Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nur noch der pc

Nur noch der pc

23. September 2007 um 19:54

hallo leute,
habe ein echtes problem das mich sehr belastet.
es geht um meinen mann.
wir sind seit 5 jahren ein paar und seit 2 jahren verheiratet.
wir hatten immer eine schöne beziehung, zwar auch mit tiefen aber all das hat uns eigentlich mehr zusammen geschweißt.
jetzt aber seit fast 9 monaten sitzt er nur noch vor seinen spielen. ich bin hausfrau, also den ganzen tag zuhause weil wir einen kleinen sohn haben. hatte mich damals so entschieden weil ich nicht die ersten lebensjahre unseres kindes verpassen wollte und es auch nicht übers herz bringe ihn in fremde hände zu geben. so bin ich den ganzen tag daheim, was nicht schlimm wäre. früher sind wir an den wochenenden noch gemeinsam mit dem kleinen spazieren gegangen oder haben gemeinsam am wochenende etwas gekocht, was man als junges paar eben so macht.
aber seitdem er diese spiele spielt ist es wenn er heim kommt nichtmehr ansprechbar. ich fühle mich mit dem allen hier alleine gelassen. auch um den kleinen kümmert er sich nicht mehr wirklich. wenn der kleine weint, dann ruft mein mann mich, dass ich ihn wegtun soll, denn das weinen störe ihn bei der konzentration. es ist sogar so, dass mein mann und ich nicht mal mehr abends gemeinsam essen. er isst am schreibtisch, das wäre einfacher. oder es kommen sprüche wie wir müssten nicht immer gemeinsam mit einander essen. es könne ja mal ausnahmen geben. bloß st das nun fast jeden tag so. an den wochenenden spielt er schon mal bis 5 uhr morgens und wacht mittags erst wieder auf um gleich wieder zu spielen.
er verändert sich immer mehr. er achtet nicht mehr auf sein aussehen. sex will er auch keinen mehr, was mich ziemlih frustriert. als frau möchte man ja auch gezeigt bekommen, dass man begehrt wird. aber nichts.
ich fühle mich oft ziemlich einsam. die einzigen kontakte die ich habe sind andere junge mütter auf dem spielplatz oder in der kinderkrabbelgruppe. aber ich möchte auch mal gerne wieder über etwas anderes reden als über die kleinen. mal wieder jemandem meine gedanken die ich so den tag über habe mitteilen. mit meinem mann ist das nicht mehr möglich.
das hier ist das erste mal dass ich darüber spreche und ich weiß nicht inwiefern ich damit umgehen soll?
er klinkt sich völlig aus.
wenn es um reperaturen geht höreich immer nur später. wenn der ausguss mal drei tage verstpft ist muss das eben ich dann erledigen ihn stört das nicht. und das ist so garnicht seine art. früher zumindest. er hat sich immer liebevoll um alles gekümmert, wenn was war.
ich habe es schon mit gesprächen versucht, mit brutalen maßnahmen wie dem abschalten des stroms, aber ich komme einfach nicht an ihn ran.
anfangs war es ja ok. ich dachte es macht ihm spaß. aber mitlerweile führen wir nicht mal mehr eine beziehung.
einmal wollte ich nur kurz einkaufen gehen, das war an nem samstag, und wollte dass er auf den kleinen aufpasst. als ich wieder kam, lag der kleine schreiend mit vollen windeln auf unserem bett und mein mann war im büro am computer.
da war ich total entsetzt und hab meinen mann zur rede gestellt was das soll, dass er den kleinen nicht einfach so sich selbst überlassen kann und dass er verantwortungslos ist. ihn hat das nicht mal interessiert. auch als ich eine woche nicht mehr mit ihm geredet habe ist ihm nicht mal mehr aufgefallen.
ich bin momentan nur noch am weinen und denke oft darüber nach mich zu trennen.
ich kann bald nicht mehr!
ich bin so fertig!

Mehr lesen

23. September 2007 um 20:34

Mhh
ich kann dich voll und ganz verstehen hatte eine beziehung die ging 4 jahre so bis ich dann gesagt habe jetzt reicht es entweder der computer oder ich!!! dann haben wir uns erstmal 4 Wochen nicht gesehen und ich bin zurück zu meinen eltern, nach 2 wochen kam dann das er mich Liebt dann war wieder 3 Monate alles so wie früher!!! Und dann fing er wieder damit an und dann hat es mir gereicht auch wenn es mir schwer fiehl habe ich mich von ihm getrennt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 21:34
In Antwort auf eirene_12282727

Mhh
ich kann dich voll und ganz verstehen hatte eine beziehung die ging 4 jahre so bis ich dann gesagt habe jetzt reicht es entweder der computer oder ich!!! dann haben wir uns erstmal 4 Wochen nicht gesehen und ich bin zurück zu meinen eltern, nach 2 wochen kam dann das er mich Liebt dann war wieder 3 Monate alles so wie früher!!! Und dann fing er wieder damit an und dann hat es mir gereicht auch wenn es mir schwer fiehl habe ich mich von ihm getrennt!!!

...
ich will meine familie nicth aufs spiel stellen.
es tut so weh, so ignoriert zu werden.
das mit deiener bez tut mir leid, dass es so gelaufen ist. ich kenne ihn 5 jahre und bis auf die letzten neun monate war er nie so.
auch in bezug auf das kind. bei der schwangerschaft hat er alles für mch getan, er war auch immer ein sehr fürsorglicher vater. und jetz t kann ich ihn nicht mal mehr mit dem kleinen fünf minuten alleine lassen. er behandelt ihn wie einen geenstand.
habe auch lange überlegt was der grund für sein verhalten sein könnte. bloß ich komm nicht damit klar.
ich würde einerseits gerne gehn aber andererseits will ich ihn ncht im stich lassen und einfach so aufgeben.
wenn das kind nicht wäre wäre es vll einfacher zu gehen, aber so. und wo sollte ich hin?
ich habe keine eltern, sind beide seit ich 15 bin tot.
und zu ner freundin mit dem kind? die haben selber kaum platz und ihre eigene familie, da wäre ich nur eine belastung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook