Home / Forum / Liebe & Beziehung / Offene Beziehung?!

Offene Beziehung?!

30. Oktober 2005 um 13:57

Was hält ihr von einer "offenen Beziehung"?
Für alle die nicht wissen was das ist:
Eine "oB" ist eine Beziehung, in der man weiterhin mit seiner geliebten Zusammen ist, aber es dennoch vereinbart ist, seine Sexuellen Gelüste woanders befriedigen zu dürfen.

Also was hält ihr davon, bzw. unter welchen Bedingungen findet ihr so eine oB für sinnvoll und gerechtfertigt? kann eine oB wirklich manchmal vorteilhaft sein? welche Erfahrungen habt ihr mit oB's gemacht?

Wie würdet ihr euch fühlen, wenn euer Partner euch eine oB vorschlagen würdet?
Ich tendiere nämlich dazu, so etwas mit meiner Frau/Freundin/Liebe des Lebens, man nenne es wie man will, vorzuschlagen.

Bin dankbar für jedes Kommentar!

gruß George

Mehr lesen

30. Oktober 2005 um 13:59

Käme für mich nicht in frage..
...da treue für mich ein zeichen der liebe ist...keine treue, keine liebe...ergo auch keine beziehung.

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 14:22

??
Also bei der offenen Beziehung ist einfach die Gefahr gross, dass der/die andere sich verlieben könnte! Ob das deine Partnerin erträgt ist hier die Frage, ständig in der Angst zu leben, ob sich der eigene Partner vielleicht in die Sexpartnerin verliebt? und ständig daran denken, wie sie es gerade machen.. deine Partnerin wird sich wahrscheinlich dabei auch nicht gerade "angenommen" fühlen (vielleicht, bin ich etwa nicht genügend, nicht sexy genug für ihn?

also überdenke erst mal deine Beziehung. Liebt ihr euch denn überhaupt? Ist der Sex unbefriedigend? wenn ja, solltet ihr eure Beziehung überdenken..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 14:53

Warum nicht?
Ganz ernsthaft gemeint,wenn die Bedingungen hierfür festgelegt sind,dass es die feste Beziehung nicht gefährdet,aber eben das befriedigt,was an Wünschen und Träumen in der festen Partnerschaft nicht ausgelebt werden kann-warum nicht?

Wenn die Toleranz beider Partner hoch genug ist,dass beide das akzeptieren können,und nicht einer dem anderen zuliebe,dann kann das schon eine Bereicherung sein.
Wenns auch moralisch u.so ;-/ von vielen sicherlich verdammt wird.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 15:04
In Antwort auf BrunhildeP

Warum nicht?
Ganz ernsthaft gemeint,wenn die Bedingungen hierfür festgelegt sind,dass es die feste Beziehung nicht gefährdet,aber eben das befriedigt,was an Wünschen und Träumen in der festen Partnerschaft nicht ausgelebt werden kann-warum nicht?

Wenn die Toleranz beider Partner hoch genug ist,dass beide das akzeptieren können,und nicht einer dem anderen zuliebe,dann kann das schon eine Bereicherung sein.
Wenns auch moralisch u.so ;-/ von vielen sicherlich verdammt wird.
LG

Das dumme ist nur...
...dass mN es nur sehr schlecht vorher einschätzen kann, wie man tatsächlich auf so etwas reagiert...in der theorie wird so mancheR vielleicht sagen: ach, wieso nicht...aber wenn es dann soweit ist, sieht es meist anders aus...ausserdem gesteht man sich sehr leicht selbst mehr rechte ein wie dem partner!

ich kann auch sex und liebe trennen, möchte dies aber in einer beziehung auf keinen fall.

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 15:06

EHRLICH ANTWORT!!
Das wäre nichts für mich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 17:11
In Antwort auf jaana_11887320

Käme für mich nicht in frage..
...da treue für mich ein zeichen der liebe ist...keine treue, keine liebe...ergo auch keine beziehung.

tigerle

Erklärung meines Gedankens:
Ich erklär euch mal, weshalb ich darauf gekommen bin und dann hätte ich gern, analog zu diesen Kriterien, nochmal ein paar Kommentarevon euch.

Ich liebe meine Freundin sehr,
sie tuts auch, und wir sind in Grunde moralisch sehr sehr Anspruchsvolle Menschen. Diese Moral zeichnet sich in sehr vielen Bereichen ab. Das Problem ist folgendes.
Wir sind noch beide relativ jung, beide über 20, und sind in einer Fernbeziehung. Höchstwahrscheinlich die nächsten 6 Jahre lang!
2200 km Entfernung.

Versteht ihr was ich meine?!?
Vielleicht sieht man sich nur 2 mal im Jahr, jeweils für 'ne Woche oder so... und dann muss man die restliche Zeit, in so einem schönen Alter, ohne Sexualität verbringen.

Es geht nicht umbedingt nur um mich, aber irgendwie denke ich, dass wir vielleicht beide etwas verpassen würden, auch wenn Sie mehr der Meinung wäre, es zu bevorzugen, treu zu sein.

Also was meint ihr jetzt?

gruß George

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 17:49
In Antwort auf george1985

Erklärung meines Gedankens:
Ich erklär euch mal, weshalb ich darauf gekommen bin und dann hätte ich gern, analog zu diesen Kriterien, nochmal ein paar Kommentarevon euch.

Ich liebe meine Freundin sehr,
sie tuts auch, und wir sind in Grunde moralisch sehr sehr Anspruchsvolle Menschen. Diese Moral zeichnet sich in sehr vielen Bereichen ab. Das Problem ist folgendes.
Wir sind noch beide relativ jung, beide über 20, und sind in einer Fernbeziehung. Höchstwahrscheinlich die nächsten 6 Jahre lang!
2200 km Entfernung.

Versteht ihr was ich meine?!?
Vielleicht sieht man sich nur 2 mal im Jahr, jeweils für 'ne Woche oder so... und dann muss man die restliche Zeit, in so einem schönen Alter, ohne Sexualität verbringen.

Es geht nicht umbedingt nur um mich, aber irgendwie denke ich, dass wir vielleicht beide etwas verpassen würden, auch wenn Sie mehr der Meinung wäre, es zu bevorzugen, treu zu sein.

Also was meint ihr jetzt?

gruß George

Planung der nächsten 6 Jahre?
So ist das eine Idee, wie ihr die 6 Jahre über die Runden bringen könntet. Ich verstehe ja, dass du irgendeine Lösung suchst.

Jeder vergnügt sich deiner Vorstellung nach also auf unverbindlich Art, sechs Jahre lang, mit irgendwem. Dann ist die Entfernung weg und ihr seid ein monogames Paar? Meinst du, dass das funktioniert?

Ich persönlich glaube es nicht. Ich denke nicht, dass man sechs Jahre im voraus irgendetwas planen kann. Man kann doch nicht wissen, wie sich das eigene Leben entwickelt, wie man selber sich entwickelt, was für Leute man trifft, welche Gefühle man haben wird. Aber wer weiss, vielleicht funktioniert das bei euch ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 18:07
In Antwort auf george1985

Erklärung meines Gedankens:
Ich erklär euch mal, weshalb ich darauf gekommen bin und dann hätte ich gern, analog zu diesen Kriterien, nochmal ein paar Kommentarevon euch.

Ich liebe meine Freundin sehr,
sie tuts auch, und wir sind in Grunde moralisch sehr sehr Anspruchsvolle Menschen. Diese Moral zeichnet sich in sehr vielen Bereichen ab. Das Problem ist folgendes.
Wir sind noch beide relativ jung, beide über 20, und sind in einer Fernbeziehung. Höchstwahrscheinlich die nächsten 6 Jahre lang!
2200 km Entfernung.

Versteht ihr was ich meine?!?
Vielleicht sieht man sich nur 2 mal im Jahr, jeweils für 'ne Woche oder so... und dann muss man die restliche Zeit, in so einem schönen Alter, ohne Sexualität verbringen.

Es geht nicht umbedingt nur um mich, aber irgendwie denke ich, dass wir vielleicht beide etwas verpassen würden, auch wenn Sie mehr der Meinung wäre, es zu bevorzugen, treu zu sein.

Also was meint ihr jetzt?

gruß George

Nur 2 mal im Jahr sich sehen....
das ist doch keine beziehung finde ich , und wenn man sowieso keinen sex miteinander ahben kann...was macht denn die beziehung dann aus???


LG NurGast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 19:20

Für mich wäre es dann auch keine beziehung mehr
und wenn sie die liebe deines lebens ist kann ich deinen vorschlag auch nicht nachvollziehen. Erfahrung habe ich mit einer offenen beziehung jedoch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 19:53
In Antwort auf george1985

Erklärung meines Gedankens:
Ich erklär euch mal, weshalb ich darauf gekommen bin und dann hätte ich gern, analog zu diesen Kriterien, nochmal ein paar Kommentarevon euch.

Ich liebe meine Freundin sehr,
sie tuts auch, und wir sind in Grunde moralisch sehr sehr Anspruchsvolle Menschen. Diese Moral zeichnet sich in sehr vielen Bereichen ab. Das Problem ist folgendes.
Wir sind noch beide relativ jung, beide über 20, und sind in einer Fernbeziehung. Höchstwahrscheinlich die nächsten 6 Jahre lang!
2200 km Entfernung.

Versteht ihr was ich meine?!?
Vielleicht sieht man sich nur 2 mal im Jahr, jeweils für 'ne Woche oder so... und dann muss man die restliche Zeit, in so einem schönen Alter, ohne Sexualität verbringen.

Es geht nicht umbedingt nur um mich, aber irgendwie denke ich, dass wir vielleicht beide etwas verpassen würden, auch wenn Sie mehr der Meinung wäre, es zu bevorzugen, treu zu sein.

Also was meint ihr jetzt?

gruß George

So nicht
hallo georg,

bis zu diesem posting hätte ich noch gesagt "ja, wenn es für euch beide ok ist geht das" unter diesen umständen ein klares "nein".
eine beziehung über die distanz und eine so lange zeit überhaupt aufrecht erhalten zu können sehe ich als nahezu unmöglich an - wenn dann noch das ausleben der sexualität mit anderen partnern erlaubt ist gehen die chancen unter null.
ich habe bereits zwei offene beziehungen geführt (von den frauen ausgehend) beide sind gescheitert.
nicht weil ich eifersüchtig gewesen wäre aber die wahl der sexualpartner, das niveau auf das sie sich mit der zeit (komischerweise beide) begeben haben konnte ich nicht ertragen. das war nicht mehr der mensch den ich liebte.

fazit:

entweder koffer packen und ab gehts (das ist die beste lösung)oder askese um der liebe willen (das ist sehr schwierig).

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2005 um 0:03
In Antwort auf wendy_12509292

Planung der nächsten 6 Jahre?
So ist das eine Idee, wie ihr die 6 Jahre über die Runden bringen könntet. Ich verstehe ja, dass du irgendeine Lösung suchst.

Jeder vergnügt sich deiner Vorstellung nach also auf unverbindlich Art, sechs Jahre lang, mit irgendwem. Dann ist die Entfernung weg und ihr seid ein monogames Paar? Meinst du, dass das funktioniert?

Ich persönlich glaube es nicht. Ich denke nicht, dass man sechs Jahre im voraus irgendetwas planen kann. Man kann doch nicht wissen, wie sich das eigene Leben entwickelt, wie man selber sich entwickelt, was für Leute man trifft, welche Gefühle man haben wird. Aber wer weiss, vielleicht funktioniert das bei euch ja.

Danke für eure Beiträge.
wollt mich nur mal bedanken.
Ich weiß selber nicht was ich machen soll, mein Studium hat grad erst angefangen und ich wollts eigentlich auch bis zum Doktor machen...

Meine Frau wohnt in Griechenland, wir haben schon viel über heiraten gesprochen usw... jetzt kommt noch die Schwierigkeit hinzu, dass sie ihr Studium auch anfängt, und das womöglich im Ausland, Stichwort: Italien.

Ich würde mir sehr wünschen, dass Sie nach Deutschland studieren kommt, wüsste aber nicht, wie ich Sie versorgen kann, da ich selbst nur von Bafög leben werde...

Jedenfalls werd ich treu bleiben... es fällt mir auch nicht sonderlich schwer, da ich eigentlich ziemlich unsozial bin und Partys und Frauen auch eher meide, als von ihnen angezogen zu werden.

In diesem Moment fühl ich mich wirklich so, als wäre ein Leben ohne Sex wirklich nicht undenkbar...

Das einzige Problem an der ganzen Sache wäre, wenn wir wirklich die nächsten 5 oder 6 Jahre treu bleiben, um hinterher zu erkennen, dass der eine für den anderen doch nicht geschaffen ist... In diesem Forum solls ja auch schon einige male vorgekommen sein, die Liebe seines Lebens zu verlieren...
oder das Szenario, ich bleibe 6 Jahre lang treu, um hinterher festzustellen, dass die Enthaltsamkeit nur auf einer Seiter beruhte, was ja auch in diesem Forum zahlreich festgestellt wurde...

Und mit 26 sein Sexleben anzufangen ist ja auch nicht letzte Eisenbahn...

gruß george

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2005 um 9:12

Hi George,
der VorSchlag alleine ist ein Schlag ins Gesicht des Partners da Du , meiner Meinung nach , damit ganz klar zum Ausdruck bringst das Dir dein Partner nicht genügt. Wenn meine Liebste mir das Anbieten würde , würde ich sofort meine Sachen packen und gehen.
Alles Gute.

P.s. Jeder ist seines Glückes Schmied , nur Manche verwenden das falsche Werkzeug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2005 um 11:13
In Antwort auf george1985

Danke für eure Beiträge.
wollt mich nur mal bedanken.
Ich weiß selber nicht was ich machen soll, mein Studium hat grad erst angefangen und ich wollts eigentlich auch bis zum Doktor machen...

Meine Frau wohnt in Griechenland, wir haben schon viel über heiraten gesprochen usw... jetzt kommt noch die Schwierigkeit hinzu, dass sie ihr Studium auch anfängt, und das womöglich im Ausland, Stichwort: Italien.

Ich würde mir sehr wünschen, dass Sie nach Deutschland studieren kommt, wüsste aber nicht, wie ich Sie versorgen kann, da ich selbst nur von Bafög leben werde...

Jedenfalls werd ich treu bleiben... es fällt mir auch nicht sonderlich schwer, da ich eigentlich ziemlich unsozial bin und Partys und Frauen auch eher meide, als von ihnen angezogen zu werden.

In diesem Moment fühl ich mich wirklich so, als wäre ein Leben ohne Sex wirklich nicht undenkbar...

Das einzige Problem an der ganzen Sache wäre, wenn wir wirklich die nächsten 5 oder 6 Jahre treu bleiben, um hinterher zu erkennen, dass der eine für den anderen doch nicht geschaffen ist... In diesem Forum solls ja auch schon einige male vorgekommen sein, die Liebe seines Lebens zu verlieren...
oder das Szenario, ich bleibe 6 Jahre lang treu, um hinterher festzustellen, dass die Enthaltsamkeit nur auf einer Seiter beruhte, was ja auch in diesem Forum zahlreich festgestellt wurde...

Und mit 26 sein Sexleben anzufangen ist ja auch nicht letzte Eisenbahn...

gruß george

Hallo George
Italien? Ist ja viel besser erreichbar als Griechenland. Und wenn sie studiert, wird sie das ja in einer grösseren Stadt tun. Also guck dich mal bei den diversen Fluglinien um, z.B. hlx.com usw. Da fliegst du ausserhalb der Feriensaison und bei genügend langer Vorbuchezeit für sehr wenig Geld von D nach I und umgekehrt. Grüsse, Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2005 um 11:58
In Antwort auf george1985

Danke für eure Beiträge.
wollt mich nur mal bedanken.
Ich weiß selber nicht was ich machen soll, mein Studium hat grad erst angefangen und ich wollts eigentlich auch bis zum Doktor machen...

Meine Frau wohnt in Griechenland, wir haben schon viel über heiraten gesprochen usw... jetzt kommt noch die Schwierigkeit hinzu, dass sie ihr Studium auch anfängt, und das womöglich im Ausland, Stichwort: Italien.

Ich würde mir sehr wünschen, dass Sie nach Deutschland studieren kommt, wüsste aber nicht, wie ich Sie versorgen kann, da ich selbst nur von Bafög leben werde...

Jedenfalls werd ich treu bleiben... es fällt mir auch nicht sonderlich schwer, da ich eigentlich ziemlich unsozial bin und Partys und Frauen auch eher meide, als von ihnen angezogen zu werden.

In diesem Moment fühl ich mich wirklich so, als wäre ein Leben ohne Sex wirklich nicht undenkbar...

Das einzige Problem an der ganzen Sache wäre, wenn wir wirklich die nächsten 5 oder 6 Jahre treu bleiben, um hinterher zu erkennen, dass der eine für den anderen doch nicht geschaffen ist... In diesem Forum solls ja auch schon einige male vorgekommen sein, die Liebe seines Lebens zu verlieren...
oder das Szenario, ich bleibe 6 Jahre lang treu, um hinterher festzustellen, dass die Enthaltsamkeit nur auf einer Seiter beruhte, was ja auch in diesem Forum zahlreich festgestellt wurde...

Und mit 26 sein Sexleben anzufangen ist ja auch nicht letzte Eisenbahn...

gruß george

Es gibt keine offene Beziehung
meiner Meinung nach. Denn eine Beziehung geht man nur ein wenn man sich liebt und wenn man dies tut hat man auch ein Interesse daran treu zu sein. Alles andere ist eine Affäre.

Zu Deinem Problem George kann ich nur folgendes sagen. Wenn ihr euch wirklich liebt, dann solltet ihr einen gemeinsamen Weg finden. Anscheind könnt ihr ja gut voneinander entfernt leben, wenn keiner bereit ist über seinen Schatten zu springen und sein Studium dorthin zu verlegen, wo der andere ist.
Mein Erfahrungswert von sowas ist, dass das nicht gut gehen kann und wird.
Daher solltest Du Dir nicht die Frage nach einer "offenen Beziehung" stellen, sondern eher ob es Sinn macht diese Beziehung aufrecht zu erhalten oder nicht.
Ich habe meinem Freund damals zuliebe meine feste Stelle aufgegeben und bin mit ihm gegangen. Meine "Belohnung" dafür: wird sind jetzt glücklich verheiratet und habe eine neue Arbeit gefunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2005 um 13:53

Auf keinen fall!!
also für mich würde eine OB nicht in frage kommen!! wenn mein freund mir sowas vorschlagen würde, würde ich mich erst mal fragen, ob ich ihm nicht reiche. andere denken da vielleicht wirder anders, aber wenn mein freund mich einmal betrügen würde, wäre es für mich vorbei!! das wäre ein vertrauensbruch den man meiner meinung nach nicht mehr kitten kann. wenn ich deine freundin wäre, würde ich dich erst mal fragen, WARUM du das willst/brauchst. je nachdem welche antwort ich kriegen würde (zb. ich brauche abwechslung, mir ist der sex mit dir zu langweilig...), würde ich mich von dir trennen!!! wenn du für eine OB bist, dann such dir jemand, der es genauso sieht wie du. falls deine freudnin so ist, dann ist es ja prima, andernfalls wirst du wohl bald ohne freundin da stehen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2005 um 19:48

Kopie des Posts weiter unten!
Wenn ihr euch mal die Mühe machen würdet etwas weiter unten nach meiner Begründung zu lesen, dann würden eure Antworten ja wenigstens einen Sinn ergeben!
Deswegen bitte ich, eure Kommentare nochmal zu überdenken und gegebenenfalls HIER drunter zu schreiben, damit dieses Post relativ oben bleibt.
Ich würde mir wirklich wünschen, eure Meinungen zu hören, nachdem ihr meine Situation auch verstanden habt. Also, hier nochmal der Beitrag von weiter unten:
"Ich erklär euch mal, weshalb ich darauf gekommen bin und dann hätte ich gern, analog zu diesen Kriterien, nochmal ein paar Kommentarevon euch.

Ich liebe meine Freundin sehr,
sie tuts auch, und wir sind in Grunde moralisch sehr sehr Anspruchsvolle Menschen. Diese Moral zeichnet sich in sehr vielen Bereichen ab. Das Problem ist folgendes.
Wir sind noch beide relativ jung, beide über 20, und sind in einer Fernbeziehung. Höchstwahrscheinlich die nächsten 6 Jahre lang!
2200 km Entfernung.

Versteht ihr was ich meine?!?
Vielleicht sieht man sich nur 2 mal im Jahr, jeweils für 'ne Woche oder so... und dann muss man die restliche Zeit, in so einem schönen Alter, ohne Sexualität verbringen.

Es geht nicht umbedingt nur um mich, aber irgendwie denke ich, dass wir vielleicht beide etwas verpassen würden, auch wenn Sie mehr der Meinung wäre, es zu bevorzugen, treu zu sein.

Also was meint ihr jetzt?

gruß George"

Danke für Kommentare, die diesen Post berücksichtigen,
gruß George

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper