Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nur gut genug fürs Bett oder wird es ernst?

Nur gut genug fürs Bett oder wird es ernst?

27. Juni 2017 um 16:14 Letzte Antwort: 27. Juni 2017 um 23:06

Ich (27) habe vor einem guten halben Jahr beim Feiern einen Mann (30) kennengelernt. Wir haben ein wenig getanzt, viel gequatscht und die Nummern ausgetauscht - das mache ich sonst nie. Ich habe noch nie einem Mann, den ich grade erst flüchtig kennengelernt habe, meine Nummer gegeben. Einfach, weil ich nie tieferes Interesse an diesen Männern hatte. An ihm schon, er hat mich körperlich sehr angezogen, war charmant und lustig. Wir haben beide studiert, haben gute Jobs und beide schon längere Beziehungen hinter uns. Wir sind also in der Lage, uns auch in Liebesdingen erwachsen zu verhalten.

Wir haben uns nach ein paar Tagen verabredet, bei ihm zuhause. Der Abend war toll, sehr locker und einfach. Wir haben viele Stunden geredet, er hat gekocht und wir haben getrunken. Wir haben uns in der Nähe des anderen sehr wohl gefühlt und uns geküsst. Er wollte an diesem Abend schon mit mir ins Bett, mir ging es zu schnell. Ich bin also alleine nach Hause gefahren - wäre aber gerne noch bei ihm geblieben. Zum Sex kam es erst nach vielen Dates nach ca. 1,5 Monaten. Wir harmonieren gut und haben eine sehr gute Zeit miteinander. Wir haben nie näher definiert, ob wir ein Paar sind oder ob es einfach eine Geschichte ist, die sich nur für den Moment gut anfühlt. Wir haben uns darum keine Gedanken gemacht und einfach die Gegenwart des anderen genossen. Das sah er auch so, er hat immer wieder betont, wie gut er sich mit mir fühlt. Allerdings hat er mehr als einmal gesagt, dass es sich sich für ihn "ernst" anfühlt. Für mich fühlt es sich auch an, als hätten wir beide Potential.

Vor circa drei Monaten hat er dann seinen Job verloren (weil ein Auftraggeber weggefallen ist und dadurch das Budget des Unternehmens knapp war, nicht weil er Mist gebaut hat). Es folgte eine für ihn sehr stressige Zeit mit vielen Bewerbungsterminen und Unsicherheiten. Wichtige Hintergrundinfo ist hier vermutlich, dass er als Afrikaner mit befristeter Aufenthaltsgenehmigung einen Job in Deutschland braucht, um bleiben zu dürfen. Es ging also nicht nur um ausbleibendes Gehalt, sondern um seine Existenz in Deutschland. Er hat nun einen guten Job gefunden und musste dafür sehr kurzfristig in eine andere Stadt ziehen. Ca. eine Flugstunde von mir entfernt. Dort hat er jetzt auch noch eine Weile Stress, da er noch keine feste Wohnung hat und zwischen Wohnungen von Bekannten und Air BnB-Wohnungen pendelt. Mir ist bewusst, dass es grade für ihn keine einfache Zeit ist. Aber er ist sehr stark, stolz und positiv - ich bin mir sicher dass er sich dort sehr gut einlebt und sich wohlfühlen wird. Ich habe (vorsichtig) angemerkt, dass ich mir vorstellen kann, ebenfalls die Stadt zu wechseln. Eben, weil ich Potential in uns sehe. Er weiß, dass das für mich nicht sofort Hochzeit, Haus & Kinder bedeutet, aber dass ich einen gemeinsamen Alltag schön finden würde.  So, und seitdem er weiß, dass ich ihn wirklich gern habe und mir einen Umzug vorstellen könne (nicht sofort, sondern wenn er in der neuen Stadt und im neuen Job eine gewisse Ruhe hat) höre ich nicht mehr viel von ihm. Zumindest gehen die Gespräche und SMS kaum noch von ihm aus. Ich bin wirklich keine Klette, ich kann mir nicht vorstellen, dass es plötzlich zuviel für ihn war.

Er war jetzt über´s Wochenende spontan in unserer Heimatstadt. Da ich den Freitag und Samstag schon verplant hatte (weil ich nicht wusste, dass er kommt) konnten wir uns erst Samstag Abend gesehen. Wir haben etwas gequatscht, waren miteinander im Bett, die vielen Küsse gingen von ihm aus. Ich bin nach dem Sex kurz ins Badezimmer gegangen und er wartete danach schon angezogen und fragte, ob ich ihn auf meinem Rückweg bei einem Freund absetzen könnte. Ich war perplex, weil ich mich gerne noch gemütlich mit ihm zurück ins Bett gekuschelt hätte. Schließlich hatten wir uns Wochen nicht gesehen. Ich war zu perplex um mehr als "klar" zu sagen und mich ebenfalls anzuziehen. Ich habe ihn dort dann tatsächlich abgesetzt und damit gerechnet, dass er fragt ob ich mitkommen möchte (ich kenne seine Freunde), aber nichts. Ich bin mit einem richtig schlechten Gefühl nach Hause gefahren, zum ersten Mal seit ich ihn kenne. Und das schlechte Gefühl hält an, ich mag ihn wirklich. Für mich lief es langsam aber sicher auf eine Beziehung hinaus. Ich hatte bis vor kurzem den Eindruck, für ihn auch.

Könnte das seine Art gewesen sein, mir zu zeigen, dass es für ihn doch nur um "Befriedigung" geht? Dass ich fürs Bett ganz nett bin und er meine Nähe mag, er aber seine Freizeit nicht (mehr) mit mir verbringen möchte?
Oder klingt es für euch eher so, als wäre der erste Gefühlsrausch vorbei und der Kontakt wird weniger, weil er sich mittlerweile mit mir/uns sicher fühlt?

Wir sehen uns in dieser Woche abends nocheinmal, hier möchte ich das ansprechen.
Ich versuche mich mit diesem Post und euren Antworten emotional auf das Gespräch vorzubereiten...

 

Mehr lesen

27. Juni 2017 um 17:41

Da bin ich mir tatsächlich sogar ziemlich sicher. Wie kommst du darauf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 17:50
In Antwort auf loremipsum3

Ich (27) habe vor einem guten halben Jahr beim Feiern einen Mann (30) kennengelernt. Wir haben ein wenig getanzt, viel gequatscht und die Nummern ausgetauscht - das mache ich sonst nie. Ich habe noch nie einem Mann, den ich grade erst flüchtig kennengelernt habe, meine Nummer gegeben. Einfach, weil ich nie tieferes Interesse an diesen Männern hatte. An ihm schon, er hat mich körperlich sehr angezogen, war charmant und lustig. Wir haben beide studiert, haben gute Jobs und beide schon längere Beziehungen hinter uns. Wir sind also in der Lage, uns auch in Liebesdingen erwachsen zu verhalten.

Wir haben uns nach ein paar Tagen verabredet, bei ihm zuhause. Der Abend war toll, sehr locker und einfach. Wir haben viele Stunden geredet, er hat gekocht und wir haben getrunken. Wir haben uns in der Nähe des anderen sehr wohl gefühlt und uns geküsst. Er wollte an diesem Abend schon mit mir ins Bett, mir ging es zu schnell. Ich bin also alleine nach Hause gefahren - wäre aber gerne noch bei ihm geblieben. Zum Sex kam es erst nach vielen Dates nach ca. 1,5 Monaten. Wir harmonieren gut und haben eine sehr gute Zeit miteinander. Wir haben nie näher definiert, ob wir ein Paar sind oder ob es einfach eine Geschichte ist, die sich nur für den Moment gut anfühlt. Wir haben uns darum keine Gedanken gemacht und einfach die Gegenwart des anderen genossen. Das sah er auch so, er hat immer wieder betont, wie gut er sich mit mir fühlt. Allerdings hat er mehr als einmal gesagt, dass es sich sich für ihn "ernst" anfühlt. Für mich fühlt es sich auch an, als hätten wir beide Potential.

Vor circa drei Monaten hat er dann seinen Job verloren (weil ein Auftraggeber weggefallen ist und dadurch das Budget des Unternehmens knapp war, nicht weil er Mist gebaut hat). Es folgte eine für ihn sehr stressige Zeit mit vielen Bewerbungsterminen und Unsicherheiten. Wichtige Hintergrundinfo ist hier vermutlich, dass er als Afrikaner mit befristeter Aufenthaltsgenehmigung einen Job in Deutschland braucht, um bleiben zu dürfen. Es ging also nicht nur um ausbleibendes Gehalt, sondern um seine Existenz in Deutschland. Er hat nun einen guten Job gefunden und musste dafür sehr kurzfristig in eine andere Stadt ziehen. Ca. eine Flugstunde von mir entfernt. Dort hat er jetzt auch noch eine Weile Stress, da er noch keine feste Wohnung hat und zwischen Wohnungen von Bekannten und Air BnB-Wohnungen pendelt. Mir ist bewusst, dass es grade für ihn keine einfache Zeit ist. Aber er ist sehr stark, stolz und positiv - ich bin mir sicher dass er sich dort sehr gut einlebt und sich wohlfühlen wird. Ich habe (vorsichtig) angemerkt, dass ich mir vorstellen kann, ebenfalls die Stadt zu wechseln. Eben, weil ich Potential in uns sehe. Er weiß, dass das für mich nicht sofort Hochzeit, Haus & Kinder bedeutet, aber dass ich einen gemeinsamen Alltag schön finden würde.  So, und seitdem er weiß, dass ich ihn wirklich gern habe und mir einen Umzug vorstellen könne (nicht sofort, sondern wenn er in der neuen Stadt und im neuen Job eine gewisse Ruhe hat) höre ich nicht mehr viel von ihm. Zumindest gehen die Gespräche und SMS kaum noch von ihm aus. Ich bin wirklich keine Klette, ich kann mir nicht vorstellen, dass es plötzlich zuviel für ihn war.

Er war jetzt über´s Wochenende spontan in unserer Heimatstadt. Da ich den Freitag und Samstag schon verplant hatte (weil ich nicht wusste, dass er kommt) konnten wir uns erst Samstag Abend gesehen. Wir haben etwas gequatscht, waren miteinander im Bett, die vielen Küsse gingen von ihm aus. Ich bin nach dem Sex kurz ins Badezimmer gegangen und er wartete danach schon angezogen und fragte, ob ich ihn auf meinem Rückweg bei einem Freund absetzen könnte. Ich war perplex, weil ich mich gerne noch gemütlich mit ihm zurück ins Bett gekuschelt hätte. Schließlich hatten wir uns Wochen nicht gesehen. Ich war zu perplex um mehr als "klar" zu sagen und mich ebenfalls anzuziehen. Ich habe ihn dort dann tatsächlich abgesetzt und damit gerechnet, dass er fragt ob ich mitkommen möchte (ich kenne seine Freunde), aber nichts. Ich bin mit einem richtig schlechten Gefühl nach Hause gefahren, zum ersten Mal seit ich ihn kenne. Und das schlechte Gefühl hält an, ich mag ihn wirklich. Für mich lief es langsam aber sicher auf eine Beziehung hinaus. Ich hatte bis vor kurzem den Eindruck, für ihn auch.

Könnte das seine Art gewesen sein, mir zu zeigen, dass es für ihn doch nur um "Befriedigung" geht? Dass ich fürs Bett ganz nett bin und er meine Nähe mag, er aber seine Freizeit nicht (mehr) mit mir verbringen möchte?
Oder klingt es für euch eher so, als wäre der erste Gefühlsrausch vorbei und der Kontakt wird weniger, weil er sich mittlerweile mit mir/uns sicher fühlt?

Wir sehen uns in dieser Woche abends nocheinmal, hier möchte ich das ansprechen.
Ich versuche mich mit diesem Post und euren Antworten emotional auf das Gespräch vorzubereiten...

 

 Für mich klingt das so, als wenn er unsicher ist. Kuck, das war sicher Heavy für ihn dass du nach drei Monaten Kennenlernphase gesagt hast es in seine Stadt ziehen willst.
 vielleicht fühlt er sich dadurch bedrängt. Andererseits trifft er sich aber mit dir und hat Sex mit dir. Das klingt nach Unsicherheit, das klingt danach als wenn er nicht weiß was er will. Vielleicht gibst du ihm einfach ein bisschen Zeit und kuckst  wie sich das ganze entwickelt. Viel Erfolg 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 17:59
In Antwort auf julia7688

 Für mich klingt das so, als wenn er unsicher ist. Kuck, das war sicher Heavy für ihn dass du nach drei Monaten Kennenlernphase gesagt hast es in seine Stadt ziehen willst.
 vielleicht fühlt er sich dadurch bedrängt. Andererseits trifft er sich aber mit dir und hat Sex mit dir. Das klingt nach Unsicherheit, das klingt danach als wenn er nicht weiß was er will. Vielleicht gibst du ihm einfach ein bisschen Zeit und kuckst  wie sich das ganze entwickelt. Viel Erfolg 😊

Das denke ich auch. Allerdings habe ich wirklich vorsichtig gesagt, dass ich es mir vorstellen könnte. Ich haben nicht für übermorgen den Umzugswagen bestellt
Und das habe ich ihm  eigentlich auch nur gesagt, weil ich ihm vor dem Wechsel etwas Sicherheit geben wollte. Weil ich das Gefühl hatte, dass er genauso empfindet... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 18:37
In Antwort auf loremipsum3

Das denke ich auch. Allerdings habe ich wirklich vorsichtig gesagt, dass ich es mir vorstellen könnte. Ich haben nicht für übermorgen den Umzugswagen bestellt
Und das habe ich ihm  eigentlich auch nur gesagt, weil ich ihm vor dem Wechsel etwas Sicherheit geben wollte. Weil ich das Gefühl hatte, dass er genauso empfindet... 

Darf ich fragen wie alt er ist?
und wie alt bist du? Round about?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 20:15
In Antwort auf loremipsum3

Das denke ich auch. Allerdings habe ich wirklich vorsichtig gesagt, dass ich es mir vorstellen könnte. Ich haben nicht für übermorgen den Umzugswagen bestellt
Und das habe ich ihm  eigentlich auch nur gesagt, weil ich ihm vor dem Wechsel etwas Sicherheit geben wollte. Weil ich das Gefühl hatte, dass er genauso empfindet... 

Du bist eine starke Persönlichkeit. Ich könnte mir denken, dass er sich Dir unterlegen und  Dir nicht gewachsen fühlt. Deine Vorstellung in die gleiche Stadt zu ziehen klingt   nicht danach, als ob dass seine Meinung gefragt sei. Das hast Du sicher nicht so gemeint. Aber ich hätte das so verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:05

Ich habe ihn nicht abgesichert. Klar hat mal der eine, mal der andere das Essen oder Kino bezahlt... Aber das würde ich als Normalzustand definieren, nicht als Absicherung. Zumindest nicht finanziell. Oder wie meintest du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:11

Also wenn der Abend am Samstag nicht gewesen wäre,würde ich sagen: abwarten!

Ich persönlich finde den Abgang aber schon sehr deutlich. Ein Mann der wirklich Interesse hat, benimmt sich meines Erachtens nach anders. Direkt nach dem sex anziehen und sich zum Kumpel fahren lassen spricht nicht für verliebt sein oder so. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:12

Danke für deine Sichtweise. Ich bin mir eigentlich sicher, dass ich ihn nicht unter Druck setze und ich habe nicht vor, das Thema vorwurfsvoll anzusprechen. Ich denke, ich bin deutlich lockerer, als ich im ersten Post vielleicht rübergekommen bin
Trotzdem sind wir beide erwachsen und da gehört es für mich dazu, ehrlich zu sagen, wie es mir geht. Das würde ich auch von ihm erwarten,  wenn sich etwas für ihn nicht gut anfühlt - und wenn es nur ist, um ein mögliches Missverständnis aus dem Weg zu räumen. Und ich hoffe noch, dass es eins war und wenn es bei ihm bald entspannter läuft wieder so einfach wird wie vor seinem Umzug

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:17
In Antwort auf evident22

Also wenn der Abend am Samstag nicht gewesen wäre,würde ich sagen: abwarten!

Ich persönlich finde den Abgang aber schon sehr deutlich. Ein Mann der wirklich Interesse hat, benimmt sich meines Erachtens nach anders. Direkt nach dem sex anziehen und sich zum Kumpel fahren lassen spricht nicht für verliebt sein oder so. 
 

Genau das war der Moment, in dem ich mich mit ihm nicht mehr gut gefühlt habe. Mit wenig Kontakt kann gut leben, grade weil er im Moment wirklich viel Stress hat. Das ändert sich sicher wieder. Aber Samstag Abend war hart, normalerweise liegen wir stundenlang danach im Bett, quatschten und schlafen irgendwann ein. Aber der letzte Abend hat mich wirklich getroffen, grade weil es vorher jedes Mal sehr entspannt und gemütlich war 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:23
In Antwort auf rudolfo4201

Du bist eine starke Persönlichkeit. Ich könnte mir denken, dass er sich Dir unterlegen und  Dir nicht gewachsen fühlt. Deine Vorstellung in die gleiche Stadt zu ziehen klingt   nicht danach, als ob dass seine Meinung gefragt sei. Das hast Du sicher nicht so gemeint. Aber ich hätte das so verstanden.

Das war vorhin wohl etwas aus dem Kontext gerissen. Wir haben über die neue Stadt gesprochen und er fragte "wie machen wir das denn dann mit uns? Denkst du das klappt?" und darauf hin habe ich ihm gesagt, dass ein Umzug (irgendwann) eine Möglichkeit für mich wäre, weil ich mir vorstellen könnte, dsss es ganz gut passt. Ich bin mir relativ sicher, dass er das so aufnehmen konnte, wie ich es meinte. Das hoffe ich zumindest.
Und er ist so viel stärker als ich... Aber danke, ich werde mein auftreten ihm gegenüber überdenken und versuchen (noch weniger) fordernd zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:25
In Antwort auf loremipsum3

Genau das war der Moment, in dem ich mich mit ihm nicht mehr gut gefühlt habe. Mit wenig Kontakt kann gut leben, grade weil er im Moment wirklich viel Stress hat. Das ändert sich sicher wieder. Aber Samstag Abend war hart, normalerweise liegen wir stundenlang danach im Bett, quatschten und schlafen irgendwann ein. Aber der letzte Abend hat mich wirklich getroffen, grade weil es vorher jedes Mal sehr entspannt und gemütlich war 

Kam denn danach noch was von ihm? Und wenn ja...was? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:32
In Antwort auf evident22

Kam denn danach noch was von ihm? Und wenn ja...was? 

Joa, nö... Also klar, wir hatten Kontakt, aber wir haben noch nicht über den Abend gesprochen. Normaler Kontakt per Telefon oder WhatsApp, aber weniger als sonst. Gesehen haben wir uns seitdem nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:36
In Antwort auf loremipsum3

Joa, nö... Also klar, wir hatten Kontakt, aber wir haben noch nicht über den Abend gesprochen. Normaler Kontakt per Telefon oder WhatsApp, aber weniger als sonst. Gesehen haben wir uns seitdem nicht

Höre auf dein Bauchgefühl. 
Evtl ist es durch den Umzug bei ihm auch weniger geworden und er merkt es gerade. Melde dich doch einfach erstmal nicht bei ihm. 

Wenn er nach einem Treffen fragt dann rede offen über deine Gedanken. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:47
In Antwort auf evident22

Höre auf dein Bauchgefühl. 
Evtl ist es durch den Umzug bei ihm auch weniger geworden und er merkt es gerade. Melde dich doch einfach erstmal nicht bei ihm. 

Wenn er nach einem Treffen fragt dann rede offen über deine Gedanken. 


 

Das habe ich auch ich überlegt, ihn kommen zu lassen wenn er mich vermisst. Ohne Druck. Aber das könnte er auch als motziges "Machtspiel" interpretieren, oder? Wer meldet sich als erstes... Und so würde ich diese ""Funkstille" echt nicht meinen.

Mein Bauchgefühl sagt, Samstag ist blöd gelaufen. Es beschäftigt mich heute immernoch. Ich muss ihm also sagen, dass sich das für mich nicht gut angefühlt hat, sonst kriege ich das so bald nicht mehr aus dem Kopf. Ich werde es ansprechen, wenn ich ihn sehe und bis dahin wirklich kürzer treten. Danke für deinen Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 21:51

Ich stelle nicht alles in Frage, ich mag ihn wirklich und denke, es könnte gut passen. Er muss wissen wie es mir geht, damit das nicht noch mal passiert. Aber ich bin gaaanz vorsichtig mit ihm. Ihm ist das sicher wirklich nicht bewusst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 22:17

Die Frage kommt auf, wenn man sich nach dem Sex "rausgeschmissen" fühlt. Klar zweifelt man dann, ob man nicht vorher vielleicht etwas zu früh zu positiv interpretiert hat...

Ich hoffe aber noch auf Gedankenlosigkeit oder ein einfaches Missverständnis. Ich habe ihn nicht als Mann kennengelernt, der Frauen mit Absicht verletzt. Trotzdem könnte das ein mehr oder weniger unterbewusstes Zeichen gewesen sein, dass er es eben doch anders wahrnimmt als ich.

Ich zweifel aber nicht an meinen aufkommenden Gefühlen oder an der guten Zeit, die wir bisher hatten. Oder an ihm als Mann - nur an dieser Situation und meiner Einschätzung ebendieser. Denn ja, das bringt mich tatsächlich durcheinander 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2017 um 23:06

Und eben weil es mit der Bahn so lange dauert, fliege ich lieber. Kostet fast das gleiche und ist deutlich zeitsparender. Ja, es ist weit und ja, mit dem Flugzeug geht es trotzdem schnell. Schöngeredet?

Auf deinen Prostituiertenvergleich gehe ich lieber nicht ein. Ich denke, es ist klar, dass es freiwillig und gratis war 😉

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club