Home / Forum / Liebe & Beziehung / offene Beziehung - verliebt in 2. Mann?

offene Beziehung - verliebt in 2. Mann?

15. Juni 2018 um 10:07

Hallo Zusammen,
ich hoffe, dass es hier vielleicht ein paar Frauen mit ähnlichen Erfahrungen gibt, die mir helfen können meine Gedanken ein wenig zu sortieren.
Ich bin 26 und seit über 9 Jahren mit meinem Feund zusammen. Wir führen eine tolle Beziehung und ich hab immer gesagt, er sei der Mann mit dem ich den rest meines Lebens verbringen will. Ich hatte nie eine andere Beziehung und war auch nie ernsthaft verliebt (maximal kleine Schwärmereien). 
Da wir eine etwas andere Wertevorstellung als "normale" Paare haben, führen wir eine offene Beziehung. Da heißt wir dürfen uns mit Anderen treffen und auch Sex haben. Keine von uns hat das bisher sehr ausschweifend genutzt.
Für mich war das immer einfach eine nette Abwechslung mit symphatischen Männern. Aber definitiv nichts übermäßig emotionales.
Tja ... bis vergangene Woche. Ich hatte ein Date mit einem Mann und es hat mich umgehauen. Ich bin grundsätzlich besonders bei neuen Menschen eher zurückhaltend und lasse mich nicht schnell von Emotionen mitreißen. Einmal habe ich bisher nach so kurzer Zeit intensive Emotionen für einen Mann (damals Jungen) gehabt und das war Abneigung (jetzt ist dieser Junge mein Freund ... wir haben eine witzige Geschichte hinter uns da wir uns seit der 7. Klasse kennen)
Aber mit diesem Date .... ich dachte nicht, dass ich dazu fähig bin nach so kurzer Zeit so innige Gefühle für jemanden zu haben. Ich vermisse ihn seit ich Samstag morgen seine Wohnung verlassen habe.
Und all das verwirrt mich ganz schön und natürlich frage ich mich wie sich diese Gefühle auf meine Beziehung auswirken. Denn es nicht nicht so, dass ich meinen Freund nun weniger liebe, ganz im Gegenteil. Es gibt da jetzt eben eine 2. Person, die irgendwie auf gleicher Ebene steht.
Kann sowas sein? Kann es sein, dass ich meinen Freund über alle Maßen liebe und dennoch auch starke gefühle für jemand anderen entwickle?

Ich weiß nicht was ich tun soll.
 

Mehr lesen

15. Juni 2018 um 10:22

Wie weit geht denn eure Vereinbarung?
Habt ihr vereinbart, dass ihr Bescheid sagt, wenn Gefühle ins Spiel kommen?
Oder dann abzubrechen?

So oder so ist ein ehrliches gespräch mit Deinem Freund fällig...oder ein radikaler Abbruch zu dem anderen.
Und zwar jetzt und nicht in ein paar Wochen. 

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 10:31
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie weit geht denn eure Vereinbarung?
Habt ihr vereinbart, dass ihr Bescheid sagt, wenn Gefühle ins Spiel kommen?
Oder dann abzubrechen?

So oder so ist ein ehrliches gespräch mit Deinem Freund fällig...oder ein radikaler Abbruch zu dem anderen.
Und zwar jetzt und nicht in ein paar Wochen. 

Darüber haben wir nie so recht gesprochen. Ich sah dafür auch keine Notwendigkeit, weil ich mir nie vorstellen konnte etwas ähnliches wie für meinen Freund bei einem anderen Mann zu empfinden.
Das Problem bei dem ehrlichen Gespräch ist, dass ich Angst habe, dass mein Freund sofort verlangt, dass ich den Kontakt zu dem anderen Mann abbreche...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 10:52
In Antwort auf meereskind92

Hallo Zusammen,
ich hoffe, dass es hier vielleicht ein paar Frauen mit ähnlichen Erfahrungen gibt, die mir helfen können meine Gedanken ein wenig zu sortieren.
Ich bin 26 und seit über 9 Jahren mit meinem Feund zusammen. Wir führen eine tolle Beziehung und ich hab immer gesagt, er sei der Mann mit dem ich den rest meines Lebens verbringen will. Ich hatte nie eine andere Beziehung und war auch nie ernsthaft verliebt (maximal kleine Schwärmereien). 
Da wir eine etwas andere Wertevorstellung als "normale" Paare haben, führen wir eine offene Beziehung. Da heißt wir dürfen uns mit Anderen treffen und auch Sex haben. Keine von uns hat das bisher sehr ausschweifend genutzt.
Für mich war das immer einfach eine nette Abwechslung mit symphatischen Männern. Aber definitiv nichts übermäßig emotionales.
Tja ... bis vergangene Woche. Ich hatte ein Date mit einem Mann und es hat mich umgehauen. Ich bin grundsätzlich besonders bei neuen Menschen eher zurückhaltend und lasse mich nicht schnell von Emotionen mitreißen. Einmal habe ich bisher nach so kurzer Zeit intensive Emotionen für einen Mann (damals Jungen) gehabt und das war Abneigung (jetzt ist dieser Junge mein Freund ... wir haben eine witzige Geschichte hinter uns da wir uns seit der 7. Klasse kennen)
Aber mit diesem Date .... ich dachte nicht, dass ich dazu fähig bin nach so kurzer Zeit so innige Gefühle für jemanden zu haben. Ich vermisse ihn seit ich Samstag morgen seine Wohnung verlassen habe.
Und all das verwirrt mich ganz schön und natürlich frage ich mich wie sich diese Gefühle auf meine Beziehung auswirken. Denn es nicht nicht so, dass ich meinen Freund nun weniger liebe, ganz im Gegenteil. Es gibt da jetzt eben eine 2. Person, die irgendwie auf gleicher Ebene steht.
Kann sowas sein? Kann es sein, dass ich meinen Freund über alle Maßen liebe und dennoch auch starke gefühle für jemand anderen entwickle?

Ich weiß nicht was ich tun soll.
 

Naja sowas passiert nicht selten müsst überlegen ob ihr das in eine polyamouröse Geschichte ändern wollt oder du den Kontakt abbrichst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 10:53
In Antwort auf meereskind92

Darüber haben wir nie so recht gesprochen. Ich sah dafür auch keine Notwendigkeit, weil ich mir nie vorstellen konnte etwas ähnliches wie für meinen Freund bei einem anderen Mann zu empfinden.
Das Problem bei dem ehrlichen Gespräch ist, dass ich Angst habe, dass mein Freund sofort verlangt, dass ich den Kontakt zu dem anderen Mann abbreche...

Dann ist Dir der Kontakt zu dem anderen Mann wichtiger als das Vertrauen Deines Partners? Schieb Dein Hirn bitte mal wieder 90cm höher

17 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 10:57

Im Moment versuche ich erstmal mich zu sortieren.
Denn ich habe auch Angst mich bezüglich meiner Gefühle für diesen neuen Mann zu täuschen oder nach einem 2. Treffen festzustellen, dass sie schon wieder abkühlen. Wenn dem so wäre, hätte ich ohne wirklichen Anlass Probleme in meine Beziehung gebracht.
Und gleichzeitig würde ich dann auch den kontakt zu einem sehr interessanten Menschen (dem anderen Mann) verlieren.

Wenn ich mir wirklich sicher wäre, dass ich echte Gefühle für diesen Mann habe, würde ich das bei meinem Freund sofort ansprechen. Aber wenn das alles in mir drin noch so chaotisch ist, bringt das doch nichts, oder?
Ich will eben einfach am Ende nicht mit einem verunsicherten Freund und ohne diesen interessanten andren Meschen dastehen und festsstellen, dass alles doch ganz anders ist und gar kein Grund zur Aufregung bestand.
Deshalb schreibe ich ja hier und frage ob es vielleicht andere Frauen mit ähnlichen erfahrungen gibt. Mir persönlich verhelfen solche geschichten manchmal zu mehr Klarheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:04
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Dann ist Dir der Kontakt zu dem anderen Mann wichtiger als das Vertrauen Deines Partners? Schieb Dein Hirn bitte mal wieder 90cm höher

Nein, mir ist beides wichtig. 
Und das hat nichts damit zu tun ... ich hatte ja nichtmal Sex mit diesem Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:14
In Antwort auf meereskind92

Im Moment versuche ich erstmal mich zu sortieren.
Denn ich habe auch Angst mich bezüglich meiner Gefühle für diesen neuen Mann zu täuschen oder nach einem 2. Treffen festzustellen, dass sie schon wieder abkühlen. Wenn dem so wäre, hätte ich ohne wirklichen Anlass Probleme in meine Beziehung gebracht.
Und gleichzeitig würde ich dann auch den kontakt zu einem sehr interessanten Menschen (dem anderen Mann) verlieren.

Wenn ich mir wirklich sicher wäre, dass ich echte Gefühle für diesen Mann habe, würde ich das bei meinem Freund sofort ansprechen. Aber wenn das alles in mir drin noch so chaotisch ist, bringt das doch nichts, oder?
Ich will eben einfach am Ende nicht mit einem verunsicherten Freund und ohne diesen interessanten andren Meschen dastehen und festsstellen, dass alles doch ganz anders ist und gar kein Grund zur Aufregung bestand.
Deshalb schreibe ich ja hier und frage ob es vielleicht andere Frauen mit ähnlichen erfahrungen gibt. Mir persönlich verhelfen solche geschichten manchmal zu mehr Klarheit.

Und eben weil sich die Gefühle für diesen anderen Mann noch verstärken können, ist JETZT der Zeitpunkt, mit Deinem Freund zu reden.

Genau wie Du JETZT auch noch selber auf die Bremse treten kannst.
Wenn Du noch wartest, kann die Sache eine Dynamik bekommen, die Du dann nur noch schwer aufhalten kannst.

In einer offenen Beziehung muss man offene Gespräche führen.
Wenn Dein Freund ein verunsicherter Typ wäre, hättet ihr keine offene Beziehung.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:17
In Antwort auf meereskind92

Hallo Zusammen,
ich hoffe, dass es hier vielleicht ein paar Frauen mit ähnlichen Erfahrungen gibt, die mir helfen können meine Gedanken ein wenig zu sortieren.
Ich bin 26 und seit über 9 Jahren mit meinem Feund zusammen. Wir führen eine tolle Beziehung und ich hab immer gesagt, er sei der Mann mit dem ich den rest meines Lebens verbringen will. Ich hatte nie eine andere Beziehung und war auch nie ernsthaft verliebt (maximal kleine Schwärmereien). 
Da wir eine etwas andere Wertevorstellung als "normale" Paare haben, führen wir eine offene Beziehung. Da heißt wir dürfen uns mit Anderen treffen und auch Sex haben. Keine von uns hat das bisher sehr ausschweifend genutzt.
Für mich war das immer einfach eine nette Abwechslung mit symphatischen Männern. Aber definitiv nichts übermäßig emotionales.
Tja ... bis vergangene Woche. Ich hatte ein Date mit einem Mann und es hat mich umgehauen. Ich bin grundsätzlich besonders bei neuen Menschen eher zurückhaltend und lasse mich nicht schnell von Emotionen mitreißen. Einmal habe ich bisher nach so kurzer Zeit intensive Emotionen für einen Mann (damals Jungen) gehabt und das war Abneigung (jetzt ist dieser Junge mein Freund ... wir haben eine witzige Geschichte hinter uns da wir uns seit der 7. Klasse kennen)
Aber mit diesem Date .... ich dachte nicht, dass ich dazu fähig bin nach so kurzer Zeit so innige Gefühle für jemanden zu haben. Ich vermisse ihn seit ich Samstag morgen seine Wohnung verlassen habe.
Und all das verwirrt mich ganz schön und natürlich frage ich mich wie sich diese Gefühle auf meine Beziehung auswirken. Denn es nicht nicht so, dass ich meinen Freund nun weniger liebe, ganz im Gegenteil. Es gibt da jetzt eben eine 2. Person, die irgendwie auf gleicher Ebene steht.
Kann sowas sein? Kann es sein, dass ich meinen Freund über alle Maßen liebe und dennoch auch starke gefühle für jemand anderen entwickle?

Ich weiß nicht was ich tun soll.
 

das gibt es auch ohne offene Beziehungen - ganz und gar nicht selten.
Gibt es auch massenhaft Threads hier dazu.

Was Du tun solltst? Dich entscheiden, wie Du weiter machen willst mal als erstes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:19
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und eben weil sich die Gefühle für diesen anderen Mann noch verstärken können, ist JETZT der Zeitpunkt, mit Deinem Freund zu reden.

Genau wie Du JETZT auch noch selber auf die Bremse treten kannst.
Wenn Du noch wartest, kann die Sache eine Dynamik bekommen, die Du dann nur noch schwer aufhalten kannst.

In einer offenen Beziehung muss man offene Gespräche führen.
Wenn Dein Freund ein verunsicherter Typ wäre, hättet ihr keine offene Beziehung.

Ich weiß, dass ich um dieses Gespräch nicht herumkomme und dass mein Freund verlangen wird, das ich den Kontakt abbreche. Und dann ... werde ich mich den Rest meines Lebens fragen, was hätte sein können. Das macht doch dann auch keinen Sinn, oder?
Aber was wären auch meine Alternativen: wenn ich ihm sage, dass ich den Kontakt nicht abbrechen möchte wird er mich vermutlich vor die Wahl stellen ... entweder oder
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:20
In Antwort auf avarrassterne1

das gibt es auch ohne offene Beziehungen - ganz und gar nicht selten.
Gibt es auch massenhaft Threads hier dazu.

Was Du tun solltst? Dich entscheiden, wie Du weiter machen willst mal als erstes.

Am liebsten würde ich es einfach weiterlaufen lassen und sehen was passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:22
In Antwort auf meereskind92

Am liebsten würde ich es einfach weiterlaufen lassen und sehen was passiert.

nun, dann solltest Du mal darüber nachdenken, dass Du in einer Beziehung auch Verantwortung hast.
Das wäre so nicht ok und das weißt Du auch. Also wirst Du eine Entscheidung treffen müssen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:27


Das Thema ist ja fast so alt und ausgelutscht wie das von Kain und Abel.

Lies doch einfach mal im Netz über Polyamorie, da gibt es Tausende von Artikeln und Literatur darüber.

Ich fasse es aber für Dich kurz zusammen:

Es klappt eigentlich nie, sondern immer nur kurzzeitig. Es entstehen eben doch immer Konkurrenzsituationen, in der dann eben doch einer sich zurückgesetzt fühlt.

Sobald nämlich Gefühle ins Spiel kommen sind all die hehren Versprechen und Abmachungen nicht mehr viel wert.

Und ja, der erste Gefühlsrausch wird auch wieder vergehen, weil diese chemische Reaktion im Gehirn sich verbraucht.
Klingt nicht super romantisch, hilft Dir aber vielleicht mal wieder auf den Boden zu kommen und nicht weiter im Teeny-Hormonrausch zu leben.


 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:29
In Antwort auf meereskind92

Am liebsten würde ich es einfach weiterlaufen lassen und sehen was passiert.

Damit sich Dein Freund dann restlos verar...t fühlt?

Eure Vereinbarung geht doch sicher dahin, dass ihr mal jemanden "abschleppen" dürft, wenn ihr über jemanden stolpert.
Du denkst hier aber doch offensichtlich über eine Beziehung mit dem anderen nach.
Das ist was völlig anderes.
 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:29
In Antwort auf vontronje


Das Thema ist ja fast so alt und ausgelutscht wie das von Kain und Abel.

Lies doch einfach mal im Netz über Polyamorie, da gibt es Tausende von Artikeln und Literatur darüber.

Ich fasse es aber für Dich kurz zusammen:

Es klappt eigentlich nie, sondern immer nur kurzzeitig. Es entstehen eben doch immer Konkurrenzsituationen, in der dann eben doch einer sich zurückgesetzt fühlt.

Sobald nämlich Gefühle ins Spiel kommen sind all die hehren Versprechen und Abmachungen nicht mehr viel wert.

Und ja, der erste Gefühlsrausch wird auch wieder vergehen, weil diese chemische Reaktion im Gehirn sich verbraucht.
Klingt nicht super romantisch, hilft Dir aber vielleicht mal wieder auf den Boden zu kommen und nicht weiter im Teeny-Hormonrausch zu leben.


 

"Klingt nicht super romantisch, hilft Dir aber vielleicht mal wieder auf den Boden zu kommen und nicht weiter im Teeny-Hormonrausch zu leben."

Ja, das wäre erstmal echt super ... So Teeny-Girlie-Crazy hab ich mich in der Pubertät nie gefühlt ... und es nervt mich ganz gewaltig

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:32
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Damit sich Dein Freund dann restlos verar...t fühlt?

Eure Vereinbarung geht doch sicher dahin, dass ihr mal jemanden "abschleppen" dürft, wenn ihr über jemanden stolpert.
Du denkst hier aber doch offensichtlich über eine Beziehung mit dem anderen nach.
Das ist was völlig anderes.
 

Na ja "Abschleppen" a la One Night Stand ist nicht so unser Ding. Ich selbst hatte bisher 2mal eine FreundschaftPlus nebenher laufen. Ich muss einen Menschen kennen und mögen, sonst fühle ich mich nicht zu ihm hingezogen. Und bei meinem Freund ist es genauso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:42
In Antwort auf meereskind92

Na ja "Abschleppen" a la One Night Stand ist nicht so unser Ding. Ich selbst hatte bisher 2mal eine FreundschaftPlus nebenher laufen. Ich muss einen Menschen kennen und mögen, sonst fühle ich mich nicht zu ihm hingezogen. Und bei meinem Freund ist es genauso.

Ok. Drehen wir das Spiel mal um:
 Nimm mal an, Dein Freund würde Dir eröffnen, er hätte sich schon vor geraumer Zeit in eine andere Frau verliebt. Wie würdest Du das finden?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 11:44
In Antwort auf meereskind92

Hallo Zusammen,
ich hoffe, dass es hier vielleicht ein paar Frauen mit ähnlichen Erfahrungen gibt, die mir helfen können meine Gedanken ein wenig zu sortieren.
Ich bin 26 und seit über 9 Jahren mit meinem Feund zusammen. Wir führen eine tolle Beziehung und ich hab immer gesagt, er sei der Mann mit dem ich den rest meines Lebens verbringen will. Ich hatte nie eine andere Beziehung und war auch nie ernsthaft verliebt (maximal kleine Schwärmereien). 
Da wir eine etwas andere Wertevorstellung als "normale" Paare haben, führen wir eine offene Beziehung. Da heißt wir dürfen uns mit Anderen treffen und auch Sex haben. Keine von uns hat das bisher sehr ausschweifend genutzt.
Für mich war das immer einfach eine nette Abwechslung mit symphatischen Männern. Aber definitiv nichts übermäßig emotionales.
Tja ... bis vergangene Woche. Ich hatte ein Date mit einem Mann und es hat mich umgehauen. Ich bin grundsätzlich besonders bei neuen Menschen eher zurückhaltend und lasse mich nicht schnell von Emotionen mitreißen. Einmal habe ich bisher nach so kurzer Zeit intensive Emotionen für einen Mann (damals Jungen) gehabt und das war Abneigung (jetzt ist dieser Junge mein Freund ... wir haben eine witzige Geschichte hinter uns da wir uns seit der 7. Klasse kennen)
Aber mit diesem Date .... ich dachte nicht, dass ich dazu fähig bin nach so kurzer Zeit so innige Gefühle für jemanden zu haben. Ich vermisse ihn seit ich Samstag morgen seine Wohnung verlassen habe.
Und all das verwirrt mich ganz schön und natürlich frage ich mich wie sich diese Gefühle auf meine Beziehung auswirken. Denn es nicht nicht so, dass ich meinen Freund nun weniger liebe, ganz im Gegenteil. Es gibt da jetzt eben eine 2. Person, die irgendwie auf gleicher Ebene steht.
Kann sowas sein? Kann es sein, dass ich meinen Freund über alle Maßen liebe und dennoch auch starke gefühle für jemand anderen entwickle?

Ich weiß nicht was ich tun soll.
 

Hast eine PN....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:02
In Antwort auf meereskind92

Am liebsten würde ich es einfach weiterlaufen lassen und sehen was passiert.

Auch dann wirst du dich fragen, was du versäumt hast:
Was hast du versäumt, als du dich nicht klar entschieden hast.

Wir haben numal ein Leben und nicht mehrere hintereinander.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:06
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ok. Drehen wir das Spiel mal um:
 Nimm mal an, Dein Freund würde Dir eröffnen, er hätte sich schon vor geraumer Zeit in eine andere Frau verliebt. Wie würdest Du das finden?

Das kommt ganz darauf an, was er mir noch dazu sagt. Würde er mir erklären, dass er sich über seine Gefühle zunächst nicht sicher war, würde ich das glaube ich verstehen. 
Und dann wäre meine erste Frage ob sich denn durch die Gefühle für die andere Frau seine Gefühle für mich verändert haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:11

Das sowas in einer offene Beziehung passiert oder passieren kann ist nicht neu.
Beide wissen oder sollten es,  auf was Sie sich einlassen.
Wichtig ist nun Sauber + Ehrlich damit umzugehen. Offen wie Beziehung.

Er hat ein Recht drauf. Genau so, als wenn es Ihn erwischt hätte.

Ob nun 1+1+1 eine perfekt 3 ergibt, ist wohl zu klären. Ist dein Freund dauerhaft bereit, einen festen zweiten Mann zu akzeptieren?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:11
In Antwort auf devota1977

Das sowas in einer offene Beziehung passiert oder passieren kann ist nicht neu.
Beide wissen oder sollten es,  auf was Sie sich einlassen.
Wichtig ist nun Sauber + Ehrlich damit umzugehen. Offen wie Beziehung.

Er hat ein Recht drauf. Genau so, als wenn es Ihn erwischt hätte.

Ob nun 1+1+1 eine perfekt 3 ergibt, ist wohl zu klären. Ist dein Freund dauerhaft bereit, einen festen zweiten Mann zu akzeptieren?

Ich hab keine Ahnung. Aber mein Gefühl sagt: Nein

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:17
In Antwort auf meereskind92

Ich hab keine Ahnung. Aber mein Gefühl sagt: Nein

Dann solltest Du nicht spekulieren, sondern mit ihm reden.
Es kommt eigentlich immer auf das gleiche raus...

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:19
In Antwort auf meereskind92

Das kommt ganz darauf an, was er mir noch dazu sagt. Würde er mir erklären, dass er sich über seine Gefühle zunächst nicht sicher war, würde ich das glaube ich verstehen. 
Und dann wäre meine erste Frage ob sich denn durch die Gefühle für die andere Frau seine Gefühle für mich verändert haben.

Und wie dann weiter?
Selbst wenn er sagt, dass er Dich noch genau so liebt als wie zuvor, die andere aber eben auch. Was dann?

Ich finde es etwas seltsam, dass ihr so etwas nie abgesprochen habt, als ihr auch auf euer Modell verständigt habt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:50

Mit deinem Freund reden, alles offenlegen und gemeinsam eine Lösung suchen. Sicher das Beste, wenn du ihn dann nicht mehr wieder siehst. Soetwas darf eine Beziehung nicht zerstören.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:53

Man trifft ja so eine Absprache nicht einmal und redet dann nie mehr drüber.
Es ergibt sich doch öfter mal Gesprächsbedarf bzw wären solche Gespräche wichtig.
Und nun, wo es am wichtigsten wäre, will sie lieber schweigen. Für meine Begriffe rennt die TE mit vollem Anlauf und Bewusstsein gegen die Wand und beschwert sich dann, dass es weh tut.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 13:22

Ich weiß einfach nicht wie ich im umgekehrten Falle reagieren würde. Woher soll ich das auch wissen. 
Und ICH konnte mir nicht an 2 Fingern ausrechnen, dass soetwas passiert. Ich bin 9 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich war knapp 17 als wir zusammen kamen. Aber ich war wie gesagt vorher nie ernsthaft verliebt und auch nachher nicht. Und auch er sagte mir, dass er nie für eine Frau ähnlich empfunden hat, wie für mich.
Wir waren/sind fest davon überzeugt ineinander DEN EINEN Seelenverwandten gefunden zu haben ... es mag naiv sein, aber ich für meinen Teil habe nicht geglaubt auch nur annähernd das Gleiche für irgendjemanden empfinden zu können.

Fast alle, die mir bisher geantwortet haben, scheinen davon auszugehen, dass dies eine entweder oder Sache ist. Glaubt ihr wirklich alle die Gefühle für den anderen werden meine Beziehung gefährden? Und wenn ja, wieso?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 13:35
In Antwort auf meereskind92

Ich weiß einfach nicht wie ich im umgekehrten Falle reagieren würde. Woher soll ich das auch wissen. 
Und ICH konnte mir nicht an 2 Fingern ausrechnen, dass soetwas passiert. Ich bin 9 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich war knapp 17 als wir zusammen kamen. Aber ich war wie gesagt vorher nie ernsthaft verliebt und auch nachher nicht. Und auch er sagte mir, dass er nie für eine Frau ähnlich empfunden hat, wie für mich.
Wir waren/sind fest davon überzeugt ineinander DEN EINEN Seelenverwandten gefunden zu haben ... es mag naiv sein, aber ich für meinen Teil habe nicht geglaubt auch nur annähernd das Gleiche für irgendjemanden empfinden zu können.

Fast alle, die mir bisher geantwortet haben, scheinen davon auszugehen, dass dies eine entweder oder Sache ist. Glaubt ihr wirklich alle die Gefühle für den anderen werden meine Beziehung gefährden? Und wenn ja, wieso?

"Fast alle, die mir bisher geantwortet haben, scheinen davon auszugehen, dass dies eine entweder oder Sache ist. Glaubt ihr wirklich alle die Gefühle für den anderen werden meine Beziehung gefährden? Und wenn ja, wieso?"

Das habe ich nicht gesagt.
Wenn es eine Sowohl-als-auch-Sache werden soll, braucht es drei Personen, die sich so ein Modell vorstellen können.
Und Du selber vermutest ja bereits bei Deinem Freund, dass er das wohl nicht mittragen würde.
Es hat also nicht nur etwas mit Deinen Gefühlen zu tun, sondern auch noch mit zwei anderen Männern...

Und wieder schliesst sich der Kreis.
Wenn Dein Freund sich dieses Modell überhaupt nicht vorstellen kann, solltest Du das besser JETZT wissen.
Durch Dein schweigen kommst Du doch um ein Gespräch nicht rum.
Du schiebst es nur auf, weil Du Angst hast.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 15:49

Und woher nimmst du diese Erkenntnis?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 17:50
In Antwort auf meereskind92

Ich weiß einfach nicht wie ich im umgekehrten Falle reagieren würde. Woher soll ich das auch wissen. 
Und ICH konnte mir nicht an 2 Fingern ausrechnen, dass soetwas passiert. Ich bin 9 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich war knapp 17 als wir zusammen kamen. Aber ich war wie gesagt vorher nie ernsthaft verliebt und auch nachher nicht. Und auch er sagte mir, dass er nie für eine Frau ähnlich empfunden hat, wie für mich.
Wir waren/sind fest davon überzeugt ineinander DEN EINEN Seelenverwandten gefunden zu haben ... es mag naiv sein, aber ich für meinen Teil habe nicht geglaubt auch nur annähernd das Gleiche für irgendjemanden empfinden zu können.

Fast alle, die mir bisher geantwortet haben, scheinen davon auszugehen, dass dies eine entweder oder Sache ist. Glaubt ihr wirklich alle die Gefühle für den anderen werden meine Beziehung gefährden? Und wenn ja, wieso?

"Fast alle, die mir bisher geantwortet haben, scheinen davon auszugehen, dass dies eine entweder oder Sache ist. Glaubt ihr wirklich alle die Gefühle für den anderen werden meine Beziehung gefährden? Und wenn ja, wieso?"

Ich finde Deine Frage niedlich naiv. Natürlich haben Deine Gefühle für den anderen Deine Beziehung schon längst gefährdet und negativ beeinflusst. Das Gift Deiner Fremdverliebtheit hat schon längst begonnen zu wirken:

Hast Du nicht geschrieben, Dein Partner und Du wärt seelenverwandt? Im Augenblick offensichtlich nicht (mehr). Du verheimlichst ihm etwas, weil Du vermutest, dass er es nicht akzeptieren würde. Seit wann verheimlichen sich seelenverwandte Menschen das fast tiefgehendste Gefühle das es gibt, namens Liebe?

Du hast bereits Verlustängste und bist in dem Dilemma, dass Du wahrscheinlich eines der Gefühle (Liebe zu Deinem Partner bzw Verliebtheit in den Neuen) aufgeben werden musst, wenn Dein Partner so reagiert, wie Du es erwartest. Die Verlustängste und der damit verbundene Egoismus (vielleicht lasse ich es einfach so weiterlaufen = ich nehme das beste aus beiden Beziehungen mit ohne meinen Partner einzuweihen) lassen Dich das Grundprinzip einer guten Partnerschaft, nämlich Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit über Bord werfen.

Deinen partnerschaftlichen Egoismus halte ich für sehr ausgeprägt. Gerade in einer offenen Beziehung ist Vertrauen das A und O. Und dieses Grundvertrauen wirfst Du für den emotionalen Kick der Verliebtheit über Bord anstatt durch Diskussion mit dem Partner noch tieferes Vertrauen zu schaffen. Denn welche vertrauenschaffendere Maßnahme gibt es denn, als zu sagen, dass man für einen anderen Menschen etwas empfindet und dem Partner die Entscheidung in die Hände legt, ob man TROTZDEM dieses Verhältnis bedingungslos beendet. So etwas ist ein Zeichen von Liebe und Seelenverbundenheit, nicht hohle Worte ("wir lieben uns so sehr" und Behauptungen ("wir sind seelenverwandt".

Wenn Du Deinen Partner liebst, sprichst Du mit ihm und akzeptierst seinen Entscheidungswunsch vorbehaltlos. Wenn Du es nicht tust, hat das Gift schon seine Wirkung getan und in Eurer Beziehung den Anfang vom Ende eingeläutet.

Im übrigen finde ich es völlig gleichgültig, ob Du Dich in einer offenen oder monogamen Beziehung fremdverliebst. Die partnerschaftlichen Grundelemente Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit sind in allen Beziehungsmodellen unabdingbar.

19 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 20:27

Ich kenne monogame Paare, sie sich scheiden lassen. Ist diese Beziehungs-Art also auch untauglich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest