Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner trifft sich drei mal die Woche mit Killegin

Partner trifft sich drei mal die Woche mit Killegin

1. Juni um 21:06

Passt du dann auf unser Kind auf?  

Gefällt mir

1. Juni um 21:08
In Antwort auf ayarelne

Mal ungeachtet ob er sich mit der Kollegin trifft oder nicht: wie viel gemeinsame Zeit habt Ihr? Was unternehmt Ihr gemeinsam? Wie behandelt er dich? Hast du mit ihm schon darüber geredet?  

Es hört sich für mich ansonsten fast so an als wäre dein Mann, mit dir TE durch, weil du ja schwanger bist und jetzt zieht er einfach sein Ding durch. Seine Kollegin ist Ersatz für eure sonst gemeinsame Zeit. Das Das nicht gut gehen kann müsste eigentlich auch ein Blinder sehen. Aber ist mal wieder typisch Mann. Und die Arbeitskollegin, welche selber 2 Kinder hat und vergeben ist, macht das natürlich mit. Die denkt auch nicht weiter wie ein Meter Feldweg... aber wer weiß schon was er ihr erzählt.

Schon mal in sein Handy geguckt? Ist ja nicht so als hättest du keinen Verdacht/Grund. 

Wir verbringen viel Zeit am Nachmittag und am Wochenende gemeinsam. Da bin ich eher mal diejenige, die sich rauszieht. Er betont immer wieder, wie gern er mich dabei hat. Dass er zwar auch gernewas mit unserem Sohn alleine macht, es ihm aber lieber ist, wenn ich dabei bin.
Die Arbeitskollegen scheint mit ihrer Beziehung auch nicht ganz zufrieden zu sein... Das ist ja auch das Beunruhigende. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:16
In Antwort auf motek7

Wir verbringen viel Zeit am Nachmittag und am Wochenende gemeinsam. Da bin ich eher mal diejenige, die sich rauszieht. Er betont immer wieder, wie gern er mich dabei hat. Dass er zwar auch gernewas mit unserem Sohn alleine macht, es ihm aber lieber ist, wenn ich dabei bin.
Die Arbeitskollegen scheint mit ihrer Beziehung auch nicht ganz zufrieden zu sein... Das ist ja auch das Beunruhigende. 

vielleicht schnallt er ja gar nicht, dass sie etwas von ihm will ? Aber grundsätzlich wäre ich bei so einer übermässigen Konstellation auch ihm ggü misstrauisch.
 

2 LikesGefällt mir

1. Juni um 21:37
In Antwort auf kedi77

Allein dass du dir die Frage stellst, ist doch schon bedenklich.
Ein Mann, der mit seiner Frau das zweite Kind erwartet, seine Frau und kleine Familie liebt, unterstützt die Frau wo es nur geht. Will mit seiner Frau, seinem Kind und seinem entstehenden Kind so viel Zeit wie möglich verbringen. Das Nest bauen, die Frau verwöhnen, seine Kraft und Energie in seine Familie stecken. Er würde dir das Gefühl geben, dass er dich liebt, liebevoll mit dir umgehen, mit dir einen großen Teil seiner Freizeit verbringen, etwas unternehmen oder dich mal entlasten und mit dem anderen Kind was machen, damit du etwas Ruhe hast.
Ein Mann, der es vorzieht, sich 3 mal die Woche für je 3 Stunden mit seiner Kollegin zum Sport zu treffen, hat andere Prioritäten. Vermutlich sind sie auch schon beim Matratzensport, Sex habt ihr ja auch nicht mehr. Der Typ verarscht dich! Deine Eifersucht ist nicht grundlos und zerstören tust du damit auch nichts. Er ist dabei eure Familie zu zerstören.

Dass er mit ihr Sex gar, glaube ich nicht. Dafür ist er nicht der Typ. Finde und fand diese emotionale Bindung viel schlimmer, die man außerhalb einer Beziehung aufbaut. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:41

Na, ne Golfrunde dauert z. B. locker mal drei Stunden. Mein Mann ist Sportler, er hat immer schon lange und ausgiebig trainiert. 
Sie besprechen viel Berufliches, was ihn eigentlich nervt. 
Ich schlafe meistens, wenn er nach Hause kommt.
Das mit dem Sex habe ich auch schon überlegt. Er ist abends oft weg bzw dann zu müde. Neulich wollte er stattdessen Finanzen klären... 

Gefällt mir

1. Juni um 21:42
In Antwort auf devil0075

und dein Mann hält sich dran, dass du keinen Kontakt zu anderen Frauen akzeptierst? Wie geht das den? 

Es gibt die Kollegin, die Nachbarin, die Frau des Freundes...

wenn jemand betrügen will, kann man es nicht verhindern mit Verboten 

DAS sehe ich genauso. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:44
In Antwort auf devil0075

Ich gehe 2 Mal die Woche mit einem Freund Hundetraining und nein da ist nichts außer die Freude an der gemeinsamen Interesse...
mein Partner gönnt mir den Spaß und kommt doch nicht auf dumme Gedanken deswegen 

Sehe ich grundsätzlich auch so. Habe meinen Mann ja schließlich nicht gezwungen, mich zu heiraten. Und bin an sich auch nicht eifersüchtig. Diese Situation gerade überfordert mich aber. Er hat mir allerdings im Gespräch versichert, dass da nichts ist. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:46

Er hat sie mir schon vorgestellt und ich bestehe mich gut mit ihr. Wir sind durchaus gemeinsam mit dem Kindern unterwegs, daher kann ich mir nicht vorstellen, dass da was ist. Vielleicht ist auch von ihrer Seite aus etwas... Er hat mir versichert, als ich ihn drauf angesprochen habe, dass da nichts läuft. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:49
In Antwort auf manytimes

Ich würde dir keineswegs raten diese Angelegenheit stumm zu ertragen, wenn die Gesellschaft der Kollegin deinem Mann lieber ist als die seiner eigenen Frau, stimmt da was nicht. Er wird sie ja nicht nur während der Sportstunden sondern auch auf der Arbeit sehen können.

​Was mich noch interessieren würde, war das zweite Kind von ihm auch gewollt oder hast du allein entschieden eure Familie zu vergrößern? Fühlt er sich übergangen, bzw. überfordert mit der Verantwortung? Das wäre aber noch lange keine Entschuldigung dafür, so viel Freizeit mit seiner Kollegin zu verbringen. Und wer kümmert sich um die Kinder der Kollegin wenn sie mit deinem Mann trainiert?

​Weißt du denn wie sie aussieht, wurde sie dir jemals vorgestellt? Welche Sportart verlangt ein dreistündiges Training dreimal pro Woche, nur als Hobby?

​Ich würde an deiner Stelle sofort ein klärendes Gespräch mit deinem Mann führen und deine Grenzen aufzeigen, dramatische Vorwürfe vermeiden, nur über deine Gefühle des Alleingelassens- und Ausgeschlossenswerdens reden, ob er sich in deine Situation hineinfühlen könnte...

​Das Wort "Killegin" würde ich so deuten: Kollegin, die als Beziehungskillerin fungiert.

Ich habe weiter obenschon geschrieben, dass wir geredet haben.

Ich habe keineswegs die Familie alleine vergrößert! Das würde ich nicht machen. Ich habe mir immer ein zweites Kind gewünscht, er war sich nicht sicher, aber ich finde es unehrlich, ihm eins "unterzujubeln". Davon abgesehen, ginge das bei unserer Art, zu verhüten, gar nicht.

Bei ihr passt der Mann auf die Kinder auf. Sie besprechen noch vieles Berufliche, daher wird es oft so lang. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:52

Das tut mir leid, ja. Habe das selbst auch schon gedacht. Hatte letzte Woche angefangen, zu antworten, auf einmal waren meine Post weg und ich genervt. Dann habe ich nach einigen Wochen Kranksein wieder angefangen, zu arbeiten, habe Kleinkind und bin schwanger, also kam ich so schnell nicht zum erneut schreiben. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:52
In Antwort auf micky790


Du sprichst mir aus der Seele! Das nervt total! Man gibt sich Mühe! Ob gut oder schlecht!?? Dann nichts! Ich finde das unanständig!
danke balsam!!

Siehe meine Antwort auf Balsam. Ich danke euch für die Antworten! 

Gefällt mir

2. Juni um 6:15
In Antwort auf motek7

Wir verbringen viel Zeit am Nachmittag und am Wochenende gemeinsam. Da bin ich eher mal diejenige, die sich rauszieht. Er betont immer wieder, wie gern er mich dabei hat. Dass er zwar auch gernewas mit unserem Sohn alleine macht, es ihm aber lieber ist, wenn ich dabei bin.
Die Arbeitskollegen scheint mit ihrer Beziehung auch nicht ganz zufrieden zu sein... Das ist ja auch das Beunruhigende. 

AUCH unzufrieden? Dein Mann kümmert sich doch und geht zum Sport, wenn Du k.o. bist.

Weswegen bist Du denn ansonsten Unzufrieden?

Gefällt mir

2. Juni um 8:00
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

AUCH unzufrieden? Dein Mann kümmert sich doch und geht zum Sport, wenn Du k.o. bist.

Weswegen bist Du denn ansonsten Unzufrieden?

Naja, ich bin unzufrieden, weil ich schwanger bin, wir in letzter Zeit viel gestritten haben und er so viel Zeit mit ner anderen Frau verbringt. 

Gefällt mir

2. Juni um 8:07

Nun haben wir letztes Wochenende geredet, das tat gut. Er versicherte mir, dass unsere Probleme nichts mit der Kollegin zu tun hätten. Er hätte keine Lust auf Patchwork, das wäre gar keine Option. Wir haben die Woche über viel an unserer Beziehung gearbeitet und es hat gut getan.
Nun habe ich tatsächlich mal in sein Handy geschaut - ich weiß, das macht man nicht. Sie schreiben sich viel, bis auf die letzten Nachrichten aber unverfänglich. Diese letzten Nachrichten haben mich allerdings sehr aus der Bahn geworfen. Er hat sie wohl begleitet, als die sich ein neues Tattoo hat stechen lassen. (Mag er eigentlich gar nicht, bei ihr findet er es auf einmal hübsch). Er schreibt, dass es ein schöner Nebeneffekt ist, dass sie bei der Aktion hübsch da liegt, dass er sich drauf freut und dass er sie lieb hat. Was soll ich nun damit anfangen?? Ihn drauf ansprechen kann ich nicht, da ich es ja gar nicht offiziell weiß. Mich macht es so wütend, dass er mir das verheimlicht, noch dazu war der Tag gestern zeitlich gesehen mega stressig. Für sowas, für die, hat er Zeit. Für unsere Familie nicht. Ich bin so traurig und wütend.
Hinzu kommt, dass er seit ner Woche sämtliche Versuche, Sex zu haben, abblockt. Mal ist er gaaanz müde, geht schnell ins Bett, dann muss er noch Finanzen klären, obwohl wir Bett zusammen geduscht haben. Dann kommt von ihm aus so gar nichts.
Bin echt verzweifelt. 

Gefällt mir

2. Juni um 8:21
In Antwort auf motek7

Nun haben wir letztes Wochenende geredet, das tat gut. Er versicherte mir, dass unsere Probleme nichts mit der Kollegin zu tun hätten. Er hätte keine Lust auf Patchwork, das wäre gar keine Option. Wir haben die Woche über viel an unserer Beziehung gearbeitet und es hat gut getan.
Nun habe ich tatsächlich mal in sein Handy geschaut - ich weiß, das macht man nicht. Sie schreiben sich viel, bis auf die letzten Nachrichten aber unverfänglich. Diese letzten Nachrichten haben mich allerdings sehr aus der Bahn geworfen. Er hat sie wohl begleitet, als die sich ein neues Tattoo hat stechen lassen. (Mag er eigentlich gar nicht, bei ihr findet er es auf einmal hübsch). Er schreibt, dass es ein schöner Nebeneffekt ist, dass sie bei der Aktion hübsch da liegt, dass er sich drauf freut und dass er sie lieb hat. Was soll ich nun damit anfangen?? Ihn drauf ansprechen kann ich nicht, da ich es ja gar nicht offiziell weiß. Mich macht es so wütend, dass er mir das verheimlicht, noch dazu war der Tag gestern zeitlich gesehen mega stressig. Für sowas, für die, hat er Zeit. Für unsere Familie nicht. Ich bin so traurig und wütend.
Hinzu kommt, dass er seit ner Woche sämtliche Versuche, Sex zu haben, abblockt. Mal ist er gaaanz müde, geht schnell ins Bett, dann muss er noch Finanzen klären, obwohl wir Bett zusammen geduscht haben. Dann kommt von ihm aus so gar nichts.
Bin echt verzweifelt. 

Tja mir fielen Deine aktuellen Erklärungsversuche gestern  auf, du hast jedes Misstrauen abgeblockt und erklärt, ihr habt Euch ausgesprochen und es sei gut, sie nur eine gute Freundin..aber er weiterhin distanziert sei.

Nun.. ich hatte da gleich eine Ahnung....Aussprechen bedeutet, dass er Dir etwas erzählt, wobei er die Aussagen selbst steuert, was heisst, er Dir das Blaue vom Himmel herunterlügen kann.
Entscheidend ist dass es mit dem Verhalten zusammenpasst und das tat es nicht...

Nun hast Du ja den Grund:er driftet zu ihr und sie lässt das zu ,fördert das womöglich. Er hat sie lieb, mag sie anschauen, weil sie da so hübsch liegt..er  nutzt diese Zeit während ihr dh Du und die Kinder währenddessen  als Familie in die Röhre guckt.

Da läuft was...ganz eindeutig... lass Dich  bitte nicht mehr einlullen.

8 LikesGefällt mir

2. Juni um 10:18
In Antwort auf motek7

Nun haben wir letztes Wochenende geredet, das tat gut. Er versicherte mir, dass unsere Probleme nichts mit der Kollegin zu tun hätten. Er hätte keine Lust auf Patchwork, das wäre gar keine Option. Wir haben die Woche über viel an unserer Beziehung gearbeitet und es hat gut getan.
Nun habe ich tatsächlich mal in sein Handy geschaut - ich weiß, das macht man nicht. Sie schreiben sich viel, bis auf die letzten Nachrichten aber unverfänglich. Diese letzten Nachrichten haben mich allerdings sehr aus der Bahn geworfen. Er hat sie wohl begleitet, als die sich ein neues Tattoo hat stechen lassen. (Mag er eigentlich gar nicht, bei ihr findet er es auf einmal hübsch). Er schreibt, dass es ein schöner Nebeneffekt ist, dass sie bei der Aktion hübsch da liegt, dass er sich drauf freut und dass er sie lieb hat. Was soll ich nun damit anfangen?? Ihn drauf ansprechen kann ich nicht, da ich es ja gar nicht offiziell weiß. Mich macht es so wütend, dass er mir das verheimlicht, noch dazu war der Tag gestern zeitlich gesehen mega stressig. Für sowas, für die, hat er Zeit. Für unsere Familie nicht. Ich bin so traurig und wütend.
Hinzu kommt, dass er seit ner Woche sämtliche Versuche, Sex zu haben, abblockt. Mal ist er gaaanz müde, geht schnell ins Bett, dann muss er noch Finanzen klären, obwohl wir Bett zusammen geduscht haben. Dann kommt von ihm aus so gar nichts.
Bin echt verzweifelt. 

Hast du vorher schon mal seine Nachrichten gelesen? 

Ich denke, du hast es gemacht, weil du spürst das dein Mann sich von dir entfernt. 

In wie weit dein Mann verliebt ist oder tatsächlich fremdgeht oder droht dies zu tun ist von außen schwer zu beurteilen. 

Fakt ist aber, dass du mit ihm nochmal Klartext reden musst. Ja, seine Nachtichten lesen ist ein starker Vertrauensbruch. Was er zuletzt geschrieben hat, ist auch ein Vertrauensbruch(Wäre es zumindest für mich).Dann will er keinen Sex mehr... Ich würde ihn konfrontieren mit der Nachricht! Er soll dir auch mal beantworten, wie er sich fühlen würde,wenn er in deiner Situation wäre. 

 

2 LikesGefällt mir

2. Juni um 20:04
In Antwort auf motek7

Sehe ich grundsätzlich auch so. Habe meinen Mann ja schließlich nicht gezwungen, mich zu heiraten. Und bin an sich auch nicht eifersüchtig. Diese Situation gerade überfordert mich aber. Er hat mir allerdings im Gespräch versichert, dass da nichts ist. 

Wenn es dich beschäftigt lern sie kennen und schau, wie sie sich miteinander verhalten. Ich habe meinem Partner meinen Hundefreund vorgestellt, er sah, dass uns die Liebe zu unseren Hunden verbindet und sonst nichts... und so kam es zu keinen Mißverständnissen

Gefällt mir

2. Juni um 20:11
In Antwort auf devil0075

Wenn es dich beschäftigt lern sie kennen und schau, wie sie sich miteinander verhalten. Ich habe meinem Partner meinen Hundefreund vorgestellt, er sah, dass uns die Liebe zu unseren Hunden verbindet und sonst nichts... und so kam es zu keinen Mißverständnissen

... so jetzt Posts durch ... bei hab dich lieb zu einer anderen, ist natürlich Schluss mit Verständnis... ich würde zugeben seine Nachrichten gelesen zu haben und eine Erklärung wollen 

7 LikesGefällt mir

3. Juni um 16:44
In Antwort auf motek7

Ich habe weiter obenschon geschrieben, dass wir geredet haben.

Ich habe keineswegs die Familie alleine vergrößert! Das würde ich nicht machen. Ich habe mir immer ein zweites Kind gewünscht, er war sich nicht sicher, aber ich finde es unehrlich, ihm eins "unterzujubeln". Davon abgesehen, ginge das bei unserer Art, zu verhüten, gar nicht.

Bei ihr passt der Mann auf die Kinder auf. Sie besprechen noch vieles Berufliche, daher wird es oft so lang. 

Nun hat sich eure Situation zum Schlimmeren entwickelt, wie man es in deinem letzten Posting lesen kann.
Die Ausrede, dass er sie so oft sehen muss um "Berufliches zu besprechen" während der gemeinsamen Sportstunden, hat sich mit seiner Liebeserklärung zu ihr erledigt.

Dein Bauchgefühl hat dich doch nicht getäuscht, gerade weil wie du schreibst kein eifersüchtiger Typ bist. Dass er jetzt jede Intimität von dir abweist spricht dafür, dass er in seine Kollegin verliebt ist.

Es ist echt hart in dieser so wichtigen und sensiblen Phase, in der eine Frau sehr verletzlich ist, so übel betrogen zu werden, ganz egal ob sie schon miteinander geschlafen haben oder noch nicht, was aber eher wahrscheinlich ist.

Da ist das ins Handy schauen ein viel geringeres "Vergehen" als sein Betrug! Für das Begleiten ins Tattoo-Studion war er nicht zu kaputt und abgespannt!
Statt Zärtlichkeiten gibt es also das Reden über Finanzen, ich würde ihm das Gelesene verraten und sagen, dass es dein gutes Recht war so wie er sich zuletzt verhält!

Diese Kollegin ist in meinen Augen eine rücksichtslose "sAu"!
 

6 LikesGefällt mir

3. Juni um 17:49
In Antwort auf manytimes

Nun hat sich eure Situation zum Schlimmeren entwickelt, wie man es in deinem letzten Posting lesen kann.
Die Ausrede, dass er sie so oft sehen muss um "Berufliches zu besprechen" während der gemeinsamen Sportstunden, hat sich mit seiner Liebeserklärung zu ihr erledigt.

Dein Bauchgefühl hat dich doch nicht getäuscht, gerade weil wie du schreibst kein eifersüchtiger Typ bist. Dass er jetzt jede Intimität von dir abweist spricht dafür, dass er in seine Kollegin verliebt ist.

Es ist echt hart in dieser so wichtigen und sensiblen Phase, in der eine Frau sehr verletzlich ist, so übel betrogen zu werden, ganz egal ob sie schon miteinander geschlafen haben oder noch nicht, was aber eher wahrscheinlich ist.

Da ist das ins Handy schauen ein viel geringeres "Vergehen" als sein Betrug! Für das Begleiten ins Tattoo-Studion war er nicht zu kaputt und abgespannt!
Statt Zärtlichkeiten gibt es also das Reden über Finanzen, ich würde ihm das Gelesene verraten und sagen, dass es dein gutes Recht war so wie er sich zuletzt verhält!

Diese Kollegin ist in meinen Augen eine rücksichtslose "sAu"!
 

Schon wieder die andere Frau beschimpfen  - die hat einzig ihren Partner Rechenschaft abzulegen...

Ihr Mann ist das Letzte, er missbraucht das Vertrauen in einer Zeit, wo die TE ihn besonders braucht 

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich brauche dringend Rat / Hilfe... Bin verzweifelt...
Von: someoneunknown
neu
8. Juni um 20:42
Was soll ich tun?
Von: chiara-
neu
8. Juni um 16:43

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen