Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner UND bester Kumpel gleichzeitig?

Partner UND bester Kumpel gleichzeitig?

12. Februar 2004 um 17:45

Hallo!

Ich hab mal ne Frage an Euch: Ist euer Partner auch gleichzeitig euer bester Kumpel mit dem ihr über ALLES sprechen könnt oder übernimmt den Job doch eher eure beste Freundin oder so?

Männer können ja bekanntlich manchmal etwas träge sein, wenn es darum geht über bestimmte Dinge zu reden. Aber eigentlich finde ich, dass der Mann mit dem man sein Leben verbringen will in der Lage sein sollte interessante/ wichtige Diskussionen zu führen!

Mein mieinem Freund und dem Reden ist das manchmal so ne Sache... Ich liebe ihn sehr und unser Zusammenleben klappt sonst prima, aber wenn ich irgendetwas erzähle oder über etwas diskutieren will, ist er manchmal so mundfaul und das ganze wird dann eher ein Monolog meinerseits... Und so möchte ich es nicht haben für den Rest meines Lebens! Ansonsten könnte ich mir ein Leben mit ihm sehr gut vorstellen. Aber wie soll das mit dem Reden besser werden?

Also, wie siehts in Euren Beziehungen aus?

Schöne Grüsse,
Comet

Mehr lesen

12. Februar 2004 um 18:25

Eindeutig...
ja! Mein Mann ist mein bester kumpel und das seit 16 Jahren. Natürlich habe ich auch manchmal das Gefühl, dass er mir bei alltäglichem nicht so gut zuhört.Aner bei Dingen, die mich beschäftigen und die mir wichtig sind nimmt er sich die Zeit, die ich brauche zum Zuhören und Reden. Naturlich sind gute Freundinnen wichtig, aber ich denke,mein Mann kennt mich am besten, er erlebt mich in allen Situationen, mit allen Emotionen, Höhen und Tiefen. Ja,ich glaub ich muß es ihm mal wieder sagen, wie dankbar ich bin so einen Freund zu haben.
Viele Grüße
Heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2004 um 18:29
In Antwort auf laila_12338905

Eindeutig...
ja! Mein Mann ist mein bester kumpel und das seit 16 Jahren. Natürlich habe ich auch manchmal das Gefühl, dass er mir bei alltäglichem nicht so gut zuhört.Aner bei Dingen, die mich beschäftigen und die mir wichtig sind nimmt er sich die Zeit, die ich brauche zum Zuhören und Reden. Naturlich sind gute Freundinnen wichtig, aber ich denke,mein Mann kennt mich am besten, er erlebt mich in allen Situationen, mit allen Emotionen, Höhen und Tiefen. Ja,ich glaub ich muß es ihm mal wieder sagen, wie dankbar ich bin so einen Freund zu haben.
Viele Grüße
Heidrun

Das klingt...
...wunderbar! Wie ich dich beneide!
Comet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2004 um 18:36

Ich glaube, eher nicht...
ein Mann ist ein Mann und eine Freundin ist eine Freundin. Beides sind auf ihre Art 'intime' Beziehungen, jedoch völlig unterschiedlich.

Bei meinem Mann möchte ich, dass er auch in 10 Jahren noch mit mir schläft, deshalb bin ich gezwungen, dafür Sorge zu tragen, dass das Knistern dauerhaft anhält.

Bei meiner Freundin gibt es keine Erotik, daher sind Gespräche viel ungezwungener (manchmal albern und sogar hysterisch komisch). Nein, ein Mann kann den Platz einer Freundin nicht einnehmen - und umgekehrt genauso wenig. Ich finde, dass das jedoch völlig in Ordnung ist.

Allen einen schönen Abend

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2004 um 19:28

Ja das geht
mein Partner ist auch gleichzeitig mein bester freudn.
Natürlich sind gespräche mit ihn anders als mit einer Freundin, eben wie mit einem guten männlichen Freund. Wir können auch angeregte diskussionen miteinander führen.

Ehrlich esagt möchte ich nie wieder mit einem Mann zusammen sein mit dem ich mir unter anderen Umständen nicht auch eine Freundschaft vorstellen könnte.

LG

Reddevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2004 um 19:57
In Antwort auf myf_11895328

Ich glaube, eher nicht...
ein Mann ist ein Mann und eine Freundin ist eine Freundin. Beides sind auf ihre Art 'intime' Beziehungen, jedoch völlig unterschiedlich.

Bei meinem Mann möchte ich, dass er auch in 10 Jahren noch mit mir schläft, deshalb bin ich gezwungen, dafür Sorge zu tragen, dass das Knistern dauerhaft anhält.

Bei meiner Freundin gibt es keine Erotik, daher sind Gespräche viel ungezwungener (manchmal albern und sogar hysterisch komisch). Nein, ein Mann kann den Platz einer Freundin nicht einnehmen - und umgekehrt genauso wenig. Ich finde, dass das jedoch völlig in Ordnung ist.

Allen einen schönen Abend

Anne

Liebe Anne,
ich seh das nicht so. Gerade um ein erfülltes Liebesleben zu haben gehören absolutes Vertrauen und Offenheit.
Ich glaube nicht, dass ich für meinen Mann weniger anziehend bin, wenn er meine geheimsten Gedanken kennt. Im Gegenteil, ich glaube, dass man sich dadurch das Leben wesentlich einfacher und erfüllter macht.
Dir auch einen schönen Abend

Heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2004 um 11:19
In Antwort auf myf_11895328

Ich glaube, eher nicht...
ein Mann ist ein Mann und eine Freundin ist eine Freundin. Beides sind auf ihre Art 'intime' Beziehungen, jedoch völlig unterschiedlich.

Bei meinem Mann möchte ich, dass er auch in 10 Jahren noch mit mir schläft, deshalb bin ich gezwungen, dafür Sorge zu tragen, dass das Knistern dauerhaft anhält.

Bei meiner Freundin gibt es keine Erotik, daher sind Gespräche viel ungezwungener (manchmal albern und sogar hysterisch komisch). Nein, ein Mann kann den Platz einer Freundin nicht einnehmen - und umgekehrt genauso wenig. Ich finde, dass das jedoch völlig in Ordnung ist.

Allen einen schönen Abend

Anne

Sex wichtiger?
Hallo Anne,

ich stimme dir zu, dass eine Freundin den Platz des Partners nicht einnehmen kann und umgekehrt. Aber das sollte nicht ausschliessen, dass man mit seinem Partner über ALLES reden kann, finde ich. Aber das sieht ja wahrscheinlich jeder anders!

Über welche Dinge redest du denn nicht mit deinem Mann sondern mit deiner Freundin, damit das Knistern zwischen euch bestehen bleibt? Warum glaubst du, das gewisse Gespräche die Erotik zwischen euch verstören würden? In meinem Fall ist es so, dass je mehr ich über meinen Partner erfahre, desto verbundener fühle ich mich ihm und desto mehr geniesse ich den Sex mit ihm!

Ist dir in der Beziehung zu deinem Mann also der Sex wichtiger als Kommunikation usw.?

Schöne Grüsse,
Comet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2004 um 10:33

Generell ja
also bei mir ist es auch so dass mein freund gleichzeitig auch mein bester freund ist (natürlich gibts auch dabei dinge, die ich nur mit meiner besten freundin besprechen kann, klar). ich muss dazu sagen, bevor wir zusammenkamen, waren wir auch schon gute freunde und hatten die gleiche wellenlänge. ich konnte mit ihm über alles reden und kann es immer noch. ich hab zumindest das gefühl, dass ich ihn mit meinen stories nicht langweile oder nerve und ich bekomme auf fragen immer eine ehrliche antwort. ich kenne allerdings auch einige, die von den

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2004 um 10:38

Fortsetzung
"monologen" ihrer freundinnen manchmal schon genervt sind. mein arbeitskollege zum beispiel hat sich erst kürzlich darüber beschwert, dass seine freundin ihn immer so zutextet von ihrer arbeit und dass ihn das gar nicht interessiert. es störe ihn auch, dass frauen allgemein soviel labern. tja, wer damit ein problem hat, ists selber schuld! wenn dein freund allerdings keine lust hat, dir zu lauschen, sollte er wenigstens so nett sein und es auch sagen, sonst machst du dir ja die ganze mühe umsonst!

schöne grüße von der rosinenstulle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2004 um 10:58
In Antwort auf rosinenstulle

Fortsetzung
"monologen" ihrer freundinnen manchmal schon genervt sind. mein arbeitskollege zum beispiel hat sich erst kürzlich darüber beschwert, dass seine freundin ihn immer so zutextet von ihrer arbeit und dass ihn das gar nicht interessiert. es störe ihn auch, dass frauen allgemein soviel labern. tja, wer damit ein problem hat, ists selber schuld! wenn dein freund allerdings keine lust hat, dir zu lauschen, sollte er wenigstens so nett sein und es auch sagen, sonst machst du dir ja die ganze mühe umsonst!

schöne grüße von der rosinenstulle

Es ist...
... nicht so, dass mein Freund mir nicht zuhört oder es lästig findet, wenn ich etwas erzähle. Er sagt einfach nur nicht viel dazu, weil er seine Gedanken nicht so gut in Worte fassen kann. Muss wohl ne "Männerkrankheit" sein...?!?!? Aber dagegen muss es doch ne Medizin geben, oder???

Viel Grüsse,
Comet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2004 um 17:56
In Antwort auf myf_11895328

Ich glaube, eher nicht...
ein Mann ist ein Mann und eine Freundin ist eine Freundin. Beides sind auf ihre Art 'intime' Beziehungen, jedoch völlig unterschiedlich.

Bei meinem Mann möchte ich, dass er auch in 10 Jahren noch mit mir schläft, deshalb bin ich gezwungen, dafür Sorge zu tragen, dass das Knistern dauerhaft anhält.

Bei meiner Freundin gibt es keine Erotik, daher sind Gespräche viel ungezwungener (manchmal albern und sogar hysterisch komisch). Nein, ein Mann kann den Platz einer Freundin nicht einnehmen - und umgekehrt genauso wenig. Ich finde, dass das jedoch völlig in Ordnung ist.

Allen einen schönen Abend

Anne

Danke
dir auch einen schönen Abend.

Jo,in Mann ist nicht die beste Freundin, die Freundin nicht der Mann, so ist es.
Alles würde ich weder mit dem Einen noch mit der Anderen besprechen.
Allerdings sollte auch mit dem Mann ab und an ein freundschaftlich geartete Gespräche drin sein, welche die Erotik nicht stören. Vielleicht sogar eher die Bindung allgemein etwas vertiefen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2004 um 10:53

Gibet es denn...
...niemanden hier, der vielleicht das gleiche Problem hatte, seinen Partner aber "zum Reden gebracht hat"?

CometX

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2004 um 19:02
In Antwort auf laila_12338905

Liebe Anne,
ich seh das nicht so. Gerade um ein erfülltes Liebesleben zu haben gehören absolutes Vertrauen und Offenheit.
Ich glaube nicht, dass ich für meinen Mann weniger anziehend bin, wenn er meine geheimsten Gedanken kennt. Im Gegenteil, ich glaube, dass man sich dadurch das Leben wesentlich einfacher und erfüllter macht.
Dir auch einen schönen Abend

Heidrun

Hallo Ihr Lieben,
also zum Beispiel würde ich einen Teufel tun und ihm sagen, wie absolut erotisch Antonio Banderas auf mich wirkt. Oder die (wahre) Zahl meiner Ex-Lover. Oder wie ich häufig über Männer denke (besonders dann, wenn ich gerade wieder von einem geärgert wurde).

Nee, nee - für mich gibt es einige Zonen, da gehört der Mann nicht rein. Dazu gehört übrigens auch das Badezimmer. Ein paar Geheimnisse müssen sein...

Bis morgen, Ihr Lieben

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 11:28
In Antwort auf myf_11895328

Hallo Ihr Lieben,
also zum Beispiel würde ich einen Teufel tun und ihm sagen, wie absolut erotisch Antonio Banderas auf mich wirkt. Oder die (wahre) Zahl meiner Ex-Lover. Oder wie ich häufig über Männer denke (besonders dann, wenn ich gerade wieder von einem geärgert wurde).

Nee, nee - für mich gibt es einige Zonen, da gehört der Mann nicht rein. Dazu gehört übrigens auch das Badezimmer. Ein paar Geheimnisse müssen sein...

Bis morgen, Ihr Lieben

Anne

Antonio Banderas und Geheimnisse
Hallo Anne,

so, wurschtelst also etwas im Verborgenen...
Aber ich gebe dir Recht, ein paar Geheimnisse müssen sein. Das Badezimmer gehört da für mich aber nicht dazu, denn ein gemeinsames Bad mit der Partnerin, aus deiner Sicht natürlich mit dem Partner, das hat doch was, oder?

Übrigens, wenn du auf Antonio Banderas stehst:
Ich könnte dir ein Bild von ihm mailen, auf dem du ein ganz "exotisches" Detail erblicken wirst: lackierte Fußnägel!

Viele Grüße

Axel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 11:42

Kommt auf die Thematik an,
für alles ist mein Partner nicht zuständig,finde ich...

Da geht das BEquatschen besser mit einer Freundin,da MÄnner im REden anders gepolt sind,die ziehen sich z.B. mal lieber zurück,als dass sie "alles bereden und lösen"wollen..

Mich störts nicht,dass ich einen sehr ruhigen Mann habe- der ist liebevoll und verlässlich.
Und redet nichtsdestotrotz manchmal ohne Punkt und Komma ein paar STunden
Everything is possible

LG
B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 12:37
In Antwort auf meadow_12383613

Das klingt...
...wunderbar! Wie ich dich beneide!
Comet

Bester freund
hmmm... *überleg* doch, mein partner ist auch mein bester freund. ich habe seit längerer zeit keine richtige "beste freundin" mehr (haben uns irgendwie aus den augen verloren). aber mit meinem freund führ ich oft stundenlange gespräche, über sachen, die ihn beschäftigen, oder dinge, die mir am herzen liegen. er hört dann richtig interessiert zu, versucht mir zu helfen, mich zu verstehen etc. umgekehrt natürlich genauso. wir können auch richtig albern miteinander rumblödeln und danach wunderbar erotischen sex haben. *schwärm*
und ich muss sagen, davon hab ich früher immer geträumt. und jetzt hab ich wirklich so einen schatz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 12:57

Mein
Ex ist auch so ein eher Verschlossener.
Habe vor eineinhalb Jahren einen Mann kennen gelernt, von dem glaubte ich, der isses.
Wir konnten stundenlang reden, oder einfach nur der musik lauschen( war mit dem Ex unmöglich). ER war, glaube ich mein Seelenpartner. Und was dann?
Die Erotik, die ich mit meinem Ex erlebt hatte war einfach stärker, wir zogen uns wieder an wie die Magneten und kamen wieder zusammen.

Ich glaube, es ist verdammt schwer, beides in einem zu bekommen.
Wäre auch mein Traum.

Liebe Grüße
Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 13:05
In Antwort auf harald_11912052

Antonio Banderas und Geheimnisse
Hallo Anne,

so, wurschtelst also etwas im Verborgenen...
Aber ich gebe dir Recht, ein paar Geheimnisse müssen sein. Das Badezimmer gehört da für mich aber nicht dazu, denn ein gemeinsames Bad mit der Partnerin, aus deiner Sicht natürlich mit dem Partner, das hat doch was, oder?

Übrigens, wenn du auf Antonio Banderas stehst:
Ich könnte dir ein Bild von ihm mailen, auf dem du ein ganz "exotisches" Detail erblicken wirst: lackierte Fußnägel!

Viele Grüße

Axel

Ha, ha, ha - das Bild muss ich haben!
Hallo Axel,

also wenn Antonio Banderas lackierte Fussnägel hat, dann stehe ich ab heute auf lackierte Männerfüße...

Axel, mir fällt gerade ein, dass doch heute Karneval ist - da ist das aber etwas anderes.

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 13:29

Es kommt darauf an, wie ich mir eine beziehung vorstelle,
denke ich.
in der beziehung zu meinem partner sind mir wichtig
... leidenschaft, zärtlichkeit
... gute ergänzung( gleiche UND gegensätzliche interessen)
... vertrauen
... treue( zu- einander- stehen)

das sind so die wesentliche punkte die mir spontan einfallen.
um vertrauen zu können, dazu gehört für mich offenheit. das ich über dinge die mich bedrücken, mich interessieren, mich beschäftigen mit ihm reden kann. ich wünsche mir das gleiche von meinem partner.
denn ich möchte mein leben mit ihm TEILEN.
( anfangs hat er übrigends auch nicht viel geredet. auch weil er seine gedanken nicht so leicht formulieren kann. ich habe ihn immer wieder angesprochen, ihn gefragt- hauptsächlich über themen von denen ich annahm das sie für ihn von belang sind. wenn ich gemerkt habe, das ist etwas was ihn anspricht bin ich an dem thema 'drangeblieben. dort war es auch leichter für ihn, sich auszudrücken... inzwischen ist er total schwatzhaft )

meine beziehung zu meinem besten freund basiert auf einer ganz anderen grundlage. hauptsächlich haben wir spass zusammen( weggehen& flirten ). und ich weiss das ich mich mit problemen( damit meine ich "notfälle" wenn mein freund mir, aus welchen gründen auch immer, nicht helfen kann) immer an ihn wenden kann.

eine beste freundin habe ich auch. hier sehe ich die basis im gemeinsamen lästern& schimpfen& schwärmen. im ausleben diverser, unlogischer eifersuchtsanfälle mit denen ich meinen freund nicht belasten möchte im ewigen, immer wiederkehrenden analysieren der beziehung und dem ausdikutieren sämtlicher(!) detalis.

was ich damit sagen will: es ist wichtig zu wissen man sich von der jeweiligen beziehung erwartet. fehlt etwas wesentliches sollte man sich die chance geben weiter nach dem PASSENDEN partner zu suchen.

LG
sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 15:11
In Antwort auf janene_12645599

Es kommt darauf an, wie ich mir eine beziehung vorstelle,
denke ich.
in der beziehung zu meinem partner sind mir wichtig
... leidenschaft, zärtlichkeit
... gute ergänzung( gleiche UND gegensätzliche interessen)
... vertrauen
... treue( zu- einander- stehen)

das sind so die wesentliche punkte die mir spontan einfallen.
um vertrauen zu können, dazu gehört für mich offenheit. das ich über dinge die mich bedrücken, mich interessieren, mich beschäftigen mit ihm reden kann. ich wünsche mir das gleiche von meinem partner.
denn ich möchte mein leben mit ihm TEILEN.
( anfangs hat er übrigends auch nicht viel geredet. auch weil er seine gedanken nicht so leicht formulieren kann. ich habe ihn immer wieder angesprochen, ihn gefragt- hauptsächlich über themen von denen ich annahm das sie für ihn von belang sind. wenn ich gemerkt habe, das ist etwas was ihn anspricht bin ich an dem thema 'drangeblieben. dort war es auch leichter für ihn, sich auszudrücken... inzwischen ist er total schwatzhaft )

meine beziehung zu meinem besten freund basiert auf einer ganz anderen grundlage. hauptsächlich haben wir spass zusammen( weggehen& flirten ). und ich weiss das ich mich mit problemen( damit meine ich "notfälle" wenn mein freund mir, aus welchen gründen auch immer, nicht helfen kann) immer an ihn wenden kann.

eine beste freundin habe ich auch. hier sehe ich die basis im gemeinsamen lästern& schimpfen& schwärmen. im ausleben diverser, unlogischer eifersuchtsanfälle mit denen ich meinen freund nicht belasten möchte im ewigen, immer wiederkehrenden analysieren der beziehung und dem ausdikutieren sämtlicher(!) detalis.

was ich damit sagen will: es ist wichtig zu wissen man sich von der jeweiligen beziehung erwartet. fehlt etwas wesentliches sollte man sich die chance geben weiter nach dem PASSENDEN partner zu suchen.

LG
sparkling

Du schreibst, dass...
...dein Freund anfangs auch nicht viel geredet hat und du ihn durch viel Nachfragen und Reden über seine Interessen zum "schwatzen" gebracht hast. Genau das mach ich ja auch! Und dann erzählt mein Freund auch (einigermassen) viel. Die Sache ist, wenn ich ein Problem habe, weiss er nie so recht wie er mir jetzt helfen sollte und was die richtigen Worte wären! Ich habe zu ihm schon mal gesagt, dass er einfach drauflos reden soll, wies ihm gerade einfällt, aber anscheinend kann er das nich so... Vielleicht hat er Angst mich mit zu harten Worten zu verletzen? Obwohl ich Kritik eigentlich hören MÖCHTE, denn manchmal merkt man ja selber nicht, wenn man irgendetwas Dummes gemacht, gesagt oder gedacht hat.
Ich wünsche mir einfach, dass er manchmal mehr Anteilnahme ZEIGT, denn ich weiss das er die spürt. Aber ich will seine Anteilnahme auch spüren! Geteiltes Leid ist schliesslich halbes Leid.

Schöne Grüsse,
Comet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 15:15
In Antwort auf tria_12152614

Mein
Ex ist auch so ein eher Verschlossener.
Habe vor eineinhalb Jahren einen Mann kennen gelernt, von dem glaubte ich, der isses.
Wir konnten stundenlang reden, oder einfach nur der musik lauschen( war mit dem Ex unmöglich). ER war, glaube ich mein Seelenpartner. Und was dann?
Die Erotik, die ich mit meinem Ex erlebt hatte war einfach stärker, wir zogen uns wieder an wie die Magneten und kamen wieder zusammen.

Ich glaube, es ist verdammt schwer, beides in einem zu bekommen.
Wäre auch mein Traum.

Liebe Grüße
Gabriele

Also wenn...
...ich zwischen Erotik und Seelenverwandschaft in einer Beziehung wählen müsste, dann würde ich Seelenverwandschaft nehmen!

Steh ich mit der Meinung einsam da?

Comet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 16:14
In Antwort auf cometxx

Du schreibst, dass...
...dein Freund anfangs auch nicht viel geredet hat und du ihn durch viel Nachfragen und Reden über seine Interessen zum "schwatzen" gebracht hast. Genau das mach ich ja auch! Und dann erzählt mein Freund auch (einigermassen) viel. Die Sache ist, wenn ich ein Problem habe, weiss er nie so recht wie er mir jetzt helfen sollte und was die richtigen Worte wären! Ich habe zu ihm schon mal gesagt, dass er einfach drauflos reden soll, wies ihm gerade einfällt, aber anscheinend kann er das nich so... Vielleicht hat er Angst mich mit zu harten Worten zu verletzen? Obwohl ich Kritik eigentlich hören MÖCHTE, denn manchmal merkt man ja selber nicht, wenn man irgendetwas Dummes gemacht, gesagt oder gedacht hat.
Ich wünsche mir einfach, dass er manchmal mehr Anteilnahme ZEIGT, denn ich weiss das er die spürt. Aber ich will seine Anteilnahme auch spüren! Geteiltes Leid ist schliesslich halbes Leid.

Schöne Grüsse,
Comet

Vormachen!
mein is da wirklich noch recht ähnlich gewesen
wie lange seit ihr denn zusammen?

aber ich würde sagen, schau einfach, dass ER dir was erzählt. und dann zeigt du genau die reaktion die du dir auch von ihm wünschen würdest.
er wird versuchen an deinem beispiel zu lernen( er weiss ja, dass du dir seine reaktionen anders wünscht?) und dich nachahmen.
bei der nächsten besten gelegenheit trägst du dann ein( möglichst) ähnliches problem an IHN heran.
da kann er dann üben
und natürlich LOBEN a la " das is ein super gedanke"... "toll das du mir das sagst"... " da wäre ich nie 'drauf gekommen"... " das hast du genau richtig gesagt"... ecc pp


dat wird schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 16:33
In Antwort auf cometxx

Also wenn...
...ich zwischen Erotik und Seelenverwandschaft in einer Beziehung wählen müsste, dann würde ich Seelenverwandschaft nehmen!

Steh ich mit der Meinung einsam da?

Comet

Ist
ein interessantes Thema.
Also für nich war das auch keine leichte Entscheidung, ich habe mich für die Erotik entschieden,weil wir beide nach jahrelanger Beziehung immer noch eine Anziehung, ja auch noch ein Kribbeln bestand,was ich so nicht kannte, ich meine, nicht nach so langer Zeit, naja und weil wahrscheinlich auch noch mehr da war. Aber dennoch schwierig war es schon.

Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 17:47
In Antwort auf myf_11895328

Ha, ha, ha - das Bild muss ich haben!
Hallo Axel,

also wenn Antonio Banderas lackierte Fussnägel hat, dann stehe ich ab heute auf lackierte Männerfüße...

Axel, mir fällt gerade ein, dass doch heute Karneval ist - da ist das aber etwas anderes.

Viele Grüße

Anne

Gerne, aber wie?
Hallo Anne,

na, bist du heute nicht bei den Narren, oder bei euch das das doch Jecken, wie auch immer geschrieben....

Ich habe tatsächlich ein solches Bild von Antonio Banderas hier auf dem Rechner. "Gofe" lässt hier aber wohl keine Bilder rein. Wie kann ich dir das Bild zukommen lassen?

Vorschlag: Hast du hier eine gofe-Email? Wenn nicht, dann könntest du dir ja eine einrichten, ohne weitere Infos zu deiner Identität preisgeben zu müssen.

Leider weiss ich nicht mehr, von welcher Internetseite ich das Bild habe, sonst würde ich dir diese mitteilen.

Ne, ne, nichts mit Karneval....

Ich kann mich erst wieder am Dienstag melden, Urlaub muss auch mal sein.

Liebe Grüße

Axel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 20:40
In Antwort auf janene_12645599

Vormachen!
mein is da wirklich noch recht ähnlich gewesen
wie lange seit ihr denn zusammen?

aber ich würde sagen, schau einfach, dass ER dir was erzählt. und dann zeigt du genau die reaktion die du dir auch von ihm wünschen würdest.
er wird versuchen an deinem beispiel zu lernen( er weiss ja, dass du dir seine reaktionen anders wünscht?) und dich nachahmen.
bei der nächsten besten gelegenheit trägst du dann ein( möglichst) ähnliches problem an IHN heran.
da kann er dann üben
und natürlich LOBEN a la " das is ein super gedanke"... "toll das du mir das sagst"... " da wäre ich nie 'drauf gekommen"... " das hast du genau richtig gesagt"... ecc pp


dat wird schon!

@nonsparkling
Wir sind seit 1 1/2 Jahren zusammen.
Und am Anfang ist mir das auch gar nicht so aufgefallen, dass er manchmal etwas "mundfaul" ist. Sei es weil ich da keine Probleme hatte oder weil man vor lauter rosaroten Brillen eh Nichts realistisch sieht. Aber wenn man länger zusammen ist, lernt man halt auch die "Schattenseiten" des Partners kennen (besonders wenn man wie wir zusammen wohnt).

Aber Danke für deine Tips nonsparkling!!! Wenn ich ihn lobe, motiviert ihn das bestimmt!

Comet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest