Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner will nur Nachtschicht machen

Partner will nur Nachtschicht machen

27. Februar 2018 um 10:14

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum aber mein Problem will ich einfach loswerden, weil es mich doch sehr belastet.

Mein Partner arbeitet in der mobilen Altenpfelge und hat im Moment nur Spätschicht, d.h. er kommt so gegen 21:30 nach Hause, was für mich noch vollkommen in Ordnung ist.
Nun hat er aber die Idee, dass er mehr Geld verdienen will und möchte sich deshalb auf eine Stelle bewerben, in der er nur Nachtschicht hat (er meinte, es seien ja nur 2 Jahre). Das Problem was hinzukommt ist, dass er hierfür ca für Hin- und Rückweg noch 3h einrechnen muss. Dies würde bedeuten, er würde nicht vor 9:00 oder 10:00 Uhr daheim sein (ich bin sowieso arbeiten) und er müsste so gegen 17:00 Uhr wieder fahren (da bin ich noch nicht daheim). Wir würden uns dann die Hälfte des Monats, oder wahrscheinlich noch mehr, gar nicht mehr sehen. Hinzu kommt, dass er hierbei noch plant, ein paar Nächte als Nebenjob in seiner jetzigen Firma zu arbeiten, was wiederum heißt, dass wir uns noch weniger sehen würden.

In seiner jetzigen Firma hatte er schon paar Mal Nachtschicht und wir haben beide eigentlich gemeinsam festgestellt, dass es nicht taugt. Er hat von sich aus zugegeben, dass er im Haushalt zu nichts mehr kam. Wir haben uns aber wenigstens in der Früh und am Abend noch gesehen, da er nicht den langen Fahrtweg hatte....

Ich kann ja verstehen, dass er mehr Geld haben möchte, aber dafür eine Beziehung aufs Spiel setzen? Vor allem weil wir ja am überlegen sind, wie es mit Familienplanung weitergeht.
Und wenn wir uns so wenig sehen, dann bringt meiner Meinung nach ein gemeinsamer Haushalt sehr wenig (ich müsste ja sowieso alles alleine machen) und eine Familienplanung erst recht nicht.

Ich weiß leider nicht, was ich tun soll. Er hat mich auch gebeten, ihm bei der Bewerbung zu helfen. Natürlich will ich ihn unterstützen, aber als ich ihn gestern auf meine Bedenken hingwewiesen habe, hat er sich total kindisch Verhalten und ist dem ausgewichen.  Nun denke ich vllt auch, dass er mir "ausweichen" will.... oder meint ihr, es geht im wirklich nur darum, mehr Geld zu verdienen und er sieht vllt gar nicht, was er damit alles zerstören könnte?

Ach ja, wir sind 28 und 31, falls das eine Rolle spielen sollte.
Es tut mir Leid für den langen Text, aber ich weiß im Moment einfach nicht mehr weiter.

LG

Mehr lesen

27. Februar 2018 um 10:58
In Antwort auf mocha

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum aber mein Problem will ich einfach loswerden, weil es mich doch sehr belastet.

Mein Partner arbeitet in der mobilen Altenpfelge und hat im Moment nur Spätschicht, d.h. er kommt so gegen 21:30 nach Hause, was für mich noch vollkommen in Ordnung ist.
Nun hat er aber die Idee, dass er mehr Geld verdienen will und möchte sich deshalb auf eine Stelle bewerben, in der er nur Nachtschicht hat (er meinte, es seien ja nur 2 Jahre). Das Problem was hinzukommt ist, dass er hierfür ca für Hin- und Rückweg noch 3h einrechnen muss. Dies würde bedeuten, er würde nicht vor 9:00 oder 10:00 Uhr daheim sein (ich bin sowieso arbeiten) und er müsste so gegen 17:00 Uhr wieder fahren (da bin ich noch nicht daheim). Wir würden uns dann die Hälfte des Monats, oder wahrscheinlich noch mehr, gar nicht mehr sehen. Hinzu kommt, dass er hierbei noch plant, ein paar Nächte als Nebenjob in seiner jetzigen Firma zu arbeiten, was wiederum heißt, dass wir uns noch weniger sehen würden.

In seiner jetzigen Firma hatte er schon paar Mal Nachtschicht und wir haben beide eigentlich gemeinsam festgestellt, dass es nicht taugt. Er hat von sich aus zugegeben, dass er im Haushalt zu nichts mehr kam. Wir haben uns aber wenigstens in der Früh und am Abend noch gesehen, da er nicht den langen Fahrtweg hatte....

Ich kann ja verstehen, dass er mehr Geld haben möchte, aber dafür eine Beziehung aufs Spiel setzen? Vor allem weil wir ja am überlegen sind, wie es mit Familienplanung weitergeht.
Und wenn wir uns so wenig sehen, dann bringt meiner Meinung nach ein gemeinsamer Haushalt sehr wenig (ich müsste ja sowieso alles alleine machen) und eine Familienplanung erst recht nicht.

Ich weiß leider nicht, was ich tun soll. Er hat mich auch gebeten, ihm bei der Bewerbung zu helfen. Natürlich will ich ihn unterstützen, aber als ich ihn gestern auf meine Bedenken hingwewiesen habe, hat er sich total kindisch Verhalten und ist dem ausgewichen.  Nun denke ich vllt auch, dass er mir "ausweichen" will.... oder meint ihr, es geht im wirklich nur darum, mehr Geld zu verdienen und er sieht vllt gar nicht, was er damit alles zerstören könnte?

Ach ja, wir sind 28 und 31, falls das eine Rolle spielen sollte.
Es tut mir Leid für den langen Text, aber ich weiß im Moment einfach nicht mehr weiter.

LG

wenn ich das lesen, habe ich zuerst das Gefühl, dass ich einfach seine Intentionen nicht verstehe.

Er will mehr Geld? Und warum zur Hölle hat er das Gefühl, dass das SO wichtig ist, dass es buchstäblich um jeden Preis sein muss? - Wenn Du die Antwort darauf hast, hast Du vielleicht eine Lösung, denke ich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 11:03
In Antwort auf avarrassterne1

wenn ich das lesen, habe ich zuerst das Gefühl, dass ich einfach seine Intentionen nicht verstehe.

Er will mehr Geld? Und warum zur Hölle hat er das Gefühl, dass das SO wichtig ist, dass es buchstäblich um jeden Preis sein muss? - Wenn Du die Antwort darauf hast, hast Du vielleicht eine Lösung, denke ich.

Das weiß ich leider nicht. Wir verdienen jetzt beide ungefähr gleich (dadruch dass er Zuschläge bekommt) aber ich kann es mir nicht erklären, warum es ihm auf einmal so wichtig geworden ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 11:17
In Antwort auf mocha

Das weiß ich leider nicht. Wir verdienen jetzt beide ungefähr gleich (dadruch dass er Zuschläge bekommt) aber ich kann es mir nicht erklären, warum es ihm auf einmal so wichtig geworden ist...

na dann finde es heraus - das scheint ja wichtig zu sein!
Rede mal in Ruhe darüber mit ihm - wird wahrscheinlich mehr bringen, als die Bedenken zu seiner aktuellen Idee. Vielleicht kannst Du ihm die Sorgen dazu nehmen, die er aktuell hat und die so nicht begründet sind (vielleicht hat er die mit dem Hintergrund des "Familienplanungsthemas"?!?) oder ihr findet gemeinsam einen anderen besseren Weg oder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 11:39
In Antwort auf avarrassterne1

na dann finde es heraus - das scheint ja wichtig zu sein!
Rede mal in Ruhe darüber mit ihm - wird wahrscheinlich mehr bringen, als die Bedenken zu seiner aktuellen Idee. Vielleicht kannst Du ihm die Sorgen dazu nehmen, die er aktuell hat und die so nicht begründet sind (vielleicht hat er die mit dem Hintergrund des "Familienplanungsthemas"?!?) oder ihr findet gemeinsam einen anderen besseren Weg oder...

Das werde ich auf jeden Fall machen, danke. Ich hoffe halt auch, dass er meine Sicht auch ein bisschen versteht. Weil wenn wir uns von 30 Tagen 20 nicht sehen, macht es für mich wenig Sinn, auch wenn es "nur" 2 Jahre sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 11:43
In Antwort auf mocha

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum aber mein Problem will ich einfach loswerden, weil es mich doch sehr belastet.

Mein Partner arbeitet in der mobilen Altenpfelge und hat im Moment nur Spätschicht, d.h. er kommt so gegen 21:30 nach Hause, was für mich noch vollkommen in Ordnung ist.
Nun hat er aber die Idee, dass er mehr Geld verdienen will und möchte sich deshalb auf eine Stelle bewerben, in der er nur Nachtschicht hat (er meinte, es seien ja nur 2 Jahre). Das Problem was hinzukommt ist, dass er hierfür ca für Hin- und Rückweg noch 3h einrechnen muss. Dies würde bedeuten, er würde nicht vor 9:00 oder 10:00 Uhr daheim sein (ich bin sowieso arbeiten) und er müsste so gegen 17:00 Uhr wieder fahren (da bin ich noch nicht daheim). Wir würden uns dann die Hälfte des Monats, oder wahrscheinlich noch mehr, gar nicht mehr sehen. Hinzu kommt, dass er hierbei noch plant, ein paar Nächte als Nebenjob in seiner jetzigen Firma zu arbeiten, was wiederum heißt, dass wir uns noch weniger sehen würden.

In seiner jetzigen Firma hatte er schon paar Mal Nachtschicht und wir haben beide eigentlich gemeinsam festgestellt, dass es nicht taugt. Er hat von sich aus zugegeben, dass er im Haushalt zu nichts mehr kam. Wir haben uns aber wenigstens in der Früh und am Abend noch gesehen, da er nicht den langen Fahrtweg hatte....

Ich kann ja verstehen, dass er mehr Geld haben möchte, aber dafür eine Beziehung aufs Spiel setzen? Vor allem weil wir ja am überlegen sind, wie es mit Familienplanung weitergeht.
Und wenn wir uns so wenig sehen, dann bringt meiner Meinung nach ein gemeinsamer Haushalt sehr wenig (ich müsste ja sowieso alles alleine machen) und eine Familienplanung erst recht nicht.

Ich weiß leider nicht, was ich tun soll. Er hat mich auch gebeten, ihm bei der Bewerbung zu helfen. Natürlich will ich ihn unterstützen, aber als ich ihn gestern auf meine Bedenken hingwewiesen habe, hat er sich total kindisch Verhalten und ist dem ausgewichen.  Nun denke ich vllt auch, dass er mir "ausweichen" will.... oder meint ihr, es geht im wirklich nur darum, mehr Geld zu verdienen und er sieht vllt gar nicht, was er damit alles zerstören könnte?

Ach ja, wir sind 28 und 31, falls das eine Rolle spielen sollte.
Es tut mir Leid für den langen Text, aber ich weiß im Moment einfach nicht mehr weiter.

LG

Also grundsätzlich ist Nachtschicht nicht so schlimm, wie es sich anhört, denn normalerweise hat man dazwischen auch entsprechende freie Zeiten.

Meine Tochter arbeitet auch nur Nachschicht als Krankenschwester gerade deshalb, um mehr Zeit für meine Enkelin zu haben. Eine Woche Nachtschicht, eine Woche komplett frei.

Es kann nicht sein, dass dein Freund dann komplett jeden Tag nur Nachtschicht macht ohne mehrere Tage dazwischen frei. Das hält kein Mensch aus.

Zudem ist es ehrlichgesagt total irre einen Arbeitsweg von 3 Stunden deshalb auf sich zu nehmen. Das wird mit plus Nachtschicht nicht funktionieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 11:52
In Antwort auf ofi21

Also grundsätzlich ist Nachtschicht nicht so schlimm, wie es sich anhört, denn normalerweise hat man dazwischen auch entsprechende freie Zeiten.

Meine Tochter arbeitet auch nur Nachschicht als Krankenschwester gerade deshalb, um mehr Zeit für meine Enkelin zu haben. Eine Woche Nachtschicht, eine Woche komplett frei.

Es kann nicht sein, dass dein Freund dann komplett jeden Tag nur Nachtschicht macht ohne mehrere Tage dazwischen frei. Das hält kein Mensch aus.

Zudem ist es ehrlichgesagt total irre einen Arbeitsweg von 3 Stunden deshalb auf sich zu nehmen. Das wird mit plus Nachtschicht nicht funktionieren.

An sich sich nicht, klar. Aber wenn man davon ausgeht, dass er im Monat 15 Tage Nachtschicht hat und er dann noch 4-5 Tage seinen Nebenjob machen will, kommt er auf ca. 20 Tage im Monat, an denen wir uns entweder gar nicht sehen oder nur ganz selten (bei seinem Nebenjob).

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 16:02

Er würde 500€ mehr verdienen.
Er sieht das gemischt an, findet es aber glaub ich nicht ganz so schlimm wie ich oder hat sich diesbezüglich noch nicht so die Gedanken gemacht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 16:37

ich hätte eher den Verdacht, dass GENAU DAS das Problem ist, purple.
Irgend so ein "wenn wir eine Familie haben wollen, muss ICH ja meine Familie auch ernähren und ICH muss meine Familie finanzieren können, wie will meine Frau denn mit mir Kinder haben, wenn ICH nicht mal das Geld für die ganze Familie heranschaffen kann" oder so.
Wenn sie dann mit "ich habe das Gefühl, Du bist nicht bereit für eine Familie" kommt, bestätigt sie das auch noch.

Ich finde immer noch, der Knackpunkt an der Story ist die Frage: WARUM ist ihm das bißchen mehr an Kohle auf einmal SO wichtig, dass er solche großen Probleme dafür in Kauf nimmt. Ich meine allein noch einen Nebenjob anzufangen - ist ja nicht so, dass Pflege einen mit 40+x - Stunden - Woche reichlich auslasten würde, oder was? Ich denke im Gegenteil, da hat man auf Dauer keine Kraft für noch einen Nebenjob und geht allein damit weit über seine Grenzen. 3h Arbeitsweg pro Tag sind auch nicht ohne, kenne ich, habe ich nämlich auch - das macht viel aus. Dazu dauerhafte Nachtschicht. Dazu die Folgen für die Beziehung. Nichts davon ist 500 Öcken wert, noch nicht mal allein. Also warum zur Hölle hat er das Gefühl, das man für 500 Glocken so etwas in Kauf nehmen MUSS?
Wie weit überschätzt er sich SELBST damit? Und warum kann er da nicht klar denken?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 17:47
In Antwort auf mocha

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum aber mein Problem will ich einfach loswerden, weil es mich doch sehr belastet.

Mein Partner arbeitet in der mobilen Altenpfelge und hat im Moment nur Spätschicht, d.h. er kommt so gegen 21:30 nach Hause, was für mich noch vollkommen in Ordnung ist.
Nun hat er aber die Idee, dass er mehr Geld verdienen will und möchte sich deshalb auf eine Stelle bewerben, in der er nur Nachtschicht hat (er meinte, es seien ja nur 2 Jahre). Das Problem was hinzukommt ist, dass er hierfür ca für Hin- und Rückweg noch 3h einrechnen muss. Dies würde bedeuten, er würde nicht vor 9:00 oder 10:00 Uhr daheim sein (ich bin sowieso arbeiten) und er müsste so gegen 17:00 Uhr wieder fahren (da bin ich noch nicht daheim). Wir würden uns dann die Hälfte des Monats, oder wahrscheinlich noch mehr, gar nicht mehr sehen. Hinzu kommt, dass er hierbei noch plant, ein paar Nächte als Nebenjob in seiner jetzigen Firma zu arbeiten, was wiederum heißt, dass wir uns noch weniger sehen würden.

In seiner jetzigen Firma hatte er schon paar Mal Nachtschicht und wir haben beide eigentlich gemeinsam festgestellt, dass es nicht taugt. Er hat von sich aus zugegeben, dass er im Haushalt zu nichts mehr kam. Wir haben uns aber wenigstens in der Früh und am Abend noch gesehen, da er nicht den langen Fahrtweg hatte....

Ich kann ja verstehen, dass er mehr Geld haben möchte, aber dafür eine Beziehung aufs Spiel setzen? Vor allem weil wir ja am überlegen sind, wie es mit Familienplanung weitergeht.
Und wenn wir uns so wenig sehen, dann bringt meiner Meinung nach ein gemeinsamer Haushalt sehr wenig (ich müsste ja sowieso alles alleine machen) und eine Familienplanung erst recht nicht.

Ich weiß leider nicht, was ich tun soll. Er hat mich auch gebeten, ihm bei der Bewerbung zu helfen. Natürlich will ich ihn unterstützen, aber als ich ihn gestern auf meine Bedenken hingwewiesen habe, hat er sich total kindisch Verhalten und ist dem ausgewichen.  Nun denke ich vllt auch, dass er mir "ausweichen" will.... oder meint ihr, es geht im wirklich nur darum, mehr Geld zu verdienen und er sieht vllt gar nicht, was er damit alles zerstören könnte?

Ach ja, wir sind 28 und 31, falls das eine Rolle spielen sollte.
Es tut mir Leid für den langen Text, aber ich weiß im Moment einfach nicht mehr weiter.

LG

Also die Beziehung wird definitiv darunter leiden! Ihr seht euch ja nie ausser wenn ihr beide frei habt. Und wenn du frei hast und er arbeitet dann schläft er den ganzen Tag. Und für mehr fahrtweg wegen vielleicht 200 Euro mehr würde ich das nicht machen und an den freien Tagen Nachtdienst für eine andere Firma? Der macht sich doch kaputt... Und für dich ist dann keine Zeit mehr 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 19:22
In Antwort auf cmamaj

Also die Beziehung wird definitiv darunter leiden! Ihr seht euch ja nie ausser wenn ihr beide frei habt. Und wenn du frei hast und er arbeitet dann schläft er den ganzen Tag. Und für mehr fahrtweg wegen vielleicht 200 Euro mehr würde ich das nicht machen und an den freien Tagen Nachtdienst für eine andere Firma? Der macht sich doch kaputt... Und für dich ist dann keine Zeit mehr 

sehe ich auch so, er macht sich kaputt damit.
Aber meine Konsequenz daraus ist eine völlig andere: wenn mein Partner (oder auch mein Freund) sich "kaputt machen" möchte und zwar offensichtlich mit aller Gewalt, dann denke ich nicht als erstes an "aber dann bekomme ich nichts!!!" sondern an "warum tut er sich das an?!? Was hat er denn für Probleme, die ihm gravierender erscheinen als der Preis, den er dafür zahlen will und was kann ich tun, um ihm bei der Lösung zu helfen?"

Weswegen mich die meisten Antworten in diesem Thread eigentlich ziemlich irritieren.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 20:18

Das ist Blödsinn. Mein Mann alle 2 Wochen, meine Tochter immer und viele meiner Bekannten, Freunde und Familienmitglieder arbeiten Nachtschicht (auch aufgrund der Nähe eines VW-Werkes) und mir ist keine einzige Beziehung bekannt, die dadurch in die Brüche gegangen ist.

Das ist alles eine Frage der Organisation. Schwierig ist es nur, wenn Kinder da sind und wenn zum in Ruhe schlafen die Räumlichkeiten fehlen z.B. in kleineren Wohnungen.

Zudem,wie ich schon schrieb, haben die meisten Nachtschichtler entsprechende Tage auch komplett frei.
Normalerweise hat ein Nachtschichtler mehr freie Tage im Monat als jemand der z.B. von 8.00 bis 17.00 Uhr arbeitet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 21:27

Ich danke euch allen. Ich werde einfach in aller Ruhe mit ihm darüber sprechen und alle Vor- und Nachteile abwägen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2018 um 21:37
In Antwort auf mocha

Ich danke euch allen. Ich werde einfach in aller Ruhe mit ihm darüber sprechen und alle Vor- und Nachteile abwägen

Ihr  müsst euch einig sein,wenn einer von euch zu viel Abstriche machen muss wird es nicht funktionieren. Bei aller Liebe nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2018 um 7:55

ist es Euch allen noch nie passiert, dass Ihr Euch einfach mal gründlich selbst überschätzt habt und solide verrannt habt? Wow, da bin ich jetzt doch ziemlich neidisch.

Im Ernst, wenn mein erster Gedanke bzw. die naheliegenste Erklärung bei etwas auffälligen ist, dass mein Partner mir / der Beziehung schaden möchte, dann läuft da aber etwas GANZ anderes schief!
Just my 2 pence.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2018 um 8:13

Also wir hatten gestern ein sehr langes Gedpräch in ruhiger Atmosphäre (das ist mir immer sehe wichtig). Er hat meine Bedenken akzeptiert und verstanden,  so wie ich auch seine, dass er Angst hat, dass uns das Geld nicht reichen könnte. Diese habe ich versucht ihm zu nehmen und wir waren beide sehr verständlich, was die Gründe des anderen angehen.
Wir arbeiten jetzt gemeinsam an einer Lösung, ohne dass unsere Beziehung darunter leiden wird und er wird den Job nicht machen, da er eingesehen hat, dass eine gemeinsame Zukunft auch in Hinsicht auf die Familienplanung so nicht funktionieren wird.

Ich danke euch alle für eure Meinungen und euer Feedback. Das hat mir sehr geholfen!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2018 um 8:21
In Antwort auf mocha

Also wir hatten gestern ein sehr langes Gedpräch in ruhiger Atmosphäre (das ist mir immer sehe wichtig). Er hat meine Bedenken akzeptiert und verstanden,  so wie ich auch seine, dass er Angst hat, dass uns das Geld nicht reichen könnte. Diese habe ich versucht ihm zu nehmen und wir waren beide sehr verständlich, was die Gründe des anderen angehen.
Wir arbeiten jetzt gemeinsam an einer Lösung, ohne dass unsere Beziehung darunter leiden wird und er wird den Job nicht machen, da er eingesehen hat, dass eine gemeinsame Zukunft auch in Hinsicht auf die Familienplanung so nicht funktionieren wird.

Ich danke euch alle für eure Meinungen und euer Feedback. Das hat mir sehr geholfen!

finde ich Klasse, macht weiter so, ich wünsch Euch alles Gute und viel Glück!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2018 um 12:34
In Antwort auf avarrassterne1

sehe ich auch so, er macht sich kaputt damit.
Aber meine Konsequenz daraus ist eine völlig andere: wenn mein Partner (oder auch mein Freund) sich "kaputt machen" möchte und zwar offensichtlich mit aller Gewalt, dann denke ich nicht als erstes an "aber dann bekomme ich nichts!!!" sondern an "warum tut er sich das an?!? Was hat er denn für Probleme, die ihm gravierender erscheinen als der Preis, den er dafür zahlen will und was kann ich tun, um ihm bei der Lösung zu helfen?"

Weswegen mich die meisten Antworten in diesem Thread eigentlich ziemlich irritieren.

 

Da gibs ja mehrere Möglichkeiten wieso er mehr Geld möchte zb um sich einfach mehr leisten zu können oder Schulden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen