Home / Forum / Liebe & Beziehung / OT Kindergeld - Schuldner härtere Strafen...

OT Kindergeld - Schuldner härtere Strafen...

9. August 2016 um 22:07

Einmal eine Frage besonders an Euch Frauen zum Thema, wie Überschrift." Kindergeld - Schuldner " schon besagt.

Es soll in so einigen Ländern schon so, wie nach dem Vorschlag der SPD gehandhabt werden.

" Nach Ansicht von SPD-Chef Sigmar Gabriel sollte der Staat härter gegen Väter vorgehen, die keinen ausreichenden Unterhalt zahlen. Ein Fahrverbot wäre ein geeignetes Mittel.

https://www.berlinjournal.biz/unterhalt-spd-fordert-fahrverbot/

Was ist euere Meinung dazu?

Lg rex

Mehr lesen

9. August 2016 um 22:15

Unsinn
Was nützt es einer Alleinerziehenden, wenn der Ex nicht mehr Autofahren darf?
Der Staat sollte das ihr zustehende Geld vorschießen und es sich dann beim Kindsvater wiederholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:24
In Antwort auf dummschnack7

Unsinn
Was nützt es einer Alleinerziehenden, wenn der Ex nicht mehr Autofahren darf?
Der Staat sollte das ihr zustehende Geld vorschießen und es sich dann beim Kindsvater wiederholen.

Deine Rechnung geht nicht ganz auf
Wenn der Kindesvater wie so oft üblich wenig arbeitet, gar auf Dauer Harz IV bekommt, muss schon mal der Staat einspringen, das kann auch für immer sein und wären wiederum unser aller Steuergelder.(verschenkt)

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:25
In Antwort auf rex07

Deine Rechnung geht nicht ganz auf
Wenn der Kindesvater wie so oft üblich wenig arbeitet, gar auf Dauer Harz IV bekommt, muss schon mal der Staat einspringen, das kann auch für immer sein und wären wiederum unser aller Steuergelder.(verschenkt)

Lg

Hatz IV
sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:28

...
und dann? wie würde es helfen? vllt die noch einsperren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:33

...
Übrigens es geht auch um väter welche zu wenig verdienen um mindestunterhalt zu zahlen..da ist es natürlich besser wenn der vater keinen job mehr hat,weil er sonst nicht mehr zur Arbeit kommt.. es hat nicht jeder Chauffeur,wie sigmar Gabriel..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:34
In Antwort auf bevan_12874746

...
und dann? wie würde es helfen? vllt die noch einsperren?

Ist leider nicht mein Bier
Wenn schon, entweder bleibt man für immer zusammen oder man(n) verhütet perfekt.

Es soll ja aber welche geben die beides nicht können.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:39
In Antwort auf rex07

Ist leider nicht mein Bier
Wenn schon, entweder bleibt man für immer zusammen oder man(n) verhütet perfekt.

Es soll ja aber welche geben die beides nicht können.

Lg

...
tja dann soll man der mutter auch Führerschein entziehen..weil sie so einen kindsvater ausgewählt hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:39

....
die SPD kann man doch schon lange nicht mehr Ernst nehmen....Wenn man sich die Wählerschaft und die Mitglieder der SPD mal anschaut, dann wird schnell klar, dass er mit solchen populistischen Gerede nur sein Hauptklientel ansprechen will.....--> Beamtinnen .... Dass sich diese Partei immernoch als Arbeiterpartei bezeichnet ist längst blanker Hohn am Wahlvolk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:40
In Antwort auf bevan_12874746

...
Übrigens es geht auch um väter welche zu wenig verdienen um mindestunterhalt zu zahlen..da ist es natürlich besser wenn der vater keinen job mehr hat,weil er sonst nicht mehr zur Arbeit kommt.. es hat nicht jeder Chauffeur,wie sigmar Gabriel..

Weil er sonst nicht mehr zur Arbeit kommt
Ach was, ein Fahrrad wird doch wohl jeder haben um auf Arbeit zu kommen, neben den Öffentlichen Verkehrsmitteln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:42
In Antwort auf rex07

Weil er sonst nicht mehr zur Arbeit kommt
Ach was, ein Fahrrad wird doch wohl jeder haben um auf Arbeit zu kommen, neben den Öffentlichen Verkehrsmitteln.

...
ja,dann fahr mal auf der Autobahn mit dem Fahrrad.. oder 40 km

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:43
In Antwort auf bevan_12874746

...
ja,dann fahr mal auf der Autobahn mit dem Fahrrad.. oder 40 km

...
und beim schnee,regen.. ein bischen denken wäre nicht schlecht und sigmar Gabriel sollte es auch tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:45
In Antwort auf mrbengelll

....
die SPD kann man doch schon lange nicht mehr Ernst nehmen....Wenn man sich die Wählerschaft und die Mitglieder der SPD mal anschaut, dann wird schnell klar, dass er mit solchen populistischen Gerede nur sein Hauptklientel ansprechen will.....--> Beamtinnen .... Dass sich diese Partei immernoch als Arbeiterpartei bezeichnet ist längst blanker Hohn am Wahlvolk

SPD kann man doch schon lange nicht mehr Ernst nehmen
Und wer wäre besser, die CDU (Merkel)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:47
In Antwort auf rex07

Hatz IV
sorry

Doch das stimmt schon
Auf Hartz4brauchst Du keinen Unterhalt zahlen.
Wer nix hat, muss nix zahlen.
Arbeitet er nur wenig, braucht er auch nur wenig zu bezahlen.

Aber das, was er zahlen muss, das könnte Vater Staat ganz einfach von seinem Lohn pfänden.

Das ist nicht kompliziert, bloß ein bisschen mühselig für unsere ach so überarbeiteten Staatsdiener.
Aber selbst das kann man ja ausgleichen, indem man einen 10%igen Strafaufschlag auf die nicht gezahlten Unterhalte erhöbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:50

In
manchen Fällen finde ich es voll und ganz verständlich, dass der Vater nicht zahlt. Das hört sich grotesk an, aber du kannst dir nicht vorstellen, was für F... Frauen es gibt.
Mein Ex wurde von seiner Frau benutzt 2 Kinder zu kriegen. Sie hat ihn belogen. Wieso soll er Unterhalt zahlen für Kinder, die er nie wollte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 22:54
In Antwort auf dummschnack7

Doch das stimmt schon
Auf Hartz4brauchst Du keinen Unterhalt zahlen.
Wer nix hat, muss nix zahlen.
Arbeitet er nur wenig, braucht er auch nur wenig zu bezahlen.

Aber das, was er zahlen muss, das könnte Vater Staat ganz einfach von seinem Lohn pfänden.

Das ist nicht kompliziert, bloß ein bisschen mühselig für unsere ach so überarbeiteten Staatsdiener.
Aber selbst das kann man ja ausgleichen, indem man einen 10%igen Strafaufschlag auf die nicht gezahlten Unterhalte erhöbe.

Weisst du........
So ganz geht die Rechnung sowieso nicht auf.

Wenn jemand (bis) 920 Euro/Monat hat,(Freibetrag) so zahlt der Staat alles.
Ja und die, die so um/bis....verdienen, bekommen sogar noch Vergünstigungen vom Staat wegen Bedürftigkeit, da hackt sich eben was gewaltig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:01
In Antwort auf rex07

SPD kann man doch schon lange nicht mehr Ernst nehmen
Und wer wäre besser, die CDU (Merkel)?

....
mei....hier in Bayern wählt man normalerweise die CSU....Sollte die Merkel weiter machen, würd ich wohl die ALFA wählen....die Grünen und die AfD halte ich beide für gefährlich....Das was noch übrig bleibt hat sowieso keine Position

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:04
In Antwort auf comeflywithme99

In
manchen Fällen finde ich es voll und ganz verständlich, dass der Vater nicht zahlt. Das hört sich grotesk an, aber du kannst dir nicht vorstellen, was für F... Frauen es gibt.
Mein Ex wurde von seiner Frau benutzt 2 Kinder zu kriegen. Sie hat ihn belogen. Wieso soll er Unterhalt zahlen für Kinder, die er nie wollte?

Ja........
Ja das ist eben die andere Seite der Medaille.

Mann sollte sich schon auch lang und intensiv vergewissern, bevor man sich enger bindet, was mit welcher Frau werden wird.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:38
In Antwort auf comeflywithme99

In
manchen Fällen finde ich es voll und ganz verständlich, dass der Vater nicht zahlt. Das hört sich grotesk an, aber du kannst dir nicht vorstellen, was für F... Frauen es gibt.
Mein Ex wurde von seiner Frau benutzt 2 Kinder zu kriegen. Sie hat ihn belogen. Wieso soll er Unterhalt zahlen für Kinder, die er nie wollte?


Dein Freund wurde von seiner Ex "benutzt, um zwei Kinder zu kriegen"? Hach herrlich Er ist wahrscheinlich unter Drogen gesetzt und ans Bett gefesselt worden, wo man ihn dann vergewaltigt hat. Oder aber er wurde erpresst sein Sperma an die Ex abzugeben, damit sie sich selbst befruchten kann. Und das gleich zwei Mal! Puh, wie böse

Sorry, aber kein Mann muss Vater werden. Schon gar nicht zwei Mal infolge. Kein Mann muss Sex mit einer Frau haben, mit der ein Kind eine Katastrophe wäre. Jeder Mann kann selbst verhüten - erst recht, wenn bereits ein ungewolltes/ungeplantes Kind entstanden ist. Wenn er dann noch ungewollt ein zweites Kind bekommt, weil er sich nicht für Kondome interessiert, dann ist das eigene Dämlichkeit.

Und es ist richtig, dass er für die Kinder zahlen muss. Sind schließlich seine und können nichts dafür, dass er kein Bock hatte sich selbst um die Verhütung zu kümmern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:43
In Antwort auf bevan_12874746

...
Übrigens es geht auch um väter welche zu wenig verdienen um mindestunterhalt zu zahlen..da ist es natürlich besser wenn der vater keinen job mehr hat,weil er sonst nicht mehr zur Arbeit kommt.. es hat nicht jeder Chauffeur,wie sigmar Gabriel..

Unsinn
Ein Unterhaltsschuldner, der nicht zahlen KANN, weil er (in Vollzeit) zu wenig verdient, der hat keine Sanktionen zu erwarten. Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen.

Allerdings setzt das selbstverständlich voraus, dass der Mann dies kommuniziert und nicht einfach nur nicht zahlt. Außerdem geht es natürlich auch nicht, dass er Teilzeit oder geringfügig arbeitet, um absichtlich nicht zahlen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:49

Siggi
Beispielsweise in England.

Du hast doch nicht noch ein schales Bier irgendwo stehen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:49
In Antwort auf dummschnack7

Unsinn
Was nützt es einer Alleinerziehenden, wenn der Ex nicht mehr Autofahren darf?
Der Staat sollte das ihr zustehende Geld vorschießen und es sich dann beim Kindsvater wiederholen.

Das gibt's ja jetzt schon
Nennt sich Unterhaltsvorschuss und ist absolut für'n Po. Wird nur maximal 6 Jahre bis maximal zum 12 Geburtstag gezahlt und dann auch nur ein Bruchteil des regulären Unterhaltes.

Und? Unterhaltsschuldner winden sich trotzdem raus. Nutzt also nix.

Und wenn man dem Unterhaltsschuldner an den Führerschein will, dann setzt ihn das unter Druck. Will er Autofahren, MUSS er zahlen. Kann er nachweislich nicht, dann ist das ja wieder was anderes, dann kann er das aber nachweisen.

Es geht um Druck. Den haben Alleinerziehende doch auch, schließlich müssen sie ja zusehen, wie sie Job und damit das Einkommen mit dem Kind vereinbaren können. Und da muss eins von beidem definitiv zurück stecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:51
In Antwort auf fusselbine1


Dein Freund wurde von seiner Ex "benutzt, um zwei Kinder zu kriegen"? Hach herrlich Er ist wahrscheinlich unter Drogen gesetzt und ans Bett gefesselt worden, wo man ihn dann vergewaltigt hat. Oder aber er wurde erpresst sein Sperma an die Ex abzugeben, damit sie sich selbst befruchten kann. Und das gleich zwei Mal! Puh, wie böse

Sorry, aber kein Mann muss Vater werden. Schon gar nicht zwei Mal infolge. Kein Mann muss Sex mit einer Frau haben, mit der ein Kind eine Katastrophe wäre. Jeder Mann kann selbst verhüten - erst recht, wenn bereits ein ungewolltes/ungeplantes Kind entstanden ist. Wenn er dann noch ungewollt ein zweites Kind bekommt, weil er sich nicht für Kondome interessiert, dann ist das eigene Dämlichkeit.

Und es ist richtig, dass er für die Kinder zahlen muss. Sind schließlich seine und können nichts dafür, dass er kein Bock hatte sich selbst um die Verhütung zu kümmern.

Ja leider......
Es werden eben leider auch oft Männer vergewaltigt, wer weiss wie hoch die Dunkelziffer ist?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:51
In Antwort auf fusselbine1


Dein Freund wurde von seiner Ex "benutzt, um zwei Kinder zu kriegen"? Hach herrlich Er ist wahrscheinlich unter Drogen gesetzt und ans Bett gefesselt worden, wo man ihn dann vergewaltigt hat. Oder aber er wurde erpresst sein Sperma an die Ex abzugeben, damit sie sich selbst befruchten kann. Und das gleich zwei Mal! Puh, wie böse

Sorry, aber kein Mann muss Vater werden. Schon gar nicht zwei Mal infolge. Kein Mann muss Sex mit einer Frau haben, mit der ein Kind eine Katastrophe wäre. Jeder Mann kann selbst verhüten - erst recht, wenn bereits ein ungewolltes/ungeplantes Kind entstanden ist. Wenn er dann noch ungewollt ein zweites Kind bekommt, weil er sich nicht für Kondome interessiert, dann ist das eigene Dämlichkeit.

Und es ist richtig, dass er für die Kinder zahlen muss. Sind schließlich seine und können nichts dafür, dass er kein Bock hatte sich selbst um die Verhütung zu kümmern.

Diese Argumentation....
ist seit die Pille als Verhütungsmittel existiert sowas von veraltet und unschlüssig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:00

Richtig so
In anderen Ländern ist das bereits üblich.

Wer sich weigert zu zahlen, OBWOHL er könnte oder ABSICHTLICH einen Niedriglohn-Job annimmt oder Teilzeit/geringfügig arbeiten geht, der muss Sanktionen zu spüren bekommen. Und das geht nur über Druck. Entweder über Geldstrafen oder andere Einbußen. Geldstrafen machen keinen Sinn, denn das Kind soll ja das Geld bekommen. Also müssen Einbußen her. Und wer Auto fahren will, der muss eben seiner Verpflichtung nachkommen. Sonst hat er eben Pech. Und ja, dann kommt er eben nicht mehr zur Arbeit oder zu seinen Freizeitaktivitäten. Dann muss er eben Bahn oder Fahrrad fahren. Oder Fahrgemeinschaften bilden. Oder laufen. Sein Problem. Wer sein Kind absichtlich unversorgt und die Verantwortung allein auf den anderen Elternteil abwälzt, der hat es nicht anders verdient und hat es eben ungemütlich. Ungemütlich ist es aber für den Alleinerziehenden auch, wenn er das Kind allein unterhalten muss und dem Unterhalt ewig hinterher rennen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:07
In Antwort auf fusselbine1

Richtig so
In anderen Ländern ist das bereits üblich.

Wer sich weigert zu zahlen, OBWOHL er könnte oder ABSICHTLICH einen Niedriglohn-Job annimmt oder Teilzeit/geringfügig arbeiten geht, der muss Sanktionen zu spüren bekommen. Und das geht nur über Druck. Entweder über Geldstrafen oder andere Einbußen. Geldstrafen machen keinen Sinn, denn das Kind soll ja das Geld bekommen. Also müssen Einbußen her. Und wer Auto fahren will, der muss eben seiner Verpflichtung nachkommen. Sonst hat er eben Pech. Und ja, dann kommt er eben nicht mehr zur Arbeit oder zu seinen Freizeitaktivitäten. Dann muss er eben Bahn oder Fahrrad fahren. Oder Fahrgemeinschaften bilden. Oder laufen. Sein Problem. Wer sein Kind absichtlich unversorgt und die Verantwortung allein auf den anderen Elternteil abwälzt, der hat es nicht anders verdient und hat es eben ungemütlich. Ungemütlich ist es aber für den Alleinerziehenden auch, wenn er das Kind allein unterhalten muss und dem Unterhalt ewig hinterher rennen muss.

....
Es wäre dann aber auch konsequent, dass bei Einhaltung der Unterhaltszahlungen und einem Kind ohne Abitur und Studium auch Aufenthaltsrechtentzug für die Mütter bis hin zu Haftstrafen eingeführt werden für Mütter, die es zulassen, dass das Kind die Schule schwänzte ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:07
In Antwort auf mrbengelll

Diese Argumentation....
ist seit die Pille als Verhütungsmittel existiert sowas von veraltet und unschlüssig....

Nein
Denn erstens nimmt nicht jede Frau die Pille, zweitens wälzt Mann damit die Verhütung auf die Frau ab (Verhütung ist aber nicht nur Frauensache) und drittens kann die Pille durch Einnahmefehler, Unverträglichkeit, Medikamente, Erbrechen/Durchfall oder schlicht durch Vergessen versagen.

Vielmehr wähnen sich doch die Männer durch die Pille in Unbeteiligung und heulen dann, wenn es schief geht. Mit ein bisschen Eigenverantwortung passiert sowas aber nicht. Und schon gar nicht zwei Mal infolge. Wer also keine Kinder will, der sollte verhüten - egal ob Mann oder Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:12

Natürlich
Sicher gehören zwei dazu! Aber wenn ein Part ein Kind will, der andere aber nicht, dann sollte tunlichst der verhüten, der ein ungewolltes Kind vermeiden will. Logisch, oder?

Du rennst doch auch nicht bei rot über die Straße, weil du erwartest, dass jeder Autofahrer eine Vollbremsung für dich hinlegt. Wenn du nicht angefahren werden willst, dann gehst du bei grün und vermeidest rot.

Und nochmal: Wer keine Kinder will, der tut was dagegen. Dann kann es weder zu unabsichtlichen noch untergejubelten Kindern kommen. Eigentlich voll easy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:12
In Antwort auf fusselbine1

Richtig so
In anderen Ländern ist das bereits üblich.

Wer sich weigert zu zahlen, OBWOHL er könnte oder ABSICHTLICH einen Niedriglohn-Job annimmt oder Teilzeit/geringfügig arbeiten geht, der muss Sanktionen zu spüren bekommen. Und das geht nur über Druck. Entweder über Geldstrafen oder andere Einbußen. Geldstrafen machen keinen Sinn, denn das Kind soll ja das Geld bekommen. Also müssen Einbußen her. Und wer Auto fahren will, der muss eben seiner Verpflichtung nachkommen. Sonst hat er eben Pech. Und ja, dann kommt er eben nicht mehr zur Arbeit oder zu seinen Freizeitaktivitäten. Dann muss er eben Bahn oder Fahrrad fahren. Oder Fahrgemeinschaften bilden. Oder laufen. Sein Problem. Wer sein Kind absichtlich unversorgt und die Verantwortung allein auf den anderen Elternteil abwälzt, der hat es nicht anders verdient und hat es eben ungemütlich. Ungemütlich ist es aber für den Alleinerziehenden auch, wenn er das Kind allein unterhalten muss und dem Unterhalt ewig hinterher rennen muss.

Ja siehst mal....
" Dann muss er eben Bahn oder Fahrrad fahren."

Das sagte ich bereits weiter unten schon.

Das mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren ist sogar in Frankreich attraktiv, da fahren zwei Kinder von Tante etwa 45km mit dem Rad jeden Tag zur Arbeit, einer ist Selbstständig der sein Auto da sogar freiwillig stehen lässt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:12
In Antwort auf fusselbine1

Richtig so
In anderen Ländern ist das bereits üblich.

Wer sich weigert zu zahlen, OBWOHL er könnte oder ABSICHTLICH einen Niedriglohn-Job annimmt oder Teilzeit/geringfügig arbeiten geht, der muss Sanktionen zu spüren bekommen. Und das geht nur über Druck. Entweder über Geldstrafen oder andere Einbußen. Geldstrafen machen keinen Sinn, denn das Kind soll ja das Geld bekommen. Also müssen Einbußen her. Und wer Auto fahren will, der muss eben seiner Verpflichtung nachkommen. Sonst hat er eben Pech. Und ja, dann kommt er eben nicht mehr zur Arbeit oder zu seinen Freizeitaktivitäten. Dann muss er eben Bahn oder Fahrrad fahren. Oder Fahrgemeinschaften bilden. Oder laufen. Sein Problem. Wer sein Kind absichtlich unversorgt und die Verantwortung allein auf den anderen Elternteil abwälzt, der hat es nicht anders verdient und hat es eben ungemütlich. Ungemütlich ist es aber für den Alleinerziehenden auch, wenn er das Kind allein unterhalten muss und dem Unterhalt ewig hinterher rennen muss.

Als allererstes....
müssten im übrigen Mütter per Einwahlcode überwacht werden, wann und wo sie sich im internet an und abmelden....sollten da Uhrzeiten auftreten, in denen eine Mutter nichts am PC oder Handy verloren hat ---> Untersuchungshaft bis die Daten ausgewertet sind....Danach ab in die Geschlossene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:14
In Antwort auf rex07

Ja leider......
Es werden eben leider auch oft Männer vergewaltigt, wer weiss wie hoch die Dunkelziffer ist?

Lg


Echte Vergewaltigungen sind ein anderes Thema und nicht witzig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:18
In Antwort auf mrbengelll

Als allererstes....
müssten im übrigen Mütter per Einwahlcode überwacht werden, wann und wo sie sich im internet an und abmelden....sollten da Uhrzeiten auftreten, in denen eine Mutter nichts am PC oder Handy verloren hat ---> Untersuchungshaft bis die Daten ausgewertet sind....Danach ab in die Geschlossene

Aha
Wann und warum hat denn Frau/Mutter nichts im Internet oder am Handy zu suchen und wer bestimmt das?

Und noch viel spannender: Was hat das mit dem Unterhalt zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:26
In Antwort auf bevan_12874746

...
und beim schnee,regen.. ein bischen denken wäre nicht schlecht und sigmar Gabriel sollte es auch tun

Tjaaa
Bei Schnee, Regen oder 40 km auf der Autobahn. Na und? Ist halt ungemütlich und dauert länger. Na und? Kann er doch vermeiden, in dem er seiner Verpflichtung nachkommt. Und sonst muss er sich eben warm und regenfest anziehen und früher aufstehen, um pünktlich auf Arbeit zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:29
In Antwort auf bevan_12874746

...
und dann? wie würde es helfen? vllt die noch einsperren?

Einsperren
Das Gesetz haben wir schon bzw. den Paragraphen im StGB. Ein Unterhaltsschuldner kann bei absichtlichem Nichtzahlen polizeilich angezeigt und vom Gericht bis zu 6 Monate in Haft gesteckt werden. Nur umgesetzt wird es eben nicht. Anzeigen führen aktuell zu nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:31

Mag alles richtig sein.....
Was bleibt noch wählbar?

und was die ALFA angeht....dort weiss man glaub ich über die Probleme der Flüchtlingspolitik OHNE gegen den Islam aufzuhetzen.... Das mag für dich jetzt komisch klingen, aber ich denke der Islam ansich hat mit allem was gerade passiert wenig bis garnix zu tun....Ein Land in einer EU wie Deutschland mit so vielen wirtschaftlichen Interessen aufgrund von NULL Rohstoffen, und nicht zuletzt Schulden ) dafür braucht man das Volk als Abschreibungsmasse) kann sich nicht leisten ne volksfreundliche Politik zu machen....Das einzige was unser Land im Moment gerade trägt, ist so ne alte betriebswirtschaftliche Weisheit : Der, der die Produktionsmittel herstellt, hat die Macht"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:40
In Antwort auf fusselbine1

Nein
Denn erstens nimmt nicht jede Frau die Pille, zweitens wälzt Mann damit die Verhütung auf die Frau ab (Verhütung ist aber nicht nur Frauensache) und drittens kann die Pille durch Einnahmefehler, Unverträglichkeit, Medikamente, Erbrechen/Durchfall oder schlicht durch Vergessen versagen.

Vielmehr wähnen sich doch die Männer durch die Pille in Unbeteiligung und heulen dann, wenn es schief geht. Mit ein bisschen Eigenverantwortung passiert sowas aber nicht. Und schon gar nicht zwei Mal infolge. Wer also keine Kinder will, der sollte verhüten - egal ob Mann oder Frau.

Ich behaupte...
dass bei fragilen Partnerschaften MEISTENS Kinder entstehen durch verlogenen Umgang mit der Pille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 0:48
In Antwort auf fusselbine1

Aha
Wann und warum hat denn Frau/Mutter nichts im Internet oder am Handy zu suchen und wer bestimmt das?

Und noch viel spannender: Was hat das mit dem Unterhalt zu tun?

Verletzung der Sorgepflicht....
Väter, die brav Unterhalt zahlen, brauchen natürlich auch eine Instanz, die das kontrolliert und die Mütter bei Verletzung entweder finanziell )das wäre der gleiche quatsch wie mit führerschein, weil damit niemandem geholfen ist) oder eben mit Haftstrafen oder sowas wie einen Punkteplan....1 mal nicht versetzt + 2 verweise = Bei Vater wohnt das Kind und die Unterschrift der Exfrau ist erstmal wie von einer, die sich in der Klappse befindet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 4:54
In Antwort auf mrbengelll

Ich behaupte...
dass bei fragilen Partnerschaften MEISTENS Kinder entstehen durch verlogenen Umgang mit der Pille

Verlogener Umgang
Aber wenn du das behauptest und es tatsächlich so sein sollte, dann ist es doch von Männern doppelt und dreifach dämlich, wenn sie nicht selbst verhüten. Wer selbst verhütet ist doch vor verlogenem Umgang oder unabsichtlicher Nicht-Wirkung geschützt. Doppelt hält zudem besser. Aber dafür müsste man halt ein unbeliebtes Kondom benutzen, worauf die meisten Männer keinen Bock haben, weil sie dann "nichts spüren" und sowieso meinen Verhütung ist Frauensache. Aber dann gibt es eben auch keinen Grund hinterher rumzuheulen, wenn ein ungewolltes Kind entsteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 5:58

Warum sondert....
......Sigmar Gabriel immer solchen geistigen Sondermüll ab. Es führt zu nichts, irgendwem den Führerschein abzunehmen. Die Folge dürfe im Normalfall Arbeitslosigkeit sein. Geld für das Kind gibt es dann trotzdem nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 8:32
In Antwort auf fusselbine1

Tjaaa
Bei Schnee, Regen oder 40 km auf der Autobahn. Na und? Ist halt ungemütlich und dauert länger. Na und? Kann er doch vermeiden, in dem er seiner Verpflichtung nachkommt. Und sonst muss er sich eben warm und regenfest anziehen und früher aufstehen, um pünktlich auf Arbeit zu sein.

...
dann arbeiten sie nicht.. wozu? von dem lohn bleibt eh nichts,harz4 niveau. mit dem auto kann er nicht fahren.. kommt paar mal zu spät zur Arbeit und wird dann arbeitslos. ja das hilft ungemein.. ihr tut so als ob männer keine menschen wären..das ist unzumutbar oder würdest du es machen? nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 8:33
In Antwort auf fusselbine1

Einsperren
Das Gesetz haben wir schon bzw. den Paragraphen im StGB. Ein Unterhaltsschuldner kann bei absichtlichem Nichtzahlen polizeilich angezeigt und vom Gericht bis zu 6 Monate in Haft gesteckt werden. Nur umgesetzt wird es eben nicht. Anzeigen führen aktuell zu nichts.

..
geil,ja lass sie einsperren..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 8:36
In Antwort auf petrapalma

Warum sondert....
......Sigmar Gabriel immer solchen geistigen Sondermüll ab. Es führt zu nichts, irgendwem den Führerschein abzunehmen. Die Folge dürfe im Normalfall Arbeitslosigkeit sein. Geld für das Kind gibt es dann trotzdem nicht.

...Präsentierte Ihnen ein Pacjam Multi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 8:38
In Antwort auf fusselbine1

Unsinn
Ein Unterhaltsschuldner, der nicht zahlen KANN, weil er (in Vollzeit) zu wenig verdient, der hat keine Sanktionen zu erwarten. Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen.

Allerdings setzt das selbstverständlich voraus, dass der Mann dies kommuniziert und nicht einfach nur nicht zahlt. Außerdem geht es natürlich auch nicht, dass er Teilzeit oder geringfügig arbeitet, um absichtlich nicht zahlen zu können.

...
wer arbeitet geringfügig? das ist doch harz4. und wer Teilzeit arbeitet,dann soll er lieber arbeitslos werden. ihr tut so als ob die väter in kohle schwimmen und nicht zahlen.da könnte ich wut verstehen.. aber wenn der mann selbst nichts hat,dann kann er auch nicht zahlen. und wer 30 Stunden statt 40 arbeitet dann ist es so..Hauptsache er arbeitet auch und liegt nicht dem staat auf der tasche..denn ohne Führerschein würden sie es tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 8:46
In Antwort auf mrbengelll

....
Es wäre dann aber auch konsequent, dass bei Einhaltung der Unterhaltszahlungen und einem Kind ohne Abitur und Studium auch Aufenthaltsrechtentzug für die Mütter bis hin zu Haftstrafen eingeführt werden für Mütter, die es zulassen, dass das Kind die Schule schwänzte ...

...
genau wegen schlechten noten mutter einsperren..lässt sie das kind verdummen..nene geht garnicht.. und die mutter muss noch jeden minat eine liste an den Amt schicken wozu sie geld ausgibt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 9:00
In Antwort auf rex07

Weisst du........
So ganz geht die Rechnung sowieso nicht auf.

Wenn jemand (bis) 920 Euro/Monat hat,(Freibetrag) so zahlt der Staat alles.
Ja und die, die so um/bis....verdienen, bekommen sogar noch Vergünstigungen vom Staat wegen Bedürftigkeit, da hackt sich eben was gewaltig.

Darum geht es ja gar nicht
Es geht nicht um die Leute, die nicht zahlen können,
sondern um die, die nicht zahlen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 9:13

Viel interessanter fände ich es...
Überhaupt erstmal die Grundlagen zu verbessern, dass Kindesunterhalt gezahlt werden kann... warum wird die Ehe immer noch subventioniert und nicht Kinder. Warum wird die Steuerklasse nicht an die Elternschaft gebunden, dass überhaupt Geld übrig bleibt, um zahlen zu können?

Die, die sich weigern ihren Verpflichtungen nachzukommen, wird man mit einem Führerscheinentzug wohl auch nicht treffen. Warum sollte jemand, der aus Trotz keinen Unterhalt zahlt, nicht mehr Auto fahren, nur weil der Führerschein einkassiert wurde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 9:15

Tolle Idee!
(Ja, ich habe meine Meinung geändert )

Wer zahlen kann, aber nicht will, dem kann man wie bisher den Lohn pfänden, da braucht man nichts ändern.
Wer nicht zahlen kann, der braucht auch nicht zahlen, da ändert sich auch nichts.
Wer keine Lust hat, Geld zu verdienen, dem könnte man tatsächlich den Führerschein entziehen, den braucht ihn ja nicht. (Und das Auto pfänden, ohne Führerschein kann er damit ja eh nichts anfangen)

Allerdings bin ich dann wiederum für:
"Gleiches Recht für alle!"
Es ist heutzutage üblich, sein Kind, sobald es laufen kann, in die Kita abzuschieben, also muss von Müttern auch erwartet werden dürfen, dass sie arbeiten gehen, wenn sie das nicht tun, sollte der Unterhalt gekürzt werden und natürlich der Führerschein entzogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 9:49
In Antwort auf dummschnack7

Tolle Idee!
(Ja, ich habe meine Meinung geändert )

Wer zahlen kann, aber nicht will, dem kann man wie bisher den Lohn pfänden, da braucht man nichts ändern.
Wer nicht zahlen kann, der braucht auch nicht zahlen, da ändert sich auch nichts.
Wer keine Lust hat, Geld zu verdienen, dem könnte man tatsächlich den Führerschein entziehen, den braucht ihn ja nicht. (Und das Auto pfänden, ohne Führerschein kann er damit ja eh nichts anfangen)

Allerdings bin ich dann wiederum für:
"Gleiches Recht für alle!"
Es ist heutzutage üblich, sein Kind, sobald es laufen kann, in die Kita abzuschieben, also muss von Müttern auch erwartet werden dürfen, dass sie arbeiten gehen, wenn sie das nicht tun, sollte der Unterhalt gekürzt werden und natürlich der Führerschein entzogen.

...
die frage ist dann sobald man job hat kriegt man es wieder? einfach so und rechtzeitig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 9:53

...
er meint es nicht erst im Gegensatz zu Gabriel und einigen Kandidaten hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 9:57
In Antwort auf bevan_12874746

...
die frage ist dann sobald man job hat kriegt man es wieder? einfach so und rechtzeitig?

Ja, natürlich
Unsere Behörden trödeln doch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper