Home / Forum / Liebe & Beziehung / Offene Beziehung

Offene Beziehung

6. September um 8:31

Hallo ihr lieben ,

Ich hatte schon immer das bedüefniss nach mehr und natürlich kommt es mir nach mehr als 15 Jahren Beziehung immer wieder in den Kopf, das es ich gerne mal mit anderen Männer intim werden möchte . Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet und es hat unser Sexleben um 100% gebessert, von 1x im Monat Sex bis zu mehrmals am Tag . Jetzt ist es so das mein Partner das eklig findet wenn ich mit anderen Männern schlafen , warum weiß er nicht aber ich wäre glücklich so. Wir befinden uns im Zwiespalt aber für kommen mehrere Beziehungsformen zur Option. Wir sind jetzt schon bei der Paartherapie und im Moment sieht es so aus das es auf Trennung hinaus läuft . Es sind Bedürfnisse die ich habe und ich kann sie nicht unterdrücken , irgendwann wird es wieder hoch kommen außerdem bin ich sexuell ausgeglichen was ich früher nie war. Es kann dich nicht sein das wir keine Lösung finden obwohl wir uns lieben ! 
Es sollen bitte nur die schreiben die tolerant mit offenen Beziehubgen sind danke ! 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

6. September um 9:14
In Antwort auf user487579344

Hallo ihr lieben ,

Ich hatte schon immer das bedüefniss nach mehr und natürlich kommt es mir nach mehr als 15 Jahren Beziehung immer wieder in den Kopf, das es ich gerne mal mit anderen Männer intim werden möchte . Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet und es hat unser Sexleben um 100% gebessert, von 1x im Monat Sex bis zu mehrmals am Tag . Jetzt ist es so das mein Partner das eklig findet wenn ich mit anderen Männern schlafen , warum weiß er nicht aber ich wäre glücklich so. Wir befinden uns im Zwiespalt aber für kommen mehrere Beziehungsformen zur Option. Wir sind jetzt schon bei der Paartherapie und im Moment sieht es so aus das es auf Trennung hinaus läuft . Es sind Bedürfnisse die ich habe und ich kann sie nicht unterdrücken , irgendwann wird es wieder hoch kommen außerdem bin ich sexuell ausgeglichen was ich früher nie war. Es kann dich nicht sein das wir keine Lösung finden obwohl wir uns lieben ! 
Es sollen bitte nur die schreiben die tolerant mit offenen Beziehubgen sind danke ! 

Hi,

warum sollen nur die schreiben, die eine offene Beziehung haben? 
Dein Mann hat ganz offensichtlich Probleme mit dem Prozedere. Für mich ist das der klassische Promi-Trennungs-Grund. Unüberbrückbare Differenzen. 
Du möchtest Sex mit unterschiedlichen Partnern und dein Mann kommt damit nicht zurecht. Du wirst dich also entscheiden müssen, bzw. vllt. ist es auch schon zu spät und dein Mann möchte nicht mehr. Es von ihm zu verlangen wäre, damit du zufrieden bist und er darunter leidet, wäre nicht fair. Dann solltest du auch den Arsch in der Hose haben und mit den Konsequenzen leben, auch wen du das nicht hören willst. 
Denn für mich hört sich das nicht so an, als wenn dein Mann gut mit einer offenen Beziehung leben kann. 

Ich muss sagen, dass das für mich auch nichts wäre. Dann brauche ich keine Beziehung. Es ist viel stressfreier und macht Kompromisse unnötig, wenn ich single bin und dann wechselnde Sexualpartner habe.

LG

3 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 9:13

"Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet"

Was habt ihr für Regeln aufgestellt?
Kommt Dein Mann auch auswärts zum Zug oer ist es nur eine einseitige Öffnung?

"Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet und es hat unser Sexleben um 100% gebessert, von 1x im Monat Sex bis zu mehrmals am Tag ."

Dein Mann schläft bis zu mehrmals am Tag mit Dir, obwohl er es eklig findet, wenn Du mit anderen Männern schläfst?
 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 9:14
In Antwort auf user487579344

Hallo ihr lieben ,

Ich hatte schon immer das bedüefniss nach mehr und natürlich kommt es mir nach mehr als 15 Jahren Beziehung immer wieder in den Kopf, das es ich gerne mal mit anderen Männer intim werden möchte . Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet und es hat unser Sexleben um 100% gebessert, von 1x im Monat Sex bis zu mehrmals am Tag . Jetzt ist es so das mein Partner das eklig findet wenn ich mit anderen Männern schlafen , warum weiß er nicht aber ich wäre glücklich so. Wir befinden uns im Zwiespalt aber für kommen mehrere Beziehungsformen zur Option. Wir sind jetzt schon bei der Paartherapie und im Moment sieht es so aus das es auf Trennung hinaus läuft . Es sind Bedürfnisse die ich habe und ich kann sie nicht unterdrücken , irgendwann wird es wieder hoch kommen außerdem bin ich sexuell ausgeglichen was ich früher nie war. Es kann dich nicht sein das wir keine Lösung finden obwohl wir uns lieben ! 
Es sollen bitte nur die schreiben die tolerant mit offenen Beziehubgen sind danke ! 

Hi,

warum sollen nur die schreiben, die eine offene Beziehung haben? 
Dein Mann hat ganz offensichtlich Probleme mit dem Prozedere. Für mich ist das der klassische Promi-Trennungs-Grund. Unüberbrückbare Differenzen. 
Du möchtest Sex mit unterschiedlichen Partnern und dein Mann kommt damit nicht zurecht. Du wirst dich also entscheiden müssen, bzw. vllt. ist es auch schon zu spät und dein Mann möchte nicht mehr. Es von ihm zu verlangen wäre, damit du zufrieden bist und er darunter leidet, wäre nicht fair. Dann solltest du auch den Arsch in der Hose haben und mit den Konsequenzen leben, auch wen du das nicht hören willst. 
Denn für mich hört sich das nicht so an, als wenn dein Mann gut mit einer offenen Beziehung leben kann. 

Ich muss sagen, dass das für mich auch nichts wäre. Dann brauche ich keine Beziehung. Es ist viel stressfreier und macht Kompromisse unnötig, wenn ich single bin und dann wechselnde Sexualpartner habe.

LG

3 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 9:20

Er scheint halt nicht damit zurecht zu kommen, was willst du daran ändern 🤷‍♀️Er hat es versucht weil er dich liebt und kommt nicht damit zurecht. Das ist nur ehrlich von ihm.
Jetzt bist du dran deine Konsequenzen aus dem ganzen zu ziehen.
Es passen halt nicht immer so unterschiedliche Lebenskonzepte zusammen, trotz Liebe.
Es gibt monogame bzw. seriell monogame Menschen und polygame oder polyamore  Menschen. Das kann sich im Leben auch mal ändern aber willst du ehrlich dass er sich verbiegt nur weils dich juckt?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 10:22
In Antwort auf user487579344

Hallo ihr lieben ,

Ich hatte schon immer das bedüefniss nach mehr und natürlich kommt es mir nach mehr als 15 Jahren Beziehung immer wieder in den Kopf, das es ich gerne mal mit anderen Männer intim werden möchte . Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet und es hat unser Sexleben um 100% gebessert, von 1x im Monat Sex bis zu mehrmals am Tag . Jetzt ist es so das mein Partner das eklig findet wenn ich mit anderen Männern schlafen , warum weiß er nicht aber ich wäre glücklich so. Wir befinden uns im Zwiespalt aber für kommen mehrere Beziehungsformen zur Option. Wir sind jetzt schon bei der Paartherapie und im Moment sieht es so aus das es auf Trennung hinaus läuft . Es sind Bedürfnisse die ich habe und ich kann sie nicht unterdrücken , irgendwann wird es wieder hoch kommen außerdem bin ich sexuell ausgeglichen was ich früher nie war. Es kann dich nicht sein das wir keine Lösung finden obwohl wir uns lieben ! 
Es sollen bitte nur die schreiben die tolerant mit offenen Beziehubgen sind danke ! 

Es kann dich nicht sein das wir keine Lösung finden obwohl wir uns lieben !

Aber natürlich kann das sein. Liebe macht nun einmal nicht kompatibel. Man kann auch Menschen lieben, mit denen man nun einmal keine Beziehung führen kann.
Weil man völlig unterschiedliche Einstellungen zu Geld hat beispielsweise (klassischer "Sparer" vs. "in den Tag hineinleben" ) oder völlig unterschiedliche Vorstellungen von Familie (keine Kinder vs. starker Kinderwunsch) oder ein völlig unterschiedliches Nähe-Distanz-Verhältnis (also "alles zusammen machen" vs. Zeit für sich allein / allein mit Freunden) - oder eben monogame vs. offene Beziehung.

Bei all diesen Dingen gibt es keine möglichen und sinnvollen Kompromisse, denn sinnvoll wäre nur etwas, womit BEIDE glücklich und zufrieden sind. Statt dessen ist es in all diesen und noch mehr Punkten so, dass wenn sich da Gegenpole treffen, jeder "Kompromiss" dafür sorgt, dass BEIDE UNglücklich und UNzufrieden sind - und das geht nicht auf Dauer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 10:24
In Antwort auf adam_jensen

Hi,

warum sollen nur die schreiben, die eine offene Beziehung haben? 
Dein Mann hat ganz offensichtlich Probleme mit dem Prozedere. Für mich ist das der klassische Promi-Trennungs-Grund. Unüberbrückbare Differenzen. 
Du möchtest Sex mit unterschiedlichen Partnern und dein Mann kommt damit nicht zurecht. Du wirst dich also entscheiden müssen, bzw. vllt. ist es auch schon zu spät und dein Mann möchte nicht mehr. Es von ihm zu verlangen wäre, damit du zufrieden bist und er darunter leidet, wäre nicht fair. Dann solltest du auch den Arsch in der Hose haben und mit den Konsequenzen leben, auch wen du das nicht hören willst. 
Denn für mich hört sich das nicht so an, als wenn dein Mann gut mit einer offenen Beziehung leben kann. 

Ich muss sagen, dass das für mich auch nichts wäre. Dann brauche ich keine Beziehung. Es ist viel stressfreier und macht Kompromisse unnötig, wenn ich single bin und dann wechselnde Sexualpartner habe.

LG

nicht die, die offene Beziehungen HABEN, sondern die, die sie tolerieren, ob sie das nun selbst machen wollten oder nicht. Riesen Unterschied

Warum: weil man als jemand, der offene Beziehungen führt, auch oft und gern Kommentare bekommt, die sehr, sehr tief angesetzt sind und das in einer Situation, wo man nach Lösungen sucht, nicht unbedingt braucht, vermute ich mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 12:29
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet"

Was habt ihr für Regeln aufgestellt?
Kommt Dein Mann auch auswärts zum Zug oer ist es nur eine einseitige Öffnung?

"Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet und es hat unser Sexleben um 100% gebessert, von 1x im Monat Sex bis zu mehrmals am Tag ."

Dein Mann schläft bis zu mehrmals am Tag mit Dir, obwohl er es eklig findet, wenn Du mit anderen Männern schläfst?
 

Ja diese Frage hab ich mir auch schon oft gestellt ... er findet es eklig wenn sie über mich drüber rutschen ... waren seine Worte 

Er hat niemanden mit dem er sich trifft , er darf natürlich will aber nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 12:33
In Antwort auf avarrassterne1

nicht die, die offene Beziehungen HABEN, sondern die, die sie tolerieren, ob sie das nun selbst machen wollten oder nicht. Riesen Unterschied

Warum: weil man als jemand, der offene Beziehungen führt, auch oft und gern Kommentare bekommt, die sehr, sehr tief angesetzt sind und das in einer Situation, wo man nach Lösungen sucht, nicht unbedingt braucht, vermute ich mal.

Richtig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 12:33
In Antwort auf avarrassterne1

nicht die, die offene Beziehungen HABEN, sondern die, die sie tolerieren, ob sie das nun selbst machen wollten oder nicht. Riesen Unterschied

Warum: weil man als jemand, der offene Beziehungen führt, auch oft und gern Kommentare bekommt, die sehr, sehr tief angesetzt sind und das in einer Situation, wo man nach Lösungen sucht, nicht unbedingt braucht, vermute ich mal.

Richtig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 12:36
In Antwort auf avarrassterne1

nicht die, die offene Beziehungen HABEN, sondern die, die sie tolerieren, ob sie das nun selbst machen wollten oder nicht. Riesen Unterschied

Warum: weil man als jemand, der offene Beziehungen führt, auch oft und gern Kommentare bekommt, die sehr, sehr tief angesetzt sind und das in einer Situation, wo man nach Lösungen sucht, nicht unbedingt braucht, vermute ich mal.

Richtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 12:39

Mit genau solchen Antworten hilfst du mir auch nicht weiter .. wer hat gesagt das ich sexsüchtig bin
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 12:50
In Antwort auf user487579344

Ja diese Frage hab ich mir auch schon oft gestellt ... er findet es eklig wenn sie über mich drüber rutschen ... waren seine Worte 

Er hat niemanden mit dem er sich trifft , er darf natürlich will aber nicht 

Das ist doch ambivalent.
Wenn er es so eklig fände, würde er die Finger von Dir lassen.

Dadurch, dass er es nicht in Ansprch nimmt, hat eure Beziehung eine Schieflage.

Noch mal:
Was habt ihr für Regeln aufgestellt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 12:53
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Das ist doch ambivalent.
Wenn er es so eklig fände, würde er die Finger von Dir lassen.

Dadurch, dass er es nicht in Ansprch nimmt, hat eure Beziehung eine Schieflage.

Noch mal:
Was habt ihr für Regeln aufgestellt?

Verhütung  ist Pflicht 
Niemand aus dem näherem umfeld 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 13:09
In Antwort auf user487579344

Verhütung  ist Pflicht 
Niemand aus dem näherem umfeld 
 

Das ist schonmal gut.

Wie oft gehst Du denn auswärts essen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 13:12
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Das ist schonmal gut.

Wie oft gehst Du denn auswärts essen?

Schon länger nicht mehr, er will es ja nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 13:28
In Antwort auf user487579344

Schon länger nicht mehr, er will es ja nicht 

Gehst es Dir nur um die fremde Haut?

Ist Dein Mann ein guter Liebhaber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 13:34
In Antwort auf user487579344

Ja diese Frage hab ich mir auch schon oft gestellt ... er findet es eklig wenn sie über mich drüber rutschen ... waren seine Worte 

Er hat niemanden mit dem er sich trifft , er darf natürlich will aber nicht 

autsch. Bei der Wortwahl wäre ich weg.

Warum? Das ist schon arg frauenfeindlich. Irgendwie würde kein Mann sagen, dass sie über ihn drüberrutscht - aber umgekehrt, ja? Als hätte nur der Mann was vom Sex und die Frau ist das Opfer oder wie? ^^ Bißchen sehr aus dem letzten Jahrhundert die Nummer!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 13:45
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Gehst es Dir nur um die fremde Haut?

Ist Dein Mann ein guter Liebhaber?

der Vergleich hinkt, wenn ich mich mal einmischen darf.

Das ist eher vergleichbar damit, vegan zu leben: man tut das aus Überzeugung oder aus gesundheitlichen Gründen oder vielleicht auch, weil man Fleisch wirklich eklig findet. Dann wird das auch funktionieren.
Wenn man aber die Überzeugung gar nicht hat, sondern es nur "dem Partner zu Liebe" tut, dann wird man früher oder später im Steakhouse und am Currywurst-Stand landen. Weil einen die Versuchungen jeden Tag in die Nase beißen. In dem Falle buchstäblich Heißt auch nicht, dass man fress-süchtig ist auch nicht, dass man ohne Fleisch nicht leben kann auch nicht, dass man nicht auch ein Jahr ohne Fleisch leben kann. Aber es heißt, dass es immer ein großer Unterschied ist, etwas nicht zu tun, weil man NICHT WILL - oder NICHT SOLL.
Und über die Zeit hat genau dieser Unterschied Konsequenzen. Entweder man wird "schwach" - nun, beim Steak Essen wohl eher nicht ganz so schlimm für sich und den anderen - oder man hat ständig unerfüllte Wünsche vor Augen - schön ist das nicht.

Und diesen Wunsch nach sexueller Monogamie hat nun einmal tatsächlich nicht jeder. Wer ihn hat, kann keine offene Beziehung führen, wer ihn nicht hat, sollte keine sexuell monogame Beziehung führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 13:55
In Antwort auf avarrassterne1

der Vergleich hinkt, wenn ich mich mal einmischen darf.

Das ist eher vergleichbar damit, vegan zu leben: man tut das aus Überzeugung oder aus gesundheitlichen Gründen oder vielleicht auch, weil man Fleisch wirklich eklig findet. Dann wird das auch funktionieren.
Wenn man aber die Überzeugung gar nicht hat, sondern es nur "dem Partner zu Liebe" tut, dann wird man früher oder später im Steakhouse und am Currywurst-Stand landen. Weil einen die Versuchungen jeden Tag in die Nase beißen. In dem Falle buchstäblich Heißt auch nicht, dass man fress-süchtig ist auch nicht, dass man ohne Fleisch nicht leben kann auch nicht, dass man nicht auch ein Jahr ohne Fleisch leben kann. Aber es heißt, dass es immer ein großer Unterschied ist, etwas nicht zu tun, weil man NICHT WILL - oder NICHT SOLL.
Und über die Zeit hat genau dieser Unterschied Konsequenzen. Entweder man wird "schwach" - nun, beim Steak Essen wohl eher nicht ganz so schlimm für sich und den anderen - oder man hat ständig unerfüllte Wünsche vor Augen - schön ist das nicht.

Und diesen Wunsch nach sexueller Monogamie hat nun einmal tatsächlich nicht jeder. Wer ihn hat, kann keine offene Beziehung führen, wer ihn nicht hat, sollte keine sexuell monogame Beziehung führen.

Ich habe 2 Fragen gestellt und keinen Vergleich angestellt...

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 13:59
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich habe 2 Fragen gestellt und keinen Vergleich angestellt...

und ich habe Dir die erste davon beantwortet - aus meiner Sicht zumindest

ja, ging nicht an mich die Frage, ich weiß, ich wollte aber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 14:00
In Antwort auf avarrassterne1

und ich habe Dir die erste davon beantwortet - aus meiner Sicht zumindest

ja, ging nicht an mich die Frage, ich weiß, ich wollte aber

bzw. beide Fragen sogar... ob der vegane Partner ein guter Koch ist, ist da nämlich nicht wirklich relevant ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 14:03
In Antwort auf avarrassterne1

und ich habe Dir die erste davon beantwortet - aus meiner Sicht zumindest

ja, ging nicht an mich die Frage, ich weiß, ich wollte aber

Es bringt uns hier aber nicht weiter, die Vorzüge oder Nachteile der Monogamie zu erörtern.
Es kommt immer auf den Einzelfall an.

Daher meine Fragen an die TE...

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 14:51
In Antwort auf user487579344

Mit genau solchen Antworten hilfst du mir auch nicht weiter .. wer hat gesagt das ich sexsüchtig bin
 

..keiner !

Wenn Du wirklich Hilfe willst, dann sei nicht wählerisch, sondern gucke Dir Alles genau an !

Übrigens stellte ich Dir mehr Fragen als Antworten !

In meinem Alter erzählst Du mir nichts Neues mehr, was diese ganzen Sexdinge angeht - man nannte es damals nur anders und dementsprechend suchte man sich gleichgesinnte Partner aus.

Hör mal bitte - es kann doch nicht sein, dass Du Deine Liebe und Deine Gelüste zusammen in ''einen Topf'' tust ? Und das, obwohl Du behauptest, Deinen Mann sogar sehr zu lieben. Denn das hättest Du gleich vor Beginn Eurer Beziehung, mit ihm abklären müssen.

Und erzähle einer erfahrenen Frau wie mir nicht, dass ICH die falschen Antworten gebe. Es sieht eher so aus, dass Deine Lebenserfahrung nicht ausreicht, um das überhaupt alles richtig einschätzen zu können, wie Du Dir Deine Liebe selber in die Tonne klopfst.

Wenn ich Dir rate, das mal mit einem Arzt zu besprechen, was Du ''Dein Bedürfnis'' nennst, auf das Du nicht verzichten kannst, dann gibt es da sicher mehr als  die ''Sex-Sucht'', was zu diagnostizieren wäre. Nimm das besser nicht ''auf die leichte Schulter''.

Gesundes Sexualverhalten stillt nicht seine Bedürfnisse, sondern es ergibt sich mit den entsprechenden Gedanken und Gefühlen, die genau nicht das hervorbringen, was Du uns hier versuchst ''schmackhaft'' (aus Deiner Sicht) zu machen.

Dein Mann fürchtet nun nicht unbegründet, dass er eigentlich machen kann was er will - er wird Dich sicher nie für sich alleine haben. Wozu also noch kämpfen, für eine Liebe, die mehr als fragwürdig geworden ist. Da hilft ihm das gar nicht, dass auch ER mal der Jäger sein darf - wozu auch? Wenn ER eine Jagd, hast Du längst Zehne vernascht. Wo soll denn da noch der Spaß sein?
Möglicherweise steckst Du IHN höchstens noch mit diversen Krankheiten an, die er ohne Dich gar nicht hätte ?!

Fühlst Du Dich denn wenigstens ein bisschen verantwortlich? Oder denkst Du nur an Deine eigenen ''Bedürfnisse'' - koste es was es wolle ??


 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 15:53
In Antwort auf gabriela1440

..keiner !

Wenn Du wirklich Hilfe willst, dann sei nicht wählerisch, sondern gucke Dir Alles genau an !

Übrigens stellte ich Dir mehr Fragen als Antworten !

In meinem Alter erzählst Du mir nichts Neues mehr, was diese ganzen Sexdinge angeht - man nannte es damals nur anders und dementsprechend suchte man sich gleichgesinnte Partner aus.

Hör mal bitte - es kann doch nicht sein, dass Du Deine Liebe und Deine Gelüste zusammen in ''einen Topf'' tust ? Und das, obwohl Du behauptest, Deinen Mann sogar sehr zu lieben. Denn das hättest Du gleich vor Beginn Eurer Beziehung, mit ihm abklären müssen.

Und erzähle einer erfahrenen Frau wie mir nicht, dass ICH die falschen Antworten gebe. Es sieht eher so aus, dass Deine Lebenserfahrung nicht ausreicht, um das überhaupt alles richtig einschätzen zu können, wie Du Dir Deine Liebe selber in die Tonne klopfst.

Wenn ich Dir rate, das mal mit einem Arzt zu besprechen, was Du ''Dein Bedürfnis'' nennst, auf das Du nicht verzichten kannst, dann gibt es da sicher mehr als  die ''Sex-Sucht'', was zu diagnostizieren wäre. Nimm das besser nicht ''auf die leichte Schulter''.

Gesundes Sexualverhalten stillt nicht seine Bedürfnisse, sondern es ergibt sich mit den entsprechenden Gedanken und Gefühlen, die genau nicht das hervorbringen, was Du uns hier versuchst ''schmackhaft'' (aus Deiner Sicht) zu machen.

Dein Mann fürchtet nun nicht unbegründet, dass er eigentlich machen kann was er will - er wird Dich sicher nie für sich alleine haben. Wozu also noch kämpfen, für eine Liebe, die mehr als fragwürdig geworden ist. Da hilft ihm das gar nicht, dass auch ER mal der Jäger sein darf - wozu auch? Wenn ER eine Jagd, hast Du längst Zehne vernascht. Wo soll denn da noch der Spaß sein?
Möglicherweise steckst Du IHN höchstens noch mit diversen Krankheiten an, die er ohne Dich gar nicht hätte ?!

Fühlst Du Dich denn wenigstens ein bisschen verantwortlich? Oder denkst Du nur an Deine eigenen ''Bedürfnisse'' - koste es was es wolle ??


 

nochmals ich lebe es nicht aus . Und ich hab auch keine dates und ich schlafe auch nicht mit allem was bei 3 auf dem Bäumen ist .  Du malst dir hier gerade Sachen aus die so gar nicht wahr sind , eine  lühende Fantasie hast du 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 16:11
In Antwort auf user487579344

Schon länger nicht mehr, er will es ja nicht 

und damit kannst du leben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 16:39
In Antwort auf user487579344

Hallo ihr lieben ,

Ich hatte schon immer das bedüefniss nach mehr und natürlich kommt es mir nach mehr als 15 Jahren Beziehung immer wieder in den Kopf, das es ich gerne mal mit anderen Männer intim werden möchte . Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet und es hat unser Sexleben um 100% gebessert, von 1x im Monat Sex bis zu mehrmals am Tag . Jetzt ist es so das mein Partner das eklig findet wenn ich mit anderen Männern schlafen , warum weiß er nicht aber ich wäre glücklich so. Wir befinden uns im Zwiespalt aber für kommen mehrere Beziehungsformen zur Option. Wir sind jetzt schon bei der Paartherapie und im Moment sieht es so aus das es auf Trennung hinaus läuft . Es sind Bedürfnisse die ich habe und ich kann sie nicht unterdrücken , irgendwann wird es wieder hoch kommen außerdem bin ich sexuell ausgeglichen was ich früher nie war. Es kann dich nicht sein das wir keine Lösung finden obwohl wir uns lieben ! 
Es sollen bitte nur die schreiben die tolerant mit offenen Beziehubgen sind danke ! 

Ganz ehrlich, anscheinend möchte dein mann nicht mehr.

Er hat es bestimmt dir zu Liebe versucht möchte aber keine offene Beziehung mehr.

Du bist da echt egoistisch, hauptsache du kannst dich austoben.

So Menschen wie du sind für KEINE Beziehungen geschaffen. Das sind allein Gänger die immer mal wieder Ihren Spass benötigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 17:57
In Antwort auf sofialopes2

Ganz ehrlich, anscheinend möchte dein mann nicht mehr.

Er hat es bestimmt dir zu Liebe versucht möchte aber keine offene Beziehung mehr.

Du bist da echt egoistisch, hauptsache du kannst dich austoben.

So Menschen wie du sind für KEINE Beziehungen geschaffen. Das sind allein Gänger die immer mal wieder Ihren Spass benötigen!

warum ist sie da egoistischer als er?
Ernst gemeinte Frage.

Er will genauso seinen Wunsch umgesetzt sehen wie sie ihren - nur dass beide Wünsche eben nicht zusammen passen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 18:14
In Antwort auf avarrassterne1

warum ist sie da egoistischer als er?
Ernst gemeinte Frage.

Er will genauso seinen Wunsch umgesetzt sehen wie sie ihren - nur dass beide Wünsche eben nicht zusammen passen.

Weil die Beziehung anfangs monogam war

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 19:04
In Antwort auf ai_18454549

Weil die Beziehung anfangs monogam war

ja und? Die Entscheidung für eine offene Beziehung war einvernehmlich.

Also sie hat monogam probiert und festgestellt, dass das nicht ihr Ding ist und sie offen will.
Er hat offen probiert und festgestellt, dass das nicht sein Ding ist und er monogam will.
Da ist doch keiner "im Recht" oder egoistischer, wenn er sich "sein Ding" wünscht. Es passt nur nicht zusammen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 22:09

ich habe immer noch nicht kapiert warum du mit anderen männern sex haben willst oder möchtest oder deiner dir nicht mehr reicht.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

7. September um 9:32
In Antwort auf avarrassterne1

ja und? Die Entscheidung für eine offene Beziehung war einvernehmlich.

Also sie hat monogam probiert und festgestellt, dass das nicht ihr Ding ist und sie offen will.
Er hat offen probiert und festgestellt, dass das nicht sein Ding ist und er monogam will.
Da ist doch keiner "im Recht" oder egoistischer, wenn er sich "sein Ding" wünscht. Es passt nur nicht zusammen.

ja dann müsste er gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September um 17:34
In Antwort auf avarrassterne1

ja und? Die Entscheidung für eine offene Beziehung war einvernehmlich.

Also sie hat monogam probiert und festgestellt, dass das nicht ihr Ding ist und sie offen will.
Er hat offen probiert und festgestellt, dass das nicht sein Ding ist und er monogam will.
Da ist doch keiner "im Recht" oder egoistischer, wenn er sich "sein Ding" wünscht. Es passt nur nicht zusammen.

ja, da wäre es immerhin ehrlicher gewesen, sich einmal mit der eigenen Sexualität auseinanderzusetzen - wie zufrieden war sie denn bisher mit SEINEN Versuchen, sie ''glücklich'' zu machen ?

Ich weiß, kein Partner hört es gerne, wenn die Partnerin nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung ist. Nur, das kann auch nur was werden, wenn sich beide einig sind und nicht gleich beleidigt, wenn nicht so gut ankommt, was er versucht.

Ich weiß auch gar nicht, welche Erwartungen die TE da hat? Hofft sie tatsächlich, dass es die guten Liebhaber in Schaaren gibt ?

Auch besteht sie Möglichkeit, dass ein anderer Mann sich von ihrem Verhalten eher abgestoßen fühlt.

+++

Ich kann mir nicht helfen - aber in meinen Augen sind das alles eher Wunschvorstellungen, die vielleicht durch Pornos vermittelt werden - aber ACHTUNG - die verdienen immerhin gutes Geld damit ! Wer Liebe will, der braucht das nicht - das kann kein Geld der Welt aufwiegen, was sich aus Liebe entwickelt. Liebe beflügelt die Fantasie - was könnte da noch schöner sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September um 19:43
In Antwort auf gabriela1440

ja, da wäre es immerhin ehrlicher gewesen, sich einmal mit der eigenen Sexualität auseinanderzusetzen - wie zufrieden war sie denn bisher mit SEINEN Versuchen, sie ''glücklich'' zu machen ?

Ich weiß, kein Partner hört es gerne, wenn die Partnerin nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung ist. Nur, das kann auch nur was werden, wenn sich beide einig sind und nicht gleich beleidigt, wenn nicht so gut ankommt, was er versucht.

Ich weiß auch gar nicht, welche Erwartungen die TE da hat? Hofft sie tatsächlich, dass es die guten Liebhaber in Schaaren gibt ?

Auch besteht sie Möglichkeit, dass ein anderer Mann sich von ihrem Verhalten eher abgestoßen fühlt.

+++

Ich kann mir nicht helfen - aber in meinen Augen sind das alles eher Wunschvorstellungen, die vielleicht durch Pornos vermittelt werden - aber ACHTUNG - die verdienen immerhin gutes Geld damit ! Wer Liebe will, der braucht das nicht - das kann kein Geld der Welt aufwiegen, was sich aus Liebe entwickelt. Liebe beflügelt die Fantasie - was könnte da noch schöner sein?

ich kann nur für mich selbst sprechen - aber da kann ich Dir sagen: in allen Punkten verfehlt, was Du schreibst.

Ich habe es oben schon geschrieben, kann es auch gern noch mal wiederholen: für mich und die meisten anderen, die diese Modelle leben, hat der Wunsch nach einer offenen Beziehung wirklich NULL damit zu tun, was der eigene Partner für "Leistung" bringt (echt jetzt - "LEISTUNG"?!? )

Klar gibt es Menschen, die sich davon "eher abgestoßen fühlen" - also genau genauer gesagt: es ist sowohl unter Männlein als auch unter Weiblein ein Minderheit, für die eine offene Beziehung das richtige ist. Ok, und?

Meine erste offene Beziehung war vor meinem ersten Porno, muss ich zugeben, aber ok, wenn Du es sagst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September um 19:57

Es ist doch piepegal was man sexuell für Neigungen hat solange das mit einander kompatibel ist. Das fehlt hier. Wenn einer nicht mehr mit dem anderen spielen mag ist die Beziehung nicht sehr zukunftsträchtig 🤷‍♀️

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 13:12

Ich müsst richtig lesen , ich habe doch gesagt das wir Sex haben 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September um 14:14
In Antwort auf user487579344

Ich müsst richtig lesen , ich habe doch gesagt das wir Sex haben 

Und? Eure Sexualität spielt aber eine große Rolle und bei euch haperts es da halt: der eine ist Mono der andere poly 🤷‍♀️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September um 16:39
In Antwort auf user487579344

Ich müsst richtig lesen , ich habe doch gesagt das wir Sex haben 

trotzdem beide unzufrieden

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 18:48
In Antwort auf user487579344

Ich müsst richtig lesen , ich habe doch gesagt das wir Sex haben 

Wo ist dann Dein Problem?
Vor allem bei der beschriebenen Frequenz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 15:47

Stichwort Toleranz!!!
Wenn dein Partner merkt dass es ihm nicht mehr gefällt ist doch sein Standpunkt. Wieso soll er, nur weil es für dich stimmt seinen Ekel überwinden nur damit die Dame es weiterhin toll hat? Warum bist du ihm gegenüber so intolerant? Die Trennung ist doch das einzig vernünftige was ihr da machen könnt. Ist leider immer so bei offenen Beziehungen. Nur die allerwenigsten erfahren eine Bereicherung und finden es auch jahre später toll. Die meisten erleben eine Zeit die bei ihnen alles kaputt macht. Ich finde es gut dass du dich richtig einschätzt damit, dass es irgendwann wieder hochkommt. Also wäre die beste Lösung eine Trennung. Er findet jemand anders die wirklich nur ihn begehrt und du suchst dir einen toleranten Kerl der deine Liebes eskapaden mitmacht ohne sich davor zu ekeln.
Also sei Tolerant und lass den armen Kerl weiterziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 17:37
In Antwort auf user487579344

Hallo ihr lieben ,

Ich hatte schon immer das bedüefniss nach mehr und natürlich kommt es mir nach mehr als 15 Jahren Beziehung immer wieder in den Kopf, das es ich gerne mal mit anderen Männer intim werden möchte . Mein Partner und ich haben daher unsere Ehe geöffnet und es hat unser Sexleben um 100% gebessert, von 1x im Monat Sex bis zu mehrmals am Tag . Jetzt ist es so das mein Partner das eklig findet wenn ich mit anderen Männern schlafen , warum weiß er nicht aber ich wäre glücklich so. Wir befinden uns im Zwiespalt aber für kommen mehrere Beziehungsformen zur Option. Wir sind jetzt schon bei der Paartherapie und im Moment sieht es so aus das es auf Trennung hinaus läuft . Es sind Bedürfnisse die ich habe und ich kann sie nicht unterdrücken , irgendwann wird es wieder hoch kommen außerdem bin ich sexuell ausgeglichen was ich früher nie war. Es kann dich nicht sein das wir keine Lösung finden obwohl wir uns lieben ! 
Es sollen bitte nur die schreiben die tolerant mit offenen Beziehubgen sind danke ! 

Ich denke bei der ganzen Sache fehlt das Gleichgewicht, er will nichts von außen...
Vermutlich findet er nichts, ich kenn mich damit aus, lebe ebenfalls in einer offen Ehe (Polyamor ausgelegt). So richtig wohl gefühlt habe ich mich erst, seit ich ebenfalls eine Freundin habe. Sprech ihn mal darauf an warum er den nichts ausserhalb der Ehe erleben möchte. Vielleicht wäre ein Abend in einem Paarclub das richtige? Mach euch ein gemeinsames Joyclub Profil und schreibt mal ein Date aus. Hat dein Mann irgendwelche Fantasien die er vielleicht mal ausleben möchte? Da kann man gut ansetzen. Wenn du eine sehr gute Freundin hast, versucht ihn doch mal mit einem FFM 3er zu locken...
Wenn man diese Freihetiten erstmal erlebt hat, das Gefühl mal mit jemand völlig anderem intim zu sein, das ist schon ein ziemlich schlagendes Argument,
Das können sich die achso monogamen hier im Forum garnicht vorstellen.
ALso Kommunizieren, Bedürfnisse ermitteln und die dann erfüllen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 17:50
In Antwort auf marro69

Ich denke bei der ganzen Sache fehlt das Gleichgewicht, er will nichts von außen...
Vermutlich findet er nichts, ich kenn mich damit aus, lebe ebenfalls in einer offen Ehe (Polyamor ausgelegt). So richtig wohl gefühlt habe ich mich erst, seit ich ebenfalls eine Freundin habe. Sprech ihn mal darauf an warum er den nichts ausserhalb der Ehe erleben möchte. Vielleicht wäre ein Abend in einem Paarclub das richtige? Mach euch ein gemeinsames Joyclub Profil und schreibt mal ein Date aus. Hat dein Mann irgendwelche Fantasien die er vielleicht mal ausleben möchte? Da kann man gut ansetzen. Wenn du eine sehr gute Freundin hast, versucht ihn doch mal mit einem FFM 3er zu locken...
Wenn man diese Freihetiten erstmal erlebt hat, das Gefühl mal mit jemand völlig anderem intim zu sein, das ist schon ein ziemlich schlagendes Argument,
Das können sich die achso monogamen hier im Forum garnicht vorstellen.
ALso Kommunizieren, Bedürfnisse ermitteln und die dann erfüllen...

Aber ihr Mann scheint ja eben Monogam zu sein, wieso soll man ihn jetzt überzeugen anderst zu sein als er ist?
Dies grenzt doch an Missionierungsversuch oder sehe ich das zu eng?
Es hat ja nichts mit Prüderie zu tun wenn einer oder eine sich das nicht vorstellen kann und will, muss man da unbedingt die Erfahrung machen nur um anschliessend festzustellen dass man es eklig findet?
Wenn Sie das will und alles positiv empfindet ist ja nichts dagegen einzuwenden, kritisch wird's nur wenn man den Partner dazu nötigt es gleich zu tun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper