Home / Forum / Liebe & Beziehung / Oh man, ich brauche euren Rat!!!! Freund im Urlaub fremdgegangen

Oh man, ich brauche euren Rat!!!! Freund im Urlaub fremdgegangen

16. August 2009 um 2:07

Hi!

Hier meine Situation.
Mein Freund war mit seinen Kumpels eine Woche im Männerurlaub. Mir war das Ganze zwar nicht geheuer, aber was will man machen und Vertrauen ist ja auch die Grundlage jeder Beziehung.
Er hatte kein Handy dabei, das macht er im Urlaub immer so, also hatten wir die ganze Woche keinerlei Kontakt.
Als er wieder auf deutschem Boden war kam gleich die erste sms: dass er mich so sehr vermisse und so froh sei,dass er wieder in meiner nähe ist.
kurz drauf die zweite: dass er mich liebt und wir unbedingt die nacht zusammen verbringen müssen, weil er sich so nach mir sehnt.
War total baff, über soviel sentimentalität, aber natürlich angenehm überrascht. Wir hatten vor seinem Urlaub aus persönlichen und krankheitsbedingten Gründen eine sehr stressige Zeit etc. Für mich war seine Zuneigung daher ein Zeichen, dass er genauso fühlt wie ich und weiß, dass wir zusammen gehören.
Seitdem haben wir wunderschöne Tage miteinander verbracht, er ist sehr zuvorkommend, rücksichtsvoll, bemüht sich wo er kann und zeigt mir ständig seine Zuneigung.

Natürlich haben wir vor seiner Abreise das Thema Treue angesprochen und er hat mir versichert, dass nichts passieren werde. Nur weil er in einem anderen Land sei, wisse er doch trotzdem, wo er hingehöre...
Als Untreue haben wir heftiges Flirten und alles, was darüber hinaus geht definiert.
Er hat mir nach der Ankunft gesagt, dass nichts passiert sei.
Leider musste ich jetzt von einem guten Kumpel beiderseits erfahren, dass er im Urlaub nicht treu war. Zwar kein Sex, aber Rumgeknutsche und das auch noch dreimal.
Ich hab ihn noch nicht darauf angesprochen, weil wir uns erst morgen wieder sehen. Und ich weiß auch noch nicht, wie ich es am dümmsten anstelle, denn ich will auch seine Kumpels nicht verpfeifen.

Das größte Problem ist aber, dass ich nicht weiß, wie ich mit der Situation umgehen soll.
Sein Verhalten ist so vorbildlich und ich frage mich, ob er vielleicht wirklich erkannt hat, dass wir trotz aller Probleme der letzten Zeit zusammen gehören und er mich liebt. Oder ob es doch nur ein schlechtes Gewissen ist.
Die andere Seite ist aber, dass er jetzt die beste Ausgangslage hätte, um sich wegen seiner Untreue begründet zu trennen. Die Tatsache, dass er sich so verhält spricht also doch schon dafür, dass ich ihm nicht egal bin, oder? Aber kann/soll man so einen Fehltritt überhaupt verzeihen?

Ich hoffe auf eure Meinungen

Mehr lesen

16. August 2009 um 8:45

Hallo
Ich würde ihn mal ganz locker darauf ansprechen, ob er etwas verbrochen hat im Urlaub weil er seit seiner Rückkehr so anhänglich sei.

Viele beruhigen ihr schlechtes Gewissen indem sie besonders aufmerksam und liebevoll zu ihrem Partner sind. Ich weiß ja nicht wie lange ihr schon zusammen seid aber merkwürdig auch, daß seine Kumpels ihn nicht davon abgehalten haben

Knutschen ist zwar auch schon schlimm aber nicht so sehr wie sex. Bin mit meinem Partner 6 Jahre zusammen, ich glaube, würde er mit einer anderen knutschen, könnte ich das durchaus verzeihen. Würde mich aber letztendlich damit auseinander setzen was ihm in unserer Bez. fehlt.

Du weißt am besten wo Deine Grenzen sind.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2009 um 9:00
In Antwort auf romey_11865414

Hallo
Ich würde ihn mal ganz locker darauf ansprechen, ob er etwas verbrochen hat im Urlaub weil er seit seiner Rückkehr so anhänglich sei.

Viele beruhigen ihr schlechtes Gewissen indem sie besonders aufmerksam und liebevoll zu ihrem Partner sind. Ich weiß ja nicht wie lange ihr schon zusammen seid aber merkwürdig auch, daß seine Kumpels ihn nicht davon abgehalten haben

Knutschen ist zwar auch schon schlimm aber nicht so sehr wie sex. Bin mit meinem Partner 6 Jahre zusammen, ich glaube, würde er mit einer anderen knutschen, könnte ich das durchaus verzeihen. Würde mich aber letztendlich damit auseinander setzen was ihm in unserer Bez. fehlt.

Du weißt am besten wo Deine Grenzen sind.

Alles Gute

Danke
schonmal für deine Antwort.
Naja, seine Kumpels sind alle Single und waren sicherlich auch immer gut betrunken und auf Brautschau.

Ich habe ihn schon darauf angesprochen, ob etwas vorgefallen sei, weil er so aufmerksam ist.
Das hat er verneint und gemeint, dass er lediglich ein schlechtes Gewissen habe, weil er mich die Woche über allein gelassen habe, obwohl ich davor schwer krank war. Und dass er sich im nachhinein sein Handy dabei gewünscht hätte, um sich melden zu können, weil ich ihm gefehlt hätte. Daher die Aufmerksamkeit und Anhänglichkeit.

Er hat mir also auch noch ins Gesicht gelogen und das finde ich beinahe genauso schlimm. Ich frage mich eben, ob man einem Menschen dann nochmal bedingungslos vertrauen kann oder ob man sich nicht jedesmal fragt, ob er gerade wieder lügt...
Wäre er ehrlich damit zu mir gekommen, wäre es sicher noch ein anderer Fall gewesen. Dazu kommt, dass es nicht einmal passiert ist, sondern dreimal. Einmal betrunken von mir aus, aber dann muss ich doch eigentlich den Rest der Woche die Notbremse ziehen...

Ich bin hin-und hergerissen, weil ich einfach nicht weiß, ob ich sein Verhalten jetzt positiv für mich werten soll oder mich trennen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2009 um 9:12
In Antwort auf tavie_12052508

Danke
schonmal für deine Antwort.
Naja, seine Kumpels sind alle Single und waren sicherlich auch immer gut betrunken und auf Brautschau.

Ich habe ihn schon darauf angesprochen, ob etwas vorgefallen sei, weil er so aufmerksam ist.
Das hat er verneint und gemeint, dass er lediglich ein schlechtes Gewissen habe, weil er mich die Woche über allein gelassen habe, obwohl ich davor schwer krank war. Und dass er sich im nachhinein sein Handy dabei gewünscht hätte, um sich melden zu können, weil ich ihm gefehlt hätte. Daher die Aufmerksamkeit und Anhänglichkeit.

Er hat mir also auch noch ins Gesicht gelogen und das finde ich beinahe genauso schlimm. Ich frage mich eben, ob man einem Menschen dann nochmal bedingungslos vertrauen kann oder ob man sich nicht jedesmal fragt, ob er gerade wieder lügt...
Wäre er ehrlich damit zu mir gekommen, wäre es sicher noch ein anderer Fall gewesen. Dazu kommt, dass es nicht einmal passiert ist, sondern dreimal. Einmal betrunken von mir aus, aber dann muss ich doch eigentlich den Rest der Woche die Notbremse ziehen...

Ich bin hin-und hergerissen, weil ich einfach nicht weiß, ob ich sein Verhalten jetzt positiv für mich werten soll oder mich trennen soll.

Huhuu....
Habe mir mal dein Anliegen durchgelesen.

Mal eine ganz andere Frage, wie ist den dein Verhältnis zu seinen Kumpels? Sind die überhaupt vertrauenswürdig?

Ich mein Leute erzählen ja immer gerne Mist...

Höre einfach auf dein Herz. Wenn das vertrauen noch da ist würde ich an deiner Stelle die Beziehung nicht wegwerfen. Anderer seits, wenn du ihm nicht mehr vertrauen kannst und dich ständig fragst, was macht er wohl gerade, hat eure Beziehung wohl leider nicht mehr ganz so viel sinn. Sprech da aus Erfahung. Dann daran geht man kaputt....

Aber egal was du macht, bleib dir selber Treu.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2009 um 9:28
In Antwort auf airamave85

Huhuu....
Habe mir mal dein Anliegen durchgelesen.

Mal eine ganz andere Frage, wie ist den dein Verhältnis zu seinen Kumpels? Sind die überhaupt vertrauenswürdig?

Ich mein Leute erzählen ja immer gerne Mist...

Höre einfach auf dein Herz. Wenn das vertrauen noch da ist würde ich an deiner Stelle die Beziehung nicht wegwerfen. Anderer seits, wenn du ihm nicht mehr vertrauen kannst und dich ständig fragst, was macht er wohl gerade, hat eure Beziehung wohl leider nicht mehr ganz so viel sinn. Sprech da aus Erfahung. Dann daran geht man kaputt....

Aber egal was du macht, bleib dir selber Treu.

Liebe Grüße

Vielen dank!
also ich glaube (leider) schon, dass die Kumpels vertrauenswürdig sind. Es würde auch für seine Vergangenheit sprechen, die recht wild war und in der er seine Exfreundinnen auch betrogen hat. Aber Menschen- und vorallem Männer- werden ja auch reifer Und ich versuche schon im hier- und jetzt zu leben!
Ich werde ihn heute Abend darauf ansprechen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2009 um 9:32

Du hast Recht,
wenn ich eine Ansage von ihm möchte, dann muss ich ihn wohl auch darauf ansprechen. Ich bin mir (leider) doch sehr sicher, dass seine Kumpels die Wahrheit sagen. Sie haben es ohnehin einem Kumpel weitererzählt, der nicht dabei war und wenn sie wirklich auf den Butz hauen wollen würden, dann hätten sie von irgendwelchen ausschweifenden Sexerlebnissen geprahlt, aber die gab es bei keinem der Urlauber.

Unser Kumpel hat jetzt schon vorgeschlagen, heute Abend zu smsn, wenn mein Partner bei mir ist. Und darin sollte dann sowas in der Art stehen, dass er es mir sagen sollte, andernfalls werde er es der Fairness wegen tun.
Oft sagt mein Partner nämlich, dass ich mal schnell auf sein Handy schauen soll, wer geschrieben hat, oder kommentiert gleich jede eingegangene sms mit: schau mal, der xy schreibt mir...und lässt mich dann mitlesen.
Sollte dieser Fall funktionieren, müsste er es mir wohl stecken.
Davor werde ich ihn aber nochmal persönlich ansprechen und sagen, dass ich sein Verhalten schätze (was ich wirklich tue), aber misstrauisch bin.

Keine leichte Entscheidung.
Wie wertet ihr den Aspekt, dass es dreimal vorkam?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2009 um 11:01

Sei bzw. seid
nicht so hart!

Sprich ihn gar nicht mehr drauf. Vergiß das einfach. Er hat a bissel geknutscht. Davon geht die Welt nicht unter. UND ER hat es bereut! Das ist doch das Wichtigste! ER hat für sich eingesehen, daß er einen Fehler gemacht hat und bittet mit seinem Verhalten um Entschulidigung! Nimm die Entschuldigung an und frage nicht weiter nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 19:33

BERICHTERSTATTUNG
so ihr lieben,

hier die news:
ich hab ihn darauf angesprochen, also dass ich sein verhalten zwar sehr genieße, aber es mir fast etwas zu utopisch vorkommt und ich skeptisch bin.
er hat erstmal tüchtig verneint und erst als ich ihm wirklich auf die pelle gerückt bin, hat er zugegeben, dass er mich betrogen hat.
ich glaube ihm, dass es "nur" dreimal fremdküssen war und kein sex, das hatte sein kumpel ja auch gesagt.

für ihn war wohl irgendwie klar, dass ich sowas nicht verzeihen würde und so wollte er seine sachen nehmen und gehen.
haben dann noch eine weile drüber geredet und er meinte, dass er es mir nicht beichten wollte, weil er wusste, dass er mich dann verlieren würde und dass wolle er auf gar keinen fall (aber warum tut mann sowas dann???) und deswegen sah er seine einzige chance darin, mich zu belügen.

im prinzip sind wir jetzt schon noch zusammen, aber ich weiß nicht, ob es richtig ist. denn er war wie gesagt schon öfter untreu (in früheren beziehungen) und hat mich wegen anderen mädels belogen. meine sorge ist einfach, dass er mich nochmals enttäuschen wird. es gelingt mir auch noch nicht ganz, die sache zu vergessen, ich bin zwar nicht ständig traurig oder sauer, aber so ganz aus der welt ist es für mich auch nicht.

was denkt ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 22:04
In Antwort auf tavie_12052508

BERICHTERSTATTUNG
so ihr lieben,

hier die news:
ich hab ihn darauf angesprochen, also dass ich sein verhalten zwar sehr genieße, aber es mir fast etwas zu utopisch vorkommt und ich skeptisch bin.
er hat erstmal tüchtig verneint und erst als ich ihm wirklich auf die pelle gerückt bin, hat er zugegeben, dass er mich betrogen hat.
ich glaube ihm, dass es "nur" dreimal fremdküssen war und kein sex, das hatte sein kumpel ja auch gesagt.

für ihn war wohl irgendwie klar, dass ich sowas nicht verzeihen würde und so wollte er seine sachen nehmen und gehen.
haben dann noch eine weile drüber geredet und er meinte, dass er es mir nicht beichten wollte, weil er wusste, dass er mich dann verlieren würde und dass wolle er auf gar keinen fall (aber warum tut mann sowas dann???) und deswegen sah er seine einzige chance darin, mich zu belügen.

im prinzip sind wir jetzt schon noch zusammen, aber ich weiß nicht, ob es richtig ist. denn er war wie gesagt schon öfter untreu (in früheren beziehungen) und hat mich wegen anderen mädels belogen. meine sorge ist einfach, dass er mich nochmals enttäuschen wird. es gelingt mir auch noch nicht ganz, die sache zu vergessen, ich bin zwar nicht ständig traurig oder sauer, aber so ganz aus der welt ist es für mich auch nicht.

was denkt ihr?

Hallo
hm, wirklich ne schwierige situation.
wie du vorher so treffend meinen betrag kommentiert hast, glaub ich, trifft auf dich auch zu dass du ehrlich zu dir selbst sein musst, was die sache mit dem vertrauen betrifft.
es ist schon schwer sich wieder komplett auf jemanden einzulassen wenn das vertrauen angeknackst ist.

und dass es nicht aus der welt ist, ist total normal, immerhin hast du das ja erst vor kurzem erfahren. ich finde dafür klingt dein text sogar ziemlich gefasst, wenn ich das mal so sagen darf..

ich würde dir raten keine "kurzschlussentscheidung" zu treffen, also weder für noch gegen die beziehung. ich denke wenn du dich jetzt sofort wieder reinstürzt, ist es deshalb ja noch nicht verarbeitet oder so, und wenn du gleich schluss machst, naja, du sagst ja selbst du bist unsicher.. nimm dir ein bisschen zeit, schau auch wie er sich verhält dir gegenüber.. ist vielleicht ein bisschen einfach gesagt, aber wenn du das jetzt locker nimmst, denkt er eventuell "na, war eh nicht so schlimm".
vielleicht ist auch noch das ein oder andere gespräch ganz gut..

hm, das wäre so mein tipp. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 23:29
In Antwort auf tavie_12052508

BERICHTERSTATTUNG
so ihr lieben,

hier die news:
ich hab ihn darauf angesprochen, also dass ich sein verhalten zwar sehr genieße, aber es mir fast etwas zu utopisch vorkommt und ich skeptisch bin.
er hat erstmal tüchtig verneint und erst als ich ihm wirklich auf die pelle gerückt bin, hat er zugegeben, dass er mich betrogen hat.
ich glaube ihm, dass es "nur" dreimal fremdküssen war und kein sex, das hatte sein kumpel ja auch gesagt.

für ihn war wohl irgendwie klar, dass ich sowas nicht verzeihen würde und so wollte er seine sachen nehmen und gehen.
haben dann noch eine weile drüber geredet und er meinte, dass er es mir nicht beichten wollte, weil er wusste, dass er mich dann verlieren würde und dass wolle er auf gar keinen fall (aber warum tut mann sowas dann???) und deswegen sah er seine einzige chance darin, mich zu belügen.

im prinzip sind wir jetzt schon noch zusammen, aber ich weiß nicht, ob es richtig ist. denn er war wie gesagt schon öfter untreu (in früheren beziehungen) und hat mich wegen anderen mädels belogen. meine sorge ist einfach, dass er mich nochmals enttäuschen wird. es gelingt mir auch noch nicht ganz, die sache zu vergessen, ich bin zwar nicht ständig traurig oder sauer, aber so ganz aus der welt ist es für mich auch nicht.

was denkt ihr?

Na,
er hats bereut und ist auch traurig und enttäuscht über sein Verhalten. Wolt ihr beide traurig sein? Das ist doch langweilig und dann noch bei dem schönen Wetter da draußen. Geht raus und genießt euer Zusammensein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 18:01

Das ist der springende punkt...
es würde mir wohl leichter fallen, es zu verzeihen, wenn es einmal im rausch passiert wäre...aber dass es dreimal war, setzt mir ziemlich zu.
das problem ist nur, dass ich ihn liebe.
und genau deswegen suche ich- mehr oder weniger- unbewusst nach entschuldigungen für sein verhalten. so in der art:
es ist vor der abreise chaotisch gewesen, eine ungefestigte beziehung verleitet eher zu so etwas.
ein männerurlaub ist ein ausnahmezustand.
es kam nicht zum sex.
er zeigt ja, dass es ihm leid tut.

aber tatsache ist und bleibt, dass es dreimal passiert ist und das weiß der verstand auch, aber das herz spielt da nicht mit.

schwierig!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen