Home / Forum / Liebe & Beziehung / Normales bedürfnis oder luderverhalten?

Normales bedürfnis oder luderverhalten?

26. März 2008 um 0:51 Letzte Antwort: 26. März 2008 um 21:32

hallo, also erstmal einiges zu mir: ich bin 20 jahre alt und habe einen freund, mit dem ich seit 3 jahren zusammen bin, seit 2 jahren zusammen wohne und mit dem ich einen 11 monate alten sohn hab. unsere beziehung ist nur noch sporadisch, wir haben uns drauf geeinigt zusammen wohnen zu bleiben damit unser sohn nicht in zerrütteten verhältnissen aufwächst. als ich 5 monate mit meinem freund zusammen war, habe ich ihn betrogen. außer in meiner ersten beziehung konnte ich nie treu sein, warum weiß ich nicht. seit kurzem ist es so, dass ich das bedürfnis nach einem mann habe. jetzt ist meine frage: habe ich nun dieses bedürfnis weil mein freund und ich uns seit 6 monaten nur noch hallo und tschüss sagen, oder weil ich mich nach einem abenteuer sehne (was sexuell gesehen bei den letzten 6 monate nicht verwunderlich wäre) oder falle ich wieder in die rolle des männer verschlingenden luders zurück? das wäre nämlich sehr schlimm für mich weil ich mama geworden bin und diese seite nach meinem letzten betrug vor 2 1/2 jahren abgelegt habe. gleichzeitig habe ich das gefühl, dass eine affäre mich vielleicht ausgeglichener machen würde, da ich sehr gefrustet über meine derzeitige situation bin. wer kann mir irgendwas dazu sagen um das chaos in mir ein wenig zu ordnen?

Mehr lesen

26. März 2008 um 1:41

Also in der Tat
echt, wenn ich schon sowas höre...frustiert..dann mach doch Sport..aber mit einem Kind und Lust auf eine luderhaftes Verhalten..tja, das passt nicht wirklich zusammen, da sind andere Kriterien jetzt wichtiger...

wenn du sporadisch mit deinen Freund wohnst wegen des Kindes..eines Tages wird deine Frust an die Oberfläche wachsen und was macht ihr dann...das Kind wächst, eure Probleme auch wenn ihr keine Lust mehr aufeinander habt..

Ich meine du bist noch recht jung, ist da wirklich nur nichts mehr oder warum redest du von fremdgehen...ich meine wenn ihr in der Tat eine sporadische Beziehung führt dann musst du dein Tagesplan anderes einplanen..das du mal am we rauskommst und vllt. jemand anderes kennenlernst..aber rumludern..warum??

kläre mal lieber deine Verhältnisse und ändere deinen Tagesplan, sprich verteile ein wenig deine Aufgaben so das du auch mal weg kommst...frust abbauen nennt sich sowas auch

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 2:50

Hey
da kann ich meinem vorredner nur zustimmen!

euer gemeinsames kind sollte jetzt im mittelpunkt stehen! es muss rücksicht auf ihn genommen werden....
vorallem wenn du denkst das du deinen freund nicht liebst oder sonst der gleichen, dann verlasse ihn lieber. denn nur zusammen wohnen damit das kind mutter und vater hat?! find ich schwachsinnig! vorallem euer kind wird mit einer seelischen belastung aufwachsen, denn kinder reagieren sehr empfindlich was sowas betrifft, die sind nicht blöd, die merken wenn was nicht stimmt.
und du bist erwachsen genug damit du endlich mal verantwortung auf dich nimmst! DEIN KIND MUSS DIR DAS WICHTIGSTE SEIN!
lass das herumvögeln und versuch dir eine richtige beziehung aufzubauen, sonst kommst du nicht weit!
vorallem dein kind wird mehr darunter leiden als du und dein freund.
für was auch eine affäre haben? such dir einfach einen festen partner oder behalte deinen jetzigen und peppt eure beziehung auf....

im notfall lass dir einen keuchheitsgürtel umlegen ( war ein spaß bitte nicht ernst nehmen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 11:52

Wer wollte sich hier ...
zum 'Richter' aufschwingen?

Es scheint mir die sattsam bekannte Geschichte von der Liebe 'für immer' zu sein, die dann nach ein, zwei, drei Jahren ihr entweder beklagenswertes oder nur sang- und klangloses Ende findet.

Wie sehr Menschen von der Biologie zu ihrem Trieb getrieben werden, ist dieser Biologie ziemlich wurscht, Beziehungen scheinen so oder so unter einem tendenziell unseligen Stern zu stehen:

Mit Kind 'leidet' die Leidenschaft, ohne Kind hat das Ganze für viele ohnehin keinen Sinn.

Es bleiben Fragezeichen. Und die zum Klagen anlassgebende Erkenntnis, dass offenbar nichts planbar ist.


Zu sagen: Leute, reift bitte erst einmal im Geiste, versucht euch selbst richtig einzuschätzen, versucht Verantwortungen zu ergründen, die Konsequenzen zu durchdenken bevor ihr sie eingeht und traut euch selbst nicht, hat gerade bei der recht jungen jungen Generation nix anderes zur Folge, als für pessimistisch, griesgrämig oder gar tot gehalten zu werden.

Tatsächlich wissen wir nicht, ob es jetzt zum Beispiel für madagascar eine gewisse Gelassenheit bringen würde, ein erfülltes Sexualleben zu haben und somit sogar für das kind ein angenehmerer Umgang zu sein. Psychologen würden es vermutlich bejahen. Die 'Versorgungsgemeinschaft' für das Kind wird dieses ohnehin irgendwann als womöglich lieb-los erkennen, wobei ich Zweifel habe, dass die Scheinbeziehung überhaupt solange hält.

Es ist leicht zu sagen, dass 'du nun als Mutter nun gefälligst deine Triebe im Zaum zu halten hast... mach' doch Sport... geh' kalt duschen ...'.

Entschuldigung: Kuhdung!

Solche Ratschläge helfen den allermeisten Männern in ähnlicher Lage nicht, warum sollte es nicht auch Frauen geben, die sozusagen mit gesteigerter sexueller Appetenz versehen sind und danach dürsten, diese Appetenz zu befriedigen? Was nun einmal da ist, lässt sich nicht einfach wegdiskutieren und falls die Beziehung mit ihrem LAP (!) intakt wäre, wäre ja auch das kein allzu grosses Problem. Da liesse sich so manches im 'Vorbeigehen' erledigen ...


Die Situation von madagascar ist nun einmal eine, die für sie udn womöglcih auch für den WG-Mitbewohner und womöglich früher oder später sogar für das Kind nachhaltig unbefriedigend bleiben muss und somit sucht schon alleine das Unterbewusstsein von madagascar nach IRGENDWELCHEN Auswegen.


In übrigen sagt das Triebleben eines Menschen rein gar nix über dessen Qualitäten als Mutter oder Vater aus. Es gibt Prostituierte die 'bessere Mütter' sind (man verzeihe mir den ungelenken Ausdruck...) als die landläfig als 'gutbürgerlich' titulierten. Dass dort aber eventuell mit der kindlichen Erkenntnis über die Tätigkeit der Mutter Probleme entstehen, hat nichts mit der Zuwendung und Fürsorge zum Kind zu tun.

Ein Rat?


Eigentlich nicht ...



asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 11:54

Ja, sag mal,
du hast doch als Mutter deine Sexualität nicht bei der Empfängnis abgegeben. Was soll denn Luderhaft sein an normalem Trievbverhalten? Selbst wenn du, dein Kind natürlich kriegt nix mit, jeden Tag 5 unterschiedliche Männer poppst. Viel Spass dabei.
Die, die so jemanden, meistens FRauen, als Luder bezeichnen, sind nur neidisch auf ein gesundes Sexualverhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 11:56
In Antwort auf solvig_12718503

Also in der Tat
echt, wenn ich schon sowas höre...frustiert..dann mach doch Sport..aber mit einem Kind und Lust auf eine luderhaftes Verhalten..tja, das passt nicht wirklich zusammen, da sind andere Kriterien jetzt wichtiger...

wenn du sporadisch mit deinen Freund wohnst wegen des Kindes..eines Tages wird deine Frust an die Oberfläche wachsen und was macht ihr dann...das Kind wächst, eure Probleme auch wenn ihr keine Lust mehr aufeinander habt..

Ich meine du bist noch recht jung, ist da wirklich nur nichts mehr oder warum redest du von fremdgehen...ich meine wenn ihr in der Tat eine sporadische Beziehung führt dann musst du dein Tagesplan anderes einplanen..das du mal am we rauskommst und vllt. jemand anderes kennenlernst..aber rumludern..warum??

kläre mal lieber deine Verhältnisse und ändere deinen Tagesplan, sprich verteile ein wenig deine Aufgaben so das du auch mal weg kommst...frust abbauen nennt sich sowas auch

lg

Bellsole
deinem Partner wünsche ich, dass du ihm vor Empfängnis sagst, was auf ihn zukommt: der Rest des Lebens in einer Beziehung mit dir wird Sexlos sein. Brrr, kein Wunder, wenn ein Mann dann fremdgeht. Wie kann eine Frau 2008 so drauf sein????? Sport statt die Befriedigung eines Grundbedürfnisses.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 16:30
In Antwort auf elidi_12100599

Bellsole
deinem Partner wünsche ich, dass du ihm vor Empfängnis sagst, was auf ihn zukommt: der Rest des Lebens in einer Beziehung mit dir wird Sexlos sein. Brrr, kein Wunder, wenn ein Mann dann fremdgeht. Wie kann eine Frau 2008 so drauf sein????? Sport statt die Befriedigung eines Grundbedürfnisses.

Nicht falsch verstehen
ich glaube einige hier haben mich nicht richtig verstanden: ich wollte keinesfalls andeuten dass ich ein leben als luder führen möchte. mich bringen diese träume einfach durcheinander, obwohl sie gleichzeitig schön sind und ich mich nach zärtlichkeit und nähe sehne. ich sehne mich nicht nach unzähligen affären, sondern einfach nach einer beziehung zu einem mann, die... ja wie sollte sie sein...? romantisch, ungezwungen, ,,intensiv", verspielt... nüchtern betrachete vielleicht eine art offene beziehung, in der man trotzdem gefühle füreinander hat? ich denke sows kommt der sache schon näher. zum thema ,,dein kind sollte im mittelpunkt stehen": meinem kind fehlt es an nichts. warum sonst weint mein sohn wenn ich den raum verlasse und schläft nur bei mir im bett? weil er nicht der mittelpunkt meines lebens ist? nach fast 6 monaten sexueller und zwischenmenschlicher abstinenz (schreibt man das so?) ist das verlangen nun mal da, was soll ich dagegen tun???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 17:27
In Antwort auf an0N_1245114599z

Nicht falsch verstehen
ich glaube einige hier haben mich nicht richtig verstanden: ich wollte keinesfalls andeuten dass ich ein leben als luder führen möchte. mich bringen diese träume einfach durcheinander, obwohl sie gleichzeitig schön sind und ich mich nach zärtlichkeit und nähe sehne. ich sehne mich nicht nach unzähligen affären, sondern einfach nach einer beziehung zu einem mann, die... ja wie sollte sie sein...? romantisch, ungezwungen, ,,intensiv", verspielt... nüchtern betrachete vielleicht eine art offene beziehung, in der man trotzdem gefühle füreinander hat? ich denke sows kommt der sache schon näher. zum thema ,,dein kind sollte im mittelpunkt stehen": meinem kind fehlt es an nichts. warum sonst weint mein sohn wenn ich den raum verlasse und schläft nur bei mir im bett? weil er nicht der mittelpunkt meines lebens ist? nach fast 6 monaten sexueller und zwischenmenschlicher abstinenz (schreibt man das so?) ist das verlangen nun mal da, was soll ich dagegen tun???

Ich denke
nicht, dass du was dagegen tun solltest. Du solltest vielleicht eher was dafür tun, dass du ohne schlechtes Gewissen jemanden finden kannst, der deine Bedürfnisse erfüllt.
Es tut deinem Kind echt nicht gut, wenn du nur wegen ihm mit dem Vater zusammen bleibst. Dein Kind merkt, wenn du unglücklich bist, auch jetzt schon, und später erst recht. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Wenn du mit dem Vater keine richtige Beziehung mehr führen kannst/willst, dann musst du dich von ihm trennen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 17:51

Ich denke
Ich denke, es würde Sinn machen, wenn Du zunächst einmal die Moral für nen Moment beiseite legst gar nicht drüber nachdenkst obd das "richtig" ist sondern versuchst, Dir klar zu werden, wonach Du Dich wirklich sehnst. Such dabei mal wirklich nach den Wurzeln - ist es die momentane Befriedigung des Triebes und danach ist alles OK, oder ist Dein sexualles Bedürfnis Mittel zu einem Zweck, wie z.B. Zärtlichkeit, Aufmerksamkeit, Bewunderung, Sicherheit ... was auch immer.
Danach guck Dir mal an, wie die verschiedenen Arten Deine Sexualität auszuleben Dir das bringen können und welche Nebenwirkungen sie mit sich bringen.
Dann kannst Du das zusammenpacken und allein auf dieser Grundlage entscheiden, was Du tust.

Du kannst diese Suche durch Antworten auf die Fragen natürlich auch im Forum mit Feedback durch die Community hier machen ...

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 18:06

Was immer Du tust
sprich mit Deinem Freund darüber. Er hat ein Recht darauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 21:12
In Antwort auf an0N_1245114599z

Nicht falsch verstehen
ich glaube einige hier haben mich nicht richtig verstanden: ich wollte keinesfalls andeuten dass ich ein leben als luder führen möchte. mich bringen diese träume einfach durcheinander, obwohl sie gleichzeitig schön sind und ich mich nach zärtlichkeit und nähe sehne. ich sehne mich nicht nach unzähligen affären, sondern einfach nach einer beziehung zu einem mann, die... ja wie sollte sie sein...? romantisch, ungezwungen, ,,intensiv", verspielt... nüchtern betrachete vielleicht eine art offene beziehung, in der man trotzdem gefühle füreinander hat? ich denke sows kommt der sache schon näher. zum thema ,,dein kind sollte im mittelpunkt stehen": meinem kind fehlt es an nichts. warum sonst weint mein sohn wenn ich den raum verlasse und schläft nur bei mir im bett? weil er nicht der mittelpunkt meines lebens ist? nach fast 6 monaten sexueller und zwischenmenschlicher abstinenz (schreibt man das so?) ist das verlangen nun mal da, was soll ich dagegen tun???

Wichtig!!!...auch für die schlosskönigin!
wenn du das gut trennen kannst zu deinem jetzigen Leben, dann mach es...mir sollte es wirklich egal sein was und wie wann du es dir besorgst...

ich denke so wie du das alles beschrieben hattest das du doch an was klammerst, was nicht mehr eigentlich ist..dann solltest du dich nicht wundern wenn es komplizierter werden wird!

willst du eine Affäre! dann - es gibt genügend Möglichkeizen wenn das so wie die schlosskönigin sagte sexuelle Triebe erfühlt...aber ob das im allgemein gesehen deine situation erleichtert, also ich sage dir klip und klar - NEIN!

eine Affäre - was ist wenn du dich verliebst? was ist wenn es komplizierter wird?...gut das alles sollte man sich fragen wenn man sowas machen möchte, weil eins vorab für dein Kind musst du mitentscheiden...und dein Partner, ist eigentlich auch noch mit im boot...heh

so tue was du nicht lassen kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 21:30
In Antwort auf elidi_12100599

Bellsole
deinem Partner wünsche ich, dass du ihm vor Empfängnis sagst, was auf ihn zukommt: der Rest des Lebens in einer Beziehung mit dir wird Sexlos sein. Brrr, kein Wunder, wenn ein Mann dann fremdgeht. Wie kann eine Frau 2008 so drauf sein????? Sport statt die Befriedigung eines Grundbedürfnisses.

...also ich erfühle..
schon mei soll...und ich nehme es mir auch wie und wann ichs brauche..aber sowie du drauf bist um mich überall rumficken ist auch in diese 2008 nicht in..das mal vorab!

und Sport war auf Frust gemeint und nicht auf die sexuelle Grundbedürfnisse...

wilden sex - grundbedürfniss erfühlt-frau zufrieden- alles kann passieren!!!

sport-traumfigur-anziehungskraft und ausstrahlung-männerblicke überall-der eigene mann kann sich nicht mehr satt essen...hehe und viele Männer oder die meisten stehen nunmal auf eine gute Figur! nicht Modelmassen sondern einfach WOW!!!

und viele gehen fremd weil die sich eine (super) schlanke knackige frau wünschen, thats fact! und nicht nur mal um einmal ein und raus zu spritzen...nene bekannterweise das Auge ist mit!...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2008 um 21:32
In Antwort auf kumiko_12728157

Ich denke
nicht, dass du was dagegen tun solltest. Du solltest vielleicht eher was dafür tun, dass du ohne schlechtes Gewissen jemanden finden kannst, der deine Bedürfnisse erfüllt.
Es tut deinem Kind echt nicht gut, wenn du nur wegen ihm mit dem Vater zusammen bleibst. Dein Kind merkt, wenn du unglücklich bist, auch jetzt schon, und später erst recht. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Wenn du mit dem Vater keine richtige Beziehung mehr führen kannst/willst, dann musst du dich von ihm trennen!

...
habe heute versucht mit ihm zu reden, nachdem es wieder mal nur beleidigungen seinerseits gehagelt hat. ich habe ihn gebeten auszuziehen da ich es nicht mehr ertragen kann mit ihm zusammen zu leben. er hat sich auf unsere abmachung berufen und mir gedroht, dass falls ich mit dem kleinen ausziehen würde weiß gott was passiert. man muss dazu sagen, dass er eine familie hat, die naja, wie soll mans ausdrücken...? ein beispiel vielleicht: als ich im 7. monat schwanger wollten seine geschwister mich aus meiner (!) wohnung prügeln falls ich nicht freiwillig ausziehe. da stand ich dann, schwanger, nachts, ohne geld, ohne ausweis, ohne irgendwas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest