Forum / Liebe & Beziehung

Oft Streit, stellt mich Familie nicht vor

12. November 2020 um 19:11 Letzte Antwort: 15. November 2020 um 16:38

Hallo zusammen
erst mal vorab, das Schreiben fällt mir echt schwer ich hätte nie gedacht hier mal was zu posten aber ich brauche einfach mal Rat..

und zwar bin ich mit meinem Freund seit bissle mehr als 2 Jahren zusammen. Wir streiten bzw. Disskutieren generell öfter mal, weil wir oft Meinungsverschiedenheiten haben und uns das gegenseitig an uns nervt würde ich mal sagen. Aber das ist nicht soo schlimm das sind nur kurze Diskussionen. 

leider passiert es in letzter Zeit immer öfter wenn er mir sagt das er um 17 Uhr zu Hause ist und ich ihn frage "warum erst so spät musst du nicht bis 15:30 arbeiten" (Beispiel) dann kommt so ein seufzen von wegen boah deine Fragen immer du nervst mich also caooo (nicht so sauer aber macht sich ein Spaß drauß und würde echt auflegen). 
wir hatten paar Vertrauensbrüche von seiner Seite, er hat mich nicht betrogen aber mal mit einer anderen Frau geschrieben.. das habe ich rausgefunden und dann erst mal mega mit ihm gestritten. Er hat sich dann entschuldigt und den Kontakt mit ihr abgebrochen, er liebt mich so sehr und alles wird gut und so weiter.. naja dann haben wir eben nach paar Tagen weiter gemacht. Mein Vertrauen zu ihm ist aber nun schon angekratzt. Das war vor ca. 10 Monaten. Nun war sogar für einen Monat Schluss, vor 3 Monaten. Sein Kumpel war zu Besuch und ich glaube das hat ihm "gefehlt" um die Häuser zu ziehen keine Frau im Haus. Ich bin auf Wochenende immer bei Ihm da Fernbeziehung. Dann hat er mir noch unseren gemeinsamen Urlaub am selben Tag abgesagt. Dann hatten wir uns so sehr gestritten das ich Schluss gemacht habe, ich habe mich so verarscht gefühlt, einfach stehen gelassen das tat echt weh, Urlaub abgesagt aber mit dem Kumpel 2 Wochen am Stück jeden Tag zusammen gewesen...
nun da ich mich nicht mehr gemeldet hatte kam er nach einem Monat immer wieder zu mir hat mich immer wieder angerufen bis wir uns versöhnt haben, er will was ernstes und so weiter es tut ihm alles leid. Das glaube ich ihm schon das ich nicht das Problem.. es ist auch schön mit ihm zusammen zu sein aber was ich mich frage.. warum sagt er seiner Familie nichts von mir? Diese ist im Ausland und bekommen gar nicht mit das ich ständig bei ihm zu Hause bin. ( sind streng gläubig) denke auch irgendwo das es daran liegt das er mich nicht vorstellen möchte oder überhaupt mal was über mich erwähnt.. 
ich bin auch öfter sehr traurig und fange das "streiten" an wie er immer betont aber es verletzt mich nun mal so oft und das versteht er nicht, egal wie ich ihm das erklärt habe er hat mir sogar mal gesagt er ändert das das tut ihm leid, vielleicht hat er das auch nur gesagt damit ich mich beruhige.. 
ich möchte einfach nicht das er jedes Mal dann sagt Ohhh musst du jetzt wieder weinen übertreib nicht und so weiter.. ich soll chillen er liebt mich doch.

ja toll das freut mich ja aber sagen kann man viel. Mein Problem ist das ich die ganzen Kleinigkeiten ständig in meinen Gedanken habe die er getan hat gegenüber mir. Ich weiß einfach nicht ob ich Recht habe und es gut so ist mal so zu antworten und ihm zu sagen das er anders mit mir sprechen muss oder übertreibe ich wirklich?? Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll, ich glaube wenn's nach ihm geht sollt ich einfach zu allem Ja und Amen sagen... ich kann das aber nicht auch wenn ich ihn niemals verlieren möchte. Lieber sage ich nein und wir streiten und weine alles drum und dran als das.. 

hmm wie findet ihr denn die Situation, was könnte ich machen? Vielen Dank..

 

Mehr lesen

12. November 2020 um 19:32

Ich würde dich auch nicht vorstellen, weil du keine freu für meine Zukunft bist.

Ich lese immer streut, Diskussion hier, wann kommst du heim, sein Kumpel, seinen, Streit. Das ist keine Folie Beziehung. Das hat keine Zukunft 

auch wenn du ruhig bist, wird es nicht passen. Zwischen euch ist zu viel passiert und du machst vor allem zu viel Druck 

Gefällt mir

12. November 2020 um 20:42

Vielen Dank für die Nachricht.
ich kann eben nicht anders, ich habe zu wenig vertrauen aber er hat darauf bestanden er weiß und ich weiß auch das es schwer wird und das ich mich oft nicht zurück halten kann.
wie soll ich denn da keinen Druck machen, naja ich habe mit meinen Fragen an ihn lediglich aus Interesse gefragt. Er denkt ich frage "aus" also liegt es Sowohl auch an ihm, das er seit dem oft denkt das ich "kontrolliere" wo und was er macht und warum nicht mit mir.. 
wie kann ich ihm das beibringen? Das er sich nicht rechtfertigen muss sondern lediglich auf meine Fragen normal antwortet und nicht denkt ich mache das absichtlich. Dadurch entsteht die Diskussion oder der Streit..

ich habe gesagt wenn wir weiter zusammen bleiben muss er es seiner Familie sagen sonst gehe ich nicht mehr darauf ein, er wiederholt es immer und verspricht es mir, mich nie gehen zu lassen aber dann wünsche ich mir auch andere Reaktionen von ihm, genau so wie er von mir.
manchmal denke ich mir wir bräuchten eine dritte Person die das alles verfolgt und uns beiden sagt was am anderen nicht passt und was besser gemacht werden muss, anders wird er es nicht verstehen wenn er sich genau so jedes Mal angegriffen fühlt so blöd wie es klingt und nur sieht ich kann nicht ohne ihn, ich muss an dem Tag was mit ihm machen und so weiter. So ist es ja eben nicht. Einfach nur normale antworten und vielleicht mal darüber sprechen..

Gefällt mir

15. November 2020 um 16:38
In Antwort auf

Vielen Dank für die Nachricht.
ich kann eben nicht anders, ich habe zu wenig vertrauen aber er hat darauf bestanden er weiß und ich weiß auch das es schwer wird und das ich mich oft nicht zurück halten kann.
wie soll ich denn da keinen Druck machen, naja ich habe mit meinen Fragen an ihn lediglich aus Interesse gefragt. Er denkt ich frage "aus" also liegt es Sowohl auch an ihm, das er seit dem oft denkt das ich "kontrolliere" wo und was er macht und warum nicht mit mir.. 
wie kann ich ihm das beibringen? Das er sich nicht rechtfertigen muss sondern lediglich auf meine Fragen normal antwortet und nicht denkt ich mache das absichtlich. Dadurch entsteht die Diskussion oder der Streit..

ich habe gesagt wenn wir weiter zusammen bleiben muss er es seiner Familie sagen sonst gehe ich nicht mehr darauf ein, er wiederholt es immer und verspricht es mir, mich nie gehen zu lassen aber dann wünsche ich mir auch andere Reaktionen von ihm, genau so wie er von mir.
manchmal denke ich mir wir bräuchten eine dritte Person die das alles verfolgt und uns beiden sagt was am anderen nicht passt und was besser gemacht werden muss, anders wird er es nicht verstehen wenn er sich genau so jedes Mal angegriffen fühlt so blöd wie es klingt und nur sieht ich kann nicht ohne ihn, ich muss an dem Tag was mit ihm machen und so weiter. So ist es ja eben nicht. Einfach nur normale antworten und vielleicht mal darüber sprechen..

bisschen Machoverhalten.
Der ändert sich nicht...

wie alt seid ihr beide denn?

Gefällt mir