Home / Forum / Liebe & Beziehung / Oh man - was soll ich nur machen?

Oh man - was soll ich nur machen?

8. Mai 2010 um 10:08

Hallo goFems,

Ich bin hin- und hergerissen. Könnt ihr mir bei dieser schwierigen Entscheidung helfen?

Zur Vorgeschichte:
Ich war über 4 Jahre lang das Studium über mit meiner jetzigen Exfreundin zusammen - und eigentlich sehr glücklich. Jetzt bin ich 25 und im Februar hat sie Schluss gemacht. Begründung war, dass wir uns (wegen vielen Auslandsaufenthalten) auseinandergelebt haben und sie herausfinden will, was ihr in einer Beziehung wichtig ist. Ich weiß, was ihr an mir gestört hat: wenig Aufmerksamkeit meinerseits, ich höre oft nicht genau genug zu und bin dann oft abgelenkt, wenn sie mir was erzählt. Außerdem haben wir wenig (bis kaum) gemeinsame Hobbys. Aber ansonsten war sie sehr glücklich mit mir und das Schlussmachen hat ihr sehr schwer gefallen. Für mich war es auch eine schlimme Zeit.
Wir sind dann so verblieben, dass wir es in 8 Monaten (wenn sie aus dem Ausland wiederkommt) eventuell noch einmal versuchen und bis dahin in Kontakt bleiben.
Es war meines Erachtens nach ein vorbildliches Schlussmachen - ohne Streit, mit Tränen in allen vier Augen. Und wir haben in der Zeit fast täglich Telefoniert oder geskype't. Mir war klar, dass ich alles dran setzen muss, dass ich nach dieser Zeit alles versuchen muss, um sie zurückzubekommen und war mir eigentlich auch irgendwo relativ sicher, dass mir das gelingt.

Jetzt, etwas mehr als 2 Monate später, habe ich jemand neuen kennengelernt. Sie ist in gewissen Punkten genau das Gegenteil meiner Ex und ich bin wie vernarrt in sie. Das Problem ist, dass ich bei beiden einige Dinge toll finde.

Bei meiner Ex ist es die Gesamtheit aus intakte, nette (fast vorbildliche) Familie, die mich auch oft auf (sehr teure) Urlaube eingeladen hat. Außerdem ist sie sehr unternehmungslustig und ein Organisationstalent. Das ist sehr praktisch, weil sie dadurch meine eigenen Defizite wunderbar ausmerzt.
Auf der anderen Seite meine jetzige Freundin. Leider ist die familiäre Situation mehr als durcheinander, aber sie ist extrem sexy und ich kann sie mit Kleinigkeiten wie Theaterbesuche so sichtbar glücklich machen, dass es mir selbst doppelte Freude ist, sie auszuführen.

Die Beziehung ist jetzt aber auch erst eine gute Woche jung. Ich habe selbstverständlich meiner Ex nicht davon erzählt.

Gestern hat sich meine Ex aus dem Ausland via sms gemeldet. Wortlaut: "Hi stefan,sorry dass ich schreib,aber ich fühl mich grad ein bisschen einsam.schönen abend dir.drück dich" und ein wenig später noch einmal mit dem Schlusswort "Liege schon im bett und denk an dich".

Ihr geht es gerade nicht wirklich gut, weil sie (noch) keine Freunde dort hat. Ich meine heraushören können, dass ihr das Schlussmachen richtig leid tut. Sie hat mir (telefonisch) auch schon gesagt, dass sie es bereut, dass sie mein Angebot abgelehnt hatte, sie ins Ausland zu begleiten (ich hatte Urlaub in der Zeit und sie ist mit dem Auto nach Spanien gefahren).

Im Moment muss ich auch ziemlich aufpassen, dass nicht die "falschen" Freunde von meiner neuen Beziehung Wind kriegen, weil viele meiner Freunde sind auch ihre Freunde. Es wäre in der jetzigen Situation absolut fatal, wenn meine Ex von dieser neuen Beziehung hört.

Aber was soll ich machen? Soll ich jetzt die neue Beziehung weiterführen und dann schauen, ob es doch noch wieder zu meiner Ex wechsle?
Irgendwie schaudert es mir schon, wenn ich das so schreibe. Ich will eigentlich niemanden irgendwie hinhalten oder so. Ich will aber auch keinen verletzen. Ich habe der neuen Freundin natürlich in meiner Ex erzählt, aber nicht, dass wir so verblieben sind, dass wir es noch einmal versuchen wollen, wenn sie aus dem Ausland zurück kommt. Das Problem ist aber auch, dass ich nicht weiß, wer besser zu mir passt. Gut, in die eine Beziehung habe ich 4 Jahre investiert und konnte mir deswegen eine Zukunft ganz gut vorstellen, obwohl unser beider Traumzukunft wenig gemeinsames hat.

Mehr lesen

8. Mai 2010 um 10:25

Ich finde so was immer sehr grausam...
... zu hören. Wenn man glücklich ist, dann will man bei dem Partner sein, will ihn glücklich machen und zusammen glücklich sein. Irgendwie funktioniert das mit deiner EX ja anscheint nicht, sonst hättest du dich ja nicht andersweitig orientiert.
Ich hab jetzt rausgelesen, dass du mit der Neuen schon zusammen bist. Also hast du jetzt eine Freundin, die wohl sehr verknallt in dich ist und eine Ex, der es genauso geht und die hofft, wenn sie in nem halben Jahr wieder in deiner Stadt ist, dass es dann vielleicht so weiter geht, dass ihr wieder zusammen kommt und es eventuell noch schöner wird.
Eins kann ich dir sagen, wenn du deine Strategie so weiter verfolgst, dass du deiner Ex nicht die Wahrheit sagst, dann wirst du am Ende wohl beide verlieren, weil du beide anlügst.

Was würde passieren, wenn deine Ex von deiner neuen jetzt was erfährt?
Was passiert wenn deine neue von eurem Verblieben erfährt?

BINGO: Beide suchen das weite, denn einen Mann, der nicht weiß, was er will, den kann niemand gebrauchen.

Was vermisst du denn jetzt gerade? Ist es die körperliche Nähe, die dir deine Ex jetzt nicht geben kann oder ist es weitaus mehr, wo du sagen kannst, dass die Ex jetzt Geschichte ist und fertig Kiste?

Dann sei so ehrlich und sage deiner ex, dass es vorbei ist, weil nicht nur sie die Zeit zum nachdenken genutzt hat, sondern auch du. Und du bist nun mal zu der Entscheidung gekommen, dass sie nicht die richtige in deinem leben ist. Fertig.

Genauso offen wäre ich auch zu deiner neuen Freundin. Sag ihr, dass als sich mit euch noch nichts entwickelt hat, dass du dich so mit deiner Ex geeinigt hast, aber dass du gemerkt hast, dass sie doch nicht die Frau deines Lebens ist, weil du sie, deine neue Freundin kennengelernt hast. Klar wird sie wohl sauer sein, aber du hattest ja in der Zeit keinen realen Kontakt zu deiner Ex, also da ist nichts gelaufen ausser paar sms und Telefonaten. Und gerade wegen dieser Telefonate und SMS hast du begriffen, dass es Zeit ist sich zu entscheiden.

Bleibt immer noch bei dir wie du dich entscheidest, aber mach es nicht aus Trotz. Überlege es dir gut.

Weißt du was einem gut helfen kann?

Du schreibst, dass du jetzt mal gerade 1ne woche mit deiner neuen zusammen bist. Kannst du dich an die erste Woche erinnern, wo du mit deiner Ex zusammen warst? Wie sind die beiden Wochen realistisch gesehen "besser". Was waren die Gründe warum du mit beiden zusammen gekommen bist? Wer kann dich glücklicher machen?

Weißt du, der Vorwand, dass man schon X jahre mit der Ex zusammen ist, der zählt einfach nicht. Jahre sind auch nur viele Sekunden und du lebst im jetzt und heute. Es werden noch viele Jahre kommen in deiner Zukunft und es waren vor deiner Ex auch schon viele Jahre gewesen.

Nur weil du vor 6 Jahren jeden morgen Nutella zum Frühstück hattest, heißt es nicht, dass du das dein ganzes Leben lang weiter so essen musst. Irgendwann merkt man, dass Nutelle einfach ein wiederliches Zeug ist oder man hat sich so lange dran gewöhnt, weil man zu faul ist, was neues aus zu probieren, die Gewohnheit eben. Oder du stehst wirklich auf Nutella, das musst du aber wissen.

Andere verzichten ganz auf Nutella, andere wechseln zu marmelade. Was du machst ist deine Entscheidung, aber sei fair zu Nutella und marmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club