Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner glaubt, andere Kinder würden genauso hübsch

Partner glaubt, andere Kinder würden genauso hübsch

6. Dezember 2019 um 20:10 Letzte Antwort: 16. Dezember 2019 um 19:22

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

6. Dezember 2019 um 20:58
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Na wenn man sonst keinerlei Probleme hat, kann man sich natürlich auch über so eine Kinderkacke ewig aufregen. 

10 LikesGefällt mir 25 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 20:14
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Nein. Man kann es auch übertreiben. Andere Kinder sind auch sehr hübsch. Da muss man doch neutral und ehrlich sein. Warum sollen die eigenen Kinder denn automatisch die schönsten und besten sein? 

5 LikesGefällt mir 13 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 20:58
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Na wenn man sonst keinerlei Probleme hat, kann man sich natürlich auch über so eine Kinderkacke ewig aufregen. 

10 LikesGefällt mir 25 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 20:58
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Na wenn man sonst keinerlei Probleme hat, kann man sich natürlich auch über so eine Kinderkacke ewig aufregen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 23:54

Also ich würde das auch massiv übetrieben finden, daraus ein Drama zu machen. Sowas muss man schon sagen dürfen. Zumal der Mann seinen Zwillingsbruder und die zukünftigen Neffen/ Nichten sicher auch lieb hat und da auch emotionalität mit schwingt. 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 0:23
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

sag bloß du machst wegen der Aussage jetzt ein Drama draus? 

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 2:47
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Das ist doch Schwachsinn.
Wenn der Bruder attraktiv ist, und seine Freundin ebenso kann es natürlich sein das ebenso die Kinder in die Richtung gehen.

Da ist nichts verwerfliches dran, Schönheit hat mit Liebe wenig zutun

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 13:12
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Hä? Warum macht diese Aussage denn betroffen?

Nachdem Zwillinge (eineiige Zwillinge) dieselbe DNA haben, ist es ja nur logisch, dass die Kinder von Zwillingen auch mal ähnlich aussehen werden. 

Verabschiede dich mal von dem Gedanken, dass Schönheit wichtig ist. Was machst du denn, wenn deine Kinder richtige Quasimodos werden? Hast du sie dann weniger lieb?

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 13:19
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Negativ? Naja wenn man sonst keine Probleme hat... Ich denke das ist einfach ein unwichtiges Gedankenspielchrn und ein Lob an sich selbst und auch seinen Zwilling, weil man so hübsch ist. Würde ich nicht überbewerten und mal ehrlich... Ein Kind wird nicht nur schön, nur weil die Eltern sich über alles lieben. Da kommen noch viele andere Faktoren hinzu

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 16:25
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Offenbar ist mein Beitrag missverständlich gewesen. Weder das Wort Drama noch Problem kommt darin vor und, auch wenn es um Kinder geht, hab ich nie deren Exkremente erwähnt. Es sei denn, man bewertet die Schönheit eines Kindes nach dessen Darmfunktion. Wäre ziemlich schräg, aber soll's auch geben ... 

Nein, das Ziel meiner Frage war ein Dialog zwischen verschiedendenken und fühlenden Menschen mit unterschiedlichen Beziehungen auf psychologischer Ebene. Mich interessieren die Meinungen zu Eltern-Kind-Beziehung und der Beziehung der Eltern zueinander. Gibt es einen Zusammenhang? Beeinflusst das eine das andere? Wie unterschiedlich sind Mutter-Kind- und Vater-Kind-Beziehung? 

Ursprünglicher Text war Ausgang dieses Gedankens. Es existieren momentan weder die Kinder des Paares noch des Zwillingsbruders. Ich selbst habe 2 Kinder und weiß daher aus persönlicher Erfahrung, dass die eigenen Kinder mit all ihren Fehlern, Unzulänglichkeiten und ihrer Imperfektion immer die wunderschönsten sind. Gemessen an der Liebe, die für mich sehr wohl in unmittelbarem Zusammenhang mit Schönheit steht, und nicht gemessen an der gesellschaftlichen Norm für Attraktivität. 

Vermutlich ist dieses Forum hier allerdings nicht der ideale Ort für tiefgründige Diskussionen dieser Art. Es wurde mit empfohlen und ich hab es verabsäumt, mich vorher umzusehen. Verzeiht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 16:42
In Antwort auf midge_18847242

Offenbar ist mein Beitrag missverständlich gewesen. Weder das Wort Drama noch Problem kommt darin vor und, auch wenn es um Kinder geht, hab ich nie deren Exkremente erwähnt. Es sei denn, man bewertet die Schönheit eines Kindes nach dessen Darmfunktion. Wäre ziemlich schräg, aber soll's auch geben ... 

Nein, das Ziel meiner Frage war ein Dialog zwischen verschiedendenken und fühlenden Menschen mit unterschiedlichen Beziehungen auf psychologischer Ebene. Mich interessieren die Meinungen zu Eltern-Kind-Beziehung und der Beziehung der Eltern zueinander. Gibt es einen Zusammenhang? Beeinflusst das eine das andere? Wie unterschiedlich sind Mutter-Kind- und Vater-Kind-Beziehung? 

Ursprünglicher Text war Ausgang dieses Gedankens. Es existieren momentan weder die Kinder des Paares noch des Zwillingsbruders. Ich selbst habe 2 Kinder und weiß daher aus persönlicher Erfahrung, dass die eigenen Kinder mit all ihren Fehlern, Unzulänglichkeiten und ihrer Imperfektion immer die wunderschönsten sind. Gemessen an der Liebe, die für mich sehr wohl in unmittelbarem Zusammenhang mit Schönheit steht, und nicht gemessen an der gesellschaftlichen Norm für Attraktivität. 

Vermutlich ist dieses Forum hier allerdings nicht der ideale Ort für tiefgründige Diskussionen dieser Art. Es wurde mit empfohlen und ich hab es verabsäumt, mich vorher umzusehen. Verzeiht.

Ach, du schmeisst ohne jeden Kontext Äpfel und Birnen in den Raum, bist nicht in der Lage von Anfang an die Frage richtig zu formulieren und die Diskussion scheiterte natürlich weil WIR ALLE nicht tiefgründig genug sind.

Hättest du von anfang an die Sache offen erklärt und darauf hingewiesen, dass es eine hypothetische Frage ist, wären Leute wohl auch ganz anders darauf eingegangen.

Bei "Mein bruder könnte auch hübsche Kinder zeugen" denkt doch keiner an hübsch im Sinne von tiefsinnige Zuneigung ? Mein Mann ist für mich auch der Schönste auf der Welt aber er ist eben nicht George Clooney - Das sind zwei komplett unterschiedliche Dinge.


 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 16:55
In Antwort auf midge_18847242

Offenbar ist mein Beitrag missverständlich gewesen. Weder das Wort Drama noch Problem kommt darin vor und, auch wenn es um Kinder geht, hab ich nie deren Exkremente erwähnt. Es sei denn, man bewertet die Schönheit eines Kindes nach dessen Darmfunktion. Wäre ziemlich schräg, aber soll's auch geben ... 

Nein, das Ziel meiner Frage war ein Dialog zwischen verschiedendenken und fühlenden Menschen mit unterschiedlichen Beziehungen auf psychologischer Ebene. Mich interessieren die Meinungen zu Eltern-Kind-Beziehung und der Beziehung der Eltern zueinander. Gibt es einen Zusammenhang? Beeinflusst das eine das andere? Wie unterschiedlich sind Mutter-Kind- und Vater-Kind-Beziehung? 

Ursprünglicher Text war Ausgang dieses Gedankens. Es existieren momentan weder die Kinder des Paares noch des Zwillingsbruders. Ich selbst habe 2 Kinder und weiß daher aus persönlicher Erfahrung, dass die eigenen Kinder mit all ihren Fehlern, Unzulänglichkeiten und ihrer Imperfektion immer die wunderschönsten sind. Gemessen an der Liebe, die für mich sehr wohl in unmittelbarem Zusammenhang mit Schönheit steht, und nicht gemessen an der gesellschaftlichen Norm für Attraktivität. 

Vermutlich ist dieses Forum hier allerdings nicht der ideale Ort für tiefgründige Diskussionen dieser Art. Es wurde mit empfohlen und ich hab es verabsäumt, mich vorher umzusehen. Verzeiht.

Achso, ja ne is klar, deine tiefsinnigen Gedankengänge hätten wir natürlich alle aus deinem spärlichen Eingangspost erraten müssen, wie dumm von uns!

Tipp, wenn du hier tiefsinnig diskutieren willst, dann musst du auch deinen Eingangspost dementsprechend formulieren. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 17:39

Legen Sie mir bitte keine Worte auf die Tastatur, die ich nie geschrieben habe. Weder im Eingangspost noch jetzt. Ich glaube sehr wohl, dass Sie alle tiefgründige Diskussionen führen können und mögen. Ich bin nur der Meinung, dass ich damit den falschen Ort gewählt habe. 

Ich habe den Eingangspost nicht ausreichend formuliert und er wurde dadurch falsch verstanden. Dafür entschuldige ich mich aufrichtig. Ist mein Fehler gewesen.

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 17:47

Die Ursprungsfrage war "Kann man diese Aussage negativ auslegen?" - nicht "Lasst uns philosophisch werden". Das Problem ist denke ich hier, dass weder du noch die Zwillinge den jeweils anderen verstehen, ja wie auch, sie haben noch keine eigenen Kinder. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 2:43
In Antwort auf midge_18847242

Offenbar ist mein Beitrag missverständlich gewesen. Weder das Wort Drama noch Problem kommt darin vor und, auch wenn es um Kinder geht, hab ich nie deren Exkremente erwähnt. Es sei denn, man bewertet die Schönheit eines Kindes nach dessen Darmfunktion. Wäre ziemlich schräg, aber soll's auch geben ... 

Nein, das Ziel meiner Frage war ein Dialog zwischen verschiedendenken und fühlenden Menschen mit unterschiedlichen Beziehungen auf psychologischer Ebene. Mich interessieren die Meinungen zu Eltern-Kind-Beziehung und der Beziehung der Eltern zueinander. Gibt es einen Zusammenhang? Beeinflusst das eine das andere? Wie unterschiedlich sind Mutter-Kind- und Vater-Kind-Beziehung? 

Ursprünglicher Text war Ausgang dieses Gedankens. Es existieren momentan weder die Kinder des Paares noch des Zwillingsbruders. Ich selbst habe 2 Kinder und weiß daher aus persönlicher Erfahrung, dass die eigenen Kinder mit all ihren Fehlern, Unzulänglichkeiten und ihrer Imperfektion immer die wunderschönsten sind. Gemessen an der Liebe, die für mich sehr wohl in unmittelbarem Zusammenhang mit Schönheit steht, und nicht gemessen an der gesellschaftlichen Norm für Attraktivität. 

Vermutlich ist dieses Forum hier allerdings nicht der ideale Ort für tiefgründige Diskussionen dieser Art. Es wurde mit empfohlen und ich hab es verabsäumt, mich vorher umzusehen. Verzeiht.

dann denkt dein Mann einfach nicht so engStirnig wie du...  kann vielleicht daran liegen oder? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 2:45
In Antwort auf midge_18847242

Legen Sie mir bitte keine Worte auf die Tastatur, die ich nie geschrieben habe. Weder im Eingangspost noch jetzt. Ich glaube sehr wohl, dass Sie alle tiefgründige Diskussionen führen können und mögen. Ich bin nur der Meinung, dass ich damit den falschen Ort gewählt habe. 

Ich habe den Eingangspost nicht ausreichend formuliert und er wurde dadurch falsch verstanden. Dafür entschuldige ich mich aufrichtig. Ist mein Fehler gewesen.

er nimmt doch nur an dass die Kinder hübsch werden könnten....  was ist daran schlimm?   eifersüchtig auf die hübsche Schwägerin? 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 16:09

Auch die Schwägerin gibt es noch nicht. Aber wir wünschen dem Bruder natürlich von Herzen eine wunderschöne, liebe Frau 🙂

Ich versuche, den Grundgedanken zu erklären. Nochmals, um wieder Missverständnissen vorzubeugen, es gibt kein Problem oder Drama. Die Aussage löst ein gewisses Gefühl aus und es gilt, die Ursache dessen herauszufinden. Es gibt so viele verschiedene Erlebnisse, Erinnerungen, Beziehungen (platonisch, Liebe, familiär) und all diese führen dazu, dass jeder Mensch anders denkt (Dass einige hier beleidigend werden, weil sie einen Gedankengang nicht verstehen oder nachvollziehen können, finde ich schade. Ich würde mir in diesem Punkt mehr Toleranz wünschen. Meine Freundin macht sich z. B. Gedanken darüber, ob ihre Schuhe zu der Farbe ihrer Jacke passt. Etwas, über das ich mir niemals den Kopf zerbrechen würde. Wenn sie mich aber fragt, ob diese Schuhe zu ihrem restlichen Outfit passen, dann ist meine Antwort nicht: "Über so ne Kinderk*** kannst du dir nur Gedanken machen, weil du keine echten Probleme hast!", sondern meine Antwort ist: "Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben.". Also hier meine Überlegung:

Wenn sich zwei Menschen über alles lieben und sich entscheiden, dieser Liebe durch ein gemeinsames Kind noch mehr Ausdruck und einen eigenen Körper zu geben, die Liebe angreifbar zu machen, dann ist dieses Kind ja für diese beiden Menschen etwas ganz besonderes und einzigartiges. Eben etwas wunderschönes und durch diese Einzigartigkeit und Besonderheit eigentlich das Wunderschönste auf der Welt. Wenn nun ein Partner dies genau so sieht und der andere mit einem Schulterzucken sagt: "Ja, hübsch werden unsre Kinder sicher. Aber andere sind genauso hübsch.", dann kann das zu dem Gedanken führen, dass für diesen Partner die personifizierte Liebe nicht ganz so besonders und bedeutend ist wie für den anderen.

Mit Sicherheit hat der (in diesem Fall) Mann gar nicht soweit gedacht und einfach nur seine eigene Schönheit unterstreichen wollen, oder aber auch nur an die Schönheit im Sinne von Aussehen gedacht. Nichtsdestotrotz ist auch die Gefühlsregung der Frau, aus diesem Kontext betrachtet, für mich nachvollziehbar. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 16:13

Der Gedanke mit der Schwägerin ist gut. Würde sie existieren, wäre dies auf jeden Fall der naheliegendste Grund. Zumal bei eineiigen Zwillingen ja auch noch der Geschmack gleich gut ist 😄

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 16:39
In Antwort auf midge_18847242

Hallo. Ein Mann sagt seiner Freundin, dass er denkt, sein Zwillingsbruder könnte genauso hübsche Kinder kriegen mit seiner zukünftigen Freundin wie sie beide und versteht nicht, dass diese Aussage etwas betroffen macht. Sind nicht die eigenen Kinder immer die hübschesten, da sie die personifizierte Liebe zwischen diesen beiden Menschen darstellen? Kann man diese Aussage negativ auslegen?

Mir absolut nicht nachvollziehbar.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 17:05
In Antwort auf bissfest

Mir absolut nicht nachvollziehbar.

Danke für deine ehrliche, nicht wertende Meinung 🙂

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 17:34
In Antwort auf midge_18847242

Auch die Schwägerin gibt es noch nicht. Aber wir wünschen dem Bruder natürlich von Herzen eine wunderschöne, liebe Frau 🙂

Ich versuche, den Grundgedanken zu erklären. Nochmals, um wieder Missverständnissen vorzubeugen, es gibt kein Problem oder Drama. Die Aussage löst ein gewisses Gefühl aus und es gilt, die Ursache dessen herauszufinden. Es gibt so viele verschiedene Erlebnisse, Erinnerungen, Beziehungen (platonisch, Liebe, familiär) und all diese führen dazu, dass jeder Mensch anders denkt (Dass einige hier beleidigend werden, weil sie einen Gedankengang nicht verstehen oder nachvollziehen können, finde ich schade. Ich würde mir in diesem Punkt mehr Toleranz wünschen. Meine Freundin macht sich z. B. Gedanken darüber, ob ihre Schuhe zu der Farbe ihrer Jacke passt. Etwas, über das ich mir niemals den Kopf zerbrechen würde. Wenn sie mich aber fragt, ob diese Schuhe zu ihrem restlichen Outfit passen, dann ist meine Antwort nicht: "Über so ne Kinderk*** kannst du dir nur Gedanken machen, weil du keine echten Probleme hast!", sondern meine Antwort ist: "Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben.". Also hier meine Überlegung:

Wenn sich zwei Menschen über alles lieben und sich entscheiden, dieser Liebe durch ein gemeinsames Kind noch mehr Ausdruck und einen eigenen Körper zu geben, die Liebe angreifbar zu machen, dann ist dieses Kind ja für diese beiden Menschen etwas ganz besonderes und einzigartiges. Eben etwas wunderschönes und durch diese Einzigartigkeit und Besonderheit eigentlich das Wunderschönste auf der Welt. Wenn nun ein Partner dies genau so sieht und der andere mit einem Schulterzucken sagt: "Ja, hübsch werden unsre Kinder sicher. Aber andere sind genauso hübsch.", dann kann das zu dem Gedanken führen, dass für diesen Partner die personifizierte Liebe nicht ganz so besonders und bedeutend ist wie für den anderen.

Mit Sicherheit hat der (in diesem Fall) Mann gar nicht soweit gedacht und einfach nur seine eigene Schönheit unterstreichen wollen, oder aber auch nur an die Schönheit im Sinne von Aussehen gedacht. Nichtsdestotrotz ist auch die Gefühlsregung der Frau, aus diesem Kontext betrachtet, für mich nachvollziehbar. 

"Meine Freundin macht sich z. B. Gedanken darüber, ob ihre Schuhe zu der Farbe ihrer Jacke passt. Etwas, über das ich mir niemals den Kopf zerbrechen würde. Wenn sie mich aber fragt, ob diese Schuhe zu ihrem restlichen Outfit passen, dann ist meine Antwort nicht: "Über so ne Kinderk*** kannst du dir nur Gedanken machen, weil du keine echten Probleme hast!", sondern meine Antwort ist: "Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben."

Das ist typisches Millenial Gelaber, sorry, Ja ich würde meiner Freundin sagen, dass ich mir über so einen Scheiß keine Gedanken mache und dann würden wir uns wahrscheinlich angucken und darüber lachen. Genauso wie sie manchmal brutal ehrlich sein darf zu mir. Dieses rumgeeiere und ständige wandeln auf Eierschalen über Nichtigkeiten, welche die Gefühle des 1. Welt Erdenbewohners verletzten könnten ist lächerlich und der Grund, warum so viele Menschen nicht mehr ehrlich sein können und vor allem dürfen zueinander.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 17:56
In Antwort auf smitee2

"Meine Freundin macht sich z. B. Gedanken darüber, ob ihre Schuhe zu der Farbe ihrer Jacke passt. Etwas, über das ich mir niemals den Kopf zerbrechen würde. Wenn sie mich aber fragt, ob diese Schuhe zu ihrem restlichen Outfit passen, dann ist meine Antwort nicht: "Über so ne Kinderk*** kannst du dir nur Gedanken machen, weil du keine echten Probleme hast!", sondern meine Antwort ist: "Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben."

Das ist typisches Millenial Gelaber, sorry, Ja ich würde meiner Freundin sagen, dass ich mir über so einen Scheiß keine Gedanken mache und dann würden wir uns wahrscheinlich angucken und darüber lachen. Genauso wie sie manchmal brutal ehrlich sein darf zu mir. Dieses rumgeeiere und ständige wandeln auf Eierschalen über Nichtigkeiten, welche die Gefühle des 1. Welt Erdenbewohners verletzten könnten ist lächerlich und der Grund, warum so viele Menschen nicht mehr ehrlich sein können und vor allem dürfen zueinander.

Man könnte es auch Empathie nennen 🙂

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 18:02
In Antwort auf midge_18847242

Auch die Schwägerin gibt es noch nicht. Aber wir wünschen dem Bruder natürlich von Herzen eine wunderschöne, liebe Frau 🙂

Ich versuche, den Grundgedanken zu erklären. Nochmals, um wieder Missverständnissen vorzubeugen, es gibt kein Problem oder Drama. Die Aussage löst ein gewisses Gefühl aus und es gilt, die Ursache dessen herauszufinden. Es gibt so viele verschiedene Erlebnisse, Erinnerungen, Beziehungen (platonisch, Liebe, familiär) und all diese führen dazu, dass jeder Mensch anders denkt (Dass einige hier beleidigend werden, weil sie einen Gedankengang nicht verstehen oder nachvollziehen können, finde ich schade. Ich würde mir in diesem Punkt mehr Toleranz wünschen. Meine Freundin macht sich z. B. Gedanken darüber, ob ihre Schuhe zu der Farbe ihrer Jacke passt. Etwas, über das ich mir niemals den Kopf zerbrechen würde. Wenn sie mich aber fragt, ob diese Schuhe zu ihrem restlichen Outfit passen, dann ist meine Antwort nicht: "Über so ne Kinderk*** kannst du dir nur Gedanken machen, weil du keine echten Probleme hast!", sondern meine Antwort ist: "Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben.". Also hier meine Überlegung:

Wenn sich zwei Menschen über alles lieben und sich entscheiden, dieser Liebe durch ein gemeinsames Kind noch mehr Ausdruck und einen eigenen Körper zu geben, die Liebe angreifbar zu machen, dann ist dieses Kind ja für diese beiden Menschen etwas ganz besonderes und einzigartiges. Eben etwas wunderschönes und durch diese Einzigartigkeit und Besonderheit eigentlich das Wunderschönste auf der Welt. Wenn nun ein Partner dies genau so sieht und der andere mit einem Schulterzucken sagt: "Ja, hübsch werden unsre Kinder sicher. Aber andere sind genauso hübsch.", dann kann das zu dem Gedanken führen, dass für diesen Partner die personifizierte Liebe nicht ganz so besonders und bedeutend ist wie für den anderen.

Mit Sicherheit hat der (in diesem Fall) Mann gar nicht soweit gedacht und einfach nur seine eigene Schönheit unterstreichen wollen, oder aber auch nur an die Schönheit im Sinne von Aussehen gedacht. Nichtsdestotrotz ist auch die Gefühlsregung der Frau, aus diesem Kontext betrachtet, für mich nachvollziehbar. 

Ich wünsche deinem Freund sehr viel nervenstärke, dass er es mit dir aushält und euren Kindern auch, die es noch nicht gibt. Der Schwägerin übrigebs auch, die es auch noch nicht gibt und deren Kinder. 

Du machst dir Gedanken und ein Ding aus irgendwelchen gesagten Sachen. 

ich wünsche dir aufrichtig mehr Realität. Das würde dir sehr sehr gut tun. 

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 18:10
In Antwort auf midge_18847242

Man könnte es auch Empathie nennen 🙂

Das habe ich sehr viel für Menschen mit echten Probleme, nicht mit 100% oberflächlichen "Problemchen".

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 18:16
In Antwort auf midge_18847242

Auch die Schwägerin gibt es noch nicht. Aber wir wünschen dem Bruder natürlich von Herzen eine wunderschöne, liebe Frau 🙂

Ich versuche, den Grundgedanken zu erklären. Nochmals, um wieder Missverständnissen vorzubeugen, es gibt kein Problem oder Drama. Die Aussage löst ein gewisses Gefühl aus und es gilt, die Ursache dessen herauszufinden. Es gibt so viele verschiedene Erlebnisse, Erinnerungen, Beziehungen (platonisch, Liebe, familiär) und all diese führen dazu, dass jeder Mensch anders denkt (Dass einige hier beleidigend werden, weil sie einen Gedankengang nicht verstehen oder nachvollziehen können, finde ich schade. Ich würde mir in diesem Punkt mehr Toleranz wünschen. Meine Freundin macht sich z. B. Gedanken darüber, ob ihre Schuhe zu der Farbe ihrer Jacke passt. Etwas, über das ich mir niemals den Kopf zerbrechen würde. Wenn sie mich aber fragt, ob diese Schuhe zu ihrem restlichen Outfit passen, dann ist meine Antwort nicht: "Über so ne Kinderk*** kannst du dir nur Gedanken machen, weil du keine echten Probleme hast!", sondern meine Antwort ist: "Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben.". Also hier meine Überlegung:

Wenn sich zwei Menschen über alles lieben und sich entscheiden, dieser Liebe durch ein gemeinsames Kind noch mehr Ausdruck und einen eigenen Körper zu geben, die Liebe angreifbar zu machen, dann ist dieses Kind ja für diese beiden Menschen etwas ganz besonderes und einzigartiges. Eben etwas wunderschönes und durch diese Einzigartigkeit und Besonderheit eigentlich das Wunderschönste auf der Welt. Wenn nun ein Partner dies genau so sieht und der andere mit einem Schulterzucken sagt: "Ja, hübsch werden unsre Kinder sicher. Aber andere sind genauso hübsch.", dann kann das zu dem Gedanken führen, dass für diesen Partner die personifizierte Liebe nicht ganz so besonders und bedeutend ist wie für den anderen.

Mit Sicherheit hat der (in diesem Fall) Mann gar nicht soweit gedacht und einfach nur seine eigene Schönheit unterstreichen wollen, oder aber auch nur an die Schönheit im Sinne von Aussehen gedacht. Nichtsdestotrotz ist auch die Gefühlsregung der Frau, aus diesem Kontext betrachtet, für mich nachvollziehbar. 

"Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben."

na, da würde mir meine frau aber auch aufs dach steigen für so ne antwort.

ich würde mir halt dann - selbst wenn ich mir bislang nie gedanken darüber gemacht haben - die betreffende dame von oben bis unten anschauen, mir überlegen, ob mir die kombination von schuhen und klamotten gefällt, und ihr das ehrlich sagen.

passt meiner frau - zugegeben - auch nicht immer. aber wer fragt, der hat auch ein paar gedanken zu dem thema und eine ehrliche antwort verdient!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 18:20
In Antwort auf midge_18847242

Auch die Schwägerin gibt es noch nicht. Aber wir wünschen dem Bruder natürlich von Herzen eine wunderschöne, liebe Frau 🙂

Ich versuche, den Grundgedanken zu erklären. Nochmals, um wieder Missverständnissen vorzubeugen, es gibt kein Problem oder Drama. Die Aussage löst ein gewisses Gefühl aus und es gilt, die Ursache dessen herauszufinden. Es gibt so viele verschiedene Erlebnisse, Erinnerungen, Beziehungen (platonisch, Liebe, familiär) und all diese führen dazu, dass jeder Mensch anders denkt (Dass einige hier beleidigend werden, weil sie einen Gedankengang nicht verstehen oder nachvollziehen können, finde ich schade. Ich würde mir in diesem Punkt mehr Toleranz wünschen. Meine Freundin macht sich z. B. Gedanken darüber, ob ihre Schuhe zu der Farbe ihrer Jacke passt. Etwas, über das ich mir niemals den Kopf zerbrechen würde. Wenn sie mich aber fragt, ob diese Schuhe zu ihrem restlichen Outfit passen, dann ist meine Antwort nicht: "Über so ne Kinderk*** kannst du dir nur Gedanken machen, weil du keine echten Probleme hast!", sondern meine Antwort ist: "Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben.". Also hier meine Überlegung:

Wenn sich zwei Menschen über alles lieben und sich entscheiden, dieser Liebe durch ein gemeinsames Kind noch mehr Ausdruck und einen eigenen Körper zu geben, die Liebe angreifbar zu machen, dann ist dieses Kind ja für diese beiden Menschen etwas ganz besonderes und einzigartiges. Eben etwas wunderschönes und durch diese Einzigartigkeit und Besonderheit eigentlich das Wunderschönste auf der Welt. Wenn nun ein Partner dies genau so sieht und der andere mit einem Schulterzucken sagt: "Ja, hübsch werden unsre Kinder sicher. Aber andere sind genauso hübsch.", dann kann das zu dem Gedanken führen, dass für diesen Partner die personifizierte Liebe nicht ganz so besonders und bedeutend ist wie für den anderen.

Mit Sicherheit hat der (in diesem Fall) Mann gar nicht soweit gedacht und einfach nur seine eigene Schönheit unterstreichen wollen, oder aber auch nur an die Schönheit im Sinne von Aussehen gedacht. Nichtsdestotrotz ist auch die Gefühlsregung der Frau, aus diesem Kontext betrachtet, für mich nachvollziehbar. 

"... dieser Liebe durch ein gemeinsames Kind noch mehr Ausdruck und einen eigenen Körper zu geben, die Liebe angreifbar zu machen, dann ist dieses Kind ja für diese beiden Menschen etwas ganz besonderes und einzigartiges."

öhm... ich bin ehemann und zweifacher vater von erwachsenen kindern.

hätte mir meine frau damals im rahmen der entscheidungsfindungsphase für das erste kind so einen quark erzählt wie "unserer Liebe durch ein gemeinsames Kind einen eigenen Körper zu geben", dann weiß ich nicht, ob ich nicht die notbremse gezogen hätte und schreiend davongelaufen wäre...

meine ehrliche meinung als mann.

3 LikesGefällt mir 11 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 20:46
In Antwort auf midge_18847242

Auch die Schwägerin gibt es noch nicht. Aber wir wünschen dem Bruder natürlich von Herzen eine wunderschöne, liebe Frau 🙂

Ich versuche, den Grundgedanken zu erklären. Nochmals, um wieder Missverständnissen vorzubeugen, es gibt kein Problem oder Drama. Die Aussage löst ein gewisses Gefühl aus und es gilt, die Ursache dessen herauszufinden. Es gibt so viele verschiedene Erlebnisse, Erinnerungen, Beziehungen (platonisch, Liebe, familiär) und all diese führen dazu, dass jeder Mensch anders denkt (Dass einige hier beleidigend werden, weil sie einen Gedankengang nicht verstehen oder nachvollziehen können, finde ich schade. Ich würde mir in diesem Punkt mehr Toleranz wünschen. Meine Freundin macht sich z. B. Gedanken darüber, ob ihre Schuhe zu der Farbe ihrer Jacke passt. Etwas, über das ich mir niemals den Kopf zerbrechen würde. Wenn sie mich aber fragt, ob diese Schuhe zu ihrem restlichen Outfit passen, dann ist meine Antwort nicht: "Über so ne Kinderk*** kannst du dir nur Gedanken machen, weil du keine echten Probleme hast!", sondern meine Antwort ist: "Tut mir leid, hab mir noch nie Gedanken über sowas gemacht, kann dir da leider keinen Tipp geben.". Also hier meine Überlegung:

Wenn sich zwei Menschen über alles lieben und sich entscheiden, dieser Liebe durch ein gemeinsames Kind noch mehr Ausdruck und einen eigenen Körper zu geben, die Liebe angreifbar zu machen, dann ist dieses Kind ja für diese beiden Menschen etwas ganz besonderes und einzigartiges. Eben etwas wunderschönes und durch diese Einzigartigkeit und Besonderheit eigentlich das Wunderschönste auf der Welt. Wenn nun ein Partner dies genau so sieht und der andere mit einem Schulterzucken sagt: "Ja, hübsch werden unsre Kinder sicher. Aber andere sind genauso hübsch.", dann kann das zu dem Gedanken führen, dass für diesen Partner die personifizierte Liebe nicht ganz so besonders und bedeutend ist wie für den anderen.

Mit Sicherheit hat der (in diesem Fall) Mann gar nicht soweit gedacht und einfach nur seine eigene Schönheit unterstreichen wollen, oder aber auch nur an die Schönheit im Sinne von Aussehen gedacht. Nichtsdestotrotz ist auch die Gefühlsregung der Frau, aus diesem Kontext betrachtet, für mich nachvollziehbar. 

Eben etwas wunderschönes und durch diese Einzigartigkeit und Besonderheit eigentlich das Wunderschönste auf der Welt. Wenn nun ein Partner dies genau so sieht und der andere mit einem Schulterzucken sagt: "Ja, hübsch werden unsre Kinder sicher. Aber andere sind genauso hübsch.", dann kann das zu dem Gedanken führen, dass für diesen Partner die personifizierte Liebe nicht ganz so besonders und bedeutend ist wie für den anderen.

Es gibt eben Menschen, realisten die weniger "romantisch" denken und sich bei so einer Frage rein auf die Optik beziehen. Solange er nicht sowas sagt wie er hat "fremde" Kinder mehr lieb als die eigenen ist alles komplett normal.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2019 um 19:22
In Antwort auf bence_11922211

"... dieser Liebe durch ein gemeinsames Kind noch mehr Ausdruck und einen eigenen Körper zu geben, die Liebe angreifbar zu machen, dann ist dieses Kind ja für diese beiden Menschen etwas ganz besonderes und einzigartiges."

öhm... ich bin ehemann und zweifacher vater von erwachsenen kindern.

hätte mir meine frau damals im rahmen der entscheidungsfindungsphase für das erste kind so einen quark erzählt wie "unserer Liebe durch ein gemeinsames Kind einen eigenen Körper zu geben", dann weiß ich nicht, ob ich nicht die notbremse gezogen hätte und schreiend davongelaufen wäre...

meine ehrliche meinung als mann.

Das kann ich nachvollziehen. Dieser Quark wäre mir auch als Frau zu abschreckend.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Du bist der Knaller – sag's weiter!
Von: goFemininTeam
neu
|
16. Dezember 2019 um 17:03
Teste die neusten Trends!
experts-club