Home / Forum / Liebe & Beziehung / offene Beehung: mein Mann, mein Freund usw....

offene Beehung: mein Mann, mein Freund usw....

4. Mai 2017 um 3:36 Letzte Antwort: 8. Mai 2017 um 23:58

Vor knapp einem Jahr habe ich hier das letzte Mal was geschrieben...

das Thema ist noch immer aktuell, ich fang am besten von Vorne an:
Ich bin 37 Jahre alt, mittlerweile seit 20 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon 18 verheiratet.
Wir haben 2 tolle Kinder im Teenie-Alter.

Die Bezehung hat Höhen und Tiefen, wie eigentlich jede Partnerschaft, aber wir meistern sie alle! Aktuell sind wir mehr im "hoch".
Aber im Grude lieben wir uns wie am ersten Tag! <3

Viele Paare verlieren mit der Zeit die Lust aufeinander, aber wir entdecken uns quasi jedes Mal "neu" und es wird nicht langweilig im Bett...wir geniessen den Sex auch noch nach so langer Zeit!

Sooo, und nun das eigentliche Thema:
vor knapp 1,5 Jahren habe ich einen sehr netten Mann kennengelernt bei meiner ehrenamtl. Arbeit  (7 Jahre jünger), er war ganz neu in Deutschland und die Sympathie war sofort da...wir gingen abends sehr regelmässig mit meinem Hund spazieren und sprachen über "Gott und die Welt".
Irgendwann kam bei mir das "Kribbeln im Bauch", ich fühlte mich verliebt... (auch habe ich das von ihm gespürt, vorallem als Sätze fielen...ohne das was war "du bist verheiratet"

Aber aufgrund meiner langjährigen Beziehung und unserer Moral (seiner vorallem, er ist gläubiger Moslem) habe ich versucht Abstand zu gewinnen, stellte ihn meinem Mann auch recht schnell vor und seitdem mögen sie sich sehr...beste Freunde werden sie allerdings nie, sie haben ganz unterschiedliche Interessen.

Nun, 1,5 Jahre später: wir sind immer noch befreundet, ich würde sogar sagen "für mich ist er mein bester Freund aktuell"...

Die Gefühle zu ihm flauten zwischendrin ab, wurden mehr, weniger,....
"Lustig" ist ja: er ist optisch so gaaarnicht mein Typ (und wenn er mir von seiner "Wunschvorstellung" einer Frau erzählt, passe ich auch so garnicht in sein Beuteschema)

Ich könnte meinen Mann NIE betrügen, also sprach ich das irgendwann offen an (mein "Kumpel" weiß von Nix).
Nach mehreren Gesprächen fand mein Mann die Idee garnicht sooo schlecht, sich mal "anders zu orientieren" (vorallem weil wir uns Beide unserer Beziehung sicher sind und wissen wo wir egentl. hingehören...aber auch ich würde der Gedanke reizen wenn mein Mann mal andere Erfahrungen sammelt und mir davon erzählt...)

Unsere Angst ist einfach: was, wenn ein anderer Partner "besser" ist?
für mich ganz klar: mein Mann bleibt immer die Nr.1 und mit ihm will ich mein restliches Leben teilen, genauso sieht er es auch (bisher)!
Er hat eher Angst, daß ich Jemanden besser finde...

Nungut,...wir haben uns also einen "Freifahrtschein" eingeräumt...

zurück zu meinem Freund:
ich kann es schlecht beschreiben, er hat nie Andeutungen gemacht....(ausser mit plötzlichen Sätzen aus dem Nichts "du bist verheiratet".

Vor knapp 2 Monaten hatte ich über Tage arge Rückenschmerzen und mein Freund bot mir an mich zu massieren (hach, war das schön, er kann das richtig gut!) - mehr als eine Rückenmassage war da nicht, aber ich hab es sehr genossen...

Knapp 2 Wochen später kam von ihm dann mal am Abend "mein Rücken tut weh, kannst Du massieren?" *weiß ich nicht, können wir ja mal testen*
Und auch da passierte Nichts mehr, aber er sowie ich genossen die Massage...

1 Monate NIX...normale Frendschaft....

Vor 2 Wochen dann war er wieder "dran" it massieren (auch ungeplant, wir redeten den Abend über zig Themen, mich quälte eine Verspannung und er bot mir an "ausmassieren" aber während der Massage ging er an Körperstellen die eigentl "tabu sind", es wurde "intensiver" und ich genoss es in vollen Zügen, blockte es nicht ab... naja... am Ende hatten wir sehr intensiven, wenn auch kurzen, Sex (wie im Rausch, ich fühlte mich währenddessen und danach wie unter Drogen, am nächsten Tag habe ich sogar überlegt "ist das wirklich passiert?!?"
Als es vorbei war, fragte er ganz erschrocken "Was haben wir gemacht?" und ich sagte  "Nichts, wir haben nur genossen" (war halt wie auch Drogen)... er grinste ganz verlegen und das Thema war erledigt.

Danach war es zwischen uns wie immer, als wäre Nichts passiert...

Gestern Abend war ich mal wieder zu Besuch, zusammen mit dem Mitbewohner gekocht...er war vollkommen gestresst, weil er sein Handy verloren hat mit all den wichtigen Nummern aus der Heimat. Sein Mitbewohnr ging dann ins Bett, wir googelten dann nach möglichen neuen Handys und er fragte ob ich ihn "kurz massiere"...hilft den Streß abzubauen...
Kein Thema...
Erst habe ich ihn ewig massiert, dann meinte ich "du bist jetzt dran"...naja...im Endeffekt endete es in genialem intensivem Sex.... (zumindest wenn ich nach meinen Gefühlen gehe)...
Als es zuende war, wurde es aber "komisch", während er dabei eher die "Oberhand" hatte, meinte er danach plötzlich ganz erschrocken "was haben wir getan? Das geht nicht! Wir sind Freunde, wir sind Nachbarn, du bist verheiratet...bitte versprich mir, vergiß was passiert ist!" (aber wie kann ich das, der Sex war sooo GUT)
Und am Ende noch "Nie wieder Massage" (sagte er auch schon beim 1.Mal)

Bei beiden Masagen im Übrigen ging er weiter und ich ließ es zu, also ging de Initiative von ihm aus....

Gut, mit meinem Mann habe ich alle Fakten geklärt, er möchte keine Details, nur wissen wenn es denn passiert... aber wie soll ich mit meinem Freund darüber reden?

Wir haben uns heut Abend kurz gesehen, waren mit seinem Mitbewohner und meinem Hund Gassi...alles "wie immer", aber ich hab ein Bedürfnis mit ihm zu reden, nur WIE...

Denn: ich kann diesen Sex nicht vergessen, für mich war es einfach "wow"... (und ehrlichgesagt würde ich es gern wiederholen, gern auch öfter)

ABER: ich kann jetzt uch für mich sagen: es war super, aber dennoch bleibt mein Mann die Nr.1

Mehr lesen

4. Mai 2017 um 13:32
In Antwort auf etel_12096414

Vor knapp einem Jahr habe ich hier das letzte Mal was geschrieben...

das Thema ist noch immer aktuell, ich fang am besten von Vorne an:
Ich bin 37 Jahre alt, mittlerweile seit 20 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon 18 verheiratet.
Wir haben 2 tolle Kinder im Teenie-Alter.

Die Bezehung hat Höhen und Tiefen, wie eigentlich jede Partnerschaft, aber wir meistern sie alle! Aktuell sind wir mehr im "hoch".
Aber im Grude lieben wir uns wie am ersten Tag! <3

Viele Paare verlieren mit der Zeit die Lust aufeinander, aber wir entdecken uns quasi jedes Mal "neu" und es wird nicht langweilig im Bett...wir geniessen den Sex auch noch nach so langer Zeit!

Sooo, und nun das eigentliche Thema:
vor knapp 1,5 Jahren habe ich einen sehr netten Mann kennengelernt bei meiner ehrenamtl. Arbeit  (7 Jahre jünger), er war ganz neu in Deutschland und die Sympathie war sofort da...wir gingen abends sehr regelmässig mit meinem Hund spazieren und sprachen über "Gott und die Welt".
Irgendwann kam bei mir das "Kribbeln im Bauch", ich fühlte mich verliebt... (auch habe ich das von ihm gespürt, vorallem als Sätze fielen...ohne das was war "du bist verheiratet"

Aber aufgrund meiner langjährigen Beziehung und unserer Moral (seiner vorallem, er ist gläubiger Moslem) habe ich versucht Abstand zu gewinnen, stellte ihn meinem Mann auch recht schnell vor und seitdem mögen sie sich sehr...beste Freunde werden sie allerdings nie, sie haben ganz unterschiedliche Interessen.

Nun, 1,5 Jahre später: wir sind immer noch befreundet, ich würde sogar sagen "für mich ist er mein bester Freund aktuell"...

Die Gefühle zu ihm flauten zwischendrin ab, wurden mehr, weniger,....
"Lustig" ist ja: er ist optisch so gaaarnicht mein Typ (und wenn er mir von seiner "Wunschvorstellung" einer Frau erzählt, passe ich auch so garnicht in sein Beuteschema)

Ich könnte meinen Mann NIE betrügen, also sprach ich das irgendwann offen an (mein "Kumpel" weiß von Nix).
Nach mehreren Gesprächen fand mein Mann die Idee garnicht sooo schlecht, sich mal "anders zu orientieren" (vorallem weil wir uns Beide unserer Beziehung sicher sind und wissen wo wir egentl. hingehören...aber auch ich würde der Gedanke reizen wenn mein Mann mal andere Erfahrungen sammelt und mir davon erzählt...)

Unsere Angst ist einfach: was, wenn ein anderer Partner "besser" ist?
für mich ganz klar: mein Mann bleibt immer die Nr.1 und mit ihm will ich mein restliches Leben teilen, genauso sieht er es auch (bisher)!
Er hat eher Angst, daß ich Jemanden besser finde...

Nungut,...wir haben uns also einen "Freifahrtschein" eingeräumt...

zurück zu meinem Freund:
ich kann es schlecht beschreiben, er hat nie Andeutungen gemacht....(ausser mit plötzlichen Sätzen aus dem Nichts "du bist verheiratet".

Vor knapp 2 Monaten hatte ich über Tage arge Rückenschmerzen und mein Freund bot mir an mich zu massieren (hach, war das schön, er kann das richtig gut!) - mehr als eine Rückenmassage war da nicht, aber ich hab es sehr genossen...

Knapp 2 Wochen später kam von ihm dann mal am Abend "mein Rücken tut weh, kannst Du massieren?" *weiß ich nicht, können wir ja mal testen*
Und auch da passierte Nichts mehr, aber er sowie ich genossen die Massage...

1 Monate NIX...normale Frendschaft....

Vor 2 Wochen dann war er wieder "dran" it massieren (auch ungeplant, wir redeten den Abend über zig Themen, mich quälte eine Verspannung und er bot mir an "ausmassieren" aber während der Massage ging er an Körperstellen die eigentl "tabu sind", es wurde "intensiver" und ich genoss es in vollen Zügen, blockte es nicht ab... naja... am Ende hatten wir sehr intensiven, wenn auch kurzen, Sex (wie im Rausch, ich fühlte mich währenddessen und danach wie unter Drogen, am nächsten Tag habe ich sogar überlegt "ist das wirklich passiert?!?"
Als es vorbei war, fragte er ganz erschrocken "Was haben wir gemacht?" und ich sagte  "Nichts, wir haben nur genossen" (war halt wie auch Drogen)... er grinste ganz verlegen und das Thema war erledigt.

Danach war es zwischen uns wie immer, als wäre Nichts passiert...

Gestern Abend war ich mal wieder zu Besuch, zusammen mit dem Mitbewohner gekocht...er war vollkommen gestresst, weil er sein Handy verloren hat mit all den wichtigen Nummern aus der Heimat. Sein Mitbewohnr ging dann ins Bett, wir googelten dann nach möglichen neuen Handys und er fragte ob ich ihn "kurz massiere"...hilft den Streß abzubauen...
Kein Thema...
Erst habe ich ihn ewig massiert, dann meinte ich "du bist jetzt dran"...naja...im Endeffekt endete es in genialem intensivem Sex.... (zumindest wenn ich nach meinen Gefühlen gehe)...
Als es zuende war, wurde es aber "komisch", während er dabei eher die "Oberhand" hatte, meinte er danach plötzlich ganz erschrocken "was haben wir getan? Das geht nicht! Wir sind Freunde, wir sind Nachbarn, du bist verheiratet...bitte versprich mir, vergiß was passiert ist!" (aber wie kann ich das, der Sex war sooo GUT)
Und am Ende noch "Nie wieder Massage" (sagte er auch schon beim 1.Mal)

Bei beiden Masagen im Übrigen ging er weiter und ich ließ es zu, also ging de Initiative von ihm aus....

Gut, mit meinem Mann habe ich alle Fakten geklärt, er möchte keine Details, nur wissen wenn es denn passiert... aber wie soll ich mit meinem Freund darüber reden?

Wir haben uns heut Abend kurz gesehen, waren mit seinem Mitbewohner und meinem Hund Gassi...alles "wie immer", aber ich hab ein Bedürfnis mit ihm zu reden, nur WIE...

Denn: ich kann diesen Sex nicht vergessen, für mich war es einfach "wow"... (und ehrlichgesagt würde ich es gern wiederholen, gern auch öfter)

ABER: ich kann jetzt uch für mich sagen: es war super, aber dennoch bleibt mein Mann die Nr.1

Wenn es so spontan passiert ist dann war es doch sicher auch ohne Kondom. Oh,Oh

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 15:30
In Antwort auf shamane65

Wenn es so spontan passiert ist dann war es doch sicher auch ohne Kondom. Oh,Oh

Sorry ,aber so dumm ist doch wohl keine Frau ( sie ist ja auch schon 37 J.) ,dass sie ohne Kondom poppt

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 15:51

"Nungut,...wir haben uns also einen "Freifahrtschein" eingeräumt.."

Mit vorheriger Absprache oder ohne?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 17:49

Zu den Fragen erstmal:
-wir haben verhütet (auch wenn es spontan und ungeplant passiert ist, "so blöd" sind wir nicht)
-Freifahrtschein mit Absprache oder ohne...die Frage versteh ich nicht ganz...

Mein Mann und ich haben wirklich sehr ausführlich über das Thema gesprochen (also offene Beziehung), es reizt uns ja auch Beide (mein Mann fand es auch ganz toll daß ich es so offen und ehrlich zur Sprache brachte) und wir stellten für uns fest: ich würde es gern direkt wissen wollen, er eher nicht (wissen wollen schon, aber nicht direkt sofort "danach".

Meinem Mann werde ich es am WE erzählen wenn er frei hat...das ist nicht das Problem.

Das Problem ist: wie rede ich mit meinem Freund darüber?
Wäre er jetzt "von hier", wüßte ich schon wie ich es anstelle, aber er kommt aus einem ganz anderen Kulturkreis wo man ganz andere Ansichten hat...

Wir sind wirklich sehr gute Freunde geworden und sehen uns auch oft - meist bei ihm zuhause am Abend, ich übe u.a. auch deutsch mit seinem Mitbewohner oder wir trinken einfach nur Tee zusammen und unterhalten uns ewig (mein Mann arbeitet im Frühdienst und geth dementsprechend schnell schlafen).

Was ich mich vorallem frage: ist "es" passiert weil er schon lange Single ist und einfach Bedürfnisse hatte (gerade bei einer Massage kommt man sich ja doch näher) oder steckt da "mehr" dahinter?
Da ich ihn relativ gut kenne, kann ich mir vorstellen daß er nicht mit mir darüber reden können wird...
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 18:43
In Antwort auf etel_12096414

Zu den Fragen erstmal:
-wir haben verhütet (auch wenn es spontan und ungeplant passiert ist, "so blöd" sind wir nicht)
-Freifahrtschein mit Absprache oder ohne...die Frage versteh ich nicht ganz...

Mein Mann und ich haben wirklich sehr ausführlich über das Thema gesprochen (also offene Beziehung), es reizt uns ja auch Beide (mein Mann fand es auch ganz toll daß ich es so offen und ehrlich zur Sprache brachte) und wir stellten für uns fest: ich würde es gern direkt wissen wollen, er eher nicht (wissen wollen schon, aber nicht direkt sofort "danach".

Meinem Mann werde ich es am WE erzählen wenn er frei hat...das ist nicht das Problem.

Das Problem ist: wie rede ich mit meinem Freund darüber?
Wäre er jetzt "von hier", wüßte ich schon wie ich es anstelle, aber er kommt aus einem ganz anderen Kulturkreis wo man ganz andere Ansichten hat...

Wir sind wirklich sehr gute Freunde geworden und sehen uns auch oft - meist bei ihm zuhause am Abend, ich übe u.a. auch deutsch mit seinem Mitbewohner oder wir trinken einfach nur Tee zusammen und unterhalten uns ewig (mein Mann arbeitet im Frühdienst und geth dementsprechend schnell schlafen).

Was ich mich vorallem frage: ist "es" passiert weil er schon lange Single ist und einfach Bedürfnisse hatte (gerade bei einer Massage kommt man sich ja doch näher) oder steckt da "mehr" dahinter?
Da ich ihn relativ gut kenne, kann ich mir vorstellen daß er nicht mit mir darüber reden können wird...
 

"Zu den Fragen erstmal:

-Freifahrtschein mit Absprache oder ohne...die Frage versteh ich nicht ganz...

er eher nicht (wissen wollen schon, aber nicht direkt sofort "danach"."

Das meinte ich mit der Frage, die hiermit beantwortet ist...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 18:47

Dein Mann bleibt die Nr. 1und der Sex mit dem anderen war einfach "wow" d. h. besser als mit deinem Mann. Und du glaubst dass das gut geht wenn du so auf den anderen Mann fixiert bist.
Wie würdest du den genialen Sex definieren, denn es liest sich so dass du den mit deinem Mann nicht hast.

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 19:43
In Antwort auf shamane65

Dein Mann bleibt die Nr. 1und der Sex mit dem anderen war einfach "wow" d. h. besser als mit deinem Mann. Und du glaubst dass das gut geht wenn du so auf den anderen Mann fixiert bist.
Wie würdest du den genialen Sex definieren, denn es liest sich so dass du den mit deinem Mann nicht hast.

Mein Mann und ich haben wirklich ein tolles Sexualleben, auch nach 20 Jahren Beziehung... Vielleicht ist es sogar noch besser geworden, denn in jungen Jahren traut man sich ggf.noch nicht über seine Phantasien zu reden oder diese auszuleben zb...

Es liegt also wirklich nicht daran, auch bei meinem Mann habe ich dieses "WoW" jedes Mal.

Wir (mein Mann und ich) haben nach intensiven Gesprächen festgestellt:

-ich bin sexuell gern und oft aktiv (hab also einen "hohen Bedarf", er hat viel Spaß mit mir und vermisst eigentl. Nichts (und ist happy so eine Frau an seiner Seite zu haben, nach so vielen Jahren)

-nach solch langer Zeit habe ich aber das Verlangen bekommen, mal etwas Anderes zu probieren... er hat bisher nie daran gedacht, aber als ich es ausgesprochen habe fand er die Vorstellung auch sehr reizvoll.

schwer zu beschreiben das Ganze...

Bei meinem Freund war es auch "WoW", aber eben ganz anders als mit meinem Mann...
Was ja auch logisch ist, jeder von uns ist "anders", ob nun optisch, charakterlich oder auch sexuell.


 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 19:46
In Antwort auf etel_12096414

Mein Mann und ich haben wirklich ein tolles Sexualleben, auch nach 20 Jahren Beziehung... Vielleicht ist es sogar noch besser geworden, denn in jungen Jahren traut man sich ggf.noch nicht über seine Phantasien zu reden oder diese auszuleben zb...

Es liegt also wirklich nicht daran, auch bei meinem Mann habe ich dieses "WoW" jedes Mal.

Wir (mein Mann und ich) haben nach intensiven Gesprächen festgestellt:

-ich bin sexuell gern und oft aktiv (hab also einen "hohen Bedarf", er hat viel Spaß mit mir und vermisst eigentl. Nichts (und ist happy so eine Frau an seiner Seite zu haben, nach so vielen Jahren)

-nach solch langer Zeit habe ich aber das Verlangen bekommen, mal etwas Anderes zu probieren... er hat bisher nie daran gedacht, aber als ich es ausgesprochen habe fand er die Vorstellung auch sehr reizvoll.

schwer zu beschreiben das Ganze...

Bei meinem Freund war es auch "WoW", aber eben ganz anders als mit meinem Mann...
Was ja auch logisch ist, jeder von uns ist "anders", ob nun optisch, charakterlich oder auch sexuell.


 

Dann ist es doch super für dich ,passt doch alles und gut ist es

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 20:01

ich würde mir an Deiner Stelle eher Sorgen machen, wie Dein Mann mit der Situation umgehen kann. Vorher kann man immer sagen: "alles cool". Aber wenn es dann doch tatsächlich passiert ist, kann es sein, dass man plötzlich feststellt: "Hoppla, ich kann ja gar nicht damit umgehen".

Also erst mal mit Deinem Mann ausführlich sprechen und schauen, ob er tatsächlich mit der bisher einseitg offenen Beziehung umgehen kann und es ok findet, dass der Nachbar mit Dir gepoppt hat und poppen wird.

Wenn tatsächlich alles cool ist, kannst Du mit Deiner Affäre reden. Aber ich würde es dringend in dieser Reihenfolge empfehlen.

15 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 20:23
In Antwort auf 6rama9

ich würde mir an Deiner Stelle eher Sorgen machen, wie Dein Mann mit der Situation umgehen kann. Vorher kann man immer sagen: "alles cool". Aber wenn es dann doch tatsächlich passiert ist, kann es sein, dass man plötzlich feststellt: "Hoppla, ich kann ja gar nicht damit umgehen".

Also erst mal mit Deinem Mann ausführlich sprechen und schauen, ob er tatsächlich mit der bisher einseitg offenen Beziehung umgehen kann und es ok findet, dass der Nachbar mit Dir gepoppt hat und poppen wird.

Wenn tatsächlich alles cool ist, kannst Du mit Deiner Affäre reden. Aber ich würde es dringend in dieser Reihenfolge empfehlen.

Das ist ein guter Hinweis, danke Dir!

Wir redeten ja bereits vor 3 Monaten darüber (und danach immer wieder mal), passiert ist es ja erst "jetzt"...

Mein Mann fragte auch schon ein paar Mal ob's schon passiert ist (nein, da noch nicht) und nach solch einer Frage hatten wir immer "unseren Spaß" zusammen...

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2017 um 23:38
In Antwort auf etel_12096414

Das ist ein guter Hinweis, danke Dir!

Wir redeten ja bereits vor 3 Monaten darüber (und danach immer wieder mal), passiert ist es ja erst "jetzt"...

Mein Mann fragte auch schon ein paar Mal ob's schon passiert ist (nein, da noch nicht) und nach solch einer Frage hatten wir immer "unseren Spaß" zusammen...

 

Vorstellung und Realität sind zwei völlig unterschiedliche Dinge:

Welcher Mann will nicht mal gern Held sein? Wenn ihm dann aber der S-Bahn Randalierer ein Messer an den Hals hält, überlegt er sich seinen Heldenwunsch sicherlich noch einmal.

Von daher: hypothetisch von etwas zu reden ist etwas völlig anderes als etwas in der Realität zu erleben. Wetten, dass Dein Mann nicht völlig cool reagieren wird? Zwischen Euch wird sich etwas verändern, aber ihr werdet es erst wissen was, wenn es sich verändert hat.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 2:23
In Antwort auf 6rama9

Vorstellung und Realität sind zwei völlig unterschiedliche Dinge:

Welcher Mann will nicht mal gern Held sein? Wenn ihm dann aber der S-Bahn Randalierer ein Messer an den Hals hält, überlegt er sich seinen Heldenwunsch sicherlich noch einmal.

Von daher: hypothetisch von etwas zu reden ist etwas völlig anderes als etwas in der Realität zu erleben. Wetten, dass Dein Mann nicht völlig cool reagieren wird? Zwischen Euch wird sich etwas verändern, aber ihr werdet es erst wissen was, wenn es sich verändert hat.

Danke Dir nochmals für die Antwort!
Es ist Neuland für uns und klar haben wir lange, mehrmals und ausführlich darüber gesprochen... auch haben wir ja nicht direkt "losgelegt" (er aufgrund seiner Arbeitszeiten hat auch wenig Zeit dazu Jemanden kennenzuleren und ich, weil ich es "sacken lassen musste".

Nach diversen Gesprächen wurde unser Sexualleben nocheinmal intensiver als sonst schon und wir genießen unsere Zweisamkeitmehr denn Je.

Für uns ist zumindest klar: wir sind "Topf und Deckel", ohne den Anderen geht es nicht, aber uns Beide reizt es eben uns mal "anderweitig umzuschauen".

Ganz zu Anfang schlug mein Mann von sich aus einen Swingerclub vor, oder mal nen Mann der "willig ist" mitzbringen...
Aber das ist nicht "Meins" (zumndest aktuell nicht), ich muß da schon ein Kribbeln spüren, eine gewisse Sympathie... und das geht glaub ich nicht mit einer kompett fremden Person...

Am Wochende hat er frei, da haben wir genug Zeit zu Reden... ich bin echt gespannt wie sich das entwickelt... aber ganz ehrlich: von meiner Seite aus habe ich nach diesem "WoW-Erlebnis" mit meinem Kumpel noch mehr Lust auf meinen Mann entwickelt.... (das war seine ganz anfängliche Angst "Was, wenn der Andere BESSER ist?" Für mich ganz klar, es war SUPER aber eben anders...und meinen Mann finde ich jetzt dadurch nicht unattraktiver im Bett, sogar ganz im Gegenteil!



 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 7:21
In Antwort auf etel_12096414

Zu den Fragen erstmal:
-wir haben verhütet (auch wenn es spontan und ungeplant passiert ist, "so blöd" sind wir nicht)
-Freifahrtschein mit Absprache oder ohne...die Frage versteh ich nicht ganz...

Mein Mann und ich haben wirklich sehr ausführlich über das Thema gesprochen (also offene Beziehung), es reizt uns ja auch Beide (mein Mann fand es auch ganz toll daß ich es so offen und ehrlich zur Sprache brachte) und wir stellten für uns fest: ich würde es gern direkt wissen wollen, er eher nicht (wissen wollen schon, aber nicht direkt sofort "danach".

Meinem Mann werde ich es am WE erzählen wenn er frei hat...das ist nicht das Problem.

Das Problem ist: wie rede ich mit meinem Freund darüber?
Wäre er jetzt "von hier", wüßte ich schon wie ich es anstelle, aber er kommt aus einem ganz anderen Kulturkreis wo man ganz andere Ansichten hat...

Wir sind wirklich sehr gute Freunde geworden und sehen uns auch oft - meist bei ihm zuhause am Abend, ich übe u.a. auch deutsch mit seinem Mitbewohner oder wir trinken einfach nur Tee zusammen und unterhalten uns ewig (mein Mann arbeitet im Frühdienst und geth dementsprechend schnell schlafen).

Was ich mich vorallem frage: ist "es" passiert weil er schon lange Single ist und einfach Bedürfnisse hatte (gerade bei einer Massage kommt man sich ja doch näher) oder steckt da "mehr" dahinter?
Da ich ihn relativ gut kenne, kann ich mir vorstellen daß er nicht mit mir darüber reden können wird...
 

das finde ich   gut das  u  mit deinem Mann darüber reden kannst. bist  du denn
 glücklich nach  der Massage  wo es auch dann auch zum Verkehr kommt. grade wir Frauen   snd  in dem Alter sehr anfällig.
ich kene  das  selbst.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 9:08

Ich drücke die Daumen. Bist du vorbereitet wenn dein Mann eine andere Frau gevögelt hat und es dir erzählt?

DAS sind nämlich auch zwei Paar Schuhe!

Und was deinen Freund angeht - ich mache mal die islamische Schublade auf - Harem ist nichts Neues, und "Vielweiberei" gibt es im Orient noch immer.

ABER: eben nur in eine Richtung! Männer dürfen, Frau nicht.
Ich wäre an deiner Stelle vorsichtig was beginnende Ansprüche deines Freundes an dich angehen!

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 10:39

@TE:

Ich denke, wenn ihr wirklich die Traumbeziehung hättet, wäre diese  Affaire überhaupt nicht vorgekommen!

Du betonst ja immer wieder, wie toll euer Sex sei, also warum suchst du noch einen andern?

Ich glaube, und das ist mein ganz persönlicher Eindruck, dass ihr gar nicht so genau wisst, was eine offene Beziehung wirklich ist. Auch glaube ich, dass dein Mann nur dir zuliebe einwilligt. Er möchte dich nicht verlieren. 

Zum Punkt "ungeplant": Ganz so ungeplant kann euer Kontakt nicht gewesen sein. Mindestens einer von euch hatte die Kondome einstecken. 

Sag mal, musst du dir zu diesem "Experiment" ausgerechnet einen gläubigen Moslem aussuchen?? 

Wobei, ganz so gläubig kann er nicht sein, sonst hätte er nicht mitgemacht! Er verhält sich falsch, sprecht mal darüber. 

Schon allein bei der Idee mit euren Massagen hast du doch wohl deine Integrationsaufgabe zu wörtlich genommen, oder?

So, und jetzt mal Klartext: Ihr spielt ein schmutziges Spiel auf Kosten deines ach so tollen Ehemannes!

Und bitte überlege dir mal, welches Bild einer deutschen Frau du diesem Flüchtling, der ja im Grunde abhängig von dir ist, vermittelst??

Du bestätigst da evtl. kursierende Vorurteile mit deiner !@#*!rei. Sry, aber dieser Ausdruck passt hier. Und glaube nicht, deine Eskapaden blieben bei den Mitbewohnern unbemerkt. Du bist jetzt " die Matratze", sry für den irdinären Ausdruck. 

Und bitte frag doch mal deinen Schützling, was in seinem Heimatland  ein Ehemann macht, wenn er sie bei "erweiterten Massagen" mit einem anderen erwischt??

Da ihr ja über alles redet (in welcher Sprache übrigens), dürfte das ja leichtfallen.

So, das musste einfach gesagt werden. Ich bin gespannt auf die Reaktionen hier. 

20 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 10:39

Du hast absolut Recht!

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 10:41
In Antwort auf umminti

@TE:

Ich denke, wenn ihr wirklich die Traumbeziehung hättet, wäre diese  Affaire überhaupt nicht vorgekommen!

Du betonst ja immer wieder, wie toll euer Sex sei, also warum suchst du noch einen andern?

Ich glaube, und das ist mein ganz persönlicher Eindruck, dass ihr gar nicht so genau wisst, was eine offene Beziehung wirklich ist. Auch glaube ich, dass dein Mann nur dir zuliebe einwilligt. Er möchte dich nicht verlieren. 

Zum Punkt "ungeplant": Ganz so ungeplant kann euer Kontakt nicht gewesen sein. Mindestens einer von euch hatte die Kondome einstecken. 

Sag mal, musst du dir zu diesem "Experiment" ausgerechnet einen gläubigen Moslem aussuchen?? 

Wobei, ganz so gläubig kann er nicht sein, sonst hätte er nicht mitgemacht! Er verhält sich falsch, sprecht mal darüber. 

Schon allein bei der Idee mit euren Massagen hast du doch wohl deine Integrationsaufgabe zu wörtlich genommen, oder?

So, und jetzt mal Klartext: Ihr spielt ein schmutziges Spiel auf Kosten deines ach so tollen Ehemannes!

Und bitte überlege dir mal, welches Bild einer deutschen Frau du diesem Flüchtling, der ja im Grunde abhängig von dir ist, vermittelst??

Du bestätigst da evtl. kursierende Vorurteile mit deiner !@#*!rei. Sry, aber dieser Ausdruck passt hier. Und glaube nicht, deine Eskapaden blieben bei den Mitbewohnern unbemerkt. Du bist jetzt " die Matratze", sry für den irdinären Ausdruck. 

Und bitte frag doch mal deinen Schützling, was in seinem Heimatland  ein Ehemann macht, wenn er sie bei "erweiterten Massagen" mit einem anderen erwischt??

Da ihr ja über alles redet (in welcher Sprache übrigens), dürfte das ja leichtfallen.

So, das musste einfach gesagt werden. Ich bin gespannt auf die Reaktionen hier. 

Soll
natürlich "ordinären" heißen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 10:51

Ich glaube du rückst die Wahrheit so zurecht weil es gerade für dich passend ist. Du scheinst sehr wohl Gefühle für den anderen zu haben. Und das wird ein Spiel mit dem Feuer.

Für deinen Freund bist du auf jeden Fall eine Ehrenlose Frau. Du bist ein Objekt welches er nutzen kann. Eine Frau die den Mann betrügt. Da kannst du dann auch was von offener Beziehung erzählen, aber für Männer aus dem Kulturkreis ist das ein no Go. Vor allem wenn er noch streng gläubig ist. 

Wenn er dich mal respektiert hat als Frau, dann ist das jetzt auf jeden Fall weg. 

Vielleicht doch lieber mal mit deinem Mann in einen Club und gemeinsam das ausleben mit unbedeutenden fremden Menschen. Das was du machst hat was von unfair finde ich. Zumal du es deinem Mann schon lange hättest erzählen müssen statt über die Gedanken des anderen zu grübeln. Du machst dir was vor 

7 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 10:52
In Antwort auf etel_12096414

Vor knapp einem Jahr habe ich hier das letzte Mal was geschrieben...

das Thema ist noch immer aktuell, ich fang am besten von Vorne an:
Ich bin 37 Jahre alt, mittlerweile seit 20 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon 18 verheiratet.
Wir haben 2 tolle Kinder im Teenie-Alter.

Die Bezehung hat Höhen und Tiefen, wie eigentlich jede Partnerschaft, aber wir meistern sie alle! Aktuell sind wir mehr im "hoch".
Aber im Grude lieben wir uns wie am ersten Tag! <3

Viele Paare verlieren mit der Zeit die Lust aufeinander, aber wir entdecken uns quasi jedes Mal "neu" und es wird nicht langweilig im Bett...wir geniessen den Sex auch noch nach so langer Zeit!

Sooo, und nun das eigentliche Thema:
vor knapp 1,5 Jahren habe ich einen sehr netten Mann kennengelernt bei meiner ehrenamtl. Arbeit  (7 Jahre jünger), er war ganz neu in Deutschland und die Sympathie war sofort da...wir gingen abends sehr regelmässig mit meinem Hund spazieren und sprachen über "Gott und die Welt".
Irgendwann kam bei mir das "Kribbeln im Bauch", ich fühlte mich verliebt... (auch habe ich das von ihm gespürt, vorallem als Sätze fielen...ohne das was war "du bist verheiratet"

Aber aufgrund meiner langjährigen Beziehung und unserer Moral (seiner vorallem, er ist gläubiger Moslem) habe ich versucht Abstand zu gewinnen, stellte ihn meinem Mann auch recht schnell vor und seitdem mögen sie sich sehr...beste Freunde werden sie allerdings nie, sie haben ganz unterschiedliche Interessen.

Nun, 1,5 Jahre später: wir sind immer noch befreundet, ich würde sogar sagen "für mich ist er mein bester Freund aktuell"...

Die Gefühle zu ihm flauten zwischendrin ab, wurden mehr, weniger,....
"Lustig" ist ja: er ist optisch so gaaarnicht mein Typ (und wenn er mir von seiner "Wunschvorstellung" einer Frau erzählt, passe ich auch so garnicht in sein Beuteschema)

Ich könnte meinen Mann NIE betrügen, also sprach ich das irgendwann offen an (mein "Kumpel" weiß von Nix).
Nach mehreren Gesprächen fand mein Mann die Idee garnicht sooo schlecht, sich mal "anders zu orientieren" (vorallem weil wir uns Beide unserer Beziehung sicher sind und wissen wo wir egentl. hingehören...aber auch ich würde der Gedanke reizen wenn mein Mann mal andere Erfahrungen sammelt und mir davon erzählt...)

Unsere Angst ist einfach: was, wenn ein anderer Partner "besser" ist?
für mich ganz klar: mein Mann bleibt immer die Nr.1 und mit ihm will ich mein restliches Leben teilen, genauso sieht er es auch (bisher)!
Er hat eher Angst, daß ich Jemanden besser finde...

Nungut,...wir haben uns also einen "Freifahrtschein" eingeräumt...

zurück zu meinem Freund:
ich kann es schlecht beschreiben, er hat nie Andeutungen gemacht....(ausser mit plötzlichen Sätzen aus dem Nichts "du bist verheiratet".

Vor knapp 2 Monaten hatte ich über Tage arge Rückenschmerzen und mein Freund bot mir an mich zu massieren (hach, war das schön, er kann das richtig gut!) - mehr als eine Rückenmassage war da nicht, aber ich hab es sehr genossen...

Knapp 2 Wochen später kam von ihm dann mal am Abend "mein Rücken tut weh, kannst Du massieren?" *weiß ich nicht, können wir ja mal testen*
Und auch da passierte Nichts mehr, aber er sowie ich genossen die Massage...

1 Monate NIX...normale Frendschaft....

Vor 2 Wochen dann war er wieder "dran" it massieren (auch ungeplant, wir redeten den Abend über zig Themen, mich quälte eine Verspannung und er bot mir an "ausmassieren" aber während der Massage ging er an Körperstellen die eigentl "tabu sind", es wurde "intensiver" und ich genoss es in vollen Zügen, blockte es nicht ab... naja... am Ende hatten wir sehr intensiven, wenn auch kurzen, Sex (wie im Rausch, ich fühlte mich währenddessen und danach wie unter Drogen, am nächsten Tag habe ich sogar überlegt "ist das wirklich passiert?!?"
Als es vorbei war, fragte er ganz erschrocken "Was haben wir gemacht?" und ich sagte  "Nichts, wir haben nur genossen" (war halt wie auch Drogen)... er grinste ganz verlegen und das Thema war erledigt.

Danach war es zwischen uns wie immer, als wäre Nichts passiert...

Gestern Abend war ich mal wieder zu Besuch, zusammen mit dem Mitbewohner gekocht...er war vollkommen gestresst, weil er sein Handy verloren hat mit all den wichtigen Nummern aus der Heimat. Sein Mitbewohnr ging dann ins Bett, wir googelten dann nach möglichen neuen Handys und er fragte ob ich ihn "kurz massiere"...hilft den Streß abzubauen...
Kein Thema...
Erst habe ich ihn ewig massiert, dann meinte ich "du bist jetzt dran"...naja...im Endeffekt endete es in genialem intensivem Sex.... (zumindest wenn ich nach meinen Gefühlen gehe)...
Als es zuende war, wurde es aber "komisch", während er dabei eher die "Oberhand" hatte, meinte er danach plötzlich ganz erschrocken "was haben wir getan? Das geht nicht! Wir sind Freunde, wir sind Nachbarn, du bist verheiratet...bitte versprich mir, vergiß was passiert ist!" (aber wie kann ich das, der Sex war sooo GUT)
Und am Ende noch "Nie wieder Massage" (sagte er auch schon beim 1.Mal)

Bei beiden Masagen im Übrigen ging er weiter und ich ließ es zu, also ging de Initiative von ihm aus....

Gut, mit meinem Mann habe ich alle Fakten geklärt, er möchte keine Details, nur wissen wenn es denn passiert... aber wie soll ich mit meinem Freund darüber reden?

Wir haben uns heut Abend kurz gesehen, waren mit seinem Mitbewohner und meinem Hund Gassi...alles "wie immer", aber ich hab ein Bedürfnis mit ihm zu reden, nur WIE...

Denn: ich kann diesen Sex nicht vergessen, für mich war es einfach "wow"... (und ehrlichgesagt würde ich es gern wiederholen, gern auch öfter)

ABER: ich kann jetzt uch für mich sagen: es war super, aber dennoch bleibt mein Mann die Nr.1

Wenn alles so toll und easy ist, was bewegt einen dann, um halb 4 morgens, diese Sache in einem Forum auszubreiten ?

15 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 10:53
In Antwort auf niewieder72

Ich glaube du rückst die Wahrheit so zurecht weil es gerade für dich passend ist. Du scheinst sehr wohl Gefühle für den anderen zu haben. Und das wird ein Spiel mit dem Feuer.

Für deinen Freund bist du auf jeden Fall eine Ehrenlose Frau. Du bist ein Objekt welches er nutzen kann. Eine Frau die den Mann betrügt. Da kannst du dann auch was von offener Beziehung erzählen, aber für Männer aus dem Kulturkreis ist das ein no Go. Vor allem wenn er noch streng gläubig ist. 

Wenn er dich mal respektiert hat als Frau, dann ist das jetzt auf jeden Fall weg. 

Vielleicht doch lieber mal mit deinem Mann in einen Club und gemeinsam das ausleben mit unbedeutenden fremden Menschen. Das was du machst hat was von unfair finde ich. Zumal du es deinem Mann schon lange hättest erzählen müssen statt über die Gedanken des anderen zu grübeln. Du machst dir was vor 

Ganz genau! 
Endlich kommen die kritischen Beiträge. 

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 10:54
In Antwort auf canisigneus

Wenn alles so toll und easy ist, was bewegt einen dann, um halb 4 morgens, diese Sache in einem Forum auszubreiten ?

Stimmt. 
Sie reitet sich ins eigene Unglück. 

(Ironie off)!

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 11:00

Das mag es schon geben, aber hier ist es offensichtlich mit dem falschen "Objekt"!

Und beide Ehepartner müssen
es klar wollen. 

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Mai 2017 um 18:29
In Antwort auf niewieder72

Ich glaube du rückst die Wahrheit so zurecht weil es gerade für dich passend ist. Du scheinst sehr wohl Gefühle für den anderen zu haben. Und das wird ein Spiel mit dem Feuer.

Für deinen Freund bist du auf jeden Fall eine Ehrenlose Frau. Du bist ein Objekt welches er nutzen kann. Eine Frau die den Mann betrügt. Da kannst du dann auch was von offener Beziehung erzählen, aber für Männer aus dem Kulturkreis ist das ein no Go. Vor allem wenn er noch streng gläubig ist. 

Wenn er dich mal respektiert hat als Frau, dann ist das jetzt auf jeden Fall weg. 

Vielleicht doch lieber mal mit deinem Mann in einen Club und gemeinsam das ausleben mit unbedeutenden fremden Menschen. Das was du machst hat was von unfair finde ich. Zumal du es deinem Mann schon lange hättest erzählen müssen statt über die Gedanken des anderen zu grübeln. Du machst dir was vor 

Ich pflichte Dir absolut bei. Die aushäusige Partnerwahl war so ziemlich die ungeschickteste, die sie treffen konnte. Das zeigt ja auch seine Reaktion. Er fühlt sich entehrt und sie ist in seinen Augen völlig entehrt. Ihr Mann auch.

Ein wenig mehr Geschick wäre zu Beginn einer offenen Beziehung schon hilfreich gewesen. Mit so schwammigen Absprachen und so unüberlegtem Sex wird das wahrscheinlich nichts.

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Mai 2017 um 22:18

Hast du jetzt am Wochenende mit deinem Mann gesprochen? Wie ist seine Meinung zu dem Sex mit dem Freund? Denn der Wunsch der offenen Beziehung war ja nur Theorie, dein Sex mit dem Freund aber real.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Mai 2017 um 23:06

Ich frage mich gerade in was ihr ehemann da noch die Nr.1 sein soll!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Mai 2017 um 23:09

Danach hattet ihr euren spass...
Fuer mich hoert sich das eher so an, als wuerde es ihn zwar sexuell antoernen,aber zwischen phantasie und wirklichkeit liegen dann schon mal welten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Mai 2017 um 23:58
In Antwort auf umminti

Das mag es schon geben, aber hier ist es offensichtlich mit dem falschen "Objekt"!

Und beide Ehepartner müssen
es klar wollen. 

Hast du den Text überhaupt richtig gelesen? Der Mann scheint nach ihrer Aussage die Idee reizvoll zu finden.
Und wer ist hier überhaupt das falsche "Objekt"?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest