Forum / Liebe & Beziehung

Partner noch verheiratet

21. Januar um 7:06 Letzte Antwort: 22. Januar um 17:02

Guten Morgen,

wie würdetvihr es finden wenn ihr über 3 Jahre einen neuen Partner habt, dieser aber noch immer verheiratet ist🤷🏼‍♀️
mich weiß manchmal nicht was ich davon halten soll, habe schon mehrfach erwähnt das es für mich schöner wäre wenn er sich scheiden lassen würde... er bezeichnet sich als schludrig was das angeht... ihm ist es nicht so wichtig wie mir.

kann man nachvollziehen, das sich das auf Dauer komisch anfühlt?

LG

Mehr lesen

21. Januar um 8:34

Das Du "nur" mehrfach erwähnt hast... Reicht Ihm wohl nicht sich endlich Scheiden zulassen.
Da sollte oder müsste mehr von deiner Seite kommen. 
Auch das er sich Schuldig füllt - Eher nicht mehr als eine Ausrede! 
Mal eine Frage - Er hat noch eine Ehefrau... Die hat somit auch keinerlei Interesse an einer Scheidung. Keinen neuen Partner, oder gar Sie hofft auf Ihr Came Back? 
Das er dich von jetzt auf gleich Verlassen könnte, sollte dir bewusst sein!

Gefällt mir

21. Januar um 9:16

Sie hat ebenfalls einen neuen Partner... er hat mir versichert das da nie wieder was laufen würde, aber was ist so schwer daran sich scheiden zu lassen wenn man eine neue Partnerin hat, die sich nichts sehnlicher wünscht?

seine Frau macht aber auch nicht den ersten Schritt

Gefällt mir

21. Januar um 9:24
In Antwort auf

Das Du "nur" mehrfach erwähnt hast... Reicht Ihm wohl nicht sich endlich Scheiden zulassen.
Da sollte oder müsste mehr von deiner Seite kommen. 
Auch das er sich Schuldig füllt - Eher nicht mehr als eine Ausrede! 
Mal eine Frage - Er hat noch eine Ehefrau... Die hat somit auch keinerlei Interesse an einer Scheidung. Keinen neuen Partner, oder gar Sie hofft auf Ihr Came Back? 
Das er dich von jetzt auf gleich Verlassen könnte, sollte dir bewusst sein!

Ein Mann kann Dich immer und jeder Zeit verlassen,genau wie eine Frau auch.....dafür muss man nicht verheiratet sein!!!!!!!
Das ist keine Garantie!

Männer sind oft anders als Frauen,ihnen ist es unwichtig,geschieden zu sein,oder nicht........nenn es bequem.Zumal eine Scheidung Stress,Nerven und viel Geld kostet!
Vielleicht interessiert es ihn überhaupt nicht,formell noch leiert zu sein,zumal es nur eine Formsache auf einem Stück Papier ist!
Er ist jetzt mit jemand anderem zusammen,glücklich und zufrieden und solange man als neues Paar nicht auch den Wunsch hat zu heiraten,wird er evt keine Notwendigkeit darin sehen,Zeit ,Geld und viele Nerven für eine kräftezehrende Scheidung zu opfern sondern lieber diese Zeit mit der neuen Partnerin genießen!

2 LikesGefällt mir

21. Januar um 9:35

Haben sie ein Eigenheim, gemeinsame Kredite, gemeinsame Kinder? Würden sie beide nach einer Scheidung wirtschaftlich schlechter dastehen, als heute? Ich bin selber seit fast vier Jahren getrennt, nicht geschieden und bin seit rund 2.5 Jahren in einer neuen Beziehung. Eine Scheidung ist schwierig. Gemeinsame Kinder, gemeinsames Eigenheim. Der eine kann den anderen nicht auszahlen. Also: leben und leben lassen, anstatt sich gemeinsam zu ruinieren.

1 LikesGefällt mir

21. Januar um 9:43
In Antwort auf

Haben sie ein Eigenheim, gemeinsame Kredite, gemeinsame Kinder? Würden sie beide nach einer Scheidung wirtschaftlich schlechter dastehen, als heute? Ich bin selber seit fast vier Jahren getrennt, nicht geschieden und bin seit rund 2.5 Jahren in einer neuen Beziehung. Eine Scheidung ist schwierig. Gemeinsame Kinder, gemeinsames Eigenheim. Der eine kann den anderen nicht auszahlen. Also: leben und leben lassen, anstatt sich gemeinsam zu ruinieren.

Soll jetzt kein Angriff sein aber an der finanziellen Lage verändert sich doch nichts.

Nur weil man die Scheidung einreicht, muss man den anderen ja nicht auszahlen. Das regelt ihr alleine unter euch, so wie jetzt auch.

Was würde sich denn am Haus und an den Kindern im Falle einer Scheidung ändern ?

Das Sorgerecht ist automatisch geteilt, wenn man verheiratet war.

Und das mit dem Haus regelt ihr jetzt ja auch irgendwie, ohne den anderen auszahlen zu müssen ?

Gefällt mir

21. Januar um 10:27

Da sie ein gutes Verhältnis haben wird es da keinen Streit geben. Sie haben ein gemeinsames Kind, das war's. 
Falls ihm mal was passiert bin ich nichts, wenn es wird immer seine Frau erste Kontaktperson sein! Allein das ist für mich schon schwierig irgendwie.... ich mag es auch irgendwie nicht immer im Hinterkopf zu haben das er noch mit einer anderen Frau verheiratet ist, auch wenn es nur ein Stück Papier ist!

Er sprach mal davon das er sich natürlich auch scheiden lässt... wollte es schon längst einreichen, aber es passiert nicht🤷🏼‍♀️
das man sich da Gedanken macht ist doch normal

Gefällt mir

21. Januar um 10:50
In Antwort auf

Guten Morgen,

wie würdetvihr es finden wenn ihr über 3 Jahre einen neuen Partner habt, dieser aber noch immer verheiratet ist🤷🏼‍♀️
mich weiß manchmal nicht was ich davon halten soll, habe schon mehrfach erwähnt das es für mich schöner wäre wenn er sich scheiden lassen würde... er bezeichnet sich als schludrig was das angeht... ihm ist es nicht so wichtig wie mir.

kann man nachvollziehen, das sich das auf Dauer komisch anfühlt?

LG

Ich würde es fürchterlich finden, weil er seiner Ehefrau damit Rechte einräumt die er Dir verwehrt. Nur darin würde ich den Grund dafür sehen, dass er die Scheidung nicht vollzieht. Er will seiner Ehefrau und seinem Kind eine Absicherung bieten. Meiner Meinung nach ist das aber nicht der richtige Weg, denn dafür gibt es Versicherungen und Sparformen. Und was die Absicherung der Ehefrau betrifft: Hier ist ein endgültiger (auch finanzieller) Schlussstrich wichtig, um sich voll und ganz auf eine neue Beziehung einlassen zu können. Das hat gar nichts mit Eifersucht zu tun. Wenn man sich ein neues Auto kauft, lässt man die Nummernschilder auch nicht am alten Auto drauf, mit dem nachher ein anderer fährt.

Wenn es tatsächlich nur "Schludrigkeit" ist, könntest Du ihm ja deine Hilfe dabei anbieten.

Gefällt mir

21. Januar um 11:26

Denke mal da geht es um gegenseitige Absicherung. Aber dafür gibts auch Beratungen...

Gefällt mir

21. Januar um 11:57

Das kann es doch aber nicht sein.... ich möchte einfach das sie einen endgültigen Cut machen!

ich könnte nicht verheiratet bleiben wenn ich einen neuen Partner habe.

Ich habe mich damals auch ganz schnell scheiden lassen und das ohne große Kosten... auch das ist möglich.

Gefällt mir

21. Januar um 12:05
In Antwort auf

Soll jetzt kein Angriff sein aber an der finanziellen Lage verändert sich doch nichts.

Nur weil man die Scheidung einreicht, muss man den anderen ja nicht auszahlen. Das regelt ihr alleine unter euch, so wie jetzt auch.

Was würde sich denn am Haus und an den Kindern im Falle einer Scheidung ändern ?

Das Sorgerecht ist automatisch geteilt, wenn man verheiratet war.

Und das mit dem Haus regelt ihr jetzt ja auch irgendwie, ohne den anderen auszahlen zu müssen ?

Gute Gründe, die gegen eine Scheidung sprechen, sind immer subjektiv. Ohne detailliert auf meine Situation einzugehen, für uns (insbesondere für mich) gibt es wirklich gute Gründe zu warten.
Wir wohnen übrigens in der Schweiz. Inwiefern sich hier das Scheidungsrecht von dem in D unterscheidet kann ich nicht beurteilen.

Ich will damit nur ausdrücken, dass ich niemals jemanden verurteile, weil er trotz neuer Beziehung noch nicht geschieden ist. Und der Person womöglich grundsätzlich unterstelle, dass er/sie mit der/dem Ex noch nicht abgeschlossen hat. 

Ich bin mir bewusst, dass viele dies anders sehen. Es ist meine persönliche Meinung.

Wenn die Scheidung jedoch aus lauter Bequemlichkeit nicht in Angriff genommen wird, kann man natürlich darüber diskutieren....

 

Gefällt mir

21. Januar um 12:08
In Antwort auf

Guten Morgen,

wie würdetvihr es finden wenn ihr über 3 Jahre einen neuen Partner habt, dieser aber noch immer verheiratet ist🤷🏼‍♀️
mich weiß manchmal nicht was ich davon halten soll, habe schon mehrfach erwähnt das es für mich schöner wäre wenn er sich scheiden lassen würde... er bezeichnet sich als schludrig was das angeht... ihm ist es nicht so wichtig wie mir.

kann man nachvollziehen, das sich das auf Dauer komisch anfühlt?

LG

Liebe Manu,
ich war auch nach der Trennung von meinem Mann noch mehrere Jahre mit ihm verheiratet, auch als ich schon lange einen neuen Partner hatte. Bei mir hatte es tatsächlich finanzielle Gründe. Obwohl wir uns sehr friedlich getrennt haben, hat die Scheidung mehrere Tausend Euro gekostet. Und die hatte ich damals nicht. 
Ich würde mir erstmal keine Sorgen machen, dass er noch an seiner Exfrau hängt. Manche hängen am Expartner, andere nicht. Die Scheidung sagt recht wenig darüber aus, sie ist letztendlich nur eine Formsache. 
Was mich eher stören würde, ist, dass dein Partner dir diesen Wunsch ohne dass er dir einen trifftigen Grund sagt, nicht erfüllt. Etwas aus Bequemlichkeit nicht zu ändern, was den Partner traurig macht ist unschön. Alles Gute!

2 LikesGefällt mir

21. Januar um 13:22
In Antwort auf

Guten Morgen,

wie würdetvihr es finden wenn ihr über 3 Jahre einen neuen Partner habt, dieser aber noch immer verheiratet ist🤷🏼‍♀️
mich weiß manchmal nicht was ich davon halten soll, habe schon mehrfach erwähnt das es für mich schöner wäre wenn er sich scheiden lassen würde... er bezeichnet sich als schludrig was das angeht... ihm ist es nicht so wichtig wie mir.

kann man nachvollziehen, das sich das auf Dauer komisch anfühlt?

LG

Wir hatten ja sogar mal einen Bundespräsidenten, der mit der Kebse im Schloss Bellevue wohnte.
War die wilde Ehe nun besonders fortschrittlich, oder  war es eher altmodisch, dass Gauck immer wieder erklärte, dass Scheidung für ihn nicht infrage käme?
Immerhin ließ er damit ja durchblicken, dass die Ehe für ihn weniger mit Liebe, sondern viel mehr mit seinen Vaterschaften zu tun hatte.
Für sie war das offensichtlich o.k. so, ihr schien das zu reichen, die Frau an seiner Seite zu sein. Wie die Cosel beim August.
Haben Dein Partner und seine Ehefrau Kinder?
Hat er sich wenigstens beim Finanzamt als getrennt lebend registriert?
Ich hab eine Bekannte, bei der hat sich das mit der Scheidung auch über Jahre hingezogen, es hat sie -soweit das von außen zu beurteilen ist- einfach nicht interessiert. Aber ihr war da die Tochter auch schon aus dem Haus, und um Geld gestritten haben sie sich offensichtlich auch nicht.
Aber Du willst wohl ein bischen mehr von ihm...... 
Kann ich verstehen.
 

Gefällt mir

21. Januar um 13:30
In Antwort auf

Guten Morgen,

wie würdetvihr es finden wenn ihr über 3 Jahre einen neuen Partner habt, dieser aber noch immer verheiratet ist🤷🏼‍♀️
mich weiß manchmal nicht was ich davon halten soll, habe schon mehrfach erwähnt das es für mich schöner wäre wenn er sich scheiden lassen würde... er bezeichnet sich als schludrig was das angeht... ihm ist es nicht so wichtig wie mir.

kann man nachvollziehen, das sich das auf Dauer komisch anfühlt?

LG

Warum ist es komisch, so lange er sich damit wohl fühlt und ihr nicht selbst heiraten wollt.
Ich sehe da kein Problem, vieleicht spekuliert er auf die Rentenpunkte seiner Frau, wenn die besser verdient.

Gefällt mir

21. Januar um 14:12
In Antwort auf

Guten Morgen,

wie würdetvihr es finden wenn ihr über 3 Jahre einen neuen Partner habt, dieser aber noch immer verheiratet ist🤷🏼‍♀️
mich weiß manchmal nicht was ich davon halten soll, habe schon mehrfach erwähnt das es für mich schöner wäre wenn er sich scheiden lassen würde... er bezeichnet sich als schludrig was das angeht... ihm ist es nicht so wichtig wie mir.

kann man nachvollziehen, das sich das auf Dauer komisch anfühlt?

LG

Es kommt individuell auf die Umstände an, ich würde es nicht ausschließen wollen, dass das für mich kein Problem wäre. Ich habe selbst in meinem Umfeld Menschen, die sich wegen Hof/Haus/Rentenversicherung/Erbschaft/Kinder nicht scheiden lassen, aber räumlich doch getrennt sind und einen guten Umgang miteinander pflegen. 

Also, ich finde, es ist kein KO Kriterium, nicht geschieden zu sein. 

Vielmehr finde ich es sogar fürsorglich und umgänglich, sofern niemand benachteiligt  oder bevorzugt wird, und sich finanziell zukünftig keine Nachteile ergeben. 

1 LikesGefällt mir

21. Januar um 14:25
In Antwort auf

Sie hat ebenfalls einen neuen Partner... er hat mir versichert das da nie wieder was laufen würde, aber was ist so schwer daran sich scheiden zu lassen wenn man eine neue Partnerin hat, die sich nichts sehnlicher wünscht?

seine Frau macht aber auch nicht den ersten Schritt

Wie alt ist seine Frau denn? Sollte sie ein Kind bekommen, ist er erstmal automatisch der gesetzliche Vater, das ist ihm hoffentlich bewusst! Kann man natürlich klären aber vorher eine Scheidung wäre einfacher bürokratisch gesehen. 
Ansonsten ist seine Schludrigkeit einfach nur dämlich. Hin zum Scheidungsanwalt, Termin abklären, fertig. Sie haben ihr Trennungsjahr ja schon weit überschritten. Wenn es um die Unkosten geht (der, der die Scheidung einreicht zahlt in der Regel) könnten sie sich ja auch auf Halbe Halbe intern einigen.

2 LikesGefällt mir

21. Januar um 16:28
In Antwort auf

Warum ist es komisch, so lange er sich damit wohl fühlt und ihr nicht selbst heiraten wollt.
Ich sehe da kein Problem, vieleicht spekuliert er auf die Rentenpunkte seiner Frau, wenn die besser verdient.

Sie verdient nicht besser... 

Gefällt mir

22. Januar um 7:23
In Antwort auf

Wie alt ist seine Frau denn? Sollte sie ein Kind bekommen, ist er erstmal automatisch der gesetzliche Vater, das ist ihm hoffentlich bewusst! Kann man natürlich klären aber vorher eine Scheidung wäre einfacher bürokratisch gesehen. 
Ansonsten ist seine Schludrigkeit einfach nur dämlich. Hin zum Scheidungsanwalt, Termin abklären, fertig. Sie haben ihr Trennungsjahr ja schon weit überschritten. Wenn es um die Unkosten geht (der, der die Scheidung einreicht zahlt in der Regel) könnten sie sich ja auch auf Halbe Halbe intern einigen.

In Deutschland ist das definitiv NICHT so einfach. Allein der Papierkram der da vorher anfällt, von den Kosten ganz zu schweigen. Und wenn du deinen Besitz bei der Scheidung nicht aufdröselst, verfallen nach drei Jahren die Ansprüche... Scheidung ist viel mehr eine finanzielle und bürokratische als eine emotionale Angelegenheit. Ich kann jeden verstehen der sich davor drückt.

Allerdings sollte dein Freund bedenken, dass sein gesamter Zugewinn auch nach der Trennung zur Hälfte seiner Frau gehört. Vielleicht rüttelt ihn das ja wach 

Gefällt mir

22. Januar um 8:27
In Antwort auf

Da sie ein gutes Verhältnis haben wird es da keinen Streit geben. Sie haben ein gemeinsames Kind, das war's. 
Falls ihm mal was passiert bin ich nichts, wenn es wird immer seine Frau erste Kontaktperson sein! Allein das ist für mich schon schwierig irgendwie.... ich mag es auch irgendwie nicht immer im Hinterkopf zu haben das er noch mit einer anderen Frau verheiratet ist, auch wenn es nur ein Stück Papier ist!

Er sprach mal davon das er sich natürlich auch scheiden lässt... wollte es schon längst einreichen, aber es passiert nicht🤷🏼‍♀️
das man sich da Gedanken macht ist doch normal

Ich weiß, das kommt ein wenig spät, aber wie wäre es, wenn frau sich nicht auf verheiratete Männer einließe? Dann gäbe es zwei, drei oder x Jahre später kein Problem damit...

Gefällt mir

22. Januar um 8:52
In Antwort auf

Guten Morgen,

wie würdetvihr es finden wenn ihr über 3 Jahre einen neuen Partner habt, dieser aber noch immer verheiratet ist🤷🏼‍♀️
mich weiß manchmal nicht was ich davon halten soll, habe schon mehrfach erwähnt das es für mich schöner wäre wenn er sich scheiden lassen würde... er bezeichnet sich als schludrig was das angeht... ihm ist es nicht so wichtig wie mir.

kann man nachvollziehen, das sich das auf Dauer komisch anfühlt?

LG

Eine Scheidung ist sehr teuer und er müsste ihr wahrscheinlich noch Unterhalt zahlen. Ich weiss ja nicht wie es da bei den beiden ist.  Mich würde es aber vermutlich auch stören. Ich denke mal du möchtest ihn selber heiraten? So dürfte er sich rein rechtlich nicht mal mit dir verloben. 

Gefällt mir

22. Januar um 9:08

Meine Scheidung war auch nicht teuer und wenn man sich einig ist und nur einen Anwalt braucht ist das alles kein Problem, da spreche ich aus Erfahrung!
das finanzielle wäre bei uns auch nicht das Problem da wir beide gut verdienen.

Unterhalt müsste er ihr nicht zahlen!
Und das Kind lebt bei uns, also auch da kein Unterhalt.

Gefällt mir

22. Januar um 12:17

Sind die beiden denn schon überhaupt offiziell getrennt lebend?

Gefällt mir

22. Januar um 12:45

Sie hat ja seit ca 2 Jahren eine eigene Wohnung und wir leben zusammen

Gefällt mir

22. Januar um 12:46
In Antwort auf

Soll jetzt kein Angriff sein aber an der finanziellen Lage verändert sich doch nichts.

Nur weil man die Scheidung einreicht, muss man den anderen ja nicht auszahlen. Das regelt ihr alleine unter euch, so wie jetzt auch.

Was würde sich denn am Haus und an den Kindern im Falle einer Scheidung ändern ?

Das Sorgerecht ist automatisch geteilt, wenn man verheiratet war.

Und das mit dem Haus regelt ihr jetzt ja auch irgendwie, ohne den anderen auszahlen zu müssen ?

Steuerklasse, Familienversicherung... verheiratet zu sein hat für mind. 1 finanzielle Vorzüge. Dann kann es noch Witwenrente geben. Kenn ein Paar die nur deswegen verheiratet bleiben.

Gefällt mir

22. Januar um 12:53

Nichts desto trotz kann es ja kein Normalzustand sein verheiratet zu bleiben!
für mich ist es das nicht ... er hat schon mehrfach erwähnt nochmal heiraten zu wollen... man sollte sich doch einfach mal komplett lösen... wenn nicht für sich, dann für die neue Partnerin🤷🏼‍♀️

meine Meinung🙄

Gefällt mir

22. Januar um 16:55
In Antwort auf

In Deutschland ist das definitiv NICHT so einfach. Allein der Papierkram der da vorher anfällt, von den Kosten ganz zu schweigen. Und wenn du deinen Besitz bei der Scheidung nicht aufdröselst, verfallen nach drei Jahren die Ansprüche... Scheidung ist viel mehr eine finanzielle und bürokratische als eine emotionale Angelegenheit. Ich kann jeden verstehen der sich davor drückt.

Allerdings sollte dein Freund bedenken, dass sein gesamter Zugewinn auch nach der Trennung zur Hälfte seiner Frau gehört. Vielleicht rüttelt ihn das ja wach 

Also bei meiner Schwester war es damals ziemlich unproblematisch 🤷🏻‍♀️

Gefällt mir

22. Januar um 17:02
In Antwort auf

Sie hat ja seit ca 2 Jahren eine eigene Wohnung und wir leben zusammen

Ja aber offiziell, Steuerklassen etc?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers