Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nur ein Freund ? Eingewöhnung

Nur ein Freund ? Eingewöhnung

21. November um 11:34

Hallo zusammen,
eigtl nicht meine Art, aber ich brauche mal eine Meinung die nicht aus meinem Umfeld kommt.

Ich bin seit 3 jahren mit meiner Freundin zusammen , beide um die 30.
Vor kurzem hab ich ihr einen wundervollen Antrag gemacht , Kinder sind in Planung, gemeinsamer Haushalt, Hund, alles ist im Lot, war im Lot...

Seit knapp einem Monat trifft sie sich mit einem Bekannten von mir , sie sagt , sie sind nur Freunde , was für mich auch kein Problem darstellt.
Sie hatte mir das am Anfang bei einem einzelnen Besuch verschwiegen aber die Lüge hab ich ihr verziehen , sie hat sich wahrscheinlich einfach nichts dabei gedacht.

Wir haben längere Gespräche geführt und einen Konsens gefunden der für beide funktioniert, ich hab ihr gesagt wo meine Toleranz Grenzen liegen (gemeinsame Übernachtung etc.)weil ich ihr natürlich nichts verbieten will.

Nun ist es leider so, dass wir uns einen relativ großen Freundeskreis mittlerweile teilen und ich mir von jeder Seite anhören muss, dass die zwei mich an der Nase rumführen , auch das ist für mich kein Problem , da steh ich drüber, sie liebt mich und ich vertraue ihr zu 100% .

Ich tue mich einfach schwer mich an die Gesamtsituation zu gewöhnen , ich habe immer relativ viele Freunde gehabt mit denen ich auch gerne was unternommen hat und sie hatte nie jemanden groß , ich gönne ihr diese neue freundschaft wirklich sehr, jedoch habe ich Angst dass sie sich vllt unterbewusst in ihn verliebt, ich räume ihr natürlich die Freiheit ein mal zu ihm zum Frühstück zu fahren wenn ich arbeiten muss oder wenn ich am Wochenende arbeiten muss mit ihm mal nen Film zu gucken , aber so ein wenig ein mulmiges Gefühl bleibt.

Sie sagt, dass sie mit ihm über lapidare Dinge reden kann und auch mal abschalten kann und sich nicht immer gezwungen fühlt zu 100 % aufmerksam zu sein, was ich auch verstehen kann , ich kenn das ja von mir.

Ich versteh aber einfach nicht warum ich so ein schlechtes Bauchgefühl habe obwohl mein Kopf mir sagt es ist alles in Ordnung, hatte jemand schonmal eine ähnliche Erfahrung ?

Ich hab gerade wirklich das Gefühl ich hör das Gras wachsen.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

21. November um 13:31

ohne den Teufel an die wand zu malen... aber oft liegt das Bauchgefühl richtig

16 LikesGefällt mir

23. November um 15:07
In Antwort auf paulekalk

Ja schon , irgendwie muss man das ja verarbeiten , da in meinem Freundeskreis die Meinung klar zu dem Thema ist in ich mit der Frau die ich liebe nicht darüber sprechen kann , suche ich mir so eben andere Kanäle zum verarbeiten.

es ist für mich natürlich auch sehr anstrengend wenn im eigenen Umfeld alle einen von einer Trennung überzeugen wollen oder sogar auf Betrug tippen , ich halte schon alle Hände über die beiden , aber ewig halte ich das wohl nicht durch.

Warum glaubt dein Freundeskreis, dass die beiden dich für dumm verkaufen? 

Sowas kommt nicht einfach so.. 
 

8 LikesGefällt mir

23. November um 11:06
In Antwort auf paulekalk

Mir bissl was von der Seele schreiben , mir geht es garnicht darum hier Lösungsansätze zu finden , sondern um Menschen die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und ein wenig Input von anderen , nicht mehr nicht weniger 

Wenn ihr keine Lösung findet wirst du immer unglücklicher werden und irgendwann wird die Bombe platzen. Mir wäre es das nicht wert nur weil mir erst während der Beziehung auffällt, das ein Teil der Freiheiten, die mein Partner von Anfang an bekam, doch nicht meinem Sinn von Beziehung entspricht.

Fakt ist, er spielt sogar in eurer Beziehung eine große Rolle. Die beiden treffen sich erst seit 4 Wochen und wenn mir jemand von so einem Schreibverhalten und so einer Häufigkeit an Treffen erzählen würde, würde ich an eine Single-Frau in der Kennenlernphase denken und nicht an eine frisch verlobte Frau, die mit einem anderen Mann eine Familie plant.

Was genau wird dir dieser Input bringen, wenn du deiner Freundin nicht ganz deutlich sagst, dass sie mit ihrem Verhalten zu weit geht (und das tut sie!). Du treibst sie mit deiner abwartenden Haltung direkt in seine Arme, unterstützt das noch mit "Witzeleien", die nicht witzig, sondern traurig sind. Du nennst ihr deine Grenzen und ziehst es im nächsten Moment selbst irgendwie ins Lächerliche. Du machst dir Sorgen, willst aber nichts sagen, weil du sonst zugeben müsstest, dass du deine Meinung geändert hast - oder weil du dir selbst offen lassen möchtest genauso mit anderen Frauen zu verkehren, keine Ahnung. Sie ist völlig fixiert auf ihn, du möchtest sie aber nicht einschränken und kämpfst regelrecht um ihre Aufmerksamkeit. Von sich aus kommt diese Aufmerksamkeit nur "wenn sie sieht, dass es dir zu viel wird". Oder sie geht einfach trotzdem, fällt danach über dich her und wie viele Männer so sind, ist die Welt dann wieder in Ordnung. Sie spielt ihre Macht aus und nimmt meiner Meinung nach keine Rücksicht auf dich, denn dann würde sie von sich aus etwas ändern und nicht nur, weil du es "verlangst". Aber du akzeptierst ihe veränderten Prioritäten im Großen und Ganzen - warum sollte sie etwas ändern?

Für dich ist sie "die Eine", ob du das auch für sie bist soll die Zeit klären. Die Zeit vor oder nach der Hochzeit? Man kann niemanden zwingen zu lieben, man kann niemandem etwas verbieten, man kann niemanden verbiegen. Aber ich kenne das nur so, dass man heiratet, weil beide sich sicher sind den Partner fürs Leben gefunden zu haben.

8 LikesGefällt mir

21. November um 13:31

ohne den Teufel an die wand zu malen... aber oft liegt das Bauchgefühl richtig

16 LikesGefällt mir

21. November um 13:41

Grundsätzlich gibt es keinen Grund, einem Menschen, mit dem man drei Jahre zusammen ist, nicht zu vertrauen. Hat dein schlechtes Bauchgefühl mit deinem Bekannten zu tun, der nun auch Freund deiner Freundin ist?
Ganz grundsätzlich scheint es wirklich schwierig zu sein, gute, auch enge Freundschaften und Kollegialitäten zum Geschlecht des Partners, der Partnerin zu führen, wenn man in einer festen Beziehung ist (oder das glaubt). Wobei meist die eigenen Denkmuster mehr Schaden anrichten als das effektive Tun der jeweils anderen.
Selber beendete ich vor Jahren eine sehr gute Freundschaft zu einer Kollegin, weil diese in regelmässigen Abständen ihre Beziehungen an die Wand gefahren bekam. Ihre Männer hatten alle ein Problem damit, dass sie sich regelmässig mit mir traf. Nicht zum Quatschen, sondern für gemeinsamen Sport. Weil sich ihnen komplett entzog, um was es ging, sie aber intuitiv ahnten, dass das für ihre Partnerin eine wichtige Ebene war, gingen die durch die Hölle. Und ganz ehrlich, ich weiss nicht, wie ich selber reagiert hätte in deren Situation. Es gibt da nämlich ein unterschätztes Problem. Wir reden im Volksmund von Fremdgängern, Fremdgängerinnen, und meinen damit Sex. Doch was ist, wenn wir eben diesem viel zu viel Beachtung beimessen und dabei übersehen, wie stark emotionale Nähe, gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse ausserhalb von Sex eben auch zu binden oder zu trennen beginnen? 
Ich sehe mich tollerant, schätze es sogar, dass meine Freundin Kollegen hat und mit denen was unternimmt. Ich kann und will nicht der einzige Mann im Leben meiner Frau sein. Aber natürlich, es gibt Grenzen!
Ich würde das wirklich zum Thema machen, auch wenn deine Freundin etwas genervt sein sollte. Weil es ganz klar auch dein Recht ist und dir passiern könnte, ebenfalls eine oder mehrere gute Freundinnen zu haben. Ihre Reaktion darauf wäre auf jeden Fall spannend zu sehen.
Übrigens, auf das Geschnorre des gemeinsamen Freundeskreises würde ich auch nicht so viel geben. Man sieht immer das, was man glaubt sehen zu müssen. Dass kann brutal in die Hose gehen!

2 LikesGefällt mir

21. November um 13:50

Ich glaub einfach , da kommt grad mehr zusammen , die Balance zwischen Nähe und Distanz is bei uns ein wenig aus dem Fugen geraten , sie hat ewig um meine Aufmerksamkeit buhlen müssen weil ich eben meine Freundschaften Pflege und sie hatte keine intensiven Bekanntschafen , dann ist natürlich die Situation eine komplett neue für mich , ich hoffe einfach dass ich mich daran gewöhne , sie tut ja nichts schlimmes.
Aber wenn man plötzlich nicht mehr der Nabel der Welt ist , kommt einem das natürlich erstmal spanisch vor

1 LikesGefällt mir

21. November um 17:51
In Antwort auf paulekalk

Ich glaub einfach , da kommt grad mehr zusammen , die Balance zwischen Nähe und Distanz is bei uns ein wenig aus dem Fugen geraten , sie hat ewig um meine Aufmerksamkeit buhlen müssen weil ich eben meine Freundschaften Pflege und sie hatte keine intensiven Bekanntschafen , dann ist natürlich die Situation eine komplett neue für mich , ich hoffe einfach dass ich mich daran gewöhne , sie tut ja nichts schlimmes.
Aber wenn man plötzlich nicht mehr der Nabel der Welt ist , kommt einem das natürlich erstmal spanisch vor

triffst du den bekannten auch noch?

Gefällt mir

21. November um 18:12
In Antwort auf theola

triffst du den bekannten auch noch?

Ja , sehen uns auch die Woche 1,2 mal , waren vor kurzem auch mal zu dritt was essen abends.

Gefällt mir

22. November um 16:28
In Antwort auf paulekalk

Ja , sehen uns auch die Woche 1,2 mal , waren vor kurzem auch mal zu dritt was essen abends.

Kann es sein, dass sich Deine Ängste seither vermehrt melden, also seit diesem Treffen zu dritt? Weil Du vielleicht etwas gespürt hast?

1 LikesGefällt mir

22. November um 16:50
In Antwort auf haesli4

Kann es sein, dass sich Deine Ängste seither vermehrt melden, also seit diesem Treffen zu dritt? Weil Du vielleicht etwas gespürt hast?

Nein garnicht, eher im Gegenteil.
Ich muss halt sagen, dass ich ihn auch mag , so ist es nicht.
Ich weiß auch , dass er ihr außer vllt hals abwärts rein garnichts zu bieten hätte, er ist halt mega aufgepumpt, aber mal davon abgesehen bin ich auch nicht wirklich schlecht gebaut und er ist keine Augenweide. Zumal ich meine Freundin nicht so oberflächlich einschätze.
Deswegen ja auch Eingewöhnung , ich glaube zu 100% dass er nur ein freund ist, aber ich tue mich schwer damit, dass sie den ganzen tag schreiben und sich ständig sehen. Ich hab das Gefühl, dass er so langsam eine Rolle annimmt die mir Sorgen machen muss, man kennt das ja , Frau neuer Kumpel-unerwartet verliebt zack weg. Wir führen eine tolle Beziehung und ich denke das sieht sie auch so.
Mir tut das auch voll leid dass ich mir so Gedanken mache , aber ich lieb sie halt und komme generall mit Veränderungen nicht sonderlich gut klar, ich bin bloß überrascht , dass ich augenscheinlich so ein Egomane bin, dass mir das was ausmacht

Gefällt mir

22. November um 17:28
In Antwort auf paulekalk

Nein garnicht, eher im Gegenteil.
Ich muss halt sagen, dass ich ihn auch mag , so ist es nicht.
Ich weiß auch , dass er ihr außer vllt hals abwärts rein garnichts zu bieten hätte, er ist halt mega aufgepumpt, aber mal davon abgesehen bin ich auch nicht wirklich schlecht gebaut und er ist keine Augenweide. Zumal ich meine Freundin nicht so oberflächlich einschätze.
Deswegen ja auch Eingewöhnung , ich glaube zu 100% dass er nur ein freund ist, aber ich tue mich schwer damit, dass sie den ganzen tag schreiben und sich ständig sehen. Ich hab das Gefühl, dass er so langsam eine Rolle annimmt die mir Sorgen machen muss, man kennt das ja , Frau neuer Kumpel-unerwartet verliebt zack weg. Wir führen eine tolle Beziehung und ich denke das sieht sie auch so.
Mir tut das auch voll leid dass ich mir so Gedanken mache , aber ich lieb sie halt und komme generall mit Veränderungen nicht sonderlich gut klar, ich bin bloß überrascht , dass ich augenscheinlich so ein Egomane bin, dass mir das was ausmacht

für mich persönlich wäre das aber eindeutig zu viel Kontakt

6 LikesGefällt mir

22. November um 17:34

War es für mich am Anfang auch, aber wenn ich den Spieß umdrehe geht das schon klar, würde mir da auch keine Vorschriften machen lassenwenn es da jemanden gäbe mit dem ich mich gut verstehe, gibt es wenn ich genau drüber nachdenke ja auch, habe viele kolleginnen mit denen ich super klar komme und auch kontakt hab , wenn auch nicht in dem Maße und das ist für sie auch überhaupt kein Problem

Gefällt mir

22. November um 18:27
In Antwort auf paulekalk

War es für mich am Anfang auch, aber wenn ich den Spieß umdrehe geht das schon klar, würde mir da auch keine Vorschriften machen lassenwenn es da jemanden gäbe mit dem ich mich gut verstehe, gibt es wenn ich genau drüber nachdenke ja auch, habe viele kolleginnen mit denen ich super klar komme und auch kontakt hab , wenn auch nicht in dem Maße und das ist für sie auch überhaupt kein Problem

gut wenn du es so siehst!!  aber mir wäre dauerndes schreiben halt irgendwie zuviel

2 LikesGefällt mir

22. November um 18:48
In Antwort auf theola

gut wenn du es so siehst!!  aber mir wäre dauerndes schreiben halt irgendwie zuviel

Ja, es gibt auch Situationen in denen es nervt, dann sag ich was und gut.
Ich muss aber sagen mir persönlich ist es das Risiko wert, selbst wenn da was passieren sollte kann ich mir wenigstens sagen ich hab vertraut und hab es nich einfach ahnungslos weggeworfen.

Gefällt mir

22. November um 19:56

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich spätestens Sorgen machen muss, wenn man selbst ausgeschlossen wird, wenn die beiden ihre Insider haben, alles ohne dich unternehmen wollen oder sie dir z.B. nicht sagen will, was sie so mit ihm bespricht. 

Das Treffen zu dritt ist ein gutes Zeichen, auch dass du dich gut mit ihm verstehst. Sollte da aktuell was laufen, gehört da schon einiges an schauspielerischem Talent und Boshaftigkeit dazu. 
Aber ich denke, du solltest dir schon etwas Sorgen um die Zukunft machen, denn so ganz harmlos ist das meiner Meinung nach nicht.

Du schreibst, dass er das auffängt, was du ihr in der Beziehung nicht geben kannst (z.B. Zeit wenn du arbeiten musst). Er bügelt damit "Defizite" eurer Beziehung aus. Also in dem Fall Zeit, die sie eigentlich alleine sein müsste (klingt schon so nach "Ersatzpartnerschaft" oder sich alleine beschäftigen müsste.Denn andere Personen, Freundschaften, lockere Bekanntschaften scheint sie ja auch nicht zu haben. Könnte sie denn auch mal alleine sein? Sich alleine beschäftigen? 

Vielleicht schätze ich das nun falsch ein, aber es klingt so, als ob sie mit ihm Lücken füllt, statt - wie du - deine Aufmerksamkeit auf verschiedene Interesse/Freunde zu verteilen. Damit besteht natürlich die Gefahr einer Abhängigkeit. Du beschreibst, dass sie erst sehr fixiert auf dich war. Das klang schon bei dir nach Abhängigkeit... nun das könnte kippen, wenn er nun für sie da ist und sie sich nun voll auf ihn fixieren kann. (das ständige Schreiben ist ja schonmal ein Beispiel hierfür)
Das ist hier alles Spekulation, ich kenne sie ja nicht. Vielleicht aber mal ein Denkanstoß für dich.

 

Gefällt mir

22. November um 20:09
In Antwort auf solina1234

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich spätestens Sorgen machen muss, wenn man selbst ausgeschlossen wird, wenn die beiden ihre Insider haben, alles ohne dich unternehmen wollen oder sie dir z.B. nicht sagen will, was sie so mit ihm bespricht. 

Das Treffen zu dritt ist ein gutes Zeichen, auch dass du dich gut mit ihm verstehst. Sollte da aktuell was laufen, gehört da schon einiges an schauspielerischem Talent und Boshaftigkeit dazu. 
Aber ich denke, du solltest dir schon etwas Sorgen um die Zukunft machen, denn so ganz harmlos ist das meiner Meinung nach nicht.

Du schreibst, dass er das auffängt, was du ihr in der Beziehung nicht geben kannst (z.B. Zeit wenn du arbeiten musst). Er bügelt damit "Defizite" eurer Beziehung aus. Also in dem Fall Zeit, die sie eigentlich alleine sein müsste (klingt schon so nach "Ersatzpartnerschaft" oder sich alleine beschäftigen müsste.Denn andere Personen, Freundschaften, lockere Bekanntschaften scheint sie ja auch nicht zu haben. Könnte sie denn auch mal alleine sein? Sich alleine beschäftigen? 

Vielleicht schätze ich das nun falsch ein, aber es klingt so, als ob sie mit ihm Lücken füllt, statt - wie du - deine Aufmerksamkeit auf verschiedene Interesse/Freunde zu verteilen. Damit besteht natürlich die Gefahr einer Abhängigkeit. Du beschreibst, dass sie erst sehr fixiert auf dich war. Das klang schon bei dir nach Abhängigkeit... nun das könnte kippen, wenn er nun für sie da ist und sie sich nun voll auf ihn fixieren kann. (das ständige Schreiben ist ja schonmal ein Beispiel hierfür)
Das ist hier alles Spekulation, ich kenne sie ja nicht. Vielleicht aber mal ein Denkanstoß für dich.

 

Das bestreite ich ja garnicht, so eine Emotionale Abhängigkeit zu ihm könnte schon entstehen, das würde mich ja auch ein Stück weit entlasten - klingt hart, aber ich hab schon manchmal ein schlechtes Gewissen gehabt wenn sie dann alleine zuhause saß.
Auf der anderen Seite sind Abhängigkeiten natürlich nie gut, aber im Moment ist da auch einfach kein Gesprächspunkt, weil sie verständlicherweise das Thema satt hat.
ich bin sehr kommunikativ und wir reden wirklich über alles, aber es gibt seit Wochen jeden Tag mindestens einmal das Thema, mal mehr mal weniger, mal von ihr angesprochen (Weißt du was bei ihm heut war?) mal von mir , wenn ich mir sorgen mache.
Ich kann das ganze nur aussitzen und sehen wie sich das ganze entwickelt und wenn ein wenig Zeit ins Land gegangen ist wieder drüber sprechen.
Ich reflektiere meines erachtens ganz gut die Situation, kann aber auch komplett daneben liegen und sie verliebt sich langsam in ihn.
Sollte letzteres aber passieren, dann kann man da auch nix tun, ich denke wenn unsere Beziehung stark genug ist, überleben wir das auch, wenn nicht, war sie es eh nicht wert (auch wenn das jetzt krass klingt)
Was bringt es mir aber wenn ich sie jetzt permanent mit dem Thema bedränge ? richtig - nix 
Ich glaube einfach , es gibt nunmal gewisse Sachen die jeder ein wenig anders sieht , und in dem Thema sind wir einfach unterschiedlicher Meinung und so gewisse Grundmuster die in den meisten Fällen von Betrug vorhanden sind fehlen einfach :
-Sie geht ganz offen damit um anstatt es zu verheimlichen
-Es besteht keine sexuelle Anziehung 
-Sein Lebensplan passt null zu ihr
-Ihre Libido explodiert förmlich seit ich mich wieder mehr Bemühe um sie 
-langfristige Pläne stehen weiterhin (vor kurzem erst Konzertkarten für nächstes Jahr Sommer gekauft)
 

Gefällt mir

22. November um 20:16
In Antwort auf paulekalk

Das bestreite ich ja garnicht, so eine Emotionale Abhängigkeit zu ihm könnte schon entstehen, das würde mich ja auch ein Stück weit entlasten - klingt hart, aber ich hab schon manchmal ein schlechtes Gewissen gehabt wenn sie dann alleine zuhause saß.
Auf der anderen Seite sind Abhängigkeiten natürlich nie gut, aber im Moment ist da auch einfach kein Gesprächspunkt, weil sie verständlicherweise das Thema satt hat.
ich bin sehr kommunikativ und wir reden wirklich über alles, aber es gibt seit Wochen jeden Tag mindestens einmal das Thema, mal mehr mal weniger, mal von ihr angesprochen (Weißt du was bei ihm heut war?) mal von mir , wenn ich mir sorgen mache.
Ich kann das ganze nur aussitzen und sehen wie sich das ganze entwickelt und wenn ein wenig Zeit ins Land gegangen ist wieder drüber sprechen.
Ich reflektiere meines erachtens ganz gut die Situation, kann aber auch komplett daneben liegen und sie verliebt sich langsam in ihn.
Sollte letzteres aber passieren, dann kann man da auch nix tun, ich denke wenn unsere Beziehung stark genug ist, überleben wir das auch, wenn nicht, war sie es eh nicht wert (auch wenn das jetzt krass klingt)
Was bringt es mir aber wenn ich sie jetzt permanent mit dem Thema bedränge ? richtig - nix 
Ich glaube einfach , es gibt nunmal gewisse Sachen die jeder ein wenig anders sieht , und in dem Thema sind wir einfach unterschiedlicher Meinung und so gewisse Grundmuster die in den meisten Fällen von Betrug vorhanden sind fehlen einfach :
-Sie geht ganz offen damit um anstatt es zu verheimlichen
-Es besteht keine sexuelle Anziehung 
-Sein Lebensplan passt null zu ihr
-Ihre Libido explodiert förmlich seit ich mich wieder mehr Bemühe um sie 
-langfristige Pläne stehen weiterhin (vor kurzem erst Konzertkarten für nächstes Jahr Sommer gekauft)
 

Ich sehe es wie du, DU kannst erstmal nichts machen. Du könntest ihr aber raten oder sie dabei unterstützen, neue Freundschaften und Bekanntschaften zu knüpfen und sich nicht "ungesund" auf einen Menschen zu fixieren. Das würde ihr und euch helfen.

Ich persönlich würde wetten, dass irgendwann der Punkt kommt, an dem sie oder er Gefühle entwickelt. So viel Kontakt ist in einer platonischen Freundschaft schon nicht üblich und zwischen Mann und Frau entwickelt sich da meistens was. 

Wer sagt denn, dass da keine sexuelle Anziehung ist? 
 

1 LikesGefällt mir

22. November um 20:18
In Antwort auf solina1234

Ich sehe es wie du, DU kannst erstmal nichts machen. Du könntest ihr aber raten oder sie dabei unterstützen, neue Freundschaften und Bekanntschaften zu knüpfen und sich nicht "ungesund" auf einen Menschen zu fixieren. Das würde ihr und euch helfen.

Ich persönlich würde wetten, dass irgendwann der Punkt kommt, an dem sie oder er Gefühle entwickelt. So viel Kontakt ist in einer platonischen Freundschaft schon nicht üblich und zwischen Mann und Frau entwickelt sich da meistens was. 

Wer sagt denn, dass da keine sexuelle Anziehung ist? 
 

Sie sagt das, nenn mich Idiot, aber wenn meine Frau mir was sagt, dann glaub ich ihr gewöhnlich erstmal.
Er ist halt wirklich ÜBERHAUPT keine Schönheit, das ist kein Spaß , klingt fies aber 
er ist eigtl ziemlich hässlich, klar wo die liebe hinfällt , aber ich glaube sogar sie würde es ein wenig eklig finden ihn bspws zu küssen, das macht das ganze etwas leichter
Aber irren ist menschlich und kann passieren

Gefällt mir

22. November um 20:21
In Antwort auf solina1234

Ich sehe es wie du, DU kannst erstmal nichts machen. Du könntest ihr aber raten oder sie dabei unterstützen, neue Freundschaften und Bekanntschaften zu knüpfen und sich nicht "ungesund" auf einen Menschen zu fixieren. Das würde ihr und euch helfen.

Ich persönlich würde wetten, dass irgendwann der Punkt kommt, an dem sie oder er Gefühle entwickelt. So viel Kontakt ist in einer platonischen Freundschaft schon nicht üblich und zwischen Mann und Frau entwickelt sich da meistens was. 

Wer sagt denn, dass da keine sexuelle Anziehung ist? 
 

Prinzipiell hast du da recht, dass sehe ich ähnlich, ich kenne aber (denk ich) meine Freundin und gehe davon aus, das das ganze wieder abebbt , sie startet in neue bekanntschaften immer ein wenig euphorisch , aber auch bei Freundschaften gibt es so ne Art Anfangszauber hab ich selbst die Erfahrung gemacht.
Ihr aber dabei helfen neue Bekanntschaften zu machen finde ich ein wenig strange, ich habe sie ja schon mit in den Kreis da eingebracht, aber ihr jetzt noch zu sagen ''triff dich doch mal mit dem und der'' halte ich für komisch 

1 LikesGefällt mir

22. November um 20:30
In Antwort auf paulekalk

Sie sagt das, nenn mich Idiot, aber wenn meine Frau mir was sagt, dann glaub ich ihr gewöhnlich erstmal.
Er ist halt wirklich ÜBERHAUPT keine Schönheit, das ist kein Spaß , klingt fies aber 
er ist eigtl ziemlich hässlich, klar wo die liebe hinfällt , aber ich glaube sogar sie würde es ein wenig eklig finden ihn bspws zu küssen, das macht das ganze etwas leichter
Aber irren ist menschlich und kann passieren

Und was ist mit ihm?  Wie findet er sie?

Du stellst es gerade so da, als ob er komplett entstellt ist? Ist es so?

Nein, ich finde es gut, wenn du deiner Freundin glaubst. ABER du hast ihr diesen Thread erstellst und betonst immer wieder, dass du dir ja EIGENTLICH keine Sorgen machen musst, weil blablabla.
Aber: Hand aufs Herz, du machst dir Sorgen.  (wenn ich Unrecht habe, wozu denn das ganze hier?) Das ist auch gar nicht schlimm, aber dann stell dich doch dem Problem und rede es nicht in jeder Antwort klein.


 

5 LikesGefällt mir

22. November um 20:34
In Antwort auf paulekalk

Prinzipiell hast du da recht, dass sehe ich ähnlich, ich kenne aber (denk ich) meine Freundin und gehe davon aus, das das ganze wieder abebbt , sie startet in neue bekanntschaften immer ein wenig euphorisch , aber auch bei Freundschaften gibt es so ne Art Anfangszauber hab ich selbst die Erfahrung gemacht.
Ihr aber dabei helfen neue Bekanntschaften zu machen finde ich ein wenig strange, ich habe sie ja schon mit in den Kreis da eingebracht, aber ihr jetzt noch zu sagen ''triff dich doch mal mit dem und der'' halte ich für komisch 

Nein, das habe ich nicht damit gemeint. Eher sie mal zu ermuntern unter Leute zu gehen, einem Hobby nachzugehen.... usw. Da lernt man ja automatisch Leute kennen.
Oder ihr geht mal mit einem vergebenen Freund und seiner Freundin zu 4 aus.
Sowas eben. Du sollst ihr jetzt keine Freunde suchen 

Weibliche Freunde hat sie keine?

Gefällt mir

22. November um 20:38

Natürlich mach ich mir Sorgen und vllt nutz ich das forum hier auch so ein wenig als kummer Kasten weil ja über etwas reden dass einen beschäftigt bekanntermaßen hilft , natürlich hab ich Angst sie zu verlieren , aber ich hab aus meinen letzten Beziehungen gelernt , dass man niemanden beeinflussen kann wenn es um so etwas geht , entweder man liebt oder eben nicht , zumindest sehe ich das so.
für mich (peitscht mich ruhig aus dafür) ist sie die eine , aber ob ich es für sie bin , zeigt einfach die Zeit , ich würde mich selbst schon als guten Partner sehen aber das nützt mir am Ende auch nix wenn so eine platonische Freundschaft schon unsere Beziehung ins Wanken bringen könnte.

und ganz ehrlich . Es tut gut sich mal seinen kummer von der Seele zu schreiben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen