Home / Forum / Liebe & Beziehung / Offene liebesbeziehungen

Offene liebesbeziehungen

27. Juni 2013 um 20:47

Ihr Lieben,
stellt euch folgende Situation vor:

Frau (33 /ICH) trifft Mann (33) und beide verlieben sich heftig in einander.
Das war vor 6Monaten, zu Jahreswechsel.

Sie leben in verschiedenen Städten (150km entfernt), und beide haben sehr ähnlichen Vorgeschichten von eher ungewöhnlich (?) offenen Lebens - Liebesformen.
Beide sind nicht die Typen für eine "klassische" Beziehung, wirken eher wie glückliche Singels die nur "spielen" wollen bzw wie Menschen mit mehreren Liebschaften, aber ohne Tiefe und Verbindlichkeit...
Nun - sie treffen einander und plötzlich werden aus 2 einsamen Wölfe ein (sehr buntes) Paar.

Und, es ist sooo schön und unglaublich, dass wir soviele Parallelen und Gemeinsamkeiten haben.

Er (Flo) ist -für mich- ein "Traummann": blonde Engelslocken, Surfer Typ, seeeehr schnuckelig.
UND (noch wichtiger!) er hat ganz ganz ähnliche Vorstellungen vom Leben wie ich: Bauernhof, Natur, selbstversorgen, Ziegen und Pferde...
UND: er ist -wie ich- recht offen in der Sexualität.
Auch hier sind wir uns einig: Wir wollen zusammenleben und zusammengehören.
Trotzdem soll Freiraum für andere Menschen und auch Sexualtität sein, wenn es für uns beide ok ist...

Soweit so wunderbar, im Herbst will er zu mir ziehen hat bereits Job und Wohnung gekündigt (ich habe Haus + Garten und bin hier fester verwurzelt als er in seiner Stadt).

Soviel zur Vorgeschichte.
Aktuell -
Da mein Haus recht alt ist, wird es nun stückweise renoviert.
Im hinteren TEil des Hauses möchte ich arbeiten, und daher sollen die Räume besonders schön werden.
Ein guter Kumpel meines besten Freundes hilft mir nun dabei, die Arbeitsräume zu renovieren.
Jan (40):
Dieser Kumpel Jan ist seit 20 jahren verheiratet, ist aber sehr unglücklich in der Ehe und überlegt schon länger, sich zu trennen, war auch schon ausgezogen, ist dann aber halt der gute "Lulatsch" der bei der Familie bleibt - Kinder 25 und 16 Jahre alt. (Das weiß ich auch schon von meinem besten Freund, und Jan hat mir auch davon erzählt)
Nun wie auch immer
Ich habe ihm von Anfang an von Flo erzählt, dass ich noch nicht lange mit ihm zusammen bin, sehr glücklich mit ihm bin und dass er im Herbst hier bei mir einziehen wird.
Jan lebt in einer "ganz anderen Welt" als ich - besitzt eine Firma und hat FAmilie, wohnte immer in seiner Heimatstadt und hat andere Erfahrungen gemacht als ich.
(Ich habe in mehreren Ländern gelebt und daher auch eine recht offene und entspannte Lebensform für mich gefunden.)
Egal - ich mag Jan wirklich gerne!
Er ist ein wenig das Gegenteil von Flo - dunkelhaarig und manchmal etwas macho-haft, aber überspielt damit auch seine Unsicherheit... darunter ist er sehr weich, was er mir auch zeigen kann.
Ich fühle mich wirklich gut mit ihm, und bin sehr gerne in seiner Nähe.
Umgekehrt gilt das denke ich auch für ihn, ... gerade in den letzten Tagen ist er nach dem Arbeiten (in meinen Räumen) immer noch zum Kaffeetrinken zu mir gekommen, und ist da gute drei Stunden sitzen geblieben. Wir haben uns mindestens eine Stunde lang nur still in die Augen geschaut... total schön
Einmal haben wir uns beim Verabschieden umarmt und sehr lange gehalten, ich spürte dass er dabei sehr erregt wurde aber hab ihn dann sanft verabschiedet.
Obwohl ich mir mehr vorstellen konnte.

Jan weiß über Flo's und meine Offenheit bezüglich Lieben und Sex.
Er hat mir auch erzählt, dass er seit sein Sohn vor 16Jahren zur Welt kam keine 10mal (!!) mit seiner Frau geschlafen hatte!
Weil sie nicht wollte.
Ich bin fast umgefallen vor Überraschung als ich das gehört habe.

So, ich finde Jan nun sehr anziehend, nicht nur körperlich sondern auch als Mensch.
Ich weiß dass er mich körperlich sehr attraktiv und aufregend findet (das sagt er schon), allerdings weiß ich nicht, wie er sonst zu mir steht.
Eigentlich wirkt er richtig verliebt in mich. Allerdings sagt er nichts in diese Richtung, was vielleicht auch daran liegt, dass er eben von meiner festen Beziehung zu Flo weiß...

Heute hat Jan übrigens sehr kurzfristig das Arbeiten bei mir abgesagt, es ginge sich nicht aus und er komme erst Montags wieder.
Gestern war es sehr schön zwischen uns, richtig innig und gefühlvoll (so kam es mir jedenfalls vor.)
Ich war enttäuscht dass er absagte, aber natürlich ist das ok...

Ich selbst gab ihm ja auch nie wirklich zu verstehen, wie sehr ich ihn mag,
ich denke er erlebt mich zwar als sehr unkompliziert und auch sehr reflektiert, aber er würde kaum annehmen, dass ich ihn "mehr" mögen könnte.

Ich würde gerne die Verbindung zu Jan intensivieren, aber habe Angst, ihn zu "verschrecken" oder dass er nur Sex möchte (würde ich nicht wollen).

Hat jemand ein paar Gedanken dazu, wie ich handeln könnte?
Immerhin bleibt Flo trotzallem mein Mann Nummer1, ganz klar.
Kann man Menschen, die so eine Beziehung nicht kennen da "hinführen"?
Oder überforder ich ihn (Jan) komplett?
Merci für eure Meinungen

ganz liebe grüße

Mehr lesen

27. Juni 2013 um 21:44

Danke
für diese frage -

stimmt, ich habe dazu (zu) wenig geschrieben:

will ich nicht. himmel, ich will ihn nicht hinauslocken, immerhin will ich mit ihm ja auch keine "klassische beziehung".
aber ich weiß dass er sich trennen möchte, von jan und auch von meinem besten freund.
den schritt gehen muss er selbst, und wenn er ihn nicht geht, ist es (für mich) auch ok.
er hat mir davon erzählt, ich hör ihm auch gerne zu und bestärke ihn sogar, es nochmal mit seiner frau zu versuchen, daran zu arbeiten.

allerdings denke ich, dass er sie gar nicht mehr liebt...
weißt du, ich denke, solange es nicht ganz katastrophal ist, zieht ein mann nicht aus.
höchstens er hat eine neue frau.
und jan hat in dem sinn keine neue frau und es geht ihm (seit er mich kennt so sagt er, also seit etwa zwei monaten) wieder viel besser, er ist fröhlicher und dadurch wird die situation zuhause auch leichter...

danke aber, du hast natürlich recht - den weg aus der ehe muss er unbedingt wenn dann ganz alleine finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 21:55

Ja
stimmt - flo hieß im post anfang des jahres chris

wow, gut gemerkt *staun*

ach, was bringen schon definitionen?
macht gar nix wenn du dich nicht auskennst, es gibt ja eh nichts "allgemein gültiges" in bezug auf beziehungsformen/definitonen.

Also, mit Flo wäre es ok, auch wenn ich ihm "vorschwärmen" würde (was ich vermutlich so nicht tun würde)

ich denk mal, "idealerweise" sind in einer offenen Beziehung alle Beteiligten informiert und einverstanden.
das wäre wohl nicht der fall, wenn jan es seiner frau gegenüber verheimlicht.
er sagt allerdings, er möchte offen mit ihr reden, wenn sie damit nicht kann, möchte er sich trennen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 22:02


ups. stimmt

ist mir gar nicht so aufgefallen. bei mir ist offenbar im hinterkopf bereits die trennung passiert
(ihm passiert es auch öfter, dass er von der "exfrau" spricht, und sich dann korrigiert)

*erwischt*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 22:07


danke für diesen satz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 22:12

Er meinte,
dass er ihr sagen möchte, dass er sich zu anderen frauen hingezogen fühlt und mit ihnen intim werden möchte. (ich glaube er wollte das allgemeiner sagen, nicht auf mich beziehen)
und dass sie dann entweder "ja und amen" sagt oder eben dass sie sich trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2013 um 7:13


liebe uschi - danke
ich merke grade, dass genau DAS das eigentlich thema ist:
ich kapier meinen text nämlich selbst nicht ganz...

bin vermutlich im moment recht verwirrt, darum auch ein unklarer text.

hm. sex will ich schon. klar - sehr gern sogar
nur eben nicht "nur"...
aber naklar - irgendwie müsste ich ihn schon zum ähm "thema hinführen"

überfordern - na, das dachte ich eben deswegen, weil er das alles so nicht kennt.
lach... und stimmt, hinführen kann man jemand, aber wie das "ergebnis" dann aussieht, ist nochmal was anderes...
aber vermutlich mach ich mir zuviel gedanken - es darf leicht sein

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2013 um 8:25

Meinung?
reichlich wirr, deine Erzählungen und auf die Leichen links und rechts des Wegesrandes wirst du auch kaum Rücksicht nehmen...

Du überforderst niemanden, du bist einfach noch nicht ganz erwachsen, das ist alles. Und du bist auch nicht Schuld am unglücklichen Leben anderer Leute. Und du hast mehr Probleme damit, deine Liebsten unter einen Hut zu kriegen, als du auf erste Anfrage zugeben würdest. Aber auch in diesem Falle hilft das Erwachsenwerden...

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2013 um 9:06
In Antwort auf py158

Meinung?
reichlich wirr, deine Erzählungen und auf die Leichen links und rechts des Wegesrandes wirst du auch kaum Rücksicht nehmen...

Du überforderst niemanden, du bist einfach noch nicht ganz erwachsen, das ist alles. Und du bist auch nicht Schuld am unglücklichen Leben anderer Leute. Und du hast mehr Probleme damit, deine Liebsten unter einen Hut zu kriegen, als du auf erste Anfrage zugeben würdest. Aber auch in diesem Falle hilft das Erwachsenwerden...

Freundliche Grüße,
Christoph

Lieber
christoph

nun ja - reichlich wirr. das ist mir bereits bewusst...

habe gestern abend einfach drauflosgetippt, was eben grad da war. fühlte mich verwirrt, und so liest sich nun eben auch der text.

hm. die leichen links und rechts am wegrand... du sprichst von jans ehefrau?
du hast recht, viel gedanken hab ich mir über sie nicht gemacht... wobei ich auch kein problem hätte, wenn sie ihre streits bereinigen und wieder glücklich zusammen sind!

meine liebsten unter einen hut zu bringen - stimmt.
und: doch klar, geb ich auch bei erster anfrage zu

danke - erwachsenwerden. ist noch ein stück weg offensichtlich
alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2013 um 9:10

Ihr seid immer so theoretisch
quatscht und faselt, bis ihr alles niedergemacht habt

dann lebe doch eine WG zu dritt, wo ist das Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 9:50

Was genau
überrascht dich denn nun?
dass er einen 25j. Sohn hat und ich nicht weiter drauf eingegangen bin - oder dass ich "Kind" geschrieben habe?


ähm ja - meine Beschreibung der beiden Männer klingt teilweise etwas klischeeartig, ist mir bewusst ...
Ich habe das so geschrieben, weil ich es vermutlich deutlich machen wollte, wie unterschiedlich und so.
Dass sie beide weit MEHR sind als das, was ich hier getippt habe, ist hoffentlich eh ganz klar!
Aber gut - Flo ist ein wunderbarer Spiegel für mich, wir ergänzen einander total gut, haben den gleichen Humor, sind füreinander da, hören einander zu, er ist aufmerksam, geduldig und liebevoll, wir können sehr sehr gut miteinander reden, lachen viel, schweigen auch zusammen, wir stärken einander den Rücken, und "wollen uns gegenseitig beim Wachsen unterstützen" (so ist unser Verständnis unserer BEziehung)

Und was Jan betrifft - er ist mir noch viel fremder als Flo, ganz klar.
Ich möchte ihn aber sehr gerne besser kennenlernen, und ähm - was meinst du, "solange der sich nicht von sich aus als dein Verehrer outet" ? Was sollte er sagen?
Ich weiß dass er mich sehr mag, und auch, dass er mich sehr attraktiv findet, sich zu mir hingezogen fühlt.
Was mehr sollte er sagen??

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 9:53


Danke ihr beiden

Und - ich besitze beide Bücher

Ihr habt beide Recht, eins nach dem anderen...
Und... wenn nicht, dann nicht.
Bin eh grade sehr entspannt bezüglich dieser Sache, und natürlich müssen alle Beteiligten einverstanden sein, ganz klar.
Wenn es für Jans Frau nicht passt (was anzunehmen wäre) ist es vermutlich einfach klüger, ganz die Finger von ihm zu lassen oder eben erst wenn er getrennt ist...

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 11:30

Hm
ok

dann mal der reihe nach:

der 25 "sohn" ist sein stiefsohn.
soviel zum alter.

und - jan ist nicht zurückhaltend.
er hat mir gesagt, dass er mich wundervoll und anziehend findet, dass er sich auch so vertraut mit mir fühlt, fast so als kenne (und liebe!) er mich schon immer... und dass er sich sehr zu mir hingezogen fühlt.
wir haben uns einige male sehr lange und zärtlich umarmt, er wollte mehr, aber ich habe ihn gebremst.

und - er ist heute mit seiner frau bei einer mediation wo er sich endgültig trennen möchte.

ich laufe niemanden mit feuchten höschen nach.

und ja, ich habe diese bücher mehrmals gelesen, und lebe seit vier jahren in Beziehungen mit mehreren Menschen.

Mir ist bewusst, dass das Verantwortung, Offenheit, Reflexion und auch Arbeit bedeutet.
Und - Reden, Reden, Reden.

Der Unterschied von früher zur jetzigen Situation ist einfach, dass Jan aus einer ganz "normalen" monogamen Denkweise kommt.
Und ja - dass er (noch) verheiratet ist.

LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 12:07


hallo ichbinnichtlieb

Flo und ich verhüten nicht, achten aber auf die fruchtbaren Tage...
Wir sind uns einig - wenn ich schwanger werden würde (von Flo - ich würde sonst mit Kondom verhüten) wäre es ein Geschenk für Flo und mich

An einer möglichen Beziehung zu jemand anderen würde ein Kind nichts verändern, abgesehen davon dass dann natürlich das Kind an erster Stelle kommt, ganz klar!

Wenns passiert - ist es wunderbar
Wenn nicht, dann nun eben nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 14:43


bloss andere namen:
christian = flo.
peter und ich haben kaum mehr kontakt, er ist in einer anderen beziehung sehr glücklich...

die frage war berechtigt, aber ich hab die männer hier nur anders benannt, kein grund zu stichelei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 14:49


ich schrieb hier zwar nirgends was von meditation, sondern von einer mediation - aber unterm strich kommt wohl das selbe raus.

liebe isjagruen, danke für deine meinung!

alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest