Home / Forum / Liebe & Beziehung / Online kennen gelernt - Ratlosigkeit stellt sich ein

Online kennen gelernt - Ratlosigkeit stellt sich ein

8. Juli 2010 um 13:25

Hallo an euch alle!

Ich habe mir schon einige sehr interessante Themen hier im Forum durchgelesen, teilweise haben sie mir auch helfen können, wobei ich bisher aber auf keinen grünen Zweig gekommen bin und ich hoffe, der ein oder andere kann mir einen Tipp geben.

Folgender Sachverhalt:

Ich spiele bereits seit Jahren ein Online-Rollenspiel, habe auf Grund dessen auch schon sehr viele Männerbekanntschaften, die meisten eher oberflächlich oder eben rein freundschaftlich gemacht. Im Laufe der Zeit ist es hin und wieder zu einigen Kontaktversuchen mit anfänglichem eher Neugier bedingten Bauchkribbeln gekommen, was sich Aber jedesmal im Sande verlaufen hat oder eine mehr oder minder große Enttäuschung war.
Demnach wollte ich solchen Spinnereien auch weiterhin keine Beachtung mehr schenken, es sollte für mich abgehakt sein.

Zum eigentlichen Thema:

Seit ungefähr 2 Monaten spiel ich ab und zu zusammen mit einem jüngeren Mann zusammen. Er hat mir auch öfter im Spiel einfach so geschrieben, wir haben uns normal unterhalten und alles war ok. Irgendwann haben wir uns auch mal ein Bild geschickt, reine Neugier mit wem man da spielt und ich hab es in einem Ordner abgelegt. Seit 2 Wochen allerdings versucht er versuchte er verstärkt mit mir zu plaudern und war immer ganz anders, wenn ich ihm mitgeteilt habe, dass ich wohl jetzt gerade wenig Zeit für ihn habe. Wir haben dann einige Zeit im Skype oder TS verbracht und sein Verhalten mir gegenüber war schon etwas komisch, hab mir aber nichts dabei gedacht. Vor ca. 4 Tagen wollte er wieder mit mir skypen, ich hatte aber gerade keine Zeit und hab zu ihm gesagt, er soll mir seine Festnetznummer hinterlassen, damit ich ihn später anrufen könne. Er war erst verdutzt, hat sie mir aber gegeben und, ja, was soll ich sagen? Wir haben an diesem Tag noch 5 Stunden miteinander telefoniert und ich war hin und weg. Irgendwas hatte an diesem Tag einen Schalter in mir umgelegt. Hier wäre es wichtig zu erwähnen, dass er 6 Jahre jünger als ich ist (und ich mir aus einer leidlichen Erfahrung heraus eigentlich geschworen habe jüngere Männer einfach nur Co-existieren zu lassen) .

Seit diesem Tag telefonieren wir täglich miteinander und ich müsste lügen, wenn ich nicht behaupten würde, dass ich kein Kribbeln oder Vorfreude dabei hätte, ja ich muss sogar sagen, er ist der Erste Mann, der mich wirklich so sieht, wie ich bin und der zuhört, antwortet, der Interesse an mir und meiner Person zeigt (und das trotz des Alters), ja wir sogar sehr oft die absolut identischen Gedankengänge haben. Ich fühl mich schon gleich viel besser, wenn ich nur weiß, dass er am anderen Ende der Leitung sitzt, ohne etwas zu sagen. Das hat mich sehr fasziniert und tut es immer noch. Seit einigen Tagen muss ich nun nur an ihn denken und rede mir dabei ständig ein, dass es sich nur um eine Spinnerei handelt, dennoch habe ich die typischen Verliebtheitssympthome und anstatt dass es sich wieder legen würde, wird es von Telefonat zu Telefonat schlimmer.

Gestern haben wir nun auch wieder telefoniert und er wirkte sehr bedrückt, war auf der anderen Seite sehr überdreht und redete manchmal ziemlichen Stuss. Auf meine Frage, was los sei antwortete er nicht oder lenkte immer gekonnt vom Thema ab. Ich muss sagen es dauerte sehr lange, bis ich ihn soweit hatte, aber dann sprudelte es aus ihm heraus: Du bist einfach wundervoll und einzigartig, ich kann nicht verstehen, wieso andere Männer das nicht sehen, du machst mich verrückt, ich weiß nicht, wie mir geschieht, ich hatte sowas noch nie zuvor, du bist mir so unendlich wichtig geworden, was machst du nur mit mir? ich war natürlich baff, aber auch sehr, sehr berührt. Ich weiß nun nicht mehr, wo mir der Kopf steht, was richtig oder falsch ist, was gut oder schlecht ist etc. Wir haben uns noch nie gesehen (er wohnt 400 km von mir entfernt), wollen uns aber bald treffen, jedenfalls ist es so geplant und natürlich hab ich irre Angst und auch Bedenken, nicht zuletzt, weil sowas bei mir schon mal in die Hose gingt hiergegen steht aber wieder, dass ich mich wohl auch verliebt habe, mir es aber nicht eingestehen will. Vielleicht eine Schutzmauer, ich weiß es nicht. Er sagte zudem, dass er, auch wenn wir weit voneinander entfernt leben, es gerne versuchen würde, sollte das Treffen positiv verlaufen (wovon er ausgeht) und alle dadurch entstehende, aus einer Fernbeziehung resultierenden Probleme in Kauf nehmen würde.

Ich bin jetzt so ratlos ich kann es nicht glauben und ich bin total pessimistisch (Männer sind doch alle gleich??? xD) andererseits wäre es möglich, dass ich auf ihn gewartet habe?
Vielleicht kann mir ja irgendwer einen Tipp oder seine Meinung dazu geben, ich wäre wirklich sehr dankbar für alles, was meinen Horizont diesbezüglich erweitert.

Danke!

Mehr lesen

8. Juli 2010 um 14:20

Seine Worte
Vielen Dank für deinen Beitrag. Natürlich bin ich mir bewusst, dass es nicht einfach werden wird, aber eine Garantie hat man ja nirgends im Leben. Bei mir ist es nur so (mittlerweile), dass ich manche sachen einfach gar nicht anpacke oder versuche, weil ich immer an das Schlechte in allem denke. Ja, das glaube ich ist mein größtes Problem. Anstatt es einfach so hinzunehmen, such ich schon gleich wieder nach verborgenen Hinweisen für seine Aussagen, grüble, überlege und ich kann mich ihm nicht richtig öffnen. Ich würde ihm auch gerne sagen, dass es mir genauso geht und ich denke er würde sich dann auch besser fühlen oder so, allerdings bin ich in die Richtung sehr verschlossen, eben weil ich Angst habe wieder verletzt zu werden.

Sagen Männer sowas, wie er es getan hat eher sehr leichtfertig? Kann ich den Worten trauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2010 um 18:10

Männer sind doch alle gleich???
Und genau hier irren viele Frauen.
Es mag den Anschein haben das Männer alle gleich sind, aber in ihrem Grundverhalten sind sie anders.
Ich würde lügen wenn ich sage, kein Mann der "normal" ist will nur das eine.
Aber sind wir nicht genau dafür da?
Hier kommt nun das Verhalten ins Spiel. Da gibt es Männer, die tuen alles, damit sie eine wirkliche Chance bekommen.
Die selben Kerle gibt es auch, um nur das eine zu bekommen. Genau das muß die Frau nun rausfinden. Meist geschieht das auf die harte Tour.
In deinem Fall geh ich aber stark davon aus, das er gute Absichten hat.
Er würde sowas nicht sagen, wenn er nicht wüßte was auf dem Spiel steht.
Ich weiß nun nicht ob ihr euch auch schon Fotos geschickt habt, wovon ich mal ausgehe.
Versuch es einfach mal mit dem Treffen. Wenn es nicht das richtige ist, warst du eben mal auf Reisen (oder er).
Eine Fernbeziehung ist allerdings eine harte Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 17:57

Huhu!
palimpa (:

Also, deine Geschichte scheint meiner ganz ähnlich zu sein! Ich spiele auch seit einigen Jahren ein MMORPG und habe auch schon einige oberflächliche Flirts gehabt. Irgendwann allerdings habe ich mich mit jemandem aus meiner Gilde (er ist zwei Jahre älter als ich) etwas mehr befasst, da es ihm offensichtlich nicht gut ging und habe mich mit ihm über seine Probleme unterhalten. Ich scheine das Talent zu haben, das Menschen gerne mit mir über ihre Probleme reden, deswegen hat mich das auch absolut nicht verwundert. Naja, so sind wir ins Gespräch gekommen. Bilder von uns kannten wir schon, seit es TS3 gibt und ich fand ihn schon damals sehr gutaussehend. Ich hatte echt Kribbeln im Bauch und musste ständig an ihn denken! Dabei wohnt er ebenfalls 400km von mir entfernt und man muss dazu sagen, es ist nicht ganz so einfach mit 16 und 18 Jahren Kontakt über so weite Strecken hinweg zu halten.
Irgendwann habe ich dann von einer Person aus meiner Gilde erfahren, dass er wohl angeblich mit einer Neuen aus der Gilde zusammen sei! Da ich mir natürlich Hoffnungen gemacht hatte und Angst hatte, dass sein ganzes Verhalten nur eine Masche sei, habe ich ihn sofort angeschrieben und gefragt wer sie sei und warum man behauptete, dass er mit ihr zusammen sei. Ich war so sauer und konnte selbst nicht verstehen warum micht das so fertig machte, ich zitterte sogar.
Ich hatte ihm vorher schon aus irgendeinem Grund (ich weiß ihn nicht mehr) meine Handynummer hinterlegt und er rief sofort an. Seine Stimme zitterte richtig. Ich hatte keine Zeit und hab wütend aufgelegt. Er rief wieder und wieder an. Irgendwann habe ich dann abgenommen und von ihm verlangt, dass er mir das ganze erklärt. Er war wirklich fertig am Telefon. Er sagte mir, dass er mich liebt und dass er solche Angst hat mich zu verlieren und dass das alles nur eine große Lüge vonseiten der Neuen sei. Das er in seinem Leben niemanden kenne der so wunderbar sei wie ich. Soetwas hat noch nie vorher jemand zu mir gesagt. Ich muss sagen ich war wirklich naiv ihm das zu glauben - Doch das Glück schien auf meiner Seite.
Seit diesem Abend haben wir regelmäßig bis früh morgens telefoniert, obwohl ich Schule hatte. Aber es war wunderschön. Er war der erste, der mich wirklich so betrachtet, wie ich bin.
Irgendwann habe ICH ihm dann vorgeschlagen, dass wir uns treffen, dabei bin ich eigentlich eher schüchtern und habe auch schon eine tiefschneidende schlechte Erfahrung mit solchen Treffen gemacht, hatte dementsprechend Angst er könne mich ablehnen. Aber ich wollte ihn. Und ich wollte es versuchen.
Letztendlich haben wir uns dann wirklich getroffen. Es war der schönste Tag in meinem Leben - Er war genauso aufgeregt wie ich. Wir hatten beide solche Angst, dass wir sogar gezittert haben, aber wir haben uns nicht mehr losgelassen, als wir uns erstmal in den Armen gehalten haben. Seit diesem Tag ist er mein erster Freund. Und wir sind wirklich schwer verliebt: Wir telefonieren jeden Tag und versuchen uns so oft wie möglich zu treffen. Das Internet und das Spiel ist auch nochmal ein Kommunikationsfaktor. Im Moment ist er leider Pflichtdienstleistender bei der Bundeswehr, das heißt er ist jetzt nicht nur sehr weit weg, sondern hat auch nur ganz selten Zeit mich anzurufen, geschweigedenn Zeit länger als 5 Minuten mit mir zu sprechen. Trotzdem schicken wir uns jeden Tag SMS und versuchen uns trotzdem noch an den Wochenenden zu treffen. Die Beziehung ist zwar erst 2 Monate jung, aber wir sind beide sehr zuversichtlich das durchzustehen.

Ich hoffe meine Beziehung ist ein Beispiel für dich, dass nicht alle Männer gleich sind, sondern es wirklich Wesen des anderen Geschlechts gibt, die es ernst meinen. Natürlich gibt es auch die Andere, gefährlichere Art. Deswegen solltest du dir Zeit lassen, ihn vielleicht irgendwo in deiner Stadt zu treffen, oder irgendwo wo du Freunde im Nacken hast, die sich raushalten, aber erreichbar wären.
Ein häufiges Argument, dass mein Freund vor unserer Beziehung am Telefon brachte, war: Warum sollte ich mir solche Mühe um dich machen, wo du doch so weit weg wohnst? Wenn ich mit dir spielen würde, wäre das dann nicht nur vergebene Mühe? Hm...

Also wie gesagt, wenn du glaubst sein wahres Gesicht zu kennen, dann wage den Versuch. Und wenn euer Date miserabel läuft, es nicht passt, dann hat es eben nicht sollen sein (:

Ich wünsche euch sehr viel Glück!
Sayuul <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club