Home / Forum / Liebe & Beziehung / OT: Anti-Vergewaltigungs-Kondom für Frauen in Afrika

OT: Anti-Vergewaltigungs-Kondom für Frauen in Afrika

24. September 2016 um 13:53

Eine Südafrikanische Ärztin hat es sich zum Ziel gemacht dem exorbitanten Vergewaltigungsproblem in Afrika Einhalt zu gebieten. (Alle 10 min. wird dort ne Frau vergewaltigt. Stellt euch mal dieses menschliche Leid vor!)

Sie erfand ein Latexkondom, dass sich Frauen wie ein Tampon einführen können und innen mit einer Art Wiederhaken ausgestattet ist. Wenn nun der Mann eindringt, klemmt er sich das "Kondom" an, das nur von einem Arzt sicher entfernt werden kann. Versucht er es selbst riskiert er schmerzhafte Verletzungen, kann natürlich nicht mehr ungehindert urinieren und laufen.

Natürlich ist das keine Komplettlösung, und vor den psychischen Folgen kann so ein Kondom nicht schützen. Aber es ist das BESTE was ich je bisher zu diesem Problem gesehen habe. Kein staatliches Programm, keine Strafe und keine Infokampagne war je so überzeugend.
Ich wünsche der Erfinderin für ihre Idee und Arbeit den größtmöglichen Erfolg und Reichtum, dafür dass sie zur Abwechslung mal eine sinnvolle und praktische Lösung für ein reales Problem gefunden hat.

Bilder und weitere Infos im link unten:

http://edition.cnn.com/2010/WORLD/africa/06/20/south.africa.female.condom/

Mehr lesen

24. September 2016 um 13:53

Eine Südafrikanische Ärztin hat es sich zum Ziel gemacht dem exorbitanten Vergewaltigungsproblem in Afrika Einhalt zu gebieten. (Alle 10 min. wird dort ne Frau vergewaltigt. Stellt euch mal dieses menschliche Leid vor!)

Sie erfand ein Latexkondom, dass sich Frauen wie ein Tampon einführen können und innen mit einer Art Wiederhaken ausgestattet ist. Wenn nun der Mann eindringt, klemmt er sich das "Kondom" an, das nur von einem Arzt sicher entfernt werden kann. Versucht er es selbst riskiert er schmerzhafte Verletzungen, kann natürlich nicht mehr ungehindert urinieren und laufen.

Natürlich ist das keine Komplettlösung, und vor den psychischen Folgen kann so ein Kondom nicht schützen. Aber es ist das BESTE was ich je bisher zu diesem Problem gesehen habe. Kein staatliches Programm, keine Strafe und keine Infokampagne war je so überzeugend.
Ich wünsche der Erfinderin für ihre Idee und Arbeit den größtmöglichen Erfolg und Reichtum, dafür dass sie zur Abwechslung mal eine sinnvolle und praktische Lösung für ein reales Problem gefunden hat.

Bilder und weitere Infos im link unten:

http://edition.cnn.com/2010/WORLD/africa/06/20/south.africa.female.condom/

Gefällt mir

24. September 2016 um 14:32

Für...
rex sind hier alle Frauen (Ausnahme Karin) alle blöde Schl@mpen,doof und dumm.

Nur er ist der gute Kerl, der sooo ehrlich nach der Bibel lebt.

Gefällt mir

24. September 2016 um 14:34

Mittelalterliche Zustände erfordern eben mittelalterliche Technik
Das hat mit europäischen Frauen wenig zu tun... hier wird ja auch (noch) nicht alle 10 min. eine vergewaltigt.

Ich stell mir son "Kondom" wesentlich bequemer vor als n Klassischer Keuschheitsgürtel. Allerdings bietet son Teil bei mehr als nur einem Täter auch nicht mehr... naja... dafür ist der Abschreckungseffekt höher. Wenn Mann befürchten muss sich ernsthaft zu verletzen, wird er womöglich zögerlicher. Das verschafft u.U. wichtige Sekunden um flüchten zu können...

Letztlich gibts kein Schutz, das weiß ich auch, aber ich finde so ein Teil effektiver als irgendwelche staatlichen Maßnahmen, wie Armbändchen, Sticker oder der berühmten Armlänge Abstand.

Gefällt mir

24. September 2016 um 14:46

Ja klar....
genau und weil einer hier davon berichtet, dass seine Freundin ihn betrügt,rechtfertig das natürlich die massenhaften Vergewaltigungen in Afrika und Indien.

Gefällt mir

24. September 2016 um 14:49

Weil...
für die Kerle in diesen Ländern Frauen nichts wert sind.

Für die Dreckskerle ist das keine Vergewaltigung, sondern ein Recht,dass sie sich einfach nehmen, wenn ihnen danach ist.

Gefällt mir

24. September 2016 um 14:51

Naja, wenn manche Frauen dumm genug sind
nackt in der Öffentlichkeit rumzulaufen, dann darf man sich über Aufmerksamkeit nicht wundern (ist ja dann sogar meistens gewollt). Natürlich schließt das die Aufmerksamkeit von Leuten ein, denen der Wille von Frauen scheißegal ist.

ALLES hat Konsequenzen. Das ist nun mal Realität, auch wenn manchen Frauen das nicht passt. Du kannst nicht endlos essen ohne fett zu werden. Und du kannst nicht aufreizend rumlaufen ohne Leute zu reizen... auch diejenigen, die auf Reize reagieren.

Es ist (gelinde gesagt ) dumm sein Handeln an traumhaften Idealen auszurichten, anstatt an der Realität... so wie es dumm wäre immer weiter Kuchen zu essen, weil man der Meinung ist dass unverbrauchte Kalorien nicht als Fett angelagert gehören.

Aber die Situation von Frauen in Afrika ist jedoch eine andere. Da reicht es schon eine Vagina zu haben, um aufreizend zu sein...

Gefällt mir

24. September 2016 um 14:52

Fühlst...
du dich mit deinen Bildchen auch noch witzig?

Steht in deiner Bibel eigentlich auch, dass man Frauen respektlos behandeln darf?

Du bist einfach nur scheinheilig.

Gefällt mir

24. September 2016 um 14:54

Ja... da hast du wohl Recht
In Afrika hilft wohl gar nix mehr...

Gefällt mir

24. September 2016 um 14:58

So sieht es aus.
Er denkt nur, weil er immer seine Bibelsprüchlein bringt, sind wir Frauen hier zu doof um zu merken, was er wirklich für einer ist.

Gefällt mir

24. September 2016 um 15:05

Das stimmt, aber...
... helfen Strafen wirklich? Die werden sicher nicht schaden, aber erzeugt das wirklich genug Leidensdruck, um eigene uralte Einstellungen zu ändern?

Ist das nicht wie bei Alkoholikern? Da hilft ja auch nur den Betroffenen so richtig gegen die Wand fahren zu lassen, damit dieser überhaupt die Konsequenzen seiner eigenen Handlungen spürt/begreift. Verbote und Strafen würde da doch auch kaum was bringen.

Und in Afrika bringen staatliche Maßnahmen schon mal gar nix. Die Leute da scheißen drauf. Wie sollen Afrikanische Männer ihr destruktives Verhalten korrigieren, wenn sie kaum Konsequenzen spüren?

Gefällt mir

24. September 2016 um 15:10

Da wird nicht nur....
nichts von der Polizei weiter geleitet, sondern da sind selbst die Polizisten mit dabei, wenn Frauen vergewaltigt werden und machen ebenfalls mit.

Gefällt mir

24. September 2016 um 15:14


sagt der, der die "kleinen Mädchen" an der tschechischen Grenze so nett findet, nicht wahr rex

Die haben jetzt schon die Hölle auf Erden .

Gefällt mir

24. September 2016 um 15:26

Ja ja
Hauptsache du hast deine Augen schön auf, wenn du da vorbei fährst.

Gefällt mir

24. September 2016 um 15:39

Ja, ich überleg eben laut... da kann es zu Widersprüchen kommen : -)
Zuerst dachte ich "boa geil, das ist es!" Pimmel ab... mittelalterliche Zustände erfordern eben mittelalterliche Lösungen... So wie bei den Moslems.. da wird einem bei Diebstahl die Hand abgehakt.

Hilft das wirklich? Gibt's in Saudi Arabien keine Diebstähle? Hmmm... Körperteile abhaken hilft also scheinbar nicht.

Und im Falle von Vergewaltigungen in Afrika, wer soll so ein Gesetz und Strafe ein/durchführen? Dort gibt es fast keine funktionale Staaten... und diejenigen, die dort an der Macht sind werden sowas ja wohl kaum tun, die sind doch Teil des Problems.

Ich gebe zu, dass die Konsequenz "Pimmel ab" verlockend ist, aber ich fürchte die ist nicht natürlich... nem Mann fällt der Pimmel nach ner Vergewaltigung nicht ab... ist so.

Ich glaube ja fast dass eine echte Lösung tatsächlich nix "künstlich eingeführtes" sein kann, so wie dieses Kondom oder irgendwelche Gesetze. Es müssten natürliche Konsequenzen sein... aber das hieße alles so zu lassen wie es ist. Und das fällt mir halt schwer angesichts des menschlichen Leides in Afrika. Ich frage mich, wie viel schlimmer muss es dort noch werden damit die Menschen von ihren destruktiven Verhaltensweisen ablassen.

Gefällt mir

24. September 2016 um 16:57

Ja... wir haben unten schon festgestellt dass dieses Ding nix bringt
Ich hab auch laut überlegt was denn dann sonst ne bessere Idee wäre um dieser exorbitanten Vergewaltigungsflut Herr zu werden... aber die ist ja auch nur eine spezielle Form eines allgemeineren Problems, nämlich die hohe Gewaltbereitschaft.

Wie kann man Leute also dazu bringen Konflikte nicht mit Gewalt zu lösen? Ich versteh die Afrikaner nicht... Sie unter ihrer eigenen (Gewalt)Kultur... und die Antwort darauf ist entweder noch mehr Gewalt oder Flucht...

Gefällt mir

24. September 2016 um 17:51

In der Tat,
ich habe nicht daran gedacht, dass die Männer zuerst von ihren Müttern geprägt werden. Ich meine mich an eine Doku darüber zu erinnern. Dort sprach eine Afrikanerin davon, dass sie vergewaltigt wurde und fast all ihre Kinder Ergebnisse von Vergewaltigungen seien. Sie sagte, dass es ihr schwer fiele ihre Kinder anzusehen und nicht daran zu denken. Es sind auch die Frauen, die Mädchen beschneiden und es sind auch die Frauen, die Kinder eher schlagen als gewaltlos zu erziehen.

Deine Lösungsansätze sind überzeugender als "Pimmel ab", nur wirds da erstmal schlimmer bevor es besser wird. Die Afrikaner sind dermaßen von der "Entwicklungshilfe" abhängig, dass der kalte Entzug (wie bei einem Alkoholiker) zu noch mehr Wut führen wird... und die wird sich dann erstmal nicht nur auf die heimischen Frauen entladen, sondern auch auf die Geldgeber... wir werden neben Somalia noch weitere gescheiterte Staaten haben.

Ob es in einer derartigen (Gewalt)Kultur überhaupt möglich ist eine funktionierende Wirtschaft aufzubauen, mit der man dann ordentlichen Handel betreiben kann?

Wenn überhaupt, dann wird es sehr lange dauern, und solange wird für die Afrikanerinnen Vergewaltigung zur Normalität gehören... traurig...

Gefällt mir

25. September 2016 um 11:44
In Antwort auf dlazaru

Naja, wenn manche Frauen dumm genug sind
nackt in der Öffentlichkeit rumzulaufen, dann darf man sich über Aufmerksamkeit nicht wundern (ist ja dann sogar meistens gewollt). Natürlich schließt das die Aufmerksamkeit von Leuten ein, denen der Wille von Frauen scheißegal ist.

ALLES hat Konsequenzen. Das ist nun mal Realität, auch wenn manchen Frauen das nicht passt. Du kannst nicht endlos essen ohne fett zu werden. Und du kannst nicht aufreizend rumlaufen ohne Leute zu reizen... auch diejenigen, die auf Reize reagieren.

Es ist (gelinde gesagt ) dumm sein Handeln an traumhaften Idealen auszurichten, anstatt an der Realität... so wie es dumm wäre immer weiter Kuchen zu essen, weil man der Meinung ist dass unverbrauchte Kalorien nicht als Fett angelagert gehören.

Aber die Situation von Frauen in Afrika ist jedoch eine andere. Da reicht es schon eine Vagina zu haben, um aufreizend zu sein...

Nein
Eine Frau darf rumlaufen wie sie will. So lange sie nicht klar SAGT "Komm, hier, ran da..." hat sie niemand anzufassen und ihr wohin auch immer etwas in den Körper einzuführen!

Der Mensch ist kein Tier, der lediglich seinem Instinkt folgt. Dazu haben Menschen einen Mund und ein Gehirn, um zu denken und verbal, somit klar und deutlich, zu kommunizieren. Wenn ein Mann das nicht akzeptiert, dann ist NUR er schuld, er ganz allein!

Sonst wäre auch jeder Ermordete selbst schuld oder zumindest teilschuld, weil er seinen Mörder ja gereizt haben könnte. Da ein falsches Wort, eine falsche Gestik oder ein blödes Verhalten - zack, selbst (teil-) schuld, dass man ihn nieder gemetzelt hat. Und weil es Menschen gibt, die das Morden grundsätzlich geil finden, sollten wir jetzt am besten mit Scheuklappen durchs Land ziehen, denn es könnte sich ja jemand gereut fühlen.

Also bitte, jeder Straftäter trägt ganz allein die Schuld, egal wie sehr sein Gegenüber reizen mag.

Gefällt mir

25. September 2016 um 16:19

"segensreiche Zeit der Kolonialisierung"
Das kann man mit Sicherheit nicht pauschal als segensreiche Zeit bezeichnen, man siehe nur wie die Kolonialmächte die Völker ausgebeutet, vertrieben
und ihnen ebenso Gewalt angetan haben. Der Kolonialpolitik ist es außerdem zu verdanken, dass in Afrika heute ein Staat nach dem anderen untergeht, durch deren willkürliche Grenzen. Immerhin sind dort Völker und Religionen vereint, die sich bis aufs Blut hassen.

Gefällt mir

25. September 2016 um 18:02

Glaubst du dein gerede eigentlich selber ?
oder kriegste vom Gummiproduzenten taschengeld ?

Gefällt mir

25. September 2016 um 18:28

Nichts Neues und sehr gefährlich
Hallo
Zum ersten Mal hiervon hab ich vor 10 Jahren gehört.
Denk mal, wie der Mann reagiert in dieser Situation und gehe davon aus, dass er gewalttätig ist (er vergewaltigt!)
Ob die Frau 5min später noch lebt?

Nein, ich denke, die Lösung muss anders sein.

Gefällt mir

25. September 2016 um 18:38
In Antwort auf tens78

Nichts Neues und sehr gefährlich
Hallo
Zum ersten Mal hiervon hab ich vor 10 Jahren gehört.
Denk mal, wie der Mann reagiert in dieser Situation und gehe davon aus, dass er gewalttätig ist (er vergewaltigt!)
Ob die Frau 5min später noch lebt?

Nein, ich denke, die Lösung muss anders sein.

Ah , auch noch olle kamellen
aus der truhe. Von wegen "neue Erfindung einer Äztin".

Gefällt mir

25. September 2016 um 21:22
In Antwort auf dlazaru

Naja, wenn manche Frauen dumm genug sind
nackt in der Öffentlichkeit rumzulaufen, dann darf man sich über Aufmerksamkeit nicht wundern (ist ja dann sogar meistens gewollt). Natürlich schließt das die Aufmerksamkeit von Leuten ein, denen der Wille von Frauen scheißegal ist.

ALLES hat Konsequenzen. Das ist nun mal Realität, auch wenn manchen Frauen das nicht passt. Du kannst nicht endlos essen ohne fett zu werden. Und du kannst nicht aufreizend rumlaufen ohne Leute zu reizen... auch diejenigen, die auf Reize reagieren.

Es ist (gelinde gesagt ) dumm sein Handeln an traumhaften Idealen auszurichten, anstatt an der Realität... so wie es dumm wäre immer weiter Kuchen zu essen, weil man der Meinung ist dass unverbrauchte Kalorien nicht als Fett angelagert gehören.

Aber die Situation von Frauen in Afrika ist jedoch eine andere. Da reicht es schon eine Vagina zu haben, um aufreizend zu sein...

Was ist denn das überhaupt
für ein Umerzieher- Gefasel, was du hier vorträgst ?!
Frauen laufen so rum wie sie rumlaufen,
und das geht dich und andere "Oberschlaue" mal überhaupt garnichts an.

Gefällt mir

25. September 2016 um 22:11

Mein lieber Pacjam
Keine Sorge ich habe mich mit dem Thema befasst.

Ich finde es nur äußert naiv, um nicht zu sagen geradezu dumm, die Kolonialzeit für die unterworfenen Völker pauschal als "segensreich" zu betiteln. Sonst ist man Pauschalisierungen von dir doch auch nicht gewohnt.

Ich habe nie behauptet, dass Afrika vor der Kolonialisierung friedlich oder idyllisch war, ich habe nur darauf hingewiesen, dass die Besatzer auch Gewalt mit brachten und den Menschen dort Leid zufügten, weshalb es alleine schon deswegen absolut unangebracht ist diese Gräueltaten als "segensreich" zu betiteln.

Ich würde jetzt nicht sagen, dass es Afrika ohne die Kolonialisierung heute besser gehen würde, aber ich denke, hätten sie mehr Rücksicht auf Völker genommen, als sie die Grenzen zogen, wären die einzelnen Staaten heute nicht so tief zerrüttet und im Kern verfault.

"Wie? Da hassen sich welche?"
Ja tatsächlich, da hassen sich welche. Kannst du heute an den failing states sehen.

Gefällt mir

26. Januar 2017 um 7:29

Allgemein nette Idee, ob die so funktioniert, wage ich zu bezweifeln... 
ich frage mich, wie schnell dann heintückische Frauen, die sich am Ex rächen wollen, son Ding in die Finger kriegen können....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
junge Frau liebt ältere Frauen
Von: buntii
neu
25. Januar 2017 um 21:16
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen