Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ob er jemals seine Frau verlässt....

Ob er jemals seine Frau verlässt....

25. Februar 2016 um 11:53 Letzte Antwort: 26. Februar 2016 um 6:22

Hallo, ich bin seit 7 Monaten mit meinem "Freund" "zusammen". Das Problem: er ist seit 25 Jahren verheiratet und hat 2, teils erwachsene Kinder. Er sagt klipp und klar, dass er seine Frau seit Jahren nicht mehr liebt und nur wegen seiner Kinder bei ihr bleib und weil sie ein guter Mensch ist. Er sagt und zeigt mir immer wieder wie sehr er mich liebt und ich weiß auch durch sein ganzes Machen und Tun, dass es stimmt! Er tut alles für mich! Das einzige "Problem": er sagt ganz ehrlich und klipp und klar, dass er sich zur Zeit nicht trennen wird, mindestens nicht, bis sein jüngerer Sohn im Herbst 2017 zum Studium wegzieht. Dann könnte man weiter sehen... Er hat Angst davor plötzlich mit seiner Frau alleine zu leben und weiß nicht, ob er das kann. Zu dem Zeitpunkt wären wir dann theoretisch über 2 Jahre zusammen. Er macht wirklich alles möglich und es ist fast wie eine ganz normale und wunderschöne Beziehung. Was meint ihr? Glaubt ihr daran, dass er sich eines Tages doch noch trennen wird? Bitte bleibt nett mit Euren Antworten

Mehr lesen

25. Februar 2016 um 12:08

Nein
Leider bist du ein Naivchen unter vielen. Der Mann wird seine Frau nicht verlassen. Warum sollte er?

Männer benutzen gerne Ausreden. Sie können sich nicht trennen, wegen dem Haus, der Kredite, dem Geld, dem Job, der Kinder oder irgendwelchen Krankheiten. Das ist doch alles Bullshit. Wer sich trennen möchte, der schafft das auch. Die Kinder deines Liebhabers sind erwachsen, der jüngste Spross steht kurz vorm Studium So große Kinder entscheiden auch bei einem Rosenkrieg der Eltern, ob sie ihre Väter sehen wollen, da kann die Mutter nicht mehr manipulieren oder unterbinden. Ergo ist auch kein Risiko vorhanden, dass er seine Kinder verliert.

Ich hab mich damals von meinem Partner getrennt, obwohl wir verheiratet waren und ich ein Baby hatte. Ich habe die Beziehung beendet und bin ausgezogen - obwohl ich nicht mal Einkommen hatte und mein Ex auch noch Stress machte. Es geht, wenn man wirklich will. Dein Liebhaber will aber nicht. Er will jetzt nicht und später nicht. In zwei Jahren erfindet er dann andere Ausreden, warum es nicht geht. Dann hat die Ehefrau sicher plötzlich eine schlimme Krankheit oder droht mit Selbstmord

Finde dich damit ab, dass du ein Betthupferl bist. Du bist heimliche Geliebte! Es gibt für deinen Liebhaber keinen Grund seine Frau zu verlassen und offiziell mit dir zusammen zu sein. Er hat momentan beides und findet es gut so wie es ist. Warum sollte er das ändern? Für ihn ist es doch sehr bequem. Er hat seine Frau, die den Haushalt schmeißt und eine Geliebte, die er vögelt. Warum sollte er sich den Stress mit seiner Frau antun und vielleicht eine Scheidung teuer bezahlen, wenn beides nebenher laufen kann?!

Bitte wach auf. Ein Mann der dich tatsächlich liebt, der wäre komplett bei dir. Und der würde auch nicht andere Menschen so feige belügen und hinterhältig betrügen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 12:09


Was waere denn deine Meinung dazu und warum drueckst du sie ihm gegenueber nicht aus? Wenn du nicht cool damit bist wie er dazu steht, dann hat die Beziehung keinen wert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 12:17

Hmmmm
Die Fälle, die ich bislang in solchen Dingen mitgekriegt habe, verlieren entweder so, dass derMann sich relativ rasch aus der alten Beziehung löste und gemeinsame Sache mit der Geliebten machte, oder dass die Geliebte ewig hingehalten wurde, sich gar nix änderte und irgendwann dann Schluss war mit dem G'spusi.

Von daher wäre meine Vermutung, dass er sich jetzt sowieso nicht und in zwei Jahren auch nicht trennt. Die Ehefrau ist ja seinem Bekunden nach ein guter Mensch, und er ist an das Leben mit ihr gewöhnt. Er wird auch nach Auszug des Sohnes keine Notwendigkeit haben, seine Situation grundlegend zu ändern. Er wird alles lassen, wie es ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 13:02

Und du ihn jemals verlassen wirst ?
Was meinst du ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 13:11

Nimm die
Antwort von dieluise und cefeu zusammen und du weißt absolut alles, was du wissen musst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 15:07

Seufz...
Das dich jetzt viele hier auslachen,musst du mal so hinnehmen...wenn ich in meiner Familie nicht hautnah miterlebt hätte,wie es auch laufen kann,würde ich das wohl auch tun......wenn ich mehr Zeit hab,schreib ich dir mal ne PN...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 16:52
In Antwort auf joshuastree1

Und du ihn jemals verlassen wirst ?
Was meinst du ?

Das ist
die eigentlich viel wichtigere Frage in diesem Zusammenhang. Vermutlich muss sie aber genau so negativ beantwortet werden wie die Ausgangsfrage der TE...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 18:04


zwischen schonungslos die Wahrheit sagen (wessen Wahrheit das auch immer sein mag) und hämisch auslachen , besteht bei mir ein riesiger Unterschied. Nix Anderes hab ich gesagt...aber auch da ist alles beim Alten hier...die selben User, die immer an erster Stelle voller Häme daherkommen , sind auch hier gleich wieder am Start, um der TE gleich aufs Brot zu schmieren, wie dämlich , naiv, dumm, und was weiß ich nicht noch , sie sei...tja...so isses eben...und so wirds auch bleiben...
einfach ätzend...wundert mich nicht, das viele hier keinen Bock mehr haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 18:05

Würdest Du Schluss machen, wenn....
...er Dir sagen würde: "Wenn ich Sex mit Dir habe, fühle ich mich 20 Jahre jünger, und das genieße ich. Tiefgründige Gespräche führen kann ich jedoch am besten mit meiner Frau. Von den 25 Jahren waren ja auch nicht alle scheiße. Nur das mich anhimmeln wie eine junge Frau, das kannst Du bedeutend besser! Ich stelle mir das so vor, dass ich mich weiterhin von meiner Frau versorgen lasse und wenn mir nach Spaß ist, komme ich zu dir!" - Siehst Du, genau deshalb erzählt er Dir, dass er seine Frau verläßt, wenn die Kinder aus dem Haus sind....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 18:10

Wird er nicht
wenn er gerade erst geborene kinder hätte, dann würde ich das verstehen, aber nicht bei fast erwachsen kindern xD er liebt dich schon, aber seine frau liebt er auch noch und deswegen verlässt er sie auch nicht. klar ist es nicht mehr dieses verliebtheitsgefühl wie am anfang, aber gewohnheit und eine gute freundschaft schweißt halt zusammen. trenn dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 20:26

Den kenn ich, mit ihm hatte ich auch eine affaire.
zumindest mit einem mann mit einer völlig identischen geschichte.
2 kinder gab es, die er abgöttisch liebte und nicht verlieren wollte.
da hiess es auch, nur noch kurze zeit, dann zieht der grosse weg zum studium.
dann kam die tochter, das kleine herzblatt, die entscheidende phase, der schulwechsel, das abitur...
dann war da das haus, welches er ganz alleine renoviert hatte. das haus, wwas dann verkauft hätte werden müssen. all die arbeit....
der ganze besitz...
die nachbarn, der verlust aller freunde, sämtlicher sozialer kontakte.....
der hund.....
die frau, die immer dann schwer krank wurde, wenn er ihr gerade sagen wollte, dass er geht....

solche männer gehen nie. sie haben angst vor allem, angst vor verlust, angst vor dem stausverlust, angst vor dem älterwerden, angst, angst, angst.

zieh dich raus, schnell. es tut weh, aber irgendwann wird es dir wieder gut gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2016 um 22:30

...
Also ich muss ja mal eine Lanze brechen für die TE.

Sie ist zwar die Geliebte, aber sie hat meiner Ansicht nach nichts falsch gemacht, sie war immerhin Singel.
Es ist nicht ihre Verwantwortung, dass ihr Geiger seine Frau betrügt.
Das liegt alleine in der Verantwortung des Mannes.
Die TE ist doch völlig frei in ihrer Entscheidung.

Ja, es heißt "von einem vergebenen Mann lässt man die Finger"
Aber wieso?
Wenn ich Singel bin, bin ich doch frei zu tun und zu lassen was ich will.
Wenn ich vergeben bin, dann ist es meine Verantwortung keine Affäre einzugehen, wenn dies in der Beziehung so abgemacht ist.
Aber die Geliebte trägt doch keine Schuld daran, dass der Mann fremd geht.

Wenn die TE sich nicht hingegeben hätte, hätte er ein anderes Dummchen gefunden.


An die TE:
Die anderen haben eig. schon alles gesagt, er wird seine Frau sicherlich nicht verlassen.
Wer sich trennen will, tut dies auch, aber nicht erst zum Tag XY, sondern direkt.
Er erzählt dir was du hören willst, damit du die Füße still hälst.
Du hast zwei Möglichkeiten:
1. du genießt die Unverbindlichkeit der Affäre, den Sex, vielleicht auch die gemeinsam verbrachte Zeit.
Aber siehst es eben als das was es ist, eine Affäre, mehr nicht.
Oder
2. du trennst dich und suchst dir jemanden, der wirklich mit dir eine ernsthafte Beziehung führen will.
doch gibt noch ein 3.
Du genießt die Affäre, solange du dir einen ernsthaften Partner suchst, und machst Schluss, wenn du den gefunden hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2016 um 6:22

Leider ist diese Story
bei Männern die übliche Masche, um ihr bequemes Doppelleben führen zu können. Oder um wenigstens etwas Zeit rauszuschlagen. Jedenfalls taugt nichts von der Story für die Geliebte als ernsthafte Gesprächsgrundlage.

Die Kinder sind ihm in Wahrheit vielleicht egal und mit seiner Frau poppt er sich um den Verstand. Das kannst du aus der Ferne alles nicht beurteilen - für dich bleibt im Ergebnis nur die Tatsache, dass du einen Kerl hast, der dir nicht seine ganze Zeit widmet. Und ob dir das auf Dauer reicht, wirst du ganz alleine entscheiden müssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest