Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Nur noch Stress...

Nur noch Stress...

1. März 2008 um 13:22 Letzte Antwort: 1. März 2008 um 14:59

Es ist ein bisschen länger geworden, aber bitte helft mir, ich bin total verzweifelt...

Seit 2 Wochen hab ich dauernd Ärger mit meinem Freund.... Früher hat er mir das Gefühl gegeben, dass er mich so mag wie ich bin und dass er gerne mit mir zusammen ist.
Und jetzt von heute auf morgen wirkt er nur noch genervt von mir.
Er ist andauernd schlecht drauf, er macht mir irgendwelche Vorwürfe, die nicht gerechtfertigt sind, sagt, ich sei schlecht gelaunt, dabei kommt meine schlechte Laune nur daher, dass ER mich so fertig macht.
Er bringt dauernd solche Sprüche wie, er würde sich fühlen als seien wir seit 20 Jahren verheiratet, so wie wir uns im Moment in die Haare kriegen würden.
Er schreit mich wegen Kleinigkeiten an, schaut mich manchmal nahezu hasserfüllt an und spricht mit mir in einem Ton, als sei ich sein Untertan...

Auf der anderen Seite sagt er, dass er mich liebt, er will mich jeden Tag sehen und er sagt auch, dass es ihm Leid tut und er nicht so mit mir sprechen möchte und er will dass wir offen zu einander sind und ich ihm alles sagen soll was mich stört.
Er hat nur im Moment Stress auf der Arbeit und mit seiner Familie, deswegen ist er so gereizt...

Nur mich macht das total fertig und ich fühle mich einfach nur noch ungeliebt von ihm. Aber ich glaube er merkt das nichtmal. Ich habe heute morgen stundenlang nur geweint und hatte das Gefühl, es würde mich innerlich zerreißen. Es tut so weh... Und ich weiß nicht wie ich ihm das deutlich machen soll.
Ich weiß einfach nicht wo ich hin soll mit meinen ganzen Gefühlen... und immer wenn es mir so extrem schlecht geht, nehme ich ein Messer und schneide mich in den Arm...Es sind nur oberflächliche Verletzungen, sieht aus wie als hätte ich mich ein bisschen heftiger gekratzt. Und Ich weiß, dass das nichts bringt, aber danach konnte ich wenigstens aufhören zu weinen...

Wie kann ich ihm deutlich machen wie sehr mich sein Verhalten verletzt? Ich verstehe einfach nicht, wie er manchmal so kalt zu mir sein kann...Ich könnte das NIE, wenn ich jemanden wirklich liebe und ich beginne langsam wirklich an seinen Gefühlen für mich zu zweifeln.

Mehr lesen

1. März 2008 um 13:29

Wegen
deimen Messerschneiden solltest mal dringend zum Arzt.
Das is nicht normal. Sorry, aber das mußt ich jetzt schreiben.

Dann solltest du mit ihm sprechen wie er mit dir spricht.Er hat dir doch gesagt,was er momentan fühlt-von wegen er kommt sich vor wie nen 20 Jahre altes Ehepaar.

Sag ihm, daß dich das verletzt und überlegt zusammen, warum es mal anders war.Holt euch das Gefühl zurück.

Und hör auf mit dem Scheiß Messer auf!!

LG

Gefällt mir
1. März 2008 um 13:43
In Antwort auf an0N_1287012999z

Wegen
deimen Messerschneiden solltest mal dringend zum Arzt.
Das is nicht normal. Sorry, aber das mußt ich jetzt schreiben.

Dann solltest du mit ihm sprechen wie er mit dir spricht.Er hat dir doch gesagt,was er momentan fühlt-von wegen er kommt sich vor wie nen 20 Jahre altes Ehepaar.

Sag ihm, daß dich das verletzt und überlegt zusammen, warum es mal anders war.Holt euch das Gefühl zurück.

Und hör auf mit dem Scheiß Messer auf!!

LG

...
Es ging eigentlich bei meinem Beitrag weniger um das Messer (das passiert nur ganz selten, wenn es mir ganz schlecht geht), sondern um ihn und dass ich ihn einfach nicht verstehe.
Wie kann er auf der einen Seite behaupten, dass er mich liebt und mich auf der anderen Seite so behandeln?
Ich hab ihm schon gesagt, dass mir wehtut wenn er so mit mir umspringt, aber am nächsten Tag hat er es wieder getan...
Mir fällt es einfach schwer solche Diskussionen zu führen und ich weiß einfach nicht wie ich ihm zeigen kann, dass es mir so nicht gut geht und es auch nicht so weiter gehen kann (

Gefällt mir
1. März 2008 um 13:47

Darf ich mal eine ernste Frage stellen?
Dein verhalten erinnert mich sehr an ein Kind, das seine Mutter braucht und wenn es die nicht hat, dann tut es alles, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen. Sprich: Es geht dir nur darum, seine Aufmerksamkeit zu bekommen und seine Liebe und wenn er sie dir nicht aber sofort und plötzlich und auf 1 gibt, dann ritzt du dich. Du fühlst dich ohne ihn völlig leb- und wertlos und das weiß er auch. das sagst du ihm schließlich oft genug und weil er das ja weiß, was er für dich bedeutet, kann er doch aber nicht hingehen und immer schlechte Laune haben.
Deine Fragen beziehuen sich gar nicht wirklich auf ihn. Du willst gar nicht wissen, wieso sich dein Freund so verhält. nein, du möchtest wissen, warum er dir seine Liebe entzieht. So kommt es dir nämlich vor. Du fühlst dich von deiner Mutter (also ihm) bestraft und du weißt gar nicht, waruzm er dich straft. Seine Strafe ist Liebesentzug. Er macht dich nicht fertig. Er meint gar nicht dich. Er ist einfach nur so gestreßt, aber du beziehst das alles auf dich.
Mädchen, er bestraft dich nicht. Er hat lediglich auch ein Leben und eine Vergangenheit und er hat auch sein Päckchen zu tragen.
Meinst du nicht auch?
Und meinst du nicht auch, daß du ihm sehr viel Verantwortung aufdrückst? Verantwortung fpr dich und für dein Leben.
Er ist mir dir bereits Vater geworden. Er braucht kein Kind mehr, er hat schon eins. Ein kleines Kind, das sich an seinen Rock klammert, weil es alleine so hilflos ist und weil es geliebt werden möchte.

Kein mensch in diesem Forum wird dir erklären können, warum und weshalb sich dein Freund so gereizt verhält (dafür gibst du jetzt ja aschon Antowrten), aber du möchtest hier im Forum hören, daß er ein böser Bursche ist, der kein Recht dazu hat, dir seine Liebe zu entziehen. Er ist nicht gut zu dir und du zeigt das, indem du dich ritzt.

Bitte, was kann dieser Mann dafür, daß du dich so sehr an ihn klammern mußt, um auch mal geliebt zu werden? Er ist nicht dafür verantwortlich, daß du bis jetzt im Leben noch nicht so geliebt worden bist wie du es dir gewünscht hast und wie ein Mensch das braucht.

Laß es bitte sein, so egoistisch und ihm gegenüber verständnislos zu sein. Er als Mann und Mensch hat so ein Verhalten nicht im Ansatz verdient.

Wenn du auch nir ein kleines bißchen dazu in der Lage bist, würde ich dir raten, dich mal in ihn hineinzuversetzen. Löse dich von deinem gestörten Selbstbild, wo du noch nie Liebe bekommen hast und versuche es mal ganz anders zu betrachten.
Er ist nur ein Mann, der mit seiner Frau (dir) zusammen sein will. Über Kinder hat er sich noch keine Gedanken gemacht und doch ist er ungewollt bereits Vater geworden.

Das geht echt nicht, was du machst. Ritzen. Wie hilflos mußt du sein, Mädchen.

Gefällt mir
1. März 2008 um 13:48
In Antwort auf reina_12309457

...
Es ging eigentlich bei meinem Beitrag weniger um das Messer (das passiert nur ganz selten, wenn es mir ganz schlecht geht), sondern um ihn und dass ich ihn einfach nicht verstehe.
Wie kann er auf der einen Seite behaupten, dass er mich liebt und mich auf der anderen Seite so behandeln?
Ich hab ihm schon gesagt, dass mir wehtut wenn er so mit mir umspringt, aber am nächsten Tag hat er es wieder getan...
Mir fällt es einfach schwer solche Diskussionen zu führen und ich weiß einfach nicht wie ich ihm zeigen kann, dass es mir so nicht gut geht und es auch nicht so weiter gehen kann (

Dein Wohlbefinden solte nicht von ihm abhängig sein
Du selbst solltest dich wohl fühlen in deiner Haut, egal ob mit oder ohne ihn, aber das kannst du nicht und deshalb machst du ihn auch total für dich verantwortlich. So eine last kann ein Mann alleine nicht tragen.

Gefällt mir
1. März 2008 um 14:03

...
Danke für eure Antworten...

Ihr habt glaube ich etwas missverstanden. Ich habe noch nie vor ihm geweint, ich bin auch nicht psychisch krank und das mit dem Ritzen ist seit Monaten zum ersten Mal wieder vorgekommen, das letzte Mal als ich das gemacht habe, war ich noch gar nicht mit ihm zusammen. Ich möchte damit nicht seine Aufmerksamkeit erregen, er weiß es nicht und wird es auch hoffentilch nicht erfahren.

Ich weiß, DASS irgendwas verkehrt läuft, was von mir ausgeht, aber ich weiß nicht genau WAS und WIE ich es ändern soll....

Gefällt mir
1. März 2008 um 14:10
In Antwort auf reina_12309457

...
Danke für eure Antworten...

Ihr habt glaube ich etwas missverstanden. Ich habe noch nie vor ihm geweint, ich bin auch nicht psychisch krank und das mit dem Ritzen ist seit Monaten zum ersten Mal wieder vorgekommen, das letzte Mal als ich das gemacht habe, war ich noch gar nicht mit ihm zusammen. Ich möchte damit nicht seine Aufmerksamkeit erregen, er weiß es nicht und wird es auch hoffentilch nicht erfahren.

Ich weiß, DASS irgendwas verkehrt läuft, was von mir ausgeht, aber ich weiß nicht genau WAS und WIE ich es ändern soll....

Bitte?
Du bist nicht psychisch krank, aber vor Monaten hast du dich schon mal geritzt?
Wie geht das?

Gefällt mir
1. März 2008 um 14:22
In Antwort auf bala_12127874

Bitte?
Du bist nicht psychisch krank, aber vor Monaten hast du dich schon mal geritzt?
Wie geht das?

Ja schon...
aber ansonsten ging es mir ja die ganze Zeit gut...

Aber bin ich es eigentlich auch Schuld, dass er gestern Abend über meine Mutter hergezogen hat?
Dass er kein Verständnis dafür hat und ausrastet, wenn ich mal einen Abend am Wochenende früh ins Bett möchte, weil ich total viel lernen muss, oder weil ich krank bin?
Anstatt so ironische Bemerkungen zu machen, sag mir doch lieber wie ich mich ändern kann und was ich tun soll, damit es wieder besser zwischen uns läuft...?

Gefällt mir
1. März 2008 um 14:59
In Antwort auf reina_12309457

Ja schon...
aber ansonsten ging es mir ja die ganze Zeit gut...

Aber bin ich es eigentlich auch Schuld, dass er gestern Abend über meine Mutter hergezogen hat?
Dass er kein Verständnis dafür hat und ausrastet, wenn ich mal einen Abend am Wochenende früh ins Bett möchte, weil ich total viel lernen muss, oder weil ich krank bin?
Anstatt so ironische Bemerkungen zu machen, sag mir doch lieber wie ich mich ändern kann und was ich tun soll, damit es wieder besser zwischen uns läuft...?

Du mußt dir Hilfe holen
Durch ihn ging es dir gut und nun klammerst du dich an ihn, weil er dir gut tut, aber das schafft dioeser Mann nicht alles alleine. Stell dir mal vor, er hat jetzt auch Probleme und braucht selbst mal Hilfe. Wie soll er das dann machen?
Bei dir kann er sich ja gar nicht fallen lassen, weil du ihn nicht auffangen kannst. Er muß woanders hingehen, also sucht er sich vielleicht seine Mutter als Hilfe oder wen auch immer.

Es sind keine ironischen Bemerkungen, die cih mache. Ich sage dir, was ich denke. Es geht nämlich auch gar nicht darum, daß es zwischen euch besser läuft. Daran klammerst du dich die ganze Zeit. Vor allem solltest du schauen, daß du für dich selbst ins Reine kommst, damit du nicht mehr ritzen mußt, wenn dein Freund mal deine Hilfe braucht. Er kann ja gar nicht zu dir kommen und deine Unterstützung bekommen. Wie denn? Du kannst ja selbst kaum ohne Stütze aufrecht laufen.

Laß die beziehung so sein wie sie ist und kümmer dich mal um dich. Dein psychischer Zustand ist für eine Beziehung nicht tragbar. Ändere den, dann ändert sich auch deine Beziehung.

Gefällt mir