Home / Forum / Liebe & Beziehung / OT: Vornamen-Sammlung für einen sehr guten Zweck

OT: Vornamen-Sammlung für einen sehr guten Zweck

4. Februar 2016 um 16:40

Ich weiß, dass ich mit meinem Anliegen im falschen Forum bin. Aber hier ist immer viel los - im Gegensatz zu anderen Unterforen. Und meine Frage ist ganz einfach zu beantworten

Ich suche einen Vornamen (m/w) für mein zweites Kind und kann keine Hitlisten-Bücher mehr sehen. Es ist immer das selbe

Könnt ihr mal alle möglichen Namen (m/w) vortragen, die ihr schön findet, kennt, selbst besitzt oder selbst vergeben habt?

Danke!

Mehr lesen

4. Februar 2016 um 17:39

"Garantiefall"
wäre ein guter Vorname.

Alternativ: "DankeMerkel"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 17:42

Ich mag nordische Namen
Tjark, Bengt, Tammo, Enno, Ubbo

Interessant finde ich auch den Namen einer Freundin, sie heißt Oranna

Ansonsten finde ich auch biblische Namen sehr schön: Jonathan, Felix, Elias, Johanna, Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 17:51

Naja
Ich kenne auch einen Titus, das finde ich gruselig. Und heute habe ich in der Zeitung auch den Namen Adolfine gelesen. Da fällt mir nichts mehr zu ein.

Ach ja, ich komme aus Ostfriesland, da sind diese Namen ganz normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 17:52
In Antwort auf sandragut1974

Naja
Ich kenne auch einen Titus, das finde ich gruselig. Und heute habe ich in der Zeitung auch den Namen Adolfine gelesen. Da fällt mir nichts mehr zu ein.

Ach ja, ich komme aus Ostfriesland, da sind diese Namen ganz normal.

Süß
finde ich auch Jantje

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 18:03

Jupp
Allerdings beabsichtige ich auch nicht bescheuerte oder exotische Namen zu vergeben, die keine Sau kennt.

Apple, Ikea, September, Pumuckel und Störenfried fallen aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 18:37

Meine Jungs heißen
Raimond und Adrian.

Töchter habe ich leider keine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 19:00

Danke
Ich mag es etwas seltener, allerdings nicht ausgefallen. Ich mag italienische und spanische Namen, bin aber auch anderen nicht abgeneigt.

Ich finde schön: Lias, Nathaniel (Deutsch gesprochen), Marian oder Emilio. Bei den Mädchen Leticia (würde vom Klang und Stil zu meiner Erstgeborenen passen), Mariella, Aurora oder Laura. Aber irgendwie ist da noch nicht DER Name dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 19:18

Ich gratuliere dir herzlich zur Schwangerschaft
und wünsche dir/euch, dass alles gut geht und komplikationslos läuft (auch die Geburt).

Ich kann dir da schlecht Tipps geben, weil die Geschmäcker soooo verschieden sind. Aber grundsätzlich: soll der Anfangsbuchstabe derselbe sein wie beim Geschwisterkind? Machen ja heute viele. Und bitte drauf achten, dass Vor- und Nachname harmonieren. Das wird oft nicht mit bedacht.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 19:57

Ds erinnert mich
zu sehr an Vlad den Pfähler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 20:00

Mir gefallen
für Jungen Johannes und Arian
und für Mädchen Hanna, Lynn und Sophie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 20:20

Für Mädchen finde ich Namen
aus der Botanik schön:

Rose, Lily, Hortensia, Bellisa (Lateinisch für Gänseblümchen) Viola, Birke, Erika, Lobelia,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 20:40
In Antwort auf stahltrasse

Für Mädchen finde ich Namen
aus der Botanik schön:

Rose, Lily, Hortensia, Bellisa (Lateinisch für Gänseblümchen) Viola, Birke, Erika, Lobelia,

Man könnte es auch machen wie die Hunziker
und seinen weiblichen Nachkommen himmlische Namen geben:

Aurora, Sole/Sonne, Luna, Celeste, Wolke, Estelle/Stella.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 21:04
In Antwort auf stahltrasse

Man könnte es auch machen wie die Hunziker
und seinen weiblichen Nachkommen himmlische Namen geben:

Aurora, Sole/Sonne, Luna, Celeste, Wolke, Estelle/Stella.

Aurora
Ich finde den Namen Aurora sehr schön und habe ihn bereits in meine Liste aufgenommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 21:05

Für Jungs finde ich Namen aus der Geologie schön.
Jasper, Barit, Prasem, Berill, Sidian, Riolo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 21:11

Gibt schlimmere Namen als meine Vorschläge.
Ich sag euch nicht, wie mein Ex-Mann heißt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 21:27

Ich kann aber auch klassisch.
Marie/Maria, Magdalena, Christine, Franziska, Dorothea, Katharina,

Michael, Christian, Raphael, Gabriel, Peter, Paul, Josef, Johannes, Karl, Heinrich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 22:34

Such Dir einen "Evergreen"
Schau Dir die Hitlisten der letzten 50 Jahre an und pick Dir einen der Namen heraus, die sich all die Zeit in den Top 50 gehalten haben, aber nie in den Top 10 waren, damit machst Du nix falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 22:49

....bloß keine Anglizismen.....
....da ich beruflich mit Kindern zu tun habe...., war Vieles schon "vorbelastet"....Johannes und Katja würde ich für unsere Beiden auf jeden Fall wieder nehmen.....

...man sollte nicht vergessen, dass der Vorname auch halbwegs mit dem Nachnamen "kompatibel" sein sollte, sonst wird schnell mal ein Zungenbrecher oder akustischer "Sprachhopser" draus ( z.B. Amelie Lieb), wobei ich Amelie auch schön finde......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 12:45
In Antwort auf ria71

Mir gefallen
für Jungen Johannes und Arian
und für Mädchen Hanna, Lynn und Sophie.

Auch sehr schön
finde ich Marlene.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 13:53

Christine ist auch mein 1. Vorname.
Ich habe noch nen zweiten Vornamen, den ich aber nie gebrauche und auch nicht mehr im Perso steht.

Meine Eltern haben sich offensichtlich nie im Leben vorstellen können, dass ich mal einen exotischen Nachnamen haben würde, der so gar nicht zu "Christine" passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 18:50

Habe
neulich einen wunderschönen Mädchennamen gehört, allerdings für eine Katze: Ariella.
Würde aber auch meine Tochter jederzeit so nennen!

Mein Mann und ich sind neulich das Alphabet durchgegangen und haben alle Vornamen gesagt, die uns einfallen.

Dabei kam dann noch Orion für einen Jungen heraus.

Ich stehe übrigens auch griechische/römische Götternamen oder Sagengestalten wie zB Medea.

Man wird nie einen Namen finden, der auch dem Kind gefällt, denn ein Neugeborenes kann man schließlich noch nicht fragen.

Allerdings kann man dümmlich klingende Namen wie Detlev oder Chantale vermeiden.

Manche Namen werden auch einfach sofort mit etwas assoziiert, zB wird ein hässlicher Adonis stets für Spott sorgen oder wie schon geschrieben, Adolf ist kein guter Vorname mehr.

Dass der Vorname zum Nachnamen passt, ist zwar wünschenswert, allerdings ändern Viele erwachsene Kinder bei der Hochzeit ihren Nachnamen.
Und dann passt der mühsam ausgesuchte Vorname auf einmal nicht mehr.

Ich mag außergewöhnliche Namen, denn viele Namen kommen einfach doppelt und dreifach vor, das finde ich langweilig.

Ein Tipp: Guck mal typische Mädchenfilme wie Barbie oder Rosamunde Pilcher - dort wirst Du eine Menge toller Namen finden.

Ich schreibe übrigens schöne Vornamen inzwischen direkt auf, dann könne wir uns während der Schwangerschaft mit anderen Dingen beschäftigen.

Ach ja, Aurora find ich auch super, aber das ist schwer auszusprechen, zB für andere Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 19:03

Darf ich auf Vornamen hinweisen
bei denen das Kind später nicht andauernd erklären muss, wie sie geschrieben werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 20:53
In Antwort auf dummschnack4

Darf ich auf Vornamen hinweisen
bei denen das Kind später nicht andauernd erklären muss, wie sie geschrieben werden?

Selbstverständlich
Nur danach suche ich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 23:42
In Antwort auf fusselbine1

Selbstverständlich
Nur danach suche ich!

Dann geh die Hitlisten der letzten 50 (oder 100) Jahre durch
und such nach Namen, die immer so um Platz 20 herum gedümpelt haben.
Die kennt jeder, es gibt sie in jedem Jahrgang, aber immer nur eine Handvoll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 12:35

Mein Sohn heißt Raimond
und ist Jurist.

Mein bester Freund hieß auch so, hatte an Frauen aber Null sexuelles Interesse.

Also nix mit Zuhälter und Goldketten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 14:14

Vielleicht
Susanne wenn's ein Mädchen
und Manuel wenn's ein Junge wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 14:16
In Antwort auf patchsu

Vielleicht
Susanne wenn's ein Mädchen
und Manuel wenn's ein Junge wird?

Das kann jeder verstehen,
schreiben, aussprechen und man hat Spitznamen, die nicht blöd klingen und die Namen klingen mit voranschreitendem Alter auch noch gut.
Und ein weiterer Vorteil: Susanne passt zu jedem Nachnamen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 14:26
In Antwort auf patchsu

Das kann jeder verstehen,
schreiben, aussprechen und man hat Spitznamen, die nicht blöd klingen und die Namen klingen mit voranschreitendem Alter auch noch gut.
Und ein weiterer Vorteil: Susanne passt zu jedem Nachnamen

Nur eine Frage...
Was antwortet ihr eurem Kind, wenn es fragt, wie ihr auf den Namen gekommen seid?
Ich find die Suche nach einem Namen sehr persönlich und wertvoll und der richtige Name kann nur von euch beiden, als Eltern, gewählt werden.
Schließt mal die Augen und öffnet sie wieder und vielleicht ist ja dann plötzlich genau der richtige Name präsent?
Geht zusammen spazieren und irgendwo steht plötzlich DER Name...
Ihr müsst den Namen finden. Hier zu fragen finde ich persönlich unromantisch und nicht echt. Ihr seid die Eltern - nicht wir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 15:35

Ja,
der Name ist wunderschön. So wollte ich, seit meiner Kindheit, meinen ersten Sohn nennen. Nun heißt mein lieber Mann so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 19:15

Du hast
Schakkeline vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 21:44
In Antwort auf patchsu

Nur eine Frage...
Was antwortet ihr eurem Kind, wenn es fragt, wie ihr auf den Namen gekommen seid?
Ich find die Suche nach einem Namen sehr persönlich und wertvoll und der richtige Name kann nur von euch beiden, als Eltern, gewählt werden.
Schließt mal die Augen und öffnet sie wieder und vielleicht ist ja dann plötzlich genau der richtige Name präsent?
Geht zusammen spazieren und irgendwo steht plötzlich DER Name...
Ihr müsst den Namen finden. Hier zu fragen finde ich persönlich unromantisch und nicht echt. Ihr seid die Eltern - nicht wir!

Für die Namensgebung war in beiden Fällen ich zuständig.
Ich hatte ja auch die Strapazen von Schwangerschaft und Geburt auszuhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2016 um 7:21

Wer Meier heißt, sollte sein Tochter Sabine nennen
"Bine Meier"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2016 um 13:43


hihi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2016 um 14:12

Nein
Das funktioniert nicht. Meine Tochter sieht heute anders aus als zu ihrer Geburt. Ihre Haare und Augen haben eine gänzlich andere Farbe bekommen (von schwarz/dunkelgrau zu mittelblond/grünblau) und auch so hat sie sich stark verändert. Und das wird sie im Erwachsenenalter sicher auch noch mal tun. Der "passende" Name zur Geburt muss also später so gar nicht mehr passen. Ich denke an Oskar - den Namen finde ich für einen dreijährigen Steppke total niedlich, aber mehr als unpassend für einen 20 jährigen Draufgänger. Oder Elisabeth - der Name passt du einer reifen Frau, aber nicht zu einem Kleinkind.

Und einen Namen für einen Menschen sucht man eben nicht wie bei einer Katze nach Merkmalen aus - Blacky für eine schwarze, Snow für eine weiße, Pünktchen für eine mit Fecken oder Tiger für eine rotgestreifte

Deshalb steht für mich der Name VOR Geburt. Damit bin ich schon bei meiner Tochter gut gefahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2016 um 16:43
In Antwort auf fusselbine1

Nein
Das funktioniert nicht. Meine Tochter sieht heute anders aus als zu ihrer Geburt. Ihre Haare und Augen haben eine gänzlich andere Farbe bekommen (von schwarz/dunkelgrau zu mittelblond/grünblau) und auch so hat sie sich stark verändert. Und das wird sie im Erwachsenenalter sicher auch noch mal tun. Der "passende" Name zur Geburt muss also später so gar nicht mehr passen. Ich denke an Oskar - den Namen finde ich für einen dreijährigen Steppke total niedlich, aber mehr als unpassend für einen 20 jährigen Draufgänger. Oder Elisabeth - der Name passt du einer reifen Frau, aber nicht zu einem Kleinkind.

Und einen Namen für einen Menschen sucht man eben nicht wie bei einer Katze nach Merkmalen aus - Blacky für eine schwarze, Snow für eine weiße, Pünktchen für eine mit Fecken oder Tiger für eine rotgestreifte

Deshalb steht für mich der Name VOR Geburt. Damit bin ich schon bei meiner Tochter gut gefahren.

Witzig
Ich habe meinen Namen von meinem Aussehen als Baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
4Chan - hat jmd Erfahrungen damit?
Von: shelovesbeards
neu
8. Februar 2016 um 15:42
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook