Home / Forum / Liebe & Beziehung / Paartherapie NACH Trennung

Paartherapie NACH Trennung

25. Mai 2013 um 19:38

Hallo Ihr alle,
muss mir hier mal einen Rat von euch einholen...ich bin so verzweifelt
Mein Mann, mit dem ich in 2. Ehe verheiratet bin, ist vor 3 Wochen von einer auf die andere Minute ausgezogen...ich habe absolut nicht gemerkt, dass er sich eine Wohnung gesucht hat...3 Std. bevor er gegangen ist, hat er im Garten noch Blumen gepflanzt!
Seit 2 Jahren lief unsere Beziehung mal gut, mal weniger gut, aber dass es so schlecht war, dass er den Absprung machen wollte, habe ich absolut nicht gemerkt. Er meinte, er bräuchte eine Auszeit, damit er darüber nachdenken kann, ob er diese Ehe noch weiterführen will. Leider habe ich einen Mann, der sich nicht so gut mitteilen kann; d.h, dass er oft zu allem "ja und amen" gesagt hat, obwohl es "nein" sagen wollte; habe ihm erklärt, dass das für mich so gut wie nie ersichtlich war, bin schließlich keine Hellseherin!
Nun haben wir am Donnerstag darüber gesprochen, eine Paartherapie zu machen; bzw. ich habe das vorgeschlagen und er hat gesagt, dass er das mitmacht.
Hier hängt sehr viel dran...ich möchte um diese Ehe kämpfen. Ich liebe meinen Mann und habe sicherlich auch eine ganze Reihe von Fehlern gemacht, die "einem" leider oft erst dann bewusst werden, wenn die Bombe platzt!
Hat von euch hier jemand Erfahrung mit einer Paartherapie??? Wir haben bereits einen - so hoffe ich guten - Therapeuten gefunden; wollte unbedingt, dass es ein MANN ist, glaube einfach, dass er mir besser vermitteln kann, wie Männer sich fühlen, denken.....
Bin einfach bereit, alles zu tun, um diese Ehe zu retten....
Danke fürs lesen und würde mich sehr freuen, wenn ich eure Meinung hören- lesen- kann......

Mehr lesen

11. Juni 2013 um 7:37

Hallo Majou
jetzt muss ich(44) das ganze nochmal schreiben, hab gestern schon geschrieben, ist aber nicht drin.
warum können männer nicht vorher mal reden um was zu klären, erst wie du sagst, wenn die bombe platzt.
meiner war die letzte zeit so verändert, ist auf keine diskussion eingegangen. er gibt es zwar nicht zu, aber ich glaube er hat eine andere. am sonntag hab ich nicht locker gelassen und auf eine aussprache bestanden. er sagt es wäre nicht mehr so wie es mal war. wir sind 22 jahre zusammen, haben vor 12 jahren ein haus gebaut und haben 2 kinder. ich habe ihn auch eine paartherapie vorgeschlagen, aber er ist bis jetzt nicht darauf eingegangen. ich finde es gut dass dein mann die therapie mitmacht. und die therapie will ich nicht nur wegen ihm, ich habe bestimmt auch fehler gemacht. ich bin völlig niedergeschlagen und kraftlos. habe mit keinem darüber geredet, deswegen tut es gut mir das mal von der seele zu schreiben. war für dich sicher nicht so hilfreich, aber mich würde es auch interessieren wie es bei paaren nach einer therapie weiter ging. vielleicht schreibt ja noch jemand.

Gefällt mir

11. Juni 2013 um 11:01
In Antwort auf sim269

Hallo Majou
jetzt muss ich(44) das ganze nochmal schreiben, hab gestern schon geschrieben, ist aber nicht drin.
warum können männer nicht vorher mal reden um was zu klären, erst wie du sagst, wenn die bombe platzt.
meiner war die letzte zeit so verändert, ist auf keine diskussion eingegangen. er gibt es zwar nicht zu, aber ich glaube er hat eine andere. am sonntag hab ich nicht locker gelassen und auf eine aussprache bestanden. er sagt es wäre nicht mehr so wie es mal war. wir sind 22 jahre zusammen, haben vor 12 jahren ein haus gebaut und haben 2 kinder. ich habe ihn auch eine paartherapie vorgeschlagen, aber er ist bis jetzt nicht darauf eingegangen. ich finde es gut dass dein mann die therapie mitmacht. und die therapie will ich nicht nur wegen ihm, ich habe bestimmt auch fehler gemacht. ich bin völlig niedergeschlagen und kraftlos. habe mit keinem darüber geredet, deswegen tut es gut mir das mal von der seele zu schreiben. war für dich sicher nicht so hilfreich, aber mich würde es auch interessieren wie es bei paaren nach einer therapie weiter ging. vielleicht schreibt ja noch jemand.

PAARTHERAPIE nach Trennung
Hallo Sim,
vielen liebe Dank für deine Antwort.
Den Satz "es ist nicht mehr so wie es mal war", den habe ich auch 110te Male von meinem Mann gesagt bekommen. Meine Antwort darauf war "wenn man 12 Jahre zusammen ist, ist es klar, dass es nicht jeden Tag das Gefühl der Schmetterlinge gibt....aber jeder muss seinen Teil dazu beitragen, dass die Ehe lebendig bleibt"!!!
Wir sind 12 Jahre zusammen und 5 davon verheiratet.
Leider hält es sich im Augenblick - entgegen seiner ersten Ansage - sehr zurück, was die Paartherapie angeht; ICH mache sie jetzt erstmal alleine und habe ihm gesagt, dass er einsteigen kann, wenn er mag.
Bei uns haben in der Zwischenzeit schon einige Gespräche stattgefunden, die auch sehr gut verliefen; jedoch vermisse ich bis heute von meinem Mann, dass er mal sagt, was er denn FALSCH gemacht hat.
Wünsche, die er hat, falls es noch mal etwas zwischen uns geben sollte, die kann er klar und deutlich formulieren.....aber eine Ehe scheitert doch nicht nur an den Fehler von einem oder?

Lebt ihr beide denn "schon" getrennt? Ich kann dir nur den guten Rat geben, suche dir Hilfe von aussen, auch, wenn dein Mann da - noch - nicht mitmachen möchte.

Ich habe mich auch zuerst schwer getan, diesse Paartherapie alleine anzufangen, aber ich möchte etwas verändern und dafür brauche ich Hilfe, um alte Muster zu durchbrechen.

Bitte vertrau dich irgendjemandem an, einer guten Freundin zb., du musst und kannst das Geschehene nicht mit dir alleine ausmachen!!! Und du glaubst gar nicht, wie hilfreich die Ratschläge von GUTEN Freunden sein können. Sei stark und öffne dich! Das wird auch dein Mann mitbekommen und vielleicht tut er dann das Gleiche.

Ich habe eine wundervolle Welle der Hilfsbereitschaft von meinen Freunden - auch von den freunden meines Mannes - erfahren, die mir sehr gut getan hat. Und du glaubst gar nicht, wieviele dann auch erzählen, dass sie selber schon an diesem Punkt mal angekommen waren und wie sie es geschafft haben, die Ehe zu retten.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und würde mich freuen, wenn wir uns hier weiter austauschen würden, da hilft so ungemein.
lg Majou

1 LikesGefällt mir

11. Juni 2013 um 12:17

PAARTHERAPIE nach Trennung
Hallo Majou,
es tut gut sich mit jemanden auszutauschen.
Hab mir einige Tel.nummern von Therapeuten zukommen lassen, aber die Wartezeit dauert mitunter 3-6 Monate.
Ich bräuchte jetzt Hilfe, wer weiß was in 3-6 Monaten ist.

Nein wir leben noch nicht getrennt. Ich weiß auch gar nicht wie das gehen soll (finanziell), Kind, Minijob...
Da er jetzt noch mit einer anderen was laufen hat, macht das die Sache ja noch komplizierter. Wenn er "frisch verliebt" ist,
und dann alte Probleme diskutieren soll...da kommt man sowieso schlecht ran.

Ich schreibe dir später noch, Tochter kommt aus der Schule, muss was kochen.

LG sim



Gefällt mir

12. Juni 2013 um 8:43

Hallo Majou
Ich kopiere dir hier meinen Text den ich zu einem anderen Beitrag geschrieben habe " Meine Frau in der Midlife Crises "
seine Frau betrügt ihren Mann,
ist so ähnlich wie bei mir, vorallem die Beitäge von grueffelo zum Verhalten danach sind interessant.
Kannst ja da mal reingucken
.............................. .............................. .........................
Kopie:
du schreibst mir aus der seele, bis auf ein paar abweichungen könnte das von mir sein. bei uns ist es nur anders rum. mein mann hat eine andere. er gibt es zwar nicht zu aber es ist so. und ich merke auch dass er lügt.

Ist diese Achterbahnfahrt der Gefühle nachvollziehbar ??...
das würde ich auch gern wissen, aber anscheinend gibt es die bei frau sowohl auch beim mann.

ich bin in genau diesen emotionalen zustand wie grueffelo schreibt:
(In so einem Zustand ist man einfach für den Partner nicht mehr attraktiv und erzeigt allenfalls Mitleid und schlechtes Gewissen - aber keine positiven Gefühle.
Man neigt in so einer Situation dazu, sich klein zu machen und bewirkt genau das Gegenteil.)

und grueffelo schreibt genau das was man eigentlich tun sollte. ich kann es aber nicht: ich heul ihm nach, schlaf mit ihm, ich weiß selber , wie doof.

und wenn einer von uns auszieht weiß ich nicht wie das bei mir funktionieren soll ( finanziell ) , kind ,minijob...
als frau hat man da doch sowieso schlechte karten.
ich möchte ihn auch nicht verlieren, wenn ich ausziehen würde entfernen wir uns doch noch mehr und er merkt vielleicht dass er so seine freiheit hat und machen kann was er will.

bin verzweifelt...

Kopie Ende.......................... .............................. ..........

Wenn ich so was von anderen gehört habe, hab ich immer gedacht: wenn mein Mann fremd gehen würde, kann er bleiben wo der Pfeffer wächst.
Jetzt ist es bei mir so und ich kann selbst nicht glauben wie ich mich verhalte.

Er sagt ja das wäre nicht erst seit Monaten.
Ist auch ne längere Geschichte, kann ich auch heute nicht alles schreiben,
nur kurz: Er entscheidet oft Dinge allein, z.bsp.hat er sich letzten Sommer ein 2. Motorrad gekauft, ohne dass wir es zusammen besprochen haben. Ich wollte das auch nicht, war sauer und hab ihn das auch oft spüren lassen (abweisend, sauer...)

Vielleicht hätte ich meinen Frust einstellen sollen, man kann ja auch nicht ewig sauer sein, das sehe ich als einen von meinen Fehlern die ich gemacht habe.
Hab ihm das auch so gesagt.
Wenn ich mich in seine Lage versetze, was hätte ich gemacht wenn er ständig zu mir abweisend wäre.

Aber er sagt es hätte damit nichts zu tun.
Es wäre schon viel länger so.
Es klang so als ob er meint er wäre sich von Anfang an nicht sicher gewesen. Das schockiert mich am meisten.
Unser 1. Kind war nicht geplant, haben dann nach
9 Jahren ein Haus gebaut und uns für ein 2.Kind entschieden. Macht man sowas wenn man sich nicht sicher ist? Das fällt ihm jetzt nach so vielen Jahren ein.
Das kann ich nicht verstehen.

Ich denke dass er momentan sowieso nicht klar denken kann, falls da was mit einer anderen läuft. Weiß ja nicht ob er sich wirklich verliebt hat, oder was da in seinem kopf vorgeht. Und er denkt vielleicht bei uns war das nicht so.
Ich sagte ihm auch,er hat es nur vergessen wie es mal war, klar wird es nach Jahren anders, und man muss auch was darür tun, aber ...weiß auch nicht.

o.g.Grueffelo schreibt, man soll Distanz halten und nur das nötigste besprechen, ich kann das nicht. Wenn ich in seiner Lage wäre, würde ich mir wünschen, dass er sich für uns bemüht und mir zeigt dass er mich zurück haben will. Ob das richtig ist, weiß ich nicht.
So jetzt hab ich nen halben Roman geschrieben.

Wie geht es dir denn?
Gibt es was Neues? Wie läuft das denn so ab bei einem
Psychotherapeuten?
Alles Gute für Dich, hoffe bald was von dir zu hören.
LG sim



1 LikesGefällt mir

12. Juni 2013 um 13:20
In Antwort auf sim269

Hallo Majou
Ich kopiere dir hier meinen Text den ich zu einem anderen Beitrag geschrieben habe " Meine Frau in der Midlife Crises "
seine Frau betrügt ihren Mann,
ist so ähnlich wie bei mir, vorallem die Beitäge von grueffelo zum Verhalten danach sind interessant.
Kannst ja da mal reingucken
.............................. .............................. .........................
Kopie:
du schreibst mir aus der seele, bis auf ein paar abweichungen könnte das von mir sein. bei uns ist es nur anders rum. mein mann hat eine andere. er gibt es zwar nicht zu aber es ist so. und ich merke auch dass er lügt.

Ist diese Achterbahnfahrt der Gefühle nachvollziehbar ??...
das würde ich auch gern wissen, aber anscheinend gibt es die bei frau sowohl auch beim mann.

ich bin in genau diesen emotionalen zustand wie grueffelo schreibt:
(In so einem Zustand ist man einfach für den Partner nicht mehr attraktiv und erzeigt allenfalls Mitleid und schlechtes Gewissen - aber keine positiven Gefühle.
Man neigt in so einer Situation dazu, sich klein zu machen und bewirkt genau das Gegenteil.)

und grueffelo schreibt genau das was man eigentlich tun sollte. ich kann es aber nicht: ich heul ihm nach, schlaf mit ihm, ich weiß selber , wie doof.

und wenn einer von uns auszieht weiß ich nicht wie das bei mir funktionieren soll ( finanziell ) , kind ,minijob...
als frau hat man da doch sowieso schlechte karten.
ich möchte ihn auch nicht verlieren, wenn ich ausziehen würde entfernen wir uns doch noch mehr und er merkt vielleicht dass er so seine freiheit hat und machen kann was er will.

bin verzweifelt...

Kopie Ende.......................... .............................. ..........

Wenn ich so was von anderen gehört habe, hab ich immer gedacht: wenn mein Mann fremd gehen würde, kann er bleiben wo der Pfeffer wächst.
Jetzt ist es bei mir so und ich kann selbst nicht glauben wie ich mich verhalte.

Er sagt ja das wäre nicht erst seit Monaten.
Ist auch ne längere Geschichte, kann ich auch heute nicht alles schreiben,
nur kurz: Er entscheidet oft Dinge allein, z.bsp.hat er sich letzten Sommer ein 2. Motorrad gekauft, ohne dass wir es zusammen besprochen haben. Ich wollte das auch nicht, war sauer und hab ihn das auch oft spüren lassen (abweisend, sauer...)

Vielleicht hätte ich meinen Frust einstellen sollen, man kann ja auch nicht ewig sauer sein, das sehe ich als einen von meinen Fehlern die ich gemacht habe.
Hab ihm das auch so gesagt.
Wenn ich mich in seine Lage versetze, was hätte ich gemacht wenn er ständig zu mir abweisend wäre.

Aber er sagt es hätte damit nichts zu tun.
Es wäre schon viel länger so.
Es klang so als ob er meint er wäre sich von Anfang an nicht sicher gewesen. Das schockiert mich am meisten.
Unser 1. Kind war nicht geplant, haben dann nach
9 Jahren ein Haus gebaut und uns für ein 2.Kind entschieden. Macht man sowas wenn man sich nicht sicher ist? Das fällt ihm jetzt nach so vielen Jahren ein.
Das kann ich nicht verstehen.

Ich denke dass er momentan sowieso nicht klar denken kann, falls da was mit einer anderen läuft. Weiß ja nicht ob er sich wirklich verliebt hat, oder was da in seinem kopf vorgeht. Und er denkt vielleicht bei uns war das nicht so.
Ich sagte ihm auch,er hat es nur vergessen wie es mal war, klar wird es nach Jahren anders, und man muss auch was darür tun, aber ...weiß auch nicht.

o.g.Grueffelo schreibt, man soll Distanz halten und nur das nötigste besprechen, ich kann das nicht. Wenn ich in seiner Lage wäre, würde ich mir wünschen, dass er sich für uns bemüht und mir zeigt dass er mich zurück haben will. Ob das richtig ist, weiß ich nicht.
So jetzt hab ich nen halben Roman geschrieben.

Wie geht es dir denn?
Gibt es was Neues? Wie läuft das denn so ab bei einem
Psychotherapeuten?
Alles Gute für Dich, hoffe bald was von dir zu hören.
LG sim



PAARTHERAPIE nach Trennung
Hallo liebe Sim,
du schreibst "vielleicht hätte ich den Frust einstellen sollen"!!!

Wie sollst du den FRUST einstellen, wenn dein Mann entscheidende Dinge alleine klärt, dich außen vor lässt und zudem noch eine Affäre hat, die wohl schon länger läuft!?

Dadurch, dass du ihm weder eine Grenze aufzeigst, noch Konsequenzen zieht, sieht er offensichtlich keinen Grund, sein Verhalten in irgendeiner Weise zu ändern.

DU musst dich und deine Kinder dafür schützen; er tut euch dreien ununterbrochen weh....wielange willst du das noch aushalten???

Hole dir Rat und Hilfe beim Sozialamt, wie du finanziell unterstützt wirst, wenn du mit deinen Kindern ausziehst. DU BIST NICHT ALLEINE und DU wirst diese Unterstützung erhalten. Habe gerade den gleichen Fall im Freundeskreis, haargenau die gleiche Geschichte wie bei dir....die Frau ist noch im Mutterschutz und hat trotz allem die Biege gemacht. Erst da ist ihr Mann wach geworden!!!!

Wende dich an deine Krankenkasse bzgl. des Therapeuten, die suchen dir einen, wo du in kürzestser Zeit einen Termin bekommst; sollte der nicht zu finden sein, darfst du sogar einen Therapeuten nehmen, der sonst nur Privatpatienten behandelt bzw. den du sonst selbst zahlen müsstest.

Auch Caritas, Awo, und sonstige soziale Einrichtungen helfen dir ganz schnell.

Du musst für dich tätig werden, wenn du es deinem Mann wieterhin so bequem machst, wird sich NICHTS ändern.....ihm gehts gut und dir immer schlechter!! Bitte denk an dich.....DU BIST WICHTIG; NICHT ER!!!!!

Du wirst erstaunt sein, wie perplex er sein wird, wenn du nun handelst....denn damit wird er nicht rechnen!

Ich weiß, dass das alles sehr, sehr schwer ist, aber ist der einzige Weg in die richtige Richtung...

Mir geht es etwas besser heute...hatte gestern ein nettes Gespräch mit Freunden. Mein Mann hat in der Zwischenzeit versucht mich zu hause zu erreichen...keiner da....dann auf dem Handy......bin ich nicht dran gegangen....wieder zu hause AB abgehört....2 nachrichten hinterlassen.....habe dann erst heute mittag kurz SMS geschrieben, dass ich gestern unterwegs war und was denn gewesen wäre. Darauf kam zurück "hab mir halt Sorgen gemacht"!!! Von mir dann keine Antwort mehr!!! Seit ich ihm zeige, dass ich nicht ununterbrochen auf ihn warte und nur seine Anweisungen befolge, wird er so ganz plötzlich tätig!!!!
So, jetzt muss ich auf zur Paartherapie und freue mich wieder auf das Gespräch, was mir sooooo viel bringt.

Schicke dir mal eine dicke Umarmung und melde dich hier, wenn dir danach ist.....

lg Majou

1 LikesGefällt mir

12. Juni 2013 um 14:29

PAARTHERAPIE nach Trennung
Hallo Majou,
war heut morgen bei einer Freundin und habe mich ihr anvertraut. Aber irgendwie geht es mir jetzt wieder schlechter.
Gestern, ab nachmittag, war ich nicht mehr so deprimiert, dachte ich kann jetzt besser damit umgehen und die Konsequenzen ziehen, aber heute.......

Dazu muss ich sagen, letzte Woche, vor der Aussprache, war ich bei meinem Arzt und habe mich überwunden ihm das anzuvertrauen. Ich erzählte ihm wie mein Mann sich verhält und er fragte direkt: hat er eine andere?
Ich hatte ja auch die Vermutung, aber man will das nicht wahrhaben.
Er hat mir Tabletten verschrieben weil ich so fertig war, sagte natürlich auch das die nicht die Lösung sind. Vielleicht war ich wegen den Tabletten besser drauf. Es braucht ein Zeit bis sie wirken und kann am Anfang die Stimmung sogar verschlechtern.
Er kennt auch meinen Mann, schon seit der Kindheit, waren gute Kumpel.

Wenn ich nachts immer wieder aufwache, wünsche ich mir dass es nur ein Traum war. Und wundere mich wie gut er schlafen kann.

Das blöde dazu ist noch die Arbeit, musste Samstag und Sonntag arbeiten, und meine Kollegin hat mich dann irgendwann negativ kritisiert. Ich wäre aber heut langsam, hab auch paar Fehler gemacht an der Kasse.
Als wir Sonntag Abend die Aussprache hatten, war ich froh dass ich am Montag nicht arbeiten musste, muss erst wieder am Freitag.

Es ist nett von dir dass du mir schreibst, das hilft mir sehr,
Danke!!!!!!!!!!!!

LG sim





Gefällt mir

25. Juni 2013 um 21:05
In Antwort auf sim269

Hallo Majou
jetzt muss ich(44) das ganze nochmal schreiben, hab gestern schon geschrieben, ist aber nicht drin.
warum können männer nicht vorher mal reden um was zu klären, erst wie du sagst, wenn die bombe platzt.
meiner war die letzte zeit so verändert, ist auf keine diskussion eingegangen. er gibt es zwar nicht zu, aber ich glaube er hat eine andere. am sonntag hab ich nicht locker gelassen und auf eine aussprache bestanden. er sagt es wäre nicht mehr so wie es mal war. wir sind 22 jahre zusammen, haben vor 12 jahren ein haus gebaut und haben 2 kinder. ich habe ihn auch eine paartherapie vorgeschlagen, aber er ist bis jetzt nicht darauf eingegangen. ich finde es gut dass dein mann die therapie mitmacht. und die therapie will ich nicht nur wegen ihm, ich habe bestimmt auch fehler gemacht. ich bin völlig niedergeschlagen und kraftlos. habe mit keinem darüber geredet, deswegen tut es gut mir das mal von der seele zu schreiben. war für dich sicher nicht so hilfreich, aber mich würde es auch interessieren wie es bei paaren nach einer therapie weiter ging. vielleicht schreibt ja noch jemand.

Ich schicke dir ganz viel Kraft
Hallo sim,
wie geht es dir?????? Hast du etwas erreichen können bzgl. einer Therapie???? Bei uns geht es mit kleinen Schritten vorwärts. Unsere Paartherapie ist sehr gut, sie hilft uns beiden wirklich weiter. Wünsche mir, dass du es auch schaffst, deinen Mann davon zu überzeugen. Freue mich, von dir zu hören.....schreibe hier alles nieder, es befreit die Seele und vielleicht kann ich dir mit den ein oder anderen Ratschlägen helfen! Wir scheinen ja in der fast gleichen Situation zu stecken.....! Verliere nicht den Mut, denn den brauchst du, für die Kraft, die du im Augenblick investieren musst. Wie gehen deine Kinder mit der Situation um?
Liebe Grüsse Majou

Gefällt mir

14. August 2013 um 20:29
In Antwort auf majou65

Ich schicke dir ganz viel Kraft
Hallo sim,
wie geht es dir?????? Hast du etwas erreichen können bzgl. einer Therapie???? Bei uns geht es mit kleinen Schritten vorwärts. Unsere Paartherapie ist sehr gut, sie hilft uns beiden wirklich weiter. Wünsche mir, dass du es auch schaffst, deinen Mann davon zu überzeugen. Freue mich, von dir zu hören.....schreibe hier alles nieder, es befreit die Seele und vielleicht kann ich dir mit den ein oder anderen Ratschlägen helfen! Wir scheinen ja in der fast gleichen Situation zu stecken.....! Verliere nicht den Mut, denn den brauchst du, für die Kraft, die du im Augenblick investieren musst. Wie gehen deine Kinder mit der Situation um?
Liebe Grüsse Majou

Noch da???
Hallo Majou,
hab mich lange nicht gemeldet. Als du mir das letzte mal geschrieben hast, an diesem Tag hab ich ihm die Beweise unter die Nase gehalten dass er eine andere hat. Es war schlimm. Ich wollte trotzdem nicht dass er auszieht. Kann mich selbst nicht verstehen. Wir wohnen immer noch zusammen. Morgen habe ich den ersten Termin bei einer Lebensberatung. Vor 2 Tagen hatten wir Streit, darauf sagte ich ihm er soll ausziehen, zu seinen Kumpels die ihm beim fremdgehen noch geschützt haben. Bin dann weggefahren,
als ich nach Hause kam, war er leider noch da. Hat sich entschuldigt und ich hab mal wieder nachgegeben.
Ich bin auf Morgen gespannt, mal hören was die Frau mir rät.
Ich hoffe du schaust noch mal hier rein.

Viele liebe Grüße
sim


Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen