Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner trifft sich drei mal die Woche mit Killegin

Partner trifft sich drei mal die Woche mit Killegin

25. Mai um 12:56

Wie der Titel schon sagt, habe ich folgendes Problem:

Mein Mann und ich sind seit fünf Jahren zusammen, davon drei verheiratet. Wir haben einen zweijährigen Sohn und ich bin schwanger. Unsere Beziehung ist gerade etwas anstrengend, da es mir aufgrund der Schwangerschaft nicht gut geht und mein Mann einiges bei der Arbeit zu tun hat. Aufgrund dieser Situation haben wir gerade auch wenig Sex. Ich gehe früh ins Bett. Nun ist es so, dass mein Mann sich mit einer Kollegin angefreundet hat, die auch verheiratet ist und zwei Kinder hat. An sich alles schick. Jetzt gehen die beiden aber drei mal die Woche zusammen Sport machen! Nicht ne Stunde, sondern 3. Erst war es nur zwei mal die Woche, jetzt drei. Von zwei Treffen hat er mir gar nicht erzählt. Ich habe das Gefühl, er rechtfertiget sich ganz arg, dass er mit ihr Sport macht, da ich ja gerade nicht kann und ich abends eh ko bin. Dennoch habe ich ein komisches Gefühl.
Wie soll ich mich verhalten?
Ich habe schon mal einen Mann an eine andere Frau verloren, damals verbissen gekämpft und meine Eifersucht gezeigt. Das hat uns endgültig auseinander gebracht. Daher tendiere ich gerade dazu, mir das berühmte Krönchen aufzusetzen und das auszusitzen. Dennoch habe ich Angst, dass bei denen was passiert. Solche Gefühle hatte ich noch nie bei meinem Mann, habe ihm immer blind vertraut.
Was würdet ihr mir empfehlen / machen?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

25. Mai um 14:55

Unabhängig von der Kollegin finde ich es ziemlich daneben, dass er sein Sportpensum in einer Zeit erhöht, in der Du Hilfe gebrauchen könntest.

Du hättest bestimmt nichts dagegen, wenn er Dich mit Kind und Haushalt unterstützen würde.

19 LikesGefällt mir

25. Mai um 15:24

Die "Killegin" ist vermutlich eine Kollegin, die du killen willst? Freud´sche Verschreibung?

13 LikesGefällt mir

25. Mai um 15:21

Allein dass du dir die Frage stellst, ist doch schon bedenklich.
Ein Mann, der mit seiner Frau das zweite Kind erwartet, seine Frau und kleine Familie liebt, unterstützt die Frau wo es nur geht. Will mit seiner Frau, seinem Kind und seinem entstehenden Kind so viel Zeit wie möglich verbringen. Das Nest bauen, die Frau verwöhnen, seine Kraft und Energie in seine Familie stecken. Er würde dir das Gefühl geben, dass er dich liebt, liebevoll mit dir umgehen, mit dir einen großen Teil seiner Freizeit verbringen, etwas unternehmen oder dich mal entlasten und mit dem anderen Kind was machen, damit du etwas Ruhe hast.
Ein Mann, der es vorzieht, sich 3 mal die Woche für je 3 Stunden mit seiner Kollegin zum Sport zu treffen, hat andere Prioritäten. Vermutlich sind sie auch schon beim Matratzensport, Sex habt ihr ja auch nicht mehr. Der Typ verarscht dich! Deine Eifersucht ist nicht grundlos und zerstören tust du damit auch nichts. Er ist dabei eure Familie zu zerstören.

11 LikesGefällt mir

25. Mai um 13:29
In Antwort auf motek7

Wie der Titel schon sagt, habe ich folgendes Problem:

Mein Mann und ich sind seit fünf Jahren zusammen, davon drei verheiratet. Wir haben einen zweijährigen Sohn und ich bin schwanger. Unsere Beziehung ist gerade etwas anstrengend, da es mir aufgrund der Schwangerschaft nicht gut geht und mein Mann einiges bei der Arbeit zu tun hat. Aufgrund dieser Situation haben wir gerade auch wenig Sex. Ich gehe früh ins Bett. Nun ist es so, dass mein Mann sich mit einer Kollegin angefreundet hat, die auch verheiratet ist und zwei Kinder hat. An sich alles schick. Jetzt gehen die beiden aber drei mal die Woche zusammen Sport machen! Nicht ne Stunde, sondern 3. Erst war es nur zwei mal die Woche, jetzt drei. Von zwei Treffen hat er mir gar nicht erzählt. Ich habe das Gefühl, er rechtfertiget sich ganz arg, dass er mit ihr Sport macht, da ich ja gerade nicht kann und ich abends eh ko bin. Dennoch habe ich ein komisches Gefühl. 
Wie soll ich mich verhalten? 
Ich habe schon mal einen Mann an eine andere Frau verloren, damals verbissen gekämpft und meine Eifersucht gezeigt. Das hat uns endgültig auseinander gebracht. Daher tendiere ich gerade dazu, mir das berühmte Krönchen aufzusetzen und das auszusitzen. Dennoch habe ich Angst, dass bei denen was passiert. Solche Gefühle hatte ich noch nie bei meinem Mann, habe ihm immer blind vertraut. 
Was würdet ihr mir empfehlen / machen? 

Hi

Kann verstehen, dass du unsicher bist und negative Gefühle hast, vorallem nach deinen Erfahrungen mit deinem Ex.
Ich würde mit meinen Mann das Gespräch suchen, ihm keinen Vorwurf machen, aber sagen, dass es mich stört bzw. verletzt, wenn er so viel Zeit mit einer anderen Frau verbringt.
(Ehrlich gesagt akzeptiere ich keinen Kontakt mit Frauen bei meinem Mann, ausser wenn es die Familie ist :shy.
Er könnte sich doch auch einen männlichen Sportpartner suchen oder?

LG

6 LikesGefällt mir

25. Mai um 13:48

Also ich finde die Intensität des Kontaktes schon etwas sehr verdächtig!   Da würde ich mich auch nicht mehr gut fühlen.  Aber wie so oft...  Jede Beziehung ist anders und am darüber Reden führt kein Weg vorbei.


------------------------
OT
[papicha] "Ehrlich gesagt akzeptiere ich keinen Kontakt mit Frauen bei meinem Mann, ausser wenn es die Familie ist."
Das wiederum klingt aber schon sehr stark nach krankhafter Eifersucht.   Wenn Dein Mann da mitspielt und es für ihn ok ist, dann mag das gutgehen.   Man (frau) kann damit aber auch leicht ihre Beziehung zerstören.  Also sei vorsichtig!
(Ich perönlich würde das an Stelle Deines Mann nicht akzeptieren!  Das würde ziemlichen Zoff zwischen uns geben und wenn Du es andersherum auch nicht akzeptieren kannst, würde das ausreichen um die Beziehung mit Dir zu beenden.)

1 LikesGefällt mir

25. Mai um 14:16

Gerade in Bezug auf Deine "mögliche" Eifersucht und dass Du es dadurch schon mal vergeigt hast - wenn Du jetzt nur zuschaust, dass Dein Mann so viele Stunden pro Woche mit einer anderen Frau verbringt, kann auch viel kaputt gehen. Gefühle entwickeln sich usw. Das Thema würde ich auf jeden Fall massiv ansprechen, ohne Angst dass es DESWEGEN zu Grunde geht (weil Du meckerst).

​Frag ihn doch mal wie er es finden würde, wenn Du nach der Schwangerschaft Dir einen männlichen Fanboy angelst und das gleiche abziehst... Wenn er noch halbwegs normal tickt, wird er sich schon ausmalen, dass er dann mindestens ähnliche Bedenken hätte...

​Ich würde das aber an Deiner Stelle nicht abhaken bzw. zulassen. Du bist von IHM schwanger, schön wenn er sich jetzt neue tolle Freizeitbeschäftigungen sucht, aber was ist denn mit Dir?

4 LikesGefällt mir

25. Mai um 14:33

Mal ungeachtet ob er sich mit der Kollegin trifft oder nicht: wie viel gemeinsame Zeit habt Ihr? Was unternehmt Ihr gemeinsam? Wie behandelt er dich? Hast du mit ihm schon darüber geredet?  

Es hört sich für mich ansonsten fast so an als wäre dein Mann, mit dir TE durch, weil du ja schwanger bist und jetzt zieht er einfach sein Ding durch. Seine Kollegin ist Ersatz für eure sonst gemeinsame Zeit. Das Das nicht gut gehen kann müsste eigentlich auch ein Blinder sehen. Aber ist mal wieder typisch Mann. Und die Arbeitskollegin, welche selber 2 Kinder hat und vergeben ist, macht das natürlich mit. Die denkt auch nicht weiter wie ein Meter Feldweg... aber wer weiß schon was er ihr erzählt.

Schon mal in sein Handy geguckt? Ist ja nicht so als hättest du keinen Verdacht/Grund. 

1 LikesGefällt mir

25. Mai um 14:55

Unabhängig von der Kollegin finde ich es ziemlich daneben, dass er sein Sportpensum in einer Zeit erhöht, in der Du Hilfe gebrauchen könntest.

Du hättest bestimmt nichts dagegen, wenn er Dich mit Kind und Haushalt unterstützen würde.

19 LikesGefällt mir

25. Mai um 15:21

Allein dass du dir die Frage stellst, ist doch schon bedenklich.
Ein Mann, der mit seiner Frau das zweite Kind erwartet, seine Frau und kleine Familie liebt, unterstützt die Frau wo es nur geht. Will mit seiner Frau, seinem Kind und seinem entstehenden Kind so viel Zeit wie möglich verbringen. Das Nest bauen, die Frau verwöhnen, seine Kraft und Energie in seine Familie stecken. Er würde dir das Gefühl geben, dass er dich liebt, liebevoll mit dir umgehen, mit dir einen großen Teil seiner Freizeit verbringen, etwas unternehmen oder dich mal entlasten und mit dem anderen Kind was machen, damit du etwas Ruhe hast.
Ein Mann, der es vorzieht, sich 3 mal die Woche für je 3 Stunden mit seiner Kollegin zum Sport zu treffen, hat andere Prioritäten. Vermutlich sind sie auch schon beim Matratzensport, Sex habt ihr ja auch nicht mehr. Der Typ verarscht dich! Deine Eifersucht ist nicht grundlos und zerstören tust du damit auch nichts. Er ist dabei eure Familie zu zerstören.

11 LikesGefällt mir

25. Mai um 15:24

Die "Killegin" ist vermutlich eine Kollegin, die du killen willst? Freud´sche Verschreibung?

13 LikesGefällt mir

25. Mai um 19:13
In Antwort auf motek7

Wie der Titel schon sagt, habe ich folgendes Problem:

Mein Mann und ich sind seit fünf Jahren zusammen, davon drei verheiratet. Wir haben einen zweijährigen Sohn und ich bin schwanger. Unsere Beziehung ist gerade etwas anstrengend, da es mir aufgrund der Schwangerschaft nicht gut geht und mein Mann einiges bei der Arbeit zu tun hat. Aufgrund dieser Situation haben wir gerade auch wenig Sex. Ich gehe früh ins Bett. Nun ist es so, dass mein Mann sich mit einer Kollegin angefreundet hat, die auch verheiratet ist und zwei Kinder hat. An sich alles schick. Jetzt gehen die beiden aber drei mal die Woche zusammen Sport machen! Nicht ne Stunde, sondern 3. Erst war es nur zwei mal die Woche, jetzt drei. Von zwei Treffen hat er mir gar nicht erzählt. Ich habe das Gefühl, er rechtfertiget sich ganz arg, dass er mit ihr Sport macht, da ich ja gerade nicht kann und ich abends eh ko bin. Dennoch habe ich ein komisches Gefühl. 
Wie soll ich mich verhalten? 
Ich habe schon mal einen Mann an eine andere Frau verloren, damals verbissen gekämpft und meine Eifersucht gezeigt. Das hat uns endgültig auseinander gebracht. Daher tendiere ich gerade dazu, mir das berühmte Krönchen aufzusetzen und das auszusitzen. Dennoch habe ich Angst, dass bei denen was passiert. Solche Gefühle hatte ich noch nie bei meinem Mann, habe ihm immer blind vertraut. 
Was würdet ihr mir empfehlen / machen? 

finde ich sowohl vom Umfang als auch der Heimlichtuerei her auffällig...vermutlich bahnt sich da gerade etwas an

2 LikesGefällt mir

25. Mai um 19:45
In Antwort auf papicha

Hi

Kann verstehen, dass du unsicher bist und negative Gefühle hast, vorallem nach deinen Erfahrungen mit deinem Ex.
Ich würde mit meinen Mann das Gespräch suchen, ihm keinen Vorwurf machen, aber sagen, dass es mich stört bzw. verletzt, wenn er so viel Zeit mit einer anderen Frau verbringt.
(Ehrlich gesagt akzeptiere ich keinen Kontakt mit Frauen bei meinem Mann, ausser wenn es die Familie ist :shy.
Er könnte sich doch auch einen männlichen Sportpartner suchen oder?

LG

und dein Mann hält sich dran, dass du keinen Kontakt zu anderen Frauen akzeptierst? Wie geht das den? 

Es gibt die Kollegin, die Nachbarin, die Frau des Freundes...

wenn jemand betrügen will, kann man es nicht verhindern mit Verboten 

1 LikesGefällt mir

25. Mai um 19:52
In Antwort auf joe42

Also ich finde die Intensität des Kontaktes schon etwas sehr verdächtig!   Da würde ich mich auch nicht mehr gut fühlen.  Aber wie so oft...  Jede Beziehung ist anders und am darüber Reden führt kein Weg vorbei.


------------------------
OT
[papicha] "Ehrlich gesagt akzeptiere ich keinen Kontakt mit Frauen bei meinem Mann, ausser wenn es die Familie ist."
Das wiederum klingt aber schon sehr stark nach krankhafter Eifersucht.   Wenn Dein Mann da mitspielt und es für ihn ok ist, dann mag das gutgehen.   Man (frau) kann damit aber auch leicht ihre Beziehung zerstören.  Also sei vorsichtig!
(Ich perönlich würde das an Stelle Deines Mann nicht akzeptieren!  Das würde ziemlichen Zoff zwischen uns geben und wenn Du es andersherum auch nicht akzeptieren kannst, würde das ausreichen um die Beziehung mit Dir zu beenden.)

Ich gehe 2 Mal die Woche mit einem Freund Hundetraining und nein da ist nichts außer die Freude an der gemeinsamen Interesse...
mein Partner gönnt mir den Spaß und kommt doch nicht auf dumme Gedanken deswegen 

Gefällt mir

26. Mai um 15:01
In Antwort auf motek7

Wie der Titel schon sagt, habe ich folgendes Problem:

Mein Mann und ich sind seit fünf Jahren zusammen, davon drei verheiratet. Wir haben einen zweijährigen Sohn und ich bin schwanger. Unsere Beziehung ist gerade etwas anstrengend, da es mir aufgrund der Schwangerschaft nicht gut geht und mein Mann einiges bei der Arbeit zu tun hat. Aufgrund dieser Situation haben wir gerade auch wenig Sex. Ich gehe früh ins Bett. Nun ist es so, dass mein Mann sich mit einer Kollegin angefreundet hat, die auch verheiratet ist und zwei Kinder hat. An sich alles schick. Jetzt gehen die beiden aber drei mal die Woche zusammen Sport machen! Nicht ne Stunde, sondern 3. Erst war es nur zwei mal die Woche, jetzt drei. Von zwei Treffen hat er mir gar nicht erzählt. Ich habe das Gefühl, er rechtfertiget sich ganz arg, dass er mit ihr Sport macht, da ich ja gerade nicht kann und ich abends eh ko bin. Dennoch habe ich ein komisches Gefühl. 
Wie soll ich mich verhalten? 
Ich habe schon mal einen Mann an eine andere Frau verloren, damals verbissen gekämpft und meine Eifersucht gezeigt. Das hat uns endgültig auseinander gebracht. Daher tendiere ich gerade dazu, mir das berühmte Krönchen aufzusetzen und das auszusitzen. Dennoch habe ich Angst, dass bei denen was passiert. Solche Gefühle hatte ich noch nie bei meinem Mann, habe ihm immer blind vertraut. 
Was würdet ihr mir empfehlen / machen? 

Ich würde dir keineswegs raten diese Angelegenheit stumm zu ertragen, wenn die Gesellschaft der Kollegin deinem Mann lieber ist als die seiner eigenen Frau, stimmt da was nicht. Er wird sie ja nicht nur während der Sportstunden sondern auch auf der Arbeit sehen können.

​Was mich noch interessieren würde, war das zweite Kind von ihm auch gewollt oder hast du allein entschieden eure Familie zu vergrößern? Fühlt er sich übergangen, bzw. überfordert mit der Verantwortung? Das wäre aber noch lange keine Entschuldigung dafür, so viel Freizeit mit seiner Kollegin zu verbringen. Und wer kümmert sich um die Kinder der Kollegin wenn sie mit deinem Mann trainiert?

​Weißt du denn wie sie aussieht, wurde sie dir jemals vorgestellt? Welche Sportart verlangt ein dreistündiges Training dreimal pro Woche, nur als Hobby?

​Ich würde an deiner Stelle sofort ein klärendes Gespräch mit deinem Mann führen und deine Grenzen aufzeigen, dramatische Vorwürfe vermeiden, nur über deine Gefühle des Alleingelassens- und Ausgeschlossenswerdens reden, ob er sich in deine Situation hineinfühlen könnte...

​Das Wort "Killegin" würde ich so deuten: Kollegin, die als Beziehungskillerin fungiert.

4 LikesGefällt mir

26. Mai um 18:31


Du sprichst mir aus der Seele! Das nervt total! Man gibt sich Mühe! Ob gut oder schlecht!?? Dann nichts! Ich finde das unanständig!
danke balsam!!

3 LikesGefällt mir

26. Mai um 21:29

Und wie dieses fehlende Feedback oft nervt.
Auch wenn es nicht immer die erhofften Antworten sind, wäre es doch höflich, mal ein Update zu posten und mitzuteilen, ob die Antworten hilfreich sind oder nicht. 

2 LikesGefällt mir

1. Juni um 20:58
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Unabhängig von der Kollegin finde ich es ziemlich daneben, dass er sein Sportpensum in einer Zeit erhöht, in der Du Hilfe gebrauchen könntest.

Du hättest bestimmt nichts dagegen, wenn er Dich mit Kind und Haushalt unterstützen würde.

Das macht er schon. Er hilft viel mit Haus und Garten, auch im Haushalt. Und er kümmert sich wahnsinnig viel um unseren Sohn, was ja für mich auch ne Erleichterung ist. 

Gefällt mir

1. Juni um 20:58
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Unabhängig von der Kollegin finde ich es ziemlich daneben, dass er sein Sportpensum in einer Zeit erhöht, in der Du Hilfe gebrauchen könntest.

Du hättest bestimmt nichts dagegen, wenn er Dich mit Kind und Haushalt unterstützen würde.

Das habe ich auch gesehen! Nein, so schlimm ist es nicht.  

Gefällt mir

1. Juni um 20:59
In Antwort auf kedi77

Allein dass du dir die Frage stellst, ist doch schon bedenklich.
Ein Mann, der mit seiner Frau das zweite Kind erwartet, seine Frau und kleine Familie liebt, unterstützt die Frau wo es nur geht. Will mit seiner Frau, seinem Kind und seinem entstehenden Kind so viel Zeit wie möglich verbringen. Das Nest bauen, die Frau verwöhnen, seine Kraft und Energie in seine Familie stecken. Er würde dir das Gefühl geben, dass er dich liebt, liebevoll mit dir umgehen, mit dir einen großen Teil seiner Freizeit verbringen, etwas unternehmen oder dich mal entlasten und mit dem anderen Kind was machen, damit du etwas Ruhe hast.
Ein Mann, der es vorzieht, sich 3 mal die Woche für je 3 Stunden mit seiner Kollegin zum Sport zu treffen, hat andere Prioritäten. Vermutlich sind sie auch schon beim Matratzensport, Sex habt ihr ja auch nicht mehr. Der Typ verarscht dich! Deine Eifersucht ist nicht grundlos und zerstören tust du damit auch nichts. Er ist dabei eure Familie zu zerstören.

Es geht wie gesagt um abends, wenn unser Sohn schläft und ich eh auch ko bin. Das ist nicht das Problem. Eher, dass er so viel mit ihr macht. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:02
In Antwort auf papicha

Hi

Kann verstehen, dass du unsicher bist und negative Gefühle hast, vorallem nach deinen Erfahrungen mit deinem Ex.
Ich würde mit meinen Mann das Gespräch suchen, ihm keinen Vorwurf machen, aber sagen, dass es mich stört bzw. verletzt, wenn er so viel Zeit mit einer anderen Frau verbringt.
(Ehrlich gesagt akzeptiere ich keinen Kontakt mit Frauen bei meinem Mann, ausser wenn es die Familie ist :shy.
Er könnte sich doch auch einen männlichen Sportpartner suchen oder?

LG

Genau das habe ich gemacht. Er sagte, dass die Sportzeit mit ihr nichts mit unseren Problemen zu tun hat. Wir haben viel gesprochen in letzter Zeit. Allerdings ist es immer noch unterschwellig komisch. Ich habe das Gefühl, dass er mir ausweicht, wenn es um Sex geht. Jetzt will ich mal, er aber nicht... 

Gefällt mir

1. Juni um 21:04
In Antwort auf papicha

Hi

Kann verstehen, dass du unsicher bist und negative Gefühle hast, vorallem nach deinen Erfahrungen mit deinem Ex.
Ich würde mit meinen Mann das Gespräch suchen, ihm keinen Vorwurf machen, aber sagen, dass es mich stört bzw. verletzt, wenn er so viel Zeit mit einer anderen Frau verbringt.
(Ehrlich gesagt akzeptiere ich keinen Kontakt mit Frauen bei meinem Mann, ausser wenn es die Familie ist :shy.
Er könnte sich doch auch einen männlichen Sportpartner suchen oder?

LG

Noch was: Verbieten würde ich ihm keinen Kontakt. Er ist ein erwachsener Mensch und kann eigene Entscheidungen treffen. Ich habe auch noch Kontakt zu meinem Ex, was mein Mann mäßig toll findet. Aber ich lasse mir das auch nicht verbieten. 

Gefällt mir

1. Juni um 21:05
In Antwort auf joe42

Also ich finde die Intensität des Kontaktes schon etwas sehr verdächtig!   Da würde ich mich auch nicht mehr gut fühlen.  Aber wie so oft...  Jede Beziehung ist anders und am darüber Reden führt kein Weg vorbei.


------------------------
OT
[papicha] "Ehrlich gesagt akzeptiere ich keinen Kontakt mit Frauen bei meinem Mann, ausser wenn es die Familie ist."
Das wiederum klingt aber schon sehr stark nach krankhafter Eifersucht.   Wenn Dein Mann da mitspielt und es für ihn ok ist, dann mag das gutgehen.   Man (frau) kann damit aber auch leicht ihre Beziehung zerstören.  Also sei vorsichtig!
(Ich perönlich würde das an Stelle Deines Mann nicht akzeptieren!  Das würde ziemlichen Zoff zwischen uns geben und wenn Du es andersherum auch nicht akzeptieren kannst, würde das ausreichen um die Beziehung mit Dir zu beenden.)

Habe, wie geschrieben, mit ihm geredet. Zu dem Verbieten habe ich weiter oben geschrieben. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich brauche dringend Rat / Hilfe... Bin verzweifelt...
Von: someoneunknown
neu
8. Juni um 20:42
Was soll ich tun?
Von: chiara-
neu
8. Juni um 16:43

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen