Home / Forum / Liebe & Beziehung / OT: GOOGLE

OT: GOOGLE

19. August 2016 um 3:18

Wer hat gestern auf Phoenix "Weltmacht Google" gesehen?


lib

Mehr lesen

19. August 2016 um 8:37

Liebe skadiru!
Jedes Jahr verlangt GOOGLE 4 oder 5 Mal von mir, mich neu anzumelden. Das bedeutet: Neue E-Mail-Adresse, neues Passwort etc. Ich hatte alle Adressen gespeichert, Kurzgeschichten, Gedichte, Telefonnummern. Alles weg, alles gelöscht. Weißt Du, bei "go feminin" würde es mir nicht so schwerfallen, gelöscht zu werden, das lässt sich alles wieder glattbügeln. Doch GOOGLE ist mächtiger als Gott. Ich habe denen Mails geschrieben, wo man meinen müsste, Beschwerden und Anzeigen würden folgen. Nein, es interessiert sie nicht. Es ist Ihnen wurscht. Und WIE! Und dann etwas restlos Empörendes: Sie werben mit dem uralten und saublöden Spruch: "DON`T EVIL!" Und was machen SIE? Sie ärgern und reizen mich bis aufs Blut. Man kann diese Gesellschaft nicht einmal verklagen. Gegen die bin ich ein Ei eine sibirischen Mistlaus. Hast Du die Kurve vom Umsatz gesehen? Ja da steht man doch mit dem Rücken zur Wand! Ich möchte nicht wissen, wie viel Geld denen in den A... geschoben wird. Hast Du diese riesigen Computeranlagen gesehen? Ha! Da ist ja mein PC völliger Nonsens. Jede Nachricht wird abgefangen und sofort gespeichert. Und diesen "Datenschatz" verkaufen sie dann an die Industrie und werden reicher und reicher und reicher, während die Armen immer ärmer und ärmer werden. Das ist eine gerechte Welt, was?

Liebe Grüße,

Der alte lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2016 um 10:22

GOOGLE unterbreitet
Dir keine Vorschläge. Sie wollen nur Dein Kaufverhalten wissen. Und wenn Du Dir Schuhe kaufst, dann erstellt GOOGLE ein Profil von Dir. Nein, nicht nur Google, auch Andere. Sie wollen wissen, welchen Geschmack Du hast. Nein, nicht Deinen Körpergeschmack. Haben Deine Schuhe hohe Absätze, wird das gespeichert. Jede Mail, die Du verfasst, wird abgefangen. Und wenn Du glaubst, dass es einen Datenschutz gibt, dann empfehle ich Dir, das Buch "DER GLÄSERNE MENSCH" zu lesen, das etwa 1973 im Buchhandel erschien. Ob es dieses Buch noch gibt, weiß ich nicht. Du kannst aber auch Orwell "1984" lesen oder Dir den Film ansehen, dann wirst Du wissen, wie "durchsichtig" Du bist.

Angenommen, Du wärst eine Diebin oder, was noch schlimmer ist/wäre, eine Frau, die einen Mord begangen hat, dann bist Du erledigt. Wenn es hart auf hart kommt, bekomme ich Deine Privatadresse heraus. Ich nicht, aber das LKA oder das BKA. Ohne es zu wissen, hinterlässt Du Deine Spuren, und zwar überall. Die Leute hören das nicht gerne, weil sie davor Angst haben, man könnte ihr Geschäft "schädigen." Dennoch ist es so. Du gibst Geld aus, mit denen Andere Geld machen. Man nennt das: "Das Gesetz der Marktwirtschaft." Ich bin gelernter Kaufmann, deshalb weiß ich das. Mir ist`s wurscht, weil ich heute Autor bin: Und wenn ein Journalist zu mir kommt und fragt, was er denn über mich so schreiben darf, dann sage ich: "Schreib, was Du willst, interessiert mich einen feuchten Schmarrn." Da musst Du aber schon sehr abgebrüht sein, weil der Kram natürlich veröffentlicht wird. Den Artikel lesen dann zirka 50.000 Leute. Mittlerweile ist das für mich zur Gewohnheit geworden. Nur: Wenn mich jemand persönlich beleidigt, zutiefst beleidigt, hat er meine Anwälte am Hals. Und die sind gut. SEHR gut. Ich habe jede Menge Humor, kann über mich selber lachen, auch wenn ich nur ein gläserner Mensch bin.


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook