Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner will mich nicht zur Weihnachtsfeier mitnehmen

Partner will mich nicht zur Weihnachtsfeier mitnehmen

8. Dezember 2019 um 18:50 Letzte Antwort: 10. Dezember 2019 um 6:35

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich wieder mal an euch. Ich bin eine ziemlich sensible Frau und ich möchte gerne von euch wissen, ob meine Gefühle berechtigt sind, oder ob ich mich hineinsteigere. 

Ich und mein Freund sind seit etwa einem Jahr zusammen. Heute waren wir mit seiner Familie in einem Restaurant Mittagessen. Irgendwann kam die Frage auf wann die Weihnachtsfeier des Betriebes in dem er arbeitet stattfindet und ob ich denn mitkomme. Darauf hat er mit „Nein“ geantwortet. 


Er hat mit gegenüber darüber kein Wort verloren, geschweige denn hat er mich gefragt ob ich ihn begleiten möchte. Ich war erstmal perplex, da es sich um eine große, internationale Feier handelt, zu der Partner und Familie herzlich willkommen sind. Sein bester Freund zum Beispiel nimmt Jahr für Jahr seine Frau, sowie die gemeinsamen Kinder mit. 


Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass er mich scheinbar nicht dabei haben will. Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne. Aber das ist doch bei den meisten Partnern der Fall. Einige kommen sogar aus anderen Ländern eingeflogen und nehmen ihre Partner mit. 


Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre. 
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ihn auf die Weihnachtsfeier meines Betriebes einzuladen. Ich denke, er hätte mich zumindest fragen können und die Entscheidung nicht über meinen Kopf hinweg treffen sollen. 

Ich fühle mich ein bisschen verletzt und zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf darüber, warum er mich nicht dabei haben will. Bin ich ihm peinlich? Will er wirklich nur allein dort hin? 
Reagiere ich über? 
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

8. Dezember 2019 um 18:58
In Antwort auf cocosunshine

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich wieder mal an euch. Ich bin eine ziemlich sensible Frau und ich möchte gerne von euch wissen, ob meine Gefühle berechtigt sind, oder ob ich mich hineinsteigere. 

Ich und mein Freund sind seit etwa einem Jahr zusammen. Heute waren wir mit seiner Familie in einem Restaurant Mittagessen. Irgendwann kam die Frage auf wann die Weihnachtsfeier des Betriebes in dem er arbeitet stattfindet und ob ich denn mitkomme. Darauf hat er mit „Nein“ geantwortet. 


Er hat mit gegenüber darüber kein Wort verloren, geschweige denn hat er mich gefragt ob ich ihn begleiten möchte. Ich war erstmal perplex, da es sich um eine große, internationale Feier handelt, zu der Partner und Familie herzlich willkommen sind. Sein bester Freund zum Beispiel nimmt Jahr für Jahr seine Frau, sowie die gemeinsamen Kinder mit. 


Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass er mich scheinbar nicht dabei haben will. Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne. Aber das ist doch bei den meisten Partnern der Fall. Einige kommen sogar aus anderen Ländern eingeflogen und nehmen ihre Partner mit. 


Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre. 
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ihn auf die Weihnachtsfeier meines Betriebes einzuladen. Ich denke, er hätte mich zumindest fragen können und die Entscheidung nicht über meinen Kopf hinweg treffen sollen. 

Ich fühle mich ein bisschen verletzt und zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf darüber, warum er mich nicht dabei haben will. Bin ich ihm peinlich? Will er wirklich nur allein dort hin? 
Reagiere ich über? 
 

"Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne... Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre."

ohoh... das ist ja wohl die dümmste und schlechteste ausrede, die ich je gehört habe! 

gerade wenn es so langweilig ist, könnte er den abend ja zumindest nutzen, um ein bisschen mit dir zu reden und sich mit dir zu amüsieren - und dich bei der gelegenheit gleich mal den ganzen leuten vorzustellen, die du bis jetzt noch nicht kennst... 

keine ahnung, was sein problem genau ist. aber er hat definitiv ein problem damit, dich dahin mitzunehmen!

3 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 18:58
In Antwort auf cocosunshine

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich wieder mal an euch. Ich bin eine ziemlich sensible Frau und ich möchte gerne von euch wissen, ob meine Gefühle berechtigt sind, oder ob ich mich hineinsteigere. 

Ich und mein Freund sind seit etwa einem Jahr zusammen. Heute waren wir mit seiner Familie in einem Restaurant Mittagessen. Irgendwann kam die Frage auf wann die Weihnachtsfeier des Betriebes in dem er arbeitet stattfindet und ob ich denn mitkomme. Darauf hat er mit „Nein“ geantwortet. 


Er hat mit gegenüber darüber kein Wort verloren, geschweige denn hat er mich gefragt ob ich ihn begleiten möchte. Ich war erstmal perplex, da es sich um eine große, internationale Feier handelt, zu der Partner und Familie herzlich willkommen sind. Sein bester Freund zum Beispiel nimmt Jahr für Jahr seine Frau, sowie die gemeinsamen Kinder mit. 


Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass er mich scheinbar nicht dabei haben will. Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne. Aber das ist doch bei den meisten Partnern der Fall. Einige kommen sogar aus anderen Ländern eingeflogen und nehmen ihre Partner mit. 


Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre. 
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ihn auf die Weihnachtsfeier meines Betriebes einzuladen. Ich denke, er hätte mich zumindest fragen können und die Entscheidung nicht über meinen Kopf hinweg treffen sollen. 

Ich fühle mich ein bisschen verletzt und zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf darüber, warum er mich nicht dabei haben will. Bin ich ihm peinlich? Will er wirklich nur allein dort hin? 
Reagiere ich über? 
 

"Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne... Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre."

ohoh... das ist ja wohl die dümmste und schlechteste ausrede, die ich je gehört habe! 

gerade wenn es so langweilig ist, könnte er den abend ja zumindest nutzen, um ein bisschen mit dir zu reden und sich mit dir zu amüsieren - und dich bei der gelegenheit gleich mal den ganzen leuten vorzustellen, die du bis jetzt noch nicht kennst... 

keine ahnung, was sein problem genau ist. aber er hat definitiv ein problem damit, dich dahin mitzunehmen!

3 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 19:10
In Antwort auf cocosunshine

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich wieder mal an euch. Ich bin eine ziemlich sensible Frau und ich möchte gerne von euch wissen, ob meine Gefühle berechtigt sind, oder ob ich mich hineinsteigere. 

Ich und mein Freund sind seit etwa einem Jahr zusammen. Heute waren wir mit seiner Familie in einem Restaurant Mittagessen. Irgendwann kam die Frage auf wann die Weihnachtsfeier des Betriebes in dem er arbeitet stattfindet und ob ich denn mitkomme. Darauf hat er mit „Nein“ geantwortet. 


Er hat mit gegenüber darüber kein Wort verloren, geschweige denn hat er mich gefragt ob ich ihn begleiten möchte. Ich war erstmal perplex, da es sich um eine große, internationale Feier handelt, zu der Partner und Familie herzlich willkommen sind. Sein bester Freund zum Beispiel nimmt Jahr für Jahr seine Frau, sowie die gemeinsamen Kinder mit. 


Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass er mich scheinbar nicht dabei haben will. Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne. Aber das ist doch bei den meisten Partnern der Fall. Einige kommen sogar aus anderen Ländern eingeflogen und nehmen ihre Partner mit. 


Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre. 
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ihn auf die Weihnachtsfeier meines Betriebes einzuladen. Ich denke, er hätte mich zumindest fragen können und die Entscheidung nicht über meinen Kopf hinweg treffen sollen. 

Ich fühle mich ein bisschen verletzt und zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf darüber, warum er mich nicht dabei haben will. Bin ich ihm peinlich? Will er wirklich nur allein dort hin? 
Reagiere ich über? 
 

Vielleicht hat er verflossene dort. Vielleicht will er demnächst mit dir Schluss machen. Vielleicht passt du einfach nicht in die Gruppe. Es kann so viele Gründe geben. Muss nicht immer das schlimmste bedeuten. Respektiere Seine Entscheidung. Nichts schlimmes daran. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 19:11
In Antwort auf cocosunshine

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich wieder mal an euch. Ich bin eine ziemlich sensible Frau und ich möchte gerne von euch wissen, ob meine Gefühle berechtigt sind, oder ob ich mich hineinsteigere. 

Ich und mein Freund sind seit etwa einem Jahr zusammen. Heute waren wir mit seiner Familie in einem Restaurant Mittagessen. Irgendwann kam die Frage auf wann die Weihnachtsfeier des Betriebes in dem er arbeitet stattfindet und ob ich denn mitkomme. Darauf hat er mit „Nein“ geantwortet. 


Er hat mit gegenüber darüber kein Wort verloren, geschweige denn hat er mich gefragt ob ich ihn begleiten möchte. Ich war erstmal perplex, da es sich um eine große, internationale Feier handelt, zu der Partner und Familie herzlich willkommen sind. Sein bester Freund zum Beispiel nimmt Jahr für Jahr seine Frau, sowie die gemeinsamen Kinder mit. 


Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass er mich scheinbar nicht dabei haben will. Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne. Aber das ist doch bei den meisten Partnern der Fall. Einige kommen sogar aus anderen Ländern eingeflogen und nehmen ihre Partner mit. 


Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre. 
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ihn auf die Weihnachtsfeier meines Betriebes einzuladen. Ich denke, er hätte mich zumindest fragen können und die Entscheidung nicht über meinen Kopf hinweg treffen sollen. 

Ich fühle mich ein bisschen verletzt und zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf darüber, warum er mich nicht dabei haben will. Bin ich ihm peinlich? Will er wirklich nur allein dort hin? 
Reagiere ich über? 
 

Im Gegensatz zu dir würde ich gar nicht mit auf die Weihnachtsfeier wollen. Aber ungeachtet der Frage, ob du dabei sein willst, will dein Freund dich offenbar nicht mitnehmen. Allerdings finde ich das nicht schlimm. Vielleicht will er einfach etwas trinken, Party machen und sieht das mit deiner Anwesenheit unvereinbar. Aber letztlich ist das eine Angelegenheit, die zwischen euch zu klären ist. Ich kann dir nur meine Gedanken zum Thema schreiben. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 19:27
In Antwort auf cocosunshine

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich wieder mal an euch. Ich bin eine ziemlich sensible Frau und ich möchte gerne von euch wissen, ob meine Gefühle berechtigt sind, oder ob ich mich hineinsteigere. 

Ich und mein Freund sind seit etwa einem Jahr zusammen. Heute waren wir mit seiner Familie in einem Restaurant Mittagessen. Irgendwann kam die Frage auf wann die Weihnachtsfeier des Betriebes in dem er arbeitet stattfindet und ob ich denn mitkomme. Darauf hat er mit „Nein“ geantwortet. 


Er hat mit gegenüber darüber kein Wort verloren, geschweige denn hat er mich gefragt ob ich ihn begleiten möchte. Ich war erstmal perplex, da es sich um eine große, internationale Feier handelt, zu der Partner und Familie herzlich willkommen sind. Sein bester Freund zum Beispiel nimmt Jahr für Jahr seine Frau, sowie die gemeinsamen Kinder mit. 


Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass er mich scheinbar nicht dabei haben will. Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne. Aber das ist doch bei den meisten Partnern der Fall. Einige kommen sogar aus anderen Ländern eingeflogen und nehmen ihre Partner mit. 


Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre. 
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ihn auf die Weihnachtsfeier meines Betriebes einzuladen. Ich denke, er hätte mich zumindest fragen können und die Entscheidung nicht über meinen Kopf hinweg treffen sollen. 

Ich fühle mich ein bisschen verletzt und zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf darüber, warum er mich nicht dabei haben will. Bin ich ihm peinlich? Will er wirklich nur allein dort hin? 
Reagiere ich über? 
 

Ich finde jetzt nichts ungewöhnliches daran wenn der Partner alleine zur Weihnachtsfeier geht. 

Vor Jahren habe ich mir auch mal eingebildet das ich meinen Mann unbedingt zur Weihnachtsfeier seiner Firma begleiten muss. 
Und es war langweilig.  Ich bin freiwillig früher gegangen und habe ihn alleine weiterfeiern lassen. 
Seither bleibe ich gerne zu Hause. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 19:37

Er redet ja immer für dich. Du kennst niemanden... Du würdest es langweilig finden. Ob das wirklich so ist, kannst nur du selbst wissen, nicht er. 
Aber ich weiß auch nicht wie du reagierst, wenn er ausgelassen feiert. Ich habe schon oft mitbekommen, dass manche Freundinnen dann bockig werden fünf Männer deshalb lieber alleine feiern, damit sie niemandem Rechenschaft schuldig sind.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 20:12

Jo letzteres könnte es z.b. sein, vielleicht weil du allgemein etwas anstrengender bist oder schnell eingschnappt, so dass er sich die Situation  scheinbar sich nicht rosarot ausmalt.
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 23:32

Ich verstehe dein Problem ehrlich gesagt überhaupt nicht. Wieso soll er dich mit zur Weihnachtsfeier nehmen? Warum klammerst du so? Ist doch seine Entscheidung und wenn er dich nicht dabei haben will, dann ist es eben so. Hast du kein eigenes Leben, Freunde oder Hobbys? Das würde mich ja voll nerven, den Partner als Lebensmittelpunkt zu sehen und dann noch eingeschnappt sein, weil der Partner für sich entscheidet und ein eigenes Leben hat. Ich vermute eher, dass du kein Selbstwertgefühl hast und du mit solchen Ablehnung nicht umgehen kannst.

Mein ex war auch so furchtbar anstrengend. Wollte immer alles mit mir zusammen machen, war eingeschnappt als ich ihn nicht mit zur firmenfeier nahm und all so nen Kindergarten. Irgendwann kommt man dann an den Punkt, wo man den Partner nur noch loswerden will, da er einen nur noch einengt und klammert. Das ist nicht gut für eine Beziehung. Freiraum ist das wichtigste. 

Er hat sich entschieden dich nicht mitzunehmen. Sein Leben seine Entscheidung. Pass auf dass du nicht so nen klammeraffe wirst. 

Lg

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 0:14
Beste Antwort
In Antwort auf cocosunshine

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich wieder mal an euch. Ich bin eine ziemlich sensible Frau und ich möchte gerne von euch wissen, ob meine Gefühle berechtigt sind, oder ob ich mich hineinsteigere. 

Ich und mein Freund sind seit etwa einem Jahr zusammen. Heute waren wir mit seiner Familie in einem Restaurant Mittagessen. Irgendwann kam die Frage auf wann die Weihnachtsfeier des Betriebes in dem er arbeitet stattfindet und ob ich denn mitkomme. Darauf hat er mit „Nein“ geantwortet. 


Er hat mit gegenüber darüber kein Wort verloren, geschweige denn hat er mich gefragt ob ich ihn begleiten möchte. Ich war erstmal perplex, da es sich um eine große, internationale Feier handelt, zu der Partner und Familie herzlich willkommen sind. Sein bester Freund zum Beispiel nimmt Jahr für Jahr seine Frau, sowie die gemeinsamen Kinder mit. 


Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass er mich scheinbar nicht dabei haben will. Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne. Aber das ist doch bei den meisten Partnern der Fall. Einige kommen sogar aus anderen Ländern eingeflogen und nehmen ihre Partner mit. 


Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre. 
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ihn auf die Weihnachtsfeier meines Betriebes einzuladen. Ich denke, er hätte mich zumindest fragen können und die Entscheidung nicht über meinen Kopf hinweg treffen sollen. 

Ich fühle mich ein bisschen verletzt und zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf darüber, warum er mich nicht dabei haben will. Bin ich ihm peinlich? Will er wirklich nur allein dort hin? 
Reagiere ich über? 
 

würde mir zu denken geben wenn die Kollegen mit Partnerin kommen...  er dich aber nicht dabei haben möchte 

3 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 2:29
Beste Antwort

Ich kann dich verstehen. Besonders weil andere anscheinend Frau und Kinder mitnehmen, fragt man sich warum man selbst nicht mitgehen soll.
Trotzdem würde ich, wie bereits schon gesagt, kein großes Drama daraus machen. Du kannst ihm ja einfach in Ruhe sagen, dass du gerne mitgekommen wärst. Vielleicht kann er dich beim nächsten mal einfach fragen bevor er für dich entscheidet. Und wenn er wirklich mit seinen Kumpels alleine feiern will, dann kann er das einfach sagen statt sich öde Ausreden einfallen zu lassen

3 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 14:27

Vielen dank für eure Meinungen! 

Wir haben uns gestern noch mal ganz sachlich darüber unterhalten. Es hat wohl wirklich einfach daran gelegen, dass er gerne etwas ausgelassener feiern möchte. Alle Kollegen seiner Abteilung sind Single, die Frau seines Freundes wird sich mit den Kindern wohl auch nicht ewig dort aufhalten. Da würd ich mich ehrlich gesagt auch unwohl fühlen, als könnt ich nicht ohne ihn  

Trotzdem habe ich ihn wissen lassen, dass es mir lieb wäre, wenn er das nächstes Mal einfach gleich sagt. Dann brauch ich mir den Kopf nicht zerbrechen. 

Nochmals danke an alle und liebe Grüße! 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 21:55
Beste Antwort

Ich finde manche Antworten hier etwas anmaßend und befremdlich. Wenn Frau und Kinder eingeladen werden bzw. mitgebracht werden, dann kann ich dich verstehen, wenn du dich über die Frage ob du mitkommen magst gefreut hättest. Ich muss dazu aber auch sagen, dass wenn wiederum viele ohne Anhang kommen du es ihm auch nicht vorwerfen darfst wenn er mal alleine feiern will. Ich finde aber er hätte mit dir kurz und offen darüber sprechen  können. Und das kann man ja auch auf die nette Art ansprechen?!
 

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 22:17
In Antwort auf cocosunshine

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich wieder mal an euch. Ich bin eine ziemlich sensible Frau und ich möchte gerne von euch wissen, ob meine Gefühle berechtigt sind, oder ob ich mich hineinsteigere. 

Ich und mein Freund sind seit etwa einem Jahr zusammen. Heute waren wir mit seiner Familie in einem Restaurant Mittagessen. Irgendwann kam die Frage auf wann die Weihnachtsfeier des Betriebes in dem er arbeitet stattfindet und ob ich denn mitkomme. Darauf hat er mit „Nein“ geantwortet. 


Er hat mit gegenüber darüber kein Wort verloren, geschweige denn hat er mich gefragt ob ich ihn begleiten möchte. Ich war erstmal perplex, da es sich um eine große, internationale Feier handelt, zu der Partner und Familie herzlich willkommen sind. Sein bester Freund zum Beispiel nimmt Jahr für Jahr seine Frau, sowie die gemeinsamen Kinder mit. 


Ich bin ziemlich enttäuscht darüber, dass er mich scheinbar nicht dabei haben will. Seine Begründung ist, dass ich dort niemanden kenne. Aber das ist doch bei den meisten Partnern der Fall. Einige kommen sogar aus anderen Ländern eingeflogen und nehmen ihre Partner mit. 


Außerdem hat er gesagt, er wolle mir das einfach nicht antun, weil ihm letztes Jahr ziemlich langweilig gewesen wäre. 
Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ihn auf die Weihnachtsfeier meines Betriebes einzuladen. Ich denke, er hätte mich zumindest fragen können und die Entscheidung nicht über meinen Kopf hinweg treffen sollen. 

Ich fühle mich ein bisschen verletzt und zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf darüber, warum er mich nicht dabei haben will. Bin ich ihm peinlich? Will er wirklich nur allein dort hin? 
Reagiere ich über? 
 

..das verstehe ich, dass es Dir zu schaffen macht. Aber ich glaube nicht, dass DU ihm ''peinlich'' bist - eher hat das mit ihm selbst zu tun. Oder erzählt er Dir, wie sein Kontakt mit seinen Kollegen ist? Neigt er vielleicht zu Angeberei und Übertreibungen?

Vielleicht will er auch nicht, dass jemand auf der Arbeit weiß von einer Beziehung?

Frag ihn doch mal, wenn Du Dich traust.

Wie ist er denn sonst im Umgang mit Dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2019 um 6:35
In Antwort auf cocosunshine

Vielen dank für eure Meinungen! 

Wir haben uns gestern noch mal ganz sachlich darüber unterhalten. Es hat wohl wirklich einfach daran gelegen, dass er gerne etwas ausgelassener feiern möchte. Alle Kollegen seiner Abteilung sind Single, die Frau seines Freundes wird sich mit den Kindern wohl auch nicht ewig dort aufhalten. Da würd ich mich ehrlich gesagt auch unwohl fühlen, als könnt ich nicht ohne ihn  

Trotzdem habe ich ihn wissen lassen, dass es mir lieb wäre, wenn er das nächstes Mal einfach gleich sagt. Dann brauch ich mir den Kopf nicht zerbrechen. 

Nochmals danke an alle und liebe Grüße! 

da hat er sich nochmal super rausgeredet 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club