Home / Forum / Liebe & Beziehung / OT! Oma tot...Mama will mit zur Beerdigung

OT! Oma tot...Mama will mit zur Beerdigung

26. Juli 2011 um 19:22

Hallo... im andern Forum is irgendwie keiner... deshalb hier:

gestern Morgen ist meine Oma gestorben. Sie war 85 und war noch so fit und gesund dass sie noch hätte 10 Jahre oder mehr leben können. Sie war vom Kopf her fitter als manch 20 Jähriger und wenn wir sie besuchten stand sie oft mit der Kettensäge im Garten beim Hecke schneiden. Sie war kern gesund. Noch nie im Krankenhaus oderso. Nur einmal im Jahr bei ner Vorsorge Untersuchung. Sie hat mich gross gezogen und war der beste Mensch der Welt. Ich kenne niemanden mit einem besseren Charakter als sie ihn hatte. Und Montag morgen ist sie gestolpert und mit dem Kopf auf die Bettkante gefallen.... Sie war wohl sofort tod. Aber warum passiert sowas? Warum nimmt Gott nicht die Menschen zu sich die nurnoch schmerzen haben oder total leiden. Oder abgrunftief böse Menschen , Straftäter oderso. Warum jetzt sie?

Und dann hab ich da noch was auf dem Herzen. Es war die Mama von meinem Papa. Und meine Eltern sind seit 10 Jahren getrennt und hassen sich auch wirklich. Jetzt will meine Mutter mit auf die Beerdigung weil es ja immerhin auch ihre Schwiegermutter war und die beiden haben sich sehr gemocht. Aber ich habe Angst das die Familie meines Vaters (und seine neue Frau) sauer sind und das respektlos finden das sie mitkommt. Ich habe etwas Angst vor der Begegnung der beiden Fronten. Und das auchnoch auf ner Beerdigung
Was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

26. Juli 2011 um 19:39

Danke
für die Antwort. Ich hoffe es benehmen sich alle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 19:50

Ja sie will
nur zum Friedhof mit und sich auch etwas weiter weg stellen und danach nach Hause gehen.

Ich bin aber auch im Moment ziemlich sauer auf sie. Sie hat den Blumenkranz heute ohne mich bestellt. Mein Name steht auch drauf. ich bin so sauer weil ich die Blumen mit aussuchen wollte. Reagier ich da über?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 19:54

Zuerst...
einmal mein Beileid für dich.

Weißt du, wenn du deine Oma noch hättest fragen können, wie sie sich vorstellt zu sterben, hätte sie sicher nie gewollt, lange krank zu sein und Schmerzen zu haben.

Zum anderen halte ich es nicht für respektlos, wenn deine Mutter an der Beerdigung teilnimmt, sondern eher für respektvoll, deiner Oma sozusagen, die letzte Ehre zu erweisen und an ihrer Beerdigung teilzunehmen.

Denn auch wenn es ihre Exschwiegermutter ist, so ist sie durch dich als ihre Tochter und dementsprechend die Enkelin der Verstorbenen mit ihr verbunden gewesen.

In solchen Situationen sollte man seinen Hass einmal hinten an stellen, sich dem Anlass entsprechend respektvoll begegnen und danach wieder seiner Wege gehen.

Mein Exmann und ich verstehen uns auch überhaupt nicht mehr aber auf der Beerdigung meiner Oma vor drei Jahren war er auch, hat mir sein Beileid ausgedrückt, die Hand gegeben und danach haben sich unsere Wege wieder getrennt.

Jeder halbwegs vernünftige Mensch, kann das auf die Reihe bekommen, wenn er es will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 21:38

Ohje
das tut mir seeeehr Leid für dich. Du hast auf jeden Fall mein Beileid. Mein Opa ist auch erst vor kurzem gestorben. Ich hatte auch Angst vor der Beerdigung. Es war der Opa meines Vaters. Mein Vater hat meinen Freund gehasst. Wirklich total. Er durfte nie zu mir, er hat ihn beschimpft und Wutanfälle bekommen, wenn ich von ihm geredet habe. Als mein Opa gestorben ist, habe ich gefragt, ob ich meinen Freund mitnehmen kann zur Beerdigung. Und mein Vater hat sofort ja natürlich gesagt. Seit diesem Tag verstehen sich die beiden ganz gut. Sie sind zwar keine superguten Freunde, aber sie reden miteinander ganz normal, er kann auch mit mir zusammen meine Eltern besuchen gehen, alles wie in einer normalen Beziehung. Seit dem Tod meines Opas hat mein Vater gemerkt, dass mein Freund auch hinter ihm steht.
Was ich damit sagen möchte, selbst wenn Parteien total verstritten sind, normalerweise sollte solche Kleinigkeiten bei einer Beerdigung nur zweitrangig sein. Und manchmal kann eine gemeinsame Trauer auch einen wieder zusammenführen, dass man sich besser versteht.
Ich finde es übrigens sehr löblich, dass deine Mutter dahin möchte. Ich denke nicht, dass dein Vater in so einer Situation wirklich Lust hat zu streiten. Zumindest hoffe ich nicht, dass er so ein Mensch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club