Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner geht allein mit frauen weg, schlimm??

Partner geht allein mit frauen weg, schlimm??

3. Juli 2012 um 18:34

hallo

Also mein Freund und ich sind schon seit fast 2 Jahren zusammen und immer wieder hat er sich alleine mit Frauen getroffen. Ich finde das einfach nicht ok. Wenn er alleine mit mehreren Leuten weg geht und da Frauen dabei sind, ok.. aber alleine mit einer Frau finde ich eben sehr komisch. Vor allem meint er eben immer die Frauen sind ja nur freunde und zum Schluss verlieben sie sich doch in ihn, versuchen ihn zu küssen und und und.

Er erzählt mir alles, und ist auch noch nie Fremd gegangen, ganz im gegenteil, die Frauen werden dann natürlich total sauer weil sie sich Hoffnungen gemacht haben.

Nun will er mit seiner "besten Freundin" die er seit 3 Jahren nicht mehr gesehen hat in den Europapark fahren und ich dachte, da ich ja auch mal wieder dort hin möchte, könnten wir ein paar Leute nehmen und alle zusammen hin. Außerdem würde ich sie ja auch gerne mal kennenlernen...

Darauf antwortete er aber "nein, ich will sie nicht teilen und sie mich nicht" und ist wütend davon, später meinte er noch, ich wäre ihm zu eifersüchtig und darauf habe er keine lust, ich müsste mir keine sorgen machen, er hat sie nur ewig nicht mehr gesehen und will sie an dem tag nicht teilen.

Für mich klingt das einfach total komisch....

ich verstehe es wenn man eine/n beste/n freund/in hat, dass es so ist wie Bruder und Schwester und man sich einfach super versteht und auch allein weg geht, aber dieser Satz "ich will sie nicht teilen" macht mir einen Kopfschmerzen...

muss ich mir Sorgen machen?

Mehr lesen

3. Juli 2012 um 19:57

Ja,
das find ich auch. Etwas unsensibel und unreif in Bezug auf die anderen Frauen, mit denen er ausgeht und die offensichtlich nicht wissen, dass er eine Freindin hat - sonst würden sich diese kaum alle Hoffnungen machen.....

Gefällt mir

3. Juli 2012 um 21:31
In Antwort auf silverrain77

Ja,
das find ich auch. Etwas unsensibel und unreif in Bezug auf die anderen Frauen, mit denen er ausgeht und die offensichtlich nicht wissen, dass er eine Freindin hat - sonst würden sich diese kaum alle Hoffnungen machen.....

.....
die Frauen wissen immer, dass er eine Freundin hat. die meisten kennen mich sogar. Mein Freund ist nur sehr sehr sympatisch, so dass wenn er sich mit jemand höflich unterhält, man das Gefühl hat jemand besonderes für ihn zu sein. Das hat mich damals auch sehr an ihm angezogen. Daher bin ich ihm ja auch nie böse. Wir bekommen nur oft streit, weil ich meistens weis, dass sie sich verliebt hat und er es nur sich glauben will und weiter hin mit ihr allein weg geht.
Ich habe manchmal das Gefühl er sucht verzweifelt eine beste Freundin und freut sich vllt deshalb so sehr auf seine damaligen beste freundin.

Gefällt mir

3. Juli 2012 um 23:07

Dein freund
fühlt sich von der individuellen Aufmerksamkeit geehrt und geschmeichelt! Naiv ist er nicht!
Ich treff mich auch mal mit anderen Männern und lass mich auf einen Cocktail einladen! Das ärgert meinen Freund riesig. Mach Du doch auch mal sowas und schau ob er das toleriert. Vielleicht versteht er Dich dann besser!?

Gefällt mir

3. Juli 2012 um 23:10

.....
Ich hab auch sehr gute männliche Freunde, aber ich kenne das Gefühl nicht, dass ich unbedingt mit ihnen allein sein will und sie nicht "teilen" möchte. Das hab ich definitiv nur bei meinem Freund.
Seine Formulierung finde ich ziemlich schlecht gewählt. Würde mir zu denken geben...

Gefällt mir

4. Juli 2012 um 15:22

.....
ja eigentlich, wenn ichs mir recht überlege, is die formulierung: "ich will sie nicht teilen" recht eindeutig, er will nich dass jemand dabei ist, er will in aller ruhe mit ihr flirten können. Warum sonst will man allein mit einem Menschen sein? Ich will vllt mal allein mit einer Freundin sein, weil ich mit ihr in ruhe über weiberkram quatschen will, und selbst da dürfte ne andere freundin von mir gerne dabei sein. Aber allein mit einem Junge der nicht mein Freund ist? Seh ich kein Grund. Ich kann mich mit ihm ja auch prächtig unterhalten und amüsieren, wenn andere dabei sind.

Gefällt mir

4. Juli 2012 um 16:53

....
Kommt in dieser Geschichte meiner Meinung nach aber nicht so rüber, und ich finde eben diese Ausdrucksweise "Ich will sie nicht teilen" störend. Und wie gesagt um zu reden, geht man nicht in nen Freizeitpark. Grad in nen Freizeitpark zu fahren ist doch ne Sache für dne ganzen Freundeskreis. Klar kann jeder machen wie er will, aber mich würde es etwas stutzig machen

Gefällt mir

4. Juli 2012 um 20:40

Nein.
Es ist was ganz anderes wenn er alleine Arbeiten geht oder mal alleine mit Leuten weggeht. Normalerweise, wenn es gute Freunde sind, werden die Menschen mir ja auch vorgestellt. Doch bei ihr weigert er sich. Ich bekomm immer nur erzählt was für eine tolle Bruder schwester beziehung die beide haben, aber vorstellen will er sie mich nicht. Das gibt mir eben auch zu denken....

Also ich stelle meinem Freund gerne meine Besten Freunde vor, weil ich es toll finde, wenn sie ihn mögen und sich mit ihm verstehen...
Er ist eig auch der Meinung, dass es wichtig ist die Freund kennenzulernen, aber bei ihr tickt er eben ganz anders..

Gefällt mir

5. Juli 2012 um 13:54

...
So seh ich dass auch, man kann gerne mal wasmit der besten Freundin allein unternehmen, abe. Und nicht sowas und v.a. stellt man sie oder irgendwann in naher zukunkt seiner Freundin vor. Wenn man das nicht will, dann stimmt was nicht. Und man kann seinen Freund ja gerne vertrauen, aber blind und leichtgläubig muss man deshalb nicht werden

Gefällt mir

6. Juli 2012 um 1:11

Ist etwas länger geworden
also ich habe nochmal mit ihm gesprochen und er meinte nur der Spruch war nicht so gemeint..


Und für alle, sie weis von mir, da ich schon mitbekommen habe, als die beiden Telefoniert hatte und sie über mich geredet haben. Ich muss aber dazu sagen, ich habe mir vor dem spruch keine gedanken gemacht und auch als er mich beim Telefonieren mit ihr aus dem Zimmer geschickt hatte, fand ich es nicht schlimm, ich telefoniere auch nicht gerne wenn mein Freund nebendran steht.


Nach einem Großen streit heute, kam die Wahrheit ans Licht. Sie will mich nicht kennenlernen. Sie kann mich nicht leiden.
Und zwar hat mein Freund ihr von jedem etwas größerem Streit den wir hatten (' hatten uns auch mal kurz getrennt) erzählt und er sagte zu mir ich zitiere :" Sie kann dich nicht leiden, weil sie der Meinung ist du behandelst mich scheiße. Sie akzeptiert es, dass ich dich liebe aber sie will dich nicht kennen lernen, da sie sich wahrscheinlich nicht zurück halten könnte und es zwischen euch dann Streit geben würde. Du musst verstehen, sie ist eine sehr gute Freundin von mir, nicht von dir, daher steht sie eben auf meiner Seite. Und sie denkt eben du wärst ein schlechter Mensch und so jemand will sie erst garnicht kennen lernen"


Kleine Erklärung: Wenn mein Freund sich über etwas oder jemanden ausheult/beschwert erzählt er immer nur seine Geschichte. Er erzählt nie was er getan hat bzw ob er einen Fehler gemacht hat und vllt selbst Schuld an allem ist.

Mein Freund und ich hatten mal einen sehr heftigen Streit, bei dem ich mich wirklich sehr sehr verletzt Gefühlt habe und mir tatsächlich die Hand ausgerutscht ist (ich hasse mich immer noch dafür) und mein Freund hat ihr das eben erzählt. Und natürlich in der Form : ich habe nichts getan, sie ist einfach ausgeflippt usw.

Also wundert es mich nicht was hier abgeht...

Wenn ein guter Freund mir erzählen würde, seine Freundin spinnt und schlägt ihn ohne Grund, würde ich ehrlich gesagt auch sagen, sie behandelt dich scheiße und so ein krankes Weib muss ich nicht kennenlernen.


Später gab es natürlich noch Streit, da ich es natürlich nicht inordnung finde, dass er schlecht über mich bei ihr geredet hat ohne mal selbst von seinen Fehlern zu erzählen.

Ich weiß, dass er jemanden braucht mit dem er auch mal über mich "lästern" muss wenn er sauer ist oder so, aber sich dann als Fehlerlos hinzustellen und zu behaupten man wäre an nichts Schuld, wie in der Grundschule, finde ich schrecklich.

Das hat er schon einmal gemacht, bei einem guten Freund. Nur war dieser Freund reif genug mich anzurufen und sich meine Geschichten anzuhören und sich dann daraus zu halten.


Ich finde es aber etwas unreif zu behaupten man könne jemand nicht leiden, nur weil man Geschichten von der Person hört. Für mich einfach Grundschule....

Gefällt mir

6. Juli 2012 um 14:53

.....
Ja ich muss sagen ich find das ganze auch ziemlich daneben. Es ist ok wenn man mal nach nem Streit mit einern anderen Person drüber reden will. Aber er scheint dich ja ziemlich angeschwärzt zu haben, wenn sie dich nichtmal kennen lernen will. Und das ist nicht ok! Würde mir nicht passen.
Und ich find auch dass es eigentlich noch lang kein Argument ist, dass ihr euch nicht kennen lernen könnt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen