Home / Forum / Liebe & Beziehung / Panikattacken in neuer Beziehung I Zusammenzug

Panikattacken in neuer Beziehung I Zusammenzug

29. August um 8:31 Letzte Antwort: 5. September um 13:49

Hallo zusammen

Ich versuche mich kurz zu fassen. Nach einer 7-jährigen Beziehung mit einem narzisstisch angehauchten Mann, habe ich nun lange gebraucht, um wieder "zu heilen". Letztes Jahr das ganze Programm, mit Depressionen und Ausfall von der Arbeit. Ich habe nun gelernt, alleine Leben zu können - ohne Mann; ohne Beziehung. Mir geht es wieder gut  

Während dieser Single-Zeit habe ich mein Leben geniessen können; immer wieder mal jemanden kennengelernt, zuletzt 5 Monate Sex mit einem Mann, aber keine Beziehung. Ich fand ihn sehr sympathisch, habe mir ab und an mal überlegt, ob da mehr sein könnte, aber immer zu einem Nein gelangt. Gründe: 

- wenn ich verliebt bin, ist mir jeder Tag ohne den Menschen zu viel
- wenn ich verliebt bin, denke ich nur noch an den Mann und wäre wohl kaputt gegangen bei "nur Sex", das hätte ich emotional nicht geschafft

Kommt dazu, dass der Mann auch immer meinte, es reiche nicht für eine Beziehung.

Nun habe ich einen tollen Mann kennen gelernt. Er ist unglaublich freundlich, lieb, sympathisch, holt mir die Sterne vom Himmel, sein Umgang mit Freunden + Familie ist grossartig, er ist ruhig, zeigt mir dass er sich zu 1000% sicher ist mit mir... Seine Familie habe ich auch schon kennen gelernt, alles super. Da ich sowieso eine neue Wohnung suche, haben wir beschlossen, im November zusammen zu ziehen. Gründe: 

- Zu diesem Zeitpunkt sind wir 5 Monate zusammen
- ich brauche sowieso eine Wohnung, dank Trennung habe ich kaum Möbel
- wir haben die Auffassung, dass wir es so schnell wissen, ob es klappt oder nicht
- es macht keinen Sinn, wenn ich Wohnung suche, Möbel kaufe und in einem halben Jahr ziehen wir dann sowieso zusammen

Nun:

- der Mann mit dem ich Sex hatte, meint nun, dass er erst jetzt merkt, was er verloren hat und dennoch eine Beziehung möchte und das glaube ich ihm, dass er das so meint
- Seit er mir das gesagt hat, schiebe ich nur noch Panik...Ich habe Angst einen Fehler zu machen.
- Ich sage mir immer, wenn ich doch eine Beziehung gewollt hätte mit ihm, hätte ich das doch gemerkt im Vorfeld
- Ich weiss, dass die Sache mit meinem Freund richtig ist, ich möchte das probieren und glaube daran, dass es klappen kann 
- Wichtig: der Sex war mit dem Mann einfach grandios, mit meinem jetzigen Freund eher nicht so (er hat kaum Erfahrung)

Ich weiss nicht warum ich so reagiere...Panik davor, etwas aufzugeben, mich festzulegen, Panik sich auf etwas einzulassen, was schief gehen kann? Warum reagiere ich nun erst jetzt so, wo sich der andere meldet? Angst einen falschen Entscheid zu treffen? Torschusspanik? 

Was meint ihr? 

Mehr lesen

29. August um 8:59

Ich würde auf keinen Fall so schnell mit einem Mann zusammen ziehen! Dir ging es richtig schlecht, mach dich nicht wieder so schnell abhängig mit einer gemeinsamen Wohnung.

Lass es auf dich zukommen mit deinem Freund. Nimm dir Zeit. 

Such dir einen WG Partner wenn du dir eine Wohnung alleine nicht leisten kannst. 

1 LikesGefällt mir
29. August um 9:18
In Antwort auf engelchen89

Hallo zusammen

Ich versuche mich kurz zu fassen. Nach einer 7-jährigen Beziehung mit einem narzisstisch angehauchten Mann, habe ich nun lange gebraucht, um wieder "zu heilen". Letztes Jahr das ganze Programm, mit Depressionen und Ausfall von der Arbeit. Ich habe nun gelernt, alleine Leben zu können - ohne Mann; ohne Beziehung. Mir geht es wieder gut  

Während dieser Single-Zeit habe ich mein Leben geniessen können; immer wieder mal jemanden kennengelernt, zuletzt 5 Monate Sex mit einem Mann, aber keine Beziehung. Ich fand ihn sehr sympathisch, habe mir ab und an mal überlegt, ob da mehr sein könnte, aber immer zu einem Nein gelangt. Gründe: 

- wenn ich verliebt bin, ist mir jeder Tag ohne den Menschen zu viel
- wenn ich verliebt bin, denke ich nur noch an den Mann und wäre wohl kaputt gegangen bei "nur Sex", das hätte ich emotional nicht geschafft

Kommt dazu, dass der Mann auch immer meinte, es reiche nicht für eine Beziehung.

Nun habe ich einen tollen Mann kennen gelernt. Er ist unglaublich freundlich, lieb, sympathisch, holt mir die Sterne vom Himmel, sein Umgang mit Freunden + Familie ist grossartig, er ist ruhig, zeigt mir dass er sich zu 1000% sicher ist mit mir... Seine Familie habe ich auch schon kennen gelernt, alles super. Da ich sowieso eine neue Wohnung suche, haben wir beschlossen, im November zusammen zu ziehen. Gründe: 

- Zu diesem Zeitpunkt sind wir 5 Monate zusammen
- ich brauche sowieso eine Wohnung, dank Trennung habe ich kaum Möbel
- wir haben die Auffassung, dass wir es so schnell wissen, ob es klappt oder nicht
- es macht keinen Sinn, wenn ich Wohnung suche, Möbel kaufe und in einem halben Jahr ziehen wir dann sowieso zusammen

Nun:

- der Mann mit dem ich Sex hatte, meint nun, dass er erst jetzt merkt, was er verloren hat und dennoch eine Beziehung möchte und das glaube ich ihm, dass er das so meint
- Seit er mir das gesagt hat, schiebe ich nur noch Panik...Ich habe Angst einen Fehler zu machen.
- Ich sage mir immer, wenn ich doch eine Beziehung gewollt hätte mit ihm, hätte ich das doch gemerkt im Vorfeld
- Ich weiss, dass die Sache mit meinem Freund richtig ist, ich möchte das probieren und glaube daran, dass es klappen kann 
- Wichtig: der Sex war mit dem Mann einfach grandios, mit meinem jetzigen Freund eher nicht so (er hat kaum Erfahrung)

Ich weiss nicht warum ich so reagiere...Panik davor, etwas aufzugeben, mich festzulegen, Panik sich auf etwas einzulassen, was schief gehen kann? Warum reagiere ich nun erst jetzt so, wo sich der andere meldet? Angst einen falschen Entscheid zu treffen? Torschusspanik? 

Was meint ihr? 

Narzisstisch angehaucht,....ist das so wie ein bisschen schwanger ?

Wenn du dich nicht kennst, wer dann ?
Interagieren kannst du doch jederzeit, wenn du weisst wer oder was du bist.

Gefällt mir
29. August um 11:31

" Ich sage mir immer, wenn ich doch eine Beziehung gewollt hätte mit ihm, hätte ich das doch gemerkt im Vorfeld"

Gilt für ihn nicht das gleiche? Wie die Kinder im Sandkasten, die erst das Förmchen haben wollen, wenn es jemand anders hat  Vergiss den.

Im Übrigen schließe ich mich Sonnenwind an. Lieber ein paar Möbel zu viel gekauft als nach nem weiteren Jahr merken, dass es doch nicht passt.

Gefällt mir
29. August um 12:05

Ich denke da kommt alles auf einmal zusammen. Das ist auch ein Zeichen dazu, dass es zu schnell ist mit dem anderen Mann und dass du auch mit dem anderen nicht abgeschlossen hast. Ich würde in deinem Falle auch nicht so schnell wieder mit einem Mann zusammen wohnen, sondern erstmal schauen, wie es such entwickelt. Knapp 3 Monate sind doch keine Zeit, um sich "1000 %" sicher zu sein. außerdem laufst du Gefahr, alle deine Erfolge der letzten Monate zu verlieren. genau das zeigt dir dein Kopf gerade. Gehs erstmal langsam an,  bau dir ein eigenes Leben, eine eigene Wohnung auf und genieß dein eigenes Leben.

Gefällt mir
29. August um 12:47

Ich stelle mir gerade die Frage, was die Beziehung zu deinem Freund besonders macht.

Was macht denn die F+ besser beim Sex? Ist es vielleicht einfach nur das Wissen, dass er eh keine Beziehung wollte und dich nicht verbogen hat wie dein Ex?

Ich denke auch, dass die Angst wieder emotional auf einen Narzissten sich einzulassen sehr stark ist bei dir. 

Dein derzeitiger Freund ist aber nicht dein Ex. 

Die Aussage von deiner F+, dass der dich wieder haben will, weil er jetzt wüsste was ihm fehlt, finde ich eher bedenklich. Wenn er wirklich eine Beziehung mit dir gewollt hätte, dann wärt ihr doch damals schon zusammen gekommen. Jetzt funkt er dir in deine Beziehung rein und legt dabei eher ein narzistisches Verhalten an den Tag. Denn hätte er dich wirklich gern, würde er dir deine Beziehung zu deinem Jetzigen Freund gönnen, ohne dir dabei indirekt ein Schlechtes Gewissen machen zu wollen.

Gefällt mir
29. August um 13:54

Eventuell hast du in deinem inneren Programm abgespeichert, nicht nein sagen zu können. Sodass dich sowohl die avancen deiner Affäre als auch der Vorstoß deines Freundes wieder in eine Position bringen, dass du Panik haben musst. Du denkst vielleicht sogar,  dass du entweder zu einem oder zum anderen ja sagen musst. Aber das musst du keineswegs. Zu dir selbst ja zu sagen heißt manchmal, zu anderen nein zu sagen. Weder die Affäre, noch der jetzige Freund mit fix zusammen ziehen sind für dich das aktuell richtige,  zumindest nicht in der jetzigen Entwicklungsstufe. Mit vollem Herzen zu etwas ja zu sagen, das kannst du jetzt nicht. Das will dir deine Panik zeigen. Nimm sie als Kompass an. 

Wie lange kannst du in der aktuellen Wohnung bleiben?

 

Gefällt mir
5. September um 7:02
In Antwort auf febreze

Narzisstisch angehaucht,....ist das so wie ein bisschen schwanger ?

Wenn du dich nicht kennst, wer dann ?
Interagieren kannst du doch jederzeit, wenn du weisst wer oder was du bist.

Narzisstisch angehaucht habe ich geschrieben, weil ich keine hundertprozentige Diagnose stellen möchte..ich bin mir fast sicher, dass er ein Narzisst ist, aber eben kein Psychologe...

Gefällt mir
5. September um 7:05
In Antwort auf monasmama

" Ich sage mir immer, wenn ich doch eine Beziehung gewollt hätte mit ihm, hätte ich das doch gemerkt im Vorfeld"

Gilt für ihn nicht das gleiche? Wie die Kinder im Sandkasten, die erst das Förmchen haben wollen, wenn es jemand anders hat  Vergiss den.

Im Übrigen schließe ich mich Sonnenwind an. Lieber ein paar Möbel zu viel gekauft als nach nem weiteren Jahr merken, dass es doch nicht passt.

Ja da hast du komplett recht... Wir hatten monatelang Sex und Kontakt und keiner hatte das Bedürfnis auf eine Beziehung einzugehen. Ich habe mir das schon ab und an schon mal überlegt aber immer zum Schluss gekommen, dass es im Moment ok ist, wie es ist. 

Wenn er sich jedoch auf das Abenteuer Beziehung eingelassen hätte, da wäre ich wohl nicht ganz abgeneigt gewesen, mit dem Versuch. Und jetzt, wo ich in der Beziehung bin, bringt es mich aus dem Konzept, da ich nun die Chance hätte...Aber nicht kann... Obwohl ich ja vernünftigerweise wüsste, dass ich mich in ihn verliebt hätte...

Gefällt mir
5. September um 7:07
In Antwort auf engelchen89

Hallo zusammen

Ich versuche mich kurz zu fassen. Nach einer 7-jährigen Beziehung mit einem narzisstisch angehauchten Mann, habe ich nun lange gebraucht, um wieder "zu heilen". Letztes Jahr das ganze Programm, mit Depressionen und Ausfall von der Arbeit. Ich habe nun gelernt, alleine Leben zu können - ohne Mann; ohne Beziehung. Mir geht es wieder gut  

Während dieser Single-Zeit habe ich mein Leben geniessen können; immer wieder mal jemanden kennengelernt, zuletzt 5 Monate Sex mit einem Mann, aber keine Beziehung. Ich fand ihn sehr sympathisch, habe mir ab und an mal überlegt, ob da mehr sein könnte, aber immer zu einem Nein gelangt. Gründe: 

- wenn ich verliebt bin, ist mir jeder Tag ohne den Menschen zu viel
- wenn ich verliebt bin, denke ich nur noch an den Mann und wäre wohl kaputt gegangen bei "nur Sex", das hätte ich emotional nicht geschafft

Kommt dazu, dass der Mann auch immer meinte, es reiche nicht für eine Beziehung.

Nun habe ich einen tollen Mann kennen gelernt. Er ist unglaublich freundlich, lieb, sympathisch, holt mir die Sterne vom Himmel, sein Umgang mit Freunden + Familie ist grossartig, er ist ruhig, zeigt mir dass er sich zu 1000% sicher ist mit mir... Seine Familie habe ich auch schon kennen gelernt, alles super. Da ich sowieso eine neue Wohnung suche, haben wir beschlossen, im November zusammen zu ziehen. Gründe: 

- Zu diesem Zeitpunkt sind wir 5 Monate zusammen
- ich brauche sowieso eine Wohnung, dank Trennung habe ich kaum Möbel
- wir haben die Auffassung, dass wir es so schnell wissen, ob es klappt oder nicht
- es macht keinen Sinn, wenn ich Wohnung suche, Möbel kaufe und in einem halben Jahr ziehen wir dann sowieso zusammen

Nun:

- der Mann mit dem ich Sex hatte, meint nun, dass er erst jetzt merkt, was er verloren hat und dennoch eine Beziehung möchte und das glaube ich ihm, dass er das so meint
- Seit er mir das gesagt hat, schiebe ich nur noch Panik...Ich habe Angst einen Fehler zu machen.
- Ich sage mir immer, wenn ich doch eine Beziehung gewollt hätte mit ihm, hätte ich das doch gemerkt im Vorfeld
- Ich weiss, dass die Sache mit meinem Freund richtig ist, ich möchte das probieren und glaube daran, dass es klappen kann 
- Wichtig: der Sex war mit dem Mann einfach grandios, mit meinem jetzigen Freund eher nicht so (er hat kaum Erfahrung)

Ich weiss nicht warum ich so reagiere...Panik davor, etwas aufzugeben, mich festzulegen, Panik sich auf etwas einzulassen, was schief gehen kann? Warum reagiere ich nun erst jetzt so, wo sich der andere meldet? Angst einen falschen Entscheid zu treffen? Torschusspanik? 

Was meint ihr? 

Was ich meine? Ich meine, dass du dich wie ein kleines Kind im Bonbon-Laden anhörst, was möglichst alles haben will.

Gefällt mir
5. September um 7:09
In Antwort auf frauevi

Eventuell hast du in deinem inneren Programm abgespeichert, nicht nein sagen zu können. Sodass dich sowohl die avancen deiner Affäre als auch der Vorstoß deines Freundes wieder in eine Position bringen, dass du Panik haben musst. Du denkst vielleicht sogar,  dass du entweder zu einem oder zum anderen ja sagen musst. Aber das musst du keineswegs. Zu dir selbst ja zu sagen heißt manchmal, zu anderen nein zu sagen. Weder die Affäre, noch der jetzige Freund mit fix zusammen ziehen sind für dich das aktuell richtige,  zumindest nicht in der jetzigen Entwicklungsstufe. Mit vollem Herzen zu etwas ja zu sagen, das kannst du jetzt nicht. Das will dir deine Panik zeigen. Nimm sie als Kompass an. 

Wie lange kannst du in der aktuellen Wohnung bleiben?

 

Hallo Danke dir...Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich niemals komplett JA zu etwas sagen kann... Ich habe eine innere Panik, dass es wieder schief geht. Ich habe mir nach der letzten Katastrophenbeziehung gesagt, dass ich mich nur noch einlasse, wenn es wirklich das eine ist.

Und jetzt ist da dieser absolut tolle Mann, der all das ist, was ich je wollte, die Charakterzüüge absolut perfekt...! Und ich verstehe nicht, was mich abhält...Klar, der Sex lässt sehr zu wünschen übrig...das lässt mich vielleicht an meiner Freundschaft + rumdenken...

In der Wohnung kann ich bis Ende Oktober bleiben... 

Gefällt mir
5. September um 7:10
In Antwort auf py158

Was ich meine? Ich meine, dass du dich wie ein kleines Kind im Bonbon-Laden anhörst, was möglichst alles haben will.

Danke für dein Ehrlichkeit...Ja...da hast du irgendwie recht. Ich möchte möglichst alles haben und kann mich schwer mit dem Gedanken anfreunden, mich auf etwas zu entscheiden..Einfach weil die Angst da ist, mich falsch zu entscheiden...

Gefällt mir
5. September um 7:12
In Antwort auf iamsad

Ich stelle mir gerade die Frage, was die Beziehung zu deinem Freund besonders macht.

Was macht denn die F+ besser beim Sex? Ist es vielleicht einfach nur das Wissen, dass er eh keine Beziehung wollte und dich nicht verbogen hat wie dein Ex?

Ich denke auch, dass die Angst wieder emotional auf einen Narzissten sich einzulassen sehr stark ist bei dir. 

Dein derzeitiger Freund ist aber nicht dein Ex. 

Die Aussage von deiner F+, dass der dich wieder haben will, weil er jetzt wüsste was ihm fehlt, finde ich eher bedenklich. Wenn er wirklich eine Beziehung mit dir gewollt hätte, dann wärt ihr doch damals schon zusammen gekommen. Jetzt funkt er dir in deine Beziehung rein und legt dabei eher ein narzistisches Verhalten an den Tag. Denn hätte er dich wirklich gern, würde er dir deine Beziehung zu deinem Jetzigen Freund gönnen, ohne dir dabei indirekt ein Schlechtes Gewissen machen zu wollen.

Was besser ist an meiner F+?

- er sieht besser aus (ja, ich weiss, kein Indikat aber ist so, mein Freund sieht aber auch gut aus)
- Sex mit ihm ist besser (ist aber wohl auch nicht vergleichbar wenn man eine Beziehung aufbaut)
- mein Freund ist der bravste Mensch auf der Welt, er ist unglaublich korrekt und lieb - und ich manchmal halt auch etwas wild...(einen über den Durst trinken, rauchen etc.) I Diese wilde Seite konnte ich mit F+ ausleben 

Gefällt mir
5. September um 7:44

Guten Morgen zusammen. Eine Woche vergangen.... Mittlerweile sind die Panikattacken etwas weniger, aber sie sind noch da...

Ich hatte noch eine Sitzung bei meiner Psychologin...diese meint, dass es normal ist, sich vor einem solch grossen Schritt zu fürchten... Das macht mir alles Sinn, aber dennoch wache ich jeden Morgen auf und bin "gedrückter Stimmung" da ich überfordert bin mit all dem ganzen - die Panik alles aufzugeben, dennoch freue ich mich auf das Zusammenziehen, weil es einfach Sinn macht und dennoch denke ich oft an meine F+.... Er ist doch auch sehr toll und sieht gut aus und es war der beste Sex meines Lebens 

Gefällt mir
5. September um 8:28

Wenn ich deine Threads hier und in andern Foren so lese, dann wundert es mich nicht, warum dein Körper bei dir alle Warnglocken anwirft und du dich überfordert und panisch fühlst. Du willst nach wenigen Wochen mit einem Mann zusammen ziehen, den du zwar lieb findest, mit dem du aber sexmäßig und charakterlich nicht wirklich zusammen passt, während du eigentlich noch an deiner Ex-F+ hängst und dennoch willst du es ungeachtet aller Warnzeichen und deiner Vergangenheit durchziehen. Warum denn eigentlich diese Eile? Natürlich fühlt es sich schön an, mal wieder verliebt zu sein, begehrt zu werden, Aufmerksamkeit zu bekommen, einen normalen Umgang mit einem Mann zu haben, dennoch ist das weit entfernt von "sicher". Hör auf deine Seele, mach etwas langsamer und überstürze nichts. Ansonsten bist du evtl in ein paar Monaten wieder an dem Punkt, an dem du nach deiner alten Beziehung warst. Das willst du doch sicher auch vermeiden.

Gefällt mir
5. September um 8:37
In Antwort auf wonderwoman80

Wenn ich deine Threads hier und in andern Foren so lese, dann wundert es mich nicht, warum dein Körper bei dir alle Warnglocken anwirft und du dich überfordert und panisch fühlst. Du willst nach wenigen Wochen mit einem Mann zusammen ziehen, den du zwar lieb findest, mit dem du aber sexmäßig und charakterlich nicht wirklich zusammen passt, während du eigentlich noch an deiner Ex-F+ hängst und dennoch willst du es ungeachtet aller Warnzeichen und deiner Vergangenheit durchziehen. Warum denn eigentlich diese Eile? Natürlich fühlt es sich schön an, mal wieder verliebt zu sein, begehrt zu werden, Aufmerksamkeit zu bekommen, einen normalen Umgang mit einem Mann zu haben, dennoch ist das weit entfernt von "sicher". Hör auf deine Seele, mach etwas langsamer und überstürze nichts. Ansonsten bist du evtl in ein paar Monaten wieder an dem Punkt, an dem du nach deiner alten Beziehung warst. Das willst du doch sicher auch vermeiden.

Ja du hast irgendwie recht... und dennoch habe ich irgendwie das Gefühl, dass ich im Bereich Bindungen immer so reagieren werde.. Und ich frage mich, ob ich mich nun einfach mal "trauen" soll... Wenn es nichts ist, kann ich immer noch alles beenden...

Ich habe das Gefühl, dass ich eine komplette Angst vor Bindung und Entzug von Freiheit habe... und wenn ich mich weiterhin auf nichts einlassen kann...wird es schwierig mit Beziehungen...

Gefällt mir
5. September um 8:46
In Antwort auf engelchen89

Ja du hast irgendwie recht... und dennoch habe ich irgendwie das Gefühl, dass ich im Bereich Bindungen immer so reagieren werde.. Und ich frage mich, ob ich mich nun einfach mal "trauen" soll... Wenn es nichts ist, kann ich immer noch alles beenden...

Ich habe das Gefühl, dass ich eine komplette Angst vor Bindung und Entzug von Freiheit habe... und wenn ich mich weiterhin auf nichts einlassen kann...wird es schwierig mit Beziehungen...

Nun, aber deswegen musst du es auch nicht übers Knie brechen. Man kann es leider auch nicht erzwingen. Und wenn du noch eine Zeit brauchst, um deine Ängste abzulegen und deine Freiheit zu genießen, dann ist das eben so. 
Ich habe eine ähnliche Vorgeschichte wie du und hatte danach immer das Gefühl, mir selbst beweisen zu müssen, dass ich es auch anders kann. Aber als dann der richtige kam, fühlte es sich einfach schon von Beginn an einfach völlig anders an und ich musste weder was beweisen noch musste ich mich trauen. 

Gefällt mir
5. September um 8:57
In Antwort auf wonderwoman80

Nun, aber deswegen musst du es auch nicht übers Knie brechen. Man kann es leider auch nicht erzwingen. Und wenn du noch eine Zeit brauchst, um deine Ängste abzulegen und deine Freiheit zu genießen, dann ist das eben so. 
Ich habe eine ähnliche Vorgeschichte wie du und hatte danach immer das Gefühl, mir selbst beweisen zu müssen, dass ich es auch anders kann. Aber als dann der richtige kam, fühlte es sich einfach schon von Beginn an einfach völlig anders an und ich musste weder was beweisen noch musste ich mich trauen. 

Hmmm... Danke für deine Worte. Ja das habe ich mir auch überlegt...Wenn es der richtige ist, fühlt es sich auch richtig an... Eigentlich fühlt es sich auch gut an.. Mich würde interessieren, wie ich fühlen würde, wenn der Sex auch noch gut wäre... Würde ich dann überhaupt nachdenken? Käme mir dann die F+ in den Sinn? 

Meine Psychologin meinte... es gibt drei Seiten:

- Verlust; Sachen auf die ich verzichten muss, wenn ich mich auf eine Beziehung einlasse
- Verlust, der aber in Ordnung ist: Sachen, die ich nicht mehr haben werde, die aber auch in Ordnung sind
- Vorfreude

Sie meint, es ist normals solche Angst zu haben...Aber ich weiss nicht wie ich mit all dem umgehen soll...

Gefällt mir
5. September um 9:06
In Antwort auf engelchen89

Hmmm... Danke für deine Worte. Ja das habe ich mir auch überlegt...Wenn es der richtige ist, fühlt es sich auch richtig an... Eigentlich fühlt es sich auch gut an.. Mich würde interessieren, wie ich fühlen würde, wenn der Sex auch noch gut wäre... Würde ich dann überhaupt nachdenken? Käme mir dann die F+ in den Sinn? 

Meine Psychologin meinte... es gibt drei Seiten:

- Verlust; Sachen auf die ich verzichten muss, wenn ich mich auf eine Beziehung einlasse
- Verlust, der aber in Ordnung ist: Sachen, die ich nicht mehr haben werde, die aber auch in Ordnung sind
- Vorfreude

Sie meint, es ist normals solche Angst zu haben...Aber ich weiss nicht wie ich mit all dem umgehen soll...

Ohje, du hörst auf deinen Körper nicht... wie kommt das, dass du Etwas erzwingen willst, was offensichtlich nicht zu stimmen scheint? 

Ist dein lieber Freund ein Ersatz für fehlende Freunde und gibt er dir den Halt, den du von deiner Familie brauchen würdest, aber nicht bekommst? 

Kannst du dir eine Wohnung alleine leisten? 

Weiß dein Freund davon dass du mit dem Sex unzufrieden bist? 

 

Gefällt mir
5. September um 9:26
In Antwort auf sonnenwind4

Ohje, du hörst auf deinen Körper nicht... wie kommt das, dass du Etwas erzwingen willst, was offensichtlich nicht zu stimmen scheint? 

Ist dein lieber Freund ein Ersatz für fehlende Freunde und gibt er dir den Halt, den du von deiner Familie brauchen würdest, aber nicht bekommst? 

Kannst du dir eine Wohnung alleine leisten? 

Weiß dein Freund davon dass du mit dem Sex unzufrieden bist? 

 

Nein, mit Freunden und Familie ist alles in Ordnung Eine Wohnung knn ich mir alleine leisten. Ja er weiss, dass mir das wichtig ist in einer Beziehung.... Ich habe es bis jetzt noch nicht gross angesprochen, da er sehr unerfahren ist und wohl noch etwas Zeit braucht (es verbessert sich auch stetig...).

Mein Problem ist, dass er der tollste Mann der Welt ist und ich dennoch Panik habe, mich auf etwas einzulassen, da ich mir jeweils zu 100% sicher sein möchte, das aber nie sein werde...

Gefällt mir
5. September um 9:40
In Antwort auf engelchen89

Nein, mit Freunden und Familie ist alles in Ordnung Eine Wohnung knn ich mir alleine leisten. Ja er weiss, dass mir das wichtig ist in einer Beziehung.... Ich habe es bis jetzt noch nicht gross angesprochen, da er sehr unerfahren ist und wohl noch etwas Zeit braucht (es verbessert sich auch stetig...).

Mein Problem ist, dass er der tollste Mann der Welt ist und ich dennoch Panik habe, mich auf etwas einzulassen, da ich mir jeweils zu 100% sicher sein möchte, das aber nie sein werde...

Warum gibst du dir nicht etwas Zeit? 

Gefällt mir
5. September um 10:03
In Antwort auf sonnenwind4

Warum gibst du dir nicht etwas Zeit? 

Weil es irgendwie aktuell gerade alles Sinn macht... Wir lösen die WG (mit meiner besten Freundin) auf, da sie zum Freund zieht... 

Und ich denke mir, ich probiere das jetzt nun aus mit ihm, dann weiss ich es. Und ich müsste viele neue Möbel kaufen. Das kann ich immer noch machen, wenn das Projekt "Zusammen wohnen" schief läuft...Ich denke das merkt man dann schnell und dann weiss ich es und nicht erst, wenn wir in einem halben Jahr zusammen ziehen...

Ich würde mir wohl auch keine grossen Gedanken machen, wenn ich mir nicht unsicher wäre wegen der Freundschaft +...Meine Gedanken verwirren mich selber...

Gefällt mir
5. September um 10:35

Probiere das ruhig aus, aber ich denke, dass er bei deiner momentanen emotionalen Situation, dir viel eher überdrüssig werden wird und auch die Anziehungskraft, die derzeit sowieso nicht besteht, viel weniger Chancen hat sich weiterzuentwickeln. 

Ich würde wegen ein paar Euro meine seelische Gesundheit nicht gefährden wollen. 

Gefällt mir
5. September um 13:30
In Antwort auf engelchen89

Weil es irgendwie aktuell gerade alles Sinn macht... Wir lösen die WG (mit meiner besten Freundin) auf, da sie zum Freund zieht... 

Und ich denke mir, ich probiere das jetzt nun aus mit ihm, dann weiss ich es. Und ich müsste viele neue Möbel kaufen. Das kann ich immer noch machen, wenn das Projekt "Zusammen wohnen" schief läuft...Ich denke das merkt man dann schnell und dann weiss ich es und nicht erst, wenn wir in einem halben Jahr zusammen ziehen...

Ich würde mir wohl auch keine grossen Gedanken machen, wenn ich mir nicht unsicher wäre wegen der Freundschaft +...Meine Gedanken verwirren mich selber...

Also Engelchen,

Sei mir bitte nicht böse, aber du weißt recht genau was zu tun ist: das mit dem lieben Freund hat jedenfalls keine Zukunft und das ist dir nicht nur klar, sondern dein Körper schreit es dir mit jeder Faser unüberhörbar entgegen!

Also freu dich an deinem f+ und lasse das mit deiner Beziehung lieber sein...!

Gefällt mir
5. September um 13:49

Aus all deinen Kommentaren drängt sich mir ein Punkt auf: dein Freund langweilt dich. Und ganz ehrlich, der Tag an dem ich meinen Partner als "brav, korrekt und lieb" bezeichnen müsste, wäre der letzte Tag unserer Beziehung. Dein Körper weiß das, da kann dir die Psychologin noch so viel über Vorfreude erzählen.

Im Übrigen verstehe ich nicht, warum sich jemand mit Entscheidungen schwer tut, aber dann gegen jede Vernunft mit jemandem zusammenziehen will. Such dir ein neues Mädel für deine WG und gut.

1 LikesGefällt mir