Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

OT: Ernährung / abnehmen / satt werden

Letzte Nachricht: 5. Februar 2013 um 21:35
A
agata_11856679
01.02.13 um 1:34

Hab mal ne Frage, ich versuche gerade eine wenig abzunehmen (so 3 kg wären ok). Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es auch ganz gut klappt, wenn man alles ganz normal ist, einfach nur Süsses reduzieren und auch die die Menge der Nahrung allgemein.

Man hört ja immer wieder von Low-Carb, aber ich finde das schwierig...
Das Problem ist einfach, Gemüse und Früchte machen nicht im Geringsten satt. Wenn ich einen Apfel esse, bin ich nachher hungriger als vorher, sogar Bananen machen mich nur sehr geringfügig satt.
Dann sollte man wenig Kohlenhydrate und viel Proteine essen. Aber ich kann doch auch nicht nur ständig viel Fleisch, Eier und Tofu essen...
Ich habe mal versucht, nur einen Tag ohne Kohlenhydrate zu essen, ich war total planlos! Man kann gar keine richtigen Gerichte machen.

Dann sagt man häufig, nach 18 Uhr nichts mehr essen. Das klappt solange, wie man spätestens um 22 Uhr ins Bett geht, aber ich gehe meisst nicht vor Mitternacht ins Bett, da verhungere ich doch! Erst recht, wenn man ausgeht und erst um 3 nach Hause geht...

Wie seht ihr das? Ich bewundere Leute, die sowas durchziehen können.... Ich schaffs nicht mal, Tee ohne Zucker zu trinken Und ich bin schon ein Mensch der seeeehr gerne Teigwaren mit feinen Saucen ist, dann würde ich eher auf Schokolade verzichten, als darauf...

Naja, vielleicht gibts ja hier noch mehr Abnehmwillige, dann kann man sich gegenseitig etwas motivieren

Mehr lesen

L
luella_12513619
01.02.13 um 9:51

Dieser Eiweißquatsch
ist superquatsch!
Kohlenhydrate sollten den Großteil der Nahrung ausmachen, alles andere ist ein Schlag in die Leber und Galle. Kurzfristig noch dazu!
Aber klar macht Obst und Gemüse satt. Die meisten Menschen haben verlernt auf den eigenen Körper zu hören und das Sättigungsgefühl richtig wahrzunehmen.
Es gibt nur Eins: die alte Leier. Ernährungsumstellung und Sport.
Du verhungerst ganz sicher nicht wenn du von 18 bis 24 Uhr nichts isst. Oder hast du in der zeit schwere körperliche Arbeit zu verrichten?

Gefällt mir

A
agata_11856679
01.02.13 um 9:56
In Antwort auf luella_12513619

Dieser Eiweißquatsch
ist superquatsch!
Kohlenhydrate sollten den Großteil der Nahrung ausmachen, alles andere ist ein Schlag in die Leber und Galle. Kurzfristig noch dazu!
Aber klar macht Obst und Gemüse satt. Die meisten Menschen haben verlernt auf den eigenen Körper zu hören und das Sättigungsgefühl richtig wahrzunehmen.
Es gibt nur Eins: die alte Leier. Ernährungsumstellung und Sport.
Du verhungerst ganz sicher nicht wenn du von 18 bis 24 Uhr nichts isst. Oder hast du in der zeit schwere körperliche Arbeit zu verrichten?

Das ist eben die Frage
Was ist das Richtige? Sagt ja jeder etwas anderes...
Kohlenhydrate ist das Billigste, sollte man deswegen auch am meisten davon essen?
Ja vielleicht, aber dann muss man unmengen davon essen, dass könnte ich mir gar nicht leisten...
Nein, natürlich verhungere ich nicht Aber ich habe gefühlt immer Hunger. Und wenn ich hungrig ins Bett gehe, kann ich nicht schlafen...

Gefällt mir

A
agata_11856679
01.02.13 um 9:57

Nein,
noch nie gehört? Wo kriegt man denn sowas?

Das ist nicht schlecht, vor allem, Nüsse schmecken auch sehr gut.

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
01.02.13 um 9:59

Ich rede nicht
davon, statt einer Malzeit, einen Apfel zu essen. Aber wenn ich ihn als Zwischenmalzeit um 15:00 beispielsweise esse, habe ich nachher mehr Hunger als vorher, das haben mir auch schon einige Freunde bestätigt. Deshalb esse ich Äpfel nur vor einer Malzeit.

Nein, habe ich nicht. Ich habe vor solchen Sachen ehrlichgesagt auch Angst wegen des Jojo-Effekts...

Gefällt mir

A
agata_11856679
01.02.13 um 10:06

Ok
was isst du denn zB heute? So der Reihe nach?

Danke für den Link, finde da aber keine Rezepte...?

Gefällt mir

L
luella_12513619
01.02.13 um 11:11
In Antwort auf agata_11856679

Das ist eben die Frage
Was ist das Richtige? Sagt ja jeder etwas anderes...
Kohlenhydrate ist das Billigste, sollte man deswegen auch am meisten davon essen?
Ja vielleicht, aber dann muss man unmengen davon essen, dass könnte ich mir gar nicht leisten...
Nein, natürlich verhungere ich nicht Aber ich habe gefühlt immer Hunger. Und wenn ich hungrig ins Bett gehe, kann ich nicht schlafen...

Dass eiweßreiche Kost
auf Dauer schadet ist wissenschaftlich belegt. Das kannst du googeln, Leber und Nieren werden nicht erfreut sein. Da nützt der eventuelle Abnehmerfolg auch nüscht.
Unmengen soll man eh nicht essen, von gar nichts.
Die meisten Menschen essen eher mehr als sie brauchen, weil sie sich daran gewöhnt haben. Dafür sprechen auch die Zahlen der Übergewichtigen.
Weniger und bewusster Essen ist besser. Da muss sich der Magen erst mal dran gewöhnen, da musst du durch.
Für ein Sättigungsgefühl sorgt viieeel trinken und Vollkornsachen.
Bewege dich viel, baue Muskeln auf. Trainierte Muskeln verbrauchen auch bei alltäglichen Verrichtungen mehr Energie.
Ein gesunder, straffer Körper ist nicht nur Ernährungssache.

Gefällt mir

Anzeige
D
dsra_12893878
01.02.13 um 12:56


Also für 3 Kilo musst du jetzt wirklich nicht deine ganze Ernährung umstellen. Wenn du es nicht eilig hast, reicht schon ein bisschen mehr Sport.
Solange du nicht Berge von Schokolade ist, kannst du das auch ruhig beibehalten.
Einfach statt Schnitzel mit Pommes oder sowas eine leckere Gemüsepfanne (evtl. mit Geflügel) essen. Da darf dann auch Reis oder sowas dazu, du musst ja nicht 20kg loswerden... Am Frühstück kann man durch kleinere Umstellungen auch etwas sparen und wird trotzdem satt.

Ich persönlich kann nicht einschlafen, wenn ich zwischen 18 und 24 Uhr nichts essen darf. Da hab ich dann einfach Hunger. So ein Körper weiß schon selbst genau, wann er was haben möchte. Wenn man darauf hört, einigermaßen gesund isst und nach 3 Keksen und nicht erst nach der ganzen Packung aufhört, geht der Rest von alleine.

Gefällt mir

A
agata_11856679
01.02.13 um 15:23

Danke für eure Kommentare
Ja, klar ist 3 kg nicht viel, aber es sollte einigermassen schnell gehen, da ich bald wieder als Hostesse arbeite und in eine Uniform passen muss, und da ich etwas zugenommen habe, bin etwas beunruhigt

Sport ist klar, versuche auch etwas mehr zu machen. Komme gerade vom Aerobic, phuuu... Und zu Hause etwas Kraftübungen.

Ich denke, wie die meisten hier, dass es wohl doch am besten ist, von allem zu essen und Mass zu halten. An meinem Schoggikonsum sollte ich etwas arbeiten

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
01.02.13 um 15:24

Ok,
aber bist du sicher, dass dir nichts fehlt?

Gefällt mir

A
agata_11856679
01.02.13 um 17:19

Ok,
und was machst du da denn genau?

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
02.02.13 um 10:33

Auch noch zum Thema:
http://www.20min.ch/wissen/gesundheit/story/Alles-Luege---Sex-macht-ueberhaupt-nicht-schlank-25665549

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 10:39

Das stimmt
Wille ist alles. Ohne den geht gar nichts.

Wow, 5 Kg, in einem Monat, das ist aber sportlich! Dann schaffst du die 18 kg bis Ende Jahr ja locker! Viel Glück noch dabei!

Ja, wie gesagt, ich versuche weitgehend mal auf Schokolade zu verzichten, weil bei mir geht nur, alles oder gar nichts...

Gefällt mir

Anzeige
L
luella_12513619
02.02.13 um 13:33

Ein Apfel...
wiegt aber so um die 250 g. Ein Brötchen so 30-40g.
Deswegen.

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 13:40

Ein Brötchen
muss nicht nur leere Kohlenhydrate haben, je nach Brötchen. Und Belag ist nicht obligatorisch.

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
02.02.13 um 13:40

Ja dann...

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 13:42
In Antwort auf agata_11856679

Ein Brötchen
muss nicht nur leere Kohlenhydrate haben, je nach Brötchen. Und Belag ist nicht obligatorisch.

Ich würde
sagen, 1-2 Brötchen reichen, um satt zu werden, aber bei Äpfeln, da würde ich wohl nie satt werden

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_11934637
02.02.13 um 13:44
In Antwort auf agata_11856679

Ein Brötchen
muss nicht nur leere Kohlenhydrate haben, je nach Brötchen. Und Belag ist nicht obligatorisch.

Doch
leider ist das so,da ein Apfel ein hergestelltes Fabrik-Produkt ist und ein Apfel pure Natur (sein kann).
Ein Apfel hat "weniger" schlechte Kalorien.

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 13:47
In Antwort auf melany_11934637

Doch
leider ist das so,da ein Apfel ein hergestelltes Fabrik-Produkt ist und ein Apfel pure Natur (sein kann).
Ein Apfel hat "weniger" schlechte Kalorien.

Naja,
Fruchtzucker ist auch nicht besser als der raffinierte Zucker. Klar hat ein Apfel noch Vitamine, aber was soll der Vergleich überhaupt, man Braucht eben Vitamine und Kohlenhydrate...

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_11934637
02.02.13 um 13:56
In Antwort auf agata_11856679

Naja,
Fruchtzucker ist auch nicht besser als der raffinierte Zucker. Klar hat ein Apfel noch Vitamine, aber was soll der Vergleich überhaupt, man Braucht eben Vitamine und Kohlenhydrate...

Doch
leider schon,weil der raffinierte Zucke voll künstlich hergestellt wird,normalerweise ist in dieser Zuckerrübe noch Mineralstoffe,Vitamine etc. drin,was industriell rausgefiltert wird.
Nur damit wir diesen schönen weißen Zucker haben.

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 13:57

Ich rede
ja auch von Vollkornbrötchen. (Bin gerade dabei Vollkornbrot zu backen, jammi)
Ok, gut wenn es bei dir funktioniert, bei mir eben nicht. Apfel nur vor dem Essen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
agata_11856679
02.02.13 um 14:00

Also langfristig ganz
auf Schokolade (und andere Süssigkeiten) verzichten, könnte ich wahrscheinlich nicht, will ich auch nicht. Essen ist was vom Schönsten, was es überhaupt gibt
Aber Respekt für deine Leistung!

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 14:03

Ist ja nicht schlimm
Dafür wird man davon satt, bei Weissbrot kriegt man nach einer Stunde schon wieder Hunger

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
02.02.13 um 14:36

Eine Freundin
von mir ist Ernährungsberaterin. Sie sagt (klar auch sie kann es falsch gelernt haben) dass Fruchtzucker im Körper genau dasselbe bewirkt wie der weisse normale Zucker, den man kauft.

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 14:38
In Antwort auf agata_11856679

Eine Freundin
von mir ist Ernährungsberaterin. Sie sagt (klar auch sie kann es falsch gelernt haben) dass Fruchtzucker im Körper genau dasselbe bewirkt wie der weisse normale Zucker, den man kauft.

Ja, ich esse halt gerne
Ich bin ja auch weit davon entfernt, übergewichtig zu sein, aber an der einen oder anderen Stelle dürfte gern ein bisschen was weg

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_11934637
02.02.13 um 14:53
In Antwort auf agata_11856679

Eine Freundin
von mir ist Ernährungsberaterin. Sie sagt (klar auch sie kann es falsch gelernt haben) dass Fruchtzucker im Körper genau dasselbe bewirkt wie der weisse normale Zucker, den man kauft.

Da
sollte sich deine Freundinnoch einmal erkundigen,denn der normal raffinierte Zucker entzieht unserem Körper sogar Mineralstoffe .

Gefällt mir

M
melany_11934637
02.02.13 um 14:55

Lies
das mal bitte....

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zucker-gift-ia.html

Gefällt mir

Anzeige
L
luella_12513619
02.02.13 um 14:59


Hihi, was für eine Diskussion wegen Apfel-Brötchen-Gewichtverhältniss.
Ich liebe sowas.

Gefällt mir

M
melany_11934637
02.02.13 um 15:06


So sieht es aus

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
02.02.13 um 15:19

An Torti
Das ist ja eben genau mein Problem. Es gibt tausende Studien, und man weiss einfach nicht mehr, was man glauben soll...
Dass zu viel Zucker dick macht ist plausibel. Aber alle anderen Dinge die damit in Verbindung gebracht werden? Kann stimmen, kann aber auch nicht...

Mal lese ich, man soll Zucker vermeiden, dann wieder, man soll léger / light Produkte vermeiden, weil ungesund und blabla. Mal heisst es, Koffein ist ungesund, mal wieder nicht. Ein Glas Rotwein pro Tag soll gesund sein, dann doch wieder nicht. Oftmals werden auch gewisse Korrelationen und Faktoren ausser Acht gelassen, wie zB. dass Leute, die Rotwein kaufen offenbar auch eher die Leute sind, die Gemüse und weniger Chips kaufen. Und Leute, die Bier kaufen, eher Süsses und Chips essen usw...

Schlussendlich bleibt einem doch nichts anderes übrig, als sich auf sein eigenes Gefühl zu verlassen.

Gefällt mir

L
luella_12513619
02.02.13 um 15:22

Ungesundes Obst?
Aber höchstens wegen der Pestizidrückstände...

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
02.02.13 um 15:31

Sie hat
das 4 Jahre an einer Schweizer Fachhochschule studiert (mit Fächern Biologie, Chemie und halt Lebensmittelkunde usw). Ob das, was da unterrichtet wird, auch stimmt, ist eine andere Frage.
Nein, sie verkauft keine Kräutergetränke Sie kann zB. auch in einem Spital arbeiten wo es nicht nur ums abehmen geht, sondern für jenste Krankheiten einen passenden Ernährungsplan zusammenstellen.

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 15:35

Ja, waren ja
nur ein paar Beispiele...
In den USA ernähren sich die Menschen fettarm?! Bist du sicher?

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
02.02.13 um 15:38

Ja, das klingt
auch am logischsten....
Fleische esse ich sehr selten, Alkohol trinke ich sowieso keinen, Zucker zuviel, Salz, klar, aber weniger als andere, da mir Dinge im Resti oder bei anderen oft versalzen vorkommen, Fett auch eher viel, Konservierungstoffe, naja, versuche so viel wie möglich selber zu kochen und herzustellen, aber ganz drumherum kommt man wohl nicht.

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 18:03

Was dein
Kotz-Emoticon das soll, ist mir schleierhaft.

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
02.02.13 um 18:07

Naja
ich bin Schweizerin und Studentin, d.h. Fleisch fällt da ziemlich ins Gewicht. Hin und wieder esse ich schon Fleisch, aber ich vermisse es auch nicht extrem. Eiweiss kriegt ja man auch aus anderen Produkten.

Gefällt mir

A
agata_11856679
02.02.13 um 18:08
In Antwort auf agata_11856679

Naja
ich bin Schweizerin und Studentin, d.h. Fleisch fällt da ziemlich ins Gewicht. Hin und wieder esse ich schon Fleisch, aber ich vermisse es auch nicht extrem. Eiweiss kriegt ja man auch aus anderen Produkten.

Finanziell
wollte ich eigentlich noch schreiben.

Gefällt mir

Anzeige
L
luella_12513619
02.02.13 um 19:29

Ups
mein Fehler!

Gefällt mir

K
karza_12556504
03.02.13 um 17:17

Zm Thema Crashdiät,habe ich heute ne Geschichte gelesen..
"SIE" und "IHR KÖRPER" - Die beiden "Ansichten" einer Schlankheits-Diät



"SIE" hat 59 Kilogramm und die Absicht, ihr Körpergewicht zu reduzieren. Oberschenkel, Gesäß, Hüften und Taille sollen schlanker werden. Ein neues eng anliegendes Kleid und der Winter-Badeurlaub in der Karibik sind ihre Motivation.

"IHR KÖRPER" hat nur eines im Sinn: ihr Leben zu erhalten, um fast jeden Preis.
Wie ihre Figur aussieht ist ihm egal, er weiß nichts von ihrem neuen Kleid oder ihrem Badeurlaub, es würde ihn auch nicht interessieren. Er sorgt sich nur um die ausreichende Versorgung aller ebensnotwendigen Systeme.

"SIE" macht eine 1000 Kalorien-Diät (die allerneueste lllustrierten-Diät), bei der man in 14 Tagen 5 Kilo leichter, schöner und schlanker werden soll. Ihre Bürokollegin "diätelt" mit ihr. Sie ist also nicht allein. Es kann losgehen. Sie beginnt die Diät...

"IHR KÖRPER" ist von den Socken ! Jeden Tag hat sie ihn pünktlich versorgt, er dachte an nichts Böses und nun plötzlich das. Die Nahrungszufuhr wird drastisch gesenkt. Wo er noch gestern genießerisch wählen durfte aus dem mehr als reichlichen Angebot - plötzlich Ebbe...

"SIE" hat nach 3 Tagen bereits 1,5 kg abgenommen. Ihre Bürokollegin sogar schon 1,64 kg. Alles ist happy. Sie sieht sich schon am Strand von Waikiki und fühlen bereits die bewundernden Blicke der schönen braungebrannten, einheimischen Jünglinge auf ihrem neuerschlankten wohlgeformten Körper brennen.

"IHR KÖRPER" hat sich über die ersten paar Tage hinübergerettet. Er hat genügend eingelagert. Er holt sich etwas aus den Fett-Depots, beginnt die Kohlenhydratlager zu plündern und knabbert ein wenig am Muskel-Eiweiß. Nur eines stört ihn: ihr Grundumsatz liegt bei 1300 Kalorien, und einen Arbeitsumsatz hat sie ja auch. Er überlegt sich einige Sparmaßnahmen. Er senkt die Körper-temperatur - ihr wird es manchmal etwas kühl - und greift vermehrt zum Muskel-Eiweiß. Denn aus Fett macht sich das Gehirn nichts, aber aus den Eiweißbausteinen kann er sich Gehirnnahrung zusammenbauen.
Er geht also ans "Eingemachte"!

"SIE" freut sich, denn die Waage zeigt nach 6 Tagen bereits 2,5 kg Gewichtsverlust. Sie hat zwar Verdauungsprobleme, weil ihr Darm zu wenig arbeiten muß und daher träge reagiert. Außerdem ist sie etwas lustlos, weil ihre Kollegin, nicht ganz so willensstark wie sie, am Wochenende zum Schlemmen verführt wurde und so stark gesündigt hat, daß sie ihren Gewichtsverlust vollständig eingebüßt und daher aufgegeben hat. Aber im allgemeinen sieht sie sich schon bald schlank und rank...

"IHR KÖRPER" hat sich total auf eine Hungersnot eingestellt. Er spart, wo er kann, reagiert auf Bewegungen äußerst unwillig und seine/ihre geistige Konzentrationsfähigkeit hat nachgelassen. Er baut jetzt regelmäßig und immer intensiver das Muskel-Eiweiß ab, weil ihm die Versorgung der Zentrale - sprich das Gehirn - eigentlich mehr am Herzen liegt als ihre schlanken Oberschenkel.

"SIE" hat fast keine Motivation mehr. Zwar hat sie leidvoll nach 8 langen Tagen ganze 3,2 kg abgenommen, aber zu sehen ist es nur dort, wo sie nichts verlieren wollte, im Gesicht und am Busen. Aber am Po usw. schwabbelt noch fast alles in voller Größe. Und Verdauung ist etwas, das sie nur noch aus den Erzählungen anderer kennt.

"IHR KÖRPER" hat inzwischen 1 3/4 l Wasser verloren, fast 1 kg Muskelmasse und nur 1/2 kg Fett. Er kämpft um ihr Überleben und sie nimmt es gar nicht zur Kenntnis. Sie schaut nur auf die Skala ihrer Waage und in den Spiegel. Und das macht ihn nervös und sie wird es durch ihn...

"SIE" hat jetzt endgültig das Handtuch geworfen und die Diät aufgegeben. Damit sie aber die mühsam abgehungerten Kilos nicht wieder drauf kriegt, nimmt sie sich vor, etwas weniger als vor Beginn ihrer Diät zu essen. Damit die Schinderei nicht ganz umsonst war...

"IHR KÖRPER" merkt plötzlich, daß die Nahrungszufuhr wieder steigt und ist begeistert. Als einer, der gelernt hat, für Notfälle vorzusorgen, beginnt er jetzt noch stärker als vorher Vorräte, sprich Fettdepots anzulegen. Alles was sie zu sich nimmt, wird bis ins Letzte verwertet. Er holt sich seine Reserven, wo er kann. Er hamstert...! Und wie!!

"SIE" weiss nicht, wie das zugeht. Sie isst weniger als vorher und hat jetzt 3 Wochen nach ihrer Diät vollere Hüften und auch der Po und die Oberschenkel ... Oh, Schreck...!

"IHR KÖRPER" ist mit sich und der Welt zufrieden. Er ist jetzt besser als je zuvor für Notfälle gerüstet. Er lagert rundherum ein was geht und kann der Zukunft gewappnet ins Auge sehen...

"SIE" hingegen sieht entsetzt auf der Waage, daß sie ihr altes Gewicht wieder erreicht hat. Und trotzdem wird sie das Gefühl nicht los,"fetter" zu sein als vorher. Ihre Kleider sind ihr zu eng, doch die Waage zeigt nicht mehr an als vor ihrer Diät...

"IHR KÖRPER" hat jetzt mehr Platz für seine Fett-Depots, weil er einen Teil der Muskulatur abgebaut hat. Da aber Fett ein Drittel mehr Volumen einnimmt als der feste Muskel, hat er eben seine Fettdepots ein wenig erweitert.
Er sorgt sich eben um sie ...

Gefällt mir

Anzeige
A
agata_11856679
05.02.13 um 21:35
In Antwort auf karza_12556504

Zm Thema Crashdiät,habe ich heute ne Geschichte gelesen..
"SIE" und "IHR KÖRPER" - Die beiden "Ansichten" einer Schlankheits-Diät



"SIE" hat 59 Kilogramm und die Absicht, ihr Körpergewicht zu reduzieren. Oberschenkel, Gesäß, Hüften und Taille sollen schlanker werden. Ein neues eng anliegendes Kleid und der Winter-Badeurlaub in der Karibik sind ihre Motivation.

"IHR KÖRPER" hat nur eines im Sinn: ihr Leben zu erhalten, um fast jeden Preis.
Wie ihre Figur aussieht ist ihm egal, er weiß nichts von ihrem neuen Kleid oder ihrem Badeurlaub, es würde ihn auch nicht interessieren. Er sorgt sich nur um die ausreichende Versorgung aller ebensnotwendigen Systeme.

"SIE" macht eine 1000 Kalorien-Diät (die allerneueste lllustrierten-Diät), bei der man in 14 Tagen 5 Kilo leichter, schöner und schlanker werden soll. Ihre Bürokollegin "diätelt" mit ihr. Sie ist also nicht allein. Es kann losgehen. Sie beginnt die Diät...

"IHR KÖRPER" ist von den Socken ! Jeden Tag hat sie ihn pünktlich versorgt, er dachte an nichts Böses und nun plötzlich das. Die Nahrungszufuhr wird drastisch gesenkt. Wo er noch gestern genießerisch wählen durfte aus dem mehr als reichlichen Angebot - plötzlich Ebbe...

"SIE" hat nach 3 Tagen bereits 1,5 kg abgenommen. Ihre Bürokollegin sogar schon 1,64 kg. Alles ist happy. Sie sieht sich schon am Strand von Waikiki und fühlen bereits die bewundernden Blicke der schönen braungebrannten, einheimischen Jünglinge auf ihrem neuerschlankten wohlgeformten Körper brennen.

"IHR KÖRPER" hat sich über die ersten paar Tage hinübergerettet. Er hat genügend eingelagert. Er holt sich etwas aus den Fett-Depots, beginnt die Kohlenhydratlager zu plündern und knabbert ein wenig am Muskel-Eiweiß. Nur eines stört ihn: ihr Grundumsatz liegt bei 1300 Kalorien, und einen Arbeitsumsatz hat sie ja auch. Er überlegt sich einige Sparmaßnahmen. Er senkt die Körper-temperatur - ihr wird es manchmal etwas kühl - und greift vermehrt zum Muskel-Eiweiß. Denn aus Fett macht sich das Gehirn nichts, aber aus den Eiweißbausteinen kann er sich Gehirnnahrung zusammenbauen.
Er geht also ans "Eingemachte"!

"SIE" freut sich, denn die Waage zeigt nach 6 Tagen bereits 2,5 kg Gewichtsverlust. Sie hat zwar Verdauungsprobleme, weil ihr Darm zu wenig arbeiten muß und daher träge reagiert. Außerdem ist sie etwas lustlos, weil ihre Kollegin, nicht ganz so willensstark wie sie, am Wochenende zum Schlemmen verführt wurde und so stark gesündigt hat, daß sie ihren Gewichtsverlust vollständig eingebüßt und daher aufgegeben hat. Aber im allgemeinen sieht sie sich schon bald schlank und rank...

"IHR KÖRPER" hat sich total auf eine Hungersnot eingestellt. Er spart, wo er kann, reagiert auf Bewegungen äußerst unwillig und seine/ihre geistige Konzentrationsfähigkeit hat nachgelassen. Er baut jetzt regelmäßig und immer intensiver das Muskel-Eiweiß ab, weil ihm die Versorgung der Zentrale - sprich das Gehirn - eigentlich mehr am Herzen liegt als ihre schlanken Oberschenkel.

"SIE" hat fast keine Motivation mehr. Zwar hat sie leidvoll nach 8 langen Tagen ganze 3,2 kg abgenommen, aber zu sehen ist es nur dort, wo sie nichts verlieren wollte, im Gesicht und am Busen. Aber am Po usw. schwabbelt noch fast alles in voller Größe. Und Verdauung ist etwas, das sie nur noch aus den Erzählungen anderer kennt.

"IHR KÖRPER" hat inzwischen 1 3/4 l Wasser verloren, fast 1 kg Muskelmasse und nur 1/2 kg Fett. Er kämpft um ihr Überleben und sie nimmt es gar nicht zur Kenntnis. Sie schaut nur auf die Skala ihrer Waage und in den Spiegel. Und das macht ihn nervös und sie wird es durch ihn...

"SIE" hat jetzt endgültig das Handtuch geworfen und die Diät aufgegeben. Damit sie aber die mühsam abgehungerten Kilos nicht wieder drauf kriegt, nimmt sie sich vor, etwas weniger als vor Beginn ihrer Diät zu essen. Damit die Schinderei nicht ganz umsonst war...

"IHR KÖRPER" merkt plötzlich, daß die Nahrungszufuhr wieder steigt und ist begeistert. Als einer, der gelernt hat, für Notfälle vorzusorgen, beginnt er jetzt noch stärker als vorher Vorräte, sprich Fettdepots anzulegen. Alles was sie zu sich nimmt, wird bis ins Letzte verwertet. Er holt sich seine Reserven, wo er kann. Er hamstert...! Und wie!!

"SIE" weiss nicht, wie das zugeht. Sie isst weniger als vorher und hat jetzt 3 Wochen nach ihrer Diät vollere Hüften und auch der Po und die Oberschenkel ... Oh, Schreck...!

"IHR KÖRPER" ist mit sich und der Welt zufrieden. Er ist jetzt besser als je zuvor für Notfälle gerüstet. Er lagert rundherum ein was geht und kann der Zukunft gewappnet ins Auge sehen...

"SIE" hingegen sieht entsetzt auf der Waage, daß sie ihr altes Gewicht wieder erreicht hat. Und trotzdem wird sie das Gefühl nicht los,"fetter" zu sein als vorher. Ihre Kleider sind ihr zu eng, doch die Waage zeigt nicht mehr an als vor ihrer Diät...

"IHR KÖRPER" hat jetzt mehr Platz für seine Fett-Depots, weil er einen Teil der Muskulatur abgebaut hat. Da aber Fett ein Drittel mehr Volumen einnimmt als der feste Muskel, hat er eben seine Fettdepots ein wenig erweitert.
Er sorgt sich eben um sie ...

Haha
nicht schlecht, und absolut wahr!
Sowas hatte ich nicht im Sinn. Ich esse noch alles und mache auch brav Sport

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige