Forum / Liebe & Beziehung

Partner ist Arbeitslos geworden und kümmert sich um gar nix mehr

18. Dezember 2020 um 21:32 Letzte Antwort: 21. Dezember 2020 um 17:23

Hallo, ich suche Rat und Austausch da ich langsam echt planlos bin was ich noch machen soll. Mein Freund und ich sind seit 6 Jahren zusammen,seit Februar auch verlobt. Im September hat er seinen Job verloren und ist seitdem ein absoluter querschläger in allen Angelegenheiten. Es fängt leider schon mit dem finanziellen an, er hat sich zwar arbeitslos gemeldet aber bis heute nicht einen Cent vom Arbeitsamt bekommen. Ich frage öfters nach was ist oder ob was fehlt für den antrag, ob ich helfen kann etc. Ich bekomme Mittlerweile nur noch patzige Antworten, es geht mich nix an und ich soll mich gefälligst raushalten. Ich kann aber langsam nicht mehr, ich selbst hatte einen Herzinfarkt und bekomme seitdem krankengeld, bin noch nicht wieder ganz hergestellt und kann zur Zeit noch nicht arbeiten, mein krankengeld ist allerdings nicht viel knapp 1000 Euro. Unsere Fixkosten sind aber schon 800€, somit leben wir zu zweit von 200 Euro seit Ende September Lebensqualität ist gleich Null. Wenn ich mich beschwere und das Problem anspreche, weiß ich der Tag oder die Tage danach sind gelaufen. Ich werde tagelang ignoriert und teilweise fertig gemacht, er kann ja nix dafür das ich nur so wenig Geld habe und krank bin und wenn ich Geld brauche soll ich mal meine Familie und Freunde fragen ob die mir Geld leihen können......!!??!! Wie kann man bitte so sein und das von mir verlangen obwohl er komplett auf meinen Kosten lebt? Was soll ich noch machen? Ich kann verstehen das es für ihn schwierig ist und er sich gekränkt fühlt das er keinen Job mehr hat usw. Ja klar....  hat hier jemand einen Tipp, ähnliche Erfahrungen oder Anregungen? Ich bin langsam heftig psychisch überfordert. 
 

Mehr lesen

18. Dezember 2020 um 21:54

Sehr traurig was Du da durchmacht. Dein sogenannter Freund bekommt kein Geld, weil Anträge fehlen? Oder verprasst er es?

Dass es mal finanzielle Probleme gibt, gerade in einem Jahr wie diesem, ist die eine Sache. Dass er aber keinen Finger rührt, auf Deine Kosten lebt und Dir dann auch noch Vorwürfe macht, die andere. Deine Gesundheit sollte jetzt vorgehen. Diese scheint ihm scheinbar auch egal zu sein. Trenne Dich oder sage ihm klipp und klar: Wenn er sich nicht kümmert, kann er sich seine Verpflegung selber besorgen. 

2 LikesGefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:02
In Antwort auf

Sehr traurig was Du da durchmacht. Dein sogenannter Freund bekommt kein Geld, weil Anträge fehlen? Oder verprasst er es?

Dass es mal finanzielle Probleme gibt, gerade in einem Jahr wie diesem, ist die eine Sache. Dass er aber keinen Finger rührt, auf Deine Kosten lebt und Dir dann auch noch Vorwürfe macht, die andere. Deine Gesundheit sollte jetzt vorgehen. Diese scheint ihm scheinbar auch egal zu sein. Trenne Dich oder sage ihm klipp und klar: Wenn er sich nicht kümmert, kann er sich seine Verpflegung selber besorgen. 

Er bekommt kein Geld weil er die Anträge nicht komplett abgegeben hat, denke ich. Ich darf darüber ja nix wissen und auch nicht fragen. Die Krankenkasse hat sich auch schon wegen der fehlenden Beiträge gemeldet und er musste da einen Fragebogen ausfüllen "lassen". Nicht mal den habe ich gesehen, damit ist er (29jahre) zu seiner mama gegangen.

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:11
In Antwort auf

Er bekommt kein Geld weil er die Anträge nicht komplett abgegeben hat, denke ich. Ich darf darüber ja nix wissen und auch nicht fragen. Die Krankenkasse hat sich auch schon wegen der fehlenden Beiträge gemeldet und er musste da einen Fragebogen ausfüllen "lassen". Nicht mal den habe ich gesehen, damit ist er (29jahre) zu seiner mama gegangen.

Das Du das alles nicht sehen darfst finde ich sehr seltsam. Über wen läuft eure Wohnung? Ist er offiziell bei Dir gemeldet?

Ich muss Dir ganz ehrlich sagen, dass ich an Deiner Stelle diese Person aus meinem Leben verbannen würde. Es ist ein absolutes No Go, wenn er Dich komplett in Anspruch nimmt, aber kein Stück offen Dir gegenüber ist. Das ist ein sehr einseitiges Arrangement.

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:11
In Antwort auf

Hallo, ich suche Rat und Austausch da ich langsam echt planlos bin was ich noch machen soll. Mein Freund und ich sind seit 6 Jahren zusammen,seit Februar auch verlobt. Im September hat er seinen Job verloren und ist seitdem ein absoluter querschläger in allen Angelegenheiten. Es fängt leider schon mit dem finanziellen an, er hat sich zwar arbeitslos gemeldet aber bis heute nicht einen Cent vom Arbeitsamt bekommen. Ich frage öfters nach was ist oder ob was fehlt für den antrag, ob ich helfen kann etc. Ich bekomme Mittlerweile nur noch patzige Antworten, es geht mich nix an und ich soll mich gefälligst raushalten. Ich kann aber langsam nicht mehr, ich selbst hatte einen Herzinfarkt und bekomme seitdem krankengeld, bin noch nicht wieder ganz hergestellt und kann zur Zeit noch nicht arbeiten, mein krankengeld ist allerdings nicht viel knapp 1000 Euro. Unsere Fixkosten sind aber schon 800€, somit leben wir zu zweit von 200 Euro seit Ende September Lebensqualität ist gleich Null. Wenn ich mich beschwere und das Problem anspreche, weiß ich der Tag oder die Tage danach sind gelaufen. Ich werde tagelang ignoriert und teilweise fertig gemacht, er kann ja nix dafür das ich nur so wenig Geld habe und krank bin und wenn ich Geld brauche soll ich mal meine Familie und Freunde fragen ob die mir Geld leihen können......!!??!! Wie kann man bitte so sein und das von mir verlangen obwohl er komplett auf meinen Kosten lebt? Was soll ich noch machen? Ich kann verstehen das es für ihn schwierig ist und er sich gekränkt fühlt das er keinen Job mehr hat usw. Ja klar....  hat hier jemand einen Tipp, ähnliche Erfahrungen oder Anregungen? Ich bin langsam heftig psychisch überfordert. 
 

Zum einen ist er sicher fertig, weil er arbeitslos geworden ist. Das ist nachvollziehbar. Das heißt aber noch lange nicht, dass er sich ewig in Selbstmitleid suhlen kann und seine Launen an dir auslassen darf.

Stelle ihm ein Ultimatum. Entweder, er bringt seine Dinge in Ordnung und kümmert sich darum, dass Geld ins Haus kommt oder du wirfst ihn aus der Wohnung. Nachdem du ohnehin alles alleine bezahlst, steht dir das auch zu. 

In einer Lebensgemeinschaft hat jeder die Pflicht, zum gemeinsamen Haushalt etwas beizutragen, sei es nun in monetärer Form oder in Form von Arbeit. Aber nur auf dem Hintern sitzen, nichts auf die Reihe bekommen und dann dich auch noch anzupflaumen, das geht gar nicht. Muss er eben wieder bei seinen Eltern einziehen oder unter der Brücke schlafen.

1 LikesGefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:12
In Antwort auf

Er bekommt kein Geld weil er die Anträge nicht komplett abgegeben hat, denke ich. Ich darf darüber ja nix wissen und auch nicht fragen. Die Krankenkasse hat sich auch schon wegen der fehlenden Beiträge gemeldet und er musste da einen Fragebogen ausfüllen "lassen". Nicht mal den habe ich gesehen, damit ist er (29jahre) zu seiner mama gegangen.

Dann soll er auch bei seiner Mama gleich einziehen. 

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:15

Ich sehe gerade Deinen Beitrag aus 2019. 🤨

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:32
In Antwort auf

Ich sehe gerade Deinen Beitrag aus 2019. 🤨

Das war von meiner Schwester als sie mal bei mir war sie hatte keinen account und auch keine lust sich einen zu machen

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:37
In Antwort auf

Das war von meiner Schwester als sie mal bei mir war sie hatte keinen account und auch keine lust sich einen zu machen

Und? Wie ging es weiter?

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:37
In Antwort auf

Das Du das alles nicht sehen darfst finde ich sehr seltsam. Über wen läuft eure Wohnung? Ist er offiziell bei Dir gemeldet?

Ich muss Dir ganz ehrlich sagen, dass ich an Deiner Stelle diese Person aus meinem Leben verbannen würde. Es ist ein absolutes No Go, wenn er Dich komplett in Anspruch nimmt, aber kein Stück offen Dir gegenüber ist. Das ist ein sehr einseitiges Arrangement.

Die Wohnung und das auto ist meins und läuft auch auf meinen Namen. Er ist hier auch nicht gemeldet, ich wollte das nicht weil ich schon schlechte Erfahrungen gemacht habe mit meinem ex. Er meint aber ich habe kein Recht ihn rauszuwerfen und verhält sich auch so er nimmt die wohnung sogar soweit ein und vergrault mich das ich hauptsächlich mich im Schlafzimmer aufhalte. Er nannte mich letztens als ich mich beschwert habe ein kleines Häufchen elend und so fühle ich mich auch ich fühle mich machtlos. 

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:41
In Antwort auf

Zum einen ist er sicher fertig, weil er arbeitslos geworden ist. Das ist nachvollziehbar. Das heißt aber noch lange nicht, dass er sich ewig in Selbstmitleid suhlen kann und seine Launen an dir auslassen darf.

Stelle ihm ein Ultimatum. Entweder, er bringt seine Dinge in Ordnung und kümmert sich darum, dass Geld ins Haus kommt oder du wirfst ihn aus der Wohnung. Nachdem du ohnehin alles alleine bezahlst, steht dir das auch zu. 

In einer Lebensgemeinschaft hat jeder die Pflicht, zum gemeinsamen Haushalt etwas beizutragen, sei es nun in monetärer Form oder in Form von Arbeit. Aber nur auf dem Hintern sitzen, nichts auf die Reihe bekommen und dann dich auch noch anzupflaumen, das geht gar nicht. Muss er eben wieder bei seinen Eltern einziehen oder unter der Brücke schlafen.

Ja diese Art Gespräche hatten wir schon. Er geht aber nicht selbst als ich gesagt habe das ich schluss machen will hat er einfach nein gesagt. Er hat mich schon so weit das ich manchmal bei einer freundin schlafe weil ich es nicht mehr aushalten kann. 

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:43
In Antwort auf

Und? Wie ging es weiter?

Sie hat ihn nicht angeschrieben aber sie hat jetzt auch einen Mann der knapp 15 Jahre älter ist. 

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:44
In Antwort auf

Die Wohnung und das auto ist meins und läuft auch auf meinen Namen. Er ist hier auch nicht gemeldet, ich wollte das nicht weil ich schon schlechte Erfahrungen gemacht habe mit meinem ex. Er meint aber ich habe kein Recht ihn rauszuwerfen und verhält sich auch so er nimmt die wohnung sogar soweit ein und vergrault mich das ich hauptsächlich mich im Schlafzimmer aufhalte. Er nannte mich letztens als ich mich beschwert habe ein kleines Häufchen elend und so fühle ich mich auch ich fühle mich machtlos. 

Unverschämt! Wirf ihn raus! Er sollte so dankbar sein, dass du ihn durchfütterst. Jeder kann seine Arbeit verlieren, aber diese Nachlässigkeir gepaart mit Frechheit und Undankbarkeit sind inakzeptabel.

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:53
In Antwort auf

Die Wohnung und das auto ist meins und läuft auch auf meinen Namen. Er ist hier auch nicht gemeldet, ich wollte das nicht weil ich schon schlechte Erfahrungen gemacht habe mit meinem ex. Er meint aber ich habe kein Recht ihn rauszuwerfen und verhält sich auch so er nimmt die wohnung sogar soweit ein und vergrault mich das ich hauptsächlich mich im Schlafzimmer aufhalte. Er nannte mich letztens als ich mich beschwert habe ein kleines Häufchen elend und so fühle ich mich auch ich fühle mich machtlos. 

Könnte mir vorstellen, dass er Geld bekommt und es woanders lässt...

Es ist Dein Vertrag. Werfe ihn notfalls mit Hilfe der Polizei raus. Ggf. kannst Du dir vorab eine Beratung bei einem Anwalt holen. Dieser Mensch hat kein Recht an Deiner Wohnung. Was er mit der Nichtzahlung noch unterstreicht. Und aus der Wohnung vergraulen würde ich mich erst recht nicht lassen. Wenn er das nächste Mal weg ist, z. B. bei Mutti, Schloss tauschen, Sachen vor die Tür- Ende!

Gefällt mir

18. Dezember 2020 um 22:58
In Antwort auf

Könnte mir vorstellen, dass er Geld bekommt und es woanders lässt...

Es ist Dein Vertrag. Werfe ihn notfalls mit Hilfe der Polizei raus. Ggf. kannst Du dir vorab eine Beratung bei einem Anwalt holen. Dieser Mensch hat kein Recht an Deiner Wohnung. Was er mit der Nichtzahlung noch unterstreicht. Und aus der Wohnung vergraulen würde ich mich erst recht nicht lassen. Wenn er das nächste Mal weg ist, z. B. bei Mutti, Schloss tauschen, Sachen vor die Tür- Ende!

Ja das hab ich schon probiert, er ist dann bei mir eingebrochen über die balkontür. Ich hab auch die Polizei gerufen, die haben nix gemacht. Die meinten ich würde ihm Wohnrecht geben bzw habe ich das getan und nun könnte ich ihn ja nicht rauswerfen. Ich müsste es zivilrechtlich einklagen, dafür fehlt mir im Moment aber einfach die Kraft. Ich hab mich sogar schon dabei erwischt wie ich für mich nach wg zimmern geguckt habe um hier rauszukommen, ich hab es dann aber schnell gelassen und mich auch gefragt was eigentlich mit mir los ist. Ich hab nur einfach keine Kraft mehr. 

Gefällt mir

19. Dezember 2020 um 7:55
In Antwort auf

Ja das hab ich schon probiert, er ist dann bei mir eingebrochen über die balkontür. Ich hab auch die Polizei gerufen, die haben nix gemacht. Die meinten ich würde ihm Wohnrecht geben bzw habe ich das getan und nun könnte ich ihn ja nicht rauswerfen. Ich müsste es zivilrechtlich einklagen, dafür fehlt mir im Moment aber einfach die Kraft. Ich hab mich sogar schon dabei erwischt wie ich für mich nach wg zimmern geguckt habe um hier rauszukommen, ich hab es dann aber schnell gelassen und mich auch gefragt was eigentlich mit mir los ist. Ich hab nur einfach keine Kraft mehr. 

Also irgendwas passt nicht so ganz zusammen...
Hast du deinem Verlobten denn Wohnrecht gewährt? Ist das schriftlich festgehalten worden?
Ich dachte, Wohnrecht kann man jemandem nur gewähren, wenn einem die Immobilie gehört. 
Hast du eine Eigentumswohnung?

Ansonsten muss die Polizei sehr wohl etwas unternehmen, wenn du die alleinige Mieterin bist und er sich weigert auszuziehen und erst recht, wenn er die Wohnungstür aufbricht.

Also so ganz verstehe ich das nicht.

Gefällt mir

19. Dezember 2020 um 9:13
In Antwort auf

Also irgendwas passt nicht so ganz zusammen...
Hast du deinem Verlobten denn Wohnrecht gewährt? Ist das schriftlich festgehalten worden?
Ich dachte, Wohnrecht kann man jemandem nur gewähren, wenn einem die Immobilie gehört. 
Hast du eine Eigentumswohnung?

Ansonsten muss die Polizei sehr wohl etwas unternehmen, wenn du die alleinige Mieterin bist und er sich weigert auszuziehen und erst recht, wenn er die Wohnungstür aufbricht.

Also so ganz verstehe ich das nicht.

Nein ich habe keine Eigentumswohnung, die Polizei meinte weil ich ihn bei mir wohnen lassen habe über Jahre hätte er ein Wohnrecht. Das ist wohl zu seinem Schutz, glaub mir ich verstehe das auch nicht, er ist mal mit meinem auto abgehauen über 2 tage und ich wollte es als gestohlen melden, ich habe dann erwähnt das ich denke bzw weiß das mein freund das auto hat und zack wurde keine Anzeige geschrieben, ich habe die gleiche antwort wie mit der Wohnung bekommen. Ich muss es zivilrechtlich einklagen und dann müsste man erstmal feststellen ob es überhaupt mein auto ist und er kein Anrecht darauf hat. Ich bin aus allen Wolken gefallen und genau das macht mich eben so hilflos, nicht einmal die Polizei hilft mir, egal ob bei Diebstahl oder Einbruch.  

Gefällt mir

19. Dezember 2020 um 9:57

Tacho tila30,

Dein Beitrag liest sich extrem verwirrend. Wenn du tatsächlich keine Kraft haben solltest ihn raus zu werfen, wirst du dich wohl noch eine Weile mit seinem Phlegma herumplagen müssen. Von alleine wird er nicht aus deinem Leben verschwinden.

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir

19. Dezember 2020 um 16:22
In Antwort auf

Ja das hab ich schon probiert, er ist dann bei mir eingebrochen über die balkontür. Ich hab auch die Polizei gerufen, die haben nix gemacht. Die meinten ich würde ihm Wohnrecht geben bzw habe ich das getan und nun könnte ich ihn ja nicht rauswerfen. Ich müsste es zivilrechtlich einklagen, dafür fehlt mir im Moment aber einfach die Kraft. Ich hab mich sogar schon dabei erwischt wie ich für mich nach wg zimmern geguckt habe um hier rauszukommen, ich hab es dann aber schnell gelassen und mich auch gefragt was eigentlich mit mir los ist. Ich hab nur einfach keine Kraft mehr. 

Kurz und schmerzlos: Wohnung kündigen.

Gefällt mir

21. Dezember 2020 um 17:23
In Antwort auf

Ja diese Art Gespräche hatten wir schon. Er geht aber nicht selbst als ich gesagt habe das ich schluss machen will hat er einfach nein gesagt. Er hat mich schon so weit das ich manchmal bei einer freundin schlafe weil ich es nicht mehr aushalten kann. 

Wozu hat er nein gesagt?

Wenn das deine Wohnung ist und du beschließt, dass er auszuziehen hat, dann gibts da kein Nein von seiner Seite aus. Dann hat er zu gehen und wenn er das nicht tut, lässt du ihn von der Polizei entfernen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers