Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner verliebt in eine andere...

Partner verliebt in eine andere...

18. Mai 2015 um 13:28

Hallo an alle,

ich war bisher noch nicht in diesem Forum, aber vielleicht könnt ihr mir helfen

Ich (w32) bin mit meinem Freund (m34) seit zweieinhalb Jahren zusammen, wir wohnen seit fast zwei Jahren zusammen. Die Beziehung war immer sehr liebevoll, wir haben nie wirklich gestritten, am Anfang hat er mich quasi vergöttert. Dann ist nach und nach der Alltag gekommen, es war aber immer noch toll. Zusatzinfo am Rande: Er nimmt Antidepressiva. Ihm geht es aber soweit gut, er arbeitet auch normal. Wir haben deshalb aber schon länger keinen Sex mehr, das sind die Nebenwirkungen von dem Medikament. Macht mir aber ehrlich gesagt nichts aus.

Jetzt zum Problem:
Am 12. April hatte mein Freund Klassentreffen (Grundschule). Zwei Wochen später hat er gesagt, er trifft sich - rein freundschaftlich - mit einer Frau, die er dort getroffen hat. Ich habe sehr (zu) heftig reagiert und gesagt, dass er mir seinen WhatsApp Verlauf zeigen soll, damit ich sehe, ob da wirklich nichts ist. Er hat ihn mir nicht gezeigt aus Prinzip. Seitdem ist sein Handy gesperrt. Hat mir von dem Treffen erzählt, dass es ganz nett war. Ab dann war er gedanklich immer abwesend und ständig auf WhatsApp. Ich hab dann am 29. April seinen Code geknackt und Nachrichten gelesen. Er (am Tag nach dem Date): Ich fand dich mehr als sympathisch, hatte aber Angst, dir das ins Gesicht zu sagen. Sie: Geht mir genauso. Sie wollten sich dann wieder treffen, nachdem sie aus dem Urlaub zurück war (sie ist am 30. April weggeflogen).
Ich habe ihm eine Szene gemacht. Hab aber nicht gesagt, dass ich in seinem Handy gelesen habe, sondern dass ich einfach das Gefühl habe, dass er sich verliebt hat, weil er so abwesend und anders ist seit dem Treffen und weil er mir die Nachrichten nicht zeigen will. Bin dann zwei Tage zu meinen Eltern und hab gesagt, er soll drüber nachdenken, wen und was er will. Er hatte Tränen in den Augen. Als ich am 01. Mai wieder zurück kam, sagte er, er hat über alles nachgedacht und wenn er an SIE denkt, empfindet er nur Leere, kein Herzrasen, und die Gefühle mir gegenüber sind unverändert.
Drei Stunden nach der Aussprache hat er IHR dann wieder geschrieben, dass es ihm schwer fällt, nicht an sie zu denken und er seit dem Treffen ständig auf WhatsApp guckt, ob sie geschrieben hat und ob sie sich vorstellen kann, ihn besser kennenzulernen. Und dass er, wenn sie sich nicht meldet, versucht, sie zu vergessen.
Das habe ich gelesen, als ich am 11. Mai im Handy nachgesehen habe. Die Nachricht hat er also heute vor 18 Tagen geschrieben. Ich weiß nicht genau, wann SIE sie gelesen hat (sie war ja am 01. Mai schon im Urlaub), aber am 11. Mai waren die Häkchen auf jeden Fall blau, also gelesen.
Jetzt ist unsere Beziehung wieder wie gehabt, sehr schön, und er ist nicht mehr gedanklich so abwesend und auch nicht mehr oft am Handy.
Ich frage mich aber, was passiert, wenn sie sich doch noch meldet Ich hoffe ja, dass sie sich bereits gemeldet hätte, wenn sie sich etwas vorstellen könnte. Wobei sie auch in unserem Alter ist und vor zweieinhalb Jahren ihr Mann gestorben ist. Deshalb könnte sie ja wirklich noch überlegen, ob sie schon bereit für was Neues ist
Ich weiß, ich dürfte mich mit der zweiten Wahl nicht zufrieden geben, so nach dem Motto, nur wenn SIE nicht will, bleibt er bei mir. Aber ich liebe ihn wirklich und denke, dass es vielleicht auch einfach passieren kann, sich mal in jemand anderen zu verlieben, auch wenn man eigentlich in einer glücklichen Beziehung ist

Sorry für den langen Text Ich freue mich über Antworten!!!

Viele Grüße
Tina

Mehr lesen

18. Mai 2015 um 13:38

Die Gefahr sehe ich nicht,
da das Moment Sex für ihn nicht so wichtig ist, versuche ihn trotz seiner Lustlosigkeit etwas zärtlich zu behandeln, ich bin sicher, das wird sich wieder einrenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:10
In Antwort auf jirair_12172292

Die Gefahr sehe ich nicht,
da das Moment Sex für ihn nicht so wichtig ist, versuche ihn trotz seiner Lustlosigkeit etwas zärtlich zu behandeln, ich bin sicher, das wird sich wieder einrenken.

Hi
Oxytocin ... ohne Sex entliebt man sich so wie so, dass ist unausweichlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:12

Hallo
Leider kann man nicht steuern in wen man sich verliebt.
Bist du dir sicher das du damit umgehen kannst, selbst wenn er sich für die entscheidet, dass diese Sache zwischen euch stand ?
Du praktisch nur der Trostpreis erst mal bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:18
In Antwort auf gernot_12310143

Hi
Oxytocin ... ohne Sex entliebt man sich so wie so, dass ist unausweichlich.

Stimmt fast leto81,
aber wenn er sexuell durch die Pillen nicht mehr möchte oder kann, dann hätte er bei der anderen auch schlechte Karten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:26

Erst mal danke für die Antwort!!!
Ich spioniere ja nur deshalb sein Handy aus, weil er mir einen Grund gegeben hat. Ich habe das seit wir zusammen sind kein einziges Mal gemacht. Gut, eifersüchtig, unsicher und seit neuestem kontrollsüchtig bin ich. Aber wieso bin ich egoistisch? Das hab ich nicht verstanden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:29

Ich
glaube einfach, dass wir zusammen gehören. Kann es nicht sein, dass man auch in einer glücklichen Beziehung sich mal in einen anderen Menschen verguckt? Das kann sich doch wieder einrenken... Er bedeutet mir so viel, ich kann mir nicht vorstellen, ohne ihn zu leben. Natürlich ist mir bewusst, dass das Leben auch ohne ihn weiter gehen würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:31

Nein
ein zweites Handy hat er definitiv nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:33
In Antwort auf jirair_12172292

Stimmt fast leto81,
aber wenn er sexuell durch die Pillen nicht mehr möchte oder kann, dann hätte er bei der anderen auch schlechte Karten.

Hi
Normal, jemand der noch eine Libido hat wird niemals zu jemanden passen der eben keine Lust mehr (wieso auch immer) auf Sex hat, das funktioniert nur denn wenn dem einen denn gestattet wird Sex außerhalb der Beziehung zu haben.

Daher Frage ich mich auch wieso du an deiner Beziehung so lange schon festhältst, die hat ja fast zu einen Trauma bei dir geführt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:34
In Antwort auf jirair_12172292

Die Gefahr sehe ich nicht,
da das Moment Sex für ihn nicht so wichtig ist, versuche ihn trotz seiner Lustlosigkeit etwas zärtlich zu behandeln, ich bin sicher, das wird sich wieder einrenken.

Zärtlich
sind wir zueinander. Wir kuscheln viel und küssen uns. Ich bin mir auch sicher, dass er nicht (im klassischen Sinn) fremdgehen würde. Aber Gefühle kann man nicht steuern, das ist mir leider klar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:36
In Antwort auf gernot_12310143

Hi
Normal, jemand der noch eine Libido hat wird niemals zu jemanden passen der eben keine Lust mehr (wieso auch immer) auf Sex hat, das funktioniert nur denn wenn dem einen denn gestattet wird Sex außerhalb der Beziehung zu haben.

Daher Frage ich mich auch wieso du an deiner Beziehung so lange schon festhältst, die hat ja fast zu einen Trauma bei dir geführt

Mir selbst
ist Sex nicht so wichtig. War es noch nie. Ich habe früher sehr schlechte Erfahrungen gemacht, von da kommt das...
Die ganze Beziehung war bis jetzt einfach nur perfekt. Ich war noch nie vorher so glücklich. Er hat selbst immer wieder zu mir gesagt, wie glücklich er mit mir ist und hat mir eher das Gefühl gegeben, dass ER Angst hat, MICH zu verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:39

Muss
das denn unbedingt heißen, dass er mich nicht mehr liebt? Er könnte es sich einfach machen und sich trennen. Dann hätte er nicht mehr den furchtbar langen Arbeitsweg, den er hat seit wir zusammen gezogen sind und die hohe Miete. Seine Eltern haben eine Wohnung, in die er jederzeit einziehen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:43

Danke
für deine Kommentare - sehr hilfreich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:50

Warum
ist dieser Gedanke denn totaler Unsinn? Muss es immer nur schwarz oder weiß geben? Gibts kein grau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 14:54
In Antwort auf tina19828

Mir selbst
ist Sex nicht so wichtig. War es noch nie. Ich habe früher sehr schlechte Erfahrungen gemacht, von da kommt das...
Die ganze Beziehung war bis jetzt einfach nur perfekt. Ich war noch nie vorher so glücklich. Er hat selbst immer wieder zu mir gesagt, wie glücklich er mit mir ist und hat mir eher das Gefühl gegeben, dass ER Angst hat, MICH zu verlieren.

Hallo
Nur um Missverständnisse vorzubeugen, was ich hier schrieb ging komplett an molokai.

Zur dir kann ich nur sagen, es kann gut sein das wenn er sich für dich entscheidet, er das auch so sieht.
Da hängt es glaube ich denn eher davon ab ob du mit dem Gedanken leben kannst vielleicht doch nur zweite Wahl zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:01
In Antwort auf gernot_12310143

Hallo
Nur um Missverständnisse vorzubeugen, was ich hier schrieb ging komplett an molokai.

Zur dir kann ich nur sagen, es kann gut sein das wenn er sich für dich entscheidet, er das auch so sieht.
Da hängt es glaube ich denn eher davon ab ob du mit dem Gedanken leben kannst vielleicht doch nur zweite Wahl zu sein.

Ach so, hab ich tatsächlich falsch verstanden
Ich hoffe einfach, dass er sich für mich entscheidet. Ob ich damit leben kann, wird auch erst die Zeit zeigen. Und ob ich ihm wieder vertrauen kann...
Ich überlege gerade noch, ob ich ihm sagen soll, dass ich die Nachricht gelesen habe. Er geht ja bei seiner Argumentation von falschen Voraussetzungen aus. Letzten Donnerstag hat er nochmal gesagt, dass er es überzogen fand, dass ich gleich zu meinen Eltern gefahren bin. Klar, er dachte ja auch, ich hab nur das Gefühl, dass etwas nicht stimmt, er weiß nicht, dass ich das gelesen habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:05
In Antwort auf gernot_12310143

Hallo
Nur um Missverständnisse vorzubeugen, was ich hier schrieb ging komplett an molokai.

Zur dir kann ich nur sagen, es kann gut sein das wenn er sich für dich entscheidet, er das auch so sieht.
Da hängt es glaube ich denn eher davon ab ob du mit dem Gedanken leben kannst vielleicht doch nur zweite Wahl zu sein.

Hoffentlich antworte ich jetzt nicht doppelt, Beitrag ist weg...
Ich hatte das tatsächlich falsch verstanden

Ich glaube, ich kann erst mit der Zeit sagen, ob ich mit dem Gedanken leben kann und ob ich ihm wieder vertrauen kann. Ich habe überlegt, ob ich ihm sagen soll, dass ich die Nachricht gelesen habe. Er geht ja bei seiner Argumentation von falschen Voraussetzungen aus. Letzten Donnerstag hat er mir nochmal gesagt, dass er es überzogen fand, dass ich gleich zu meinen Eltern gefahren bin. Wobei er ja davon ausgeht, dass ich nur das Gefühl hatte, dass etwas nicht stimmt. Aber er weiß nicht, dass ich das gelesen habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:10

Danke trotzdem
dass du geantwortet hast!
Ich glaube, es ist immer schwierig, wenn man die Menschen nicht kennt und alles durch Erzählungen bewerten muss. Ist mir natürlich klar, dass es in einem Forum nicht anders geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:10
In Antwort auf tina19828

Ach so, hab ich tatsächlich falsch verstanden
Ich hoffe einfach, dass er sich für mich entscheidet. Ob ich damit leben kann, wird auch erst die Zeit zeigen. Und ob ich ihm wieder vertrauen kann...
Ich überlege gerade noch, ob ich ihm sagen soll, dass ich die Nachricht gelesen habe. Er geht ja bei seiner Argumentation von falschen Voraussetzungen aus. Letzten Donnerstag hat er nochmal gesagt, dass er es überzogen fand, dass ich gleich zu meinen Eltern gefahren bin. Klar, er dachte ja auch, ich hab nur das Gefühl, dass etwas nicht stimmt, er weiß nicht, dass ich das gelesen habe...

Dachte ich mir schon
Es wäre schon besser, so versteht er dich ja auch.
Im Moment erscheint ihm dein verhalten wahrscheinlich komplett irrational.

Nach dem was du schreibst möchtest du ihn ja, du willst das er bei dir bleibt, dein verhalten zur Zeit treibt ihn eher weg.

Du musst jetzt ganz offen und ehrlich sein, ihr müsst über alles Reden, auch wie es überhaupt dazu kam das er sich anderweitig verleibt hat, was ihn bei euch vielleicht fehlt oder stört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:18
In Antwort auf tina19828

Warum
ist dieser Gedanke denn totaler Unsinn? Muss es immer nur schwarz oder weiß geben? Gibts kein grau?

Hallo
Mach dir klar das deine Sichtweise durch die Liebe vernebelt ist, andere hier sehen es objektiver.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:22
In Antwort auf gernot_12310143

Dachte ich mir schon
Es wäre schon besser, so versteht er dich ja auch.
Im Moment erscheint ihm dein verhalten wahrscheinlich komplett irrational.

Nach dem was du schreibst möchtest du ihn ja, du willst das er bei dir bleibt, dein verhalten zur Zeit treibt ihn eher weg.

Du musst jetzt ganz offen und ehrlich sein, ihr müsst über alles Reden, auch wie es überhaupt dazu kam das er sich anderweitig verleibt hat, was ihn bei euch vielleicht fehlt oder stört.

Du hast wahrscheinlich Recht...
Ich habe ihn gefragt, ob es was gibt, das ihn an unserer Beziehung oder an mir stört. Er hat es verneint. Aber er weiß ja nicht, warum meine Fragen jetzt kommen.
Ich hoffe nur, dass er mir das dann nicht vorhält, dass ich in sein Handy geschaut habe. Also dass er das dann gleich "gegen mich verwendet" und das eigentliche Problem gar nicht besprochen wird... Ich habe ihn ja praktisch beim Lügen ertappt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:32
In Antwort auf tina19828

Muss
das denn unbedingt heißen, dass er mich nicht mehr liebt? Er könnte es sich einfach machen und sich trennen. Dann hätte er nicht mehr den furchtbar langen Arbeitsweg, den er hat seit wir zusammen gezogen sind und die hohe Miete. Seine Eltern haben eine Wohnung, in die er jederzeit einziehen könnte.

Tja
mein Vater sagte einmal "ein Mann trennt sich nur wenn ihn eine andere nimmt ansonsten ist er zu bequem dazu"^^

was sagen die Herren der Schöpfung dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:35

Hallo Tina,
es ist schon irgendwie eine schräge Sache, im Handy zu schnüffeln, aber ich kann dich auch verstehen auf eine Art.
Man sucht eine Antwort oder Gewissheit, wenn der Partner schon zu feige ist, mit offenen Karten zu spielen.
Ich denke, es ist ein Pulverfass, auf dem du sitzt.
So lange sie sich nicht meldet ist alles gut. Aber was passiert dann? Er will dich noch nicht aufgeben, warum auch? So hat er erstmal sein Nest weiter hin. Bis sie sich meldet. ..
Bitte sei du dir so viel wert und stell ihn vor die Wahl. Nimm dir eine Auszeit, geh mal alleine weg.
Manchmal wirkt so ein Verhalten Wunder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:41
In Antwort auf sagichdoch1

Tja
mein Vater sagte einmal "ein Mann trennt sich nur wenn ihn eine andere nimmt ansonsten ist er zu bequem dazu"^^

was sagen die Herren der Schöpfung dazu?

Würde mich
auch interressieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 15:41
In Antwort auf tina19828

Du hast wahrscheinlich Recht...
Ich habe ihn gefragt, ob es was gibt, das ihn an unserer Beziehung oder an mir stört. Er hat es verneint. Aber er weiß ja nicht, warum meine Fragen jetzt kommen.
Ich hoffe nur, dass er mir das dann nicht vorhält, dass ich in sein Handy geschaut habe. Also dass er das dann gleich "gegen mich verwendet" und das eigentliche Problem gar nicht besprochen wird... Ich habe ihn ja praktisch beim Lügen ertappt...

He
Sag es einfach genau so wenn er das macht, so können wir das derzeitige Problem nicht lösen wenn du nur versucht den schwarzen Peter weiter zu schieben.

Erwähne am besten noch das es dir nicht um Schuldzuweisungen geht, du einfach nur an eurer Beziehung arbeiten willst, die bestehenden Probleme lösen möchtest.
Was nur geht wenn wir jetzt beide ganz offen und ehrlich miteinander Reden.

Wenn er sich denn quer stellt, da nicht mitzieht, nicht mitarbeitet, wirst du dir leider eingestehen müssen das es keine Zukunft mehr hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 16:00
In Antwort auf patty_11857760

Hallo Tina,
es ist schon irgendwie eine schräge Sache, im Handy zu schnüffeln, aber ich kann dich auch verstehen auf eine Art.
Man sucht eine Antwort oder Gewissheit, wenn der Partner schon zu feige ist, mit offenen Karten zu spielen.
Ich denke, es ist ein Pulverfass, auf dem du sitzt.
So lange sie sich nicht meldet ist alles gut. Aber was passiert dann? Er will dich noch nicht aufgeben, warum auch? So hat er erstmal sein Nest weiter hin. Bis sie sich meldet. ..
Bitte sei du dir so viel wert und stell ihn vor die Wahl. Nimm dir eine Auszeit, geh mal alleine weg.
Manchmal wirkt so ein Verhalten Wunder.

Ja, Pulverfass trifft es...
Ich habe mit seiner Mama über die Sache geredet. Mit ihr verstehe ich mich mehr als gut und sie ist da auf meiner Seite. Ich weiß, Blut dicker als Wasser usw. aber sie wird ihm nichts sagen. Sie mag mich und will, dass wir zusammen bleiben. Sie hat vorgeschlagen, ich soll mir eine vierwöchige Auszeit nehmen, damit er mal wirklich darüber nachdenken muss und damit er auch anfangen kann, mich zu vermissen. Aber dafür muss ich ihm natürlich erst mal reinen Wein einschenken und sagen, dass ich die Nachricht gelesen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 16:03

Schön geschrieben!
Sein Selbstwertgefühl ist tatsächlich nicht allzu ausgeprägt. Er hat Verlustängste und mit sich selbst zu kämpfen, daher auch die Antidepressiva (das war jetzt natürlich sehr kurz gefasst).
Er kann sich ja vergucken, das schlimme ist ja das, was er ihr geschrieben hat. Ich hoffe mal, dass er sich in der Zeit, in der jetzt nichts mehr von ihr kam, besonnen hat und drüber nachdenkt, was er eigentlich aufgibt und verliert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 16:08
In Antwort auf gernot_12310143

He
Sag es einfach genau so wenn er das macht, so können wir das derzeitige Problem nicht lösen wenn du nur versucht den schwarzen Peter weiter zu schieben.

Erwähne am besten noch das es dir nicht um Schuldzuweisungen geht, du einfach nur an eurer Beziehung arbeiten willst, die bestehenden Probleme lösen möchtest.
Was nur geht wenn wir jetzt beide ganz offen und ehrlich miteinander Reden.

Wenn er sich denn quer stellt, da nicht mitzieht, nicht mitarbeitet, wirst du dir leider eingestehen müssen das es keine Zukunft mehr hat.

Das stimmt,
offen und ehrlich ist bei uns momentan nichts. Auch von meiner Seite aus, muss ich ja zugeben, wenn ich im Handy nachschaue und ihm nichts sage...
Ich will ihm auch gar keine Schuld an irgendwas geben. Wenn er mir sagt, er hat sich verliebt, wäre das für mich noch kein Trennungsgrund (so blöd das für manche vielleicht klingt). Es wäre etwas, das mich dazu bringen würde, an unserer Beziehung zu arbeiten. Geht natürlich nur, wenn wir beide das wollen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 21:08

Natürlich darf
sich Dein Freund in eine andere Frau verlieben, nur: Er sollte Dir das dann aber auch sagen. EHRLICH sagen, was los ist. Und wenn er das nicht kann, dann weißt Du, dass Du etwas ändern musst: Ihn nämlich vor die Wahl stellen: SIE oder ICH!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 8:10

Ich habe
ihn bereits gefragt, was da dran ist. Aber er war nicht ehrlich. Ich muss ihm wohl wirklich sagen, dass ich das gelesen habe. Ich denke, er gibt nicht mehr zu als er muss. Er hatte in der Grundschule nicht viel mit ihr zu tun, es gibt also keine Vorgeschichte. Ich glaube, er fühlt sich auch deswegen zu ihr hingezogen, weil sie durch den Verlust ihres Mannes einen Schutzschild um sich herum aufgebaut hat. Und er ist ja durch seine Depression und seine Verlustängste auch sehr zurückhaltend und vorsichtig (ich weiß gerade nicht, wie ich es ausdrücken soll...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 8:14

Wieso
ist das denn so abwegig, dass es wieder wird? Als ob es das noch nie gegeben hätte, dass man sich für jemand anderen interessiert, sich aber dann doch für seinen Partner entscheidet?
Ich habe eine Kollegin, die sich kurz nach ihrer Hochzeit in einen anderen Mann verliebt hat. Hat sogar von Scheidung gesprochen. Der andere wollte dann nicht, weil es ihm zu kompliziert war. Sie ist dann bei ihrem Mann geblieben, hat es ihm auch gebeichtet. Das ist jetzt zehn Jahre her, sie sind immer noch glücklich verheiratet. Und sie sagt, sie hätte es bereut, wenn sie ihn verlassen hätte und ist froh, dass es so gelaufen ist und der andere nicht wollte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 8:18

Da wäre
er auch ganz schön blöd!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 8:41
In Antwort auf lightinblack

Da wäre
er auch ganz schön blöd!

Hallo Lightinblack,
sorry, was meinst du jetzt damit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 9:01

Danke
ihr beiden!
Ich hab wirklich noch nie vorher in sein Handy geschaut und hätte es auch nicht gemacht, wenn er sich nicht so komisch benommen hätte. Wenn ich nichts gefunden hätte, würde ich mich in Grund und Boden schämen. Aber ich habe ja was gefunden... Und ich finde es schlimmer, dass er mir ins Gesicht gelogen hat, als dass ich ins Handy geschaut habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 10:22


Also für mich wäre der Zauber der Beziehung irgendwie dahin. Ich täte mich schwer damit weiter Vertrauen in eine solche Beziehung zu haben.
Auch wenn ich weiss, dass Verliebtsein jedem jedezeit passieren kann.
Da ist jeder anders und es mag auch Leute finden die ihr Gefühlsleben gerecht verteilen und allen gerecht werden können, ich würde mich da überfordert fühlen und zum Beenden der Beziehung tendieren.
Es hängt für mich ein bisschen auch davon ab wie eure Vereinbarungen diesbezüglich sind. Wenn ihr euch monogame Treue und Offenheit versprochen habt ist sowas vor allem wenn es verschwiegen wird für mich ein heftiger Vertrauensbruch.
Wenn mein Partner dagegen ankäme und mir sagen würde, dass er mich liebt, sexy findet und alles zwischen uns in Ordnung wäre und er auch mit mir unbedingt zusammenbleiben möchte aber dass er Frau XY total toll findet und den Kontakt gerne intensivieren würde und sich sexuelle Erlebnisse mit ihr mit meinem Einverständnis vorstellen könnte sähe das- unter Umständen!- anders aus. Ich würde ihm vielleicht nicht mein OK geben aber ihn nicht direkt vor die Tür setzen.
Zweimal das gleich Ding- mein Kerl verliebt sich und ich bin wenig begeistert aber doch völlig unterschiedliche Situationen damit umzugehen und es zu empfinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 10:34
In Antwort auf herbstblume6


Also für mich wäre der Zauber der Beziehung irgendwie dahin. Ich täte mich schwer damit weiter Vertrauen in eine solche Beziehung zu haben.
Auch wenn ich weiss, dass Verliebtsein jedem jedezeit passieren kann.
Da ist jeder anders und es mag auch Leute finden die ihr Gefühlsleben gerecht verteilen und allen gerecht werden können, ich würde mich da überfordert fühlen und zum Beenden der Beziehung tendieren.
Es hängt für mich ein bisschen auch davon ab wie eure Vereinbarungen diesbezüglich sind. Wenn ihr euch monogame Treue und Offenheit versprochen habt ist sowas vor allem wenn es verschwiegen wird für mich ein heftiger Vertrauensbruch.
Wenn mein Partner dagegen ankäme und mir sagen würde, dass er mich liebt, sexy findet und alles zwischen uns in Ordnung wäre und er auch mit mir unbedingt zusammenbleiben möchte aber dass er Frau XY total toll findet und den Kontakt gerne intensivieren würde und sich sexuelle Erlebnisse mit ihr mit meinem Einverständnis vorstellen könnte sähe das- unter Umständen!- anders aus. Ich würde ihm vielleicht nicht mein OK geben aber ihn nicht direkt vor die Tür setzen.
Zweimal das gleich Ding- mein Kerl verliebt sich und ich bin wenig begeistert aber doch völlig unterschiedliche Situationen damit umzugehen und es zu empfinden.

Danke für deine Antwort, Herbstblume!
Er müsste ja eigentlich wissen, wie es sich anfühlt. Er wurde von seiner Ex-Freundin betrogen, das hat ihn damals ziemlich fertig gemacht. Vielleicht will er mir deswegen das alles verschweigen, weil er weiß, wie weh so etwas tun kann. Und er will erst für sich selbst klar werden, ob da für ihn mehr dahinter ist oder nicht. Und er denkt vielleicht, wenn er mir erst mal sagt, dass er sich verliebt hat, wird es nicht wieder wie vorher. Er weiß ja, dass ich eifersüchtig bin und schon total fertig war, als er gesagt hat, dass er sich überhaupt mit ihr treffen will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 12:08

Gut,
da gebe ich dir recht! Ich habe mich hinterher auch entschuldigt, dass ich so überreagiert habe.
Wobei er eigentlich auch immer sehr eifersüchtig war. Als ich mal eine halbe Stunde später als gewohnt von der Arbeit kam (ich habe ihm aber gesagt, ich gehe noch was einkaufen), kam als ich an der Kasse stand eine SMS "Wo bist du?" und als ich daheim war, hat er mich auch gleich zur Rede gestellt, wo ich denn bitteschön so lange war. Er hat das dann so erklärt, dass er schon mal betrogen wurde und deshalb einfach misstrauisch und eifersüchtig ist. Das ist jetzt schon ein bisschen her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 12:10

Seine Mutter
hat mir nicht geraten, vor dem Problem wegzurennen, sondern eine Auszeit zu nehmen, damit er seine Gefühle ordnen kann und sich darüber klar wird, was und wen er wirklich will.

Wenn es eine RTL II Geschichte wäre, wären wir arbeitslos. Das nur am Rande. Solche Kommentare führen zu nichts. Man kann seine Meinung auch kund tun, ohne verletzend zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 13:49
In Antwort auf tina19828

Danke für deine Antwort, Herbstblume!
Er müsste ja eigentlich wissen, wie es sich anfühlt. Er wurde von seiner Ex-Freundin betrogen, das hat ihn damals ziemlich fertig gemacht. Vielleicht will er mir deswegen das alles verschweigen, weil er weiß, wie weh so etwas tun kann. Und er will erst für sich selbst klar werden, ob da für ihn mehr dahinter ist oder nicht. Und er denkt vielleicht, wenn er mir erst mal sagt, dass er sich verliebt hat, wird es nicht wieder wie vorher. Er weiß ja, dass ich eifersüchtig bin und schon total fertig war, als er gesagt hat, dass er sich überhaupt mit ihr treffen will...

Ok...
Und das entschuldigt es oder gibt dir Vertrauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 14:17
In Antwort auf herbstblume6

Ok...
Und das entschuldigt es oder gibt dir Vertrauen?

Nein,
entschuldigen wollte ich das nicht, sondern erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 14:20

Danke Apolline,
ich war bis jetzt noch nie ein Kontrollfreak oder hab auch nur ansatzweise den Gedanken gehabt, in seinem Handy, seiner Tasche oder sonst wo zu schnüffeln.
Und meine Eifersucht ist sicher nicht der Grund, warum er sich in die Frau "verguckt" hat. Sowas passiert einfach. Und ich hoffe jetzt, dass sich das wieder legt und sich sein Interesse wieder zu mir verlagert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 14:28

Ich weiß nicht,
ob man das schon Kontrollfreak nennen kann. Und lassen wir doch mal die Kontrolle außen vor, es geht mir ja um was anderes. Es hätte ja auch sein können, dass mir irgendein Bekannter davon erzählt hätte. Es sind dann die selben Voraussetzungen - von seiner Seite aus. Wie ich das alles erfahren habe, spielt für meine eigentliche Frage keine Rolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 15:33

Tippt ein bisschen mit ihr?
Da war mehr als ein bisschen tippen. Wenn man einer anderen Frau schreibt, dass es einem schwer fällt, nicht an sie zu denken.
Und ständige Eifersuchtsszenen? Wieso denn ständig?? Ich habe ihm vor dem Treffen gesagt, dass ich das nicht gut finde (sogar sein Bruder hat ihm gesagt, dass er das nicht ok finden würde, wenn seine Freundin das machen würde). Dann habe ich einmal mit ihm geredet und ihm gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass da mehr ist. Was ist daran ständig??? Nach der letzten gelesenen Nachricht hab ich ja gar nichts zu ihm gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 15:44
In Antwort auf tina19828

Nein,
entschuldigen wollte ich das nicht, sondern erklären.


Ja nur warum solltest du sein Verhalten erklären? Ich würde eher nach einer pragmatischen Lösung suchen damit hast du vorerst genug zu tun denke ich....du bist ja nicht sein Therapeut.
Außerdem bräuchtest du nur ihn fragen er weiss doch wohl am besten wie und warum das passiert ist. Nur...hast du noch das Vertrauen um ihm das auch zu glauben und willst du ihm das eigentlich verzeihen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 16:04
In Antwort auf herbstblume6


Ja nur warum solltest du sein Verhalten erklären? Ich würde eher nach einer pragmatischen Lösung suchen damit hast du vorerst genug zu tun denke ich....du bist ja nicht sein Therapeut.
Außerdem bräuchtest du nur ihn fragen er weiss doch wohl am besten wie und warum das passiert ist. Nur...hast du noch das Vertrauen um ihm das auch zu glauben und willst du ihm das eigentlich verzeihen?

Eine Lösung
wäre mir jetzt auch am liebsten...
Gefragt habe ich ihn ja, aber um zu erreichen, dass er wirklich ehrlich zu mir ist, müsste ich ihm wohl gestehen, dass ich die Nachricht gelesen habe. Und dann weiß ich nicht, was passiert...
Ich wäre auf jeden Fall bereit, ihm zu verzeihen. Ob das Vertrauen wieder hergestellt werden kann, muss wohl die Zeit zeigen. Ich will das jetzt nicht ausschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 17:20
In Antwort auf tina19828

Eine Lösung
wäre mir jetzt auch am liebsten...
Gefragt habe ich ihn ja, aber um zu erreichen, dass er wirklich ehrlich zu mir ist, müsste ich ihm wohl gestehen, dass ich die Nachricht gelesen habe. Und dann weiß ich nicht, was passiert...
Ich wäre auf jeden Fall bereit, ihm zu verzeihen. Ob das Vertrauen wieder hergestellt werden kann, muss wohl die Zeit zeigen. Ich will das jetzt nicht ausschließen.


Na wie kannst du denn von ihm Ehrlichkeit erwarten wenn du selbst nicht dazu bereit bist? Karten auf den Tisch sonst kommt ihr nicht weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 22:46
In Antwort auf tina19828

Eine Lösung
wäre mir jetzt auch am liebsten...
Gefragt habe ich ihn ja, aber um zu erreichen, dass er wirklich ehrlich zu mir ist, müsste ich ihm wohl gestehen, dass ich die Nachricht gelesen habe. Und dann weiß ich nicht, was passiert...
Ich wäre auf jeden Fall bereit, ihm zu verzeihen. Ob das Vertrauen wieder hergestellt werden kann, muss wohl die Zeit zeigen. Ich will das jetzt nicht ausschließen.

Oder
anstatt das zu gestehen sagst du ihm, dass wenn er nicht sofort ehrlich ist er eure Beziehung auf's Spiel setzt. Denn du weisst, dass er lügt (Quelle unerheblich, kann ja auch dein Gefühl sein) und willst keine Beziehung, in der du nur von ihm belogen wirst. Und wenn er nicht bereit ist die Wahrheit zu sagen kann er auch gerade in's Schlafzimmer gehen und seine Sachen packen. Vielleicht hilft ein wenig "Dramatik" dabei.
Und wenn er dann noch nicht ehrlich bist, ganz ehrlich, was willst du dann noch mit einer verlogenen Ratte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2015 um 10:15

Natürlich ist das dann so.
Verzeihen würde ich ihm, wenn er sich für mich entscheidet, dass er mich angelogen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2015 um 10:19

Das ist die Frage.
Ob er tatsächlich nur bei mir bleibt, weil sie sich nicht meldet. Es hätte ja auch sein können, dass auch wenn sie sich gemeldet hätte, er die Beziehung nicht aufs Spiel setzen will. Das werde ich natürlich nicht heraus finden, was wäre wenn...

Und dann ist es wieder logisch, dass er mir nicht die Wahrheit erzählt hat, weil er die Beziehung weiterführen will und mich nicht beunruhigen (weil er ja weiß, dass ich eifersüchtig bin). Vielleicht war er sich selbst nicht sicher, was er eigentlich will. Gibt viel Raum für Spekulationen...

Gestern saßen wir auf dem Sofa und auf einmal sieht er mich an und sagt "Ich bin glücklich mit dir". Dem ist nichts voraus gegangen, er hätte es also nicht sagen müssen... Klar kann man jetzt wieder sagen, er hat gelogen, also lügt er weiter. Aber wir hatten keine Diskussion weswegen er sich hätte rechtfertigen müssen, gar nichts. Es war einfach ein schöner Abend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2015 um 10:34
In Antwort auf rundp

Oder
anstatt das zu gestehen sagst du ihm, dass wenn er nicht sofort ehrlich ist er eure Beziehung auf's Spiel setzt. Denn du weisst, dass er lügt (Quelle unerheblich, kann ja auch dein Gefühl sein) und willst keine Beziehung, in der du nur von ihm belogen wirst. Und wenn er nicht bereit ist die Wahrheit zu sagen kann er auch gerade in's Schlafzimmer gehen und seine Sachen packen. Vielleicht hilft ein wenig "Dramatik" dabei.
Und wenn er dann noch nicht ehrlich bist, ganz ehrlich, was willst du dann noch mit einer verlogenen Ratte?

Die Frage ist ja auch,
warum er gelogen hat. Weil er mich "warm halten" wollte? Oder weil er einfach selbst nicht wusste, was er will (passiert einfach auch mal) und nicht unsere Beziehung aufs Spiel setzen für etwas, von dem er selbst nicht weiß, was es ist. Auch wenn ich ihm sage, dass er mir erzählen kann, wenn er sich anderweitig verguckt hat, ist es ja trotzdem etwas, das der Beziehung einen Knick gibt. Und das wollte er vermeiden, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.
Klar, er kann auch einfach eine verlogene Ratte sein. Ich werde mal sehen, was weiter passiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen