Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner ist kühl und pragmatisch

Partner ist kühl und pragmatisch

29. April um 15:22 Letzte Antwort: 30. April um 12:35

Hallo,

ich bin seit ca. 4 Monaten mit meinem Partner zusammen, wir sind beide Anfang 40 und haben jeder schon eine lange Beziehung hinter uns.
Leider merke ich mehr und mehr, wie mich seine etwas kühle Art stört bzw. dass ich doch etwas vermisse.
Wir sehen uns nur am Wochenende und diese Treffen sind dann immer sehr schön. Er ist dann liebevoll und geht auf mich ein, ist also nicht egoistisch oder so. Allerdings sagt er wirklich nie, was er empfindet, hat mir noch nie gesagt, dass er mich lieb hat oder mir mal ein Kompliment gemacht.
Zwischen unseren Treffen herrscht weitestgehend Funkstille wenn ich mich nicht melde. Er meldet sich kaum und wenn, dann nur zu "Informationszwecken", schreibt also nichts Liebes oder so. Ich habe noch nie ein "ich vermisse Dich" oder ähnliches von ihm gehört.

Mir ist klar, dass Taten wichtiger sind als Worte aber so ab und zu könnte ich so etwas schon mal gebrauchen. Ich vermisse es schon sehr und frage mich, ob ich eine solche Beziehung überhaupt führen kann und will. Ich bin ein sehr gefühlsbetonter Mensch, und sage selbst gerne was ich fühle.
Ändern kann ich es sicher nicht - jeder Mensch ist anders und Erzwungenes ist dann auch nicht sehr wertvoll.

Gibt es hier jemanden, der eine Beziehung mit dem Gegensatz emotional-kühl/rational dauerhaft führt? Anfangs dachte ich, ich komme damit klar aber nun merke ich mehr und mehr, wie es mir fehlt.

Viele Grüße
LaBamba

Mehr lesen

29. April um 15:33

Hatte ich. Nach 5 Jahren vorbei. Ich habs versucht,  aber a la long bin ich innerlich vertrocknet. 

1 LikesGefällt mir
29. April um 16:37
In Antwort auf labamba

Hallo,

ich bin seit ca. 4 Monaten mit meinem Partner zusammen, wir sind beide Anfang 40 und haben jeder schon eine lange Beziehung hinter uns.
Leider merke ich mehr und mehr, wie mich seine etwas kühle Art stört bzw. dass ich doch etwas vermisse.
Wir sehen uns nur am Wochenende und diese Treffen sind dann immer sehr schön. Er ist dann liebevoll und geht auf mich ein, ist also nicht egoistisch oder so. Allerdings sagt er wirklich nie, was er empfindet, hat mir noch nie gesagt, dass er mich lieb hat oder mir mal ein Kompliment gemacht.
Zwischen unseren Treffen herrscht weitestgehend Funkstille wenn ich mich nicht melde. Er meldet sich kaum und wenn, dann nur zu "Informationszwecken", schreibt also nichts Liebes oder so. Ich habe noch nie ein "ich vermisse Dich" oder ähnliches von ihm gehört.

Mir ist klar, dass Taten wichtiger sind als Worte aber so ab und zu könnte ich so etwas schon mal gebrauchen. Ich vermisse es schon sehr und frage mich, ob ich eine solche Beziehung überhaupt führen kann und will. Ich bin ein sehr gefühlsbetonter Mensch, und sage selbst gerne was ich fühle.
Ändern kann ich es sicher nicht - jeder Mensch ist anders und Erzwungenes ist dann auch nicht sehr wertvoll.

Gibt es hier jemanden, der eine Beziehung mit dem Gegensatz emotional-kühl/rational dauerhaft führt? Anfangs dachte ich, ich komme damit klar aber nun merke ich mehr und mehr, wie es mir fehlt.

Viele Grüße
LaBamba

Hast du ihm das denn auch mal so gesagt? Wenn nein: woher soll der Mann denn wissen, dass du gerne Komplimente und Liebesbekundungen hättest? Es ist nunmal nicht jeder verbal so gut drauf und macht das von selbst. 

Gefällt mir
29. April um 16:47
In Antwort auf spitzentanz

Hast du ihm das denn auch mal so gesagt? Wenn nein: woher soll der Mann denn wissen, dass du gerne Komplimente und Liebesbekundungen hättest? Es ist nunmal nicht jeder verbal so gut drauf und macht das von selbst. 

Ja, ich habe ihm das mal gesagt und auch schon gesagt, dass es mich manchmal traurig macht, wenn er z. B. auch pragmatisch auf Nachrichten reagiert. Daraufhin sagte er, er sei eben ein Kopfmensch. 

Gefällt mir
30. April um 9:01

Ja und jetzt musst du entscheiden,  was dir lieber ist.

Ein ruhiger Kopfmensch, der die meiste Zeit gar nicht versteht wovon du redest, wenn du ihn mit deinen Gefühlen konfrontierst? Ihr werdet emotional vermutlich nie diese eine Nähe aufbauen, dieses Band,  wo ihr beide wisst,  yeah, Baby, das ist immer da. Und ihr werdet vermutlich in eine Phase kommen,  da siehst du alles Gute,  weil sonst hat er ja so gute Seiten,  da kann man über diese Kopflastigkeit schon hinweg sehen. Und dann wirds vielleicht eine Phase geben,  wo ihr beide merkt,  Mist das ist nicht alles. Er merkt,  dass er dir nicht geben kann was du brauchst,  der Frust steigt und es wird ein pragmatischer Nebeneinander oder es führt zu einer Trennung. 

Kann natürlich auch ganz anders ablaufen. Ich weiß ja nichts über euch. 

Hat ja alles seine vor- und nachteile.

Alles Liebe 

Frau Evi

Gefällt mir
30. April um 12:35
In Antwort auf labamba

Ja, ich habe ihm das mal gesagt und auch schon gesagt, dass es mich manchmal traurig macht, wenn er z. B. auch pragmatisch auf Nachrichten reagiert. Daraufhin sagte er, er sei eben ein Kopfmensch. 

Ich verstehe. 

Dann musst du dir tatsächlich überlegen, ob das für dich in Ordnung ist und du damit leben kannst oder nicht. Wenn nicht, trenn dich besser, denn er hat dir ja deutlich zu verstehen gegeben, dass er daran nichts ändern wird.

Gefällt mir