Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nur gespielt?

Nur gespielt?

4. Mai 2014 um 21:13

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vor über 2 Jahren einen Mann im Internet kennen gelernt. Eher zufällig. Also keine Singlebörse etc.

Der Kontakt war zuerst rein freundschaftlich.
Wir haben den gleichen Humor, teilen ähnliche Ansichten und haben uns sofort sehr gut verstanden.
Wir hatten auch beide zu Beginn einen Partner/Partnerin. Allerdings nur in den ersten 3 Monaten.
Der Kontakt wurde immer intensiver, wir haben jeden Tag sehr viel miteinander geschrieben, manchmal telefoniert und Bilder von uns ausgetauscht.
Bis er mir irgendwann gesagt hat, dass er mich gerne mal persönlich kennen lernen möchte, weil ich in seinen Augen die perfekte Frau bin.

Wir wohnen 300 km voneinander entfernt, weshalb mir immer klar war, dass Treffen schwierig werden.

Meine Gefühle standen längst Kopf, denn ich habe vorher nie jemanden getroffen, der so gut zu mir passt, so viel Leidenschaft besitzt und den ich für seine Person und sein Leben so sehr respektieren kann, wie ihn.

Irgendwann, es war ein Sonntag, stand er einfach so auf meiner Matte.
Ich war total beeindruckt, denn er hatte die ganze Nacht nicht geschlafen und ist die ganze Strecke zu mir gefahren, um mich 4 Stunden zu sehen.
Wir haben sehr viel geredet, Spaß gehabt und haben uns geküsst und es war deutlich zu spüren, dass er mehr wollte. Darauf bin ich jedoch nicht eingegangen, auch wenn es schwer war, stand zu halten, weil seine Küsse und seine Art mich anzufassen genauso perfekt waren, wie er selber.

Zum Abschied hat er mich geküsst und ich war den ganzen Tag wie verzaubert.

Danach zog er sich zurück. Keine Nachrichten, keine Anrufe, nichts. Auf Nachrichten von mir reagierte er nur kurz und knapp.
Es dauerte 2 Monate, bis er sich wieder meldete.
Der Kontakt war wie vorher, genauso vertraut, als wäre nie eine Unterbrechung dazwischen gewesen.
Der einzige Unterschied: es lief mehr auf der Freundschaftsebene. Von beiden Seiten aus. Ich war froh, ihn als Menschen wieder in meinem Leben zu haben und er... er war einfach sehr locker und mehr Kumpel.

Er erzählte mir irgendwann von einer anderen Frau, ich gab ihm Tipps dabei, sie zu erobern und ich kam wieder mit meinem Exfreund zusammen.
Der Kontakt bestand weiterhin.
Und es kam, wie es kommen musste: er beendete die Sache mit dem anderen Mädel und gestand mir seine Liebe. Und dass er mich immer geliebt hätte.
Das hat mich völlig aus der Bahn geworfen, denn obwohl er für mich nach wie vor perfekt war, hatte ich akzeptiert, dass ich ihn nur als Freund in meinem Leben haben kann.
Was hab ich getan? Mich nach einigen Wochen von meinem Freund getrennt. Und unsere Romanze ging weiter. Er stand eines Tages wieder vor meiner Türe und wir verbrachten eine wunderschöne Nacht miteinander, in der wir auch miteinander schliefen.
Und er tat es wieder - er zog sich zurück.
Wieder vergingen Wochen, in denen ich nichts von ihm hörte. Ich war am Ende.
Und wieder meldete er sich nach Wochen bei mir.
Wieder freundschaftlich.
Er hatte ein anderes Mädel kennen gelernt und kam mit ihr zusammen.

Es kam oft zum Streit zwischen den Beiden und er schrieb mir, dass er sich wünschen würde, dass sie nur ein bisschen so wäre wie ich.
Er teilte mir alle Einzelheiten aus ihrer Beziehung mit, seine Gefühle dabei, seine Unzufriedenheit.
Dann trennte er sich.

Und ja, es begann schon wieder...

Und im Februar diesen Jahres bin ich zu ihm gefahren.
Wieder haben wir eine wunderschöne Nacht miteinander verbracht und wieder hat er sich zurück gezogen.
Als Grund hat er mir genannt, dass wir beide nicht zusammen sein können, weil die Distanz zu groß ist und wir beide nicht bereit sind, unser Umfeld im Moment aufzugeben. Das stimmt auch.
Aber Liebe findet in meinen Augen Wege...

Wir schreiben nun mittlerweile wieder, aber es ist anders. Er hat einige private Probleme, seine Grundstimmung ist deshalb nicht die beste.
Wieder eine andere Frau... aber er hat schon das Handtuch geworfen, bevor es richtig los gegangen ist.

Letzte Woche habe ich ihm bei einem familiären Streit geholfen. Ich habe ihm den Kopf gewaschen und darauf hingewiesen, dass sein Stolz alles zerstören kann.
Daraufhin hat er mir geschrieben, dass er mich dafür gleichermaßen liebt und hasst, weil ich recht habe. Und dass ihm keine andere Frau so gut helfen könnte, wie ich. Und dass ich immer eine Rolle in seinem Leben spielen werde.

Ich habe Angst bekommen. Und geantwortet, dass er nie wieder etwas von Liebe schreiben soll. Und wir einfach nur Freunde sind.
Darauf hat er sehr kalt geantwortet. Im Prinzip nur "okay".
Und ist seitdem wieder auf Rückzug.

Ich habe ihm in der darauf folgenden Nacht nach ein paar Cocktails geschrieben, dass ich aber spüre ,dass da mehr zwischen uns war und ist. Und dass wir uns nie getroffen haben, um Freunde zu sein.
Seine Antwort: "Hast Recht".

Ich bin jetzt völlig verwirrt. War das falsch von mir? Hätte ich das nicht schreiben dürfen? Hab ich ihn jetzt endgültig verloren?
Wir passen perfekt zusammen. Das spürt man einfach. Und wir können beide miteinander besser reden, als mit jedem anderen.
Wieso läuft er immer weg? Sex könnte er leichter haben. Er ist sehr charmant und gutaussehend. Eher der Sonnyboy.
Was ist das zwischen uns?

Ich bin wirklich verzweifelt. Habe Angst, ihn mit meiner Kälte nun ganz vertrieben zu haben. Aber ich wusste mir keinen anderen Rat mehr. Ich möchte klare Fronten. Aber die liefert er mir einfach nicht.

Mehr lesen

4. Mai 2014 um 22:49

..
Er hält dich warm, falls es mit der jeweiligen neuen nicht klappt .. funktioniert doch wunderbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2014 um 23:10

Ich danke...
... euch für die Antworten.

Also erkennt ihr hinter seinem Handeln lediglich puren Egoismus und vermutlich wenn überhaupt, dann nur freundschaftliche Gefühle für mich?

Man erkennt die Realität selber oft nicht, wenn man emotional so sehr involviert ist.
Es ist nach all den gemeinsamen Erkenntnissen kaum vorstellbar und ziemlich traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 6:38

Ja, ...
... vermutlich ist das so.

Glaubt ihr es bringt etwas, ihn erneut nach der Wahrheit zu bitten? Weil wir sonst auch über alles reden können?

Oder verliere ich mein Gesicht da durch vor ihm nur noch mehr? Ich kann das aber doch nicht einfach so stehen lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 6:59

Er hatte...
... einige Mädels, an denen das Interesse zumindest anfangs über rein sexuelles hinaus ging.

Für mich ist am schwierigsten zu begreifen, dass ich ihm wirklich so egal zu sein scheine.
Wir hatten so viele schöne Momente miteinander und wir kennen uns so gut, dass man da doch alleine menschlich gesehen den anderen schon nicht verletzen kann. Das ist mir unbegreiflich.
Wie kann man jemanden verletzen, der einem helfen möchte und es auch oft genug schafft?

Mir ist das zu hoch. Ich könnte so keinen Menschen behandeln. Dafür hätte ich viel zu viel Respekt davor, dass er mich achtet.

Ich hätte einfach nur gerne die Wahrheit gewusst. Das macht mich so enorm traurig.
Und ich hoffe, dass ich es schaffe ihn überall zu löschen, ohne ihm vorher noch mal zu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 12:19

Ich danke...
... euch Beiden ebenfalls für eure Beiträge.

Und ihr habt alle Recht. Ich habe mich ständig daran festgehalten, dass wir so ein tolles Verhältnis zueinander haben und er mir daher sicher nicht weh tun will. Aber so wie es aussieht, ist es ihm tatsächlich egal, wie es mir geht.
Ich habe mich noch nie so sehr in einem Menschen getäuscht. Und das ist das schmerzhafteste an der Geschichte.
Er sollte doch nur ehrlich sein, um mir nicht weh zu tun.

Ich danke euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 21:29

Was wäre...
...klüger? Kontaktabbruch ohne Vorankündigung, mit Vorankündigung oder erst mal auch desinteressiert wirken und nicht mehr auf ihn eingehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 15:24
In Antwort auf thu_12756118

Was wäre...
...klüger? Kontaktabbruch ohne Vorankündigung, mit Vorankündigung oder erst mal auch desinteressiert wirken und nicht mehr auf ihn eingehen?

Ich habe...
...ihn überall gelöscht.

Wir hatten eine Unterhaltung per Facebook, in der ich ihm gesagt habe, wie sehr mich sein Verhalten in den letzten Wochen/Monaten verletzt hat.

Er hat gemeint, dass er selber nicht weiß, wieso er manchmal so handelt, wie er handelt.

Ich habe ihm geantwortet, dass ich das auch lange nicht wusste. Bis mir aufgefallen ist, dass er so nur handeln konnte, weil ich ihm wohl gleichgültig bin.
Und dass ich das so hinnehmen muss, er es mir jedoch einfach hätte mitteilen können, damit ich in meinem Handeln nicht ständig nach einem Fehler hätte suchen müssen, den es nie gab.

Daraufhin kam zwei Tage nichts mehr. Keine Entschuldigung, keine Erklärung, nichts.
Dann hat er mir etwas ziemlich belangloses geschrieben, was mit meiner vorherigen Nachricht nichts zu tun hatte.
Daraufhin war ich so enttäuscht und verletzt, dass ich ihn ohne weitere Erklärung überall gelöscht habe.

Seitdem nichts mehr.

Mir tut das alles so weh... Und es bleibt unverständlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen