Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner redet über unsere Probleme

Partner redet über unsere Probleme

10. April um 23:47 Letzte Antwort: 13. April um 17:20

Hallo,
ich bin neu hier 

Ich habe auch gleich ein bzw mehrere Probleme die mich beschäftigen. 
Mein Partner und ich sind seit 6 Jahren zusammen und es ist eine sehr turbulente Beziehung. 
Wir haben uns in einer Reha kennengelernt. 

Nun ist es so, dass mir zu Ohren kam, dass er mit vielen über unsere Probleme redet.
Mit der neuen Frau meines Ex Partners zb.
Und auch ehemalige Freunde von mir.
Er klagt dort sein Leid und wie schlimm es mit mir wäre. 

Dann hat er noch eine beste Freundin. 
Sie und ich haben es auch mit einer Freundschaft versucht.
Ich fragte noch ob das nicht blöd ist weil sie ja auch mit ihm befreundet ist.
Aber sie meinte "nein".

Ich war auch zu ihrem Geburtstag eingeladen. 
Plötzlich kam von ihr nach monatelangem Schreiben und dem "sie mag mich" nichts mehr.

Ich fragte 3 mal nach bekam aber von ihr keine Antwort. 
Dann war nur noch mein Partner eingeladen.
Ich war sehr irritiert. Hätte gedacht, dass er dann auch nicht geht.
Aber da hatte ich mich geirrt.
Er hat sich wohl bei ihr auch über mich ausgeheult und wollte wohl auch nicht, dass sie mich weiter einlädt. 
Das erfuhr ich aber über andere .
Mit mir könne man nicht feiern.

Ich empfand das sehr verletzend und nicht sehr erwachsen. Er findet, ich übertreibe und solle die Freundschaft einfach akzeptieren. 

Liege ich wirklich so falsch, dass ich ein derartiges Verhalten nicht akzeptabel finde auch das Probleme überall erzählen?

Liebe Grüße

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

11. April um 0:09

Äh, ich frage jetzt einfach mal direkt: Warum seid ihr noch zusammen? Einer von euch hätte sich längst trennen sollen. Entweder er, weil es mit dir ja so schlimm ist. Oder du, weil du nicht mit einem Mann zusammen sein solltest, der dich bei anderen so schlecht macht. Ich sehe gerade nichts Gutes an dieser Beziehung, was es wert wäre, sich weiter zu quälen.

1 LikesGefällt mir
10. April um 23:58

Hey du 
Also erstmal finde ich es sehr komisch dass dein Partner mit der neuen Frau deines Ex Partners über eure Probleme redet? Wie kommt es dazu?
Und hast du mit deinem Partner schon ernst darüber geredet was du da von anderen mitbekommen hast? Würde mich dringend mal mit ihm zusammensetzen und diese Dinge ansprechen, da er offensichtlich unglücklich ist und ich auch erschreckend finde was er für miese Dinge über dich erzählt!

Gefällt mir
11. April um 0:02
In Antwort auf lilajana123

Hey du 
Also erstmal finde ich es sehr komisch dass dein Partner mit der neuen Frau deines Ex Partners über eure Probleme redet? Wie kommt es dazu?
Und hast du mit deinem Partner schon ernst darüber geredet was du da von anderen mitbekommen hast? Würde mich dringend mal mit ihm zusammensetzen und diese Dinge ansprechen, da er offensichtlich unglücklich ist und ich auch erschreckend finde was er für miese Dinge über dich erzählt!

Hallo,

Ich habe 2 Kinder und die sind eine Woche bei mir und einebeim Papa, wodurch er Kontakt zu dessen Frau bekommen hat. 

Er ist schon lange unglücklich, das liegt laut ihm fast alles an mir.
Reden mit ihm ist schwierig, da er meist immer nur seine Ruhe will und ich ihn nerve.
 

Gefällt mir
11. April um 0:05
In Antwort auf einfachich42

Hallo,
ich bin neu hier 

Ich habe auch gleich ein bzw mehrere Probleme die mich beschäftigen. 
Mein Partner und ich sind seit 6 Jahren zusammen und es ist eine sehr turbulente Beziehung. 
Wir haben uns in einer Reha kennengelernt. 

Nun ist es so, dass mir zu Ohren kam, dass er mit vielen über unsere Probleme redet.
Mit der neuen Frau meines Ex Partners zb.
Und auch ehemalige Freunde von mir.
Er klagt dort sein Leid und wie schlimm es mit mir wäre. 

Dann hat er noch eine beste Freundin. 
Sie und ich haben es auch mit einer Freundschaft versucht.
Ich fragte noch ob das nicht blöd ist weil sie ja auch mit ihm befreundet ist.
Aber sie meinte "nein".

Ich war auch zu ihrem Geburtstag eingeladen. 
Plötzlich kam von ihr nach monatelangem Schreiben und dem "sie mag mich" nichts mehr.

Ich fragte 3 mal nach bekam aber von ihr keine Antwort. 
Dann war nur noch mein Partner eingeladen.
Ich war sehr irritiert. Hätte gedacht, dass er dann auch nicht geht.
Aber da hatte ich mich geirrt.
Er hat sich wohl bei ihr auch über mich ausgeheult und wollte wohl auch nicht, dass sie mich weiter einlädt. 
Das erfuhr ich aber über andere .
Mit mir könne man nicht feiern.

Ich empfand das sehr verletzend und nicht sehr erwachsen. Er findet, ich übertreibe und solle die Freundschaft einfach akzeptieren. 

Liege ich wirklich so falsch, dass ich ein derartiges Verhalten nicht akzeptabel finde auch das Probleme überall erzählen?

Liebe Grüße

Boh krass! Warum macht er so etwas!? 

Gefällt mir
11. April um 0:09

Äh, ich frage jetzt einfach mal direkt: Warum seid ihr noch zusammen? Einer von euch hätte sich längst trennen sollen. Entweder er, weil es mit dir ja so schlimm ist. Oder du, weil du nicht mit einem Mann zusammen sein solltest, der dich bei anderen so schlecht macht. Ich sehe gerade nichts Gutes an dieser Beziehung, was es wert wäre, sich weiter zu quälen.

1 LikesGefällt mir
11. April um 0:12
In Antwort auf einfachich42

Hallo,

Ich habe 2 Kinder und die sind eine Woche bei mir und einebeim Papa, wodurch er Kontakt zu dessen Frau bekommen hat. 

Er ist schon lange unglücklich, das liegt laut ihm fast alles an mir.
Reden mit ihm ist schwierig, da er meist immer nur seine Ruhe will und ich ihn nerve.
 

Das ist immer schwierig wenn der Partner einem das Gefühl gibt man ist an allem schuld! Hatte ich auch alles und das setzt einem nach einer Zeit echt zu.. würde mir echt überlegen ob du dir das gefallen lassen willst, da er offensichtlich versucht dich bei anderen schlecht darzustellen! Das tut man in einer Partnerschaft nicht und finde das auch sehr unreif und fragwürdig. Vorallem mit anderen über Probleme zu reden aber nicht mit dir? Frage mich echt was er sich dabei denkt..

Gefällt mir
11. April um 0:37
In Antwort auf lilajana123

Das ist immer schwierig wenn der Partner einem das Gefühl gibt man ist an allem schuld! Hatte ich auch alles und das setzt einem nach einer Zeit echt zu.. würde mir echt überlegen ob du dir das gefallen lassen willst, da er offensichtlich versucht dich bei anderen schlecht darzustellen! Das tut man in einer Partnerschaft nicht und finde das auch sehr unreif und fragwürdig. Vorallem mit anderen über Probleme zu reden aber nicht mit dir? Frage mich echt was er sich dabei denkt..

Er redet auch mit mir darüber.
Allerdings wenn ich dann darauf einsteige, ist er schnell genervt.
Ein thema sollte nach Möglichkeit mit 2-3 Sätzen beendet sein.

Er sagt, er erzählt bei anderen nur die Wahrheit und wie es ihm geht. 
Klar ich rede oft und viel auf ihn ein.
Meist weil von ihm nichts kommt.
Er möchte seine Ruhe und hat in dieser Beziehung schon genug geredet. 
 

Gefällt mir
11. April um 0:42
In Antwort auf habibi

Äh, ich frage jetzt einfach mal direkt: Warum seid ihr noch zusammen? Einer von euch hätte sich längst trennen sollen. Entweder er, weil es mit dir ja so schlimm ist. Oder du, weil du nicht mit einem Mann zusammen sein solltest, der dich bei anderen so schlecht macht. Ich sehe gerade nichts Gutes an dieser Beziehung, was es wert wäre, sich weiter zu quälen.

Das fragt er sich schon seit Jahren. Weil wir nicht nur schlechte Zeiten haben.
Ich war jetzt eher darüber erschüttert was bei anderen so ankam. 
Zb wollte ich ihn gern heiraten, aus Liebe.
Er machte mir einen Antrag vor 2 Jahren der aber dann hinfällig war.
Termin wurde abgesagt weil es für ihn nicht stimmig war.

Das schlimmste für mich ist aber seine Freundin. 
Aber das ist etwas, was ich in meiner Therapie besprechen und verarbeiten soll.
Ich mache mehr draus als es ist. 
 

Gefällt mir
11. April um 0:42
In Antwort auf fresh..000

Boh krass! Warum macht er so etwas!? 

Weil er unglücklich mit mir ist.

Gefällt mir
11. April um 0:44
In Antwort auf einfachich42

Er redet auch mit mir darüber.
Allerdings wenn ich dann darauf einsteige, ist er schnell genervt.
Ein thema sollte nach Möglichkeit mit 2-3 Sätzen beendet sein.

Er sagt, er erzählt bei anderen nur die Wahrheit und wie es ihm geht. 
Klar ich rede oft und viel auf ihn ein.
Meist weil von ihm nichts kommt.
Er möchte seine Ruhe und hat in dieser Beziehung schon genug geredet. 
 

Wie ist denn deine Empfindung? Offensichtlich bist du ja auch nicht mehr so glücklich jetzt wo alles rausgekommen ist. Kannst du dir mit ihm eine Zukunft überhaupt noch vorstellen? 

Gefällt mir
11. April um 0:49
In Antwort auf lilajana123

Wie ist denn deine Empfindung? Offensichtlich bist du ja auch nicht mehr so glücklich jetzt wo alles rausgekommen ist. Kannst du dir mit ihm eine Zukunft überhaupt noch vorstellen? 

Aktuell bin ich darüber nicht glücklich.
Eine Zukunft hat nur dann eine Chance wenn eingesehen wird, dass es falsch war.

Er sagte auch, dass es nicht ok war.
Allerdings erst nach dem ich es ihm sagte. 
Knackpunkt ist noch seine Freundin.

Ich habe ihr auch einen Brief geschrieben um die ganze Situation zu erklären. 
Sie hatte ihm wohl die Freundschaft gekündigt, hatte er verstanden, dem war dann wohl doch nicht so.

Ich hab zumindest alles versucht um es zu klären.
Bin hier aber am Ende die doofe 

Gefällt mir
11. April um 1:00
In Antwort auf einfachich42

Hallo,
ich bin neu hier 

Ich habe auch gleich ein bzw mehrere Probleme die mich beschäftigen. 
Mein Partner und ich sind seit 6 Jahren zusammen und es ist eine sehr turbulente Beziehung. 
Wir haben uns in einer Reha kennengelernt. 

Nun ist es so, dass mir zu Ohren kam, dass er mit vielen über unsere Probleme redet.
Mit der neuen Frau meines Ex Partners zb.
Und auch ehemalige Freunde von mir.
Er klagt dort sein Leid und wie schlimm es mit mir wäre. 

Dann hat er noch eine beste Freundin. 
Sie und ich haben es auch mit einer Freundschaft versucht.
Ich fragte noch ob das nicht blöd ist weil sie ja auch mit ihm befreundet ist.
Aber sie meinte "nein".

Ich war auch zu ihrem Geburtstag eingeladen. 
Plötzlich kam von ihr nach monatelangem Schreiben und dem "sie mag mich" nichts mehr.

Ich fragte 3 mal nach bekam aber von ihr keine Antwort. 
Dann war nur noch mein Partner eingeladen.
Ich war sehr irritiert. Hätte gedacht, dass er dann auch nicht geht.
Aber da hatte ich mich geirrt.
Er hat sich wohl bei ihr auch über mich ausgeheult und wollte wohl auch nicht, dass sie mich weiter einlädt. 
Das erfuhr ich aber über andere .
Mit mir könne man nicht feiern.

Ich empfand das sehr verletzend und nicht sehr erwachsen. Er findet, ich übertreibe und solle die Freundschaft einfach akzeptieren. 

Liege ich wirklich so falsch, dass ich ein derartiges Verhalten nicht akzeptabel finde auch das Probleme überall erzählen?

Liebe Grüße

Du scheinst durchaus richtig zu liegen, mit Deiner Ansicht, dass das Verhalten Deines Freundes nicht sehr ''erwachsen'' klingt.
Wieso klärt er nicht erst einmal mit Dir Eure Probleme - die ja offensichtlich eher SEINE persönlichen Probleme sind.

Andererseits wäre das für mich ein Grund, mir noch einmal gründliche Gedanken darüber zu machen, ob dieser Mann der richtige Partner für mich sein kann.

Er missbraucht Dein Vertrauen und hat plötzlich auch noch eine ''beste Freundin'' ?. Ist man nicht längst aus dem Alter heraus, wo man - neben anderen Freunden, auch noch ''beste Freunde'' benötigt?

Wenn Ihr als Paar eines Tages Zuwachs bekommt, würde er dann die Freunde an den Nachwuchs abgeben, damit er sich weiterhin mit Freunden treffen kann?

So eine Einstellung ist nicht nur unreif, sondern noch dazu äußerst ärgerlich. Mit so jemandem würde ich nicht einmal ''nur befreundet'' sein wollen - aber Du wirst ja wissen, was Dir an ihm so gut gefällt, um Dich lieber weiter zu ärgern und zu quälen, anstatt Dir einzugestehen, dass er ein Fehlgriff war und Du die Sache lieber beendest.

Und was den Mann betrifft - wenn er so viel Probleme mit Dir hat, WAS hält den dann noch bei Dir? Oder könnte es sein, dass das seine Taktik ist, sich bei anderen Frauen bemerkbar machen zu können? Denn, als Frau muss ich zugeben, dass ich mich sicher auch erst einmal geschmeichelt fühlen würde, wenn sich ein Mann MIR derart anvertrauen würde - allerdings nur vorübergehend, dann würde ich diesen Mann nicht einmal mehr kennen. Ich gehe schließlich auch nicht herum, um mich bei anderen Menschen zu beklagen, wie ''unmöglich'' sich ''mein Mann'' mir gegenüber (angeblich!) verhält.

Liebt er Dich denn noch? Und wie zeigt er es Dir?

1 LikesGefällt mir
11. April um 1:04
In Antwort auf einfachich42

Weil er unglücklich mit mir ist.

Dann soll er sich trennen und nicht über dich vor anderen abledern. Das ist total feige!

1 LikesGefällt mir
11. April um 1:05

Ich verstehe nicht ganz, wieso seid ihr zwei nicht schon längst getrennt, worauf wartest du denn noch, auf ein Wunder? Wieso redest du die ganze Zeit so emotionslos über ihn und darüber, dass er unglücklich ist, was ist denn mit dir? 

Ich hätte schon lange die Beine in die Hand genommen, wahnsinn. 

2 LikesGefällt mir
11. April um 4:33
In Antwort auf einfachich42

Er redet auch mit mir darüber.
Allerdings wenn ich dann darauf einsteige, ist er schnell genervt.
Ein thema sollte nach Möglichkeit mit 2-3 Sätzen beendet sein.

Er sagt, er erzählt bei anderen nur die Wahrheit und wie es ihm geht. 
Klar ich rede oft und viel auf ihn ein.
Meist weil von ihm nichts kommt.
Er möchte seine Ruhe und hat in dieser Beziehung schon genug geredet. 
 

Sorry aber er will seine Ruhe, du nervst ihn, er leidet und sticht dir bei Anderen einen Dolch in den Rücken.

Ihr seid gewiss beide irgendwo Schuld, nur was willst du mit einem illoyalen Lappen der überall mit Beziehungsinternen Dingen hausieren geht? Allein das er die Neue deines Ex vollheult geht so garnicht.

1 LikesGefällt mir
11. April um 8:04
In Antwort auf einfachich42

Weil er unglücklich mit mir ist.

Dann trenne dich! Ich würde nicht mit einem Mann zusammen sein wollen, der unglücklich mit mir ist. Tu dir das doch nicht länger an. Du verschwendest deine Lebenszeit.

Gefällt mir
11. April um 9:10
In Antwort auf einfachich42

Hallo,
ich bin neu hier 

Ich habe auch gleich ein bzw mehrere Probleme die mich beschäftigen. 
Mein Partner und ich sind seit 6 Jahren zusammen und es ist eine sehr turbulente Beziehung. 
Wir haben uns in einer Reha kennengelernt. 

Nun ist es so, dass mir zu Ohren kam, dass er mit vielen über unsere Probleme redet.
Mit der neuen Frau meines Ex Partners zb.
Und auch ehemalige Freunde von mir.
Er klagt dort sein Leid und wie schlimm es mit mir wäre. 

Dann hat er noch eine beste Freundin. 
Sie und ich haben es auch mit einer Freundschaft versucht.
Ich fragte noch ob das nicht blöd ist weil sie ja auch mit ihm befreundet ist.
Aber sie meinte "nein".

Ich war auch zu ihrem Geburtstag eingeladen. 
Plötzlich kam von ihr nach monatelangem Schreiben und dem "sie mag mich" nichts mehr.

Ich fragte 3 mal nach bekam aber von ihr keine Antwort. 
Dann war nur noch mein Partner eingeladen.
Ich war sehr irritiert. Hätte gedacht, dass er dann auch nicht geht.
Aber da hatte ich mich geirrt.
Er hat sich wohl bei ihr auch über mich ausgeheult und wollte wohl auch nicht, dass sie mich weiter einlädt. 
Das erfuhr ich aber über andere .
Mit mir könne man nicht feiern.

Ich empfand das sehr verletzend und nicht sehr erwachsen. Er findet, ich übertreibe und solle die Freundschaft einfach akzeptieren. 

Liege ich wirklich so falsch, dass ich ein derartiges Verhalten nicht akzeptabel finde auch das Probleme überall erzählen?

Liebe Grüße

Zuerst mal würde ich an deiner Stelle den gesamten Tratschverein da entsorgen.
Und du musst dich mal ernsthaft fragen, warum du dir das getratsche auch noch anhörst, anstatt diesen laberverein in die Schranken zu weisen.

Was ich überhaupt nicht verstehe, warum du auch ne Freundschaft zu seiner besten Freudin willst . Warum ?

" Dann war nur noch mein Partner eingeladen.
Ich war sehr irritiert. Hätte gedacht, dass er dann auch nicht geht.
Aber da hatte ich mich geirrt.
Er hat sich wohl bei ihr auch über mich ausgeheult und wollte wohl auch nicht, dass sie mich weiter einlädt. 
Das erfuhr ich aber über andere ."

Das hätte ich nicht nur gedacht, so was erwarte ich. Danach kann mein Partner allein zu allen Partys der Welt gehen. Da kriegt der ne Briefmarke auf den Hintern u dann gehts ab. Und wie ...

Normalerweise bin ich dafür, zu dritt an einem Tisch wenn es um was wichtiges geht. da wird dann fix aufgeklärt, wer was tatsächlich gesagt hat.
Aber bei Euch ( was du ja auch als turbulente Beziehung bezeichnest ), ist ja die reinste Schlammschlacht. da gehts nicht um richtig oder falsch.

Ihr braucht das anscheinend.

" Ich habe ihr auch einen Brief geschrieben um die ganze Situation zu erklären. 
Sie hatte ihm wohl die Freundschaft gekündigt, hatte er verstanden, dem war dann wohl doch nicht so"

Versteh ich das richtig, das er dir gesagt hat, das seine BF ihm die Freundschaft gekündigt hat, und du der BF aufgrund dessen einen Brief schreibst ?

Es gibt genug eigene Chausse im Leben, da hör ich mir ganz sicher nicht regelmässige Chausse von  irgendwelchen andern an.



 

Gefällt mir
11. April um 9:27
In Antwort auf einfachich42

Hallo,
ich bin neu hier 

Ich habe auch gleich ein bzw mehrere Probleme die mich beschäftigen. 
Mein Partner und ich sind seit 6 Jahren zusammen und es ist eine sehr turbulente Beziehung. 
Wir haben uns in einer Reha kennengelernt. 

Nun ist es so, dass mir zu Ohren kam, dass er mit vielen über unsere Probleme redet.
Mit der neuen Frau meines Ex Partners zb.
Und auch ehemalige Freunde von mir.
Er klagt dort sein Leid und wie schlimm es mit mir wäre. 

Dann hat er noch eine beste Freundin. 
Sie und ich haben es auch mit einer Freundschaft versucht.
Ich fragte noch ob das nicht blöd ist weil sie ja auch mit ihm befreundet ist.
Aber sie meinte "nein".

Ich war auch zu ihrem Geburtstag eingeladen. 
Plötzlich kam von ihr nach monatelangem Schreiben und dem "sie mag mich" nichts mehr.

Ich fragte 3 mal nach bekam aber von ihr keine Antwort. 
Dann war nur noch mein Partner eingeladen.
Ich war sehr irritiert. Hätte gedacht, dass er dann auch nicht geht.
Aber da hatte ich mich geirrt.
Er hat sich wohl bei ihr auch über mich ausgeheult und wollte wohl auch nicht, dass sie mich weiter einlädt. 
Das erfuhr ich aber über andere .
Mit mir könne man nicht feiern.

Ich empfand das sehr verletzend und nicht sehr erwachsen. Er findet, ich übertreibe und solle die Freundschaft einfach akzeptieren. 

Liege ich wirklich so falsch, dass ich ein derartiges Verhalten nicht akzeptabel finde auch das Probleme überall erzählen?

Liebe Grüße

Ein solches Verhalten, egal von welchem Partner aus, ist Unakzeptabel. 

Ist es denn wirklich so schlimm bei euch? Oder bist du wirklich so krass das er Grund dazu hätte? Und warum seid ihr noch zusammen, wenn es doch schon lange so schlimm zu sein scheint?  & jahre sind eine lange Zeit um sich richtig kennen zu lernen und irgendwann auch zu merken, das da was ganz und gar nicht passt. 

Gefällt mir
11. April um 9:51
In Antwort auf gabriela1440

Du scheinst durchaus richtig zu liegen, mit Deiner Ansicht, dass das Verhalten Deines Freundes nicht sehr ''erwachsen'' klingt.
Wieso klärt er nicht erst einmal mit Dir Eure Probleme - die ja offensichtlich eher SEINE persönlichen Probleme sind.

Andererseits wäre das für mich ein Grund, mir noch einmal gründliche Gedanken darüber zu machen, ob dieser Mann der richtige Partner für mich sein kann.

Er missbraucht Dein Vertrauen und hat plötzlich auch noch eine ''beste Freundin'' ?. Ist man nicht längst aus dem Alter heraus, wo man - neben anderen Freunden, auch noch ''beste Freunde'' benötigt?

Wenn Ihr als Paar eines Tages Zuwachs bekommt, würde er dann die Freunde an den Nachwuchs abgeben, damit er sich weiterhin mit Freunden treffen kann?

So eine Einstellung ist nicht nur unreif, sondern noch dazu äußerst ärgerlich. Mit so jemandem würde ich nicht einmal ''nur befreundet'' sein wollen - aber Du wirst ja wissen, was Dir an ihm so gut gefällt, um Dich lieber weiter zu ärgern und zu quälen, anstatt Dir einzugestehen, dass er ein Fehlgriff war und Du die Sache lieber beendest.

Und was den Mann betrifft - wenn er so viel Probleme mit Dir hat, WAS hält den dann noch bei Dir? Oder könnte es sein, dass das seine Taktik ist, sich bei anderen Frauen bemerkbar machen zu können? Denn, als Frau muss ich zugeben, dass ich mich sicher auch erst einmal geschmeichelt fühlen würde, wenn sich ein Mann MIR derart anvertrauen würde - allerdings nur vorübergehend, dann würde ich diesen Mann nicht einmal mehr kennen. Ich gehe schließlich auch nicht herum, um mich bei anderen Menschen zu beklagen, wie ''unmöglich'' sich ''mein Mann'' mir gegenüber (angeblich!) verhält.

Liebt er Dich denn noch? Und wie zeigt er es Dir?

Die beste Freundin kannte er schon vor mir.
Angeblich liebt er mich noch.
Glauben tue ich das aktuell nicht.
Taktik für andere Frauen schließe ich erstmal aus, sowas wäre nicht seine Art.

Allerdings sehe ich es so, dass ich so etwas, einfach nicht mache in einer Partnerschaft. 
Wenn da Probleme sind, dann versuche ich das zu lösen. Wenn es nicht klappt, dann gehe ich erhobenen Hauptes und rede nicht mit anderen wie furchtbar mein Partner/in doch ist.

Er hat mir gestern eine Sprachnachricht von seiner besten Freundin vorgespielt. Unter anderem möchte sie mir gern ihre Meinung geigen und er möchte ja auch nicht, dass ich bei ihren Feiern dabei bin. Das könne man mir natürlich nicht so sagen weil ich ihm dann damit auf die Nüsse gehe. 

Ich hätte für diesen Menschen meine Hand ins Feuer gelegt, dass er zu mir steht, stattdessen ist er noch derjenige der möchte, das sich bei feiern nicht dabei bin.
Weil man mit mir nicht feiern könne, ich nur beobachte und am besten noch mit der Lupe gucke.
 

Gefällt mir
11. April um 10:11
In Antwort auf logindeinerwahl

Zuerst mal würde ich an deiner Stelle den gesamten Tratschverein da entsorgen.
Und du musst dich mal ernsthaft fragen, warum du dir das getratsche auch noch anhörst, anstatt diesen laberverein in die Schranken zu weisen.

Was ich überhaupt nicht verstehe, warum du auch ne Freundschaft zu seiner besten Freudin willst . Warum ?

" Dann war nur noch mein Partner eingeladen.
Ich war sehr irritiert. Hätte gedacht, dass er dann auch nicht geht.
Aber da hatte ich mich geirrt.
Er hat sich wohl bei ihr auch über mich ausgeheult und wollte wohl auch nicht, dass sie mich weiter einlädt. 
Das erfuhr ich aber über andere ."

Das hätte ich nicht nur gedacht, so was erwarte ich. Danach kann mein Partner allein zu allen Partys der Welt gehen. Da kriegt der ne Briefmarke auf den Hintern u dann gehts ab. Und wie ...

Normalerweise bin ich dafür, zu dritt an einem Tisch wenn es um was wichtiges geht. da wird dann fix aufgeklärt, wer was tatsächlich gesagt hat.
Aber bei Euch ( was du ja auch als turbulente Beziehung bezeichnest ), ist ja die reinste Schlammschlacht. da gehts nicht um richtig oder falsch.

Ihr braucht das anscheinend.

" Ich habe ihr auch einen Brief geschrieben um die ganze Situation zu erklären. 
Sie hatte ihm wohl die Freundschaft gekündigt, hatte er verstanden, dem war dann wohl doch nicht so"

Versteh ich das richtig, das er dir gesagt hat, das seine BF ihm die Freundschaft gekündigt hat, und du der BF aufgrund dessen einen Brief schreibst ?

Es gibt genug eigene Chausse im Leben, da hör ich mir ganz sicher nicht regelmässige Chausse von  irgendwelchen andern an.



 

Er wollte wohl, dass wir auch miteinander klar kommen.
Wie auch immer.

Versuch war ja da.
Wie ich fand auch ganz ok.
Allerdings fühlte er sich dann von ihr vernachlässigt. Ich glaube sie musste sich dann für eine Seite entscheiden.
Und dann war er ja auch noch desöfteren bei ihr um über unsere Probleme zu reden.

Da müssen sie dann zu dem Entschluss gekommen sein, ich werde dort nicht mehr eingeladen.

Ich passe nicht hin.
Mein Partner möchte mich dort auch nnicht dabei haben.

Ich hab hier wochenlang geheult und Die Welt nicht verstanden, dabei war er es der das so wollte.
Dieser Mensch mit dem ich unter einem Dach lebe, hat mit beschlossen mich nicht mehr dabei haben zu wollen und guckt sich an wie ich leide.

Das finde ich schon unterste Schublade.
In seinen Augen übertreibe ich aber.
Ich solle es einfach so hinnehmen.
Genau das tue ich nicht.

Er bemerkt nicht mal was das für Wellen schlägt und ist felsenfest der Meinung ich stelle mich an.

 

Gefällt mir
11. April um 10:16
In Antwort auf hyledd_20012547

Ein solches Verhalten, egal von welchem Partner aus, ist Unakzeptabel. 

Ist es denn wirklich so schlimm bei euch? Oder bist du wirklich so krass das er Grund dazu hätte? Und warum seid ihr noch zusammen, wenn es doch schon lange so schlimm zu sein scheint?  & jahre sind eine lange Zeit um sich richtig kennen zu lernen und irgendwann auch zu merken, das da was ganz und gar nicht passt. 

Es ist schon nicht einfach.
Er möchte über nichts reden, ich bohre dann weiter.
Aber es kommt nichts. Heute schließe ich daraus mangelndes Interesse an meiner Person.
Ich bin Borderliner, bin aber seit 2011 in Therapie. 
Habe auch 2 gut geradene Kinder. Bald 15 und 18.

Klar ist nicht immer alles einfach aber ich arbeite an mir. 

Wenn mein Partner aber erzählt, Borderliner lügen und manipulieren, finde ich das nicht akzeptabel. 

Es kommt mir so vor als möchte er mich schlechter darstellen als ich bin. 

 

Gefällt mir
11. April um 10:18
In Antwort auf einfachich42

Er wollte wohl, dass wir auch miteinander klar kommen.
Wie auch immer.

Versuch war ja da.
Wie ich fand auch ganz ok.
Allerdings fühlte er sich dann von ihr vernachlässigt. Ich glaube sie musste sich dann für eine Seite entscheiden.
Und dann war er ja auch noch desöfteren bei ihr um über unsere Probleme zu reden.

Da müssen sie dann zu dem Entschluss gekommen sein, ich werde dort nicht mehr eingeladen.

Ich passe nicht hin.
Mein Partner möchte mich dort auch nnicht dabei haben.

Ich hab hier wochenlang geheult und Die Welt nicht verstanden, dabei war er es der das so wollte.
Dieser Mensch mit dem ich unter einem Dach lebe, hat mit beschlossen mich nicht mehr dabei haben zu wollen und guckt sich an wie ich leide.

Das finde ich schon unterste Schublade.
In seinen Augen übertreibe ich aber.
Ich solle es einfach so hinnehmen.
Genau das tue ich nicht.

Er bemerkt nicht mal was das für Wellen schlägt und ist felsenfest der Meinung ich stelle mich an.

 

Man sollte gerade in einer Beziehung nichts einfach so hinnehmen, was einen total stört. Aber wenn man zu zweit nicht in der Lage ist, das Problem irgendwie gemeinsam zu lösen, und zwar zu lösen ohne das einer das halt eben so hinnimmt, dann ist man mit dem falschen Partner zusammen. 
Was mich noch wundert ist, wenn man sechs Jahre zusammen ist, merkt man da nicht schon viel früher solche Züge? Oder hat sich das erst in der letzten Zeit so entwickelt? 

Aber alles einfach Hinnehmen ist keine Option. 

Gefällt mir
11. April um 10:21
In Antwort auf einfachich42

Er wollte wohl, dass wir auch miteinander klar kommen.
Wie auch immer.

Versuch war ja da.
Wie ich fand auch ganz ok.
Allerdings fühlte er sich dann von ihr vernachlässigt. Ich glaube sie musste sich dann für eine Seite entscheiden.
Und dann war er ja auch noch desöfteren bei ihr um über unsere Probleme zu reden.

Da müssen sie dann zu dem Entschluss gekommen sein, ich werde dort nicht mehr eingeladen.

Ich passe nicht hin.
Mein Partner möchte mich dort auch nnicht dabei haben.

Ich hab hier wochenlang geheult und Die Welt nicht verstanden, dabei war er es der das so wollte.
Dieser Mensch mit dem ich unter einem Dach lebe, hat mit beschlossen mich nicht mehr dabei haben zu wollen und guckt sich an wie ich leide.

Das finde ich schon unterste Schublade.
In seinen Augen übertreibe ich aber.
Ich solle es einfach so hinnehmen.
Genau das tue ich nicht.

Er bemerkt nicht mal was das für Wellen schlägt und ist felsenfest der Meinung ich stelle mich an.

 

Naja,
so wie du mir antwortest, würde ich bei dir auch nichts mehr merken.
Wollen.
Das Leben ist nunmal ein Ponyhof.

Gefällt mir
11. April um 10:24

Also, worauf wartest du denn noch? Bist du wirklich lieber in einer grottenschlechten Beziehung mit einem Fiesling, der dich unverhohlen verachtet, als das Risiko einzugehen, mal eine Zeit lang Single zu sein? Besser Single sein als sich von einem Partner wie Dreck behandeln zu lassen.

Gefällt mir
11. April um 10:24

Ich stand immer hinter diesem Menschen. 
Für mich hätte sich die Frage beste Freundin oder Partner gar nicht gestellt, nach dieser Sache. 
Nun verstehe ich natürlich warum er es so gemacht hat. Weil er mich nicht dabei haben wollte. 
Das ist ein Punkt an dem habe ich sehr zu arbeiten.

Es ist wie Verrat.

Gefällt mir
11. April um 10:29
In Antwort auf einfachich42

Ich stand immer hinter diesem Menschen. 
Für mich hätte sich die Frage beste Freundin oder Partner gar nicht gestellt, nach dieser Sache. 
Nun verstehe ich natürlich warum er es so gemacht hat. Weil er mich nicht dabei haben wollte. 
Das ist ein Punkt an dem habe ich sehr zu arbeiten.

Es ist wie Verrat.

Ja und nun? Weiter im Selbstmitleid baden oder endlich mal aktiv werden? Nicht falsch verstehen, das ist alles komplett kacke und du tust mir leid aber bei dir hat man das Gefühl, dass du gar keine Tipps haben willst wie du da rauskommst sondern nur ein bisschen hier leiden und dich mitteilen willst. Das wird dich jedenfalls nirgendwo hinbringen, wo es die besser gehen kann. 

1 LikesGefällt mir
11. April um 10:32
In Antwort auf einfachich42

Ich stand immer hinter diesem Menschen. 
Für mich hätte sich die Frage beste Freundin oder Partner gar nicht gestellt, nach dieser Sache. 
Nun verstehe ich natürlich warum er es so gemacht hat. Weil er mich nicht dabei haben wollte. 
Das ist ein Punkt an dem habe ich sehr zu arbeiten.

Es ist wie Verrat.

Wie Verrat gibt es nicht.

" Für mich hätte sich die Frage beste Freundin oder Partner gar nicht gestellt, nach dieser Sache. "

Warum hast du dann die beste Freundin angeschrieben ?

Gefällt mir
11. April um 13:47
In Antwort auf habibi

Also, worauf wartest du denn noch? Bist du wirklich lieber in einer grottenschlechten Beziehung mit einem Fiesling, der dich unverhohlen verachtet, als das Risiko einzugehen, mal eine Zeit lang Single zu sein? Besser Single sein als sich von einem Partner wie Dreck behandeln zu lassen.

Ich hatte gehofft, er würde einsehen, dass die Sache mit seiner Freundin nicht korrekt war.

Vllt naiv 

Gefällt mir
11. April um 14:48
In Antwort auf einfachich42

Hallo,

Ich habe 2 Kinder und die sind eine Woche bei mir und einebeim Papa, wodurch er Kontakt zu dessen Frau bekommen hat. 

Er ist schon lange unglücklich, das liegt laut ihm fast alles an mir.
Reden mit ihm ist schwierig, da er meist immer nur seine Ruhe will und ich ihn nerve.
 

Wenn er das wirklich so sieht, dann wäre die einzige Lösung die Trennung. Reden will er nicht, verändern offensichtlich auch nichts, er will nur jammern und sich über dich beklagen. So ändert sich natürlich nichts.

Wenn es diesem Mann der Mühe nicht wert ist, sich mit euren Problemen auseinanderzusetzen, dann soll er es eben lassen und sich trennen.

Ich an deiner Stelle würde ihm da zuvorkommen und ihm die Entscheidung abnehmen. 

Gefällt mir
11. April um 14:49
In Antwort auf einfachich42

Weil er unglücklich mit mir ist.

Dann soll er sich trennen und fertig.

Gefällt mir
11. April um 14:50
In Antwort auf einfachich42

Aktuell bin ich darüber nicht glücklich.
Eine Zukunft hat nur dann eine Chance wenn eingesehen wird, dass es falsch war.

Er sagte auch, dass es nicht ok war.
Allerdings erst nach dem ich es ihm sagte. 
Knackpunkt ist noch seine Freundin.

Ich habe ihr auch einen Brief geschrieben um die ganze Situation zu erklären. 
Sie hatte ihm wohl die Freundschaft gekündigt, hatte er verstanden, dem war dann wohl doch nicht so.

Ich hab zumindest alles versucht um es zu klären.
Bin hier aber am Ende die doofe 

Warum investierst du Zeit und Mühe in einen Mann, der

* unglücklich mit dir ist
* aber daran auch nichts ändern oder daran arbeiten will

Welchen Sinn siehst du darin?

Gefällt mir
13. April um 13:27
In Antwort auf einfachich42

Die beste Freundin kannte er schon vor mir.
Angeblich liebt er mich noch.
Glauben tue ich das aktuell nicht.
Taktik für andere Frauen schließe ich erstmal aus, sowas wäre nicht seine Art.

Allerdings sehe ich es so, dass ich so etwas, einfach nicht mache in einer Partnerschaft. 
Wenn da Probleme sind, dann versuche ich das zu lösen. Wenn es nicht klappt, dann gehe ich erhobenen Hauptes und rede nicht mit anderen wie furchtbar mein Partner/in doch ist.

Er hat mir gestern eine Sprachnachricht von seiner besten Freundin vorgespielt. Unter anderem möchte sie mir gern ihre Meinung geigen und er möchte ja auch nicht, dass ich bei ihren Feiern dabei bin. Das könne man mir natürlich nicht so sagen weil ich ihm dann damit auf die Nüsse gehe. 

Ich hätte für diesen Menschen meine Hand ins Feuer gelegt, dass er zu mir steht, stattdessen ist er noch derjenige der möchte, das sich bei feiern nicht dabei bin.
Weil man mit mir nicht feiern könne, ich nur beobachte und am besten noch mit der Lupe gucke.
 

>>>stattdessen ist er noch derjenige der möchte, das sich bei feiern nicht dabei bin. ..Weil man mit mir nicht feiern könne, ich nur beobachte und am besten noch mit der Lupe gucke.<<<

Er scheint ja in Dir genau die Frau gefunden zu haben, mit der ER gut leben kann. Lasse Dich nur nicht von seinem unschuldigen Gerede beirren - das ist alles nur Fassade.  Genau eine wie Dich hat er als Partnerin gesucht und gefunden.

Oder bist Du auch der Meinung, dass andere Frauen sich anders verhalten ihren Männern gegenüber, wenn sich eine andere Frau dazwischen drängt? Und noch dazu das eigene ''Schatzi'' einen ''rund '' macht bei allen anderen

Aber Du kannst Dich darauf verlassen, dass auch Eure Freunde jetzt Deinen ''Freund'' mit Argusaugen betrachten werden ! Oder könntest Du Dir vorstellen, dass sich einer von denen SO einen ''guten'' Freund vorstellt?  Dem darf man doch nun gar nichts mehr anvertrauen .... von wegen ''Freund'' 

Gefällt mir
13. April um 13:34
In Antwort auf einfachich42

Er wollte wohl, dass wir auch miteinander klar kommen.
Wie auch immer.

Versuch war ja da.
Wie ich fand auch ganz ok.
Allerdings fühlte er sich dann von ihr vernachlässigt. Ich glaube sie musste sich dann für eine Seite entscheiden.
Und dann war er ja auch noch desöfteren bei ihr um über unsere Probleme zu reden.

Da müssen sie dann zu dem Entschluss gekommen sein, ich werde dort nicht mehr eingeladen.

Ich passe nicht hin.
Mein Partner möchte mich dort auch nnicht dabei haben.

Ich hab hier wochenlang geheult und Die Welt nicht verstanden, dabei war er es der das so wollte.
Dieser Mensch mit dem ich unter einem Dach lebe, hat mit beschlossen mich nicht mehr dabei haben zu wollen und guckt sich an wie ich leide.

Das finde ich schon unterste Schublade.
In seinen Augen übertreibe ich aber.
Ich solle es einfach so hinnehmen.
Genau das tue ich nicht.

Er bemerkt nicht mal was das für Wellen schlägt und ist felsenfest der Meinung ich stelle mich an.

 

..ja, klar ... er scheint fest daran zu glauben, Dich schon fest ''in seiner Tasche'' zu haben.

Mr. ''Superschlauli'' , nehme ich an.

Aber auch solche Menschen gibt es nunmal. Vielleicht  hat es mit seiner Psyche zu tun? Aber das musst Du DIR nicht antun, verstehst Du mich? Du hast einen Partner verdient, der Dich respektiert und der zu Dir hält - wie Du zu ihm gehalten hast bisher.

Ich wünsche Dir Alles Gute und mehr Mut sowieso

Gefällt mir
13. April um 13:51
In Antwort auf habibi

Äh, ich frage jetzt einfach mal direkt: Warum seid ihr noch zusammen? Einer von euch hätte sich längst trennen sollen. Entweder er, weil es mit dir ja so schlimm ist. Oder du, weil du nicht mit einem Mann zusammen sein solltest, der dich bei anderen so schlecht macht. Ich sehe gerade nichts Gutes an dieser Beziehung, was es wert wäre, sich weiter zu quälen.

Hallo Habibi,

Sie sind nicht zusammen, aber sie haben gemeinsam 2 Kinder, weshalb sie sich regelmäßig sehen...

Gefällt mir
13. April um 17:19

Doch, wir sind zusammen.
Ich sehe meinen Ex Mann alle 2 Wochen weil wir die Kinder im Wechselmodell betreuen.

Gefällt mir
13. April um 17:20
In Antwort auf gabriela1440

..ja, klar ... er scheint fest daran zu glauben, Dich schon fest ''in seiner Tasche'' zu haben.

Mr. ''Superschlauli'' , nehme ich an.

Aber auch solche Menschen gibt es nunmal. Vielleicht  hat es mit seiner Psyche zu tun? Aber das musst Du DIR nicht antun, verstehst Du mich? Du hast einen Partner verdient, der Dich respektiert und der zu Dir hält - wie Du zu ihm gehalten hast bisher.

Ich wünsche Dir Alles Gute und mehr Mut sowieso

Vielen Dank für den Mut.
Kann ich gebrauchen. Habe auch viel nachgedacht. 

Gefällt mir