Home / Forum / Liebe & Beziehung / Offene Beziehung - Narzisst? - Liebeskummer

Offene Beziehung - Narzisst? - Liebeskummer

25. Juli 2016 um 12:26

Hallo ihr,

mein Freund und ich haben uns vor kanpp zwei Monaten getrennt. Mir geht es eher schlechter, statt besser, obwohl mein Kopf sagt, das war die richtige Entscheidung. Für Rückmeldungen wäre ich dankbar.

Warum ich denke, es war die richtige Entscheidung:
Mein Ex wollte von Beginn an eine offene Beziehung, nutzte die auch, ich nicht. Mir ging es damit schlecht, ich habe viel geweint, hatte viel Kopfkino, habe aber weiter mitgemacht, auch als ich zweimal von seinen Außenkontakten mitbekam. Er sagte, er braucht die oB, damit nicht nur eine Person (ich) all seine Bedürfnisse erfüllen muss und die Beziehung nicht soviel Druck hat, außerdem braucht er sie auch, wenn es bei uns mal kriselt. Allerdings will er nicht wissen, wenn ich was mit wem anderes habe. Das Ding ist, wir hatten eine supertolle Beziehung und genialen, sehr häufigen, spannenden Sex. Trotzdem hat er da auch die oB genutzt und ich nie verstanden, warum.
Er ist sehr egozentrisch, redete viel von sich und seinen Leistungen, was er tolles auf der Arbeit leistet. Er fragte selten bis nie nach meinem Befinden, nach meiner Famile, meiner Vergangenheit, meinen Freunden, was ich gemacht habe, wenn wir mal nicht zusammen waren, meinem Hobby, was er auch nie sehen wollte (ich spiele mit meinem Hund auf Turnieren Dogfrisbee). Er ist sehr perfektionistisch, will immer das beste vom Besten an z.B. Möbeln, Elektrogeräten, Haushaltsgeräten, Kleidung, ist aber auf der anderen Seite total chaotisch (sein Zimmer).
Es gab keine Zukunftspläne, wir wohnten in getrennten Wohnungen, er in einer WG, in derselben Stadt. Er wollte sich darüber keine Gedanken machen, eher im hier und jetzt leben. Ich wusste nur, dass er keine Kinder will, war für mich aber okay. Er hat ein ziemlich gestörtes Verhältnis zu seiner Mutter. Sie ist sehr vereinnehmend und er geht sehr respektlos mit ihr um, immer Streit, er legt sie am Telefon einfach auf. Sie mischt sich auch viel ein, keine Frage.
Er behandelt teilweise seine Freunde sehr herablassend. Sprüche wie; Hast du schonmal überlegt, was ich dir bringe und was du mir bringst? ...musste sich zum Beispiel sein Mitbewohner anhören, weil er den Geschirrspüler nicht ausgeräumt hatte. Er ist nicht kritikfähig, kann keine Fehler eingestehen. Sagt, er findet sich schon ganz schön geil, sagt er hat narzisstische Züge.
Ist immer sehr bemüht um sein Äußeres, kann sich toll ausdrücken, versucht überall gut anzukommen.
Er ist tiefbeleidigt wenn ich mal keinen Sex wollte, nahm mich nicht mehr in den Arm, redete teilweise nicht mit mir. Sagt, andere wären froh so begehrt zu werden.
Wenn ich ihn um was gebeten habe, hat das teilweise Wochen gebraucht und ich musste ihn zigmal daran erinnern.

Letztendlich ist er vier Wochen mit seinem Kumpel in Thailand gewesen. In der Zeit hat er sich zwar schon gemeldet, immer geschrieben und gesagt, was er macht und dass er mich vermisst. Aber er hat keine (!) Frage zu mir gestellt. Nichts! Als ich ihn darauf hinwieß, meinte er nur, dass ich ja erwachsen genug sein müsste zu wissen, dass ich ihm jederzeit sagen kann, wenn was wichtiges ist. Und dass er immer will, dass es mir gutgeht. Ich habe mir in der Zeit viele Gedanken zu unserer Beziehung gemacht und in der Zeit hat es sich ergeben, dass ich die oB ebenfalls nutzte. Als mein Freund wieder da war, hatte ich ein furchtbar schlechtes Gewissen, ich distanzierte mich unwillkürlich von ihm und er sprach mich darauf an. Ich erzählte ihm dann davon, auch dass mich das emotional verwirrt hat. Er war ziemlich fertig. Ich meinte daraufhin, dass ich halt ihn will und zwar ganz und dass so eine oB nichts für mich ist. Er sagte, dass er mich jetzt ja nicht mit einer festen Beziehung belohnen kann und er auch keine monogame Beziehung führen kann. Daraufhin trennten wir uns.
Ich frage mich jetzt natürlich schon, ob er mich wirklich geliebt hat? Denn wer wirklich liebt, ist doch auch bereit für Kompromisse, oder nicht?

Mehr lesen

25. Juli 2016 um 14:29

Was wahres dran.
Habe die Kuchenmetapher schon verstanden.

Mein Selbstwert ist nicht der beste, das ist unumstreitbar. Ich frage mich ja oft selbst, warum ich manche Eigenarten seinerseits als "nicht so schlimm" abgetan habe. Aber dann fallen mir halt schon wieder die ganzen tollen Dinge ein. Intelligent, eloquent, unternehmungslustig, jmd, der einen immer sehen wollte einen immer begehrte und zu dem man irgendwie "gehörte". Ich war auch einfach ziemlich verliebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 0:57

Nein
Er hat dich nicht geliebt.
Ich komme aus fast derselben Situation mit einem narzissten.
Genau wie du es beschrieben hast: keine Fragen oder Interesse dich, Vorliebe für immer neue Sachen, immer schön viel Leistung bringen und sich ach so toll für loben. Narzissten lieben nur sich selbst. Alles was er dir gibt, tut er nur, um sich selbst aufzuwerten.
Eine Beziehung mit ihm hätte dich nicht glücklich gemacht. Dessen kannst du dir bewusst sein.
Du möchtest doch jmd, der sich ernsthaft für dich interessiert und für den du nicht die zweite Wahl bist. Das hat er dir doch offen gezeigt mit seinem Verhalten und das er sich mit der offenen Beziehung auch wirklich alles offen hält.
Du spielst nicht wirklich eine wichtige Rolle in seinem Leben, außer dass er bei dir sein Selbstwertgefühl glatt bügeln kann , wenn er es will.
Er tut und macht auch was er will, du solltest nicht springen.
Mit dem ich was hatte, der hat sogar bereits ne neue.
Narzissten merken ihr Verhalten leider nicht. Die böse Welt ist schuld und immer andere, aber sie nicht.
Werde dir bewusst, dass er dich nur für seinen Energietank benutzt hat.
Für ihn war da nicht mehr. Halt dich von ihm fern und lenk am besten nicht mehr ein.
Ich möchte mit so einem egozentrischen Menschen auf jeden Fall nicht mein Leben verbringen.
Du würdest immer an der kante herunter fallen, denn es käme immer erst sein Erfolg.egal wie er sich den auch holt, aber das ist das einzige was ihn wirklich bestätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 1:03
In Antwort auf redvelvet761

Nein
Er hat dich nicht geliebt.
Ich komme aus fast derselben Situation mit einem narzissten.
Genau wie du es beschrieben hast: keine Fragen oder Interesse dich, Vorliebe für immer neue Sachen, immer schön viel Leistung bringen und sich ach so toll für loben. Narzissten lieben nur sich selbst. Alles was er dir gibt, tut er nur, um sich selbst aufzuwerten.
Eine Beziehung mit ihm hätte dich nicht glücklich gemacht. Dessen kannst du dir bewusst sein.
Du möchtest doch jmd, der sich ernsthaft für dich interessiert und für den du nicht die zweite Wahl bist. Das hat er dir doch offen gezeigt mit seinem Verhalten und das er sich mit der offenen Beziehung auch wirklich alles offen hält.
Du spielst nicht wirklich eine wichtige Rolle in seinem Leben, außer dass er bei dir sein Selbstwertgefühl glatt bügeln kann , wenn er es will.
Er tut und macht auch was er will, du solltest nicht springen.
Mit dem ich was hatte, der hat sogar bereits ne neue.
Narzissten merken ihr Verhalten leider nicht. Die böse Welt ist schuld und immer andere, aber sie nicht.
Werde dir bewusst, dass er dich nur für seinen Energietank benutzt hat.
Für ihn war da nicht mehr. Halt dich von ihm fern und lenk am besten nicht mehr ein.
Ich möchte mit so einem egozentrischen Menschen auf jeden Fall nicht mein Leben verbringen.
Du würdest immer an der kante herunter fallen, denn es käme immer erst sein Erfolg.egal wie er sich den auch holt, aber das ist das einzige was ihn wirklich bestätigt.

Übrigens
Dass er dich nicht mit einer festen Beziehung jetzt belohnen könnte und monogam sein kann, hat er auch nur gesagt, damit er sich wieder besser da stehen lassen kann und dich schlecht. Dabei hast du in einer offenen Beziehung die selben Rechte wie er. Denn son Schwachsinn zu erzählen, zeigt nur wie manipulativ sein Verhalten ist. Dass du dich nach so einer Aussage schlecht fühlst und er dir auf eine Art und Weise Hoffnungen macht,da es scheint als hätte er über was festes nachgedacht. Hat er aber nicht. Sondern nur, damit du auch schön wieder brav nur mit dem Gedanken bei ihm bleibst und nur mit ihm schläfst. Narzissten hassen es einer von vielen zu sein übrigens. Da ist es scheiß egal,ob du nur eine von vielen wärst. Es geht ja schließlich nicht um dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 22:49

Danke
für die Antwort. Ja, im Grunde weiß ich das. Aber manchmal ist es so schwer es zu glauben und dann frage ich mich, ob ich das überhaupt richtig deute mit dem Narzissmus. Ist ja auch leicht, wenn man enttäuscht wurde, dem anderen 'ne Störung anzudichten. Meine damit, dass ich gelegentlich meiner eigenen Wahrnehmung nicht über'n Weg traue.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 23:04
In Antwort auf lanzo_11847695

Danke
für die Antwort. Ja, im Grunde weiß ich das. Aber manchmal ist es so schwer es zu glauben und dann frage ich mich, ob ich das überhaupt richtig deute mit dem Narzissmus. Ist ja auch leicht, wenn man enttäuscht wurde, dem anderen 'ne Störung anzudichten. Meine damit, dass ich gelegentlich meiner eigenen Wahrnehmung nicht über'n Weg traue.

Zweifel nicht so an deiner Wahrnehmung
Es ist so. So eher du das akzeptierst und das einsiehst,umso eher wirst du dich von lösen können.

Ich traue keinem narzissten mehr über den Weg.
Also es hört sich genauso an wie bei meinem ex und da ist das bestätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Introvertiert und Ruhig
Von: xwvwx
neu
27. Juli 2016 um 22:26
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen