Home / Forum / Liebe & Beziehung / OT: Steuern auf Chips, Gummibärchen und Cola

OT: Steuern auf Chips, Gummibärchen und Cola

15. Januar 2012 um 22:14

Nun läuft gerade eine Diskussionsrunde beim ZDF... wir sind alle zu dick und sollen zahlen.

Als erstes Land wird Ungarn genannt, dies Land würde die Bürger bereits schröpfen(zusätzliche Steuern erheben). Ungarn, keine Demokratie, aber bei Vielfressern, Steuern erheben.

Ich für meinen Teil empfinde eine Diskussionsrunde über die Essgewohnheiten aller Mitbürger als Frechheit.



Mehr lesen

15. Januar 2012 um 22:56

Genau! Steuern auf Gummibärchen und Cola! Das ist das Problem mit diesen Diktaturen!
Und Diskussionen über Eßgewohnheiten - Das ist das Problem mit unserer Demokratie!

Besser umgekehrt!

Oder wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 10:21

Naja,
ich bin zwar Österreicherin, aber egal.^^

Ich finde es deswegen recht traurig, weil es ja auch etwas aussagt - nämlich die Verfettung der Menschen.
Darüber sollte man sich dann eher Gedanken machen, als darüber, dass die Gummibärchen jetzt teurer sind und bald schon als Geschenk verpackt verschenkt werden können.

Und als Frechheit empfinde ich es nicht - denn man sollte schon auch mal sagen können, dass die Bevölkerung immer fetter wird, immer ungesünder lebt und endlich einsehen muss, dass es Grenzen gibt. Für Gesundheit und Ästhetik.

Noja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 10:45

Hab ich auch gesehen,
musste allerdings frühzeitig wegzappen, da ich es unerträglich fand als die ernährungsberaterin meinte, das problem wäre, dass lebensmittel überall frei zugänglich wären.

es fehlt ja noch, dass unser essen rationiert wird. löhne wie in entwicklungsländern werden hier ja teilweise schon gezahlt - also warum nicht auch täglich ein schälchen reis...

sollte die politik ernsthaft in des deutschen essgewohnheiten eingreifen wollen, seh ich die fette merkel schon vor mir, wie sie bei der erklärung die schwabbelbacken und den bauch einzieht und blau anläuft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 11:59

Brot und Spiele
So hält man den Pöbel bei Laune und kann von den wirklich elementaren Dingen ablenken.
Sei es eine sinnfreie Debatte über eine Steuer auf bestimmte Lebensmittel oder das Anprangern des Bundespräsidenten (der es nur wurde weil Mutti Konkurrenz loswerden mußte).
Glauben die Menschen tatsächlich das es Politiker gibt die sich keinerlei Vorteile durch ihre Position verschaffen? Wenn das schon bei kleinstädtischen Bürgermeistern nicht funktioniert, warum sollte es dann ausgerechnet bei einem Ministerpräsidenten anders sein

Ob sie nun vom Untergang des Euros, von einem außenpolitischen Krisenherd oder einer Gehaltserhöhung für sich ablenken wollen erschließt sich mir zwar noch nicht vollends, aber ich denke wir werden es wohl noch herausfinden ... auch wenn es dann mal wieder zu spät sein dürfte xD

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 12:02

Sofort einführen!
ich bin voll dafür. Ich esse auch mal gerne mal fast food, aber wegen mir dürfte sowas ruhig das doppelte kosten. Da greift man dann doch eher zum gesunden essen und versifft sich nicht pausenlos wie manch einer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 12:23

Hmz
so unabwägig find ichs gar nicht mal.
einerseits kommt man sich verarscht und ausgenommen vor. jeder mist wird besteuert, im jahr 2050 zahlen wir wahrscheinlich für jeden atemzug steuern, nur dafür das man am leben ist.
im grunde gehts gar nicht darum, das man unmündigen (sorry) menschen zur gesundheit verhilft, sondern nur schaut, wie man den haushalt aufrecht erhält.

andererseits, wenn man sich mal ansieht, wie fett unsere gesellschaft geworden ist
wenn dir der ein oder andere beim baden entgegenkommt, der in der rechten hand 5 kugeln eis und in der linken hand ne fette zuckerwatte hält.... warum nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 12:48

Eine so drastische alksteuer
würde wohl jeden zweiten politiker in den finanziellen ruin treiben. das geht ja mal gar nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 12:53

Mir egal
sollen die fettleibigen an cola und chips ersticken..

dann sollte man aber auch die versicherungspflicht für krankenkassen abschaffen.
warum soll ich für andere mitzahlen, wenn ich selber so gut wie nie zum arzt geh.

"Ja....die Magersüchtigen schliessen sich ein zuhaus"

wasn das fürn witz? gibt ers nur noch fette und magersüchtige?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 13:18

Nö, mir gehts wunderbar
nur die antwort zu deinem "leben und leben lassen"..
letztendlich ist es mir schlichtweg egal, soll jeder machen was er will - sein leben.

jetzt muss ich aber wieder mehr für chips und cola zahlen, weil die michelinmännchen nicht den hals vollkriegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 13:22

Ach komm,
hör doch auf!

was ich esse und was nicht ist meine ureigenste angelegenheit!
ich finde fette menschen auch nicht schön, aber wenn sie so rumlaufen wollen geht mich das nen dreck an! und nein, auch die kosten für die allgemeinheit, die durch gesundheitliche probleme dicker menschen entstehen, sind keine legitimation dafür sich einzumischen, wer sich was auf den teller haut.

wo soll das bitteschön denn alles noch hinführen? wird irgendwann auch noch kontrolliert ob wir alle regelmäßig kacken gehen? und wer verstopfung hat ist verdächtig nen unerlaubten schokoriegel gemampft zu haben und kriegt nen bußgeldbescheid?
und was machen wir mit all den kranken, deren diagnose 'unheilbar' lautet? klemmen wir die vorzeitig ab, weil sie eh nur noch geld kosten?

das problem unserer gesellschaft sind nicht die raucher, die dicken, die hundehaufen und was weiß ich nicht noch alles.

das problem unserer gesellschaft ist vielmehr, dass wir offenbar viel zu wenig echte probleme haben und die notorisch gelangweilten in allen ecken nach problemen suchen, damit sie endlich ne beschäftigung haben. abgesehen von den vielen, viel zu vielen politikern, die allesamt zu doof sind mit den vielen milliarden und abermilliarden steuergeldern ordentlich zu haushalten und sie in ihrer dämlichkeit lieber dort raushauen, wo sie weder gewünscht sind noch gebraucht werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2012 um 19:45

Ich bin dafür
lasst uns steuern erheben auf alle süßwarenartikel, sowie chips und flips. auch das popcorn im kino sollte das doppelte (ach was, das dreifache) kosten. sämtliche zuckerhaltigen getränke müssen ebenfalls teurer werden und mc donalds und co sollten direkt ganz verboten werden. ich finde, wenn wir schonmal dabei sind sollte auch das rauchen mit heftigen aufschlägen bestraft werden. genauso der genuss von alkoholischen getränken. um das ganze dann noch zu toppen sollten auch menschen mit einem hang zu extremsportarten (berufssportler werden ja eigentlich generell viel zu häufig krank. findet ihr nicht?!) und arbeitnehmer mit gefährlichen jobs zur kasse gebeten werden. es ist nunmal wichtig ALLE möglichen faktoren lahmzulegen, die unsere krankenkassenbeiträge in die höhe treiben könnten.

aber bevor wir das alles umsetzen sollten wir erstmal das grundgesetz umschreiben. sonst könnte am ende noch jemand dagegen klagen, weil er sich in seiner eigenbestimmung eingeschränkt fühlen könnte. das ganze sozialstaatgedöns wird doch ohnehin völlig überbewertet!

*ironie aus*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest