Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner versucht mich zu erziehen

Partner versucht mich zu erziehen

21. Mai 2010 um 18:00

Hallo, liebe Community,

ich bin mit einem 15 Jahre jüngeren Mann zusammen (er 25). Eigentlich passt es in vielen Punkten super, nur in einem nicht. Wir können einfach nicht miteinander streiten.

Mein Freund hat einige Macken, mit denen ich zum Teil gelernt umzugehen. Er ist undiszipliniert und hat ziemlich zugenommen seit ich ihn kenne. Er ist unglaublich unstrukturiert, chaotisch und vergesslich. Mit meinen beiden Kindern ist er sehr streng, aber über seine Fehler soll ich möglichst immer locker hinwegsehen. Das kann ich nicht.

Letzte Woche hat er etwas wichtiges vergessen. Ich hab an dem Tag allein im Bett verbracht, war krank und hab mich total mies gefühlt. Er hat netterweise auf die Kinder aufgepasst, aber als ich gesehen habe, dass er die wichtige Erledigung, um die ich ihn gebeten habe, nicht gemacht hat, bin ich sauer geworden. Ich werde in solchen Situationen laut und bin dann kurz ums Eck, damit die Wut abdampft. Später habe ich versucht, mit ihm ins Gespräch zu kommen, aber da hatte er sich schon wie immer in sein Schneckenhaus zurückgezogen. Ich hätte ihm alles verziehen, wenn er sich einfach nur entschuldigt hätte. Aber er hat sich daran aufgehängt, dass ich jetzt wieder so laut und respektlos geworden bin.

Er versteht einfach nicht, dass ich gelegentlich "Dampf" ablassen muss, wenn ich mich über ihn geärgert habe. Und er vergisst dabei leider zu häufig, dass er sich, wenn er krank ist, oft ebenso völlig daneben benimmt.

Dann ist das übliche eingetroffen: er hat sich stundenlang vor den Computer verzogen, so lange, bis ich das Weite gesucht habe, weil ich dann nicht schlafen kann. Das habe ich ihm auch normal gesagt, als ich die Wohnung verlassen habe. Danach war tagelang wieder kalter Krieg. Dass er am Samstag nicht die Kinder hütet, wie es eigentlich abgemacht war, dafür sollte ich Verständnis haben, weil er ja nach so Streitsituationen nicht schlafen kann und ihn das so schrecklich verletzt. Mich verletzt aber auch, wenn er von mir immer erwartet, dass ich perfekt bin und gleichzeitig kulant über seine Fehler hinweggehen soll.

Ich frage mich, warum es nicht klappt, dass man einfach mal was klärt und sich hinterher wieder verträgt. Er behandelt mein Verhalten als respektlos, kindisch und unreif. Ich finde, wenn man sauer auf jemanden ist, ihn tagelang mit Mißachtung bestraft und dann noch erwartet, dass er wieder auf einen zukommt und alle Schuld auf sich nimmt, genauso unreif.

Ich hab aber keine Idee, wie wir das in den Griff bekommen. Ich bin ein impulsiver Typ und ich habe kein Problem damit, auch mal angebrüllt zu werden, wenn der andere sauer auf mich ist. Ich weiß, dass man in der Wut manchmal Dinge sagt, die unsachlich oder gemein sind. Aber muss man im Gegenzug dann genauso gemein sein? Ich finde nicht.

Ich habe in der vergangenen gemeinsamen Zeit oft eingelenkt, aber ich sehe auch nicht ein, dass ich immer alle Schuld auf mich nehmen muss.

Wenn er sich beim Autofahren ärgert, fährt er den Leuten auf die Stoßstange, gibt Hupe und Lichthupe, weil er meint, dass es seine Aufgabe ist, alle mit der Nase auf ihre Fehler zu stoßen, dabei hat er selber so viele.

Mich macht das wahnsinnig und ich hätte gerne ein Medium (so eine Art Strafe für beide) an die Hand, mit der er sein Weglaufen und ich meine Wutausbrüche wieder gutmachen kann. Mir fällt aber nichts ein. Weiß jemand Rat???

Mehr lesen

21. Mai 2010 um 22:22

Ich geb dir recht sunny...
also mein schatz erzieht mich wirklich, sagt mir wenn ich nen fehler gemacht hab, ich sag ihm auch wenn mir was nicht paßt! aber man muß sich doch nicht anschreien!!!! meiner sagt mir seine sichtweise ganz normal, ich schick ihm dann ne sms wenn mir was nicht paßt - oder sag es ihm auch! aber wenn mein schatz merkt das es mir nicht gut geht, dann zeigt er mir wege damit es mir wieder besser geht!

wir haben uns letzte woche gestritten - ich meinte das ne auszeit uns ganz gut tun würde! aber ich hab dann auch meine fehler eingesehen und gesagt das es wieder mal an der zeit wäre uns auszusprechen! denn totschweigen geht ja mal gar nicht!

er kam dann auch gestern zu mir und haben uns ausgeprochen - naja mehr oder weniger! er versteht nicht das ich nach 3 monaten arbeitslosigkeit noch keinen job gefunden hab! meinen alten mußte ich wegen meines asthmas aufgeben! okay, ich hatte jetzt nen job den ich allerdings nicht machen durfte - ärztliches attest! aber ich hab nicht gehört und das rächte sich eben! natürlich hab ich es dann aufgegeben und er versteht nicht weshalb ich da nicht die zähne zusammen gebissen hab und weiter machte! er könne nicht ohne arbeit sein - und würde sich den ganzen tag grämen bis er nen neuen job hat! ich jedoch seh nicht ein das ich mit trauermine rum renn, nur weil ich momentan keinen job hab! ich geh intensiv meine jobsuche an, aber ich, aber ich laß mir doch deshalb nicht meine heiterkeit und mein positives gemüt nehmen! das versteht er aber nicht! allerdings hab ich ihm gesagt wie ich das ganze sehe und er hat es gefressen!
auch wenn er sauer auf mich ist, weiß ich meistens ihn wieder zu besänftigen - nicht mit sex jetzt! aber nach 6 jahren sollte man das auch wissen!

ich finde man sollte auf normale weise miteinander komunizieren, nicht mit schreien, beschimpfen, beleidigen und dergleichen! wenn man das nicht kann sollte man alles erstmal überdenken bevor man sich in eine beziehung stürzt!

und was das ERZIEHEN betrifft: das läßt man nur zu wenn alles stimmt und wenn man auch merkt das es vielleicht gar nicht so schlecht ist seine eingefahrenen sichtweisen zu verlassen!

lg
binamin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen