können, auch nicht als Anstoß nehmen ihr dysfunktionales Verhalten abzustellen. Um Gewicht an Zahlen geht es nicht unbedingt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September um 15:49
In Antwort auf ai_18454549

stattliches gewicht ???

Gewaltiges Gewicht, also echt jetzt 🙄🙄🙄

Ich wog zu meinen magersten Zeiten 49 kg bei 1.63 m. Und wurde gefühlt pausenlos von Leuten angesprochen, ich sei viel zu mager. Sehe ich heute Fotos aus der Zeit, empfinde ich das ebenso. Daher ja, es ist mit BMI unzer 19 eher zu untergewichtig. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September um 16:51
In Antwort auf nike

Das Gewicht sehe ich auch nicht als so krass untergewichtig an, aber sie wird schon sehr zierlich sein. Ich bin 164 cm und wiege 53 kg und trage 'ne XS oder 'ne 25 in Jeans-Weiten, das ist schon wenig auf den Rippen. 

Ein Problem und eine große Belastung für eine junge Beziehung ist, denke ich, eher, dass sie halt die ganze Zeit über das Essen redet, wieviel sie gegessen hat, dass sie unglücklich ist, wenn sie viel isst, dass sie sich als zu dick empfindet - das sind ja die Zeichen eines sehr ungesunden Verhältnisses zum Essen und zum eigenen Körper.

nicht dass sie vom essen redet sondern das Problem ist dass sie krank ist!  sie hat eine Essstörung !!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September um 6:45
In Antwort auf ai_18454549

nicht dass sie vom essen redet sondern das Problem ist dass sie krank ist!  sie hat eine Essstörung !!!!!

Ja, klar, aber diese Krankheit äußert sich ja durch die super-ungesunde Einstellung zum Essen. Wenn sie jetzt einfach sehr schlank wäre (und das halten wollen würde), und ansonsten halt wenig / kalorienarm isst, dann würde man das ja kaum mitbekommen. Das schlechte Gewissen, wenn sie meint, sie hätte zu viel gegessen, das ständige Reden über die Figur, wie unzufrieden sie damit ist, dass sie gerne dünner wäre, das ist ja für den TE das greifbare Symptom der Krankheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen