Home / Forum / Liebe & Beziehung / Offene Beziehung Trotzdem Probleme

Offene Beziehung Trotzdem Probleme

1. April 2017 um 7:59

Hallo Leute,

ich bitte euch um einen Rat. Zu meiner Person ich bin 32Jahre Alt. Männlich seit 10 Jahren glücklich verheiratet eine 6 Jährige Tochter.

Hallo nochmal ich habe ein etwas grösseres Problem und weiss ehrlich gesagt nicht wie ich reagieren soll und hoffe hier einige klare Antworten zu finden.

Wir sind seit 10 Jahren glücklich verheiratet verdienen beide gut haben eine schöne Wohnung und eine 6 Jährige Tochter alles in allem läuft alles super.

Etwa nach 7 Jahren haben wir gemeinsahm festgestellt das wir gerne unser Sex Leben offener Gestalten wollen (Was nicht heisst das unser Sexleben langweillig ist sondern wir etwas neues ausprobieren wollen ohne Eifersucht oder ein schlechtes Gefühl zu haben)

Wir haben für uns ein paar Regeln aufgestellt die wir beachten und resepektieren.

- Kein Sex mit Partnern aus unserem Umkreis ( Freunde, Kollegen etc..)
- Kein Spontan Sex (alles immer geplant und der Partner weiss über den anderen bescheid)
- Wenn der Sex Partner dem anderen Partner nicht gefällt muss das respektiert werden.
- Die offene Beziehung kann von jedem einfach beendet werden.

Soweit so gut, das ruhte erstmal 6 Monate oder so bis der 1 Urlaub fällig war fremdes Land wir kennen dort keinen die Perfekte vorraussetzung für unser vorhaben das erste mal lief für beide eher schlecht, weil wir beide das Problem hatten das wir nicht abschalten konnten ( was ja auch vollkommen in Ordnung war.) Aber das 2-3-4 mal war sehr schön nachdem Sex mit den fremden hatten wir in der selben nacht noch zusammen Sex der noch schöner und Leidenschaftlicher war als alles andere.
Wir hatten eine sehr enge Bindung zueinander wie frisch verliebte fühlten wir uns es schweisste uns noch enger zusammen.

Das ging dann so ähnlich auch im Urlaub im darauf folgenden Jahr. Danach ruhte es wieder.


Bis auf letzte Woche das begann dann so:

Wir arbeiten gemeinsahm auf der selben Arbeitsstelle sehen uns aber nicht 8 Stunden täglich sondern im Schichtsystem wir sehen uns nur zur Übergabe und dann wieder daheim.

letzte Woche bemerkte ich das Sie mit einem Kollegen öfters zutun hat wie sonst mit anderen (was ja auch vollkommen ok ist)
Ich hatte auch bemerkt das Sie sich schreiben über Whatsapp oder Facebook, ich hatte Sie darauf angesprochen Sie hat nur gelacht und gesagt ich soll mit der Eifersucht aufhören.

2 Tage Später bemerkte ich das Sie noch weiter schreiben und das über den ganzen Tag verteilt ich fragte Sie ein zweites mal und sagte Ihr das da irgendwas faul ist. Sie zögerte und schließlich sagte Sie zu mir das Sie sich ganz gut verstehen und Sie Interesse (Sexuell) an Ihm hat, aber das ein Tabu Thema ist, weil es einer aus dem Umfeld ist. Sie hatte noch hinzugefügt das es nur Freundschaftlich bleiben wird.

Naja wenn sich einmal die Räder im Kopf drehen dann ist es schwierig einen Klaren Kopf zu bewahren.

Am Donnerstag hatte Sie Training (Sie hat nach knapp 10 Jahren Pause durch eine alte Freundin wieder mit Handball angefangen) und wollte langsam wieder rein kommen ohne etwas zu überstürzen (Kondition etc)

Wir haben uns um 19:30 verabschiedet sie schrieb mir um 19:56 da Sie in der Halle angekommen ist und Sie sich später meldet. Um 22.30 schrieb Sie mir das Sie noch mit den Mädels in der Halle noch quatschen und Sie nicht weiss wann sie Kommt, letzendlich war Sie dann um kurz vor 23:30 daheim. Ich glaubte Ihr an dem Abend schon nicht das Sie im Training war sondern bei "Ihm" oder mit "Ihm"

Dagegen Sprach

-Sie war ungeduscht
- Überhaupt nicht Kaputt (10 Jahre kein Training)
- Und sie war total anders zu mir Positiv (so als ob jemand ein schlechtes gewissen hat)

Naja egal das reichte sowieso nicht um ein Fass aufzumachen und Sie zur Rede zu stellen.
Am nächsten Tag schaute ich mir Ihre Trainingsklamotten an Sie waren Frisch keine Spuren von 2 Stunden Training das reichte mir aber nicht, ich suchte weiter schaute mir Ihr Handy an (wir haben keine Pn Codes an unseren Handys weil wir nichts zu verheimlichen haben) der Chat Verlauf mit Ihm war gelöscht, ich sah aber das Sie um 19:52 mit Ihm telefoniert hat wo Sie mir gesagt hat das Sie an der Halle angekommen ist. Und dann der letzte Hammer in Ihren letzten Navigierten Orten war die Stadt wo der Kollege wohnt und nicht die Halle wo Sie Trainiert.
Und das bestätigte mir das sie mich angelogen hat.



Mit diesen Wissen klage ich mich nun seit Gestern und weiss nicht wie ich reagieren soll, wie ich Sie ansprechen soll ob ich Verägert sein soll oder Verständniss zeigen soll.

Ich kenne diesen Menschen seit über 10 Jahren und ich würde meine Hand ins Feuer legen das Sie das nicht aus Hass oder Boßhaftigkeit getan hat und der Grund warum Sie es mir nicht gesagt ist das Sie angst hat.



Wie seht Ihr das?








Mehr lesen

1. April 2017 um 9:00

Falls sie dich wirklich hintergangen und angelogen hat, ist Verärgerung nachvollziehbar. Wichtig ist, dass du dir klar machen solltest, wie du damit umgehen möchtest, falls es stimmt.

Für mich würden Säulen der Beziehung ins Wanken geraten, zumal ihr so offen mit dem Thema umgeht - gerade da ist doch Vertrauen umso wichtiger und gerade das hat euch doch auch zusammen geschweißt oder?

Wie viel bist du bereit einzustecken? Was würde sie sonst noch tun hinter deinem Rücken?
(Alles in der Annahme, dass es stimmt.)

Gefällt mir

1. April 2017 um 10:00
In Antwort auf mixtanbul

Hallo Leute,

ich bitte euch um einen Rat. Zu meiner Person ich bin 32Jahre Alt. Männlich seit 10 Jahren glücklich verheiratet eine 6 Jährige Tochter.

Hallo nochmal ich habe ein etwas grösseres Problem und weiss ehrlich gesagt nicht wie ich reagieren soll und hoffe hier einige klare Antworten zu finden.

Wir sind seit 10 Jahren glücklich verheiratet verdienen beide gut haben eine schöne Wohnung und eine 6 Jährige Tochter alles in allem läuft alles super.

Etwa nach 7 Jahren haben wir gemeinsahm festgestellt das wir gerne unser Sex Leben offener Gestalten wollen (Was nicht heisst das unser Sexleben langweillig ist sondern wir etwas neues ausprobieren wollen ohne Eifersucht oder ein schlechtes Gefühl zu haben)

Wir haben für uns ein paar Regeln aufgestellt die wir beachten und resepektieren.

- Kein Sex mit Partnern aus unserem Umkreis ( Freunde, Kollegen etc..)
- Kein Spontan Sex (alles immer geplant und der Partner weiss über den   anderen bescheid)
- Wenn der Sex Partner dem anderen Partner nicht gefällt muss das respektiert werden.
- Die offene Beziehung kann von jedem einfach beendet werden.

Soweit so gut, das ruhte erstmal 6 Monate oder so bis der 1 Urlaub fällig war fremdes Land wir kennen dort keinen die Perfekte vorraussetzung für unser vorhaben das erste mal lief für beide eher schlecht, weil wir beide das Problem hatten das wir nicht abschalten konnten ( was ja auch vollkommen in Ordnung war.) Aber das 2-3-4 mal war sehr schön nachdem Sex mit den fremden hatten wir in der selben nacht noch zusammen Sex der noch schöner und Leidenschaftlicher war als alles andere.
Wir hatten eine sehr enge Bindung zueinander wie frisch verliebte fühlten wir uns es schweisste uns noch enger zusammen.

Das ging dann so ähnlich auch im Urlaub im darauf folgenden Jahr. Danach ruhte es wieder. 


Bis auf letzte Woche das begann dann so:

Wir arbeiten gemeinsahm auf der selben Arbeitsstelle sehen uns aber nicht 8 Stunden täglich sondern im Schichtsystem wir sehen uns nur zur Übergabe und dann wieder daheim.

letzte Woche bemerkte ich das Sie mit einem Kollegen öfters zutun hat wie sonst mit anderen (was ja auch vollkommen ok ist)
Ich hatte auch bemerkt das Sie sich schreiben über Whatsapp oder Facebook, ich hatte Sie darauf angesprochen Sie hat nur gelacht und gesagt ich soll mit der Eifersucht aufhören.

2 Tage Später bemerkte ich das Sie noch weiter schreiben und das über den ganzen Tag verteilt ich fragte Sie ein zweites mal und sagte Ihr das da irgendwas faul ist. Sie zögerte und schließlich sagte Sie zu mir das Sie sich ganz gut verstehen und Sie Interesse (Sexuell) an Ihm hat, aber das ein Tabu Thema ist, weil es einer aus dem Umfeld ist. Sie hatte noch hinzugefügt das es nur Freundschaftlich bleiben wird.

Naja wenn sich einmal die Räder im Kopf drehen dann ist es schwierig einen Klaren Kopf zu bewahren.

Am Donnerstag hatte Sie Training (Sie hat nach knapp 10 Jahren Pause durch eine alte Freundin wieder mit Handball angefangen) und wollte langsam wieder rein kommen ohne etwas zu überstürzen (Kondition etc)

Wir haben uns um 19:30 verabschiedet sie schrieb mir um 19:56 da Sie in der Halle angekommen ist und Sie sich später meldet. Um 22.30 schrieb Sie mir das Sie noch mit den Mädels in der Halle noch quatschen und Sie nicht weiss wann sie Kommt, letzendlich war Sie dann um kurz vor 23:30 daheim. Ich glaubte Ihr an dem Abend schon nicht das Sie im Training war sondern bei "Ihm" oder mit "Ihm" 

Dagegen Sprach

-Sie war ungeduscht
- Überhaupt nicht Kaputt (10 Jahre kein Training)
- Und sie war total anders zu mir Positiv (so als ob jemand ein schlechtes gewissen hat)

Naja egal das reichte sowieso nicht um ein Fass aufzumachen und Sie zur Rede zu stellen.
Am nächsten Tag schaute ich mir Ihre Trainingsklamotten an Sie waren Frisch keine Spuren von 2 Stunden Training das reichte mir aber nicht, ich suchte weiter schaute mir Ihr Handy an (wir haben keine Pn Codes an unseren Handys weil wir nichts zu verheimlichen haben) der Chat Verlauf mit Ihm war gelöscht, ich sah aber das Sie um 19:52 mit Ihm telefoniert hat wo Sie mir gesagt hat das Sie an der Halle angekommen ist. Und dann der letzte Hammer in Ihren letzten Navigierten Orten war die Stadt wo der Kollege wohnt und nicht die Halle wo Sie Trainiert.
Und das bestätigte mir das sie mich angelogen hat.



Mit diesen Wissen klage ich mich nun seit Gestern und weiss nicht wie ich reagieren soll, wie ich Sie ansprechen soll ob ich Verägert sein soll oder Verständniss zeigen soll.

Ich kenne diesen Menschen seit über 10 Jahren und ich würde meine Hand ins Feuer legen das Sie das nicht aus Hass oder Boßhaftigkeit getan hat und der Grund warum Sie es mir nicht gesagt ist das Sie angst hat.



Wie seht Ihr das?








 

wie ich das sehe?

​mein Freund, das willst du nicht wissen, denn mein Kommentar würde sehr sehr schmerzhaft für dich ausfallen. Eure sogenannte offene Beziehung ist wieder mal, zum gefühlt 752. millionsten Mal´ein Beispiel dafür, warum es das Sprichwort "Messer, Gabel, Schere, Licht, gibt man kleinen Kindern nicht" gibt. Mit anderen Worten - ihr macht euch großspurig was aus, was ihr überhaupt nicht überblickt und mit dem ihr eigentlich auch nicht wirklich klar kommt. Deine Worte lesen sich wie das Geschreibsel eines Teenagers und nicht wie die Worte eines erwachsenen Mannes. Nachspionieren, Klamotten ausschnüffeln, im wahrsten Sinne des Wortes, sag mal Alter, geht's eigentlich noch? Merkst du überhaupt noch, was du da grade für eine Scheiße laberst?

​Geh in die Ecke und schäm dich für 25 Minuten und danach darfst du dir überlegen, wie das Modell eurer sogenannten offenen Beziehung auch anders ginge.

Und JA, was du gemacht hast, wäre auch scheiße, wenn ihr eine geschlossene Beziehung hättet. Wie gesagt, Teenager-Kacke. Unglaublich, was erwachsene Menschen bisweilen so absondern...

2 LikesGefällt mir

1. April 2017 um 15:56

Ich fand die Überschrift in dem Zusammenhang auch interessant, zumal sein Problem eigentlich wenig mit seiner offenen Beziehung zu tu hat. Seine Frau hintergeht ihn halt einfach und hat sich offenbar in einen anderen verknallt. Ob die beiden dabei eine offene Beziehung oder eine monogame führen, spielt eigentlich keine Rolle.

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen