Home / Forum / Liebe & Beziehung / Oralverkehr, ein Muss?

Oralverkehr, ein Muss?

4. November 2008 um 10:10

Meine Frage richtet sich an die Männer hier. Ich,w., habe gerne und oft unkomplizierten Sex, und stehe auch auf Handarbeit. Auf Oralverkehr könnte ich komplett verzichten! Ich will kein Oralsex haben und auch nicht geben.
Mein Partner hat damit ein Problem, er liebt Oralsex und wünscht sich von mir ausgiebiges Blasen, vor ihm knieen, dabei zu schauen etc. Meine Frage, sollte (m)ein Mann sich nicht damit zufrieden geben, was ich zu geben bereit bin? Ich bin alles andere als frigide und habe gerne oft und auch spontan Lust auf Sex, mag verschiedene Stellungen. Ich fühle mich unter Druck und mir vergeht allmählich die Lust.

Mehr lesen

4. November 2008 um 11:06

.. Zustimmung
Ja ich muss Maybe leider auch zustimmen, sorry!

Oralverkehr ist in mein Augen eine der harmlosesten Praktiken, und schönsten für beide, die es gibt.

Wieso ekelst Du dich davor? Ist es dir zu unhygienisch? Das kann man doch ändern, duscht vorher schön zusammen.

Gefällt mir

4. November 2008 um 11:19
In Antwort auf blumeka

.. Zustimmung
Ja ich muss Maybe leider auch zustimmen, sorry!

Oralverkehr ist in mein Augen eine der harmlosesten Praktiken, und schönsten für beide, die es gibt.

Wieso ekelst Du dich davor? Ist es dir zu unhygienisch? Das kann man doch ändern, duscht vorher schön zusammen.

Ich bin auch kein Mann
aber antworte auch mal..
Ich stehe da auch überhaupt nicht drauf, wenn ich und mein Freud richitg getrunken haben dann passier das schon mal... Nächsten Tag denke ich dann aber auch Bääh
Ich bekomme schnellen Würgereiz auch wenn ich zulange Zähneputze Deswegen habe ich das das erste Mal bei ihm unter der Dusche gemacht, dabei konnte ich immer die Sabber wegsprucken.. Der Würgereiz hat irgendwann nachgelassen...
Mein Freund war die nächsten Tage furchbar nett zu mir, fand er ganz toll also über seinen Schatten springen lohn sich manchmal!

Gefällt mir

4. November 2008 um 11:25

Sexuelle gesehen..
... regt sich bei mir auch nichts, wenn ich Oralverkehr bei einem Mann praktizieren, aber es ist doch schön einen Mann so zu verwöhnen.

Und was das Schlucken angeht, so kann man kompromisse finden.

Gefällt mir

4. November 2008 um 11:37

Ich..
.... kann auch nur für MICH sprechen. Sie hat gefragt wie wir das sehen... sie hat nicht gefragt wie sie es sehen soll.

Gefällt mir

4. November 2008 um 11:49

Du hast recht..
...sorry

Bin auch raus!

Gefällt mir

4. November 2008 um 12:07

....
hab ich früher auch nie gemacht und hab mich davor geekelt, bei einen ex von mir war das genau so das er es umbedingt wollte, was letzt endlich unsere Beziehung kaputt gemacht hat.
Weil ich niemand bin der was sich was einreden lässt, und schon gar nicht wenn ich das nicht will. Bei meinen jetztigen Freund (sind schon fast 1 Jahr zusammen) mach ich es auch, und er selbstverständlich auch bei mir, hab meine Zeit gebraucht, etwa 4 Monate. Aber ich würde das auch nicht machen so vor ihm knien, da würde ich mich nicht gut dabei fühlen, ich weiß nicht warum aber er akzeptiert es so.

Gefällt mir

4. November 2008 um 13:12

Also
prinzipiell ist klar: wenn einer etwas gar nicht mag, wirds nicht gemacht.

Auf der anderen Seite... ich verstehe beim besten Willen nicht, was an dem Penis meines Freundes ekelerregend sein soll. Er ist wunderschön und ich wäre auch aufs üble beleidigt, wenn er sagen würde meine geliebte Mumu sei eklig oder würd gar stinken. ich wasch mich und alles was danach noch riecht bin ich und ich rieche nicht eklig!

Außerdem bin ich, bei aller "es muss natürlich Spaß machen" theorie auch der meinung, dass man einander zuliebe ruhig mal was machen kann, was einen jetzt selbst nicht sooo geil macht. Natürlich nicht immer, aber aus Prinzip nciht zu blasen weil man es doof findet, finde ich doof. Man kann ruhig hin und wider etwas aufeinander zugehen. Dafür macht er dann eben nächstes mal etwas, was mir besonders gut gefällt. Solange sich niemand kleiner oder wertloser als der andere fühlt: so what.

Gefällt mir

4. November 2008 um 16:20

...
Also fragst du deine Männer gleich beim Kennenlernen über ihre Sexualpraktiken aus? ^^
Kommt das nicht irgendwie komisch?

Wer sagt denn, dass man eine innere Ablehnung gegen etwas haben muss, nur weil man nicht daran rumnuckeln will?

Gefällt mir

19. März 2011 um 20:21


Sagt mal Leute, was geht hier ab? Ich glaub ich bin im falschen Film...
Ständig wird hier im Forum gepredigt, dass nur das okay ist, was beiden Spaß macht, aber Oralsex bildet da wohl die Ausnahme?!

Find ich nicht okay. Wenn ich das partout nicht machen will, dann muss der Partner das akzeptieren. Sie will ja auch keinen passiven Oralsex!
Klar könnte man versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen. Ist schon mal was falsch gelaufen, schlechte Erfahrungen, oder aber einfach eine generelle Abneigung dagegen, Geschlechtsteile in den Mund zu nehmen.

Ganz ehrlich, ein Mann, der das nicht akzeptiert, dass ich das nicht mache, und lieber hätte, dass ich brav blase obwohl ich innerlich das Kotzen kriege, der kann sich zum Teufel scheren.

Bei meinem Freund und mir war es genau umgekehrt. Ich blase für mein Leben gern, er hatte mit Mitte 20 und Dutzenden ONS und Affären noch NIE eine Frau oral befriedigt.

Wir haben drüber gesprochen, und irgendwann hat er das mal versucht. Es ist auch jetzt noch keine Lieblingssache von ihm, aber er macht es ab und zu, und merkt dass er dabei besser wird, was ihm dann ja wiederum auch mehr Spaß macht. Was bei ihm jedenfalls nicht okay war, war diese Doppelmoral: ich lasse machen, ab tu selbst nichts. Die TE will ja selbst passiv keinen Oralsex haben. Klingt in meinen Ohren fair.

Und wenn der Rest im Sexualleben stimmt, dann versteh ich die Männer einfach nicht... Jedoch bleibt es Fakt: 90% der Männer würden die Beziehung zu ihrer absoluten Traumfrau beenden, wenn diese nicht blasen würde. Hab ich irgendwo mal gelesen.

Dir, liebe Pumuckl, kann ich also nur raten, diesen Mann in die Wüste zu schicken, oder in den sauren Apfel beißen und dich dazu zwingen zu blasen. Schon allein aus Gründen der Selbstachtung würde ich zu ersterem raten, aber wenn die Mehrheit hier im Thread zum Gegenteil rät... Mir ein Rätsel.

Gefällt mir

19. März 2011 um 20:57

Was heisst denn müssen?
Du willst Sex so wie Du ihn magst? Dann solltest Du das selbe deinem Partner zugestehen.
Stell Dir nur vor er will nur noch 2 Minuten in Missionar und ab dafür, ich glaube dann würde es zeter und mordio geben.
Aber wen Du keine Erdbeeren magst, warum kaufst du dir dann welche?
Und vor allem wie lange habt ihr das Thema schon? 1 jahr..? 3 Monate?
Mir würde auch die Lust vergehen wenn mein Mann mir nicht alles gibt was ich brauche. Ziemlich ego.

Gefällt mir

19. März 2011 um 21:18


echt keine anderen Probleme? Das man wegen so etwas gleich die ganze Beziehung in Frage stellt ist für mich ein Rätsel Schließlich bemerkt man (zumindest wenn man nicht gleich am 1. Abend zusammen im Bett landet) doch nicht gleich beim Kennelernen ob man die gleichen Vorlieben hat? Und wo passt schon ALLES 100%ig?
Tut mir leid, ich weiß dass Deine Frage sich eigentlich an die Männerwelt richtet, aber das musste ich mal loswerden. Meine Antwort bezieht sich eigentlich auch gar nicht auf Deinen Thread sondern auf die Kommentare dazu.
Im Übrigen ist es völliger Schwachsinn, dass das für alle Männer dazu gehört, manche können getrost darauf verzichten, insbesondere wenn es die "Geliebte" nicht mag....Ich glaube nicht, dass er sich deshalb gleich einer anderen zuwendet, und wenn doch, dann wars wohl mit der Liebe nicht weit her....Unter Druck setzten lassen beim Sex ist für mich ein No-Go

1 LikesGefällt mir

19. März 2011 um 21:39

Ein Kumpel von mir...
... hat eine Freundin, die ihn auf keinen Fall oral verwöhnen möchte.
Das geht jetzt nach einem Jahr Beziehung schon so weit, dass er MICH schon beinahe anbettelt, dass ich ihn mal einen blasen soll, weil er weiß, dass ich damit kein Problem habe. Pff... der ist doch wohl nicht ganz dicht!
Eigentlich frage ich mich schon warum Menschen für sexuelle Vorlieben ihre Beziehung aufs Spiel setzen, aber bei ihm hat es schon psychische Probleme ausgelöst, sodass die Beiden überhaupt kein Sex mehr haben.

Mal ehrlich: ich verstehe es zwar nicht ganz wieso ich mich so derart vor meinen Mann ekeln sollte. Denn immerhin wäscht er sich ja auch.
Aber ich hasse Pfirsiche und andere Leute lieben Pfirsiche. = Jedem das seine.

Wäre nur ne Schande wenn Beziehungen am fehlenden Oralverkehr scheitern, oder?

Gefällt mir

19. März 2011 um 21:46

Hm
solange man jetzt nciht eine phobie oder würgereiz davon hat, kann man sich ja ab und zu einen ruck geben..muss ja nciht ausschweifend lange dauern.
ist ziemlich schwierig einen mann zu finden, der dauerhalft darauf verzichten würde. also wenn man ihn halten will sollte man vielleicht doch kompromisse eingehen.
wenn er alles bekommt, muss er es ja nciht woanders suchen.

1 LikesGefällt mir

19. März 2011 um 22:08

Mhm
kann ich nicht nachvollziehen - oralsex ist eigentlich der beste oder zumindest sehr geil - vielleicht weißt du nicht, was dir entgeht?

1 LikesGefällt mir

19. März 2011 um 22:11


Jetzt sehe ich erst, wie alt der Thread ist... Über zwei Jahre her!
Aber ist ja auch egal, manche Probleme sind zeitlos.

Ich verstehe nicht, warum ein Mann das unbedingt haben MUSS! Ich liebe Nutella über alles, aber wenn ich das jetzt nie mehr in meinem Leben essen dürfte, würd ich das auch überleben und in Zukunft problemlos ohne das Zeug leben.
Ich meine, der Mann bekommt ja Geschlechtsverkehr und auch Handjobs, kommt also sexuell auf seine Kosten.
Warum muss dann noch der Mund her, um jeden Preis? Warum?! Dass man dafür eine Beziehung gefährded oder fremdgeht oder beendet, ich versteh das einfach nicht...

1 LikesGefällt mir

19. März 2011 um 22:14

Ich verstehe es schon
denn es zeigt, dass man seinem partner nicht rückhaltlos vertraut und auch nicht bereit ist, sich wirklich fallen zu lassen.
du schreibst, dass du sexuell sehr offen bist - aber zumindest scheinst du einen gewissen ekel vor oralsex zu haben und insofern hast du vermutl. doch ein problem.
also, ich würde mich von einem mann trennen, wenn er sich weigert, oralsex zu betreiben.
sex ist eben nicht nur sex, sondern ein spiegel der beziehung!

1 LikesGefällt mir

19. März 2011 um 22:31

Du machst deinem namen
alle ehre

Gefällt mir

19. März 2011 um 22:38

Aha, das gibst du uns doch die antwort
wenn du wirklich heiß auf jemanden bist, willst du das auch, sonst begehrst du ihn nicht wirklich oder hast generell ein problem mit der sexualität.
und ich würde behaupten, 90 % aller männer wünschen sich oralsex von ihrer partnerin - sollen die alle pervers sein?!
was natürlich im umkehrschluss heißt, dass ich es nicht für ihn mache, wenn er es nicht für mich machen will. mein freund zeigte sich da - mangels erfahrung - auch erst etwas zögerlich, aber inzwischen klappt es perfekt!

1 LikesGefällt mir

20. März 2011 um 0:17

...
*lol*
Ja, natürlich sind eure Körperflüssigkeiten heiliger Nektar, ein wahrer Göttertrunk...
Schluck erstmal selber das Zeug, dann kannst du groß reden.
Und selbst wenn du drauf stehen solltest, ist das keine allgemeingültige Sache.

1 LikesGefällt mir

20. März 2011 um 0:27

...
Mir geht das egozentrische Getue heutzutage extrem auf den Keks - echt armselig, wie man sein Leben von sexuellen Trieben bestimmen lässt. Ach Gottchen, dann gibt es mal eine Sache die man eben nicht erfüllt kriegt - NA UND?

Leute, die wegen solcher Pipifax-Details funktionierende Beziehungen aufs Spiel setzen (also nicht solche, in denen man gar keine Wünsche erfüllt kriegt, sondern einfach nicht alle), verdienen es in meinen Augen gar nicht, eine solche Beziehung zu haben.

Der Partner ist nicht euer Bespaßungsautomat, und es würde so manchem hier guttun, sich mal daran zu erinnern, dass es normal ist, manche Sachen einfach nicht zu mögen - ja, auch wenn es total in ist weil es im Porno mittlerweile jeder tut.

Mir kommt das teilweise vor wie im Kindergarten... man hat 1000 Sachen zum Spielen, aber nein, man will genau das, was man gerade nicht haben kann und alles andere will man dann nicht.

2 LikesGefällt mir

20. März 2011 um 0:28

...
Deine Meinung - nichts weiter.
Wenn nun einer behauptet, Analsex gehört definitiv dazu, sind dann auch alle anderen, die das nicht wollen, unnormal?

1 LikesGefällt mir

20. März 2011 um 1:18

...
Und du? Wenn du nicht bereit bist, dir von deiner Partnerin auf den Bauch k*cken zu lassen, wenn sie das nun mal will, dann hast du natürlich ein problem im Bett.
Und wenn sie nicht auf Anal-Double-Fisting steht, sowieso.
Schließlich muss man ja alles geben im Bett, nicht?

1 LikesGefällt mir

20. März 2011 um 3:58

...
Das Problem ist, dass es i.d.R. einfach nicht besonders gut schmeckt, eher im Gegenteil... und die Konsistenz nun mal auch nicht das Angenehmste der Welt ist.
Nur weil die im Porno voll drauf abfahren, heißt das nicht, dass jede Frau auf bitteres, schleimiges Wabbelzeug stehen muss.
Jeder Typ, der das nicht kapiert, sollte sich erstmal selber ne Ladung in den Mund schießen lassen, bevor er groß redet.

Der Kompromiss ist ganz einfach - blasen: von mir aus, schlucken: kannste vergessen, bzw. nur wenn ich so besoffen bin, dass ich eh nichts mehr schmecke.
Wenn das nicht reicht, gibts halt gar keinen Oralsex, soll mir auch recht sein. Ich bin nun echt nicht drauf angewiesen.

1 LikesGefällt mir

20. März 2011 um 8:18

Bescheuert ist es wenn man deshalb die Beziehung aufs Spiel setzt
Es gibt Menschen, die würgen bei dem Geschmack des Spermas.
So sind Geschmäcker nunmal und deshalb habe ich eine Sexpraktik auch mit Lebensmittel verglichen, weil das alles nunmal Geschmackssache ist.

Es ist nur irgendwie traurig wenn aufgrund einer Sexpraktik eine Beziehung ins Wanken kommt. Es gibt so viele Arten Sex zu haben, da kann man doch eigentlich locker auf eine verzichten, oder nicht?!
Nun, wenn aber jemand sagt, er hätte "einmal schlechte Erfahrung damit gemacht und will es einfach nicht mehr" wie im Beispiel meines Kumpels, dann würde ich mich auch Fragen warum mein Partner nicht genug Vertrauen hat um es wenigstens mal zu versuchen.

Gefällt mir

20. März 2011 um 8:24
In Antwort auf esterya1

...
Und du? Wenn du nicht bereit bist, dir von deiner Partnerin auf den Bauch k*cken zu lassen, wenn sie das nun mal will, dann hast du natürlich ein problem im Bett.
Und wenn sie nicht auf Anal-Double-Fisting steht, sowieso.
Schließlich muss man ja alles geben im Bett, nicht?


Deine Antwort ist einfach zu geil.

Gefällt mir

20. März 2011 um 11:26
In Antwort auf delilah2010

Mhm
kann ich nicht nachvollziehen - oralsex ist eigentlich der beste oder zumindest sehr geil - vielleicht weißt du nicht, was dir entgeht?

Jo,
das ist uns bekannt. du machst es für einen kaffee

Gefällt mir

20. März 2011 um 13:57

Stimme supersonich zu
alledings glaube ich gar nicht, dass die TE an einer Bez. interessiert ist - sie sprach von schnellem, unkomplizierten sex und da könnte es natürlich schon ein problem sein, sich darauf einzulassen.

Gefällt mir

20. März 2011 um 15:48

Huch, hab ich erst jetzt gesehen
nee, stimmt aber deine bemerkung mit dem "lieber von oben herab" fand ich super! werd ich mir merken.

Gefällt mir

22. März 2011 um 4:12

...
Hm... also wenn ich weiß, dass jemand sowas allgemein nicht mag, wüsste ich nicht, wie das demütigend für mich sein soll, wenn er es bei mir nun mal auch nicht mag.

Das auf die eigene Person zu beziehen hat schon was von ziemlicher Egozentrik... und dass man natürlich aus allem ein Problem machen kann, wenn man nur will.

Gefällt mir

22. März 2011 um 16:16

Klar
kann dich niemand dazu zwingen. Warum willst dus denn nicht? Einfach weil du nichts davon hast? Oder findest dus eklig, wenn dus zum Beispiel bei ihm machst?
Also ich blase meinem Freund gerne einen. Ich selber hab da zwar nicht so viel von, aber es freut mich, wenn er Spaß hat und ich weiß, dass er sich dafür dann bedankt..

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 8:51


Lass dir hier bitte bloß nichts einreden!! Wenn du ihm keinen Blasen möchtest, dann musst du das natürlich auch nicht tun! Und da kann er noch so betteln und jammern. Es ist allein deine Entscheidung. Es ist ganz schön gewagt von einigen hier zu meinen man könne dieses oder jenes aus Liebe doch ab und zu mal machen... wo bitte kämen wir da denn hin?

Jeder Mensch hat seine eigenen Grenzen und wenn du diese nicht überschreiten möchtest, dann hat dein Partner das zu akzeptieren. Wenn ihm das nicht passt oder er damit nicht leben kann, dann muss er gehen.

Das ist übrigens bei allen sachen so! Klar kann ich dieses oder jenes vorschlagen, aber wenn ich von meinem Partner ein klares "nein, das möchte ich nicht" bekomme, dann lasse ich es gut sein uns akzeptiere das.

MfG

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2011 um 8:51


So ein blödsinn kann ja nur von einem Mann kommen...

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 8:58


Da gebe ich dir Recht! Wegen soetwas geht doch eine ansonsten gesunde Beziehung nicht kaputt! Jedenfalls dann nicht, wenn man einen Partner hat, der einem auf Augenhöhe mit dem nötigen Respekt begegnet.

Wenn mein Freund etwas von mir wollen würde zu dem ich nicht bereit bin, dann würde er das akzeptieren und nicht seine Koffer packen und ausziehen.

"Generation Ahnungslos und zu allem bereit" ... herzlichen Glückwunsch...

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 12:24

Du
musst garnicht,was du nicht willst ich find auch eklig und würde es auch niemals tun und wenn der mann an meiner seite damit nicht klarkommt,dann soll er sich ne andere suchen,aber was ich nicht will,dazu lasse ich mich weder bedränge,erpressen,noch überreden.

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 12:30


ich könnt mir sex ohne oral gar nicht vorstellen. und mein freund auch nicht.

ich hab aber schon von einigen freundinnen gehört, daß sie sich weigern.
tja, ich könnte mir dann aber genausogut vorstellen, daß man(n) sich das, was einem fehlt, irrrrgendwann woanders holt.

das hört man nicht gerne, ich weiß, aber es ist leider so.
wenn dir beispielsweise zärtlichkeiten fehlen würden 8küsse, streicheln), dann wirst du sehr lange ohne aushlaten udn hoffen, das es sich ändert. aber irgendwann wirst du innerloch soweit sein, daß du so ein bedürfnis danach hast udn es dir woanders holst (affäre oder ähnliches).

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 13:41
In Antwort auf kakaomitsahne


ich könnt mir sex ohne oral gar nicht vorstellen. und mein freund auch nicht.

ich hab aber schon von einigen freundinnen gehört, daß sie sich weigern.
tja, ich könnte mir dann aber genausogut vorstellen, daß man(n) sich das, was einem fehlt, irrrrgendwann woanders holt.

das hört man nicht gerne, ich weiß, aber es ist leider so.
wenn dir beispielsweise zärtlichkeiten fehlen würden 8küsse, streicheln), dann wirst du sehr lange ohne aushlaten udn hoffen, das es sich ändert. aber irgendwann wirst du innerloch soweit sein, daß du so ein bedürfnis danach hast udn es dir woanders holst (affäre oder ähnliches).

Man
kann aber oralverkehr nicht mit zärtlichkeiten vergleichen,es gibt genug andere dinge die man machen könnte ,warum muss es ausgerechnet DAS sein !ein lieblosen nicht zärtlichen partner wünscht sich kein mensch ,slso ist es DA doch wohl normal ,dass man sich früher oder später einen sucht der liebevoll ist ,aber doch nicht nur weil man kein oralverkehr bekommt wenn das jeder so machen würde und sagen wir mal einen mann hat der windelfetischist ist oder lederfetischist oder weiß der geier was ,muss man dann in windeln rumlaufen oder wie?!sowas ist höchstens eine vorliebe ,aber doch kein trennungsgrund der mensch der sich dadurch trennt,der liebt den anderen nicht wirklich,kann mir keiner erzählen

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2011 um 13:47
In Antwort auf rnblady88

Man
kann aber oralverkehr nicht mit zärtlichkeiten vergleichen,es gibt genug andere dinge die man machen könnte ,warum muss es ausgerechnet DAS sein !ein lieblosen nicht zärtlichen partner wünscht sich kein mensch ,slso ist es DA doch wohl normal ,dass man sich früher oder später einen sucht der liebevoll ist ,aber doch nicht nur weil man kein oralverkehr bekommt wenn das jeder so machen würde und sagen wir mal einen mann hat der windelfetischist ist oder lederfetischist oder weiß der geier was ,muss man dann in windeln rumlaufen oder wie?!sowas ist höchstens eine vorliebe ,aber doch kein trennungsgrund der mensch der sich dadurch trennt,der liebt den anderen nicht wirklich,kann mir keiner erzählen


es muss ja nicht gleich trennung sein,
derjenige könnte sich aber früher oder später eine andere person suchen (affäre, bordell), wo er seine wünsche erfüllt bekommt.

natürlich sucht sich jeder einen liebevollen partner. aber es wird hier fast keiner bestreiten, daß in langjährigen beziehungen bzw. manchmal auch schon nach kurzer zeit, die zärtlichkeit auf der strecke bleibt bzw. bleiben kann. manchmal...nicht immer.

und für mich persönlich spielt sex eine sehr wichtige rolle, wenn ich mit dem partner auf dauer glücklich sein möchte.
wenn der sex nicht klappt, dann wird einer von beiden irgendwann ausbrechen. ob man das nun scheiße findet oder nicht. jeder hat bedürfnisse, die erfüllt werden möchten. man kann sie evtl ne weile verdrängen, doch auf dauer klappt das meist nicht.

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 13:51
In Antwort auf rnblady88

Du
musst garnicht,was du nicht willst ich find auch eklig und würde es auch niemals tun und wenn der mann an meiner seite damit nicht klarkommt,dann soll er sich ne andere suchen,aber was ich nicht will,dazu lasse ich mich weder bedränge,erpressen,noch überreden.


hier schreibst du ja selber, daß sich der mann ne andere suchen soll, wenn er damit nicht klar kommt, daß du oral nicht machst.

also wäre bzw. ist es für viele eben doch ein trennungsgrund, weil sie ihre sexualität innerhalb der beziehung nicht befriedigend ausleben können.
find ich daher legitim, sich zu trennen.

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 13:54


wuaaaaaah

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 13:55

Wenn
er mich bedrängen würde und droht mit mir deswegen schluß zu machen....hab mich da wohl nicht klar ausgedrückt

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 13:57

Da
es ja nicht nur oralsexgibt ,sondern 100000000 andere dinge ist das für mich kein grund sich zu trennen ,wenn manliebt.aber sich ne andere person zu suchen die das für ihn macht ist abartig ,ganz ehrlich.so ein mensch kann für mich nicht lieben.und treue kann man ja wohl kaum gleich setzen mit ner vorliebe

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2011 um 13:59
In Antwort auf kakaomitsahne


es muss ja nicht gleich trennung sein,
derjenige könnte sich aber früher oder später eine andere person suchen (affäre, bordell), wo er seine wünsche erfüllt bekommt.

natürlich sucht sich jeder einen liebevollen partner. aber es wird hier fast keiner bestreiten, daß in langjährigen beziehungen bzw. manchmal auch schon nach kurzer zeit, die zärtlichkeit auf der strecke bleibt bzw. bleiben kann. manchmal...nicht immer.

und für mich persönlich spielt sex eine sehr wichtige rolle, wenn ich mit dem partner auf dauer glücklich sein möchte.
wenn der sex nicht klappt, dann wird einer von beiden irgendwann ausbrechen. ob man das nun scheiße findet oder nicht. jeder hat bedürfnisse, die erfüllt werden möchten. man kann sie evtl ne weile verdrängen, doch auf dauer klappt das meist nicht.

Wenn
der sex GARNICHT klappt ,kann ich das irgendwo noch verstehen und nachvollziehen,aber wenn es NUR aus dem grund ist ,dann stimmt da was mit der liebe gewaltig nicht!

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 14:01
In Antwort auf kakaomitsahne


hier schreibst du ja selber, daß sich der mann ne andere suchen soll, wenn er damit nicht klar kommt, daß du oral nicht machst.

also wäre bzw. ist es für viele eben doch ein trennungsgrund, weil sie ihre sexualität innerhalb der beziehung nicht befriedigend ausleben können.
find ich daher legitim, sich zu trennen.

Ja
für viele ,wäre das ein trennungsgrund ,aber diese menschen können mir ehrlich gesagt auch gestohlen bleiben ,weil sie nicht wirklich lieben können dann.ich will kann ja auch nicht von meinem partner verlangen,sorry wenn ich das jetzt so sage dass er sich ein d**** hinten rein macht ,weil ich das UNBEDINGT brauche und ich mir das wünsche ,dann würde ich halt drauf vertzichten und kann verstehen ,dass der partner sich dabei nicht wohl fühlt und wenn mein partner sich dabei nicht wohl fühlt,hätte ich auch garkeinen spaß daran und würde ihm zu liebe drauf verzichten

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 14:07
In Antwort auf rnblady88

Ja
für viele ,wäre das ein trennungsgrund ,aber diese menschen können mir ehrlich gesagt auch gestohlen bleiben ,weil sie nicht wirklich lieben können dann.ich will kann ja auch nicht von meinem partner verlangen,sorry wenn ich das jetzt so sage dass er sich ein d**** hinten rein macht ,weil ich das UNBEDINGT brauche und ich mir das wünsche ,dann würde ich halt drauf vertzichten und kann verstehen ,dass der partner sich dabei nicht wohl fühlt und wenn mein partner sich dabei nicht wohl fühlt,hätte ich auch garkeinen spaß daran und würde ihm zu liebe drauf verzichten


naja, das kann man so oder so sehen.
wenn sex nunmal für den einen wichtig ist und für den anderen nicht so, dann kann man den menschen ja ansich trotzdem lieben können. eben nur auf eine andere art und weise.
wenn ich genau wüßte, daß mein freund mich nicht gerne leckt, dann wäre ich auch nicht mit ihm zusammen. es muss einfach passen, gerade auch beim sex.

und ich möchte zum beispiel auch nicht, daß mein freund auf etwas verzichten muss, was ich ihm nicht geben kann und nicht geben will udn es sich schon am anfang herauskristallisiert, das es so ist.
damit würde ich weder ihm noch mir einen gefallen tun.
von daher probiert man vorher aus und lernt sich kennen, bevor man sich wirklich für eine feste partnerschaft auf dauer entscheidet.
man kauft ja nicht gerne die katze im sack.

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 14:15

Das
ist doch nur eine sache und so wie manche hier davon sprechen ist es ja nicht nur eine vorliebe ,sondern hört sich ja schon nach ner obession an.wenn man soooo besessen davon ist,dass man nicht ohne das auskommen kann und sich deswegen trennt,obwohl man angeblich VON GANZEN HERZEN liebt,dann sollte man doch vielleicht mal bedenken ne therapie zu machen.ich mein wenn der mensch dir sonst ALLES geben kann außer das,würde man sich dann trennen?also ich nicht!man sollte mit dem partner über alles reden kann ,da gebe ich dir vollkommen recht das seh ich auch so und man sollte da auch nicht auf ablehnung stossen oder gar ausgelacht werden mit mir kann und soll mein partner über alles reden!

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2011 um 14:18
In Antwort auf kakaomitsahne


naja, das kann man so oder so sehen.
wenn sex nunmal für den einen wichtig ist und für den anderen nicht so, dann kann man den menschen ja ansich trotzdem lieben können. eben nur auf eine andere art und weise.
wenn ich genau wüßte, daß mein freund mich nicht gerne leckt, dann wäre ich auch nicht mit ihm zusammen. es muss einfach passen, gerade auch beim sex.

und ich möchte zum beispiel auch nicht, daß mein freund auf etwas verzichten muss, was ich ihm nicht geben kann und nicht geben will udn es sich schon am anfang herauskristallisiert, das es so ist.
damit würde ich weder ihm noch mir einen gefallen tun.
von daher probiert man vorher aus und lernt sich kennen, bevor man sich wirklich für eine feste partnerschaft auf dauer entscheidet.
man kauft ja nicht gerne die katze im sack.

Das
ist schon richtig es gibt hier auch leute die z.b ganz ohne sex mit dem partner zusammen sind SOWAS nennen ich wahre liebe.die trennen sich auch nicht einfach so ,nur weil sie das nicht bekommen.hier war letztens noch eine userin ,die gefragt hat ,ob wir damit klar kämen ganz darauf zu verzichten,weil der partner nicht mehr kann und da haben ,wie ich finde eineige user sehr gute antworten drauf gegeben,dass es auch andere möglichkeiten gibt und nicht nur die penetration das ist das was ich meine es gibt genügens andere sachen ,warum ausgerechnet DAS?!wenn es nicht gerade ne obsession von dem partner ist ,dann kann man auch gut ohne das auskommen,wenn sonst alles stimmt.

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2011 um 14:20
In Antwort auf rnblady88

Das
ist doch nur eine sache und so wie manche hier davon sprechen ist es ja nicht nur eine vorliebe ,sondern hört sich ja schon nach ner obession an.wenn man soooo besessen davon ist,dass man nicht ohne das auskommen kann und sich deswegen trennt,obwohl man angeblich VON GANZEN HERZEN liebt,dann sollte man doch vielleicht mal bedenken ne therapie zu machen.ich mein wenn der mensch dir sonst ALLES geben kann außer das,würde man sich dann trennen?also ich nicht!man sollte mit dem partner über alles reden kann ,da gebe ich dir vollkommen recht das seh ich auch so und man sollte da auch nicht auf ablehnung stossen oder gar ausgelacht werden mit mir kann und soll mein partner über alles reden!

*können*

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 14:22
In Antwort auf rnblady88

Man
kann aber oralverkehr nicht mit zärtlichkeiten vergleichen,es gibt genug andere dinge die man machen könnte ,warum muss es ausgerechnet DAS sein !ein lieblosen nicht zärtlichen partner wünscht sich kein mensch ,slso ist es DA doch wohl normal ,dass man sich früher oder später einen sucht der liebevoll ist ,aber doch nicht nur weil man kein oralverkehr bekommt wenn das jeder so machen würde und sagen wir mal einen mann hat der windelfetischist ist oder lederfetischist oder weiß der geier was ,muss man dann in windeln rumlaufen oder wie?!sowas ist höchstens eine vorliebe ,aber doch kein trennungsgrund der mensch der sich dadurch trennt,der liebt den anderen nicht wirklich,kann mir keiner erzählen

Ist denn
ov nicht gerade der olymp an zärtlichkeit ?

wie man das mit irgendeinem fetischismus vergleichen kann, erschliesst sich mir absolut nicht

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 14:23
In Antwort auf redhotchilipepper1

Ist denn
ov nicht gerade der olymp an zärtlichkeit ?

wie man das mit irgendeinem fetischismus vergleichen kann, erschliesst sich mir absolut nicht

Finde
ich z.b nicht,dass das der olymp an zärtlichkeit ist sieht halt jeder anders nd für mich gehört es nicht dazu.für den einen gehör das dazu und für den anderen wieder was anderes.zärtlichkeit mach ICH nicht von oralsex abhängig.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen