Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partner beleidigt mich "ausversehen", emotionale Probleme

Partner beleidigt mich "ausversehen", emotionale Probleme

17. August 2017 um 8:28

Hallo an alle Leser/innen,
ich, WIR brauchen dringend Hilfe.
Kurz was zu unserer Beziehung:
Wir führen eine Fernbeziehung, in der wir uns jedes Wochenende sehen. Wir beide sind 16 Jahre alt und im Kern führen wir eine schöne, sieben Monatige Beziehung.
Wir Unternehmen sehr viel miteinander und haben viele Gemeinsame Interessen. Wir waren in Museen, Ausstellungen, Spazieren im Wald, in der Stadt, den ganzen Tag einfsch nur am Flughafen verbracht und gesprochen, es war echt wunderschön. Es gibt mittlerweile keinen Ort in der Landeshauptstadt NRW, an dem Wir nicht waren.
Wir sind mittlerweile soweit, dass er bei mir in der Stadt eine Ausbildung an der Uniklinik beginnen will, in welche wir extra, damit er sich wohl fühlt, Stunden verbringen um einfach zu quatschen über Gott und die Welt, Rettungswagen anzuschauen, Ärzte zu sehen, einfach was schönes, was ihn freut. (ich habe totale Panik vor Ärzten, Kliniken, und Blut) Trotzdem gehe ich gerne für ihn hin.
Wie fahren beide zueinander sehr gerne und bedanken uns für die Fahrt und den Tag .

Es klingt alles super schön und eigentlich perfekt, nun das Problem, welches soweit geht, dass wir an JEDEM Ort, bei JEDEM Treffen streiten und er mich meistens beleidigt* *(keine richtigen Schimpfwörter)

Nunja, ich bin eine ziemlich emotionale Person, die viel weint, besonders beim Abschied, und wenn wunderschöne Tage vorbeigehen. Er ist eher emotional stabiler gebaut und hatte zuvor eine zermürbende Beziehung. Er erzähle, dass er nichts unternommen hat, dass es ihm sehr fehlt und dass der Partner zuvor ihn liegen ließ, und PC spielte, verreiste, ohne ihm Bescheid zu geben.
Das alles gibt es bei uns nicht und wird es nie geben.

DAS PROBLEM:
Da ich sehr emotional bin, bin ich an besonderen Orten immer außer mir und sage immer, wie schön es mit ihm hier sei und wie toll er sei, dass wir eine tolle Beziehung führen würden und all das. Ich weine beim Abschied und kann nur deprimiert im Bett liegen und mit ihm telefonieren. (Wir sprechen Jeden einzelnen Tag, seit 5 Monaten!)
Er ist da eher zurückhaltender und gibt nicht oft solche emotionalen Sprüche. Das kränkt mich echt zutiefst. Ich bin sehr nachdenklich, betrachte jenen Ort, an dem wir etwas erlebten, erinnere mich genauso zurück. Er hingegen sagt er tue dies, macht aber 0 Anzeichen dafür.. Er schaut vielleicht eine Sekunde aus dem Fenster, sagt "schön war es dort" und schaut weiter auf sein Handy, ich sage ihm "Schau, dort waren wir auf dem Riesenrad und küssten uns", und er wieder "Ja das war schön," und beginnt unmittelbar danach über anderen Quatsch zu reden "Schau mal wie der Typ aussieht, haha" sowas..
Er schaut mir so selten in die Augen.. Er läuft mit mir rum in der Öffentlichkeit und schaut sich die ganze Welt an, außer mich.. wir treffen uns doch um UNS zu sehen. ich kenne mittlerweile seinen Hinterkopf besser als sein Gesicht.
Er scheint halt nicht nachdenklich zu sein, scheint nicht wirklich über uns zu denken und sagt fast nie sowas schönes wie "das wollte ich immer mit dir mschen, es ist so schön mit dir, all das. ... Er sagt, er denkt sich das alles. spricht aber in dem gleichen Moment über irgendwelche Passanten die vorbeilaufen, und wenn ich ihn Frage wieso er mir jede Kleinigkeit mitteilt, (die nichts mit uns zu tun hat)sagt er, er wolle alles mit seinem Partner teilen..
Er hatte doch so eine schlechte Beziehung vor mir, jetzt gebe ich ihm Alles und er sagt nichts

DER STREIT: Ich bin dann sehr aufgebracht und echt sehr traurig, weil ich so viel Kraft aufwenden um ihm etwas schönes zu bereiten und er sagt einfach nichts. Fast nie.. Ich bin praktisch die einzige die so nachdenklich ist und alles erzählt..
dann frage ich ihn "Schatz, kannst du mir bitte sagen, wieso du eigentlich nichts sagst dazu dass wir so schöne Sachen erleben" Seine Antwort " Mach ich doch".. totale Lüge. und so entwickelt es sich.. dann sage ich, kannst du mir bitte konstruktiv antworten, damit ich Bescheid weiß.. Er sagt "weiß ich nicht" und so schaukelt sich alles hoch bis er mir sagt "Deine Persönlichkeit ist mangelhaft, du bist belastend, du nervst,..." er ist sehr sehr sehr direkt und nimmt selbst bei mir kein Blatt vor den Mund.. ich bin sehr vorsichtig und würde nie sowas von mir sagen.
Der zweite Schock ist, dass wir wunderbare Sommerferien haben in denen wir uns JEDEN Tag sehen ! alles echt Wunderschön .. wir sitzen am rhein im Sonneuntergang und ich war sichtlich trsurig und sagte:" Schatz, bald ist alles vorbei.. danach können wir uns nur schreiben, ein mal in der Woche sehen, wir können Konflikte nicht Angesicht zu Angesicht austragen.. all das, wie es in einer Fernbeziehung halt ist.
Seine Antwort :"Es sind doch nur die Ferien, kein normaler Mensch weit wenn es alles vorbei ist"
ich war echt sehr geschockt und habe so Bruch im Herzen gespürt.. Soll ich vielleicht lieber wie sein ex sein, wieso ehrt er das alles nicht, wieso sagt er nie was dazu, WIE kann er sagen, dass es nicht schlimm sei, dass alles vorbei ist.

Ab da bin ich beleidigr und er und dann kommen die ganzen Sachen wie "Du bist das und das, belastend, nervend, mangelhaft!" Wir sitzen beleidigt ich Frage ihn ob er Schluss gemacht hat er lacht einfsch nur so laut und provokant.. es ist so u heimlich verletzend... sagt "boaa" und all das.. Ich kann so nicht.. ich kriege Alpträume, Bauchschmerzen vor Sorge und Angst.. und er beleidigt mich täglich weiter und sagt immer, das kommt nicht mehr vor
.Am nächsten Tag das gleiche Spiel..

Es ist eine Abwechslung aus purer Liebe, Freude, emotionaler Momente und Hass, Schmähungen, Provokation..

Weswegen geht er so unvorsichtig mit mir um ????

Wenn ich ihn anspreche auf jegliche Probleme blickt er ab.. immer "ich weiß es nicht, mein Kopf tut weh, mach ich doch, du bist belastend, Entschuldigung...
Man kann mit diesem Menschen kein normales Streitgesrpäch führen.. es geht nicht?!
Bei alltäglichen Sachen, da kann er Stunden drüber sprechen aber wenn es um die Beziehung geht, 0

ich danke herzlich fürs lesen und bitte um Rat. Im Grunde führen wir eine reife und schöne Beziehung, die aber jedes Mal wegen solchen streirkgeitn auf der Kippe steht!

Mehr lesen

17. August 2017 um 8:35

Über ihn kann ich wenig sagen das was du über ihn schreibst hört sich für mich recht normal und nett an aber dir du verwechselst Emotionen, Empathie mit Disneyworld. Schalte mal einen Gang runter und genieße was du hast, auch wenn das mit 16 schwer fällt. 

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 9:04

" Schatz, bald ist alles vorbei.. danach können wir uns nur schreiben, ein mal in der Woche sehen, wir können Konflikte nicht Angesicht zu Angesicht austragen.. all das, wie es in einer Fernbeziehung halt ist. "

Schaffst Du es, den Augenblick, das hier und jetzt, zu geniessen?
Wenn Du einen schönen Moment am Rheinufer hast, dann geniesse den Augenblick und jammere nicht rum, weil das mal vorbei sein kann.

Konflikte? Wieso Konflikte austragen?
Du denkst in einem schönen und romantischen Moment an den nächsten Konflikt?
Du machst Dir und Deinem Freund das Leben wirklich schwer.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 10:06

Du solltest echt ein oder zwei Gänge zurückschalten, sonst läuft er irgendwann davon.
Die meisten Männer drücken sich eben emotional nicht gerne aus was noch lange nicht heißt dass er nicht dass nicht dasselbe oder ähnliches fühlt. 
Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Genieße mit ihm das hier und jetzt und nerv und wein nicht wegen jeder Kleinigkeit rum.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 10:07
In Antwort auf nikowski

Du solltest echt ein oder zwei Gänge zurückschalten, sonst läuft er irgendwann davon.
Die meisten Männer drücken sich eben emotional nicht gerne aus was noch lange nicht heißt dass er nicht dass nicht dasselbe oder ähnliches fühlt. 
Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Genieße mit ihm das hier und jetzt und nerv und wein nicht wegen jeder Kleinigkeit rum.

"...was noch lange nicht heißt dass er nicht dass nicht dasselbe oder ähnliches fühlt."

Ups, ein "nicht" zu viel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 10:09
In Antwort auf nikowski

"...was noch lange nicht heißt dass er nicht dass nicht dasselbe oder ähnliches fühlt."

Ups, ein "nicht" zu viel

Und ein "dass" auch noch zu viel. Verdammt, ich sollte langsam munter werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 11:45
In Antwort auf sanka96

Hallo an alle Leser/innen,
ich, WIR brauchen dringend Hilfe.
Kurz was zu unserer Beziehung: 
Wir führen eine Fernbeziehung, in der wir uns jedes Wochenende sehen. Wir beide sind 16 Jahre alt und im Kern führen wir eine schöne, sieben Monatige Beziehung.
Wir Unternehmen sehr viel miteinander und haben viele Gemeinsame Interessen. Wir waren in Museen, Ausstellungen, Spazieren im Wald, in der Stadt, den ganzen Tag einfsch nur am Flughafen verbracht und gesprochen, es war echt wunderschön. Es gibt mittlerweile keinen Ort in der Landeshauptstadt NRW, an dem Wir nicht waren. 
Wir sind mittlerweile soweit, dass er bei mir in der Stadt eine Ausbildung an der Uniklinik beginnen will, in welche wir extra, damit er sich wohl fühlt, Stunden verbringen um einfach zu quatschen über Gott und die Welt, Rettungswagen anzuschauen, Ärzte zu sehen, einfach was schönes, was ihn freut. (ich habe totale Panik vor Ärzten, Kliniken, und Blut) Trotzdem gehe ich gerne für ihn hin.
Wie fahren beide zueinander sehr gerne und bedanken uns für die Fahrt und den Tag .

 Es  klingt alles super schön und eigentlich perfekt, nun das Problem, welches soweit geht,  dass wir an JEDEM Ort, bei JEDEM Treffen streiten und er mich meistens beleidigt*       *(keine richtigen Schimpfwörter) 

Nunja, ich bin eine ziemlich emotionale Person, die viel weint, besonders beim Abschied, und wenn wunderschöne Tage vorbeigehen. Er ist eher emotional stabiler gebaut und hatte zuvor eine zermürbende Beziehung. Er erzähle, dass er nichts unternommen hat, dass es ihm sehr fehlt und dass der  Partner zuvor ihn liegen ließ, und PC spielte, verreiste, ohne ihm Bescheid zu geben. 
Das alles gibt es bei uns nicht und wird es nie geben.

DAS PROBLEM:
Da ich sehr emotional bin, bin ich an besonderen Orten immer außer mir und sage immer, wie schön es mit ihm hier sei und wie toll er sei, dass wir eine tolle Beziehung führen würden und all das. Ich weine beim Abschied und kann nur deprimiert im Bett liegen und mit ihm telefonieren. (Wir sprechen Jeden einzelnen Tag, seit 5 Monaten!) 
Er ist da eher zurückhaltender und gibt nicht oft solche emotionalen Sprüche. Das kränkt mich echt zutiefst. Ich bin sehr nachdenklich, betrachte jenen Ort, an dem wir etwas erlebten, erinnere mich genauso zurück. Er hingegen sagt  er tue dies, macht aber 0 Anzeichen dafür.. Er schaut vielleicht eine Sekunde aus dem Fenster, sagt "schön war es dort" und schaut weiter auf sein Handy, ich sage ihm "Schau, dort waren wir auf dem Riesenrad und küssten uns", und er wieder "Ja  das war schön," und beginnt unmittelbar danach über anderen Quatsch zu reden  "Schau mal wie der Typ aussieht, haha" sowas..
Er schaut mir so selten in die Augen.. Er läuft mit mir rum in der Öffentlichkeit und schaut sich die ganze Welt an, außer mich.. wir treffen uns doch um UNS zu sehen. ich kenne mittlerweile seinen Hinterkopf besser als sein Gesicht. 
Er scheint halt nicht nachdenklich zu sein, scheint nicht wirklich über uns zu denken und sagt fast nie sowas schönes wie "das wollte ich immer mit dir mschen, es ist so schön mit dir,  all das. ... Er sagt, er denkt sich das alles. spricht aber in dem gleichen Moment über irgendwelche Passanten die vorbeilaufen, und wenn ich ihn Frage wieso er mir jede Kleinigkeit mitteilt, (die nichts mit uns zu tun hat)sagt er, er wolle alles mit seinem Partner teilen.. 
Er hatte doch so   eine schlechte Beziehung vor mir, jetzt gebe ich ihm Alles und er sagt nichts 

DER STREIT: Ich bin dann sehr aufgebracht und echt sehr traurig, weil ich so viel Kraft aufwenden um ihm etwas schönes zu bereiten und er sagt einfach nichts. Fast nie.. Ich bin praktisch die einzige die so nachdenklich ist und alles erzählt.. 
dann frage ich ihn "Schatz, kannst du mir bitte sagen, wieso du eigentlich nichts sagst dazu  dass wir so schöne Sachen erleben"  Seine Antwort " Mach ich doch".. totale Lüge. und so entwickelt es sich.. dann sage ich, kannst du mir bitte konstruktiv antworten, damit ich Bescheid weiß.. Er sagt "weiß ich nicht" und so schaukelt sich alles hoch bis er mir sagt "Deine Persönlichkeit ist mangelhaft, du bist belastend, du nervst,..." er ist sehr sehr sehr direkt und nimmt selbst bei mir kein Blatt vor den Mund.. ich bin sehr vorsichtig und würde nie sowas von  mir sagen.
Der zweite Schock ist, dass wir wunderbare Sommerferien haben in denen wir uns JEDEN Tag sehen ! alles echt Wunderschön .. wir sitzen am rhein im Sonneuntergang  und ich war sichtlich trsurig und sagte:" Schatz, bald ist alles vorbei.. danach können wir uns nur schreiben, ein mal in der Woche sehen, wir können Konflikte nicht Angesicht zu Angesicht austragen.. all das, wie es in einer Fernbeziehung halt ist. 
 Seine Antwort :"Es sind doch nur die Ferien, kein normaler Mensch weit wenn es alles vorbei ist"   
ich war echt sehr geschockt und habe so Bruch im Herzen gespürt.. Soll ich vielleicht lieber wie sein ex sein, wieso ehrt er das alles nicht, wieso sagt er nie was  dazu, WIE kann er sagen, dass es nicht schlimm sei, dass alles vorbei ist. 

Ab da bin ich beleidigr und  er und dann kommen die ganzen Sachen wie "Du bist das und das, belastend, nervend, mangelhaft!" Wir sitzen beleidigt ich Frage ihn ob er Schluss gemacht hat er lacht einfsch nur so laut und provokant.. es ist so u heimlich verletzend... sagt "boaa" und all das.. Ich kann so nicht.. ich kriege Alpträume, Bauchschmerzen vor Sorge und Angst.. und er beleidigt mich täglich weiter und sagt immer, das kommt nicht mehr vor
.Am nächsten Tag das gleiche Spiel..

Es ist eine Abwechslung aus   purer Liebe, Freude, emotionaler Momente und Hass, Schmähungen, Provokation..

Weswegen geht er so unvorsichtig mit mir um ????   

Wenn ich ihn anspreche auf jegliche Probleme blickt er ab.. immer "ich weiß es nicht, mein Kopf tut weh, mach ich doch, du bist belastend, Entschuldigung...
Man kann mit diesem Menschen kein normales Streitgesrpäch führen.. es geht nicht?! 
Bei  alltäglichen Sachen, da kann er Stunden drüber sprechen aber wenn es um die Beziehung geht, 0 

ich danke herzlich fürs lesen und bitte um Rat. Im Grunde führen wir eine reife und schöne Beziehung, die aber jedes Mal wegen solchen streirkgeitn auf der Kippe steht!

lass mich raten, du bist einzelkind?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 12:17
In Antwort auf sanka96

Hallo an alle Leser/innen,
ich, WIR brauchen dringend Hilfe.
Kurz was zu unserer Beziehung: 
Wir führen eine Fernbeziehung, in der wir uns jedes Wochenende sehen. Wir beide sind 16 Jahre alt und im Kern führen wir eine schöne, sieben Monatige Beziehung.
Wir Unternehmen sehr viel miteinander und haben viele Gemeinsame Interessen. Wir waren in Museen, Ausstellungen, Spazieren im Wald, in der Stadt, den ganzen Tag einfsch nur am Flughafen verbracht und gesprochen, es war echt wunderschön. Es gibt mittlerweile keinen Ort in der Landeshauptstadt NRW, an dem Wir nicht waren. 
Wir sind mittlerweile soweit, dass er bei mir in der Stadt eine Ausbildung an der Uniklinik beginnen will, in welche wir extra, damit er sich wohl fühlt, Stunden verbringen um einfach zu quatschen über Gott und die Welt, Rettungswagen anzuschauen, Ärzte zu sehen, einfach was schönes, was ihn freut. (ich habe totale Panik vor Ärzten, Kliniken, und Blut) Trotzdem gehe ich gerne für ihn hin.
Wie fahren beide zueinander sehr gerne und bedanken uns für die Fahrt und den Tag .

 Es  klingt alles super schön und eigentlich perfekt, nun das Problem, welches soweit geht,  dass wir an JEDEM Ort, bei JEDEM Treffen streiten und er mich meistens beleidigt*       *(keine richtigen Schimpfwörter) 

Nunja, ich bin eine ziemlich emotionale Person, die viel weint, besonders beim Abschied, und wenn wunderschöne Tage vorbeigehen. Er ist eher emotional stabiler gebaut und hatte zuvor eine zermürbende Beziehung. Er erzähle, dass er nichts unternommen hat, dass es ihm sehr fehlt und dass der  Partner zuvor ihn liegen ließ, und PC spielte, verreiste, ohne ihm Bescheid zu geben. 
Das alles gibt es bei uns nicht und wird es nie geben.

DAS PROBLEM:
Da ich sehr emotional bin, bin ich an besonderen Orten immer außer mir und sage immer, wie schön es mit ihm hier sei und wie toll er sei, dass wir eine tolle Beziehung führen würden und all das. Ich weine beim Abschied und kann nur deprimiert im Bett liegen und mit ihm telefonieren. (Wir sprechen Jeden einzelnen Tag, seit 5 Monaten!) 
Er ist da eher zurückhaltender und gibt nicht oft solche emotionalen Sprüche. Das kränkt mich echt zutiefst. Ich bin sehr nachdenklich, betrachte jenen Ort, an dem wir etwas erlebten, erinnere mich genauso zurück. Er hingegen sagt  er tue dies, macht aber 0 Anzeichen dafür.. Er schaut vielleicht eine Sekunde aus dem Fenster, sagt "schön war es dort" und schaut weiter auf sein Handy, ich sage ihm "Schau, dort waren wir auf dem Riesenrad und küssten uns", und er wieder "Ja  das war schön," und beginnt unmittelbar danach über anderen Quatsch zu reden  "Schau mal wie der Typ aussieht, haha" sowas..
Er schaut mir so selten in die Augen.. Er läuft mit mir rum in der Öffentlichkeit und schaut sich die ganze Welt an, außer mich.. wir treffen uns doch um UNS zu sehen. ich kenne mittlerweile seinen Hinterkopf besser als sein Gesicht. 
Er scheint halt nicht nachdenklich zu sein, scheint nicht wirklich über uns zu denken und sagt fast nie sowas schönes wie "das wollte ich immer mit dir mschen, es ist so schön mit dir,  all das. ... Er sagt, er denkt sich das alles. spricht aber in dem gleichen Moment über irgendwelche Passanten die vorbeilaufen, und wenn ich ihn Frage wieso er mir jede Kleinigkeit mitteilt, (die nichts mit uns zu tun hat)sagt er, er wolle alles mit seinem Partner teilen.. 
Er hatte doch so   eine schlechte Beziehung vor mir, jetzt gebe ich ihm Alles und er sagt nichts 

DER STREIT: Ich bin dann sehr aufgebracht und echt sehr traurig, weil ich so viel Kraft aufwenden um ihm etwas schönes zu bereiten und er sagt einfach nichts. Fast nie.. Ich bin praktisch die einzige die so nachdenklich ist und alles erzählt.. 
dann frage ich ihn "Schatz, kannst du mir bitte sagen, wieso du eigentlich nichts sagst dazu  dass wir so schöne Sachen erleben"  Seine Antwort " Mach ich doch".. totale Lüge. und so entwickelt es sich.. dann sage ich, kannst du mir bitte konstruktiv antworten, damit ich Bescheid weiß.. Er sagt "weiß ich nicht" und so schaukelt sich alles hoch bis er mir sagt "Deine Persönlichkeit ist mangelhaft, du bist belastend, du nervst,..." er ist sehr sehr sehr direkt und nimmt selbst bei mir kein Blatt vor den Mund.. ich bin sehr vorsichtig und würde nie sowas von  mir sagen.
Der zweite Schock ist, dass wir wunderbare Sommerferien haben in denen wir uns JEDEN Tag sehen ! alles echt Wunderschön .. wir sitzen am rhein im Sonneuntergang  und ich war sichtlich trsurig und sagte:" Schatz, bald ist alles vorbei.. danach können wir uns nur schreiben, ein mal in der Woche sehen, wir können Konflikte nicht Angesicht zu Angesicht austragen.. all das, wie es in einer Fernbeziehung halt ist. 
 Seine Antwort :"Es sind doch nur die Ferien, kein normaler Mensch weit wenn es alles vorbei ist"   
ich war echt sehr geschockt und habe so Bruch im Herzen gespürt.. Soll ich vielleicht lieber wie sein ex sein, wieso ehrt er das alles nicht, wieso sagt er nie was  dazu, WIE kann er sagen, dass es nicht schlimm sei, dass alles vorbei ist. 

Ab da bin ich beleidigr und  er und dann kommen die ganzen Sachen wie "Du bist das und das, belastend, nervend, mangelhaft!" Wir sitzen beleidigt ich Frage ihn ob er Schluss gemacht hat er lacht einfsch nur so laut und provokant.. es ist so u heimlich verletzend... sagt "boaa" und all das.. Ich kann so nicht.. ich kriege Alpträume, Bauchschmerzen vor Sorge und Angst.. und er beleidigt mich täglich weiter und sagt immer, das kommt nicht mehr vor
.Am nächsten Tag das gleiche Spiel..

Es ist eine Abwechslung aus   purer Liebe, Freude, emotionaler Momente und Hass, Schmähungen, Provokation..

Weswegen geht er so unvorsichtig mit mir um ????   

Wenn ich ihn anspreche auf jegliche Probleme blickt er ab.. immer "ich weiß es nicht, mein Kopf tut weh, mach ich doch, du bist belastend, Entschuldigung...
Man kann mit diesem Menschen kein normales Streitgesrpäch führen.. es geht nicht?! 
Bei  alltäglichen Sachen, da kann er Stunden drüber sprechen aber wenn es um die Beziehung geht, 0 

ich danke herzlich fürs lesen und bitte um Rat. Im Grunde führen wir eine reife und schöne Beziehung, die aber jedes Mal wegen solchen streirkgeitn auf der Kippe steht!

https://youtu.be/BN-oLuNeNxE?t=58

"Bravo Hunter. You knew to shut up and enjoy the view"

Das solltest Du auch mal beherzigen, statt Deinen Freund totzuquatschen. Das ist ein Mann, keine beste Freundin.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 22:08

Danke Leute, für alle Antworten.
Ich kenne meine Fehler und werde versuchen alles zu regeln. 
Trotz einiger, eher beleidigender Kommentare, schätze ich alles wert.
Wir haben es uns mit meinem Freund gemeinsam durchgelesen. Ich kenne den Fehler und werde ihn beheben. Er ist jetzt aber nur noch ungeduldiger. Ich sage ihm, dass ich mich ändere und noch fragen will wieso er heute mich in der Bahn beleidigt hat.. er hat mir provokant ins Gesicht Grimssen gemacht, gesagt ich solle nach Hause fahren, und für den Rest des Weges schweigen.. Das ist FALSCH! Ich sehe meine Fehler ein aber so zu seinem Partner zu sein wie er zu mir ist falsch! 
Wir haben es uns durchgelesen, er fühlt sich bestätigt und ich fragte ihn, wieso er mich so in der Bahn erniedrigt hat.. das einzige war "das ist so anstrengend" und STOP! Das geht zu weit ?! Ich habe ihn lieb gefragt in einer Situation, in der er recht bekommen hat und dann sowas.
Was soll das denn?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2017 um 10:37
In Antwort auf sanka96

Danke Leute, für alle Antworten.
Ich kenne meine Fehler und werde versuchen alles zu regeln. 
Trotz einiger, eher beleidigender Kommentare, schätze ich alles wert.
Wir haben es uns mit meinem Freund gemeinsam durchgelesen. Ich kenne den Fehler und werde ihn beheben. Er ist jetzt aber nur noch ungeduldiger. Ich sage ihm, dass ich mich ändere und noch fragen will wieso er heute mich in der Bahn beleidigt hat.. er hat mir provokant ins Gesicht Grimssen gemacht, gesagt ich solle nach Hause fahren, und für den Rest des Weges schweigen.. Das ist FALSCH! Ich sehe meine Fehler ein aber so zu seinem Partner zu sein wie er zu mir ist falsch! 
Wir haben es uns durchgelesen, er fühlt sich bestätigt und ich fragte ihn, wieso er mich so in der Bahn erniedrigt hat.. das einzige war "das ist so anstrengend" und STOP! Das geht zu weit ?! Ich habe ihn lieb gefragt in einer Situation, in der er recht bekommen hat und dann sowas.
Was soll das denn?  

Ihr seid beide noch sehr jung und mit 16 ist man noch in einem Lernprozeß, auch was Beziehungen angeht. Zudem seid ihr beide sehr unterschiedliche Typen, du sehr emotional er rational.

Das das auf Dauer gut geht ist sehr unwahrscheinlich.

Allerding kann ich deinen Freund verstehen, du zerstörst mit deiner Überemotionalität jeden schönen Augenblick und forderst diese Emotionalität auch von ihm.
Du erdrückst ihn mit deinen Gefühlen und mit 16 ist er auch noch nicht wirklich in der Lage damit umzugehen und dir klar zu machen, dass er mit diesen überemotionalen Gefühlen nichts anfangen kann und dann äußert er sich natürlich, für mich vollkommen altergemäß.

Wirkkliche Beleidigungen und Erniedrigungen kann ich in seinem Verhalten nicht erkennen, sondern eher eine Art altersbedingte Hilflosigkeit.
Ich denke auch, dass er dich sehr mag, sonst wäre er sicher nicht so oft mit dir zusammen. Aber anstatt die Zeit mit ihm zu genießen,schießt du ständig übers Ziel hinaus und willst aus allem ein filmreifes Drama machen.

Ich denke, so wird das auf Dauer nicht funktionieren und irgendwann ist er von deinem Verhalten so genervt, dass er förmlich "flüchten" geht.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2017 um 17:06

 Eine, letzte Frage noch.
Lohnt es sich, mich für so einen Menschen zu ändern ? 
Er war "genervt" weil ich einen Satz nicht gehört habe.. ich habe ihn gefragt, ob er es mir wiederholen kann, und er nur "ganz sicher nicht", "lass mich in Ruhe", dreht sich weg und tippt auf sein handy.. Ich sage ihm 20 Mal, dass es mich provoziert und er nur "mhh" und tippt weiter.. Mein Herz rast wieder und ich fühle mich unwohl.. ihn scheint es nicht zu kümmern und er tippt weiter und schaut mich dabei kurz an ob ich trsurig bin, und tippt dann weiter..
Er macht immer weiter und sagt dann sowas wie "ja gut jetzt".. lohnt sich das für so einen provokanten Menschen irgendwas zu ändern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2017 um 4:06

Wow, du bist echt ne richtige Nervensäge.

Dass dein Freund noch mit dir zusammen ist, erscheint mir wie ein Wunder. 

Komm mal auf dein Leben klar.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2017 um 8:55

Ich weiß, dass ich eine nervensäge bin, ich weiß, dass ich anhänglich bin und will es doch ändern! ich mache doch alles dafür. ich belästige ihn nicht, ich rufe ihn nicht an, antworte schnell ohne ciel zu fragen oder zu sprechen aber er ändert sich einfsch nicht.
Er ist nunmal ein provokanter und beleidigender Mensch. Er sagt mir, ich sei asozial, ich fühle mich beleidigt und er sagt, reg dich nicht so auf... wenn ich ihm das gleiche sage, wird er sauer und rennt weg vor mir ?! Das ist nämlich unreif. ich Kämpfe für ihn, ändere mich, und er läuft einfsch weg.. er lässt mich in der Innenstadt stehen und läuft weg.. 
Ich weiß, dass ich viele Probleme verursacht habe, aber er merkt einfsch nicht, dass er genauso viele Probleme hat.. er nutzt die Antwort und sagt, dass mich alle hassen.. ich weis, dass ich diese Probleme  habe, aber anstatt mit mir Geduld zu haben und mit zu helfen, reitet er drauf rum und benimmt sich echt unreif im Moment.. ! allein das weglaufen ist eine Erniedrigung genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2017 um 15:33

ich danke sehr, für die hilfreiche Antwort ! ich werde mich informieren und bin leider genau der Mensch, den du beschrieben hast.
Ich fühle mich gerade hauptsächlich durch mich belastet und weiß nicht wie ich es retten soll.. Es tut mir leid, dass ich ihn soweit getrieben habe, ich habe nunmal den Fehler gemacht und er ist nicht wieder rückgängig zu machen.
besonders für mich, als emotionale und sehr anhängliche Person, ist eine Trennung sehr schlimm. ich will mich nicht trennen, habe aber das Gefühl, dass er leider soweit ist. Könntest du mir vielleicht erzählen, wie man am besten mit der Trauer umgehen kann ? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen