Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nutzt er mich aus?

Nutzt er mich aus?

6. Mai 2015 um 8:56

Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit einem Mann zusammen und es ist eine schöne Beziehung. Nur gibt es immer wieder 2 Streitthemen, seine noch Ehefrau und seine Tochter (26 Jahre alt). Beide gönnen uns nichts und er sieht es nicht und manchmal frage ich mich, zu wem er steht. Ich habe ein Haus und er ist nachdem er bei seiner Nochehefrau ausgezogen wurde bei mir eingezogen. Seine Frau wohnt mit der Tochter in der alten 110 qm Wohnung und er zahlt immernoch die monatliche Miete, Nebenkosten, Auto, Versicherungen, Telefon und und und, was er aber nicht tun müsste, denn sie hat ein eigenes Nettoeinkommen von ca. 1.800 Euro für sich, die ihm aber lange nicht bleiben. Die Kosten für das Haus übernehme ich komplett. Er beteiligt sich am Essen. Am Anfang habe ich all das eingesehen und auch so gesagt, aber das kann doch nicht für immer so sein!? Oder sehe ich das falsch? Seine Tochter meldet sich auch nur, wenn sie was braucht und ist in der Selbstfindungsphase. Die Ausbildung hat sie geschmissen und genießt das Leben! Ich bin wirklich die Letzte, die gegen jegliche Unterstützung ist, aber in meinen Augen wird er ausgenutzt und ich fühle mich auch ausgenutzt. Ich habe jetzt mit ihm gesprochen, dass ich die Scheidung und klare Verhältnisse und das ich mich ausgenutzt fühle. Wenn er allein wohnen würde, müsste er auch Miete bezahlen. Ich muss sehr rechnen, um alle Kosten zu decken, mein Geld hart erarbeiten und für mich bleibt nicht viel, denn der Verbrauch von Wasser, Strom etc. ist ja für 2 Personen auch höher. Ich weiß, in der Liebe sollte Geld kein Streitthema sein, aber ausgenutzt werden, ist für mich doch auch keine Liebe! Er sollte ihr klar machen, dass er nicht ein Leben lang die teure Wohnung bezahlt und wenn sie sich die Wohnung nicht leisten kann, muss sie sich eine kleinere nehmen. Sobald er aber mit sowas kommt, heult sie ihm was vor und er knickt ein. Ich soll doch verstehen ... sie ist allein, Tochter ein Scheidungskind, ... Was soll ich nur tun?

Mehr lesen

6. Mai 2015 um 9:39

Auch mein Gefühl
Deine Antwort ist genau mein Gefühl. Er sagt, er hat Angst seine Tochter zu verlieren, aber was ist denn das für eine Beziehung. Ich nenne das emotionale Erpressung. Sie würde sich freuen, wenn wir uns trennen. Ich werde ihm jetzt eine Ultimatum bis Ende des Jahres setzen, um alles zu klären, ansonsten trenne ich mich, auch wenn ich ihn liebe. Denn wenn es so weiter läuft, ist es ein Zeichen für mich, dass er nicht zu mir hält. Ich habe ihm gesagt, dass er mal drüber nachdenken soll, wie es mir geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 9:43

Dann sehe ich wo er steht
Du hast Recht und so sehe ich, wo er wirklich steht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 10:19

Danke für deine Worte
Weißt Du, wenn sie wirklich bedürftig wäre, würde ich das noch einsehen, aber mit 1800 Euro netto ist man das wirklich nicht. Ich finde auch, dass man mit 26 einfach auch langsam wissen sollte, was man möchte. Eine Ausbildung und danach kann man immer noch schauen und sich weiter qualifizieren. Ich habe mir all das, was ich jetzt habe hart erarbeitet, teilweise 2 Jobs gemacht, um das Haus nach der Trennung zu bezahlen. Mit 20 stand ich auf eigenen Beinen und das macht mich traurig. Eigentlich habe ich gedacht, ich kann auch mal etwas ruhiger treten, denn auch der Körper ist nicht unerschöpflich und wenn dann noch der psychische Teil dazukommt, wird es nicht leichter. Es ist jetzt seine Entscheidung und nicht meine. Er muss jetzt wirklich handeln, bevor es zu spät ist, denn seine Ex, wird alles so lassen, wie es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 10:52

Gute Idee
Ich werde mal für ein paar Tage zu meiner Cousine fahren. Dort habe ich Ruhe und auch Zeit für mich. Ein Urlaub war auch nicht mehr drin seit 2 Jahren, vorher hat es wenigstens für eine kurze Auszeit gereicht. Seine Ex macht allerdings immer fein Urlaub, mehrmals im Jahr, denn die Arme ist ja allein. Ich bin nicht neidisch, aber daran sieht man, dass sie das Geld nicht zum Leben braucht sondern für ihren Luxus. Mein Freund meinte, im Garten ist es doch auch schön. Das kostet ja nichts . Ich möchte auch mal raus. Ich gebe ihm in den nächsten Tagen ein Ultimatum bis zum Ende des Jahres und sage ihm klar, wenn sich bis dahin nichts tut, kann er sich eine eigene Wohnung suchen. Vielleicht braucht er es ja so deutlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 13:22


Ich werde schon nächste Woche zu meiner Cousine fahren, nutze den Herrentag und wir werden es uns richtig gut gehen lassen. Der erste Schritt. Vorher werde ich aber noch mit ihm reden und er hat dann auch Zeit, sich Gedanken zu machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen