Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner hat zu wenig Empathie

Partner hat zu wenig Empathie

13. Dezember 2019 um 22:56 Letzte Antwort: 15. Dezember 2019 um 7:07

Bonsoir,

ich glaube, ich stehe kurz vor der Trennung- Euer Input würde ich freuen..

Vorinfo: Mein Freund ist Einzelkind, seine Eltern sind seine besten Freunde, hat sonst wenig Leute, die ihn mal spiegeln würden oder mit denen er sich gleichberechtigt in einen Konflikt behaupten müsste.Er ist sehr behütet aufgewachsen und wurde so gut wie nie kritisiert/korrigiert, während ich aus einem sehr schwierigen Familienumfeld komme .. Wir sind beide Mitte 30.

Er verhält sich in Diskussionen wie ein kleines Kind- haut viele verletzende Sachen (gerne auch schriftlich) raus, ohne Rücksicht auf Verluste.

Nunja.
Mein Kerl schafft es (nach 14 Moaten Beziehung)  immer wieder, Situationen "umzudrehen".


Beispiel:
Wir sind in HH verabredet, seine Idee. Er versetzt mich in Hamburg (ich wohne in Bremen), 5 Minuten NACH dem Date, per Whatsapp ("ich habe gerade Probleme, ein Auto zu mieten und bin zu sauer auf Sixt, um anzurufen",
Ich bat ihn, trotzdem anzurufen (gehört sich ja wohl?) und er schreibt, ob wir das Treffen auf einen anderen Tag verschieben könnten.
Ich fahre stinksauer mit dem Zug nachhause (er wollte mich heimfahren). 2 Stunden später meldet er sich, er wäre jetzt in HH und wollte mich treffen- warum ich denn so sauer auf ihn wäre?!

Beispiel: 
Ich lade ihn schick zum Essen ein,organisiere einen romantischen Abend-  irgendwann wird er patzig und sagt, er habe Probleme, verweigert mir aber eine Erklärung. Ich mache mir natürlich Sorgen (war der Tag vor meinem Solo-Urlaub) und bohre. Irgendwann schreit er mich an, dass er sein Kind geohrfeigt hat und ist danach generell fies und pampig zu mir. 

Beispiel:
Wir zu dritt im Auto im Safaripark (Kind ist 5 und sitzt hinten). Fenster(parkkonform) unten, ich freue mich über die Tiere, die zu uns kommen. 
Plötzlich schreit er mich an, ich solle das Fenster schliessen (er ist ein sehr ängstlicher Dad). Als ich ihn frage wieso, kommt "weil es mein Auto ist, Du blöde Kuh". Das war so krass, es hat sich angefühlt wie geohrfeigt. (Er bildete sich ein, dass ein Strauß durch mein Seitenfenster, an mir vorbei um die Ecke bis zur Rückbank sein Kind tödlich attackieren könnte).
Nunja, in dem Moment ist etwas zerbrochen. Als wir danach darüber gesprochen haben hat er ewig behauptet, dass Straussen am Fenster gefährlich seien (deshalb laufen sie ja auch frei im Familienpark herum) und er mit der Situation überfordert.
Er hat sich aber nie dafür entschuldigt und konnte auch nicht versprechen, mich nie wieder (vor seinem Kleinen) so zur Schnecke zu machen sondern meinte nur "Ich kam nicht klar und würde das unter Umständen wieder so handlen!"

Beispiel:
Er schreibt mir eine Whatsapp am (4.) Todestag meiner Mum, wo er mich "erstmal nicht mehr sehen will" weil ich kein Verständnis für seine Jobprobleme habe (hatte ihm lediglich gesagt, dass man wegen eines neuen Chefs keine schlaflosen Nächte haben muss und sich das sicher gut entwickelt). 

Und zu guter letzt:
Als ich in der 14. Woche unser Baby verloren habe hat er mir gesagt, wie sehr ihn die Situation überfordert (ha!) und dass das ganze Blut (und meine unrasierten Beine!) eklig sei und das ja wohl an mir liegen muss?

Anyone cares to comment? Erklärungen? Danke!


 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

14. Dezember 2019 um 0:55

Er ohrfeigt sein 5 jähriges Kind. Stört dich das nicht? Da wäre bei mir schon alles kaputt. Seine verbalen Attacken fühlten sich für dich an wie Ohrfeigen? Sein Kind bekommt beides. Macht das nichts mit dir? 
brauchst du noch mehr Gründe ? 
Warum er so ist, keine Ahnung. 
Du verlierst euer gemeinsames Kind und alles was ihn irritiert sind das Blut und deine unrasierten Beine.
Lies den Text nochmal so, als hätte ihn jemand verfasst, den du magst und dem du nah stehst. Was würdest du dieser Person sagen und raten?

Bitte komm nicht mit Liebe. Sowas liebt man nicht, vor sowas schützt man sich und auch das Kind, wenn man einen Funken Selbstachtung und Selbstliebe hat .

3 LikesGefällt mir 11 - Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 23:04

Es wäre wohl besser du stündest lang nach der Trennung als kurz davor. 

Er hat nicht nur keine Empathie,  er ist egozentrisch und unreflektiert... was vielleicht eh die Definition von fehlender Empathie ist. 

 

2 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 23:11

Typisches Beispiel für einen kleinen, verwöhnten Jungen. Er ist der Mittelpunkt der Welt und so benimmt er sich. Schwer es mit so jemand auszuhalten.
Ich würde mir ganz genau überlegen mit so jemand zusammenzubleiben.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 0:55

Er ohrfeigt sein 5 jähriges Kind. Stört dich das nicht? Da wäre bei mir schon alles kaputt. Seine verbalen Attacken fühlten sich für dich an wie Ohrfeigen? Sein Kind bekommt beides. Macht das nichts mit dir? 
brauchst du noch mehr Gründe ? 
Warum er so ist, keine Ahnung. 
Du verlierst euer gemeinsames Kind und alles was ihn irritiert sind das Blut und deine unrasierten Beine.
Lies den Text nochmal so, als hätte ihn jemand verfasst, den du magst und dem du nah stehst. Was würdest du dieser Person sagen und raten?

Bitte komm nicht mit Liebe. Sowas liebt man nicht, vor sowas schützt man sich und auch das Kind, wenn man einen Funken Selbstachtung und Selbstliebe hat .

3 LikesGefällt mir 11 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 1:23
In Antwort auf sputniksweetheartine

Bonsoir,

ich glaube, ich stehe kurz vor der Trennung- Euer Input würde ich freuen..

Vorinfo: Mein Freund ist Einzelkind, seine Eltern sind seine besten Freunde, hat sonst wenig Leute, die ihn mal spiegeln würden oder mit denen er sich gleichberechtigt in einen Konflikt behaupten müsste.Er ist sehr behütet aufgewachsen und wurde so gut wie nie kritisiert/korrigiert, während ich aus einem sehr schwierigen Familienumfeld komme .. Wir sind beide Mitte 30.

Er verhält sich in Diskussionen wie ein kleines Kind- haut viele verletzende Sachen (gerne auch schriftlich) raus, ohne Rücksicht auf Verluste.

Nunja.
Mein Kerl schafft es (nach 14 Moaten Beziehung)  immer wieder, Situationen "umzudrehen".


Beispiel:
Wir sind in HH verabredet, seine Idee. Er versetzt mich in Hamburg (ich wohne in Bremen), 5 Minuten NACH dem Date, per Whatsapp ("ich habe gerade Probleme, ein Auto zu mieten und bin zu sauer auf Sixt, um anzurufen",
Ich bat ihn, trotzdem anzurufen (gehört sich ja wohl?) und er schreibt, ob wir das Treffen auf einen anderen Tag verschieben könnten.
Ich fahre stinksauer mit dem Zug nachhause (er wollte mich heimfahren). 2 Stunden später meldet er sich, er wäre jetzt in HH und wollte mich treffen- warum ich denn so sauer auf ihn wäre?!

Beispiel: 
Ich lade ihn schick zum Essen ein,organisiere einen romantischen Abend-  irgendwann wird er patzig und sagt, er habe Probleme, verweigert mir aber eine Erklärung. Ich mache mir natürlich Sorgen (war der Tag vor meinem Solo-Urlaub) und bohre. Irgendwann schreit er mich an, dass er sein Kind geohrfeigt hat und ist danach generell fies und pampig zu mir. 

Beispiel:
Wir zu dritt im Auto im Safaripark (Kind ist 5 und sitzt hinten). Fenster(parkkonform) unten, ich freue mich über die Tiere, die zu uns kommen. 
Plötzlich schreit er mich an, ich solle das Fenster schliessen (er ist ein sehr ängstlicher Dad). Als ich ihn frage wieso, kommt "weil es mein Auto ist, Du blöde Kuh". Das war so krass, es hat sich angefühlt wie geohrfeigt. (Er bildete sich ein, dass ein Strauß durch mein Seitenfenster, an mir vorbei um die Ecke bis zur Rückbank sein Kind tödlich attackieren könnte).
Nunja, in dem Moment ist etwas zerbrochen. Als wir danach darüber gesprochen haben hat er ewig behauptet, dass Straussen am Fenster gefährlich seien (deshalb laufen sie ja auch frei im Familienpark herum) und er mit der Situation überfordert.
Er hat sich aber nie dafür entschuldigt und konnte auch nicht versprechen, mich nie wieder (vor seinem Kleinen) so zur Schnecke zu machen sondern meinte nur "Ich kam nicht klar und würde das unter Umständen wieder so handlen!"

Beispiel:
Er schreibt mir eine Whatsapp am (4.) Todestag meiner Mum, wo er mich "erstmal nicht mehr sehen will" weil ich kein Verständnis für seine Jobprobleme habe (hatte ihm lediglich gesagt, dass man wegen eines neuen Chefs keine schlaflosen Nächte haben muss und sich das sicher gut entwickelt). 

Und zu guter letzt:
Als ich in der 14. Woche unser Baby verloren habe hat er mir gesagt, wie sehr ihn die Situation überfordert (ha!) und dass das ganze Blut (und meine unrasierten Beine!) eklig sei und das ja wohl an mir liegen muss?

Anyone cares to comment? Erklärungen? Danke!


 

Jetzt lies es nochmal selbst und frage dich, warum du mit diesem Menschen zusammen bist.

Ich bezweifel auch ernsthaft, dass ein reines Aufwachsen als überbehütetes Einzelkind für sowas verantwortlich ist. Wäre er nun etwas egoistisch, ok - Aber das was er da macht ist im höchsten Maße Respektlos, sozial komplett unangemessen und teilweise auch bösartig. In meinen Augen hat der Mann eine Störung.

Noch dazu schlägt er ein kleines Kind und alles weil er bei der kleinsten kleinigkeit "überfordert" ist.

Warum tust du dir das an?

2 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 2:54

abgesehen dass ich null verstehe wieso du das mitmachst....   er schlägt sein Kind und du sagst nichts??? 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 7:11
In Antwort auf sputniksweetheartine

Bonsoir,

ich glaube, ich stehe kurz vor der Trennung- Euer Input würde ich freuen..

Vorinfo: Mein Freund ist Einzelkind, seine Eltern sind seine besten Freunde, hat sonst wenig Leute, die ihn mal spiegeln würden oder mit denen er sich gleichberechtigt in einen Konflikt behaupten müsste.Er ist sehr behütet aufgewachsen und wurde so gut wie nie kritisiert/korrigiert, während ich aus einem sehr schwierigen Familienumfeld komme .. Wir sind beide Mitte 30.

Er verhält sich in Diskussionen wie ein kleines Kind- haut viele verletzende Sachen (gerne auch schriftlich) raus, ohne Rücksicht auf Verluste.

Nunja.
Mein Kerl schafft es (nach 14 Moaten Beziehung)  immer wieder, Situationen "umzudrehen".


Beispiel:
Wir sind in HH verabredet, seine Idee. Er versetzt mich in Hamburg (ich wohne in Bremen), 5 Minuten NACH dem Date, per Whatsapp ("ich habe gerade Probleme, ein Auto zu mieten und bin zu sauer auf Sixt, um anzurufen",
Ich bat ihn, trotzdem anzurufen (gehört sich ja wohl?) und er schreibt, ob wir das Treffen auf einen anderen Tag verschieben könnten.
Ich fahre stinksauer mit dem Zug nachhause (er wollte mich heimfahren). 2 Stunden später meldet er sich, er wäre jetzt in HH und wollte mich treffen- warum ich denn so sauer auf ihn wäre?!

Beispiel: 
Ich lade ihn schick zum Essen ein,organisiere einen romantischen Abend-  irgendwann wird er patzig und sagt, er habe Probleme, verweigert mir aber eine Erklärung. Ich mache mir natürlich Sorgen (war der Tag vor meinem Solo-Urlaub) und bohre. Irgendwann schreit er mich an, dass er sein Kind geohrfeigt hat und ist danach generell fies und pampig zu mir. 

Beispiel:
Wir zu dritt im Auto im Safaripark (Kind ist 5 und sitzt hinten). Fenster(parkkonform) unten, ich freue mich über die Tiere, die zu uns kommen. 
Plötzlich schreit er mich an, ich solle das Fenster schliessen (er ist ein sehr ängstlicher Dad). Als ich ihn frage wieso, kommt "weil es mein Auto ist, Du blöde Kuh". Das war so krass, es hat sich angefühlt wie geohrfeigt. (Er bildete sich ein, dass ein Strauß durch mein Seitenfenster, an mir vorbei um die Ecke bis zur Rückbank sein Kind tödlich attackieren könnte).
Nunja, in dem Moment ist etwas zerbrochen. Als wir danach darüber gesprochen haben hat er ewig behauptet, dass Straussen am Fenster gefährlich seien (deshalb laufen sie ja auch frei im Familienpark herum) und er mit der Situation überfordert.
Er hat sich aber nie dafür entschuldigt und konnte auch nicht versprechen, mich nie wieder (vor seinem Kleinen) so zur Schnecke zu machen sondern meinte nur "Ich kam nicht klar und würde das unter Umständen wieder so handlen!"

Beispiel:
Er schreibt mir eine Whatsapp am (4.) Todestag meiner Mum, wo er mich "erstmal nicht mehr sehen will" weil ich kein Verständnis für seine Jobprobleme habe (hatte ihm lediglich gesagt, dass man wegen eines neuen Chefs keine schlaflosen Nächte haben muss und sich das sicher gut entwickelt). 

Und zu guter letzt:
Als ich in der 14. Woche unser Baby verloren habe hat er mir gesagt, wie sehr ihn die Situation überfordert (ha!) und dass das ganze Blut (und meine unrasierten Beine!) eklig sei und das ja wohl an mir liegen muss?

Anyone cares to comment? Erklärungen? Danke!


 

Liebe TE, du bist zu klug und zu reif für diesen Mann! Warum versuchst du so niederes Verhalten überhaupt zu verstehen? Du kannst ihm nicht zu einem besseren Menschen verhelfen.

Er ist und bleibt unattraktiv und kleinbubenhaft. Mir tut sein Kind, das ihn aushalten muss leid. 

Verschwende keine Lebenszeit mehr mit ihm. 

Gefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 11:21

Dein "Freund" ist ein absolut ekelhaftes Scheusal, welches sein Kind ohrfeigt und du dachtest es wäre eine super Idee, von so einem Kotzbrocken auch noch ein Kind zu bekommen? Wann und wo genau hast du deinen gesunden Menschenverstand eigentlich verloren?

Ich meine ok, wenn du dich von dem Trottel mies behandeln lassen willst, du bist ein erwachsener Mensch und kannst tun und lassen was du willst aber wieso wolltest du absichtlich ein unschuldiges Kind in diese Misere hinein ziehen?! 

1 LikesGefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 11:33

Was hat sich denn vom letzten Thread her so verschlimmert. Damals war er ein Helikopter-Papa, jetzt ist er ein Psychopath? Zeigt er grade seine dunklen Seiten immer mehr oder ist es eine sehr fokussierte Darstellung?
Lebt denn seine Tochter wirklich noch bei ihm?
Die Frage ist, wo Deine Schmerzgrenze und Dein Eigenrespekt sind? Ihr wohnt nicht zusammen, also wäre es nicht so aufwendig, Dich von ihm zu befreien

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 11:47

Ja stimmt, der letzte Thread klang schon ganz anders. Vielleicht liegts einfach an der Erfahrung und der Zeit die man mit einem neuen Partner verbringt. Den Empathielosen Psychopathen kann man auch nicht sofort erkennen., klingt jedenfalls nicht so als ob man es mit ihm aushalten kann.
Außer du stehst vielleicht auf die Traumbeziehung zwischen der Frau und dem Ekel "du dusselige Kuh" Alfred aus der Serie "Ein Herz und eine Seele" und hast dir schon immer sowas gewünscht.  

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 18:16
In Antwort auf sputniksweetheartine

Bonsoir,

ich glaube, ich stehe kurz vor der Trennung- Euer Input würde ich freuen..

Vorinfo: Mein Freund ist Einzelkind, seine Eltern sind seine besten Freunde, hat sonst wenig Leute, die ihn mal spiegeln würden oder mit denen er sich gleichberechtigt in einen Konflikt behaupten müsste.Er ist sehr behütet aufgewachsen und wurde so gut wie nie kritisiert/korrigiert, während ich aus einem sehr schwierigen Familienumfeld komme .. Wir sind beide Mitte 30.

Er verhält sich in Diskussionen wie ein kleines Kind- haut viele verletzende Sachen (gerne auch schriftlich) raus, ohne Rücksicht auf Verluste.

Nunja.
Mein Kerl schafft es (nach 14 Moaten Beziehung)  immer wieder, Situationen "umzudrehen".


Beispiel:
Wir sind in HH verabredet, seine Idee. Er versetzt mich in Hamburg (ich wohne in Bremen), 5 Minuten NACH dem Date, per Whatsapp ("ich habe gerade Probleme, ein Auto zu mieten und bin zu sauer auf Sixt, um anzurufen",
Ich bat ihn, trotzdem anzurufen (gehört sich ja wohl?) und er schreibt, ob wir das Treffen auf einen anderen Tag verschieben könnten.
Ich fahre stinksauer mit dem Zug nachhause (er wollte mich heimfahren). 2 Stunden später meldet er sich, er wäre jetzt in HH und wollte mich treffen- warum ich denn so sauer auf ihn wäre?!

Beispiel: 
Ich lade ihn schick zum Essen ein,organisiere einen romantischen Abend-  irgendwann wird er patzig und sagt, er habe Probleme, verweigert mir aber eine Erklärung. Ich mache mir natürlich Sorgen (war der Tag vor meinem Solo-Urlaub) und bohre. Irgendwann schreit er mich an, dass er sein Kind geohrfeigt hat und ist danach generell fies und pampig zu mir. 

Beispiel:
Wir zu dritt im Auto im Safaripark (Kind ist 5 und sitzt hinten). Fenster(parkkonform) unten, ich freue mich über die Tiere, die zu uns kommen. 
Plötzlich schreit er mich an, ich solle das Fenster schliessen (er ist ein sehr ängstlicher Dad). Als ich ihn frage wieso, kommt "weil es mein Auto ist, Du blöde Kuh". Das war so krass, es hat sich angefühlt wie geohrfeigt. (Er bildete sich ein, dass ein Strauß durch mein Seitenfenster, an mir vorbei um die Ecke bis zur Rückbank sein Kind tödlich attackieren könnte).
Nunja, in dem Moment ist etwas zerbrochen. Als wir danach darüber gesprochen haben hat er ewig behauptet, dass Straussen am Fenster gefährlich seien (deshalb laufen sie ja auch frei im Familienpark herum) und er mit der Situation überfordert.
Er hat sich aber nie dafür entschuldigt und konnte auch nicht versprechen, mich nie wieder (vor seinem Kleinen) so zur Schnecke zu machen sondern meinte nur "Ich kam nicht klar und würde das unter Umständen wieder so handlen!"

Beispiel:
Er schreibt mir eine Whatsapp am (4.) Todestag meiner Mum, wo er mich "erstmal nicht mehr sehen will" weil ich kein Verständnis für seine Jobprobleme habe (hatte ihm lediglich gesagt, dass man wegen eines neuen Chefs keine schlaflosen Nächte haben muss und sich das sicher gut entwickelt). 

Und zu guter letzt:
Als ich in der 14. Woche unser Baby verloren habe hat er mir gesagt, wie sehr ihn die Situation überfordert (ha!) und dass das ganze Blut (und meine unrasierten Beine!) eklig sei und das ja wohl an mir liegen muss?

Anyone cares to comment? Erklärungen? Danke!


 

Schieß ihn in den Wind!

Die Nr. in HH reichte schon!

Und dich so zu titulieren, noch dazu vor dem Kind!

Das Schlimmste ist jedoch die Reaktion auf deine Fehlgeburt!

Ich möchte dir sagen, dass mir das sehr leid tut!

Vergeude keine Zeit mehr mit dem. 
Ich wünsche dir einen neuen Partner, mit dem du eine Familie gründest!

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 18:17
In Antwort auf koalalola1864

Er ohrfeigt sein 5 jähriges Kind. Stört dich das nicht? Da wäre bei mir schon alles kaputt. Seine verbalen Attacken fühlten sich für dich an wie Ohrfeigen? Sein Kind bekommt beides. Macht das nichts mit dir? 
brauchst du noch mehr Gründe ? 
Warum er so ist, keine Ahnung. 
Du verlierst euer gemeinsames Kind und alles was ihn irritiert sind das Blut und deine unrasierten Beine.
Lies den Text nochmal so, als hätte ihn jemand verfasst, den du magst und dem du nah stehst. Was würdest du dieser Person sagen und raten?

Bitte komm nicht mit Liebe. Sowas liebt man nicht, vor sowas schützt man sich und auch das Kind, wenn man einen Funken Selbstachtung und Selbstliebe hat .

Hallo koala,

schön, dich zu lesen! Alles gut?

LG,
ummi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 19:26

Salut,

naja, ich habe ja nur kondensiert die Tiefpunkte zusammengefasst.

Natürlich habe ich  gesagt, dass es scheisse ist, sein Kind zu hauen. 
Trotzdem (ich weiss, jetzt kommt der Shitstorm) denke ich, dass es doch passieren kann- Hauptsache ist, dass man das reflektiert und es nicht wiederholt und  allgemein liebevoll mit dem Kind ist.
Helikopterdad ist er immernoch!

Er hat natürlich auch viele schöne Seiten, sonst hätte ich mich ja nicht in ihn verliebt.
Aber ich bin es Leid, immer die Erwachsene, weitsichtige zu sein, die sich ständig auf die Zunge beißt, während er um sich austeilt wie ein kleines Kind. darunter hat das Vertrauen echt gelitten.

Danke für Eure Sichtweisen, hilft ja immer- der Wald und die Bäume und so..

@umminti: Lieben Dank für dein Mitgefühl- das Leben ist kein Ponyhof, que será será..

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 19:48

Ich finde er ist ein wirklich sehr unangenehmer, selbstbezogener Mensch. Respekt, wenn du das durchhältst. Mir wäre so ein Minenfeld nix...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 22:56
In Antwort auf sputniksweetheartine

Salut,

naja, ich habe ja nur kondensiert die Tiefpunkte zusammengefasst.

Natürlich habe ich  gesagt, dass es scheisse ist, sein Kind zu hauen. 
Trotzdem (ich weiss, jetzt kommt der Shitstorm) denke ich, dass es doch passieren kann- Hauptsache ist, dass man das reflektiert und es nicht wiederholt und  allgemein liebevoll mit dem Kind ist.
Helikopterdad ist er immernoch!

Er hat natürlich auch viele schöne Seiten, sonst hätte ich mich ja nicht in ihn verliebt.
Aber ich bin es Leid, immer die Erwachsene, weitsichtige zu sein, die sich ständig auf die Zunge beißt, während er um sich austeilt wie ein kleines Kind. darunter hat das Vertrauen echt gelitten.

Danke für Eure Sichtweisen, hilft ja immer- der Wald und die Bäume und so..

@umminti: Lieben Dank für dein Mitgefühl- das Leben ist kein Ponyhof, que será será..

Alles Gute!

Ich spüre es geradezu
hinter deinen Zeilen:

Er hat dich nicht verdient. 

Such dir jemanden, der dich glücklich macht. 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 7:04
In Antwort auf sputniksweetheartine

Salut,

naja, ich habe ja nur kondensiert die Tiefpunkte zusammengefasst.

Natürlich habe ich  gesagt, dass es scheisse ist, sein Kind zu hauen. 
Trotzdem (ich weiss, jetzt kommt der Shitstorm) denke ich, dass es doch passieren kann- Hauptsache ist, dass man das reflektiert und es nicht wiederholt und  allgemein liebevoll mit dem Kind ist.
Helikopterdad ist er immernoch!

Er hat natürlich auch viele schöne Seiten, sonst hätte ich mich ja nicht in ihn verliebt.
Aber ich bin es Leid, immer die Erwachsene, weitsichtige zu sein, die sich ständig auf die Zunge beißt, während er um sich austeilt wie ein kleines Kind. darunter hat das Vertrauen echt gelitten.

Danke für Eure Sichtweisen, hilft ja immer- der Wald und die Bäume und so..

@umminti: Lieben Dank für dein Mitgefühl- das Leben ist kein Ponyhof, que será será..

Alles Gute!

na dann wirst du die schlechten seiten wohl weiterhin ertragen müssen wenn du ihn sooooo liebst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 7:07
In Antwort auf carina2019

na dann wirst du die schlechten seiten wohl weiterhin ertragen müssen wenn du ihn sooooo liebst

krass was er zu dir sagt....    dass man nur annähernd noch in der Beziehung bleibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest