Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Offene Beziehung" mit der Ex, damit die Trennung für sie leichter wird??

"Offene Beziehung" mit der Ex, damit die Trennung für sie leichter wird??

5. Mai 2013 um 14:24

Hallo,

nach 4 Jahren Beziehung habe ich mich vor 4 Wochen von meiner Freundin getrennt. Wir hatten vorher schon unsere kleinen Probleme und sie wusste eigentlich auch, dass ich nicht so richtig zufrieden mit unserer Beziehung bin. Trotzdem kam es für sie sehr überraschend - hatte sich einfach ungeplant aus einem Gespräch heraus ergeben.

Sie ist zwar inzwischen ausgezogen, will die Trennung aber nicht akzeptieren. Sie kämpft sehr und will unbedingt eine zweite Chance, die ich ihr aber nicht geben will.

Die Trennung ist auch für mich nicht einfach und manchmal denke ich darüber nach, ob ich nicht einen Riesenfehler gemacht habe. Andererseits hatte ich schon seit Monaten darüber nachgedacht, mich zu trennen, weil ich einfach unzufrieden war. Ich hatte nicht das Gefühl, dass Sie die Frau meines Lebens ist, die ich heiraten möchte und mit meinen 35 Jahren möchte ich so eine Frau gerne langsam kennen lernen (sie ist 28 Jahre alt).

Für sie ist die Trennung extrem schwierig. Sie wirkt teilweise labil und hatte auch schon einen krassen "Nervenzusammenbruch" bei dem sie komplett ausgerastet und auf mich los gegangen ist.
Das ist passiert, nachdem ich auf ihr eindringliches Flehen um eine zweite Chance nicht eingegangen bin.

Stand Heute ist, dass sie auzsgezogen ist und wir uns seit 2 Wochen nicht mehr gesehen hatten. Jetzt hat sie mich heute morgen angerufen, dass ihr die Trennung so weh tut und ob ich mir nicht vorstellen könnte, es noch mal zu versuchen.
Habe ich abgelehnt.
30 Minunten später hat sie angerufen, ob ich mir eine "offene Beziehung" vorstellen könnte.
Jeder hat seine Wohnung und sein Leben, aber wir treffen uns regelmässig. Ihr geht es dabei nicht um Sex, sondern um Nähe und Geborgenheit.

Sie drängt so sehr und intensiv und hat so gute Argumente, dass ich langsam weich werde. Tatsache ist, dass ich sie natürlich immer noch gern habe und es mir richtig weh tut, sie so leiden zu sehen.
Wenn es ihr tatsächlich helfen sollte, sich von mir langsam zu lösen, könnte ich mir vorstellen, diese "offene Beziehung" auszuprobieren. Für mich würde da der Sex im Vordergrund stehen, bei ihr geht es aber tatsächlich um Nähe.

Aber ich befürchte, dass das alles für sie nur noch schlimmer macht. Sie wird sich ausgenutzt und erniedrigt fühlen, spätestens dann, wenn ich jemand anderes kennen lerne und die Beziehung dann endgültig beende.
Ich glaube, dass es eigentlich besser ist hart zu bleiben und den Kontakt möglichst komplett abzubrechen. Andererseits habe ich Angst, dass sie das völlig aus der Bahn wirft. Sie hat ein geringes Selbstwertgefühl, da sie als Kind von Ihrer Mutter verstoßen wurde und bei der Großmutter aufwuchst, die auch nicht gerade nett zu ihr war.

Ich möchte einfach nur, dass sie die Trennung akzeptiert, mit dem Schmerz fertig wird und darüber in ein paar Monaten hinweggekommen ist.
Was soll ich machen?

Danke für Eure Hilfe!
Michael









Mehr lesen

5. Mai 2013 um 16:24

Sowas kann
gar nicht gut gehen, ganz im Gegenteil. Wenn ich mir vorstelle, ich und mein Mann wären getrennt, hätten diese offene Beziehung (und ich würde das nur tun weil ich ihn liebe) und er steigt jedes Mal nach dem Sex in die Hose und verschwindet, das würde ICH nicht auf die Reihe kriegen und das würde mich in Stücke reissen vor Schmerz...und ich kann von mir sagen, dass ich eine starke Frau bin. Das einzige was du tun kannst ist sie direkt in den Schmerz zu schicken, den sie verarbeiten kann und wird - alles andere aber könnte am Ende ein Trauma erzeugen, dann, wenn du wegen einer neuen Frau definitiv abschliessen wirst und sie dann nicht nur im Regen stehen lässt, sondern in dem sich mit Wasser auffüllenden Becken in dem sich bildlich gesprochen ertrinken wird. Wichtiger als der Sex zwischen euch wäre, wenn du dir ein aller- aber ein wirklich allerletztes mal Zeit nimmst um ihr zu erklären warum du dich trennst. Auch wenn du das schon hast, tu es nochmals und ohne "wir können Freunde bleiben" oder "ich habe dich gern..." - nein, mach den Schnitt und dann geh. Dann wird sie ins Loch fallen aber sie wird sich irgendwann an einen Mann zurück erinnern, der sich fair getrennt hat und das schätzen.

Gefällt mir

5. Mai 2013 um 16:45


Auf keinen Fall solltest du das machen. So wird sie nie von dir los kommen und für dich wirds auch kein Zucker schlecken.

Am besten wäre es wahrscheinlich ihr würdet gar keinen Kontakt mehr zueinander haben.

1 LikesGefällt mir

5. Mai 2013 um 17:42

Danke!
Danke Euch allen für die tollen Beiträge.
Das hat mir wirklich sehr geholfen.
Ich drücke mich gerne um direkte Worte, insbesondere dann, wenn ich damit jemandem weg tue.
Aber es geht wohl nicht anders
Danke!

Gefällt mir

5. Mai 2013 um 23:09
In Antwort auf silverrain77

Sowas kann
gar nicht gut gehen, ganz im Gegenteil. Wenn ich mir vorstelle, ich und mein Mann wären getrennt, hätten diese offene Beziehung (und ich würde das nur tun weil ich ihn liebe) und er steigt jedes Mal nach dem Sex in die Hose und verschwindet, das würde ICH nicht auf die Reihe kriegen und das würde mich in Stücke reissen vor Schmerz...und ich kann von mir sagen, dass ich eine starke Frau bin. Das einzige was du tun kannst ist sie direkt in den Schmerz zu schicken, den sie verarbeiten kann und wird - alles andere aber könnte am Ende ein Trauma erzeugen, dann, wenn du wegen einer neuen Frau definitiv abschliessen wirst und sie dann nicht nur im Regen stehen lässt, sondern in dem sich mit Wasser auffüllenden Becken in dem sich bildlich gesprochen ertrinken wird. Wichtiger als der Sex zwischen euch wäre, wenn du dir ein aller- aber ein wirklich allerletztes mal Zeit nimmst um ihr zu erklären warum du dich trennst. Auch wenn du das schon hast, tu es nochmals und ohne "wir können Freunde bleiben" oder "ich habe dich gern..." - nein, mach den Schnitt und dann geh. Dann wird sie ins Loch fallen aber sie wird sich irgendwann an einen Mann zurück erinnern, der sich fair getrennt hat und das schätzen.

Gespräch geführt
Vielen Dank für Deine guten Ratschläge.
Ich hatte zunächst eine Email geschrieben, habe mir aber Deinen Ratschlag zu Herz genommen und habe direkt mit ihr drüber gesprochen. War ganz schön hart und sie wollte es einfach nicht einsehen und 1000 Argumente gehabt, warum wir trotzdem noch zumindest eine Art Affäre haben sollten...
Es war hart, hart zu sein und am Ende musste ich einfach gehen und sie auf der Straße zurück lassen (wir haben das Gespräch draußen geführt), aber ich hoffe, dass Sie diesen Schnitt akzeptiert und bald drüber weg ist.
Mein Gott, sie hat gefleht und gebettelt

Gefällt mir

6. Mai 2013 um 13:18


Wie meine Vorredner schon geschrieben haben...gehe auf keinen Fall drauf ein!!
Sie MUSS da jetzt durch!! PUNKT!! Eben, weil du es dann aus Mitleid tust!!
Und sie macht sich dann Hoffnungen!!
Neeee, das wird ein Boomerang!

Da du weißt, dass sie nicht die Frau deines Lebens ist, und ihr die Wahrheit gesagt gesagt hast, ist es der richtige Weg fern zu bleiben!!

Gefällt mir

6. Mai 2013 um 13:19
In Antwort auf jadocesa


Wie meine Vorredner schon geschrieben haben...gehe auf keinen Fall drauf ein!!
Sie MUSS da jetzt durch!! PUNKT!! Eben, weil du es dann aus Mitleid tust!!
Und sie macht sich dann Hoffnungen!!
Neeee, das wird ein Boomerang!

Da du weißt, dass sie nicht die Frau deines Lebens ist, und ihr die Wahrheit gesagt gesagt hast, ist es der richtige Weg fern zu bleiben!!

Ach so
Genau, am besten gar keinen Kontakt!! Sehe ich auch so ...

Sie wird es schaffen, weil sie es muss!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen