Home / Forum / Liebe & Beziehung / Orgasmusprobleme und ihn interessiert es nicht!

Orgasmusprobleme und ihn interessiert es nicht!

12. April 2014 um 21:42

Hallo!
Mich - und vor allem meine Beziehung - belastet zur zeit ein Problem, was mit unserem Sexualleben zu tun hat. Wir sind beide Mitte 20, seit 1 Jahr zusammen, wohnen zusammen und sind eigentlich ziemlich glücklich miteinander! Nur mit einer Sache habe ich ein Problem..: der Sex wird immer weniger...wir schlafen vll 1x die Woche miteinander, wenn ich meine Tage habe rührt er mich gar nicht an, das findet er eklig...was ich allerdings nachvollziehen kann, steht nun mal nicht jeder Mann drauf. Er kommt allgemein sehr selten an und verführt mich. Mir fehlt das!
Und dann gibt es da noch ein Problem: ich hab echt Schwierigkeiten, einen Orgasmus zu bekommen. Er ist der erste, der es schafft, mich durch lecken zum Höhepunkt zu bringen und zur zeit funktioniert es auch ausschließlich so. Immer öfter allerdings hört er einfach mittendrin auf und fängt an in mich einzudringen bis er irgendwann kommt und dann is der Sex vorbei. Um mich wird sich nicht weiter gekümmert danach

Habe ihn neulich vorsichtig auf dieses Thema angesprochen (männer Fühlen sich ja schnell in ihrem Ego verletzt bei der Sache) und gesagt, es wär schön wenn er manchmal einfach noch ein bisschen weitermacht, denn ich habe doch auch das Verlangen nach einem Orgasmus, genauso wie er. Wisst ihr was er darauf gesagt hat??? Er hätte keine Lust, da "ne Stunde zwischen meinen Beinen zu hängen", bis ich mal fertig bin!! Ich war so schockiert von dieser Aussage, so verletzt...bin in tränen ausgebrochen und wir haben uns ganz schlimm gestritten. Er sagt er kann ja auch nix dafür dass es bei Männern so einfach geht und bei Frauen nicht und ich kann nun mal nicht erwarten auch jedes mal zu kommen!
Das tue ih ja auch gar nicht, aber JETZT, nach dieser Aussage von ihm, werde ich mich wohl nie wieder richtig fallen lassen können...denn ich habe nun immer den Druck, schnell fertig werden zu müssen, weil er keinen Bock hat mich zu befriedigen. Das ist bei mir nämlich schon immer ein reines kopfproblem gewesen!
Was soll ich nur tun? Ich liebe ihn und der Sex macht auch ohne Orgasmus Spaß aber es verletzt mich so sehr, dass er in der Sache so egoistisch ist..

Mehr lesen

12. April 2014 um 22:46

Ganz...
... einfach: Sprich nicht mehr drüber, wenn Du aber das nächste Mal Sex mit ihm hast, er in Dir drin ist und voll bei der Sache - dann schieb ihn einfach weg mit einem Gähnen und sag ihm, dass Dir jetzt einfach nicht mehr danach ist und DIr das "Rumgerödele" da zwischen Deinen Beinen einfach zu viel ist und er nicht einfach erwarten kann, dass Du da jedesmal mitmachst, nur damit er befriedigt wird!

Und dann steh auf, zieh Dich an und häng Dich vor die Glotze, trink ein Bier und iss Chips! Lass ihn einfach mal sprachlos zurück und mal intensiv in sich gehen, damit er SPÜRT und er WEISS, wie sich solche Worte anfühlen!

Weiteres Gerede wird da nichts bringen, sorry! Er muss FÜHLEN, nicht weitere Worte und weiteres Geheule Deinerseits dazu hören, das geht zum einen Ohr rein, zum anderen raus! Einfach mal cool sein - und Taten bringen!

Davon abgesehen: Alleine kommst Du sicherlich zum Höhepunkt, also mach kein Problem draus, wo keins ist! Und wenn es dieser Mann nicht ist, dann wird es irgendwo da draußen mit Sicherheit einen Mann geben, der Lust darauf hat, Deinen Körper zu erforschen und dem es eine Freude und Ehre sein wird, herauszufinden, wie er Dich zum Höhepunkt bringen kann!

LG

Gefällt mir

13. April 2014 um 1:12

Toller Partner
Boah, was hast du denn da für einen widerlichen Egoisten an deiner Seite? Der hätte das nur ein einziges Mal zu mir gesagt und dann...

Hab doch mal Sex mit ihm und kurz bevor er kommt wirf ihn von dir runter, sag ihm, dass du kein Bock hast zu warten bis er endlich fertig ist und verlass den Raum. Mach es mit ihm ganz genauso wie er mit dir, halte ihm einen Spiegel vor die Nase. Vielleicht merkt er, wie blöd sich das anfühlt.

Ebenso wenn du deine Tage hast. Er ekelt sich davor? Na dann sollte er vielleicht mal spüren wie es ist sich vor Sperma zu ekeln, schließlich sind Blut und Sperma beides Körperflüssigkeiten und können Träger von Krankheitserregern sein...

Was für ein Egoist *kotz*

Gefällt mir

13. April 2014 um 1:52

Hi
Kommst du bei dir selber? Wenn ja würde ich vor ihm Mastrubieren wenn er bock auf dich hat. Mit den Worten weist du was wenn du es mir nicht besorgst und nur an dich denkst mach ich das jetzt auch mal. Währe echt gespannt wie er reagiert. Dann wüsste er wie sich das anfühlt.

Gefällt mir

13. April 2014 um 2:05

Wasn das fürn
Drecksegoist???

Am liebsten möchte ich sagen, dass das keine Reaktion dem Alter entsprechend ist. Leider hat das Alter damit nichts zu tun.

Und ganz ehrlich: bezüglich deines Problems musst du ihn nicht in Watte packen. Du darfst und solltest mal ganz direkte Worte ihm gegenüber dafür finden. Ein Problem löst sich in dem Punkt nicht, in dem man um den heißen Brei herum redet. Wenn du eine Lusche in der Kiste wärest, dann kannst du davon ausgehen, dass er dir das genau so unverblümt ins Gesicht sagt.

Sex ist ein nehmen und geben. Und er hört nicht damit auf, wenn der Kerl fertig ist. Eigentlich müsste ihn das selbst belasten, denn i.d.R. deuten Männer das als versagen und ihr nicht genügen.

Also ich würde da sportlich werden, wenn da eine Frau mit "offener Wunde" vor mir unbefriedigt liegt

Du solltest mal darauf achten, ob sich diese sexuelle "Gleichgültigkeit" auch vermehrt in anderen Lebensbereichen äußert. Denn dann habt ihr ganz andere Probleme.

Gefällt mir

13. April 2014 um 9:08
In Antwort auf laranina5

Hi
Kommst du bei dir selber? Wenn ja würde ich vor ihm Mastrubieren wenn er bock auf dich hat. Mit den Worten weist du was wenn du es mir nicht besorgst und nur an dich denkst mach ich das jetzt auch mal. Währe echt gespannt wie er reagiert. Dann wüsste er wie sich das anfühlt.

Ja
, wenn ich es mir selbst mache funktioniert alles wunderbar! Und seit einiger zeit eben glücklicherweise auch durch ihn, aber icj brauch eben meine 15 minuten und vor allem das gefühl, dass er das jetzt nicht nur macht um mich "vorzubereiten" (also feucht zu machen) für den eigentlichen akt!
Es gab 1x eine situation, da MUSSTE ich ihn liegen lassen und unterbrechen, weil ich auf einmal fürchterliche unterleibsschmerzen beim sex bekam, mir is richtig übel geworden davon! Als es mir langsam besser ging, fragte er mich ob wir jetzt weitermachen, mir war allerdings die lust vergangen. Und da fragt er TATSÄCHLICH ob ich jetzt wenigstens bei ihm noch zuende machen kann !! Als ich entgeistert nein gesagt hat, ist er aufgestanden und hat mich, vor schmerzen immernoch gekrümmt, im bett liegen lassen!
Wieso is er da so arschig?? Obwohl er sonst der süßeste mann der welt sein kann?!

Gefällt mir

13. April 2014 um 11:10

Das Ding ist durch
Er liebt dich nicht wirklich - so leid es mir tut, dir das so mitteilen zu müssen.
Wenn er dich lieben würde, dann wäre ihm daran gelegen, dass es dir gut geht und dass du dich wohlfühlst. Und dazu gehört eigentlich auch, dass er "Bock" auf dich hat und er will, dass du deinen Spaß hast.
Aber anscheinend reichst du ihm nur, um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.
Vergiss den Idioten. Sowas hat keine Frau verdient!!!

Gefällt mir

13. April 2014 um 15:06

Auch ...
... als Mann kann ich sagen "Was für ein Ars*h!"

Das mit dem "ihn einfach mal zwischendrin liegen lassen" wär einen Versuch wert. Aber vorher würde ich vielleicht nochmal mit ihm reden und ihm deutlich machen wie sehr er Dich mit seinem Verhalten und seinem Spruch verletzt und wie frustrierend es für Dich ist und dass ja *beide* auf ihre Kosten kommen sollen. Mach ihm klar, dass alles andere einfach keine Option für Dich ist.

Notfalls, wenn er es tatsächlich nicht einsieht, solltest Du vielleicht wirklich die Beziehung in Frage stellen. Unabhängig davon, dass Du sonst dauerhaft auf ein tolles Sexleben verzichten müsstest, wäre seine mangelnde Einsicht/Änderungsbereitschaft auch einfach eine ziemliche Charakterschwäche...

Gefällt mir

13. April 2014 um 19:18

Reden?
Du kannst neben der Gleichbehandlung auch noch mal ernsthaft mit ihm reden. Ihm sagen, dass du völlig unbefriedigt und unglücklich mit eurem Sexuelleben bist und nicht weißt, wie lange du das noch aushältst. Ihn fragen, ob er will, dass du dir befriedigenden Sex von einem anderen Mann holst.

Ihn einfach aus der Reserve locken. Ist ihm das nach wie vor alles egal, dann kannst du die Beziehung auch gleich beenden, denn dann kann die Liebe ja nicht wirklich groß sein, wenn du ihm so egal bist.

Gefällt mir

13. April 2014 um 19:29

Mal abgesehen davon
dass die Ansage Deines Freundes gelinde gesagt ein Armutszeugnis ist...was Ihr beide jetzt daraus macht, müsst Ihr selbst sehen.
Aber es gibt viele Frauen und bei mir ist es auch so, die nur durch Stimulation des Kitzlers kommen.
Ich kann auch mal ohne Orgasmus leben, wenn der Sex ansonsten schön ist.
Aber es ist schade, wenn man so selten die Gelegenheit hat zusammen zu *kommen*, weil entweder Du vorher einen Orgasmus hast und er sich dann erst seinem widmet, oder er einen hat und dann noch für Deinen sorgen soll...wozu er dann scheinbar keine Lust mehr hat.
Versuch einmal eine Position, bei der er in Dich eindringen kann, Du aber noch die Möglichkeit hast, Dich mit Fingern, oder noch besser Vibrator selbst zu stimulieren und einen gemeinsamen Orgasmus zu erleben...das ist einfach unübertrefflich !!
Bei mir funktioniert am besten eine Position, in der er waagerecht vor mir liegt und in mich eindringt, während ich meine Beine locker über seiner Hüfte liegen habe (ergibt ein T, falls Du nicht verstehst, was ich meine)
Man hat dabei sehr viel Freiheit sich selbst zu stimulieren und eine sehr entspannte unverkrampfte Position.
Es wird ein besonderes Erlebnis für Dich sein, einen Orgasmus zu haben, wenn er in Dir ist und auch für ihn wird es schön sein, Deinen Orgasmus mal so intensiv zu erleben.

Gefällt mir

13. April 2014 um 21:38

Nein,
Es ist nix passiert zwischen uns, im gegenteil, in letzter zeit haben wir sogar eher selten gestritten!
Er ist aber von natur aus sehr stur und dominant und das zeigt sich auch im bett, wie ich denke.
Ausserdem kenne ich seine ex sehr gut, mit der er auch die meisten sexuellen erfahrungen gemacht hat und ich weis, dass sie nicht sehr selbstbestimmt war, nicht sehr ecperimentierfreudig und sicher viel ihm zuliebe gemacht hat. Und ich bin gar nicht so. Hatte vor ihm schon viele männer und kann sagen was ich will und was mir gefällt. Aber voelleicht kennt er das so nicht?
Mir ist noch ein gedanke dazu aufgekommen...was denkt ihr, wie viel beeinflusst die pornoindustrie die jungen männer in bezug auf die rolle der frau beim sex?

Gefällt mir

13. April 2014 um 21:46
In Antwort auf bersyllin

Nein,
Es ist nix passiert zwischen uns, im gegenteil, in letzter zeit haben wir sogar eher selten gestritten!
Er ist aber von natur aus sehr stur und dominant und das zeigt sich auch im bett, wie ich denke.
Ausserdem kenne ich seine ex sehr gut, mit der er auch die meisten sexuellen erfahrungen gemacht hat und ich weis, dass sie nicht sehr selbstbestimmt war, nicht sehr ecperimentierfreudig und sicher viel ihm zuliebe gemacht hat. Und ich bin gar nicht so. Hatte vor ihm schon viele männer und kann sagen was ich will und was mir gefällt. Aber voelleicht kennt er das so nicht?
Mir ist noch ein gedanke dazu aufgekommen...was denkt ihr, wie viel beeinflusst die pornoindustrie die jungen männer in bezug auf die rolle der frau beim sex?

Welchen großartigen Reiz
haben denn Pornos heute noch? Was gibt es denn da zu sehen, was man selbst nicht macht?

Ich hoffe, wir reden hier von den "normalen" Pornos.

Gefällt mir

14. April 2014 um 8:48

Das hat wirklich
weder mit dem Mann, noch der Form de Penisses zu tun.
Bei manchen Frauen ist das einfach so.

Gefällt mir

14. April 2014 um 8:53
In Antwort auf anitram54

Das hat wirklich
weder mit dem Mann, noch der Form de Penisses zu tun.
Bei manchen Frauen ist das einfach so.

Stimmt

Gefällt mir

14. April 2014 um 13:25

Angst?
So ein Blödsinn

Gefällt mir

14. April 2014 um 14:35

Dreh den Spieß mal um:
bevor er zum Höhepunkt kommt, steh einfach auf und sag, Du hast jetzt keine Lust mehr, das dauert Dir zu lang Sicher wird das erneut zu einem Riesenkrach führen, aber vielleicht merkt er so, wie daneben seine Bemerkung war.

Ich denke, wenn ein Mann eine Frau liebt, ist er darauf bedacht, sie glücklich zu machen. Sein Verhalten jedoch ist einfach nur egoistisch: Hauptsache, er hat seinen Spaß.

Ich kann verstehen, dass Du Dich nach so einer respektlosen Aussage nicht mehr richtig beim Sex fallen lassen kannst. Überdenk mal genau, wie Euer Sexleben unter den Umständen aussehen würde... und ob Du Eurer Beziehung eine Zufunft geben kannst. Sei ehrlich mit Dir selbst - trotz aller Liebe.

Vielleicht seh ich das Ganze aber auch zu schwarz, und er hat es gar nicht so gemeint. Sprich ihn nochmal drauf an.

Gefällt mir

15. April 2014 um 9:01

Hmhmhm.
es sich selbst besorgen zu können heißt ja nicht automatisch, sich auch bei jemand anderem fallen lassen zu können. deswegen finde ich es relativ sinnlos, ihr zur Masturbation zu raten - sofern das normaler Bestandteil bei ihr ist, wenn nicht, dann natürlich schon! -, weil das Problem ja eher darin liegt, dass sie bei/mit ihm nicht kommt.

wenn er keine lust hat, sie zu lecken bzw. ihr suggeriert (z.b. durch abbrechen, bevor sie kommt), dass sie schneller sein muss - eh, kein wunder, dass sie länger braucht! unter druck und ohne Begierde seinerseits würde mir das kommen auch schwerfallen und zwar genau deswegen: nicht fallenlassen können. nicht vertrauen können, darauf, dass er stundenlang weitermachen WÜRDE, weil ihm meine lust wichtig ist und weil es ihm spaß macht.

deswegen lege ich den fokus ganz klar auf IHN: MAL keine lust zu haben, MAL nicht mehr zu können - okay. aber per se ihre lust (und ihren Orgasmus) als nebensächlich zu erachten und eigentlich lustvollen Cunnilingus als "stundenlang zwischen ihren beinen hängen müssen" zu titulieren - sorry, der kerl wäre wahrscheinlich schneller weg von der matte als er bis drei zählen könnte. geht gar nicht.

Gefällt mir

15. April 2014 um 9:02


stundenlanger sex ist schon was schlimmes, jaja. Herrgott, wie lustbefreit kann man eigentlich sein?!

Gefällt mir

15. April 2014 um 9:46


Seinen Spruch kann ich absolut nachvollziehen!
Mir macht es auch keinen Spaß, ewig an einem * herumzuschlecken - nicht alle Männer kommen innerhalb von 5min. ...

Was mich bei euch stört, ist diese Verbissenheit.
Du willst öfters Sex (Warum eigentlich?), Du willst immer einen Orgasmus bekommen, er ist nur auf sein Vergnügen aus.
Was ist Sex eigentlich für euch? Eine Pflichtübung oder ein Instrument?

Ich finde es echt schade, wenn Sex in einer Beziehung zum Streitpunkt wird.
Letztendlich ist er doch nur eine andere Art, seine Verbundenheit zu zeigen.

Gefällt mir

15. April 2014 um 10:36
In Antwort auf heartsease


Seinen Spruch kann ich absolut nachvollziehen!
Mir macht es auch keinen Spaß, ewig an einem * herumzuschlecken - nicht alle Männer kommen innerhalb von 5min. ...

Was mich bei euch stört, ist diese Verbissenheit.
Du willst öfters Sex (Warum eigentlich?), Du willst immer einen Orgasmus bekommen, er ist nur auf sein Vergnügen aus.
Was ist Sex eigentlich für euch? Eine Pflichtübung oder ein Instrument?

Ich finde es echt schade, wenn Sex in einer Beziehung zum Streitpunkt wird.
Letztendlich ist er doch nur eine andere Art, seine Verbundenheit zu zeigen.

Also
ich kenne eig. nur Männer die es gerne machen?! Die meisten finden es "geil" eine Frau zu le**.
Ich finde es auch nicht "nervig" bei einem Mann ranzugehen.. wenn ich sehe es gefällt ihm, machts auch Spaß!

Weiß ja nicht was du da zu kritisieren hast.. aber bei dir hört es sich auch nicht anders als eine Pflichtübung an

und was ist schlimm daran einen Orgasmus zu wollen? Er bekommt ihn ja schließlich auch jedes mal!!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen